Benachrichtigungen
Alles löschen

Mutiger Nawalny wieder in Ru

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

ich finde Nawalny als einer der mutigsten Menschen. Er geht freiwillig zurück in sein Land das er liebt. Der brüllende Löwe (Putin) wetzt schon mal seine Krallen.

Meine Gebete sollen ihn begleiten.

Wenn man einem loshaben will, muss man einfach Angst haben. Wenn putin ihn loswerden will, ist er ein Feigling.

Letztens hat Ex-Kanzler Schröder endlich mal etwas lauter geredet.

Was macht die Welt wenn Putin ihn beseitigen will. Will er ihn beseitigen? Das ganze Gerichtsverfahren gegen Nawalny ist eh politisch motiviert.

M.

Antwort
132 Antworten
ALF.MELMAC
Beiträge : 2153

laut SPIEGEL

alf-melmac antworten


tristesse
Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @meriadoc

ich finde Nawalny als einer der mutigsten Menschen. Er geht freiwillig zurück in sein Land das er liebt. Der brüllende Löwe (Putin) wetzt schon mal seine Krallen.

Das ist nicht mutig.
Das ist dumm.

tristesse antworten
49 Antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Andere Zeit andere Gefahren.

Ein Witz aus dem Buch von Salcia Landmann : der jüdische Witz

Zwei Männer treffen sich.

He, was arbeitest du jetzt, ich jage Alligatoren am Amazonas.
Drei Wochen im Monat bin ich unterwegs.
Ja und ich bin Jäger in Afrika, ähnlich wie bei dir.
Was macht eigentlich Rubinstein.

Rubinstein is zurück nach Daitschland, der is ein Abenteurer.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Ich versteh nicht, was dein Beitrag mit meinem zu tun hat, bzw warum du ihn bei mir angehängt hast.

tristesse antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

vielleicht weil als Jude zurück nach Deutschland zu gehen auch dumm war.

jigal antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Ich habe das erstmal auch nicht verstanden, jetzt erst fällt der Groschen.

Vielleicht ist es sinnvoll, die Entstehungszeit dieses Witzes dazuzuschreiben.

Veröffentlicht von: @jigal

auch dumm war.

"War" - das ist eben der Punkt.

tatokala antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Ja vermutlich nach 1934 und vor 1938.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Und das findest Du witzig?

tristesse antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Ja ich mag den jddischen Witz, Juden machen eher Witze über jüdische Eigenarten, nicht über andere. Sie machen auch Witze über den Mangel in Israel der 50er Jahre.
Die Witze über Hygiene sind dabei weniger ernst zu nehmen, da Juden schon durch die religiösen Vorschriften reinlicher waren als die christliche Umgebung in früherer Zeit.

................................

Es hatte sich herumgesprochen, dass die Armee zu wenig Fahrzeuge hat.
Zwei Männer denken, dann melden wir uns zur israelischen Marine.

Musterungsbüro: Können Sie schwimmen?

Oi, Schiffe haben sie auch keine.

...............

Ein deutsche Jude besucht 1935 einen deutschen Juden in Argentinien.

An der Wand hängt das Bild des Reichskanzlers.

Bist du meschugge so ein Bild aufzuhängen.

Joi, a Mittel for (gegen) Heimweh.

............................................................................

Schön finde ich auch als ein Musiker heiraten will,
dem Vater der möglichen Braut ist es wichtig, dass sie nicht in Armut leben wird.

Sie sennen a Musiker?
(Sie sind ein Musiker?)

Ja ich spiele Fagott.

Spielen far God is gud, aber zum Leben musst auch spielen far die Lait.

(Für Gott zu spielen ist gut, aber um Leben zu können musst du für die Leute spielen [die dafür bezahlen])

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @jigal

Ja ich mag den jddischen Witz, Juden machen eher Witze über jüdische Eigenarten, nicht über andere

Ja, ich weiß, dass viele diese Witze lustig finden. Ich persönlich halte den Holocaust für so schrecklich, dass ich über die Witze in der Richtung nicht lachen kann.

Aber jeder so wie er mag.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Also ich finde den witzig.

M.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Ich hab ja auch nicht gesagt, dass alle anderen den nicht witzig finden müssen 😊

tristesse antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2026

Der ist gut! 😀

jack-black antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Freut mich dass der Witz auch ankommt.

jigal antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ich finde sie auch gut.....

zwei junge Rabbiner unterhalten sich über einen gut situierten Mann
in der Stadt. "Hast du gehört, Jakob Rubinstein (der Reiche und 78 Jahre alt) hat die schöne Miriam Herzig (29 jahre) geheiratet. Und jetzt bekommen die Zwillinge!
Wenn's von Ihm sind, ist' a Wunder!
Und wenn's nicht von Ihm sind, ist' a Wunder??"

C.F.

Anonymous antworten
joe390
(@joe390)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 465
Veröffentlicht von: @tristesse

Das ist nicht mutig.
Das ist dumm.

Ist es das? Oder läuft für ihn alles nach Plan?

joe390 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973

Ja er hat im Westen eine Show abgerissen und ist jetzt ein "Märtyrer", die Frage ist doch was nutzt ihm das in Russland (da gilt er als Nervensäge und als Verräter) und auch was nutzt ihm das im Gefängnis?
Ob wie die Welt suggeriert Putin deswegen schlecht geschlafen hat wage ich auch zu bezweifeln.

johannes22 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @johannes22

Ja er hat im Westen eine Show abgerissen und ist jetzt ein "Märtyrer",

Das ist aber ganz sicher nicht besonders sachlich !
Wo hat Nawalny eine Show abgerissen?

Erstens war es wegen der Covid19 Einschränkungen kaum möglich
und zweitens hätte er hier kein Portal für eine, wie du es nennst, Schow,
erhalten!
Und drittens hat er sich auf der ganzen Linie, wie ein für die ihm zuge-
standene "Hilfe zu Überleben" durch die Organe unseres Landes, zu
erwartende Art und Weise, verhalten.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Keine Ahnung, ob das Kalkül war.

Ich finde es trotzdem dumm, sich freiwillig in einem Land verhaften zu lassen, wo er keine gerechte Rechtssprechung zu erwarten hat.

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313

Nach allem was ich bisher über ihn gelesen habe ist Nawalny ganz sicher kein dummer Mensch.

Putin wird von ihm gerade ziemlich vorgeführt... auch wenn das sicher nicht ganz ungefährlich ist.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @lucan-7

Nach allem was ich bisher über ihn gelesen habe ist Nawalny ganz sicher kein dummer Mensch.

Das hab ich auch nicht behauptet.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Putin wird von ihm gerade ziemlich vorgeführt... auch wenn das sicher nicht ganz ungefährlich ist.

Die Frage ist, ob es das wert ist, nur um jemanden zu provozieren ins Gefängnis zu gehen ohne Aussicht auf ein gerechtes Verfahren.

tristesse antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209
Veröffentlicht von: @tristesse

Die Frage ist, ob es das wert ist, nur um jemanden zu provozieren ins Gefängnis zu gehen ohne Aussicht auf ein gerechtes Verfahren.

Das ist jetzt ja nicht sein erstes Verfahren, in dem er zu Unrecht verurteilt werden würde.
Er selbst ist Rechtsanwalt und wird die Gefahr gut abschätzen können.

lhoovpee antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @lhoovpee

Er selbst ist Rechtsanwalt und wird die Gefahr gut abschätzen können.

Da hat er aber den Mordanschlag nicht wirklich gut abgeschätzt.
Dass er da jetzt wieder zurück geht, hat mit "guter Abschätzung" nichts zu tun, an seiner Stelle würde ich das Essen im Gefängnis nicht anrühren.

tristesse antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209
Veröffentlicht von: @tristesse

hat mit "guter Abschätzung" nichts zu tun,

Kannst du in die Zukunft schauen?

Warten wir doch einfach ab, was passiert und beurteilen dann, ob es schlau von ihm war oder auch nicht.

lhoovpee antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Nein, kann ich nicht.
Aber ich halte es für unangemessen, ihn mit Dietrich Bonhoeffer zu vergleichen. Und das möchte ich auch begründen dürfen.

tristesse antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209
Veröffentlicht von: @tristesse

Aber ich halte es für unangemessen, ihn mit Dietrich Bonhoeffer zu vergleichen.

Hat in diesem Zweig auch keiner behauptet.

lhoovpee antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Im Thread aber wohl.

tristesse antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209
Veröffentlicht von: @tristesse

Im Thread aber wohl.

Ich erwarte eigentlich schon, dass man die einzelnen Zweige eines Threads trennt, wenn es dort um verschiedene Themen geht.

Hier geht es darum, dass du Nawalny als Dumm degradierst (Zitat: Das ist nicht mutig. Das ist dumm.) und das er angeblich die Situation falsch einschätzen würde (Zitat: hat mit "guter Abschätzung" nichts zu tun,).
Erstes ist Unangemessen und zweites Spekulation.

Ich sage nur, dass ich ihm zutraue, dass er die Situation gut abschätzen kann (aufgrund von Beruf und Erfahrung). Ob er es auch tun, wird die Zukunft zeigen.

lhoovpee antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Zitieren will gelernt sein.

Ich hab nicht (!) gesagt dass Nawalny dumm ist.

Das hab ich hier auch schon mal gesagt, ich erwarte da schon, dass das zur Kenntnis genommen wird 😊

Im Übrigen sehe ich einen Thread, der so dicht an einem Thema dran bleibt als ein Ganzes. Ich denke nicht, dass du hier den Überblick verloren hast, was ich worauf bezogen hab.

Ansonsten finde ich dieses Kümmelspalten von dir sehr irreführend und unnötig.

tristesse antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209
Veröffentlicht von: @tristesse

. Ich denke nicht, dass du hier den Überblick verloren hast, was ich worauf bezogen hab.

Der Bezug ist halt Nutzlos, wenn ich mich dazu nicht geäußert habe.

lhoovpee antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @tristesse

Das ist nicht mutig.
Das ist dumm.

Ich glaube er hat die Situation falsch eingeschätzt. Er ging wohl davon aus das seine Berühmtheit ihn schützt. Er ist aber nur in Westeuropa berühmt und in den USA und das ist eine Öffentlichkeit die die russische Regierung wie sie auch immer wieder betont vollkommen egal ist. Bleibt noch die russische Öffentlichkeit, da ist nawalny unfassbar unbeliebt. Den Chinesen ist nawalny eh völlig egal. Also marschiert er vermutlich ins Gefängnis.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @johannes22

Ich glaube er hat die Situation falsch eingeschätzt.

Das denke ich nicht. Es war ihm ja bekannt, dass ein Haftbefehl vorliegt. Er musste also mit einer Festnahme rechnen.

Veröffentlicht von: @johannes22

Er ist aber nur in Westeuropa berühmt und in den USA und das ist eine Öffentlichkeit die die russische Regierung wie sie auch immer wieder betont vollkommen egal ist. Bleibt noch die russische Öffentlichkeit, da ist nawalny unfassbar unbeliebt.

Um so erstaunlicher eigentlich der Aufwand, den die russische Regierung jetzt betreibt. Damit tut sie genau das, was sie vermeiden wollten: Ihn aufzuwerten.

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Das denke ich nicht. Es war ihm ja bekannt, dass ein Haftbefehl vorliegt. Er musste also mit einer Festnahme rechnen.

Ja aber ich befürchte er hat nicht gerechnet mit dem was jetzt passiert, ich denke mal er wird zu einer längeren Haftstrafe verurteilt. Oder verunfallt.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Um so erstaunlicher eigentlich der Aufwand, den die russische Regierung jetzt betreibt. Damit tut sie genau das, was sie vermeiden wollten: Ihn aufzuwerten.

Wo werten sie ihn denn auf? In Europa und Asien. Im russischen Fernsehen wurde die Festnahme in einer Fußnote kurz vermerkt. Im chinesischen wahrscheinlich nicht mal erwähnt.

Nachtrag vom 18.01.2021 1054
Europa und den USA natürlich

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @johannes22

Wo werten sie ihn denn auf? In Europa und Asien. Im russischen Fernsehen wurde die Festnahme in einer Fußnote kurz vermerkt. Im chinesischen wahrscheinlich nicht mal erwähnt.

Mindestens bei den Anhängern, die er eh schon hat. Und Russland ist ja nicht komplett von der Welt abgeschnitten, man kann solche Dinge durchaus mitbekommen wenn man will. Seine Anhänger hat er ja auch irgendwie erreicht.

Aber auch wenn es nur Europa und die USA betrifft ist das ja auch nicht ganz unwichtig für Russland. Armin Laschet etwa würde ja gerne wieder auf Moskau zugehen, und sein künftiger Einfluss hier ist ja noch gar nicht abzusehen... aber mit solchen Aktionen verbietet sich dergleichen natürlich.

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Mindestens bei den Anhängern, die er eh schon hat.

Das sind aber nicht viele.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Und Russland ist ja nicht komplett von der Welt abgeschnitten, man kann solche Dinge durchaus mitbekommen wenn man will. Seine Anhänger hat er ja auch irgendwie erreicht.

Das was hier im Westen berichtet wird ist in Russland Paralleluniversum. Klar kriegen das ein paar mit aber was solls. Interessiert keinen.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Aber auch wenn es nur Europa und die USA betrifft ist das ja auch nicht ganz unwichtig für Russland.

Die Stimmung ist komplett gekippt. Es ist den Russen inzwischen wirklich vollkommen egal. Sie haben aufgehört den Westen irgendwie ernst zu nehmen.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @johannes22

Das was hier im Westen berichtet wird ist in Russland Paralleluniversum. Klar kriegen das ein paar mit aber was solls. Interessiert keinen.

Um so seltsamer ist die heftige Reaktion mit der geballten Staatsmacht.

Wäre Nawalny wirklich so unwichtig, wie der Kreml behauptet - wozu dann das Ganze?

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Um so seltsamer ist die heftige Reaktion mit der geballten Staatsmacht.

Wo war die denn heftig? Hat jetzt nicht viel Aufwand gekostet.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Wäre Nawalny wirklich so unwichtig, wie der Kreml behauptet - wozu dann das Ganze?

Ganz normaler Polizeieinsatz wie für eine größere Demo. Hier wird bei Fußballspielen mehr Polizei aufgefahren.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @johannes22

Wo war die denn heftig? Hat jetzt nicht viel Aufwand gekostet.

Ein solches Aufgebot, um einen einzelnen Mann zu verhaften, von dem man genau weiss, wo er ist?

Veröffentlicht von: @johannes22

Ganz normaler Polizeieinsatz wie für eine größere Demo. Hier wird bei Fußballspielen mehr Polizei aufgefahren.

Ach? Ich dachte, der wäre so unbeliebt und hätte kaum Anhänger...

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ein solches Aufgebot, um einen einzelnen Mann zu verhaften, von dem man genau weiss, wo er ist?

Den russischen Staat wird das nicht groß ruiniert haben.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Ach? Ich dachte, der wäre so unbeliebt und hätte kaum Anhänger...

Bei der letzten Wahl hat er in seiner Hochburg in Moskau bei einer wahlbeteidigung von 30% 24% geholt. Er hat keine Bedeutung. Der Westen überschätzt sich auch ein bischen, wer regiert grade Weissrussland? War der nicht (angeblich) kurz vor seinem Sturz?

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @johannes22

Bei der letzten Wahl hat er in seiner Hochburg in Moskau bei einer wahlbeteidigung von 30% 24% geholt. Er hat keine Bedeutung.

Ist klar. Man setzt ja auch Killerkommandos in der Regel auf "Leute ohne Bedeutung" an...

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ist klar. Man setzt ja auch Killerkommandos in der Regel auf "Leute ohne Bedeutung" an...

Soweit ich weiß pulverisiert die USA auch Rentnerinnen auf dem Tomatenfeld mittels Drohnen.

Und die Zahlen die ich gennant habe stimmen. Der rechtspopulistische Navalny ist bei Wahlen nicht mal auf deutschem Tierschutzpartei Niveau

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @johannes22

Soweit ich weiß pulverisiert die USA auch Rentnerinnen auf dem Tomatenfeld mittels Drohnen.

Das Attentat auf Navalny war kein Versehen.

Veröffentlicht von: @johannes22

Und die Zahlen die ich gennant habe stimmen. Der rechtspopulistische Navalny ist bei Wahlen nicht mal auf deutschem Tierschutzpartei Niveau

Was seinen "Rechtspopulismus" betrifft frage ich mich allerdings, inwieweit er sich da eigentlich von Anhängern Putins unterscheidet. Zumal Rechtspopulismus ganz sicher kein Grund ist, weshalb er in Russland verfolgt wird... da dürfte die Kritik an den Eliten um einiges schwerer wiegen.

Wenn der Kreml schon Killerkommandos auf derartig unwichtige Leute hetzt, die praktisch keine Bedeutung haben... was machen die dann erst mit den wirklich gefährlichen Gegnern?

Oder gibt es so etwas im glorreichen Russland nicht, weil da alles so perfekt ist dass keiner was zu meckern hat...?

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Das Attentat auf Navalny war kein Versehen.

Wenn ein Attentat verübt wird bedeutet das nicht das derjenige der ermordet wird oder soll jetzt sooo bedeutsam ist. In Russland werden eine ganze Menge Menschen ermordet.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Was seinen "Rechtspopulismus" betrifft frage ich mich allerdings, inwieweit er sich da eigentlich von Anhängern Putins unterscheidet.

Nun Navalny ist Rassist. Und das ist Putin ganz sicher nicht, wäre auch etwas dumm in einer Föderation aus verschiedenen Völkern. Navalny ist islamfeindlich. Das ist Putin auch nicht. Navalny ist Antisemit. Putin ganz sicher nicht.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Zumal Rechtspopulismus ganz sicher kein Grund ist, weshalb er in Russland verfolgt wird... da dürfte die Kritik an den Eliten um einiges schwerer wiegen.

Sicher bekämpft Russland Rassismus und Islamfeindlichkeit. Das ist eine große Gefahr für die Stabilität der russischen Föderation.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Wenn der Kreml schon Killerkommandos auf derartig unwichtige Leute hetzt, die praktisch keine Bedeutung haben... was machen die dann erst mit den wirklich gefährlichen Gegnern?

Die Amis ermorden (übrigens auch nicht aus Versehen) alle möglichen Menschen die ihnen auch nur im geringsten gefährlich werden könnten. Staaten machen so etwas. Verdacht reicht schon.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Oder gibt es so etwas im glorreichen Russland nicht, weil da alles so perfekt ist dass keiner was zu meckern hat...?

Habe ich Russland zu etwas perfektem erklärt? Fällt es dir schwer grautöne wahrzunehmen. Kleiner Tipp: Es kann sein das Navalny, Putin, der Westen und die USA die Bösen sind. Das geht. Das sind Staaten die Interessen vertreten und das mit schmutzigen Bandagen. Es wird nicht der gewinnen der recht hat sondern der der die besseren Tricks auf lager hat. Und bei Navalny und Weissrussland hat halt mal Russland gewonnen. In der Ukraine der Westen.

johannes22 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @johannes22

Wenn ein Attentat verübt wird bedeutet das nicht das derjenige der ermordet wird oder soll jetzt sooo bedeutsam ist. In Russland werden eine ganze Menge Menschen ermordet.

Und von wie vielen dieser "Menge ermordeten Menschen" haben wir in den letzten 12 Monaten in der internationalen Presse gelesen? Wie viele sind von den demokratischen Regierungen scharf von höchster Stelle verurteilt worden.

Ich kapiere nicht, was Du gerade in der Diskussion davon hast, Navalny möglichst unbedeutend darzustellen. Es ist doch völlig klar, dass er es nicht ist, wenn die russische Regierung politische Differenzen in Kauf nimmt, nur um ihn loszuwerden.

Veröffentlicht von: @johannes22

Nun Navalny ist Rassist. Und das ist Putin ganz sicher nicht, wäre auch etwas dumm in einer Föderation aus verschiedenen Völkern. Navalny ist islamfeindlich. Das ist Putin auch nicht. Navalny ist Antisemit. Putin ganz sicher nicht.

Ich frag mich, was schlimmer ist.
Ein Rassist oder ein Diktator.
Vermutlich schenken sich beide nichts darin, andere abzuwerten und zu verachten.

Veröffentlicht von: @johannes22

Sicher bekämpft Russland Rassismus und Islamfeindlichkeit. Das ist eine große Gefahr für die Stabilität der russischen Föderation.

In erster Linie ist doch bekannt, dass Navalny deswegen unangenehm ist, weil er Systemkritiker ist. Der wird doch nicht verfolgt, weil er Rassist ist.

Veröffentlicht von: @johannes22

Die Amis ermorden (übrigens auch nicht aus Versehen) alle möglichen Menschen die ihnen auch nur im geringsten gefährlich werden könnten. Staaten machen so etwas. Verdacht reicht schon.

Gibt es da was Handfesteres als Deine Behauptung?

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @johannes22

Wenn ein Attentat verübt wird bedeutet das nicht das derjenige der ermordet wird oder soll jetzt sooo bedeutsam ist.

Es bedeutet, dass es einen Grund gibt. Harmlose oder unwichtige Leute werden nicht einfach so ermordet.

Veröffentlicht von: @johannes22

Nun Navalny ist Rassist. Und das ist Putin ganz sicher nicht, wäre auch etwas dumm in einer Föderation aus verschiedenen Völkern. Navalny ist islamfeindlich. Das ist Putin auch nicht. Navalny ist Antisemit. Putin ganz sicher nicht.

Ich denke nicht, dass man die beiden mit dem Abhaken einer einfachen ja/nein Liste vergleichen kann. Navalnys frühere Äusserungen könnten genau so Mittel zum Zweck gewesen sein wie seine Kritik an der Korruption. Und man muss natürlich auch sehen, dass Nationalismus in der russischen Gesellschaft viel selbstverständlicher ist.

Es ging hier aber auch nicht darum, Navalny zum Heiligen zu erklären, sondern um die Frage seiner Bedeutung...

Veröffentlicht von: @johannes22

Die Amis ermorden (übrigens auch nicht aus Versehen) alle möglichen Menschen die ihnen auch nur im geringsten gefährlich werden könnten. Staaten machen so etwas. Verdacht reicht schon.

Ich wüsste keinen vergleichbaren Fall in den USA, in dem der Staat selbst beauftragt, einen Oppositionspolitiker zu ermorden.

Veröffentlicht von: @johannes22

Habe ich Russland zu etwas perfektem erklärt? Fällt es dir schwer grautöne wahrzunehmen.

Es ging hier um die Frage der Bedeutung Navalnys, nicht darum wer der Böseste von allen ist.

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Es bedeutet, dass es einen Grund gibt. Harmlose oder unwichtige Leute werden nicht einfach so ermordet.

Ist dir der Unterschied zwischen lästig und gefährlich klar? Navalny ist mit seiner Antikorruptionsaktion vielen Menschen in Russland lästig geworden. Das reicht schon.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Ich denke nicht, dass man die beiden mit dem Abhaken einer einfachen ja/nein Liste vergleichen kann. Navalnys frühere Äusserungen könnten genau so Mittel zum Zweck gewesen sein wie seine Kritik an der Korruption. Und man muss natürlich auch sehen, dass Nationalismus in der russischen Gesellschaft viel selbstverständlicher ist.

Du meinst Migranten als Ungeziefer zu bezeichnen ist besser wenn man in Wirklichkeit gar kein Rassist ist sondern das nur macht um politisch zu punkten? Ich mein das nicht.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Ich wüsste keinen vergleichbaren Fall in den USA, in dem der Staat selbst beauftragt, einen Oppositionspolitiker zu ermorden.

Es sind US amerikanische Staatsbürger absichtlich und geplant im Ausland mit Drohnen ermordet worden. Ist kein Geheimnis.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @johannes22

Ist dir der Unterschied zwischen lästig und gefährlich klar? Navalny ist mit seiner Antikorruptionsaktion vielen Menschen in Russland lästig geworden. Das reicht schon.

Ja nee... ist klar. Wenn Putins Nachbar sonntag seinen Rasen mäht, dann schickt der auch ein 8-köpfiges Killerkommando vorbei.

Ist ja schliesslich lästig, so was...

Veröffentlicht von: @johannes22

Du meinst Migranten als Ungeziefer zu bezeichnen ist besser wenn man in Wirklichkeit gar kein Rassist ist sondern das nur macht um politisch zu punkten? Ich mein das nicht.

Wie gesagt, es geht nicht darum Navalny zum Heiligen zu erklären. Allerdings ist es auch kein Geheimnis, dass Politiker gerne das erzählen, von dem sie sich die meisten Vorteile versprechen - und nicht unbedingt das, was sie selber denken. Bei den Zuhörern ist es dann eher andersherum...

Veröffentlicht von: @johannes22

Es sind US amerikanische Staatsbürger absichtlich und geplant im Ausland mit Drohnen ermordet worden. Ist kein Geheimnis.

Ich schrieb "vergleichbar". Navalny hat keinen Bombenanschlag geplant und solches auch nicht unterstützt.

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ja nee... ist klar. Wenn Putins Nachbar sonntag seinen Rasen mäht, dann schickt der auch ein 8-köpfiges Killerkommando vorbei.

Gähn. Weißt du wie viele Menschen in Russland ermordet werden? Ich verrate es dir, sehr viele. Und der Geheimdienst mordet nicht erst wenn Menschen dem Staat gefährlich werden. Sondern schon viel früher.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Wie gesagt, es geht nicht darum Navalny zum Heiligen zu erklären.

Navalny ist kein Freiheitskämpfer. Das der Westen ihn zu einem solchen erklärt ist unfassbar lächerlich.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Allerdings ist es auch kein Geheimnis, dass Politiker gerne das erzählen, von dem sie sich die meisten Vorteile versprechen - und nicht unbedingt das, was sie selber denken. Bei den Zuhörern ist es dann eher andersherum...

Du hast mich falsch verstenden, wenn er kein Rassist ist sondern aus politischem Kalkül rassistische Ressintiments schürt ist das NOCH übler. Das zeugt vo einem richtig miesen Charakter.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Ich schrieb "vergleichbar".

Es sind UNSCHULDIGE amerikanische Staatsbürger ermordet worden. Jedenfalls ist mir nicht bekannt das die (von einem Gericht) verurteilt wurden. Und einfach behaupten hat etwas geplant, nun ich bin sicher das auch vor den russischen Gerichten Navalny irgendetwas unterstellt werden wird.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @johannes22

Weißt du wie viele Menschen in Russland ermordet werden? Ich verrate es dir, sehr viele. Und der Geheimdienst mordet nicht erst wenn Menschen dem Staat gefährlich werden. Sondern schon viel früher.

Ja, wahrscheinlich, damit sie in Übung bleiben...

Ich bin auch überzeugt, das wir hier nur die Spitze des Eisberges mitbekommen. Das heisst abr nicht, dass der Geheimdienst einfach wahllos Leute ermordet, nur weil sie irgendwie "lästig" sind.

Nicht, dass es nicht so etwas wie eine Tradition dort gäbe, Unschuldige zu verschleppen und zu ermorden... aber auch in Russland dürfte man inzwischen dahinter gekommen sein, dass das nicht viel bringt.

Veröffentlicht von: @johannes22

Navalny ist kein Freiheitskämpfer. Das der Westen ihn zu einem solchen erklärt ist unfassbar lächerlich.

Dass man Navalny zum "Freiheitskämpfer" macht sagt wohl eher einiges über den Zustand Russlands aus...

Veröffentlicht von: @johannes22

Du hast mich falsch verstenden, wenn er kein Rassist ist sondern aus politischem Kalkül rassistische Ressintiments schürt ist das NOCH übler. Das zeugt vo einem richtig miesen Charakter.

Der würde sich erst dann zeigen, wenn er in eine Machtposition käme.

Veröffentlicht von: @johannes22

Es sind UNSCHULDIGE amerikanische Staatsbürger ermordet worden. Jedenfalls ist mir nicht bekannt das die (von einem Gericht) verurteilt wurden.

Nein, aber es wurde ihnen auch nicht einfach irgendwas unterstellt, nur um jemanden töten zu können, der vielleicht mal was schlechtes über den Präsidenten gesagt hat.

lucan-7 antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ja, wahrscheinlich, damit sie in Übung bleiben...

Keine Ahnung warum. Ist halt das was Geheimdienste so machen.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Ich bin auch überzeugt, das wir hier nur die Spitze des Eisberges mitbekommen. Das heisst abr nicht, dass der Geheimdienst einfach wahllos Leute ermordet, nur weil sie irgendwie "lästig" sind.

Schon mal was von den NSU Morden hier in deutschland gehört?

Veröffentlicht von: @lucan-7

Dass man Navalny zum "Freiheitskämpfer" macht sagt wohl eher einiges über den Zustand Russlands aus...

Nein, das sagt vor allem etwas über die moralische Integrität des Westens auf. Das ist absolut lächerlich.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Der würde sich erst dann zeigen, wenn er in eine Machtposition käme.

Nö, mit diesem politischen Schachzug ist das Urteil über seinen Charakter schon gesprochen.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Nein, aber es wurde ihnen auch nicht einfach irgendwas unterstellt, nur um jemanden töten zu können, der vielleicht mal was schlechtes über den Präsidenten gesagt hat.

Da die Millitärs bzw. Geheimdienste einfach unkontrolliert beschließen irgendjemanden zu töten weißt du doch überhaupt nicht WARUM die getötet wurden. Oder denkst du das der liebe Onkel Soldat oder liebe Onkel Geheimagent schon nicht völlig unschuldige Töten werden weil die sind ja lieb, den kann man vertrauen. Ich denke das nicht.

johannes22 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @johannes22

Weißt du wie viele Menschen in Russland ermordet werden? Ich verrate es dir, sehr viele.

Ach Mensch, erst heiß machen und dann Sportschau gucken 😊
Wie viele sind es denn nun wirklich?

tristesse antworten
maggie.x
Beiträge : 1685

Ich staune auch. Immer wenn Menschen so konsequent für ihre Überzeugung einstehen.

jeddie-x antworten
9 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Aber kann er das nicht auch woanders?

tristesse antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209

Wie will er denn von wo anders gegen Korruption in Russland vorgehen und sich für mehr Demokratie einsetzen?
Er scheint nicht so Egoistisch zu denken, wie manch ein Europäer es tut.

lhoovpee antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @lhoovpee

Wie will er denn von wo anders gegen Korruption in Russland vorgehen und sich für mehr Demokratie einsetzen?
Er scheint nicht so Egoistisch zu denken, wie manch ein Europäer es tut.

Sein Einsatz hilft keinem, wenn er im Gefängnis sitzt und / oder dort getötet wird.

Hier geht es doch nicht um ein paar Wochen Knast absitzen. Er hat gerade erst einen Mordanschlag gerade mal so überlebt. Tot nützt er keinem mehr was. Das hat mit "Egoismus" nichts zu tun, sondern mit Selbstschutz.

Aber gut, vielleicht kalkuliert er ja zum Märtyrer zu werden.

tristesse antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209
Veröffentlicht von: @tristesse

Sein Einsatz hilft keinem, wenn er im Gefängnis sitzt und / oder dort getötet wird.

Wie lange er ins Gefängnis muss (oder wieder auf Bewährung frei kommt) und ob ein weiterer Mordversuch stattfinden wird, ist ja reine Spekulation. Natürlich begibt er sich in Gefahr. Dem wird es sich bewusst sein.

Russland ignoriert jetzt schon jeglichen Druck aus dem Ausland. Wenn die Opposition nun auch ins Ausland abwandert Freud sich Putin um so mehr.

lhoovpee antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Wenn du 's sagst.

tristesse antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685

Warum ist Bonhoeffer nicht in den USA geblieben, sondern nach Deutschland und damit in sein Todesurteil zurückgekehrt?

Menschen meinen, dass sie ihr Sache nur treu bleiben können, wenn sie diese bis zum Schluss vertreten. Wenn sie - zumindest als Stein des Anstosses - in ihrem Heimatland anwesend sind. Denn es geht ihnen ja nicht um eine "allgemeine" Botschaft (, die man von überall her vertreten kann,) , sondern um ein konkretes Volk in einer konkreten geschichtlichen Situation, für das sie einstehen wollen.

In meinem Augen ist der Grund für Menschen wie Nawalny, dass sie sich der Wahrheit verpflichtet fühlen. Nicht mal dem Glauben oder einer bestimmten politischen Haltung.

jeddie-x antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Warum ist Bonhoeffer nicht in den USA geblieben, sondern nach Deutschland und damit in sein Todesurteil zurückgekehrt?

Das weiß ich nicht. Aber es geht hier auch nicht um Dietrich Bonhoeffer, sondern um Herrn Navalny.

Im Übrigen ist auf Bonhoeffer auch kein Giftanschlag verübt worden, der seine Ausreise bedingte.

Veröffentlicht von: @jeddie-x

In meinem Augen ist der Grund für Menschen wie Nawalny, dass sie sich der Wahrheit verpflichtet fühlen. Nicht mal dem Glauben oder einer bestimmten politischen Haltung.

Ändert nichts daran, dass es in meinen Augen dumm und nicht mutig war, zurück zu kehren. Als Märtyrer hilft er seinem Land nämlich auch nicht. Und ob Bonhoeffer zurück gegangen wäre, wenn er gewusst hätte, dass es ihm das Leben kostet, ist auch noch mal eine andere Frage.

tristesse antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1477

Bonhoeffer

Veröffentlicht von: @jeddie-x

Warum ist Bonhoeffer nicht in den USA geblieben, sondern nach Deutschland und damit in sein Todesurteil zurückgekehrt?

Erstens sollte man nicht vergessen, wie viel Zeit zwischen seiner Rückkehr und der Inhaftierung lag. Die Bedrohung war absolut nicht so greifbar und gar angekündigt wie bei Nawalny, der schon vorher wusste, dass er verhaftet werden würde.

Er schreibt u.a. in einem Brief an Niebuhr: "Ich bin jetzt überzeugt, dass mein Kommen nach Amerika ein Fehler war. Diese schwierige Epoche unserer nationalen Geschichte muss ich bei den Christenmenschen Deutschlands durchleben. Ich habe kein Recht, an der Wiederherstellung des christlichen Lebens in Deutschland nach dem Kriegemitzuwirken, wenn ich nicht die Prüfungen dieser Zeit mit meinem Volk teile."

Weitere Details gibt es u.a. in diesem Vortrag (mit Quellenangabe), ist auch nicht allzu lang.

tinkerbell antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685

Danke. Ich kenne Bonhoeffers Schriften gut.

jeddie-x antworten


Plueschmors
Beiträge : 3741

Heimweh

Veröffentlicht von: @meriadoc

Ich finde Nawalny als einer der mutigsten Menschen. Er geht freiwillig zurück in sein Land das er liebt.

Was hat Heimweh denn mit Mut zu tun?

plueschmors antworten
7 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Und vor allem auch die Frage ob er "Heimweh" nach dem Gefängnis hat 😊

tristesse antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3741
Veröffentlicht von: @tristesse

Und vor allem auch die Frage ob er "Heimweh" nach dem Gefängnis hat 😊

Vielleicht so frei nach Psalm 84,11:

Ein Tag im russischen Gefängnis ist besser denn tausend auf den Seychellen; ich will lieber Körbchen flechten im Gefängnis der Heimat denn wohnen unter nichtrussischem Geblüt.

plueschmors antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Wenn es nur um "Heimweh" im klassischen Sinne handelt, dann könnte er vielleicht irgendwie undercover einreisen- illegal.

Es geht aber darum, daß es er nun genau da etwas verändern will. Und das geht nicht undercover.

tatokala antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685
Veröffentlicht von: @tatokala

Es geht aber darum, daß es er nun genau da etwas verändern will. Und das geht nicht undercover.

Danke.

jeddie-x antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @tatokala

Es geht aber darum, daß es er nun genau da etwas verändern will. Und das geht nicht undercover.

Inwiefern ist Herr Navalny "Undercover"?! Nur weil jemand nicht im Land ist, ist er dennoch nicht ohne Einfluss.

Warum er das macht, weiß ich nicht, aber ich bin überzeugt, er könnte von Deutschland aus ebenso viel bewegen wie jetzt, wo er weg gesperrt ist. Wenn der die nächsten 4 Wochen überhaupt überlebt.

tristesse antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @tristesse

überzeugt, er könnte von Deutschland aus ebenso viel bewegen wie jetzt,

Meinst du? das mag er anders sehen, wahrscheinlich.

tatokala antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @tatokala

Meinst du?

Sonst hätte ich es nicht gesagt.

tristesse antworten
Tertullian
Beiträge : 409

Nawalny hat ja durchaus einige Vorbilder: Paulus, Bonhoeffer,...

Diejenigen Exilrückkehrer, die mehr "Glück" hatten,, sind jetzt hingegen nicht unbedingt Vorbilder: Lenin, Castro, Khomeini, Arafat,...

tertullian antworten
49 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @tertullian

Nawalny hat ja durchaus einige Vorbilder: Paulus, Bonhoeffer,...

Allerdings nicht, was seine politischen Ansichten betrifft... da zeigt sich Nawalny ziemlich Fremdenfeindlich. Der Typ ist kein Heiliger, auch wenn er den Finger in die Wunden legt...

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Nuja, jeder hat irgendwo etwas Dreck am Stecken.

M.

Nachtrag vom 18.01.2021 2157
übrigens, schon vergessen wie Putinnahe Sender Obama als Ni...er bezeichnet haben. M.

Anonymous antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Bonhoeffer war nicht im Exil, er musste nicht wegen der Regierung ins Ausland. Er wollte in der schweren Zeit in Deutschland sein.

jigal antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2435

Vorbilder von Nawalny - und Vergleiche
Moin.

Ich finde Nawalny durchaus auch mutig, und wie Russland mit Opposition im Allgemeinen und mit ihm im Besoderen umgeht, ist grässlich.

Dennoch: Bonnhoeffer und Paulus? Anderswo hier wurden die Scholls genannt?

Schon ein Blick in Wikipedia (mn kann auch anderswo suchen!) reicht, um das als einen fragwürdigen Vergleich zu zeigen:

Von 2009 bis 2013 nahm er an den teils als rechtsextrem eingestuften Russischen Märschen teil und bezeichnete sich selbst als nationalistischen Demokraten. Seit November 2013 ist er Vorsitzender der Kleinpartei Russland der Zukunft. Ausrichtung der Partei: Zentrismus, Nationalliberalismus, Nationalismus

Wenn man sich die eine oder andere Aussage mal durchliest, die er getätigt hat, (da ich kein Russisch kann, bin ich auf Übersetzungen angewiesen, die ich nicht prüfen kann) fällt mMn ein Vergleich mit Widerstandskämpfern gegen den Nationalsozialismus und auch mit biblischen Vorbildern weg.

lubov antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685
Veröffentlicht von: @lubov

Wenn man sich die eine oder andere Aussage mal durchliest, die er getätigt hat, (da ich kein Russisch kann, bin ich auf Übersetzungen angewiesen, die ich nicht prüfen kann) fällt mMn ein Vergleich mit Widerstandskämpfern gegen den Nationalsozialismus und auch mit biblischen Vorbildern weg.

Finde ich nicht.
Das sind alles Menschen, die sich der Wahrheit - dem, was sie als Recht erkennen - verpflichtet wissen. Das gilt für Jesus, für Paulus, für ungezählte Menschen auch heute. ... Ich meine, dass das tatsächlich keine Glaubensfrage ist. Sondern eine Frage nach der Treue zur Sache/ zu den Menschen, denen man verpflichtet ist.

jeddie-x antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Sondern eine Frage nach der Treue zur Sache/ zu den Menschen, denen man verpflichtet ist.

Treue ist nicht davon abhängig, ob man vor Ort ist oder nicht. Soweit ich weiß, ist im 2. Weltkrieg die holländische Königen auch ins Exil gegangen. Wenn ein Anschlag auf das weiße Haus stattfindet, wird der Präsident auch als erster ausgeflogen.
Was sind die denn dann? Untreu? 😊

tristesse antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685
Veröffentlicht von: @tristesse

Treue ist nicht davon abhängig, ob man vor Ort ist oder nicht.

Das wird unterschiedlich sein.
Manchmal muss man am Ort der Auseinandersetzung bleiben. ... Dass das nicht immer so ist, da stimme ich dir zu. ... Jesus "entwich" mehrmals, weil "seine Zeit noch nicht gekommen war". Und dann zog er nach Jerusalem - im Wissen um seine Hinrichtung.

jeddie-x antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Das wird unterschiedlich sein.

Ja, ich denke auch 😊

tristesse antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2435

Trotzdem finde ich es nicht angebracht, einen offen rechtsradikalen Politiker mit jemandem wie Paulus oder mit Menschen, die im Widerstand gegen den Nationalsozialismus ums Leben kamen, zu vergleichen oder gar gleichzusetzen. Denn das Christentum hat im Zentrum das Gebot der Liebe. Die Menschen, die sich gegen den Nationalsozialismus gestellt haben - jedenfalls Bonhoeffer oder die Scholl-Geschwister - haben das aus Liebe zu den und aus Sorge um die Menschen getan. Das passt nicht als Vergleich zu Menschen, die andere Menschen als Ungeziefer betiteln, sie vertreiben oder töten wollen.

lubov antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685

Ich habe glaube ich geschrieben, welchen Vergleichspunkt ich meine.

jeddie-x antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2435

Das verstehe ich durchaus.
Ich kann auch Hitler mit Jesus vergleichen, wenn mir nur der richtige Vergleichspunkt einfällt. Oder, um nicht in die "Nazivergleich-Kasse" einzahlen zu müssen, Pol Pot mit Jesus.
Ob das dann aber gute Vergleiche sind? Manches bietet sich einfach weniger an als anderes. Wie gesagt: Sein Mut, seine Entschlossenheit... in Ehren. Aber das macht ihn zu keinem "guten" Menschen und nur sehr bedingt zu einem Vorbild. Warum man einen überzeugten Nationalsozialisten mit Vorbildern im Glauben und in der Zivilcourage vergleichen muss, erschließt sich mir auch, wenn ich den Vergleichspunkt kenne, nicht. 😊

lubov antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685
Veröffentlicht von: @lubov

Warum man einen überzeugten Nationalsozialisten mit Vorbildern im Glauben und in der Zivilcourage vergleichen muss, erschließt sich mir auch, wenn ich den Vergleichspunkt kenne, nicht. 😊

Hier im jesus.de Thread steht viel Diffamierendes über Nawalny. Er ist Rechtsanwalt, Oppositioneller, hat Korruption beim Namen genannt, schrieb einen Blog.

Dass Menschen für das Recht eintreten, darf man nicht diffamieren.

jeddie-x antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Soweit ich das hier mitbekommen habe, hat keiner Nawanly dafür "diffamiert", dass er für das Recht eintritt.

Aber es wurde angemerkt, dass er ein Nationalist und Rassist ist. Und das ist ja nicht diffamierend wenn es wahr ist

tristesse antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685
Veröffentlicht von: @tristesse

Aber es wurde angemerkt, dass er ein Nationalist und Rassist ist. Und das ist ja nicht diffamierend wenn es wahr ist

Zum einen wäre ich froh darum, wenn du mir eine Quelle nennst. Vielleicht weisst du mehr als ich. Was heisst denn "nationalistisch" bei Nawalny konkret?

Zum andern geht es um die Verhältnismässigkeit.

Da setzt sich ein Anwalt für Gerechtigkeit ein; setzt sein Leben aufs Spiel, - und jesus.de user haben nichts Besseres zu tun, als - gleich als allererstes - den diffamierenden Stimmen Raum zu geben.

jeddie-x antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973

[gestrichen - MfG Orleander]
[Video ohne Zusammenfassung bzw. Übersetzung eingestellt - MfG Orleander]

johannes22 antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685

Du verlinkst kommentarlos ein russisch-sprachiges Video von 2007.

Hast du deutschsprachige Quellen seriöser Medien?

jeddie-x antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973

Das Video ist auf der offiziellen Seite von Nawalny und auch ohne Russisch Kenntnisse problemlos zu verstehen.

johannes22 antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209

Die FAQ von jesus.de sind da klar:

Ja, auf eine Videoseite kann verlinkt werden, wenn das Video einen sinnvollen Beitrag zum Gespräch im Forum darstellt. Wir möchten aber darum bitten, folgende Einschränkungen zu beherzigen:

Die Videos müssen deutschsprachig sein (Ausnahme: Musikvideos).

Im Forenbeitrag muß auf das Video Bezug genommen werden, eventuell in Form einer kurzen Inhaltsangabe.

Also bitte halte dich daran.

lhoovpee antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973

Man kann den Ton abstellen und das Video problemlos verstehen.

johannes22 antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209

Dann fasse das doch einfach in zwei Sätzen zusammen. So schwer ist das nicht, wenn es deiner Meinung nach so einfach ist.

Nachtrag vom 21.01.2021 1835
Ich sehe gerade, dass der Link nun zurecht gelöscht wurde. Du kannst es mit einer Übersetzung und Zusammenfassung ja nochmal versuchen.

lhoovpee antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

https://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/rassistisch--rechtsradikal--homophob--nawalny--die-dunklen-seiten-des--kremlkritikers--37373234

Bitte sehr. Hat nur 2 Minuten gedauert 😊
Gibt aber noch mehr. Musst nur "Nawanly" und "Rassist" eingeben. Hier wird er also nicht diffamiert.

Im übrigen spricht ihm ja keiner ab, für eine gute Sache zu kämpfen. Aber das macht die negativen Aspekte nicht ungeschehen. Und das darf dann an dieser Stelle auch mal erwähnt werden.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Aussagen aus 2008 und 2013....

letzte worte aus dem artikel

Ist ein Nazi der dann Christ wird immer noch ein Nazi?

M.

Anonymous antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2435

Ein Nazi, der dann Christ wird, kann problemlos immernoch ein Nazi sein - siehe z.B. einige der in der Partei aktiven AfDler, die Christen sind. Vgl. auch die verschiedenen Stellungnahmen und Handreichungen der Landeskirchen im Vorfeld der Gemeindekirchenratswahlen im letzten (?) Jahr. Man muss nicht zurückgehen in die Jahre des Hitler-Regimes, aber auch dort findet man eine bejahende Antwort auf deine Frage.

Außerdem hat sich Herr Nawalny wohl nur von wenigem, was er damals gesagt hat, tatsächlich distanziert. Ich bin ja kein ganz großer Fan von "Bekehrungsberichten" oder sowas, aber von Leuten, die als Politiker in der Öffentlichkeit stehen, würde ich erwarten, dass sie einen politischen Richtungswandel kommunizieren.

Seit November 2013 ist er außerdem Vorsitzender der Kleinpartei Russland der Zukunft. Ausrichtung der Partei: Zentrismus, Nationalliberalismus, Nationalismus. Ich denke, Parteichef wird und bleibt man nicht, wenn man nicht die Ausrichtung der Partei und ihre Werte teilt und vertritt, oder? 😀

Nur, weil er gegen Korruption eintritt, heißt das doch nicht, dass er keine nationalen... Konzepte und Werte vertreten kann!

lubov antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2435

Nachtrag
Dazu:
https://www.mdr.de/nachrichten/osteuropa/politik/nawalny-kritisch-klimeniouk-100.html

https://www.fr.de/politik/russland-viel-groesser-putin-11002534.html Hier sagt er, gläubig zu sein - und, dass er hinter dem steht, was er z.B. in dem irgendwo oben verlinkten Video mit der Fliegenklatsche gesagt hat: "Das Video sieht etwas naiv aus für das Jahr 2017. Aber im Grunde stehe ich hinter allem, was ich in dem Video tue."

lubov antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ist ein Nazi der dann Christ wird immer noch ein Nazi?

Seit wann ist Nawalny denn Christ 🤨 Hast Du da mal ne Quelle.

tristesse antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ist ein Nazi der dann Christ wird

Es gab auch Nazi-Christen, guckst du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Christen

Es lässt sich alles irgendwie vereinbaren (bzw. hinbiegen), wenn man nur will. 😊

tatokala antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ist ein Nazi der dann Christ wird immer noch ein Nazi?

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ob jemand nach seiner Bekehrung seine Gesinnung ändert, ist fraglich. Eher wird es konservativer Christ, wo Fremdenhass auch noch so unüblich ist.
Die Geschichte und Gegenwart liefert genug Beispiele.

lhoovpee antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Das sind alles Menschen, die sich der Wahrheit - dem, was sie als Recht erkennen - verpflichtet wissen. Das gilt für Jesus, für Paulus, für ungezählte Menschen auch heute. ... Ich meine, dass das tatsächlich keine Glaubensfrage ist. Sondern eine Frage nach der Treue zur Sache/ zu den Menschen, denen man verpflichtet ist.

Es gibt und gab auch etliche Menschen, die sich dem Glauben an ein Unrechtsregime verpflichtet wissen. Von Reinhard Heydrich, einem der übelsten Naziverbrecher, ist bekannt dass er sich persönlich in Jagdflugzeuge setzte, um an vorderster Front zu kämpfen... bis es ihm von Hitler verboten wurde, aus Angst er könne in Gefangenschaft geraten.

Der Typ hat mit Herz und Seele an den Nationalsozialismus geglaubt, dafür gelebt und war auch bereit, dafür zu sterben. Und er war nicht der Einzige.

Natürlich macht es Sinn, sich einmal anzuschauen was das denn für Sachen sind, denen Menschen sich auf diese Weise verschreiben, und da kann man auch ganz unterschiedliche Ideologien vergleichen.
Aber in diesem speziellen Fall erscheint mir das nicht sinnvoll, weil man mit Bonhoeffer und den Geschwistern Scholl doch eine ganz andere politische und menschliche Einstellung verknüpft.

lucan-7 antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2435

Danke, dass du grade schön auf den Punkt bringst, worum ich seit einigen Postings - offenbar erfolglos - rumschwafele. Grün.

lubov antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Nuja, Nawalny mag seine Schwächen haben. Die liegen aber einige Jahre zurück. Niemand weiß ob sich seine Einstellung geändert hat.

Putin ist ebenfalls ein Rassist. Darüber auch ein Befehlsgeber für Morde andersdenkender. Ein Lügner und Verleugner und Krimbesetzer (hat übrigens Ex Kanzler Schröder auch so gesehen).

Ihn als dumm zu bezeichnen finde ich grenzwertig. Hätten die Geschwister Scholl einfach das maul gehalten, der Krieg war in ein paar Monaten eh vorbei. Sie hätten ein glückliches Leben haben können. Nawalny hat andere Ziele weil er sieht das Russland untergeht und die Bonzen immer reicher und fetter werden. In der DUMA sitzen kriminelle und die wollen ihren Stuhl behalten.

Ich finde es mutig und fand die Geschwister Scholl auch mutig. Auch sie starben einen jämmerlichen Tod der hätte nicht sein müssen. Auch Bonhoeffer hätte es Gott überlassen sollen. Am Ende war es der Russe vor Berlin und Hitlers Selbstmord. Keiner der Widerständler hätte einen Erfolg gehabt. Nur deren Geschichte und Mahnung blieb.

Und heute? Würden die Geschwister Scholl bei den Linksradikalen sein und Polizisten angreifen? Wir wissen es nicht? Hätte aber sein können.

Vielleicht wird Nawalny umgebracht, seine Frau auch und seine Kinder vielleicht auch... Ich traue es Putin zu. Und hier wird sich kein Mensch darum kümmern.

M.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ich finde es mutig und fand die Geschwister Scholl auch mutig. Auch sie starben einen jämmerlichen Tod der hätte nicht sein müssen. Auch Bonhoeffer hätte es Gott überlassen sollen. Am Ende war es der Russe vor Berlin und Hitlers Selbstmord. Keiner der Widerständler hätte einen Erfolg gehabt. Nur deren Geschichte und Mahnung blieb.

Das ist es allerdings, was es ausmacht, sein Leben zu riskieren für etwas, an das man glaubt. Und die Geschichte und Mahnung ist weitaus mehr als Nichts.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Und heute? Würden die Geschwister Scholl bei den Linksradikalen sein und Polizisten angreifen? Wir wissen es nicht? Hätte aber sein können.

Wenn wir alle unter anderen Umständen aufgewachsen wären, dann wären wir alle jemand anders...

Allerdings halte ich es nicht für sonderlich fair, darüber zu spekulieren ob die Geschwister Scholl heute bei "den Linksradikalen" wären.

Denn es impliziert, dass die "Weisse Rose" in erster Linie aus "Lust am Widerstand" gegründet wurde (Wie es eben bei vielen Linksradikalen der Fall ist) - und nicht aus Einsicht über ein menschenverachtendes System.
Meiner Ansicht nach ziehst du mit dieser Assoziation die Ideale und die Opferbereitschaft der Geschwister Scholl in den Dreck.

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hi,

ich ziehe sie nicht in den Dreck.

Die allermeisten "Widerständler" wurden erwischt und zu Tode verurteilt und es hat in deren Zeit nichts was gebracht.

Stauffenberg? Attentat nicht erfolgreich!
Geschwister Scholl? Aufstand nicht erfolgreich. Zum Tode verurteilt!
Bonhoeffer....kein Erfolg. Zum Tode verurteilt. Geblieben ist sein Lied.

Wie gesagt, die Russen kamen, machten Druck und Hitler erledigte sich selbst und das Regime nahm sein Ende. Aber nicht durch Scholl, oder Bonhoeffer. Die hätten heute in Russland genau dieselben Probleme wie Nawalny.

Mir kommt es so vor, als Gott nicht mit denen war. Vielleicht wird Nawalny auch sterben....

Als die Rumänen echt keine Lust mehr hatten, machten sie kurzen Prozess mit den Diktatoren. Nuja, es wurde kritisiert weil sie Lynchjustiz verübten. Aber da war die Wut (verständlicherweise) so groß.

Scholl...und Stauffenberg haben es nicht geschafft. LEIDER!

Dann kamen Massen von Menschen und forderten Freiheit. Weg mit der mauer. Heute ist dort gefühlt jeder 5, ein Nazi und rufen nach Putin. Von mir aus sollen die ihre DDR wieder haben.

M.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @meriadoc

ich ziehe sie nicht in den Dreck.

Ich fand deinen Kommentar, sie wären heute möglicherweise linksradikal, jedenfalls ziemlich überflüssig.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Stauffenberg? Attentat nicht erfolgreich!
Geschwister Scholl? Aufstand nicht erfolgreich. Zum Tode verurteilt!
Bonhoeffer....kein Erfolg. Zum Tode verurteilt. Geblieben ist sein Lied.

Wie gesagt, die Russen kamen, machten Druck und Hitler erledigte sich selbst und das Regime nahm sein Ende. Aber nicht durch Scholl, oder Bonhoeffer. Die hätten heute in Russland genau dieselben Probleme wie Nawalny.

Und warum genau hatten sie keinen Erfolg? Weil sie die einzigen waren - alle anderen haben entweder Hitler zugejubelt oder sich weggeduckt. Und nur deshalb wurde das Regime letztlich durch die Alliierten beendet, statt durch die Deutschen selbst.

Hätten sich die Studenten und Bürger massenhaft der "Weissen Rose" angeschlossen wäre das Regime irgendwann an seine Grenzen gekommen. Wäre das Ganze schon vor dem Krieg passiert, hätten die Nazis auch gestürzt werden können. Denn 1933 war keineswegs das Jahr der "Machtergreifung", in Wahrheit waren die Nazis zu diesem Zeitpunkt noch verhältnismäßig schwach. Die "Machtergreifung" begann erst in den Jahren darauf, durch die Gleichschaltung aller vorhandenen Organisationen.

Insofern waren die Geschwister Scholl einfach zu spät dran, um das Richtige zu tun. Und es bleibt auch das Richtige, obwohl sie keinen Erfolg hatten... denn hätten noch viel mehr Deutsche so gehandelt wie sie selbst, dann hätten die Nazis ein echtes Problem gehabt.

Dass es "nichts gebracht" hat ist also nicht die Schuld der Widerständler... sondern die Schuld derer, die sich weggeduckt und nichts gemacht haben!

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ich fand deinen Kommentar, sie wären heute möglicherweise linksradikal, jedenfalls ziemlich überflüssig.

Nehme ich jetzt auch wieder zurück.

Weißte, dieses "hätte" bringt keinem weiter.

Hätten sie dies...hätte das Volk das.

Es ist geschehen und es sind viele kläglich gescheitert.

Nawalny hat viele Unterstützer und die werden mehr. Aber Russland ist stark und schwer und übel..... Sie werden jede Form von "anderer" Demokratie niedermetzeln. LEIDER! Daher ist Nawalny für mich nur Mutig...nicht mehr und weniger.

M.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @meriadoc

Weißte, dieses "hätte" bringt keinem weiter.

Hätten sie dies...hätte das Volk das.

Es ist geschehen und es sind viele kläglich gescheitert.

Ich denke schon, dass sich das Nachdenken darüber lohnt. Denn dass die Mitglieder der "Weissen Rose" hingerichtet wurden ist nicht ihre eigene Schuld - sondern die Schuld derer, die sie zum Tode verurteilt und jener, die genau das nicht verhindert haben.

Aber was sie taten war das einzig Richtige in dieser Situation.

lucan-7 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @lucan-7

sondern die Schuld derer, die sich weggeduckt und nichts gemacht haben!

Das ist leicht gesagt. Man war ja nicht dabei. 😊

tatokala antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @tatokala

Das ist leicht gesagt. Man war ja nicht dabei.

Ich sage nicht, dass ich damals nicht selber Schuld auf mich geladen hätte...

lucan-7 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @meriadoc

und zu Tode verurteilt und es hat in deren Zeit nichts was gebracht.

Ja, das stimmt leider.

Ich glaube, daß man, wäre man Zeitgenosse und hätte die Leute persönlich gekannt, auch manches Mal einen anderen Blickwinkel darauf hätte.

Der Ruhm nach dem Tod - ja, den sehen wir heute. Die Betroffenen hatten aber nichts davon.Und ihre Angehörigen bzw. Hinterbliebenen auch (erstmal) nicht.

Ob der Widerstand was gebracht hatte, hängt oft von Faktoren ab, die niemand hätte beeinflussen können.

tatokala antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 2133
Veröffentlicht von: @meriadoc

Und heute? Würden die Geschwister Scholl bei den Linksradikalen sein und Polizisten angreifen? Wir wissen es nicht? Hätte aber sein können.

Warum sollten sie ausgerechnet bei den Linksradikalen sein? Die Flugblätter sind nicht gerade von marxistischem Gedankengut durchzogen.
Davon ab ist zu fragen, ob die Haltung der 'weißen Rose' überhaupt radikal zu nennen ist. Wer gegen ein verbrecherisches Regime aufbegehrt: Ist der zwangsläufig radikal? Oder tappst Du hier nicht eher in die Falle der Nazis, die jede Aktion gegen ihr Regime selbstverständlich als radikal angesehen haben?

mrorleander antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685

1) Ich stimme dir darin zu, dass sich Treue in soziologischer Perspektive auf "Gutes" und auf "Böses" richten kann.

Eine philosophische Einschätzung dazu fände ich noch interessant.

2) Ich meine, dass auch eine ideologische Bindung sowohl auf "Gutes" wie auch "Böses" richten kann.

Und dass es Mischformen von 1) und 2) gibt.

3) Ich meine, dass sich Treue immer auf personale Verhältnisse (Familie, Nachbarschaften, Volk, Freundschaften ...) bezieht. Aber das ist wahrscheinlich ein eigenes Thema. .... Einer Organisation gegenüber kann man nicht treu sei. (Auch wenn Organisationen ihren Mitgliedern genau das einzureden suchen, um die Bindungskräfte zu stärken.)

jeddie-x antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Du meinst das Grundprinzip. Das ist durchaus nachvollziehbar.

Veröffentlicht von: @jeddie-x

Sondern eine Frage nach der Treue zur Sache/ zu den Menschen, denen man verpflichtet ist.

Auch Terroristen fühlen sich ihren Idealen verpflichtet.
🙁
Das schützt sie nicht vor Verurteilung.😎

tatokala antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 2133
Veröffentlicht von: @lubov

fällt mMn ein Vergleich mit Widerstandskämpfern gegen den Nationalsozialismus und auch mit biblischen Vorbildern weg.

Mal abgesehen davon, daß solche Vergleiche immer schwierig und in diesem Kontext in meinen Augen auch nicht sinnvoll sind, aber warum genau siehst Du hier keine Vergleichsmöglichkeit? Weil er sich als nationalistischen Demokraten bezeichnet? Was genau macht ihn in Deinen Augen zu einem "offen rechtsradikalen" Politiker?

mrorleander antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @mrorleander

Was genau macht ihn in Deinen Augen zu einem "offen rechtsradikalen" Politiker?

Dafür genügt ein Blick in seinen Wikipedia Artikel... Nawalny war offene Hetze gegen Minderheiten zumindest bis vor einigen Jahren nicht fremd.
Und ob er sich seitdem gewandelt hat kann niemand mit Sicherheit sagen. Dass er sich von früheren Aussagen öffentlich distanziert hat wäre mir jedenfalls nicht bekannt.

lucan-7 antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 2133
Veröffentlicht von: @lucan-7

Dass er sich von früheren Aussagen öffentlich distanziert hat wäre mir jedenfalls nicht bekannt.

Nun, im selben Wiki-Artikel finden sich immerhin Aussagen wie diese:

Der ins Ausland geflüchtete ehemalige Regierungsberater Sergej Maratowitsch Gurijew bemerkte hingegen 2013 zu diesem Thema, Nawalny habe seine Einstellung zu Nationalisten geändert. Der Spiegel berichtete im Jahr 2020, dass bei Nawalny – „bis auf die Forderung nach freiem Waffentragen“ – „vom Nationalisten und Fremdenfeind wenig geblieben“ sei.

( https://de.wikipedia.org/wiki/Alexei_Anatoljewitsch_Nawalny#Konstatierte_N%C3%A4he_zum_Nationalismus_2011 )

mrorleander antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973

Dann frage ich mich warum er das fremdenfeindliche Video immer noch auf seiner HP hat.

johannes22 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313

Ich gestehe es jedem zu sich zu ändern, aber wirklich eindeutig finde ich das nicht, es fehlt die Distanzierung oder ein Bedauern von Navalny selbst. Und die Forderung nach freiem Waffentragen kommt für gewöhnlich auch aus der rechtsnationalen Ecke.

Zwar unterstütze ich Nawalnys Anliegen und finde es gut, dass er Korruption und andere Dinge offenlegt, was dringend nötig ist.
Ob er selbst aber für ein politisches Amt geeignet ist und so viel besser wäre, diese Frage lasse ich dann doch lieber offen...

lucan-7 antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 2133
Veröffentlicht von: @lucan-7

Und die Forderung nach freiem Waffentragen kommt für gewöhnlich auch aus der rechtsnationalen Ecke.

Durchaus. Aber ist rechtsnational mit rechtsradikal gleichzusetzen? Wir hantieren mit Begrifflichkeiten, die bislang wenig Inhalt haben, aber auf- oder abwertend wirken.

Nawalny hat offenkundig ein Problem mit Menschen aus dem Kaukasus. Sein Spiel mit Tiervergleichen setzt ihn in kein gutes Licht. Ohne das entschuldigen zu wollen sollte man aber auch im Blick haben, daß Russland unter zunächst nationalistischen, später islamistischen Terroristen insbesondere aus Tschetschenien erheblich zu leiden hatte und hat (was zum Teil auch ein von Russland hausgemachtes Problem ist). Das man sich gegenüber den Bewohnern eines Landes, mit dem man sich offiziell wie inoffiziell teilweise im Kriegszustand befand bzw. immer noch befindet, abgrenzt, ist die Erfahrung jedes Krieges.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Ob er selbst aber für ein politisches Amt geeignet ist und so viel besser wäre, diese Frage lasse ich dann doch lieber offen

Er wirkt tatsächlich nicht wie ein lupenreiner Demokrat.

mrorleander antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15313
Veröffentlicht von: @mrorleander

Durchaus. Aber ist rechtsnational mit rechtsradikal gleichzusetzen? Wir hantieren mit Begrifflichkeiten, die bislang wenig Inhalt haben, aber auf- oder abwertend wirken.

Ich denke, die Bezeichnung "radikal" sagt oft mehr darüber aus, wo man sich selbst im Vergleich verortet als darüber, was tatsächlich an politischer Absicht dahintersteht. Und so mancher "Rechtsradikale" mag im Vergleich zu dem, was er bekämpft, noch das "kleinere Übel" sein.

Man kann Nawalny nicht einordnen, ohne seine Umgebung zu kennen, und die ist durch ein autoritäres Regime geprägt, welches etliche Probleme des Landes vertuscht. Vor diesem Hintergrund mögen manche Äusserungen Nawalnys verständlich sein, ich sehe aber ganz sicher keinen Grund sie zu verteidigen. Und die Forderung, Waffen frei verfügbar zu machen, kann ich auch in keinem positiven Licht sehen.

Veröffentlicht von: @mrorleander

Er wirkt tatsächlich nicht wie ein lupenreiner Demokrat.

Nein, das ist er ganz sicher nicht. Und ob er als Politiker besser oder schlechter wäre als jene, die im Moment an der Macht sind, das vermag ich nicht einzuschätzen.

Seine Hinweise auf die Korruption der politischen Eliten sind allerdings richtig und begrüssenswert, das steht ausser Frage.

lucan-7 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @mrorleander

biblischen Vorbildern

'

Ich glaube, ne Menge biblischer Vorbilder würden heutigen politschen Ansprüchen nicht genügen.. pure Nationalisten und Rassisten. 😉

tatokala antworten


Seite 1 / 2
Teilen: