Benachrichtigungen
Alles löschen

Knorr und die "Zigeunersauce"

Seite 3 / 3

birgit704
Themenstarter
Beiträge : 79

Hallo,

ich las gerade auf rpo, dass die Fa. Knorr ihrer Zigeunersauce einen neuen Begriff verpassen will. Schon tobt im Forum dort eine heftige Diskussion ob des dt. Kulturguts. Eine Umbenennung wäre ein Einknicken vor umstürzlerischen Forderungen von nicht erwünschten Ausländern (genauso wie damals mit dem Begriff N...kuss) - so eine Zusammenfassung der Meinung vieler unsachlich tobender User dort, die Deutschland in seiner Existenz gefährdet sehen. Ich frage mich, ist Deutschland untergegangen, weil es statt Raider nun Twix heißt?

Antwort
201 Antworten
mmieks
 mmieks
Beiträge : 1007

Schokolade aus Puffreis
Mir ist jetzt eine Schokolade eingefallen, die einen Zutat hat, die ziemlich ordinär klingt:

Hier wartet vielleicht die nächste notwendige Korrektur, um seriös zu bleiben 😊

mmieks antworten
7 Antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12131

😀 😀

neubaugoere antworten
Banji
 Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3583

😢 Puffreis ... ich mach mich in die Hose ... 😀

banji antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1326

Das heißt auch "Bordellgetreide".

murphyline antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1007

Du hast es erfasst, was mein (Hinter)gedanke war 😊

mmieks antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2806

Pommes de la Bordelle
In den 80ern war französische Küche "in".

Ich glaube es war in der Sendung Scheibenwischer, bin mir da nicht sicher.

Weil alles französisch klingen musste sprach er von.

Pommes (Kartoffeln) de la Bordelle.

zu deutsch Kartoffelpuffer

jigal antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1007

An Kartoffelpuffer habe ich noch gar nicht gedacht .-)

mmieks antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1326

schon mal über Pop(p)korn nachgedacht?

murphyline antworten


lhoovpee
Beiträge : 2256

Das sind wahrscheinlich die gleichen, die sich lieber darüber aufregen, dass Weißrussland nun Belarus genannt wird.
Es ist doch viel einfacher über Wörter zu streiten als über Inhalte.

lhoovpee antworten
Miss.Piggy
Beiträge : 1629

Statement von Romani Rose

Der Zentralrat der Deutschen Sinti und Roma begrüßte die Entscheidung. "Es ist gut, dass Knorr hier auf die Beschwerden offenbar vieler Menschen reagiert", sagte der Vorsitzende Romani Rose der Zeitung. Ihm selbst bereite allerdings der wachsende Antiziganismus in Deutschland und Europa größere Sorgen. "Für den Zentralrat sind vor diesem Hintergrund Zigeunerschnitzel und Zigeunersauce nicht von oberster Dringlichkeit." Viel wichtiger sei es, Begriffe wie "Zigeuner" kontextabhängig zu bewerten, "wenn etwa in Fußballstadien "Zigeuner" oder "Jude" mit offen beleidigender Absicht skandiert wird".

Quelle

Dem ist nichts hinzuzufügen.

miss-piggy antworten
7 Antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2925
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Ich habe ein paar Zigeuner als Freunde. Die nennen sich selbst Zigeuner und amüsieren sich, wenn jemand Sinti, oder Roma sagt.

orangsaya antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1629
Veröffentlicht von: @orangsaya

Ich habe ein paar Zigeuner als Freunde. Die nennen sich selbst Zigeuner und amüsieren sich, wenn jemand Sinti, oder Roma sagt.

Ich kenne auch einen, der sich selbst gern Zigeuner nennt, obwohl er sogar nur ein halber Zigeuner ist.

miss-piggy antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973

Ich habe ein paar Zigeuner als Freunde. Die nennen sich selbst Zigeuner und amüsieren sich, wenn jemand Sinti, oder Roma sagt.

ich kenne auch frauen die sich selbst als Schlampen bezeichnen. ist aber kein Grund alle frauen als solche zu bezeichnen.

johannes22 antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @johannes22

ich kenne auch frauen die sich selbst als Schlampen bezeichnen. ist aber kein Grund alle frauen als solche zu bezeichnen.

Wie der Zentralrat schon völlig korrekt angemerkt hat, geht es auch (oder vor allem?) um den Kontext.
Im Fall der Zigeunersoße ist es offensichtlich, dass er nicht beleidigend gemeint ist.

groffin antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973

Wie der Zentralrat schon völlig korrekt angemerkt hat, geht es auch (oder vor allem?) um den Kontext.
Im Fall der Zigeunersoße ist es offensichtlich, dass er nicht beleidigend gemeint ist.

Es ging um das "Argument" das einige Sinti und Roma den begriff Zigeuner für unproblematisch halten. Das zieht nicht weil es nun mal ein abwertender begrff ist der jede menge Stereotype verbreitet. Und ALLE Sinti oder roma die ich kenne (und das sind viele) lehnen den begriff Zigeuner ab.
Und es spricht NICHTS gegen eine Sauce ungarischer Art. Oder Schokoküsse.

johannes22 antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @johannes22

Es ging um das "Argument" das einige Sinti und Roma den begriff Zigeuner für unproblematisch halten.

Was ja durchaus so sein kann.

Veröffentlicht von: @johannes22

Das zieht nicht weil es nun mal ein abwertender begrff ist der jede menge Stereotype verbreitet.

Ich verstehe, dass viele Sinti und Roma den Begriff Zigeuner so empfinden und er sicher auch so verwendet wurde und wird. Daher ist es für mich auch in Ordnung, ihn nicht zu verwenden. Einfach aus Respekt heraus.
Allerdings - und diese Diskussion verstehe ich unabhängig von einer Rechtfertigung ob der Begriff nun weiter verwendet werden sollte oder nicht - gibt es zahlreiche Wörter, die auch im Laufe der Zeit einen Bedeutungswandel durchgemacht haben - siehe z.B. "geil". Je nach Kontext kann das ebenso eine Beleidigung sein, ein Lob oder einfach Alltagssprache.
Und die Kritik der Sinti und Roma, wie ich sie verstehe - richtet sich vor allem auf die abwertende Verwendung als Beleidigung.

Veröffentlicht von: @johannes22

Und ALLE Sinti oder roma die ich kenne (und das sind viele) lehnen den begriff Zigeuner ab.

Hast Du sie schon einmal gefragt, wie sie zur Zigeuner Soße stehen?
Dass sie "Zigeuner" im Kontext einer Beleidigung ablehnen ist mir klar.

Veröffentlicht von: @johannes22

Und es spricht NICHTS gegen eine Sauce ungarischer Art. Oder Schokoküsse.

Wie gesagt: habe ich kein Problem damit, wenn es für die Betroffenen selbst ein Problem ist. Für mich ist der Begriff Zigeuner anders besetzt und daher verlasse ich mich auf deren offizielle Aussagen und dem was mir von Menschen wie Dir berichtet wird. Mir tuts nicht weh und wenn dadurch alle ein bißchen friedlicher werden ists okay.

Persönlich stört mich die Diskussionskultur die heutzutage von den Dritten praktiziert wird, die sich selbst zu "Verteidigern der Toleranz" und "Rettern der Unterdrückten" ausrufen und dabei selbst jegliche Grenzen für Sitte und Anstand überschreiten. Den anderen mundtot machen indem man ihn in die rechte Ecke stellt, Shitstorms lostreten und sogar in Einzelfällen die Androhung von Gewalt - das ist nicht das, was ich unter Meinungsfreiheit verstehe.
Romani Rose hat schon Recht: es kommt auf den Kontext an.

groffin antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973

Hast Du sie schon einmal gefragt, wie sie zur Zigeuner Soße stehen?
Dass sie "Zigeuner" im Kontext einer Beleidigung ablehnen ist mir klar.

Nö aber ich bin mal übelst ins Fettnäppfchen getretet, als ich einer (schwarzen) Schülerin gegenüber von "Negerküssen" gesprochen habe (als ich ein paar Schokoküsse gegessen habe).
Da sie mich sehr schätzte war sie allerübelst verletzt.
Seitdem bin ich in solchen heiklen begriffen ziemlich sensibilisiert und passe halt auf.

Wie gesagt: habe ich kein Problem damit, wenn es für die Betroffenen selbst ein Problem ist. Für mich ist der Begriff Zigeuner anders besetzt und daher verlasse ich mich auf deren offizielle Aussagen und dem was mir von Menschen wie Dir berichtet wird. Mir tuts nicht weh und wenn dadurch alle ein bißchen friedlicher werden ists okay.

Seh ich genauso

johannes22 antworten


Feliciah
Beiträge : 806

...mal etwas zur Ehre unseres Herrn. 😊
Ich mag den Lobgesang der deutschen Sinti.

Schade, dass in diesem Video so viele Nebengeräusche sind. Die Sängerin hat eine wunderschöne Stimme, wie ich finde:

https://www.youtube.com/watch?v=OC5Hr5zKgSo

(Der englische Titel dazu: "I sing praises to your name".

feliciah antworten
Murphyline
Beiträge : 1326

Hamburger umbenennen!!!
Als gebürtige Hamburgerin fühle ich mich immer wieder diskriminiert, wenn Brötchen mit Fleischklopsen drin "Hamburger" genannt werden.
Ich fordere MC Donalds daher auf, ihre Brötchen umzutaufen!!!

Wie finden das die Berliner? (Krapfen)
Die Frankfurter? (Würstchen)
Die Wiener ? (Würstchen)
Die Amerikaner? (Kuchen)

murphyline antworten
23 Antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 4769

Ich würde mich als armes Würstchen fühlen, würde ich das allen Ernstes gleichsetzen wollen.

stundenglas antworten
Banji
 Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3583

Wiener Würstchen gab es schon zu meiner Kindheit - sogar in der DDR.
Ich habe als Kind nie den Bezug zur Stadt "Wien" gesehen, so verselbständigt hatte sich dieser Begriff als Würstchen-Titel.

Erst als ich das erste Mal in meinem Leben in Österreich war und sich ein österreichischer Kollege schmunzelnd über die anwesend laustarken Wiener äußerte als "arme Wiener Würstchen" ist mir ein Licht aufgegangen.
Die Wiener scheinen im Restösterreich genauso beliebt zu sein wie die Preußen in Bayern.

banji antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1007

Für Restösterreich stimmt das, dass ihr Verhältnis zu den Wiendern mitunter sehr spöttisch ist 😊

Allerdings nennen wir in Österreich die Wiener Würstchen Frankfurter Würsttel 😊

mmieks antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @mmieks

Allerdings nennen wir in Österreich die Wiener Würstchen Frankfurter Würsttel 😊

*Besserwissermodusan*
Was sie ja auch sind.
Der Erfinder war ein Metzger aus Frankfurt, der schließlich nach Wien zog.

Angeblich hatte er dann aufgrund der Fleischpreise in Wien nicht nur Schwein, sondern auch Rindfleisch in seinen Würstchen verarbeitet.
Man kann sich daher darüber streiten, ob das ein eigenständiges Produkt ist oder schlicht ein Marketing-Gag.

groffin antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2806

Wenn ich beim Albrecht Discount die Würste anschauen.
Dann sind in Frankfurt wohl Rindswürste üblich.
Die Hamburger in den USA kommen wohl durch einen Metzger aus Hamburg. Ein Thüringer und ein Nürnberger sind stolz auf die so genannte Wurst. Aber klar zu Mc Donalds und Burger King geht niemand, aber der Parkplatz ist gut gefüllt.

jigal antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1007

Ich bin ein "Wirtshauskind" wir hatten (und haben noch) neben dem Gasthaus eine angeschlossene Metzgerei. Jetzt in 5. Generation und alles in Bio.

Inzwischen wird deutlich gesagt, ob es Schweinwürstel, Kalbswürstel oder Putenwürstel sind. Nur die Schweinswürstel sind Frankfurter

mmieks antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2806

Nun die Rindswürste sehe ja anders aus.
Ach ja fällt mir ein Kollege vor etwas mehr als 20 Jahren ein.
Wir bekamen zu Weihnachten ein "Fresspaket".
Bockwürste im Glas, süßes, was alles drin war weiß ich nicht.
Ein Kollege wollte das andere Paket auf den einen Stand "Wiener" auf den anderen "Frankfurter". Optisch waren die gleich, er meinte die eine Sorte hätte einen nicht so festen Darm.

jigal antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1007

Ich weiß nur, dass gesagt wird: Die Frankfurter Würstel sind nur echt, wenn es beim Reinbeißen "Knackt"

mmieks antworten
Banji
 Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3583

Aber das Gute an die Wienern ist: sie sagen: "Viertel drei." und nicht "Viertel nach zwei."

😀

banji antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1007

Uhrzeit
hä?

Wir sagen " Viertel nach zwei" oder "Dreiviertel drei" bei einer Viertelstunde vor drei.

Die Wiener nennen das wie die Deutschen? 😀

-

mmieks antworten
Banji
 Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3583

Dann haben mir meine österreichischen Freude im Salzkammergut was falsches erzählt ... 🙁

Veröffentlicht von: @mmieks

Die Wiener nennen das wie die Deutschen? 😀

Hier muss man zwischen Ost- und Westdeutschen unterscheiden ... 😀

banji antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1007

Na ja, meine deutschen Freunde lachen über unsere unsere komplizierte Sprechweise bei der Uhrzeit. 😀

mmieks antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2806

Nein es ist nicht eine Frage zwischen West und Ost. Eher Nord und Süd.
Wobei der Main mal wie bei der Weißwurst der Äquator ist.

jigal antworten
Banji
 Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3583

ein guter Freude aus Hameln hat aber immer von viertel vor 12 geredet, während ich auf dreiviertel 12 bestand ... und Hameln liegt m.E. nördlich des Weißwurstkreises ...

banji antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2806

Genau und nicht in den ehem. sowj. Besatzungszone.
Somit ist Viertel vor drei im Norden üblich und nicht eine Frage von Ost oder West, wobei die DDR wohl auch nördlich des Mains lag.

jigal antworten
Banji
 Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3583
Veröffentlicht von: @jigal

wobei die DDR wohl auch nördlich des Mains lag.

Meistens jedenfalls.

banji antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

wobei die DDR wohl auch nördlich des Mains lag.

Meistens jedenfalls.

Hunderprozentig!

ungehorsam antworten
Banji
 Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3583

Wie sagen die Wiener eigentlich zum 7. Tag der Woche?

Samstag oder Sonnabend?

banji antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1007

a) Es ist auf profaner Ebene der 6. Tag der Woche

b) Samstag (ich wüsste nicht, dass die Wiener ihn anders nennen als wir Oberösterreicher)

mmieks antworten
Banji
 Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3583

a) ich zähle die Woche in geistlicher Weise. 😊
b) Schade. Ich suche Bundesgenossen, die den "Samstag" genauso verabscheuen wie ich. 😊

banji antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1007

a) ist klar 😊
b) ich versehe deinen Wunsch 😊
Aber bei Sonnabend ist nur der Abend lang 😀,
Tagsüber verläuft er in vielen Sparten sehr hektisch, oft auch weil gewisse Bürger in ihrem Freizeitverhalten über die Stränge schlagen.

mmieks antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1326
Veröffentlicht von: @banji

b) Schade. Ich suche Bundesgenossen, die den "Samstag" genauso verabscheuen wie ich. 😊

Aber am Samstag kommt doch das Sams !!!

murphyline antworten
Banji
 Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3583

Mir ist der "Sonn" lieber ... der Samstag klingt nach Ramschtag ...

banji antworten


tristesse
Beiträge : 17265

[gestrichen - MfG Orleander]
[Unterstellungen etc. gestrichen - MfG Orleander]

tristesse antworten
Seite 3 / 3
Teilen: