Benachrichtigungen
Alles löschen

Maaßen rauswerfen?

Seite 1 / 2

Jimmy
 Jimmy
Themenstarter
Beiträge : 155

Hallo,

AKK schlägt ja vor, Herrn Maaßen aus der CDU zu werfen.
Ostdeutsche Politiker warnen heute davor.

Ich muss zugeben, ich mag den Herrn Maßen auch überhaupt nicht.
Aber ich fürchte, die CDU sollte sich die Bandbreite gönnen, auch solche Leute in der Partei zu lassen, um der AfD nicht noch mehr Rückenwind zu geben.

Was meint ihr? Hätte Maaßen schon längst in die AfD eintreten sollen?
Kann sich die CDU leisten, ein Parteiausschlussverfahren anzustrengen, obwohl man bei der SPD doch sieht, wie schwierig solche Sachen sind?

Gruß, Jimmy

Antwort
126 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17879

Hier dementiert sie... ist das wieder so ein aus-dem-Zusammenhang-gerissenes Ding?

https://web.de/magazine/politik/annegret-kramp-karrenbauer-ausschluss-hans-georg-maassen-gefordert-33940046

Klarstellung von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer: Die Verteidigungsministerin habe keinen Parteiausschluss von Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen gefordert. Ein Interview von AKK hatte am Samstag für Wirbel gesorgt.

lg
Deborah

deborah71 antworten
4 Antworten
TylerD
 TylerD
(@tylerd)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 124
Veröffentlicht von: @deborah71

Hier dementiert sie... ist das wieder so ein aus-dem-Zusammenhang-gerissenes Ding?

Also, wenn ich die Frage und ihre Antwort darauf lese... Wenn sie mit einem "Ja" oder "Nein" statt der verschwurbelten Aussage geantwortet hätte, wäre klar gewesen was sie meint.

Entweder, sie hat ein Problem damit, ihre Gedanken klar in Worte zu fassen, oder sie startet Testballons um dann zurückzurudern, wenn das, was man rauslesen kann, nicht gut ankommt.

Das erinnert mich an ihre Aussage
"Und die Frage stellt sich schon mit Blick auf das Thema Meinungsmache, was sind eigentlich Regeln aus dem analogen Bereich und welche Regeln gelten eigentlich für den digitalen Bereich, ja oder nein."
https://www.tagesschau.de/inland/youtube-akk-101.html

Und danach hat sie auf Twitter geschrieben, es wäre absurd ihr zu unterstellen, dass sie Meinungsäußerungen regulieren will. Aber was macht man mit Regeln anders als regulieren? Und wieso sollte man in einer Partei darüber reden, die zur Legislative gehört und Gesetze verabschieden kann, wenn man nicht genau das in Betracht zieht?

tylerd antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17879
Veröffentlicht von: @tylerd

Entweder, sie hat ein Problem damit, ihre Gedanken klar in Worte zu fassen, oder sie startet Testballons um dann zurückzurudern, wenn das, was man rauslesen kann, nicht gut ankommt.

Ich hab ein anderes Bild dazu... gerade auch wegen der ursprünglich unklaren Aussage und nun wieder.... ein Domino-Selbstläufer.. einmal angestossen....

es schmeckt nicht...

deborah71 antworten
TylerD
 TylerD
(@tylerd)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 124
Veröffentlicht von: @deborah71

Ich hab ein anderes Bild dazu... gerade auch wegen der ursprünglich unklaren Aussage und nun wieder.... ein Domino-Selbstläufer.. einmal angestossen....

Bei Maaßen. Kann sein.

Aber auf mich wirkt es so, als ob das allgemein ihre Art ist. Sie hat, wenn ich mich richtig erinnere, auch auf die Frage, ob sie eine Kanzlerkandidatur anstrebt, keine klare Aussage gemacht. Nur was in die Richtung "..bla..nicht die richtige Zeit darüber zu reden..bla..Wahlen in den Bundesländern..bla..Parteitag im Herbst..bla..im Hinblick auf das Wahljahr 2020 richtig aufstellen..bla".

Das war eine Ja-oder-Nein-Frage. Der Journalist hat nicht gefragt, wie die Partei strategisch die Kanzlerkandidaturfrage angeht. Er hat gefragt, ob sie Kanzlerin werden will. 😐
Ich hoffe ja, sie wird es nicht. Wenn sie, die sich unklar ausdrückt, mit Trump redet, der auch klare Aussagen nicht versteht, haben wir vielleicht aus Versehen einen dritten Weltkrieg. Oder sie bestellt bei ihm pinke Einhorndrohnen mit Laseraugen für die Bundeswehr damit unsere neue Pinky-Pie-Kavalleriestaffel den Iran zusammen mit den USA einnimmt.

tylerd antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17879

So Rumgeeiere ist kein guter Stil. Mit sowas kann man sich immer rausreden und die Strategie anwenden: ich hab was gesagt, aber ihr habt es falsch interpretiert.

Auf sowas kann man sich im Ernstfall nicht verlassen und es haben immer die anderen den schwarzen Peter. Damit sägt sie sich doch selbst ab.

Mich erinnert das an was.... Delphi oder so... da muss ich mal drüber nachdenken und beobachten.

deborah71 antworten


TylerD
 TylerD
Beiträge : 124
Veröffentlicht von: @jimmy

Aber ich fürchte, die CDU sollte sich die Bandbreite gönnen, auch solche Leute in der Partei zu lassen, um der AfD nicht noch mehr Rückenwind zu geben.

Ich weiß nicht. Wozu sollte man die Kopie wählen, wenn man das Original haben kann? Zumal es sein kann, dass die Union dann Stimmen weiter links verliert.

tylerd antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @jimmy

Was meint ihr? Hätte Maaßen schon längst in die AfD eintreten sollen?
Kann sich die CDU leisten, ein Parteiausschlussverfahren anzustrengen, obwohl man bei der SPD doch sieht, wie schwierig solche Sachen sind?

Maaßen und die Mitglieder der "Werteunion" wollen die CDU von innen heraus erneuern, d. h. sie wieder zu ihren früheren konservativen Positionen zurückführen.

Anonymous antworten
20 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @julia46

Maaßen und die Mitglieder der "Werteunion" wollen die CDU von innen heraus erneuern, d. h. sie wieder zu ihren früheren konservativen Positionen zurückführen.

Mein Problem mit der Werteuniion ist, dass ich darin keine Werte zu erkennen vermag, die sie vertreten. Zumindest keine christlichen Werte. Alles, was ich da zu erkennen mag, ist eine Liebe zum Totalitarismus, zur Ausgrenzung andersdenkender bis hin zum Hass und seinen Folgen. Da, wo Deutschland diesem Muster gefolgt ist, ist es tief ins primitive gefallen. Das waren keine Werte sondern eher ein niedermähen von Werten - und darunter leidet unsere Nation bis heute. Warum also alles platt machen, was da zaghaft zu wachsen beginnt unter der Knute einer pseudonationalen Terrorherrschaft - denn das ist die klassische Konsequenz von totalitären Ansätzen und das ist auch mit einer "Werteunion" nicht anders.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Mein Problem mit der Werteuniion ist, dass ich darin keine Werte zu erkennen vermag, die sie vertreten. Zumindest keine christlichen Werte.

Welche christlichen Werte vertritt denn die CDU bzw. eine andere Partei, die du wählst?

Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Alles, was ich da zu erkennen mag, ist eine Liebe zum Totalitarismus, zur Ausgrenzung andersdenkender bis hin zum Hass und seinen Folgen.

Diese krasse Behauptung kannst du bestimmt mit konkreten Beispielen untermauern.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @julia46

Welche christlichen Werte vertritt denn die CDU bzw. eine andere Partei, die du wählst?

Ich bleibe mal bei der CDU:
Ich halte die Partei für absolut treu gegenüber unsere Verfassung und ich halte unsere Verfassung für eine gute Umsetzung christlicher Werte für eine weltliche "Hausordnung" eines Staates.

Ich erlebe unseren Staat als einen freiheitlichen Staat, in dem ich sagen kann, was ich will (solange ich dabei keine Straftat begehe) ohne Konsequenzen befürchten zu müssen - selbst wenn das den Regierenden zu wider wäre.

Ich kann frei wählen - und ich kann mich sogar frei am politischen Prozess beteiligen indem ich mich zur Wahl stellen lasse.

Ich erlebe unseren Staat als einen Staat, der die Menschen wertschätzt - und zwar unabhängig von Geschlecht, Alter, Religionszugehörigkeit oder Herkunft. Das ist für mich ein zentral christliches Moment, weil es gelebte Nächstenliebe ist.

