Benachrichtigungen
Alles löschen

Regulierung der "Meinungsmache" im Netz

Seite 2 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo zusammen 😊

meine Güte, ich glaube, ich habe in meiner ganzen Userschaft hier noch nie so viele Threads eröffnet wie in den letzten Wochen 😀 aber es gibt auch gerade so viele interessante Themen.

Mein Thema hier ist das Social Media, wie z.B. Twitter, YouTube, etc. Im Besonderen geht es mir um die Frage, ob und wie weit dort die Meinungsäußerungen reguliert werden sollten - wie von Annegret Kramp-Karrenbauer vorgeschlagen wurde.

Das Video von Rezo, der auf YouTube die CDU (und mit ihr die ganze Regierungsarbeit in Deutschland) zerlegt hat, und das unmittelbar vor der EU-Wahl, ist ja hier bereits Thema. Die CDU hat dramatisch an Wählerstimmen verloren und Annegret Kramp-Karrenbauer (im Folgenden AKK genannt) hat dieses Video maßgeblich dafür verantwortlich gemacht.

AKK hat daraufhin "vorgeschlagen", Regeln für die, wie sie es nennt "Meinungsmache" im Netz zu diskutieren, natürlich gleichzeitig betonend, wie wichtig für sie und die CDU das Recht auf freie Meinungsäußerung ist. Ok ...

Bei Tagesschau.de wird sie so zitiert:

Es gehe nicht um eine Einschränkung der Meinungsfreiheit, sagte sie. "Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt werden wir alle in der CDU immer verteidigen." Aber in kontroversen Zeiten - wie etwa im Wahlkampf - trage die Partei eine Verantwortung dafür, wie diskutiert würde. "

aus: https://www.tagesschau.de/inland/akk-meinungsmache-verteidigung-101.html

Rückenwind bekommt sie da von Angela Merkel und anderen Parteifreunden der CDU, die ihre Meinung unterstützen. Aber für mich ist das ein Widerspruch - entweder ich habe das Recht auf freie Meinungsäußerung oder ich habe es nicht. Und was sind "kontroverse Zeiten"? Jede Zeit ist auf ihre Weise kontrovers - und indem sie für diese Zeiten die Meinungsfreiheit "regulieren" will, widerspricht sie ihrer Aussage, wonach die CDU das "Recht auf freie Meinungsäußerung immer verteidigen würde".

Hier wird AKK mit diesen Worten zitiert:

„Es ist absurd, mir zu unterstellen, Meinungsäußerungen regulieren zu wollen. Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut in der Demokratie. Worüber wir aber sprechen müssen, sind Regeln, die im Wahlkampf gelten.“

https://www.waz.de/politik/rezo-video-was-kramp-karrenbauer-nicht-verstanden-hat-id225480397.html

Sie will also grundsätzlich Meinungsfreiheit, aber im Wahlkampf soll sie begrenzt werden. Für mich ist das ein extremer Widerspruch und ich würde deshalb gerne Eure Meinung dazu erfahren. Stimmt Ihr AKK zu?

Grüssle Katrin

Antwort
242 Antworten
LittleBat
Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @katy3

Sie will also grundsätzlich Meinungsfreiheit, aber im Wahlkampf soll sie begrenzt werden. Für mich ist das ein extremer Widerspruch

Für mich passt das auch nicht zusammen. [del]Kein[/del]Kaum ein Mensch käme auf die Idee, dass es legitim sei, wenn man Zeitschriften, Zeitungen oder Fernsehsendern für Wahlkampfzeiten (also manchmal ganze Jahre) Maulkörbe anlegen würde. Oder dem nächstbesten Stammtisch Redeverbot erteilte.
Und dass das weder Zensur sei, noch Einschränkung der Meinungsfreiheit, halte ich für einen schlechten Scherz. Natürlich würde damit Meinungsfreiheit eingeschränkt, gerade in Wahlkampfzeiten muss Platz sein, um auch hart zu diskutieren, es muss möglich sein auch mal Anschuldigungen zu formulieren (man könnte ja reagieren), es muss nicht immer leise sein oder "liebevoll".

Ich glaube, dass sie sich damit als diejenigen geoutet haben, als die Rezo sie hingestellt hat: alte Leute, die keine Ahnung von der Welt der Jüngeren haben und auch keine Politik für diese Leute machen, sondern versuchen Dinge zu konservieren, die so nicht unbedingt zukunftsträchtig sind.

LG Bat
Ich freue mich übrigens, dass wir einer Ansicht sind 😌

littlebat antworten
9 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @littlebat

Und dass das weder Zensur sei, noch Einschränkung der Meinungsfreiheit, halte ich für einen schlechten Scherz.

das sehe ich definitiv auch so - aber genau das lässt mich fragen, was AKK dann unter Meinungsfreiheit versteht und warum sie diesen Widerspruch nicht selbst erkennt?

Ich sehe schon auch Grenzen in der Meinungsfreiheit, also Beleidigungen und persönliche Attacken unter die Gürtellinie lehne ich auch ab, aber Kritik an Parteiarbeit oder Regierungsstil gehört für mich definitiv nicht dazu.

Veröffentlicht von: @littlebat

Ich freue mich übrigens, dass wir einer Ansicht sind 😌

Ja, ich mich auch 😊

Anonymous antworten
rainer412
(@rainer412)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 158
Veröffentlicht von: @katy3

das sehe ich definitiv auch so - aber genau das lässt mich fragen, was AKK dann unter Meinungsfreiheit versteht und warum sie diesen Widerspruch nicht selbst erkennt?

In der Türkei besteht auf dem Papier auch Meinungsfreiheit. Diese Zustände möchte ich nicht haben.

rainer412 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @rainer412

In der Türkei besteht auf dem Papier auch Meinungsfreiheit. Diese Zustände möchte ich nicht haben.

Ich auch nicht. Und wenn AKK damit durchkommt, wäre das ein schlechter Anfang in diese Richtung. Mich wundert allerdings, daß Frau Merkel ihr zugestimmt hat. Damit hat sie mit ihrer "Idee" die Chefin auf ihrer Seite.

Anonymous antworten
Frihet
 Frihet
(@frihet)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 238

Neuland braucht Regeln
Und in der CDU betont man doch so gerne, dass das Internet kein rechtsfreier Raum sei. Damit sind halt nicht Rechte, sondern Regeln gemeint.

Tja, manchmal ist der Unterschied zwischen AKK und AKP nur ein Buchstabe

frihet antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @frihet

Tja, manchmal ist der Unterschied zwischen AKK und AKP nur ein Buchstabe

Das ist schon mal der erste Kernsatz dieses Threads 😊

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 798
Veröffentlicht von: @katy3

Mich wundert allerdings, daß Frau Merkel ihr zugestimmt hat. Damit hat sie mit ihrer "Idee" die Chefin auf ihrer Seite.

Damit hat Angela Merkel gezeigt, wessen Geistes Kind sie ist!

helle antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @katy3

Ich sehe schon auch Grenzen in der Meinungsfreiheit, also Beleidigungen und persönliche Attacken unter die Gürtellinie

Die sind ja auch nicht von der Meinungsfreiheit abgedeckt. Also es gibt durchaus Grenzen, und das find ich auch gut und richtig.

Veröffentlicht von: @katy3

aber genau das lässt mich fragen, was AKK dann unter Meinungsfreiheit versteht und warum sie diesen Widerspruch nicht selbst erkennt?

Ich finde das auch seltsam. Aber ich glaube, dass ganz viele Menschen noch nicht begriffen haben, dass Youtube nicht irgendeine Spielerei ist, sondern sich ein großer Teil der Menschen unter 35 mittlerweile fast nur noch online informieren. Über alles. Und eben nicht nur Kochvideos, Gaming oder irgendwelche Handwerkertipps austauschen. Es wird gering geschätzt und nicht auf einer Stufe mit "alten Medien" gesehen. Aber das ist halt falsch.

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @littlebat

Die sind ja auch nicht von der Meinungsfreiheit abgedeckt. Also es gibt durchaus Grenzen, und das find ich auch gut und richtig.

Gott sei Dank ist das so.

Veröffentlicht von: @littlebat

Aber ich glaube, dass ganz viele Menschen noch nicht begriffen haben, dass Youtube nicht irgendeine Spielerei ist, sondern sich ein großer Teil der Menschen unter 35 mittlerweile fast nur noch online informieren.

Stimmt - und in Deinen Worten höre ich Horst Seehofer, der sich fast lustig gemacht hat über AKK´s Empörung. Nach der Devise - da erwartet man, daß die Jugend sich einbringt und für Politik interessiert und wenn sie das dann tut, ist es auch nicht recht 😀 Das hätte ich Seehofer gar nicht zugetraut.

Veröffentlicht von: @littlebat

Es wird gering geschätzt und nicht auf einer Stufe mit "alten Medien" gesehen. Aber das ist halt falsch.

Ganz genau, und deshalb wird es auch gnadenlos unterschätzt.

Grüssle

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @katy3

und in Deinen Worten höre ich Horst Seehofer

Uff, nu haste mir aber nen Schreck eingejagt - so einen bayerischen Akzent hab ich gar nicht 😛 😉

Veröffentlicht von: @katy3

Ganz genau, und deshalb wird es auch gnadenlos unterschätzt.

Was gefährlich ist. Damit manövriert man sich ganz schnell ins politische Nirvana...

LG

littlebat antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3

Sie will also grundsätzlich Meinungsfreiheit, aber im Wahlkampf soll sie begrenzt werden. Für mich ist das ein extremer Widerspruch und ich würde deshalb gerne Eure Meinung dazu erfahren. Stimmt Ihr AKK zu?

Nein, ich stimme ihr nicht zu und Du hast die Schwachstellen in ihrer "Argumentation" (die überhaupt keine ist, sondern eher auf Unkenntnis basierendes Geschwafel) sehr gut analysiert.

Die Ironie an der Sache ist m.M.n. folgende: AKK hat Ambitionen auf's Kanzleramt, also auf die verantwortungsvollste Position, die man in Deutschland überhaupt besetzen kann. Ihre Art der Reaktion auf Rezos (und in seiner Nachfolge der anderen 70 Youtuber) Video zeigt vor allem eins: Dass sie mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit das Video nicht in voller Länge angeschaut hatte und vermutlich auch kaum einen Beitrag der anderen Youtuber. Sie reagiert also auf etwas, das sie nicht kennt - und zwar einzig und allein parteipolitisch: Ihrer Partei wird Kritik entgegengebracht und ohne diese Kritik inhaltlich auch nur nachzuvollziehen, ist ihr Reflex: das darf nicht sein, das ist gegen die Regeln - denn ginge es nach den Regeln, würde meine Partei ja nicht plötzlich in der Kritik stehen können.
Dieser Reflex zeigt, dass AKK auf neue, wesentliche Faktoren in der Politik nicht vernünftig zu reagieren versteht. Und damit belegt sie eine wichtige Behauptung, die schon Rezo selbst aufstellte: dass sie (wie andere Führungskräfte ihrer Partei) nicht über die nötige Kompetenz für ihren Job verfügt. Wenn eine Politikerin eines können sollte, dann ja wohl dieses: neue politische Entwicklungen relativ sicher einschätzen und ihnen entsprechend reagieren können.

Mit ihrem Gefasel von "Regeln, ja oder nein" (man muß sich das, was sie da sagt, mal ausgeschrieben durchlesen und merkt dann, falls es einem beim ersten Anhören nicht sofort auffiel, dass es schon rein sprachlich gesehen ähnlich unsinnig ist wie manche Trump-Salbadereien) zeigt sie, dass sie nicht mal über diese Kompetenz verfügt.
Hier reagiert sie nur falsch und unangemessen auf innenpolitische Kritik in für sie neuer Form.
Man stelle sich vor, sie wäre Kanzlerin und würde in einer geopolitischen Krisensituation ähnlich inkompetent agieren...

Anonymous antworten
rainer412
Beiträge : 158

Schlechter kann man auf diese Videos nicht reagieren. Die Medien, egal ob Print- oder andere Medien, legen sich gewisse Regeln an, dass bestimmte Dinge nicht veröffentlicht werden. So war es zu Kohls Zeiten ein Tabu, zu berichten, dass er ein Verhältnis mit seiner Vorzimmerdame hatte, die er später auch geheiratet hat. In Regierungskreisen wusste das jeder, aber eben nicht die breite Öffentlichkeit.

Mit den neuen Medien, in denen eben keine Journalisten, die mit ihrem Job ihr Leben finanzieren, tätig sind, ist es anders. Hier erreichen einzelne ggf. Millionen. Und die großen Parteien zerlegen sich gerade selber, weil sie gerade für Jüngere unattraktiv sind.

Aber je offener über alles berichtet werden kann, je besser ist das doch für eine Demokratie. Wer diese Leute beschneiden will, der muss auch andere populistischen Webseiten wie Spudnik oder die der rechten Szene beschneiden, die auch die Realität verzerrt darstellen.

Dann doch lieber freie Meinungsäußerung, bevor wir hier türkische Zustände bekommen, wo man ja schon in Deutschland aufpassen muss, was man im Netz äußert, sofern man in die Türkei reisen will.

rainer412 antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @rainer412

Dann doch lieber freie Meinungsäußerung, bevor wir hier türkische Zustände bekommen, wo man ja schon in Deutschland aufpassen muss, was man im Netz äußert, sofern man in die Türkei reisen will.

Das sehe ich ganz genauso.

Anonymous antworten


Suzanne62
Beiträge : 7672

AKK hat leider ein großes Talent, Eigentore zu schießen - und das war wieder eins.
Falls sie noch keine vernünftigen Berater hat, wäre es wohl an der Zeit, sich welche zu suchen.
Und dann (oder falls sie schon welche hat) würde sie gut daran tun, auf die zu hören...

suzanne62 antworten
40 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

hallo,

jetzt ist endlich einmal jemand ehrlich über manche Verlogenheit in den sozialen Netzwerken, und schon wirst du angegriffen.

Wichtiger als in den sozialen Netzwerken voll aufgestylt über die Umweltverschmutzung zu schimpfen ist, selbst etwas dafür zu tun.

Nicht zuviel Kosmetik usw. benutzen, damit unsere Gewässer sauber bleiben. Nicht nächtelang durchfeiern um Energie zu sparen. Nicht seine Abfälle auf die Straße zu werfen, superbillig weltweit Urlaub machen und sich vergnügen, auf Kosten der Umwelt und Menschen usw..

Hauptsache cool sein, Aufmerksamkeit kriegen...

Das möchte aber kein Mensch hören.......................................

liebe Grüße,

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo zurück 😊

exemplarisch:

Veröffentlicht von: @gnadenmann

Nicht zuviel Kosmetik usw. benutzen, damit unsere Gewässer sauber bleiben. Nicht nächtelang durchfeiern um Energie zu sparen. Nicht seine Abfälle auf die Straße zu werfen, superbillig weltweit Urlaub machen und sich vergnügen, auf Kosten der Umwelt und Menschen usw..

Aber darum geht es in diesem Thread nicht 😊 Hast Du auch was zum Thema beizutragen?

Grüssle

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @gnadenmann

Hauptsache cool sein, Aufmerksamkeit kriegen...

"Wir müssen jünger, cooler, offener werden", sagte Söder

😀😀😀😀

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @cookiesutra

"Wir müssen jünger, cooler, offener werden", sagte Söder

Ja, das müsste man wirklich. Stellt euch mal vor, wir würden alle 20 jahre jünger, das wär klasse 😊
Naja, cookie, du nicht 😛 😉

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

😀😀

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

....und wo bleiben da die Altökos, die auch schon vor den Atomkraftwerken gestanden haben? Das ist doch alles nichts Neues!

Schon immer gab es Menschen die gegen etwas protestiert haben, manche haben dafür mir ihrem Leben bezahlt.

liebe Grüße,

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672

Vielleicht bin ich zu blöd - aber ich verstehe überhaupt nicht, was deine Antwort mit meinem Beitrag zu tun hat.
Klar ist es wichtig, sich um einen möglichst wenig klima- und umweltschädigenden Lebensstil zu bemühen.
Nur ging es darum in meinem Beitrag gar nicht.
Sondern darum, dass Frau Kramp-Karrenbauer sich hier ein Eigentor geschossen hat.

suzanne62 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053

Hat sie aber nicht. Es wurde ihr nur als Eigentor interpretiert. Von denen die immer alles und jeden missverstehen wollen.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Doch hat sie echt 😀 😀 😀

Kritik aus eigener Partei. Sogar aus den eigenen Reihen gab es Widerspruch

Gibt halt auch welche die alles und jeden nicht verstehen.

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053

Kritik ist nicht immer ein Indiz dafür, dass etwas wirklich falsches oder inakzeptables gesagt wurde.

Die inflationäre Kritiksucht, angeheizt durch Medien oder geltungssüchtige Influencer, ist dabei m.E. ein Zeichen moralischen Niedergangs einer Gesellschaft.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

Die inflationäre Kritiksucht, angeheizt durch Medien oder geltungssüchtige Influencer, ist dabei m.E. ein Zeichen moralischen Niedergangs einer Gesellschaft.

Also findest Du Demokratie mies.

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053

Nö. Eine inflationäre Kritiksucht hat m.E. nichts mit Demokratie zu tun.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Was ist denn inflationäre Kritiksucht 🤨🤨🤨 Also für mich klingt es so wie Putin das macht. So eine Meinung die er gut findet ist eine Meinung. Und eine Meinung die er echt nicht gut findet diffamiert er Andersdenkende und Meinung sagen ist dann was mieses oder krankes und so.

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053

Ich meine damit eine Art Kritik, die nicht mehr an der Lösung von Problem interessiert ist, sondern nur noch um ihrer selbst Willen, existiert. "Shitstorm" z.B., jeder Einfaltspinsel meint, zu jedem Senf seinen Mostrich dazu geben zu müssen. Man regt sich, man regt sich ab ... die Welt wird trotzdem nicht besser, aber man hat wenigstens seine Geltungssucht bedient.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Rezo regt sich aber nicht auf sondern sagt Argumente. Hast du das überhaupt angeguckt 🤨🤨🤨

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @banji

Kritik ist nicht immer ein Indiz dafür, dass etwas wirklich falsches oder inakzeptables gesagt wurde.

Behauptet ja auch keiner, dass es so sein muss. Kritik bedeutet zunächst mal, dass derjenige, der sie äußert, etwas falsch und/oder inakzeptabel findet. Dies äußern zu können, gehört zu unseren Grundrechten.
Und offensichtlich gibt es auch innnerhalb der CDU Leute, die AKKs Äußerung nicht so toll fanden.

Veröffentlicht von: @banji

Die inflationäre Kritiksucht, angeheizt durch Medien oder geltungssüchtige Influencer, ist dabei m.E. ein Zeichen moralischen Niedergangs einer Gesellschaft.

Meinst du das jetzt ernst? In einer freien, offenen und pluralistischen Gesellschaft gehört es nun mal dazu, dass sich jeder zu allem äußern darf.
Wieso das ein Zeichen "moralischen Niedergangs" sein soll, erschließt sich mir überhaupt nicht - ich sehe darin eher ein Zeichen für eine funktionierende Demokratie. E steht dir ja völlig frei, selbst auszuwählen, was du lesen und was du dir anschauen willst.

suzanne62 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053

Sachliche Kritik würde ich auch nicht dazu rechnen.
Aber was sich in den Socialmedien an Genöle, herumpöbeln, maulen, lärmen, krakeelen als "Kritik" tarnt, ist m.E. nichts, was als sachliche Kritik den Gegenstand der Kritik besser machen könnte.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wieso das Video hat sehr viele Fakten sogar mit Quelle. Ein paar Fehler gibt es ja aber das wichtigste ist halt echt gut gesagt. Nur weil so ein paar CDU Menschen oder so alte Menschen es nicht kapieren muss man ja nicht sagen das ist keien Demokratie. Was du sagst ist echt gegen Demokratie. Was ist denn sachliche Kritik? Wenn so Politiker so krass rumlügen oder sich so winden mal was klares zu sagen? Was du hier machst im Forum obwohl du das Video gar nicht angesehen hast? 😀 😀 😀 😀 Wie sachlich ist denn das 😀 😀 😀

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053

Das Parteien nicht fehlerfrei sind, dass sie für uns nicht sichtbare Lobbyarbeit treiben, dass sie aus dunklen Kanälen Geld schöpfen, dass sie bestimmte Themen & Sachinhalte ignorieren ... das wissen wir doch. Und das gilt wie für die CDU für alle anderen Parteien auch. Da ist keine pur weiß und keine pur schwarz.
Und trotzdem werden sie gewählt ... seit Jahrzehnten.

Warum jetzt auf einmal Rezo so tut, als sei das nun irgendwie alles neu, erschliesst sich mir - auch nach dem Video nicht wirklich.

Ich würde mich freuen, wenn er so auch die Linken, die Grünen, die diversen Tierschutzparteien und alle anderen Parteien analysiert, dann hätte man nicht das Gefühl, er ist von einer bestimmten Fraktion beauftragt worden.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Also zu denken ein Mensch mit einer Meinung ist so beauftragt worden weil der ein erfolgreichen Youtube Kanal hat ist schon sehr Aluhut 😀😀😀 Er hat halt echt diese Meinung und AKK und Dir und so passt es echt nicht was er sagt und deswegen ist es jetzt so krass undemokratisch und so beauftragt und alle die halt so Meinungsfreiheit verteidigen werden auch gleich so diffamiert von euch. Das ist echt sehr undemokratisch von euch. Und Rezo zeigt nämlich in dem Video wie so ein CDU Politiker zu Demonstranten die der nicht mag sagt das die nur gekauft worden sind. Das ist sehr krass. Und ihr macht das gleiche so. Voll undemokratisch. Alle die was anderes sagen sind halt verlogen oder gekauft.

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Alle die was anderes sagen sind halt verlogen oder gekauft.

Na klar und Rezo ist der neue Wahrheitsguru der Welt 😉

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

Na klar und Rezo ist der neue Wahrheitsguru der Welt 😉

Nö aber er sagt halt echt sehr wichtige Sachen und zu alles was er sagt hat der so Quellen dazu gemacht also das man es echt prüfen kann ob es so ist wie der das sagt. Und der hat selber gesagt bei zwei oder drei Sachen sind Fehler drin aber das passiert halt. Aber deswegen ist echt nicht alles falsch! Komisch das ihr das gar nicht kapiert. Ihr macht einfach halt welche fertig die was anderes Denken. Deswegen seid ihr ja so krass wie ihr es zu anderen sagt selber. Sehr undemokratisch weil ihr macht überhaupt keine Quellen dazu wie der Rezo es macht 😊 😊 😊 😊

Macht es doch mal 😊 😊 😊

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Nö aber er sagt halt echt sehr wichtige Sachen

Aber er sagt sie nur zur CDU. Und nicht zu jeder anderen Partei in Deutschland.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Und zu SPD auch noch. Deswegen ist es halt echt so das Du das Video gar nicht gesehen hast. Wieso sagst du was dazu dann 🤨🤨🤨 Außerdem hat er halt eine politische Meinung wieso muss der was zu allen Parteien sagen. Machst du auch gar nicht. Nur gegen Linke und Grüne. Wer hat dich denn beauftragt. Deine Kirche oder so? Schreibst du das alles von Kirchensteuerbezahlten Computer aus 🤨🤨🤨🤨 Skandal😕😕😕

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @banji

Aber er sagt sie nur zur CDU. Und nicht zu jeder anderen Partei in Deutschland.

Das ist sein gutes Recht. Und das sollte es auch bleiben.

Nachtrag vom 01.06.2019 0358
Um der Ausgewogenheit willen sei hier noch angefügt: so wie es das gute Recht anderer Leute ist, die Grünen und Linken zu kritisieren.
Und selbstverständlich würde ich das genauso sehen, wenn jemand in einem Video zur Nichtwahl der Grünen aufgerufen hätte.
In einer Demokratie muss man Gegenmeinungen aushalten können.

suzanne62 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053

Natürlich ist es sein gutes Recht. Aber damit läuft er in die Gefahr einseitige Politpropaganda zu betreiben. Die Motivation "Ich will die Welt und die Politik besser machen" bleibt bei dieser Einseitigkeit auf der Strecke.

deleted_profile antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 732
Veröffentlicht von: @banji

Natürlich ist es sein gutes Recht. Aber damit läuft er in die Gefahr einseitige Politpropaganda zu betreiben. Die Motivation "Ich will die Welt und die Politik besser machen" bleibt bei dieser Einseitigkeit auf der Strecke.

Freilich, aber bei einem Youtuber seh ich das nicht so eng. Das ist ja eine Plattform mit vielen Beteiligten die Beiträge liefern, wo es auch üblich ist dass Antwortvideos von anderen Youtubern folgen, und somit ist das Video eines Youtubers auch einfach nur ein Beitrag zu einer Debatte, den andere ergänzen, kritisieren oder widerlegen können. Das ist da von vornherein so auf Youtube. Stell dir das eher so vor wie einen einzelnen Beitrag in einem Debattenmagazin.

ralfsimbissbude antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @banji

Aber was sich in den Socialmedien an Genöle, herumpöbeln, maulen, lärmen, krakeelen als "Kritik" tarnt, ist m.E. nichts, was als sachliche Kritik den Gegenstand der Kritik besser machen könnte.

Da hast du allerdings recht. Aber ein einigermaßen intelligenter erwachsener Mensch ist sicher in der Lage, für sich einen Umgang damit zu finden.
Ich habe für mich daraus die Konsequenz gezogen, die Zeit, die ich online verbringe, zu begrenzen und mich nur dort einzubringen, wo ich es für sinnvoll halte (oder wo es wenigstens Spaß bringt).
Das Video von Rezo fällt für mich übrigens nicht in die Kategorie "Genöle", sondern enthält durchaus nachvollziehbare Kritikpunkte.
Es hätte AKK gut angestanden, sich damit auseinanderzusetzen. Das könnte dann im besten Fall dazu führen, den "Gegenstand der Kritik", also die Politik der CDU, tatsächlich besser zu machen.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

Es wurde ihr nur als Eigentor interpretiert.

Na ja.. Angriffspunkte sie bewusst Misszuverstehen hat sie genug geboten.
Allerdings finde ich es höchst amüsant, das jetzt diejenigen am lautesten "Meinugnsfreiheit für Renzo" rufen, diejenigen sind, die sonst jede Meinung, jedes Denken, das nicht 100 Prozent ihrem eigenen Duktus entspricht, niedermachen und als "rechts" oder schlimmeres Diffamieren.
Für die schon ein "Seeheimer" quasi ein "Rechter" und "Nazi" ist.

Die Verenger des gesellschaftlich akzeptierten Diskussionstunnels als Wahrer von Art. 5 GG

Fast schon so witzig wie wenn sich die SED-FO aka " Die Linke" als Wahrer von Demokratie und Recht sieht.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @scylla

Allerdings finde ich es höchst amüsant, das jetzt diejenigen am lautesten "Meinugnsfreiheit für Renzo" rufen, diejenigen sind, die sonst jede Meinung, jedes Denken, das nicht 100 Prozent ihrem eigenen Duktus entspricht, niedermachen und als "rechts" oder schlimmeres Diffamieren.

Also hier verteidigen ja echt einige die Meinungsfreiheit für Rezo. Wer von den hat das gemacht was du da sags: jede Meinung, jedes Denken, das nicht 100 Prozent ihrem eigenen Duktus entspricht, niedermachen und als "rechts" oder schlimmeres Diffamieren

Kannst du so ein paar nennen. Wenn NEIN hast du schon gezeigt das du selba einfach nur krasse Unwahrheiten sagst um alle die für Meinungsfreiheit von Rezo sind zu diffamieren!

Ihr beide habt echt zu viel bei dem Putin oder SED abgeguckt

Nachtrag vom 31.05.2019 1000
selba = selber

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

selba = selber

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7122
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Kannst du so ein paar nennen.

Ja, Dich jetzt z.B., wenn Du gleich mal mit sowas um die Ecke kommst:

Veröffentlicht von: @cookiesutra

Ihr beide habt echt zu viel bei dem Putin oder SED abgeguckt

Nicht, daß ich Scyllas Meinung wäre. Aber Du beweist, was er sagt. Er sagt was, was nicht Deiner Meinung entspricht, und schon ist er bei der SED und Putin in die Lehre gegangen. Ist zwar eine Variante zur Verortung im rechten Spektrum, das macht es aber nicht besser.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Nö, ich beweise gar nicht was er sagt weil der gar keine politische Meinung gesagt hat!

Er macht halt diffamieren von Menschen die eine politische Meinung sagen. Er sagt die halt die die Meinungsfreiheit von Rezo so laut verteidigen sind halt welche die alles was ihnen nicht so passt dann rechts nennen oder so. Die reden ganze Zeit von DDR und SED um andere nieder zu machen deswegen hab ich gesagt die sind halt selber so. Schade das du es nicht verstanden hast aber ist auch nicht so schlimm!

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7122
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Nö, ich beweise gar nicht was er sagt weil der gar keine politische Meinung gesagt hat!

Es ist egal, ob er jetzt eine politische Meinung gesagt hat oder nicht. Er hat eine Meinung gesagt, und Du hast ihn mit der SED und Putin in Verbindung gebracht.
Das ist auch eine Form der Diffamierung.

Veröffentlicht von: @cookiesutra

Er sagt die halt die die Meinungsfreiheit von Rezo so laut verteidigen sind halt welche die alles was ihnen nicht so passt dann rechts nennen oder so.

Das ist m.M.n. zwar Quark, berechtigt aber nicht dazu, gleich mit Putin oder der SED zu kommen.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Also dann mache ich halt das was er selber macht. Mit SED kommen die beide ja die ganze Zeit. Dachte halt es ist gut mal das anders rum zu machen damit die es mal merken. Aber bestimmt sowieso nicht.

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7122
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Dachte halt es ist gut mal das anders rum zu machen damit die es mal merken.

Ich fürchte, mit sowas erreichst Du eher das Gegenteil.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Also was echt lustig ist das du es schreibst wenn du einfach so Antisemitismus schreist und Lachen menschenverachtend findest 😀 😀 😀 😀

Anonymous antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2977
Veröffentlicht von: @suzanne62

AKK hat leider ein großes Talent, Eigentore zu schießen - und das war wieder eins.

AKK ist der Wunschkandidat von Merkel. Anfänglich wurde sie auch als Merkel light abgetan. Sie muss einen schwierigen Spagat machen. Einmal muss sie ein eigenes Profil schaffen, zum anderen kann sie schlecht gegen Merkel und die GroKo reden. Die Regung ist eine Regierung, die sich längst selbst überholt hat. Die Wähler sind unzufrieden und wählen immer weniger die beiden großen Partein. Davon profitieren im Moment zwei Randparteien. Ich hoffe, dass diese Regierung nicht mehr lange besteht. Denn so fallen die beiden großen Parteien nur noch tiefer.

orangsaya antworten
rainer412
(@rainer412)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 158
Veröffentlicht von: @suzanne62

ein großes Talent, Eigentore zu schießen - und das war wieder eins.

Das erinnert ich an die 90ger Jahre; Der Abstand zwischen zwei Fettnäpfchen: Ein Kohl.

Nur hatte die CDU damals mehr Stammwähler als heute.

rainer412 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 7122
Veröffentlicht von: @rainer412

Das erinnert ich an die 90ger Jahre; Der Abstand zwischen zwei Fettnäpfchen: Ein Kohl.

Genau daran mußte ich jetzt auch wieder denken. 😀
Das waren aber die 80er Jahre. Diese neue Maßeinheit kam auf, nachdem Kohl 1986 Gorbatschow mit Goebbels verglichen hatte.

alescha antworten
Lucan-7
Beiträge : 20972
Veröffentlicht von: @katy3

Sie will also grundsätzlich Meinungsfreiheit, aber im Wahlkampf soll sie begrenzt werden. Für mich ist das ein extremer Widerspruch und ich würde deshalb gerne Eure Meinung dazu erfahren. Stimmt Ihr AKK zu?

Nö, ich sehe das genau wie du. Einem Widerspruch kann man nicht zustimmen, man kann nur feststellen dass sie entweder offen Zensur gefordert hat, das aber nicht zugeben will... oder dass sie nicht in der Lage ist, genau zu formulieren was sie meint.

Beides spricht nicht gerade für sie. Ich stand AKK bisher immer recht offen gegenüber und wollte einfach mal abwarten, wie sie sich so macht... momentan gibt sie allerdings ein recht kümmerliches Bild ab.

Friedrich Merz dürfte es auf Dauer schwer fallen, ein breites Grinsen zu unterdrücken... und seine Anhänger werden wieder Hoffnung schöpfen, wenn da so weitergeht...

lucan-7 antworten
24 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lucan-7

Beides spricht nicht gerade für sie. Ich stand AKK bisher immer recht offen gegenüber und wollte einfach mal abwarten, wie sie sich so macht... momentan gibt sie allerdings ein recht kümmerliches Bild ab.

Irgendwo habe ich gelesen, daß sie mit ihrem Vorstoß regelrecht "orbanisiert" hätte. Wer weiß, was das bedeutet.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Friedrich Merz dürfte es auf Dauer schwer fallen, ein breites Grinsen zu unterdrücken... und seine Anhänger werden wieder Hoffnung schöpfen, wenn da so weitergeht...

Naja, nur ob er wirklich besser wäre für Deutschland, vermag ich nicht zu sagen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3

Irgendwo habe ich gelesen, daß sie mit ihrem Vorstoß regelrecht "orbanisiert" hätte. Wer weiß, was das bedeutet.

Naja, halt, dass sie soviel auf Meinungsfreiheit zu geben scheint wie Viktor Orbán.

Anonymous antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2977
Veröffentlicht von: @blackjack

Naja, halt, dass sie soviel auf Meinungsfreiheit zu geben scheint wie Viktor Orban.

Also ich sehe nicht nur den aktuellen Konflikt, den die EU mit Orban pflegt. Orban war es, der schon vor dem Fall des Eisernen Vorhangs in einer Studentenbewegung für Demokratie einsetze. Er war es, der in Ungarn die Demokratie mit aufbaute und der Ungarn in die EU führte.
Scheinbar hat es bei ihm eine Wende gegeben. Neben gemeinsamen EU-Interessen gibt es auch nationale Interessen. Ich kann nicht beurteilen, wie weit Orban hier geht, aber ich kann das nachvollziehen. Vielleicht geht er zu weit, aber so intensiv setze ich mich mit Ungarn nicht auseinander. Ich habe kaum ein Bezug zu diesem Land. Wenn ich berichte höre, lese, oder sehe, dann unterscheide ich immer nach der Frage, was ist dialektischer Natur, was sind Tatsachen. Das mache ich ganz bewusst, weil der Mensch dazu neigt, sich auf emotionaler Ebene für, oder gegen eine Sache zu entscheiden.
Ich finde es zum Beispiel flegelhaft, wenn ein Herr Junker Orban mit den Worten, "Hallo Diktator", begrüßt. So baut man keine Partnerschaft auf. Orban wurde demokratisch gewählt, hatte auf demokratischen Weg Wahlen verloren und jetzt ist er Präsident, weil er demokratisch gewählt wurde. Vor vier Jahren, als Junker ihn so begrüßte, war es auch nicht anders. Junker hat im Gegensatz zu Orban für Demokratie keine Verfolgung riskiert. Junker hat im Gegensatz zu Orban keine Demokratie für sein Land aufgebaut. Junker hat im Gegensatz zu Orban sein Land nicht in die EG/EU geführt. Junker ist ganz klar ein demokratisch gesonnener Mensch. Allerdings würde ihm besser stehen, wenn andere in Fragen der Demokratie Pionierleistungen brachten, andere ihr Land soweit aufbauten, dass sie in die EU konnten, mehr Respekt zeigen würde. Ein bisschen mehr zuhören, könnte durchaus die EU stabilisieren.

orangsaya antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 3336

Ich sehe Orban zwar auch kritisch, aber du hast mit dem, was du hier schreibst, vollkommen recht. Wenn Juncker und Co. den Vertretern osteuropäischer Staaten mit solch einer Arroganz begegnen, wundert es mich nicht, daß die nicht nach deren Pfeife tanzen wollen. Das erinnert mich auch irgendwie an die 90ger Jahre, als die Besserwessis den Jammerossis Marktwirtschaft und Demokratie beibringen wollten und sie dann aber nur über den Tisch gezogen haben.

ungehorsam antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20972
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Wenn Juncker und Co. den Vertretern osteuropäischer Staaten mit solch einer Arroganz begegnen, wundert es mich nicht, daß die nicht nach deren Pfeife tanzen wollen.

Arroganz von irgendwem ist kein Grund die Demokratie abzuschaffen. Das sind zwei verschiedene Dinge.

lucan-7 antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 3336

Wir Westeuropäer wollen der restlichen Welt unser Verständnis von Demokratie überstülpen, auch unseren osteuropäischen EU-Partnern. Doch nicht jeder teilt unser Demokratie-Verständnis. Das sollten wir so weit akzeptieren, solange Menschenrechte davon unberührt bleiben.

ungehorsam antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @ungehorsam

solange Menschenrechte davon unberührt bleiben

Also sollten wir jedes Staatssystem in der EU akzeptieren, wenn es nicht gerade offensichtlich (reicht da die Beteuerung des Staatsoberhauptes?) Menschenrechte bricht?

Seh ich nicht so. Ich sehe die Türkei nicht als Staat, der in die EU passt.

littlebat antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 3336

Ich sehe die Türkei nicht als Staat, der in die EU passt.

Ich auch nicht, und die meisten Türken wohl auch nicht.

ungehorsam antworten
RalfsImbissbude
(@ralfsimbissbude)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 732
Veröffentlicht von: @littlebat

Seh ich nicht so. Ich sehe die Türkei nicht als Staat, der in die EU passt.

Unsinn.

Europäische Union: ca. 4,3 Millionen Quadratkilometer.
Türkei: ca. 784.000 Quadratkilometer.

Die Türkei passt also etwa fünfeinhalb Mal in die EU. 😌

ralfsimbissbude antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @littlebat

Seh ich nicht so. Ich sehe die Türkei nicht als Staat, der in die EU passt.

Vor wenigen Jahren noch wurden CDU-Politiker hart angegangen für diese Meinung.
Da zeigt sich dann eben wo Einfalt regiert und wo Weitsicht zu Hause ist.

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1813

Einfalt ist da, wo man zu stolz oder zu dumm ist, seine Meinung an aktuelle Gegebenheiten anzupassen. Und auch da, wo man seine Ansichten aus Prinzip und nicht wegen Argumenten vertritt.

Ich sehe kein Problem, wenn man jedem eine Chance gibt - in diesem Fall wurde sie nicht ergriffen.

littlebat antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20972
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Das sollten wir so weit akzeptieren, solange Menschenrechte davon unberührt bleiben.

Zufälligerweise ist genau das aber das Problem an der Sache. Es geht um Regierungen, die die Justiz und Presse in ihrem Sinne einschränken - und damit faire Prozesse, Bildung und Freiheit bedrohen. Letztlich geht es um nichts anderes als die Gleichschaltung der Bevölkerung. Und das ist nichts anderes als Faschismus.

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2977
Veröffentlicht von: @lucan-7

Zufälligerweise ist genau das aber das Problem an der Sache. Es geht um Regierungen, die die Justiz und Presse in ihrem Sinne einschränken - und damit faire Prozesse, Bildung und Freiheit bedrohen. Letztlich geht es um nichts anderes als die Gleichschaltung der Bevölkerung. Und das ist nichts anderes als Faschismus.

Du musst schon ein wenig zwischen plitschen Vorwürfen und Realität unterscheiden. Wenn dem so wäre, dann würde Ungarn mit Klagen am Europäische Gerichtshof für Menschenrechte überschüttet. Ist aber nicht und wenn es zur einer Verurteilung kommt, dann sind es Formfehler im Abschiebeverfahren usw. Das aber auch nicht in der großen Masse.

orangsaya antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20972
Veröffentlicht von: @orangsaya

Du musst schon ein wenig zwischen plitschen Vorwürfen und Realität unterscheiden. Wenn dem so wäre, dann würde Ungarn mit Klagen am Europäische Gerichtshof für Menschenrechte überschüttet.

Wie kommst du denn auf so was? So lange der Schein nach aussen gewahrt wird wird da nicht viel passieren.
Und natürlich gibt es fliessende Übergänge von einer völlig unabhängigen Justiz bis zu einer Justiz, die nur noch als politisches Instrument einer Diktatur dient. Dazwischen gibt es eine große Grauzone.

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2977

Was die einst beabsichtigte Rechtsreform betrifft, so ist das von der Planung her etwas ganz anderes als in Polen. Ungarn ist ein Rechtsstaat

Veröffentlicht von: @lucan-7

Wie kommst du denn auf so was? So lange der Schein nach aussen gewahrt wird wird da nicht viel passieren.

Ja, aber der Schein, den du da schreibst, ist eine glatte Unterstellung. Das betrifft nicht nur Ungarn und die Justizreform so Es betrifft eine bestimmte Form von Artikeln grundsätzlich. Wenn Formulierungen wie:
.. könnte dazu führen, ...
(Ohne zu schreiben, wer die Kritiker sind) Kritiker befürchten, dass ...; Kritiker fürchten hingegen,
(Ohne zu schreiben, wer die Experten sind) Experten hatten vor allem kritisiert ...,
dann hat der Schreiberling nichts in der Hand, aber will einem vermitteln, als sei es so. Ich betone, dass ist grundsätzlich so, egal um was es geht.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Und natürlich gibt es fliessende Übergänge von einer völlig unabhängigen Justiz bis zu einer Justiz, die nur noch als politisches Instrument einer Diktatur dient.

Ungarn ist aber keine Diktatur und Orban hat in Ungarn über demokratischem Weg eine zweit Drittel Mehrheit erreicht. Wenn man demokratisch gesonnen ist, dann muss man es, auch, wenn es gegen den Strich, der eigenen Meinung ist; schlucken.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Dazwischen gibt es eine große Grauzone.

Es gibt keinen Anlass bei der Reform von Grauzonen zu reden, wenn man sagt, ich traue dem nicht, oder ich befürchte, dann ist es okay, aber über etwas, was man nicht weiß, mit dem Wort "Grauzonen" zur Wahrheit zu lenken ist falsch.
Ich sage es mal mit einem anderen Beispiel. Vorgestern hat Van der Bellen am Parlament vorbei in Österreich eine Regierung installiert. Hätte Hofer die Wahlen gewonnen und dieselbe Person zur Kanzlerin gemacht, dann könnte ich wetten, dass es an Kritik nur noch so hageln würde. Da würde dann auch gleich wieder eine Verschwörung der FPÖ vermutet, nicht wahr. In Deutschland wurde bisher entweder vom Parlament eine neue Regierung gewählt, oder die alte Regierung würde bis zu den Wahlen, oder einer neuen Koalitionsbildung weiterhin bestehen. Was haben wir nach den Wahlen gelitten, bis die GroKo als Neuauflage kam. Was hat Steinmeier über die Zeit hinweg, ge- und ermahnt.? In Österreich ist es offensichtlich anders. Da wird über die parlamentarischen, demokratischen Kontrollmechanismen hinweg vom Bundespräsidenten eine Interimsregierung installiert. Gut, dass müssen die Österreicher klären. Es ist ihr Land und ein demokratisches Land. Was Ungarn betrifft, müssen das die Ungarn klären. Es ist ihr Land und Ungarn ist demokratisch. Auch dann, wenn die nationalkonservativen Meinungen dir nicht in den Kram passen.

orangsaya antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2977

In der Bilanz, ist der Stand der Gegenwart doch so, dass Orban als Politiker, die Demokratie nicht abgeschafft hat, sondern einen Beitrag leistete, die Diktatur in Ungarn zu stürzen und eine Demokratie in dem Land aufzubauen.
Ungarn ist demokratisch und Orban ist der demokratisch legitimierte Staatschef.

orangsaya antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20972
Veröffentlicht von: @orangsaya

Ungarn ist demokratisch und Orban ist der demokratisch legitimierte Staatschef.

Die Unterschiede liegen im Detail... und der Richtung, die eingeschlagen wurde.

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2977
Veröffentlicht von: @lucan-7

Die Unterschiede liegen im Detail... und der Richtung, die eingeschlagen wurde.

Da hat schon ein User eine Antwort gegeben.
https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?tx_scmforum_pi1 [post_uid]=12650200&tx_scmforum_pi1[disablepreset]=0

Und selbst die Linken und die Grünen haben Wähler ... kann ich nicht nachvollziehen, muss es aber tolerieren.

Ja und auch einige Entwicklungen aus den die Grünen einstanden sind, handelt es sich um nichts anderes als um Faschisten mit roter Tünche. Die sind dann nicht so schlimm, denn sie sind ja auch links. 😊

orangsaya antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2977
Veröffentlicht von: @lucan-7

Die Unterschiede liegen im Detail... und der Richtung, die eingeschlagen wurde.

Da hat schon ein User eine Antwort gegeben.
https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?tx_scmforum_pi1 [post_uid]=12650200&tx_scmforum_pi1[disablepreset]=0

Und selbst die Linken und die Grünen haben Wähler ... kann ich nicht nachvollziehen, muss es aber tolerieren.

Ja und auch einige Entwicklungen aus den die Grünen einstanden sind, handelt es sich für mich um nichts anderes als um Faschisten mit roter Tünche. Die sind dann nicht so schlimm, denn sie sind ja auch links und "progressiv". 😊

orangsaya antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @orangsaya

Ja und auch einige Entwicklungen aus den die Grünen einstanden sind, handelt es sich für mich um nichts anderes als um Faschisten mit roter Tünche.

Du meinst jetzt solche "Entwicklungen"? Die sind doch überhaupt nicht rot, sondern lediglich grün übertüncht...

Anonymous antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2977

Ich spreche von der ursprünglichen politischen Herkunft der ersten Grünen Generation. Und die war alles andere als grün, sondern tief rot und alles andere als demokratisch.

orangsaya antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Also was euch Herren so einfällt bei diffamieren 😀 😀 😀 😀

Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren

Anonymous antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2977
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Ich sehe Orban zwar auch kritisch, aber du hast mit dem, was du hier schreibst, vollkommen recht.

Bei einigen Ländern mache ich das. Über eine Zeit hinweg, beschäftige ich mich mit der Tagespolitik in dem Land. Mit Ungarn habe ich das bislang nicht gemacht. Ich bekomme nicht mehr mit, als die Meldungen und Statements, die über Ungarn gemacht wurde. Die CSU und Seehofer wurden ja, weil sie freundschaftliche Kontakte nach Ungarn pflegten. Man mag politisch anders liegen als Seehofer, aber ein ist Seehofer auf jeden Fall. Er ist ein Politiker, der sehr wohl hinter den Werten, die sich aus dem Grundgesetz ergeben, unseres Landes steht.

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Das erinnert mich auch irgendwie an die 90ger Jahre, als die Besserwessis den Jammerossis Marktwirtschaft und Demokratie beibringen wollten und sie dann aber nur über den Tisch gezogen haben.

Genauso ist es. Nach vierzig Jahren, war ja, was die deutsche Bevölkerung betrifft, einiges gegenseitig fremd. Die Ungarn hatten schon bevor der diktatorische Sozialismus seinen eigenen Kopf. Sie hatten im Schatten der Breschnew-Doktrin ihren eigenen Weg genommen. Im Westen wurde es damals Gulasch-Kommunismus genannt. Ich denke, aber, dass nicht die Ideologie für die Ungarn im Mittelpunkt stand, sondern dass was zum Essen da war. 😊
Orban hat die Ungar mit in die EG/EU geführt. Er spielte hierbei ein wichtige Rolle. Wenn Ungarn meint, dass die EU zu tief in nationale Angelegenheiten eingreift, dann sollte das die EU ernst nehmen. Schließlich ist Ungarn nicht das einzige EU, dass damit ein Problem hat. Nimmt es die EU nicht ernst, dann werden extreme auch extreme Parteien in solchen Ländern wachsen.
Ich glaube, dass in der EU viele ein Problem damit haben, dass im Hinblick, was als EU eigentlich geplant war, eine Missgeburt wurde. Damals, als es scheiterte und die Verträge von Lissabon geschlossen wurden, nannte man es beschwichtigen eine Lightversion. Tatsächlich ist es grandios gescheitert. Es gibt keine EU Verfassung. Es gibt keine EU Minister, usw. Wäre aus der EU, was geplant wurde, gelungen, wäre es einen Quantensprung in Richtung Superstaat gegangen.
Moorwackler hat mit seiner Kritik auch nicht unrecht, wenn er sagt, wozu muss die EU über einen Teil unserer Gesetze entscheiden, weil wir im EU-Binnenmarkt sein wollen. Um es mal zu verdeutlichen. Warum muss der Schweiz gerade Gurken essen, wenn wir die krummen Gurken genauso gerne essen. Warum dürfen wir keinen Staubsauger 1000 Watt haben, weil das Höchste aller Gefühle für die EU 900 Watt sind. Das sind alles Dinge, bei dem die Schweiz aus dem Entscheidungsprozess ausgeschlossen ist, aber verpflichtet, je nach Verordnung es umzusetzen. Hier geht die EU auch unnötigerweise zuweit.

PS Ich weiß, nachdem sich die EU wegen ihrer Gurkenverodnung über Jahre lächerlich machte, das die Gurke heute wieder etwas krummer sind darf. Ich habe trotzdem das Beispiel genommen, weil es zu den bekannten Beispielen gehört.

orangsaya antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20972
Veröffentlicht von: @katy3

Irgendwo habe ich gelesen, daß sie mit ihrem Vorstoß regelrecht "orbanisiert" hätte. Wer weiß, was das bedeutet.

Darauf hat Blackjack ja schon hingewiesen... wie es scheint wäre AKK einer autoritäten Unterdrückungspolitik in ihrem Sinne nicht abgeneigt. Denn das ist ja genau das, was sie gefordert hat.

Dabei gibt es diese "analogen Regeln", von denen sie phantasiert, zum einen überhaupt nicht... und zum anderen zeigt sie auch, dass sie die Veränderung der Medien bislang überhaupt nicht mitbekommen hat.

Die Raktion ist im Prinzip: "Ups, da ist etwas Neues, das wir nicht verstehen... lasst es uns schnell verbieten, damit alles so bleibt wie es ist!".
Wenn die CDU nicht sehr schnell versteht, wie die Welt seit kurzem funktioniert, dann wird diese Partei genau so schnell in der Belanglosigkeit verschwinden wie die SPD.

Veröffentlicht von: @katy3

Naja, nur ob er wirklich besser wäre für Deutschland, vermag ich nicht zu sagen.

Da bin ich mir auch nicht ganz sicher. Ich habe durchaus einige Sympathien für den Mann, ob der aber in der Gegenwart angekommen ist und was von ihm persönlich zu halten ist... da bin ich inzwischen auch vorsichtig.

lucan-7 antworten


Frihet
 Frihet
Beiträge : 238

Nun, ein gewisses Klientel scheint ihr ja zuzustimmen.

Ich wundere mich ehrlich gesagt immer wieder, dass solche Menschen gewählt werden. Andereseits, auch Kurz und Co haben Wähler...

frihet antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @frihet

Ich wundere mich ehrlich gesagt immer wieder, dass solche Menschen gewählt werden. Andereseits, auch Kurz und Co haben Wähler...

naja, ihre Wahl war ja vor der EU-Wahl. So gesehen ist jede Wahl immer ein Risiko. Aber irgend jemand muß ja Politik machen 😊

Anonymous antworten
Frihet
 Frihet
(@frihet)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 238

Gut, ich muss eingestehen, ich halte sie für ein kleineres Übel als Merz, ändert nur leider nichts an der Katastrophe die hier dargestellt wird.

Was mich weiterhin stört, ist diese riesige Nebelgranate. Rezo hat Punkte angesprochen die wichtig sind. Die werden jetzt leider komplett ignoriert, weil dieses Thema spannender ist.

Ob das Absicht war?

frihet antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @frihet

Ob das Absicht war?

Ja, ich denke, daß das Absicht war. Kanzlerin Merkel ist jetzt seit mehr als 12 Jahren im Amt aber erst während des letzten Bundestagswahlkampfes fiel ihr aufgrund der Hinweise der Bürger aus den Wahlarenen ein, daß es Handlungsbedarf in der Pflege, im Umweltschutz, in der Rentenpolitik und noch diversen anderen Bereichen gibt. Und jetzt sind wieder 2 Jahre vergangen und verändert oder angegangen wurde - nichts. Nein, die CDU gibt zwar zu, daß es Probleme gibt, die dringend angegangen werden müssten, aber über den Konjunktiv kommt sie dabei nie hinaus.

Anstatt sich anzuschauen, was dieser Rezo da kritisiert, wird lieber eine Zensur der Meinungsfreiheit gefordert. Das ist die heutige CDU.

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053

Und selbst die Linken und die Grünen haben Wähler ... kann ich nicht nachvollziehen, muss es aber tolerieren.

deleted_profile antworten
Seite 2 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?