Ich lebe in einem Land, in dem eine gewisse Ordnung herrscht, die mich angstfrei leben lässt. Unsere Probleme in Bezug auf Gewalttaten sind relativ gering und wir haben eine Polizei, die sich darum kümmert. Diese würde ich allerdings gerne gestärkt sehen.

Wir haben keine Korruption und wo die sich Bahn brechen will, wird sie umgehend bekämpft.

Wir haben einen demokratischen Rechtsstaat, in dem Legislative, Judikative und Exekutive unabhängig genäß der Gesetze agieren und ein rechtsstaatliches Miteinander garantieren.

Wir leben in einem Land, dem es wirtschaftlich sehr gut geht. Diesen Segen sollten wir uns nicht schlecht reden. Gewiss drohen PRobleme und sind schon da. Wir kommen aus einer Zeit, in der Deutschland strukturell bedingt sehr stark profitiert hat. Das geht nun zu Ende und wir müssen uns neu ausrichten. Dabei sind bereits Chancen vertan worden, als die Industire von Frau Merkel angeregte ökologische Neuorientierung bockig begegnet ist. Aber auch jetzt noch können wir uns sortieren und neu ausrichten.

All das, was ich für gut halte, ist auch eine Frucht der Partei, die uns für viele Jahre mitregiert hat - und insbesondere von Frau Merkel.

Ich weiß nicht, ob es überhaupt so etwas wie eine "christliche" Politik geben kann, da Jesus ja auf eine geistiges Reich, das Himmelreich, fokussierte, während die Politik sich um rein materielle Dinge und ein materielle Welt kümmern muss.

Aber die Politiker können einem christlichen Kontext entstammen - und da ist Frau Merkel für mich eines der positivsten Beispiele, die mir einfallen. Sie ist Pfarrerstochter und sie ist in einem Kontext mit behinderten Menschen aufgewachsen. Das hat ihr sowohl ein starkes geistig-moralisches Fundament gegeben wie es ihr auch ein außerordentlich starke soziale Intelligenz und Persönlichkeit mitgegeben hat. Ihr Fleiß und ihre Intelligenz mag man als Früchte dieses Bodens betrachten - aber die kann man vielleicht auch anders erwerben.

Wenn ich mich fragen würde: wie würde Jesus das so machen? - Dann würde ich ziemlich viel Übereinstimmung zum Weg von Frau Merkel und kaum Übereinstimmung zur Haltung von Herrn Maaßen finden.

Veröffentlicht von: @julia46

Diese krasse Behauptung kannst du bestimmt mit konkreten Beispielen untermauern.

Du brauchst Dir nur seine Haltung zu den Flüchtlingen oder generell Ausländern ansehen - und dann das, was der Verfassungsschutz da in Sachen NSU sich geleistet hat. Leider wird uns da ja die ganze Wahrheit auf eine Jahrhundert verwehrt ...

Anonymous antworten
TylerD
 TylerD
(@tylerd)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 124
Veröffentlicht von: @julia46

Welche christlichen Werte vertritt denn die CDU bzw. eine andere Partei, die du wählst?

Zumindest hat die Union laut ihres Namens den Anspruch, das zu tun.

tylerd antworten
joe390
 joe390
(@joe390)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 466

Die Werte der Werteunion

Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Mein Problem mit der Werteuniion ist, dass ich darin keine Werte zu erkennen vermag, die sie vertreten. Zumindest keine christlichen Werte. Alles, was ich da zu erkennen mag, ist eine Liebe zum Totalitarismus, zur Ausgrenzung andersdenkender bis hin zum Hass

Danke für den Anlass, mal danach zu googeln 😉. Hier also findest du die Positionen der Werteunion:

https://werteunion.net/wofuer-wir-kaempfen/positionen/

Daran ist nichts totalitär, ausgrenzend oder von Hass geprägt, das meiste ist schlicht vernünftig.

joe390 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @joe390

Daran ist nichts totalitär, ausgrenzend oder von Hass geprägt, das meiste ist schlicht vernünftig.

Sehe ich auch so.
Doch da christliche Werte derzeit in erster Linie mit "Liebe, Mitmenschlichkeit und Toleranz" definiert werden und höchstens mit Wehrhaftigkeit gegenüber der eigenen Bevölkerung, bekommen viele eben bei jeder millimeterweisen Abweichung von Merkels Kurs Panik vor dem Erwachen des "Vierten Reiches". 🙄

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @julia46

Doch da christliche Werte derzeit in erster Linie mit "Liebe, Mitmenschlichkeit und Toleranz" definiert werden und höchstens mit Wehrhaftigkeit gegenüber der eigenen Bevölkerung, bekommen viele eben bei jeder millimeterweisen Abweichung von Merkels Kurs Panik vor dem Erwachen des "Vierten Reiches". 🙄

Wo bekommen denn Mitbürger bei Abweichung von Merkels Kurs Schwiergkeiten? Es gibt vielleicht Menschen mit anderen Meinungen, die die auch klar und deutlich vertreten - aber Gewalt gegen Andersdenkende geht gar nicht und es wird auch niemand inhaftiert oder (wenn Du schon von "viertem Reich" sprichst) kaltblütig ermordet.

Nach meiner Einschätzung handelt Frau Merkel komplett rechtsstaatlich und ich kann keine Neigungen, die auf ein "Viertes Reich" hindeuten, erkennen. Da ich solche Bemerkungen schon öfter gehört habe, würde ich gerne mal von konkreten Fällen hören, die so eine These stützen könnten.

Ohne solche Hinweise halte ich das ganze Gerede um eine Unfreiheit, die Frau Merkel in die Gesellschaft tragen soll, für reine Propaganda von Menschen, die frustriert sind, weil niemand auf ihre poltischen Ideen anspringt und diese im demokratischen Prozess kaum zu verwirklichen sein dürften.

Auch ich fürchte ein "Viertes Reich" - allerdings eher durch rechte Kräfte, die versuchen mit verbrecherischen Methoden unseren Rechtsstaat und unsere Demokratie auszuhebeln und über Verunsicherung und Panikmache Angst schüren, die dann wieder einen "starken Staat" mit totalitären Ambitionen für einige Attraktiv machen könnte.

Julia, ich finde es echt ein Unding, eine Frau wie Frau Merkel in ein Licht zu stellen, das von dem, was sie tut so weit weg ist wie der Morgen vom Abend. Alles, was ich bisher in der Richtung gehört habe, war gradzu lächerlich, das Frau Merkel in die Schuhe zu schieben oder aber es waren Probleme, die keine waren, zu Elefanten aufgeblasene Mücken.

Wem nützt das alles? Dem Deutschen Volk auf gar keinen Fall. Wir müssen unter allen Umständen verhindern, wieder so tief zu fallen, dass wir in totalitäre Verhältnisse fallen. solche Verhältnisse ruinieren die Wirtschaft, die Kreativität, die Kulutur und führen zu menschenunwürdigen Zuständen. Das kann kein Mensch wollen. Außer er kann nicht mit Freiheit umgehen, weil ihm in jungen Jahren die PErsönlichkeit mit Gewalt zerstört wurde. Ich kenne solche Menschen und es sind ganz arme Menschen, die ohne glasklare Führung fast nicht lebensfähig sind. So etwas kann man therapieren. Diesen Menschen muss man kein politisches Umfeld schaffen, in dem sie sich wohlfühlen - denn es sind im Westen Gott sei Dank nur wenige.

LG
Ecc

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Wo bekommen denn Mitbürger bei Abweichung von Merkels Kurs Schwiergkeiten? Es gibt vielleicht Menschen mit anderen Meinungen, die die auch klar und deutlich vertreten - aber Gewalt gegen Andersdenkende geht gar nicht und es wird auch niemand inhaftiert oder (wenn Du schon von "viertem Reich" sprichst) kaltblütig ermordet.

Nun ja, diese Menschen können schon mal Probleme mit ihrem Arbeitgeber bekommen:

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/afd-mitglieder-duerfen-nicht-bei-awo-arbeiten-14104708.html

Außerdem findet auch eine fatale Selbstzensur statt:

https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-05/meinungsfreiheit-oeffentlichkeit-deutsche-ifd-allensbach-studie

Du hast mich außerdem missverstanden:
Menschen wie du sehen in dem Erstarken der "Rechtspopulisten" den drohenden Aufstieg des "Vierten Reiches". Damit meinte ich mitnichten die derzeitige Regierung...

Anonymous antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @julia46

Nun ja, diese Menschen können schon mal Probleme mit ihrem Arbeitgeber bekommen:

die awo ist ein tendenzbetrieb. da gelten spezielle regeln, normalerweise bekommt man keine arbeitsrechlichen probleme, wenn man einfach mitglied bei der afd ist.

Veröffentlicht von: @julia46

Außerdem findet auch eine fatale Selbstzensur statt:

in dem artikel steht nichts davon, dass das nur rechte betrifft. anhand der zahlen ist das auch nicht wahrscheinlich.
und was soll daran fatal sein, wenn man andere nicht einfach mit seiner politischen meinung belästigt?

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Zu dem "AFD Mitlgieder dürfen nicth bei AWO arbeiten:

Nunja, das gibt es Kirchen ja schon lange, dass da erwartet wird, dass man der Idee der Einrichtung nicht ablehnend gegenüber steht. Da wird jawohl eine Einrichtung mit politischer Heimat entsprechend ihren Statuten die Arbeitnehmer auswählen dürfen.

Und was die Zeit Studie zur Meinungsfreiheit in Deutschland angeht, so kann ich das zum Teil nachempfinden. Diese politische Correctness nervt mitunter - aber da ist es eben wichtig, die Kinder oder generell die Menschen von der Persönlichkeit her stark zu machen, dass sie sich von so etwas nicht beeindrucken lassen. Klar werden da oft manipulative Techniken angewendet, die zum Ziel haben, die Dinge nicht vom Kern her zu betrachten sondern man packt alles in einen Sack und haut drauf.

Das können die Rechten ja aber auch und sind da kein Stück besser. Die AFD Streitkulutur wie übertriebene Empfindlichkeit auf der anderen Seite sind nicht gut für fruchtbringende politische Debatten.

Wenn es da ein Problem gibt, dann dass, dass die Schüler heute wohl nicht mehr entsprechend kritisch geschult und von der PErsönlichkeit stark gemacht werden, damit sie solchen Entwicklungen entgegentreten können. Das ist eine Sache, die die Demokratie unbedingt braucht.

Für mich ist das noch kein gesellschaftliches PRoblem - aber es wird zum gesellschaftlichen PRoblem, wenn die Menschen nicht ermutigt wwerden, weiter klar Position zu beziehen, Manipulationsversuche klar identifizieren und ansprechen können und an der Sache fair und offen argumentieren können.

Vielleicht gelingt es dem Fernsehen, das ja auch einen Blidungsauftrag hat, noch, das in der Schule versäumte nachzuholen. Wir bäruchten das dringend.

Veröffentlicht von: @julia46

Menschen wie du sehen in dem Erstarken der "Rechtspopulisten" den drohenden Aufstieg des "Vierten Reiches". Damit meinte ich mitnichten die derzeitige Regierung...

Ja, dann habe ich Dich falsch verstanden. Ja, ich mache mich da in der Tat entsprechende Sorgen. All die Lügen der Nazis, das hohle Fundament, der Betrug und die dann folgenden Verbrechen scheinen mir von erschreckend vielen Menschen in Deutschland nicht erkannt und damit nicht abgelehnt zu sein. Da scheint es große Bildungsdefizite zu geben.

Dabei geht es nich um eine platte "Nazi-Keule" mit der jegliche Diskussion erstickt wird sondern um Fachwissen, mit dem ich die Verbrechen und problematischen Aspekte nationalsozialistischer Ideologie genau kenne und sehr zielgerichtet und fair damit arguemtnieren und überzeugen kann.

Es scheint das Phänomen des Nationalszialismus aber überall immer wieder gerne propagandistisch benutzt zu werden:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/hongkong-china-tv-macht-propaganda-mit-zitat-von-martin-niemoeller-a-1282471.html

Hier schreckt der totalitäre Staat China nicht davor zurück, Demonstranten, die gegen den Zugriff totalitärer Kräfte auf Hong-Kong demonstrieren, als Vertreter einer satanisch inspirierten totalitären Macht zu sehen.

In diesem Kontext hätte ich mich auch nicht gewundert, wenn irgendwelche Extremisten Frau Merkel aus propagandistischen Gründen und ohne jeden Sinn und Verstand in dieser Art "einordnen".

LG
Ecc

Anonymous antworten
DustinPedroia
(@dustinpedroia)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 229

vier rote Smilies... naja braune kann man ja nicht vergeben... sonst wären es wohl keine roten geworden, vermute ich.

Nachtrag vom 19.08.2019 1351
Um Missverständnissen vorzubeugen, ich beziehe mich nicht auf Ecclesia, ich beziehe mich rein auf jene welche mit rot bewertet haben.

dustinpedroia antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2148

Hallo Ecclesiaja

Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Alles, was ich da zu erkennen mag, ist eine Liebe zum Totalitarismus, zur Ausgrenzung andersdenkender bis hin zum Hass und seinen Folgen.

Kannst Du das anhand des Programms der Werteunion belegen?

Beste Grüße
Orleander

mrorleander antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @mrorleander

Kannst Du das anhand des Programms der Werteunion belegen?

Ich habe das Programm an anderer STelle verlinkt bekommen und mich dort schon dazu geäußert. Es gibt Punkte in diesem PRogramm, die ich kritisch sehe. Aber das PRogramm selber ist sachlich formuliert und die Forderungen halte ich im Rahmen einer politischen Auseinandersetzung problemlos für diskutierbar.

Das Problem ist jedoch, dass es bei der Wertunion ja allem Anschein nicht um das Programm sondern um Menschen, die sich aus der CDU heraus mit Rechtsextremen solidarisieren und auf deren Welle reiten und sich dabei nass und dreckig machen.

Und ich denke, dass wir da schon Beispiel genug im Thread diskutiert haben.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ecclesiaja

allem Anschein nicht um das Programm sondern um Menschen, die sich aus der CDU heraus mit Rechtsextremen solidarisieren und auf deren Welle reiten

Du solllst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
2. Mose 20, Vers 16

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ostwind

Du solllst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
2. Mose 20, Vers 16

Tue ich ja gar nicht!

Schau mal:
https://netzpolitik.org/2019/datenanalyse-maassens-follower-retweeten-rechtsradikale-accounts-aber-fast-nie-die-cdu/

Das sollte reichen - oder?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Das sollte reichen - oder?

Das ist kein Beweis dafür, dass Maaßen sich mit Rechtsextremen
"solidarisiert". Er sagt seine Meinung. Dass diese Schnittmengen mit den Ansichten von Rechtsextremisten oder der AfD hat, ist nichts neues, weil das CDU-Programm auch Schnittmengen mit dem Programm der AfD aufweist.

Außerdem galten Deine abwegigen Vorwürfe ja nicht Maaßen allein.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ostwind

Außerdem galten Deine abwegigen Vorwürfe ja nicht Maaßen allein.

Maaßen ist aber quasi deren "Gallionsfigur". Die anderen Politiker sind ja kaum bekannt.

Wenn man sich da noch einen Namen rauspickt, den man schon mal irgendwo gelesen hat, dann wäre das vielleicht Max Otte:
https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Otte

... Mitglied einer AfD nahen Stiftung ...

Aber den würde die Werteunion ja ihrerseits gerne loswerden, nachdem er sich als Terrortroll entpuppt hat:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-werteunion-fordert-ausschluss-von-umstrittenem-parteimitglied-otte-a-1273257.html

Der hier scheint mir auf den ersten Blick recht sympathisch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_J._Patzelt

Aber muss man sich intellektuell bei Göbbels bedienen, um seine Argumentation historisch zu verankern?

Christean Wagner scheint mir da unverdächtiger zu sein:
https://de.wikipedia.org/wiki/Christean_Wagner

Man muss ja nicht die Schöpfungsgeschichte als den Stein der Weisen im Biologieunterricht verkaufen - aber ich meine, dass die kreationistische Sichtweise durchaus dort betrachtet werden darf. Insofern ein interessanter Politiker.

Insgesammt scheint mir aber doch das Gesamtkonstrukt sehr nah an AfD und PEGIDA gebaut zu sein.

Anonymous antworten
Tertullian
(@tertullian)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 413

Ich fürchte, hier vereinfachst Du etwas. Maaßens Follower sind erst mal Leute, die einen Twitter-Account haben. Das müssen längst nicht nur Leute der Werte-Union sein, da dürften auch viele stramme AfDler dabei sein. Dass man seine Fans auf Twitter nicht oder nur bedingt aussuchen kann dürfte klar sein. Natürlich hat das auch mit dem Verhalten von Maaßen zu tun. Aber Maaßen muss nicht per se allein repräsentativ für die Werte-Union sein. So viel Fairness muss bei aller Kritik sein. Auch Tichy's Einblick muss man nicht mögen, aber deckungsgleich mit der AfD ist das Blatt auch nicht, auch wenn es die Grauzone zwischen der rechten Mitte und dem Rechtspopulismus besetzt. Netzpolitik.org ist grundsätzlich keine schlechte Quelle, aber bei Maaßen sind sie auch etwas befangen, weil der sie 2015 mal angezeigt hat ( https://de.wikipedia.org/wiki/Netzpolitik.org)...

tertullian antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Ecc.,

Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Mein Problem mit der Werteuniion ist, dass ich darin keine Werte zu erkennen vermag, die sie vertreten. Zumindest keine christlichen Werte.

Darf ich dich fragen, ob du dich mit ihren Positionen beschäftigt hast? Hier mal ein link https://werteunion.net/wofuer-wir-kaempfen/positionen/

Weißt du was die Bedingungen, die die Siegermächte, der Weimarer Republik aufgedrückt hat so besonders gemacht hat? Gebietsverluste, Abrüstung, Reparationen, ganz normale Bedingungen der Sieger. Aber den Deutschen die alleinige Kriegsschuld aufzudrücken, dass war in der modernen Zeit neu und ungewöhnlich und es das hat viele verbittert. Damit will ich nicht die Schuld relativieren, die nachher kommt, aber psychologisch deuten, was die Prozesse begünstigt hat.

Manchmal glaube ich, es war nicht Merkels Hauptfehler die Grenzen zu öffnen, es war die Art und Weise. Es gibt keinen Beschluss des Bundestages. Es gibt nicht mal schriftliche Dokumente mit Anweisungen an die Bundespolizei. Es war alles mündlich. Und wenn jemand etwas dagegen hatte, so wurde es als moralisch verwerflich dargestellt sich entsprechend zu äußern.

Und das hat die Debatte total vergiftet. Das wird uns noch viele Jahre nach Merkel beschäftigen. Alle, die gegen die ungeregelte Migration sind, werden automatisch als rechts, hasserfüllt usw. angesehen.

Damit will ich nicht sagen, dass es nicht haufenweise Rechte gibt, die genau das sind. Aber nun wird jede abweichende Meinung automatisch so eingestuft.

Es gibt die "Guten", die eine bunte, progressive Gesellschaft wollen und es gibt die "Bösen", die von Angst, Hass usw. gesteuert sind, die das nicht wollen.

Dabei wird dann wenig Unterschied gemacht, ob das Leute in der CDU sind und die Werte der CDU wieder herstellen wollen oder gemäßigte AfDler oder Identitäre, NPD, Pegida und CO.

Sollte sich dieser Graben vertiefen, so wird die Polarisierung immer weiter voranschreiten.

Und was ist christlich? "Mein" Ministerpräsident meint, Deutschland sei noch nie so christlich wie heute. Weil wir so solidarisch gegenüber den Flüchtlingen gehandelt haben. Ich glaube nicht, dass es um das Christentum in Deutschland gut bestellt ist da gehört mehr dazu.

Jesus sagt, ich bin die Wahrheit. In der Flüchtlingspolitik steckt viel Verlogenheit. Nun kann man sagen, AfD und Co. lügen ja noch mehr. Das eine rechtfertigt nicht das andere. Mir ist die Werteunion lieb, denn sie sagen wirklich für was sie sind.

Aber von der Politik habe ich mich verabschiedet, sollen die Werteunonler kämpfen wenn sie wollen. Den Herrn Mitsch kenne ich aus meiner Jugend in der Jungen Union. Damals hielt ich ihn für einen Karrieristen und wir waren die kleinen Rebellen, die ihm unsere Stimmen verweigerten. Mittlerweile gefällt er mir besser, denn mit seinem Engagement für die Werteunion war er bereit seine ganze Karriere zu opfern. Ich glaube nicht, dass er jemals ein Staatsamt erhält, dafür werden die Merkelianer schon sorgen.

Es erschüttert mich aber, dass du Leuten in der Union einfach so Sachen unterstellst, die man für gewöhnlich Faschisten unterstellt.

Liebe Grüße

Jadwin

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @jadwin

Weißt du was die Bedingungen, die die Siegermächte, der Weimarer Republik aufgedrückt hat so besonders gemacht hat? Gebietsverluste, Abrüstung, Reparationen, ganz normale Bedingungen der Sieger. Aber den Deutschen die alleinige Kriegsschuld aufzudrücken, dass war in der modernen Zeit neu und ungewöhnlich und es das hat viele verbittert. Damit will ich nicht die Schuld relativieren, die nachher kommt, aber psychologisch deuten, was die Prozesse begünstigt hat.

Ja, auch mit dem Teil der Geschichte kenne ich mich aus - und aus diesem Grund wurde derselbe Fehler nach 1945 ja nicht noch einmal gemacht - zumindest haben die Westmächte sich ja bemüht, Deutschland wieder an die Zivilisation anzuschließen.

Veröffentlicht von: @jadwin

Manchmal glaube ich, es war nicht Merkels Hauptfehler die Grenzen zu öffnen, es war die Art und Weise. Es gibt keinen Beschluss des Bundestages. Es gibt nicht mal schriftliche Dokumente mit Anweisungen an die Bundespolizei. Es war alles mündlich. Und wenn jemand etwas dagegen hatte, so wurde es als moralisch verwerflich dargestellt sich entsprechend zu äußern.

Weißt Du, was ein Kairos ist?
Kairos ist ein besonderer Moment, den Du greifen musst, um ihn zu nutzen. Ein Moment großer Entscheidungen die dann in diesem Moment entschlossene Handlungsbereitschaft fordern. Sonst ist es vorbei - die Chance vertan oder die Weichen in den Abgrund gestellt.

In dem Moment, wo Frau Merkel die Grenzen für Flüchtlinge öffnete standen wir an den Rand einer gigantischen humanitären Katastrophe. Das wäre um einiges schlimmer gewesen als wie die Folgen, die wir jetzt noch haben. "Was wäre wenn" sind ja immer problematische Ansätze. Ich sehe die Gefahr, wie sie Frau Merkel im Moment ihrer Entscheidung auch gesehen hat - und ich kann ihre Entscheidung gut nachvollziehen.

Veröffentlicht von: @jadwin

Und das hat die Debatte total vergiftet. Das wird uns noch viele Jahre nach Merkel beschäftigen. Alle, die gegen die ungeregelte Migration sind, werden automatisch als rechts, hasserfüllt usw. angesehen.

Wer vergiftet die Debatte denn? Ich glaube nicht, dass das die Debatte vergiftet hat. Es hat aber eine PRoblematik, die latent in Deutschland auch schon vorher vorhanden war, zugespitzt und überhaupt erst deutlich gemacht: Die Zerrissenheit der Weltbilder zwischen Ost und West, die Gegensätze von Offenheit und Verschlossenheit, Hoffnung und Angst, Liebe und Hass ...

Veröffentlicht von: @jadwin

Damit will ich nicht sagen, dass es nicht haufenweise Rechte gibt, die genau das sind. Aber nun wird jede abweichende Meinung automatisch so eingestuft.

Das sehe ich nicht so. Nehmen wir doch ruhig mal die Werteunion. Da sind Politiker, die im für die CDU und für unsere Gesellschaft diskussionswürdige Standpunkte vertreten. Dafür wird keiner gleich als "Rechtsextrem" eingestuft. Aber wenn die Vertreter sich dann mit Rechsextremen solidarisieren, wenn sie eine Rechtsextreme Strömung zu nutzen versuchen und darauf reiten, vielleicht, weil ihre Positionen sonst gesellschaftliche kaum eine Chance haben - dann spielen sie da ein ganz gefährliches Spiel.

Und genau das ist nach meinem Eindruck passiert - und damit haben die Politiker sich keinen Gefallen getan und sie dürfen sich nicht wundern, dass sie nach solchen Aktionen selbst als rechtsradikal eingestuft werden.

Veröffentlicht von: @jadwin

Es gibt die "Guten", die eine bunte, progressive Gesellschaft wollen und es gibt die "Bösen", die von Angst, Hass usw. gesteuert sind, die das nicht wollen.

Nun, in einer Demokratie gibt es immer Mehrheiten und Minderheiten. Und ich bin froh, dass im Moment die weltoffenen Bürger eher in der Mehrzahl scheinen.

Veröffentlicht von: @jadwin

Dabei wird dann wenig Unterschied gemacht, ob das Leute in der CDU sind und die Werte der CDU wieder herstellen wollen oder gemäßigte AfDler oder Identitäre, NPD, Pegida und CO.

Ich habe hier ein paar Mal schon den Artikel verlinkt, der analysiert, wie der Tweet von Herrn Maßen mit anderen Tweets verbunden ist. Er ist damit mitten in diesem braunen Sumpf drin und nicht irgendwo am Rand. Das gibt doch zu denken. Mein Eindruck ist allerdings auch, dass man im Moment eher um Abgrenzung von den extremen Positionen bemüht ist. Ob das jetzt ein politischer Schachzug ist, die eigene Herzenshaltung zu verbergen, oder aber ob da jemand über sich selber erschrocken ist und nun auf seriöse Postionen zurückkehrt, vermag ich im Moment noch nicht zu sagen. Es ist christlich zu vergeben - aber es ist menschlich und vielleicht auch nicht falsch, Menschen, die sich da gefährliche Abenteuer erlaubt haben, doch noch eine Weile kritisch zu begleiten.

Veröffentlicht von: @jadwin

Ich glaube nicht, dass es um das Christentum in Deutschland gut bestellt ist da gehört mehr dazu.

Da gebe ich Dir völlig Recht. Aber AfD und PEgida machen das nicht besser. Die tragen nicht die Liebe in die Gesellschaft und beschäftigen sich auch nicht hauptsächlich mit dem Missionieren insbesondere auch moslemischer Mitbürger.
So verbreitet man das Christentum nicht.
Das Problem ist doch, dass das Christentum in Deutschland in weiten Teilen im Siechtum liegt - und insbesondere in den Landesteilen, die jetzt ins Ultrarechte abgleiten, so gut wie nicht mehr vorhanden ist. Da fehlt es an Christen - und die Sache verdirbt erwartungsgemäß (Christen sind ja nicht umsonst "Salz", das konserviert).

Veröffentlicht von: @jadwin

In der Flüchtlingspolitik steckt viel Verlogenheit. Nun kann man sagen, AfD und Co. lügen ja noch mehr. Das eine rechtfertigt nicht das andere. Mir ist die Werteunion lieb, denn sie sagen wirklich für was sie sind.

Solange sie sagen, wofür sie sind, finde ich das OK - aber sie haben ja leider in letzter Zeit viel zu offen gezeigt, mit wem sie sind - und das hat den Schmutz in die Sache gebracht, der jetzt die "Werte" nahezu unsichtbar gemacht hat.

Veröffentlicht von: @jadwin

Es erschüttert mich aber, dass du Leuten in der Union einfach so Sachen unterstellst, die man für gewöhnlich Faschisten unterstellt.

Mein Eindruck von der Politik ist die: da sind auf der einen Seite wunderschöne Parteiprogramme in Hochglanzprospekten. Politik aber wird von Menschen gemacht und ich habe es selten erlebt, dass Politiker auf der Grundlage von Parteiprogrammen zurückgepfiffen wurden. Es ist der Mensch der zählt - und das ist gut so.

Das Programm der Wertunion mag ja diskussionswürdig sein. Auf jeden Fall ist dieses Programm kein Grund, die Vertreter dieser Sache anzugreifen. Aber dann sin da die Menschen, die sich Verbündete für ihre Haltung im nun wirklich rechtsextremen Bereich suchen - und zwar nicht nur in Bezug auf aktuelle Vertreter sondern sogar in historische Vorbilder, die man zitiert. Und da stürzt die Sache dann ab und wird untragbar.

Ich sehe natürlich auch die Not dieser Politiker. Sie sind ein Flügel innerhalb der CDU - aber ein winzig kleiner. Und wie es aussieht, haben sie nicht den Hauch einer Chance, sich innerhalb der CDU mit ihren Ansichten, einen wichtigen Platz zu sichern. Da ist die Verlockung natürlich groß, sich einer Bewegung anzuschließen, die sich eine Wehrhaft Demokratie im Grunde genommen nicht leisten kann, weil sie das System abschaffen und gegen ein totalitäres System austauschen möchte.

Das sind keine Positionen, an denen Demokraten andocken könnten. Das ist im Grunde genommen dergleiche braune Sumpf, den wir schon einmal hatten und von dem wir uns die Früchte nicht oft genug wieder vor Augen führen können. Da müssen sich Demokraten abgenzen - auch wenn man in einigen praktischen Maßnahmen sehr ähnliche Vorstellungen hat.

LG
Ecc

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Das war eine völlig unnötige Aussage von Frau AKK. Offensichtlich will man es im Umgang miteinander der SPD gleichtun.

Anstatt genüsslich dem Kasperletheater der SPD zuzuschauen, schafft es eine AKK das öffentliche Interesse mit solch einer unnötigen Aussage auf Kosten der Partei auf sich zu ziehen.
Die Frau hat sich damit praktisch ins innerparteiliche abseits manövriert. Das war es dann wohl mit größeren politischen Ämtern.
Wie kann man nur einen Mann wie Herr Maaßen, der so wichtige Parteiarbeit macht einfach so angehen? Man muss ja nicht alle mögen in solch einer großen Partei, aber als Parteivorsitzende ist man eben für alle Parteiflügel zuständig und kann keine Spaltung initiieren.

Anonymous antworten
32 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Wie kann man nur einen Mann wie Herr Maaßen, der so wichtige Parteiarbeit macht einfach so angehen?

Macht Maaßen Arbeit für die Partei - oder für sich - oder für die AfD?
Ich denke, dass man sich die Werte, für Maaßen steht, schon mal betrachten muss - und dann auf das "C" im Namen der CDU schauen. Mir fallen da eklatante Differenzen ein - nein, mehr noch: absolute Inkompatibilität.

Ich fände es besser, anders als die SPD in der Haltung zu untragbaren Mitgliedern nicht rumzueiern sondern Klartext zu reden.

Sicher war der Zeitpunkt politisch vielleicht ungeschickt - aber andererseits war er doch sehr ehrlich. Die Wähler im Osten wissen so, dass es mit der CDU keinen Weg in die braune Güllegrube geht, sondern dass man klar für christliche und somit freiheitliche Werte steht.

Wenn der Osten lieber das okkult totalitäre mag, dann sollen sie es halt wählen - und von miraus dürfen die dann auch die Bundesländer in den Ruin führen (was absehbar wäre). Klar hätten wir dann ein Problem - und dass können wir diesmal nicht unsererseits mit einem antifashistischen Schutzwall lösen.

Wir leben in politisch schwierigen Zeiten. Aber einfach so alle Kultur und Werte über Bord zu werfen und denen, die am lautesten schreien und am dreistestens Lügen die Macht zu geben - das hielte ich für falsch.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Die Wähler im Osten wissen so, dass es mit der CDU keinen Weg in die braune Güllegrube geht, sondern dass man klar für christliche und somit freiheitliche Werte steht.

Was soll den die Braune Güllegrube sein?
Welche Aussagen von Herr Maaßen stehen für die "Braune Güllegrube"?

Wie sieht es den mit den christlichen und freiheitlichen Werten in Regionen wie zB Berlin-Neukölln oder Berlin-Kreuzberg aus, in denen die CDU seit Jahrzehnten nichts zu melden hat?

Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Wir leben in politisch schwierigen Zeiten. Aber einfach so alle Kultur und Werte über Bord zu werfen und denen, die am lautesten schreien und am dreistestens Lügen die Macht zu geben - das hielte ich für falsch.

Hier geht es um Herr Maaßen. Inwieweit hat er sich als dreister Lügner einen Namen gemacht?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Was soll den die Braune Güllegrube sein?

Dann schau Dir seine Vita an:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Georg_Maa%C3%9Fen

Der Mann ist immer mehr rechts abgedriftet.
https://netzpolitik.org/2019/datenanalyse-maassens-follower-retweeten-rechtsradikale-accounts-aber-fast-nie-die-cdu/

Und wenn wir schon mal dabei sind, einen Blick in den AfD Sumpf zu werfen, dann können wir ruhig auch ein wenig genauer hinschauen:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article198711427/Antisemitismus-AfD-viel-enger-mit-Rechtsextremismus-verwoben-als-sie-es-darstellt.html

Mir konnte noch keiner vermitteln, für was für Werte die "Werteunion" eigentlich steht. So bleibt bei mir nur das Bild ihrer Früchte: brauner Gammel - wahre Antifrüchte!

Veröffentlicht von: @qdspieler

Wie sieht es den mit den christlichen und freiheitlichen Werten in Regionen wie zB Berlin-Neukölln oder Berlin-Kreuzberg aus, in denen die CDU seit Jahrzehnten nichts zu melden hat?

Wir leben in einer Demokratie, wo die Menschen lokal jeweils ihre Vertreter wählen können. Und wenn Du in Berlin. Neukölln oder Berlin-Kreuzberg christliche Werte etablieren möchtest, dann missioniere dort - und versuche nicht die dortige Kultur mit hasserfüllten Terroristenverstehern auszulöschen. Dann landest Du nämlich bei keiner christlichen Kultur sondern bei verbrannter Erde.

Veröffentlicht von: @qdspieler

Hier geht es um Herr Maaßen. Inwieweit hat er sich als dreister Lügner einen Namen gemacht?

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inland/faktencheck-maassen-101.html

https://uebermedien.de/40040/von-der-notwendigkeit-und-unmoeglichkeit-hans-georg-maassen-zu-ignorieren/

Maaßen macht sich in seinen Tweets eins mit den Verschwörungstheorietikern, die in erster Linie bemüht sind, Angst zu schüren, egal wie gehaltvoll die Verschwörungstheorie auch sein mag. Hauptsache man kann verunsichern, Hass schüren, umstürzen ...

Wenn ich mir anschaue, wie viele Politiker, Kommentatoren im Netz oder auch Menschen, denen ich begegne, gegen Angela Merkel rumproleten, dann geht es uns wohl tatsächlich zu gut. Man möchte den Zusammenbruch, um aus dem Nichts wieder Wachstum haben zu können. So kommt es mir jedenfalls vor.

Was da alles mit Hinweis auf Angela Merkels Kanzlerschaft direkt oder undirekt für Schuldzuweiseungen laut werden, dass ist der reinste Irrsinn. Neulich erzählte mir jemand, wie der BMW eines Bekannten von BMW digital überwacht und ferngewartet werden konnte - und er vergaß nicht einen Hinweis zu geben auf Angela Merkel, die solche Überwachungstechnologie ja zugelassen habe. Als wenn da Angela Merkel was damit zu tun haben würde - und als wenn diese Technik von den Autokonzernen zu unerer Überwachung installiert worden wäre ... Und wenn letzteres zutreffen sollte, dann gäbe es da wohl kaum einen Staatschef auf der Welt, der in diesem Bereich nicht Versäumnisse aufweisen würde, um seine Bürger zu schützen.

Es ist unglaublich, wie Menschen mit wirklich unfairen Anschuldigungen und sogar dreisten Lügen das kaputt reden wollen, was uns in der Welt derzeit noch gut dastehen lässt.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Mir konnte noch keiner vermitteln, für was für Werte die "Werteunion" eigentlich steht. So bleibt bei mir nur das Bild ihrer Früchte: brauner Gammel - wahre Antifrüchte!

Hierfür steht die Werteunion. Sehr einfach über deren Homepage zu finden:

https://werteunion.net/wofuer-wir-kaempfen/konservatives-manifest/

Wenn du nun selbst die WerteUnion als "braun" bezeichnest, ist das für mich eine weitere Bestätigung dafür, dass sich der öffentlich akzeptierte Meinungskorridor mittlerweile zu einem regelrechten Grat verengt hat...

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @julia46

Wenn du nun selbst die WerteUnion als "braun" bezeichnest, ist das für mich eine weitere Bestätigung dafür, dass sich der öffentlich akzeptierte Meinungskorridor mittlerweile zu einem regelrechten Grat verengt hat...

Wenn es das ist, was sie wollen - dann sehe ich da kaum Diskrepanzen zum jetzigen Weg der Union.
Es hat diese Phase unkontrollierter Einwanderung gegeben, die eine humanitäre Katastrophe verhindert hat.

Wir mögen kein Einwanderungsland sein - obwohl es in Deutschland reichlich Gebiete gibt, die man wohl kaum noch als "dicht besiedelt" bezeichnen kann und obwohl uns an vielen Stellen Arbeitskräfte fehlen. An meinem Arbeitsplatz hätten wir massive PRobleme gehabt, wenn nicht ein syrischer Flüchtling, der sich sehr gut ins Team einfügt und super Arbeit macht, zu uns gestoßen wäre.

Dann gibt es ja ein Recht auf Asyl dass uns Deutschen, die wir vor einigen Jahrzehnten selber massiv für Flüchtlinge gesorgt haben, weil ein Regime mit satanischer Durchdringung Menschen wie Vieh behandelt hat. Dass eben dieser Geist in Deutschland neu erwacht, erfüllt mich mit großer Sorge und dass die Mitglieder einer "Werteunion", die sich einer christlichen PArtei zugehörig fühlen, die Nähe zu solchen Kräften suchen, erfüllt mich mit großem Unverständnis.

Die auf der von Dir verlinkten Seite zu findenden Positionen sind so sicher nicht zu beanstanden und können selbstverständlich auch als Positonen im politischen PRozess eingebracht werden.

Nur wenn die Politiker, die sich diesen Positionen verbunden fühlen gleichzeitig völkisch nationalen Kräften, die mit dem Gesit des Nationalsozialismus spielen, ihn verharmlosen und neu über das Land zu bringen suchen, paktieren, deren Nähe suchen und sich in Tweets gegenseitig zitieren und fördern - dann hat diese Werteunion ein erhebliches "Geschmäckle", das sie für mich ungenießbar macht.

Veröffentlicht von: @julia46

ass sich der öffentlich akzeptierte Meinungskorridor mittlerweile zu einem regelrechten Grat verengt hat...

Es ist ganz sicher nicht der Meinungskorridor, der sich verengt hat. Die Grenzen zum totalitären Staat, der mit unserer Verfassung nicht kompatibel ist, dürfte sein Jahrzehnten bekannt sein. Diese Grenze ist stabil und hat sich nicht verschoben. Und jeder der meint, diese Grenze aufzuweichen oder zu überschreiten muss, der wird hoffentlich immer erkennen müsseen, dass er da ein Gebiet betrifft, in dass sich die Deutschen auf Grund ihrer Erfahrungen nie wieder hineinlocken lassen.

Eine freiheitliche Demokratie muss immer auch wehrhaft sein. Und da, wo sich Feinde aufmachen, diese zu unterhölen, schlecht zu machen und abzuschaffen, da müssen automatisch Kräfte wirksam werden, die dieses Treiben unterbinden und klarstellen, wo Freiheiten überbeansprucht werden, indem sie garantierte Freiheiten anderer gefährden.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Dann gibt es ja ein Recht auf Asyl dass uns Deutschen, die wir vor einigen Jahrzehnten selber massiv für Flüchtlinge gesorgt haben, weil ein Regime mit satanischer Durchdringung Menschen wie Vieh behandelt hat. Dass eben dieser Geist in Deutschland neu erwacht, erfüllt mich mit großer Sorge und dass die Mitglieder einer "Werteunion", die sich einer christlichen PArtei zugehörig fühlen, die Nähe zu solchen Kräften suchen, erfüllt mich mit großem Unverständnis.

Denkst du nicht, dass du etwas mehr differenzieren solltest?
Nicht jeder, der eine Begrenzung der Zuwanderung etc. fordert, sucht die Nähe zum "Geist der Nationalsozialisten".

Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Die auf der von Dir verlinkten Seite zu findenden Positionen sind so sicher nicht zu beanstanden und können selbstverständlich auch als Positonen im politischen PRozess eingebracht werden.

Eben. Doch geltendes Recht wird leider nicht immer konsequent durchgesetzt. Allzu oft kapituliert der Staat z. B. bei der Durchführung von rechtmäßigen Abschiebungen, werden viel zu milde Strafen bei Mehrfachtätern (Intensivtätern) verhängt, wird nicht gegen die Zuwanderung in unsere Sozialsysteme unternommen ...

Außerdem sind die Grenzen sind nach wie vor offen, etc.

Diese Angst vor "hässlichen Bildern" ist fatal!

Anonymous antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @julia46

Nicht jeder, der eine Begrenzung der Zuwanderung etc. fordert, sucht die Nähe zum "Geist der Nationalsozialisten".

nur dass die werteunion weit über "begrenzung der einwanderung" hinausgeht.

Veröffentlicht von: @julia46

Doch geltendes Recht wird leider nicht immer konsequent durchgesetzt.

dieses mantra ist einfach ausgelutscht. die sogenannten konservativen müssten schon ein bisschen mehr bieten, als irgendwelche märchen, die sonst die domäne der afd ist.

Veröffentlicht von: @julia46

Außerdem sind die Grenzen sind nach wie vor offen, etc.

dito.

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @mrb-ii

dieses mantra ist einfach ausgelutscht. die sogenannten konservativen müssten schon ein bisschen mehr bieten, als irgendwelche märchen, die sonst die domäne der afd ist

Veröffentlicht von: @mrb-ii

dito.

Nur weil etwas, wie du es nennst "ausgelutscht" oder "die Domäne der AfD" ist, wird es nicht automatisch unwahr. Belege für die nur unzureichende Ausschöpfung unserer vielgepriesenen rechtsstaatlichen Gesetze findest du selber zu Hauf im Netz.

Anonymous antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @julia46

Nur weil etwas, wie du es nennst "ausgelutscht" oder "die Domäne der AfD" ist, wird es nicht automatisch unwahr.

von automatisch hat auch niemand etwas geschrieben, umwahr sind die meisten behauptungen, bezüglich offener grenzen, migration, flüchtlingswesen und dem angeblich rechtswidrigen agieren der merkel administartion dennoch.
das trifft nicht nur auf die afd, sondern auch auf die ins gleiche horn blasende werteunion zu.

Veröffentlicht von: @julia46

Belege für die nur unzureichende Ausschöpfung unserer vielgepriesenen rechtsstaatlichen Gesetze findest du selber zu Hauf im Netz.

das denke ich nicht.

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @mrb-ii

von automatisch hat auch niemand etwas geschrieben, umwahr sind die meisten behauptungen, bezüglich offener grenzen, migration, flüchtlingswesen und dem angeblich rechtswidrigen agieren der merkel administartion dennoch. das trifft nicht nur auf die afd, sondern auch auf die ins gleiche horn blasende werteunion zu.

Weshalb behaupten dann intelligente, gesetzestreue Menschen wie z. B. Herr Maaßen und Herr Wendt das immer wieder? Alles Populismus und basta?

Kannst du mal bitte Belege dafür liefern, dass diese Behauptungen falsch sind?

Anonymous antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @julia46

Weshalb behaupten dann intelligente, gesetzestreue Menschen wie z. B. Herr Maaßen und Herr Wendt das immer wieder?

spekualtionen über motive anderer sind auf jesus.de nicht erwünscht und werden sanktioniert. im übrigen ist es unerheblich, weswegen rechtskonservative die bevölkerung mit unwahrheiten täuschen.
über die gesetzestreue von wendt kann man trefflich streiten und über die von maassen nur spekulieren. aber auch das spielt keine rolle, ob die werteunion wie die afd öffentlich unwahrheiten verbreitet.

Veröffentlicht von: @julia46

Kannst du mal bitte Belege dafür liefern, dass diese Behauptungen falsch sind?

weshalb soll ich zeit aufwenden, um behauptungen argumentativ zu widerlegen, die von denen, die sie in die welt gesetzt haben, selbst nicht belegt, sondern nur mantraartig wiederholt werden.
da fragst du auch nicht nach einem belegen für die behauptung.

zu dem rechten märchen von merkels grenzöffnung verweise ich auf folgenden artikel, der die sachlage zusammenfasst. -> https://www.tagesschau.de/faktenfinder/merkel-grenze-101.html

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @mrb-ii

spekualtionen über motive anderer sind auf jesus.de nicht erwünscht und werden sanktioniert. im übrigen ist es unerheblich, weswegen rechtskonservative die bevölkerung mit unwahrheiten täuschen. über die gesetzestreue von wendt kann man trefflich streiten und über die von maassen nur spekulieren. aber auch das spielt keine rolle, ob die werteunion wie die afd öffentlich unwahrheiten verbreitet

Das ist ja der Hammer!

Wendt ist Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft! Ich finde es unverschämt, ihm und bei der Gelegenheit auch anderen wie Herrn Maaßen, Gesetzesuntreue vorzuwerfen oder gar, nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes zu stehen!

Du machst es dir ja sehr einfach! Die Thesen dieser Menschen passen nicht in dein Weltbild, also werden sie einfach auf diese unsägliche Art diffamiert, damit du dich nicht mit ihren Argumenten auseinandersetzen musst.

Ist dir nicht klar, dass gerade solche Methoden, unter umgekehrten Vorzeichen, auch schon in deutschen Diktaturen angewendet worden sind?

Man kann doch nicht ernsthaft behaupten, in einer Demokratie mit Meinungsfreiheit zu leben, wenn hier unliebsame Meinungen pauschal derart abgekanzelt werden!

Veröffentlicht von: @mrb-ii

weshalb soll ich zeit aufwenden, um behauptungen argumentativ zu widerlegen, die von denen, die sie in die welt gesetzt haben, selbst nicht belegt, sondern nur mantraartig wiederholt werden. da fragst du auch nicht nach einem belegen für die behauptung

Selbstverständlich gibt es mehr als genug Belege für die Behauptungen von Herrn Wendt und auch Herrn Maaßen (wer hat denn die sog, Hetzjagden belegt??).

Herr Wendt steht kraft seines Amtes als Bundesvorsitzender der Polizeigewerkschaft doch ständig mit Polizisten in Kontakt. Was sagst du denn dagegen?

Anonymous antworten
TylerD
 TylerD
(@tylerd)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 124
Veröffentlicht von: @julia46

Man kann doch nicht ernsthaft behaupten, in einer Demokratie mit Meinungsfreiheit zu leben, wenn hier unliebsame Meinungen pauschal derart abgekanzelt werden!

Doch. Die Meinungsfreiheit garantiert nur, dass der Staat sie nicht einschränkt. Das heißt nicht, dass man irgendwen dabei unterstützen muss, seine Meinung zu verbreiten. Oder dass man ihm zuhören muss. Oder dass man ihm nicht widersprechen darf.

Ralf Höcker darf so was schreiben und ich darf schreiben, dass er anscheinend das Trotzalter noch nicht verlassen hat:
https://www.reddit.com/r/de/comments/cj8jgw/ralf_höcker_pressesprecher_der_werteunion_über/

tylerd antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tylerd

Doch. Die Meinungsfreiheit garantiert nur, dass der Staat sie nicht einschränkt. Das heißt nicht, dass man irgendwen dabei unterstützen muss, seine Meinung zu verbreiten. Oder dass man ihm zuhören muss. Oder dass man ihm nicht widersprechen darf.

Schon klar.
"mrb-II" hatte aber die Gesetzestreue der beiden Herrschaften angezweifelt. Und das ist starker Tobak in meinen Augen! Nur weil sie öffentlich und vehement Frau Merkel widersprechen und sie kritisieren, heißt das nicht, das sie "nicht gesetzestreu" sind.

Ist Frau Merkel denn unfehlbar?

Anonymous antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @julia46

Nur weil sie öffentlich und vehement Frau Merkel widersprechen und sie kritisieren, heißt das nicht, das sie "nicht gesetzestreu" sind.

das war nicht auch meine aussage. 😊
allerdings sagte ich, dass die gesetzestreue der heeren maassen und wendt unerheblich ist für die diskussion. dass du aus einem nebengeräusch eine riesenwelle inszenierst ist gleichermassen typisch, wie peinlich.

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Du hattest geschrieben:
"über die gesetzestreue von wendt kann man trefflich streiten und über die von maassen nur spekulieren. aber auch das spielt keine rolle, ob die werteunion wie die afd öffentlich unwahrheiten verbreitet."

(Hervorhebung durch mich)
Das ist kein "Nebengeräusch", sondern ein schwerer Vorwurf.

Gerade bei Menschen in diesen Positionen setze ich absolute Gesetzestreue voraus: Der Chef der Polizeigewerkschaft und der Chef des Verfassungsschutzes - HALLO???

Und was heißt hier "unerheblich". Einfach mal so nebenbei die Gesetzestreue anzweifeln und dann huldvoll sagen, das selbige unerheblich ist in der Diskussion...

Aber Hauptsache, kritische Menschen erstmal pauschal diffamieren.

Anonymous antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @julia46

Gerade bei Menschen in diesen Positionen setze ich absolute Gesetzestreue voraus: Der Chef der Polizeigewerkschaft und der Chef des Verfassungsschutzes - HALLO???

was dich und andere rechtskonservative nicht daran hindert, der bundeskanzlerin mangelnde gesetzestreue vorzuhalten. - HALLO!!!
warum das bei der kanzlerin möglich ist, was bei einem lobbyisten und einem ex-beamten "der hammer" sein soll, bleibt wohl dein geheimnis.

Veröffentlicht von: @julia46

Aber Hauptsache, kritische Menschen erstmal pauschal diffamieren.

du könntest einfach mal auf die eigentliche thematik konzentrieren.

mrb-ii antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1347
Veröffentlicht von: @julia46

Wendt ist Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft!

Jepp, der Typ ist Lobbyist, der seit Jahren nicht in einem Beruf außerhalb seines Funktionärsdasein gearbeitet hat.

Veröffentlicht von: @julia46

Ich finde es unverschämt, ihm [...] Gesetzesuntreue vorzuwerfen

Die Machenschaften dieses Herrn sind bekannt; das ist dir offenbar unbequem.

Veröffentlicht von: @julia46

Herr Wendt steht kraft seines Amtes als Bundesvorsitzender der Polizeigewerkschaft doch ständig mit Polizisten in Kontakt.

Tut er das? Als Gewerkschaftsvorsitzender ist er Funktionär. Mit normalen Polizisten hat der seit Jahren nichts zu tun.

In der Ermittlung seiner finanziellen Mauscheleien wusste keiner, wann Herr Wendt zuletzt überhaupt ehrlich gearbeitet hatte. 😀 Das war offensichtlich schon lang her.

johnnyd antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @johnnyd

Jepp, der Typ ist Lobbyist, der seit Jahren nicht in einem Beruf außerhalb seines Funktionärsdasein gearbeitet hat.

Muss er das denn, um sich eine Meinung bilden zu können?
(Er war viele Jahre im Polizeidienst tätig.)

Veröffentlicht von: @johnnyd

Die Machenschaften dieses Herrn sind bekannt; das ist dir offenbar unbequem.

Mir sind sie nicht bekannt...

Veröffentlicht von: @johnnyd

Tut er das? Als Gewerkschaftsvorsitzender ist er Funktionär. Mit normalen Polizisten hat der seit Jahren nichts zu tun.

Du meinst, er sitzt zu weit oben in den Chefetagen und bekommt nichts mit von der Basis oder wie begründest du das?

Davon ab, wer ist denn deiner Meinung nach wirklich in der Lage, sich ein objektives Bild von den Auswirkungen der Flüchtlingskrise zu machen? Nur diejenigen, die uneingeschränkt für die dauerhafte Grenzöffnung sind?

Anonymous antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1347

Er kann sich eine Meinung bilden und tut es auch. Die Tätigkeit über 20 Jahre an der Spitze einer der zahlreichen Gewerkschaften ist nicht gerade ein Ausweis für Unabhängigkeit, Objektivität und fachliche Expertise. Es gibt keinen sachlichen Grund diese Stellung hervorzuheben, wenn er gegen Ausländer agitiert.

Es ist schon ein Kunststück Herrn Wendt über Jahre zu promoten und von seinen finanziellen Mauscheleien nichts mitbekommen haben zu wollen. Das bleibt dir natürlich unbenommen; es zeigt mir jedenfalls, wie oberflächlich du deine eigene Meinungsbildung betreibst.

johnnyd antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @johnnyd

Er kann sich eine Meinung bilden und tut es auch. Die Tätigkeit über 20 Jahre an der Spitze einer der zahlreichen Gewerkschaften ist nicht gerade ein Ausweis für Unabhängigkeit, Objektivität und fachliche Expertise. Es gibt keinen sachlichen Grund diese Stellung hervorzuheben, wenn er gegen Ausländer agitiert.

Zugegeben - ein Gewerkschaftsfunktionär ist parteiisch. Er steht auf der Seite der Polizisten, die ja die offensichtlich Folgen der offenen Grenzen im Inneren ausbaden müssen.

Inwieweit "agitiert" Herr Wendt gegen Ausländer? Darf man Ausländer nicht kritisieren?

Anonymous antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1347
Veröffentlicht von: @julia46

Darf man Ausländer nicht kritisieren?

Dieses Thema ist das Einzige, bei dem du dich hier auf j.de zuverlässig zu Wort meldest, um Vorgekautes hier einzuwerfen.
Man darf also "Ausländer" "kritisieren".

johnnyd antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich fragte nicht für mich, sondern für Herrn Wendt oder andere Personen des öffentlichen Lebens.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17988

Man darf.
Sonst wärst du ja schon längst raus geflogen.

tristesse antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @julia46

Das ist ja der Hammer!

ich nehme deine empörung zur kenntnis.

Veröffentlicht von: @julia46

Wendt ist Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft!

und? deswegen ist perse ausgeschlossen dass er gegen recht verstösst? finde ich seltsam, weil bei unserer bundeskanzlerin findest du das nicht ausgeschlossen.

Veröffentlicht von: @julia46

Ich finde es unverschämt, ihm und bei der Gelegenheit auch anderen wie Herrn Maaßen, Gesetzesuntreue vorzuwerfen

ich sagte, darüber im fall wendt kann man streiten. dass wendt unrechtmässig länger als 10 jahre ein gehalt von der polizei bezogen hat, ist unstrittig.
strittig ist die juristische bewertung dieses sachverhalts, aber eigentlich will es auch keiner so genau wissen, da das fehlverhalten bei mehreren personen zu suchen ist. wendt ist dabei vielleicht nicht initiator, aber nutzniesser eines unrechtmässigen vorgangs.

was maassen angeht, ist es spekulation, ob zu seiner amtszeit alles korrekt gelaufen ist, was nicht zuletzt an seinem doch sehr merkwürdigen agieren im jahr 2018 liegt.

Veröffentlicht von: @julia46

nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes zu stehen!

wo hast du das denn gelesen? in meinem posting jedenfalls nicht.

Veröffentlicht von: @julia46

Du machst es dir ja sehr einfach!

🙄

Veröffentlicht von: @julia46

Die Thesen dieser Menschen passen nicht in dein Weltbild,

mich stört nicht, dass die behauptungen (thesen ist das falsche wort) nicht in mein weltbild passen, sondern dass sie unwahr sind und dennoch auf impertinente art und weise ständig wiederholt werden.

Veröffentlicht von: @julia46

Ist dir nicht klar, dass gerade solche Methoden, unter umgekehrten Vorzeichen, auch schon in deutschen Diktaturen angewendet worden sind?

nimmst du dich eigentlich selbst noch ernst oder ist das alles nur ein riesenspiel?

Veröffentlicht von: @julia46

Selbstverständlich gibt es mehr als genug Belege für die Behauptungen von Herrn Wendt und auch Herrn Maaßen

nein gibt es nicht. zumindestens bist weder du, noch sonstwer in der lage oder willens diese konkret zu benennen.

Veröffentlicht von: @julia46

Herr Wendt steht kraft seines Amtes als Bundesvorsitzender der Polizeigewerkschaft doch ständig mit Polizisten in Kontakt. Was sagst du denn dagegen?

das es unerheblich ist und ich nicht willens bin über einen weiteren stock zu springen, damit du mir im nächsten posting wieder einen anderen vorhältst ohne auf die bisherige diskussion einzugehen.

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @mrb-ii

was maassen angeht, ist es spekulation, ob zu seiner amtszeit alles korrekt gelaufen ist, was nicht zuletzt an seinem doch sehr merkwürdigen agieren im jahr 2018 liegt.

Was konkret ist denn "sehr merkwürdig" an seinem Agieren in 2018?

Veröffentlicht von: @mrb-ii

nein gibt es nicht. zumindestens bist weder du, noch sonstwer in der lage oder willens diese konkret zu benennen.

1) Habe ich in diversen anderen Threads in schöner Regelmäßigkeit konkrete Dinge benannt. Darauf reagierst du allerdings allergisch.
2) Du drückst dich ja und diffamierst die Menschen, die sich öffentlich gegen Merkels Kurs aussprechen. Hier kommt nix konkretes, was du z. B. gegen Maaßen vorzubringen hast.

Veröffentlicht von: @mrb-ii

das es unerheblich ist und ich nicht willens bin über einen weiteren stock zu springen, damit du mir im nächsten posting wieder einen anderen vorhältst ohne auf die bisherige diskussion einzugehen.

Weshalb ist es unerheblich, dass Herr Wendt in regelmäßigem Kontakt zu den Polizisten steht?
Lass' mich raten, die Polizisten sind überwiegend Rassisten und AfD-Wähler... ?! 😀

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @julia46

drückst dich ja und diffamierst die Menschen

Veröffentlicht von: @julia46

Hier kommt nix konkretes

Weiter unten wurde Michael Kretschmer "Blindheit auf den rechten Auge" und "Anbiederung an rechts" vorgeworfen.

Ich habe nachgefragt, wie diese Anbiederung denn konkret aussieht -
Schweigen im Walde....

Nachtrag vom 22.08.2019 1748
dem Auge😊

Anonymous antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954

ist doch eh nur heisse luft, was ich sage ... 😘

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @mrb-ii

ist doch eh nur heisse luft, was ich sage ... 😘

Solange du nicht mal den Versuch machst, deine Behauptungen zu belegen, kann ich dir nur zustimmen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @julia46

Diese Angst vor "hässlichen Bildern" ist fatal!

Angst ist generell fatal - insbesondere wenn sie ubegründet ist und einem nur propangandistisch aufgebunden wird.

Anonymous antworten
TylerD
 TylerD
(@tylerd)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 124
Veröffentlicht von: @julia46

Hierfür steht die Werteunion. Sehr einfach über deren Homepage zu finden:

Also ich finde die Aussagen schon seltsam, Beispiel:

Asylbewerber und Flüchtlinge sollen daher mit deutscher Unterstützung in ihrer Heimat oder heimatnah geschützt werden. Eine Aufnahme in Deutschland soll nur subsidiär und bis zu einer Obergrenze von 50.000 Personen im Jahr zulässig sein.

Was passiert denn, wenn bei uns mehr als 50.000 Personen aufgenommen sind, aber Menschen in Syrien noch bedroht sind? Befrieden wir dann mit der Bundeswehr Syrien, damit sie in ihrer Heimat geschützt sind?

tylerd antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @tylerd

Was passiert denn, wenn bei uns mehr als 50.000 Personen aufgenommen sind, aber Menschen in Syrien noch bedroht sind?

man gibt den türken mehr geld, damit sie uns die syrer vom hals halten und guckt im übrigen weg.

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Der Parteivorstand soll beraten und beschließen und dann handeln. Alles transparent für die Parteimitglieder ... damit Verständnis gewonnen wird.

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: