Benachrichtigungen
Alles löschen

"Spaziergänge" und Römer 13

Seite 1 / 3

der_alte
Themenstarter
Beiträge : 378

Hallo,

da bei diesen "Spaziergänge" ja augenscheinlich viele Christen/Christinen mitlaufen stellt sich mir schon die Frage wie sich diese zu Römer 13 stellen.

Lese ich da Vers 2: "Darum: Wer sich der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt Gottes Anordnung; die ihr aber widerstreben, werden ihr Urteil empfangen." verbietet sich mir sowas in dieser Art wie es dort geschieht.

Habe ich selbst impfen lassen, als klar wurde dass der Staat dies will und durchsetzen wird. Halte von der Impfung nichts, aber wenn der Staat diese will dann muss ich diese tun. Und wenn er einen Booster verlangt, dann habe ich nicht "nein" zu sagen sondern zu fragen "wann" und "wo" (ggf.).

Antwort
127 Antworten
Lucan-7
Beiträge : 15292
Veröffentlicht von: @der_alte

Lese ich da Vers 2: "Darum: Wer sich der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt Gottes Anordnung; die ihr aber widerstreben, werden ihr Urteil empfangen." verbietet sich mir sowas in dieser Art wie es dort geschieht.

Gilt das dann auch für Christen in Nordkorea oder Saudi Arabien?

Ich gehe mal davon aus, dass Paulus von der damaligen "Obrigkeit" schreibt, weil er möglicherweise fürchtete, die Christen würden als "Rebellen" wahrgenommen und verfolgt werden. Da wusste er ja genau, was das bedeutet.

Aber alle Obrigkeit von Gott? Ich erinnere da an einen Pharao, bei dem das ganz sicher nicht so war...

lucan-7 antworten
55 Antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Gottgewollt ist jede, sonst wäre Gott nicht allmächtig, ob sie gottgefällig ist, ist dann eine andere Frage, die Er dann beurteilen wird.

Sich gegen eine gewählte Regierung zu stellen wird schwerlich gottgefällig sein.

der_alte antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @der_alte

Sich gegen eine gewählte Regierung zu stellen wird schwerlich gottgefällig sein.

Es tut mir leid, da kann ich nicht mit dir gehen.

Eine Regierung, wo offentsichtlich, gelogen und betrogen wird.

Wo Regierungsmitglieder freien Sex mit Kindern befürworten.

Wo Regierungsmitglieder ein menschenverachtendes Wesen zeigen.

Wo Menschen nach 45 jähriger Arbeitszeit, nur knapp über dem Existenzminimum liegen.

Wo private Tafeln eingerichtet werden, um Menschen zu helfen.

Wo es so viele Obdachlose gibt.

So eine Regierung ist für mich nicht von unserem himmlischen Vater gewollt.

bergliebe antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Gewollt ja, sonst wäre Gott nicht allmächtig, wenn es eine Regierung gegen Seinen Willen geben könnte.

Ob sie gottgefällig ist, ist eine andere Sache, da muss dann jeder aus der Regierung dereinst selbst Rechenschaft stehen.

der_alte antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @bergliebe

Wo Regierungsmitglieder freien Sex mit Kindern befürworten.

Welches Regierungsmitglied genau will das?

alescha antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Das sind Menschen von der Partei der Grünen.

Von Volker Beck.

Von David Cohn-Bendit.

Sind zwar schon alte Männer, aber ich habe noch nicht mit bekommen, das sie sich von diesen Aussagen distanzieren, und die Partei auch nicht.

bergliebe antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Du hast geschrieben:

Veröffentlicht von: @bergliebe

Wo Regierungsmitglieder freien Sex mit Kindern befürworten.

Die von Dir genannten sind keine Regierungsmitglieder.

Und sie haben sich von ihren Aussagen distanziert. Ebenso die Grünen. Da braucht man nur mal bei Wikipedia vorbeischauen oder nur kurz googeln.

Du wirfst anderen Verlogenheit vor, sprichst aber selbst die Unwahrheit.

Ich gehe davon aus, daß Du das Gebot "Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider Deinen Nächsten" kennst. Denk mal darüber nach.

alescha antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @alescha

Die von Dir genannten sind keine Regierungsmitglieder.

Lies mal nach FAZ.

Archivmaterial zu D. Cohn-Bendit ist gesperrt. Und zwar bis zum Jahr 2031.
Im grünen Gedächtnis der Heinrich Böll Stiftung in Berlin, befinden sich unter anderen Korrespondenzen zum buch "Der große Basar" in dem Cohn-Bendit ausführlich schildert, was er mit kleinen Kindern erlebt hat.

Kannst du nachlesen.

Er hat sich nie davon distanziert.

Wir grüne haben diese Zeit nie konsequent aufgearbeitet sagte der hessische Landtagsabgeordnete Markus Bocklet.
auch der Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich in der FAZ dafür ausgesprochen die pädophile grüne Vergangenheit zu untersuchen.
das habe ich eben gelesen. Bitte informiere dich auch, dann erst kannst du mir Lügen unterstellen.

bergliebe antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Selber nachlesen!
Cohn-Bendit ist kein Regierungsmitglied und war nie eines.

Damit ist Deine Behauptung

Veröffentlicht von: @bergliebe

Wo Regierungsmitglieder freien Sex mit Kindern befürworten.

schlicht nicht wahr. Warum wirfst Du anderen Lüge vor, wenn Du es selbst nicht mit der Wahrheit so genau nimmst?

Veröffentlicht von: @bergliebe

Er hat sich nie davon distanziert.

Doch.

Im Januar 2001 wies eine Gruppe von Eltern und damaligen von ihm betreuten Kindern die Vorwürfe gegen ihn in einem offenen Brief zurück.[116] Cohn-Bendit schrieb im Februar 2001 an den früheren Bundesjustizminister Klaus Kinkel, er habe nie Kinder sexuell missbraucht, sondern im Kontext der damaligen sexuellen Revolution Elternprobleme im Umgang mit kindlichen sexuellen Wünschen in fiktiver, zugespitzter Ich-Form zu beschreiben versucht. Einiges sei aus seiner aktuellen Sicht „unerträglich und falsch“.[117] Er bedauerte seinen als „Provokation“ gemeinten Text von 1975 immer wieder als „Fehler“ und „große Dummheit“

https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit#Folgen_von_%C3%84u%C3%9Ferungen_zur_kindlichen_Sexualit%C3%A4t

Bitte informiere Du Dich mal.

Und daß er das, was er da schildert, tatsächlich Taten sind, ist nicht bewiesen. Siehe oben.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Bitte informiere dich auch, dann erst kannst du mir Lügen unterstellen.

Du lügst, wenn Du behauptest, daß Regierungsmitglieder freien Sex mit Kindern befürworten. Das hast Du bis jetzt nicht belegt, statt dessen kommst Du mit Sachen daher, von denen sich die Betroffenen - entgegen Deiner Behauptung - distanziert haben, ebenso die Partei.

alescha antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875
Veröffentlicht von: @alescha

Cohn-Bendit ist kein Regierungsmitglied und war nie eines.

OH, das beruhigt mich jetzt aber ungemein. Schon erstaunlich, wie schnell alles gut sein kann.

orangsaya antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Sollte die Partei der Grünen, ihre Phädophile Phase aufgearbeitet haben, dann entschuldige ich mich.

Ich habe in den 80zigern ganz viele Aussagen zu diesem Thema selbst gehört.

Ich entschuldige mich auch das ich gesagt habe der D. Cohn Bendit sei in der Regierung gewesen.

Da hat mich meine Erinnerung getrübt.

Bei diesem Thema gehen die Empfindungen hoch.

Ich ärgere mich sehr, dieses thema angesprochen zu haben.

bergliebe antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @bergliebe

Bei diesem Thema gehen die Empfindungen hoch.

Verständlich.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Sollte die Partei der Grünen, ihre Phädophile Phase aufgearbeitet haben, dann entschuldige ich mich.

Haben sie, bzw. sie sind noch damit beschäftigt.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Ich habe in den 80zigern ganz viele Aussagen zu diesem Thema selbst gehört.

Das ist ja auch korrekt.
Das Problem entsteht aber, wenn man dort bleibt und nicht mitbekommt, daß Menschen sich von dem Mist der Vergangenheit gelöst haben.

Mal angenommen, Du hättest in Deiner Jugend mal Mist gebaut oder irgendwelche kruden Sachen in die Welt posaunt.
Irgendwann ist Dir das selbst mal peinlich oder Du kommst zu völlig gegensätzlichen Überzeugungen.
Jemand aber, der Dich seit 30, 40 Jahren nicht mehr gesehen hat, erinnert sich nur an damals und stellt Dich als jemanden hin, der noch genau so denkt oder handelt wie damals.
Wäre Dir das recht?

alescha antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Alleine jemand der sowas einmal in Betracht gezogen hat gehört aus der Politik geschmissen

Dann lieber noch ein Bushido als Außenminister wie sowas....

derneinsager antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Ist ein abwertendes und verachtendes Verhalten gegenüber Frauen besser?

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15292
Veröffentlicht von: @bergliebe

Sind zwar schon alte Männer, aber ich habe noch nicht mit bekommen, das sie sich von diesen Aussagen distanzieren, und die Partei auch nicht.

Dann solltest du dich noch einmal besser informieren. Es gab eine lange Aufarbeitung dieser Episode. Und wenn man sich einmal intensiver damit beschäftigt, dann versteht man auch, dass die Äusserungen Cohn-Bendits auf einer recht naiven pädagogischen Auffassung und Fehleinschätzung kindlicher Bedürfnisse basieren - das hat nichts mit Triebbefriedigung pädophiler Erwachsener zu tun, zumindest nicht direkt.

Bedauert hat er seine Äusserungen dennoch.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @bergliebe

Wo Regierungsmitglieder freien Sex mit Kindern befürworten.

Da hätte ich bitte gern einen Beleg für. Wenn Du das nicht kannst, dann werde ich die Moderation bitten, den Passus zu löschen.

Veröffentlicht von: @bergliebe

So eine Regierung ist für mich nicht von unserem himmlischen Vater gewollt.

Ändert nichts daran, dass Du ihr unterstellt bist.

tristesse antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837

Grünes ParteiProgramm der 80er

Veröffentlicht von: @tristesse
Veröffentlicht von: @tristesse

Wo Regierungsmitglieder freien Sex mit Kindern befürworten.

Da hätte ich bitte gern einen Beleg für. Wenn Du das nicht kannst, dann werde ich die Moderation bitten, den Passus zu löschen.

Ich vermute, sie bezieht sich auf das Programm der Grünen aus den 80ern. Da gab es die Forderung nach legalem Geschlechtverkehr mit 12jährigen oder so. Ist aber seit über 20 Jahren aus dem Programm. Und die heutigen Regierungsmitglieder sind alle samt zu jung um damals dafür gestimmt zu haben.

channuschka antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Wer Details wissen mag zu dieser Sache:

https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4dophilie-Debatte_(B%C3%BCndnis_90/Die_Gr%C3%BCnen)

der_alte antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Das sich die Partei davon distanziert, habe ich noch nicht gelesen.

Oder gehört.

bergliebe antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837

Doch da gab es eine Aufarbeitung zu. Müsste ich jetzt genauer googlen.

channuschka antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15292
Veröffentlicht von: @bergliebe

Das sich die Partei davon distanziert, habe ich noch nicht gelesen.

Oder gehört.

der_alte hat es ja schon oben verlinkt:

https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4dophilie-Debatte_(B%C3%BCndnis_90/Die_Gr%C3%BCnen)#Volker_Beck

Weiter unten wird dort auch auf die Aufarbeitung eingegangen.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Mir ist der Sachverhalt ja klar, aber ich hätte halt dafür von Bergliebe eine Aussage gehabt.

Inzwischen hat sie es ja zurück genommen und somit ist das für mich erledigt 😊

tristesse antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Trotzdem genießen die Protagonisten von damals noch heute ein hohes Ansehen dort, oder?

Auch Steinewerfer die zu hohen Ministern wurden und dann so manche Sachen von sich haben. Oder uns Deutsche als Köterrasse bezeichneten. (waren glaube ich nicht die Grüne in dem Fall)

Kein Volk der Welt außer das Deutsche wählt so ne Truppe welche im Grunde die eigene Gesellschaft oder Kultur verachtet, als Volksvertreter. Ja, wird Zeit das hier Mehrheitlich Migranten den Ton angeben. Kann nur besser werden.

derneinsager antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @derneinsager

Auch Steinewerfer die zu hohen Ministern wurden

Der Steinewerfer hat seinen Job recht gut gemacht, finde ich.

Veröffentlicht von: @derneinsager

(waren glaube ich nicht die Grüne in dem Fall)

Waren sie nicht.

Veröffentlicht von: @derneinsager

Kein Volk der Welt außer das Deutsche wählt so ne Truppe welche im Grunde die eigene Gesellschaft oder Kultur verachtet, als Volksvertreter.

Wie kommst Du darauf?

Zuviel Werbung von der Partei gesehen, wo man der Meinung ist, daß nicht Aufgabe der Regierung sei, das Volk vor dem Tod zu schützen?

alescha antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2026
Veröffentlicht von: @alescha

Der Steinewerfer hat seinen Job recht gut gemacht, finde ich.

Ich hatte den zwar damals noch gewählt, da man die Grünen ja nicht ohne ihn bekommen konnte, aber seine Jugoslawien-Aussenpolitik fand ich schlecht.

Ansonsten stimme ich Dir zu.

jack-black antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Kein Volk der Welt außer das Deutsche wählt so ne Truppe welche im Grunde die eigene Gesellschaft oder Kultur verachtet, als Volksvertreter.

So weit ich weiß, war das 1933, als die Nazis zwar einen hohen Stimmenzuwachs bekamen, aber nicht die Mehrheit.

ungehorsam antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Diese Aussagen von den Herren, habe ich mit eigenen Ohren gehört.

Wahrscheinlich findet man nichts mehr, in Wikipedia werden solche Dinge gern gelöscht.

wenn du Wert drauf legst, kann ich dir die sexuellen Phantasien von David Cohn-Bendit aud per PM Schreiben.

Hier geht das leider nicht.

bergliebe antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 504

Hallo Bergliebe,
david Kohn-Bendit war in den 70gern politisch im Ländle tätig. er war Mit-Initiator der Grünen Ideen, die ja vornehmlich in Baden- Würtem-berg ihren Ursprung haben..
er war damale eine hochgradig schillernde Figur. Zu einer Persönlichkeit entwickelte er sich erst als seine Zeit im Europa-Parlament in Brüssel und Straßburg begann.
Es gab damals viele junge Studenten, denen eine mehr oder weniger normale Sexual-Ethik völlig am Arsch vorbei gegangen ist. Es ging im Großen und Ganzen tatsächlich darum, der freien Liebe kreuz und quer und sogar ohne Altersbeschränkung Tür und Tor zu öffnen.
Aber man kann David Kohn-Bendit jetzt nach so langer Zeit nicht mehr an den Pranger stellen. Erstens hat er sich sehr gewandelt und sich auch deutlich von seinem damaligen Lotterleben distanziert!

Veröffentlicht von: @bergliebe

wenn du Wert drauf legst, kann ich dir die sexuellen Phantasien von David Cohn-Bendit aud per PM Schreiben.

Davon solltest du dringend Abstand nehmen.

ich glaube, "Ball flach halten" ist jetzt angesagt !!!

LG.

paramaribo1954

paramaribo1954 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Danke, brauchst du nicht, denn Alescha hat dich ja korrigiert.

tristesse antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1088

meinst du damit
die letzte (schwarz-rote) Regierung
oder die aktuelle (rot-grün-gelbe) Regierung
oder die Regierung(en) ganz generell?

Denn einige deiner "Aufreger" sind zeit- und regierungsübergreifend:
Obdachlose gibt es schon immer, private Tafeln seit Jahrzehnten, ebenso Rentner am Existenzminimum.
Gelogen und betrogen wird ebenfalls seit Menschengedenken,
wie auch immer wieder Starke und Mächtige ein menschenverachtendes Wesen an den Tag legen.
Allerdings ist mir kein Regierungsmitglied bekannt, das freien Sex mit Kindern befürwortet.

Ich denke, dass solch pauschale Vorwürfe nicht weiterhelfen und auch kein ernsthafter Diskussionsbeitrag sind.

bepe0905 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875
Veröffentlicht von: @bepe0905

Allerdings ist mir kein Regierungsmitglied bekannt, das freien Sex mit Kindern befürwortet.

Ich auch nicht. Es könnte zum Beispiel der ehemalige Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe Christoph Strässer gemeint sein. Er erklärt sich im Nachhinein so, dass er als Vorsitzender den Beschluss tagen musste und es letztlich grober Unfug gewesen sei. So einfach ist das ...

Es könnte auch der Politiker sein, bei dem der Präsident des Bundesverfassungsgerichts für einen Politiker eine Rede halten sollte und es nicht machte, weil die geforderte Entkriminalisierung Pädophiler nicht mit dem Bundesverfassungsgerichts in irgendeine Verbindung Verbindung gebracht werden kann.
Die Politiker sind aber mittlerweile ausgeschieden. Zwar wegen dem Alter, aber immerhin. Es könnte durchaus sein, dass es noch hier und da alte Vertreter dieser Position gibt. Aber in hundert Jahren, werden sie wohl alle draußen sein. Die alten "linken Herren", die den Sex mit Kindern straffrei wollten, kommen aufgrund ihres Alters aus dem Schussfeld.

Veröffentlicht von: @bepe0905

Ich denke, dass solch pauschale Vorwürfe nicht weiterhelfen und auch kein ernsthafter Diskussionsbeitrag sind.

Pauschalierung wird ja gerne gesagt, wenn man widersprechen will. Allerdings sehe ich viel mehr das Problem des Wegschauens. Das so gut, dass man zumindest aus dem Erinnerungsgedächtnis es nicht erlebt haben. Die Spuren sind objektiv noch da, aber es bleibt im Gedächtnis gelöscht. Das betrifft nicht nur die Politik, sondern vermutlich alle Institutionen, wie die katholische Kirche, oder die Kinderpornoskandale in NRW. Jetzt sind wir alle überrascht, aber ich bin davon überzeugt, dass wegschauen erst diese großen Ausmaße möglich machte.

orangsaya antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @bepe0905

meinst du damit
die letzte (schwarz-rote) Regierung
oder die aktuelle (rot-grün-gelbe) Regierung
oder die Regierung(en) ganz generell?

Es ging doch um Regierungen, und ums gehorchen.

Also keine spezielle.

Veröffentlicht von: @bepe0905

Denn einige deiner "Aufreger" sind zeit- und regierungsübergreifend:
Obdachlose gibt es schon immer, private Tafeln seit Jahrzehnten, ebenso Rentner am Existenzminimum.
Gelogen und betrogen wird ebenfalls seit Menschengedenken,
wie auch immer wieder Starke und Mächtige ein menschenverachtendes Wesen an den Tag legen.
Allerdings ist mir kein Regierungsmitglied bekannt, das freien Sex mit Kindern befürwortet.

Für mich sind diese "Aufreger" schon aktuell. Egal wie lang sie schon bestehen.
Und das Politiker sich an der Pandemie noch gesund stoßen, siehe Maskendeals u.s.w. ist auch nicht normal in meinen Augen.

Das mit der Phädophilie habe ich oben geschriebe

Veröffentlicht von: @bepe0905

Ich denke, dass solch pauschale Vorwürfe nicht weiterhelfen und auch kein ernsthafter Diskussionsbeitrag sind.

Wahrscheinlich kennst du niemand der zur Tafel muss.

Ich schon.

Und das es Menschen gibt die jeden Cent umdrehen müssen, wahrscheinlich auch nicht.

Nur weil es immer schon Arme gibt, ist es langweilig darüber zu reden.

Na, gut.

bergliebe antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1088
Veröffentlicht von: @bergliebe

Es ging doch um Regierungen, und ums gehorchen.
Also keine spezielle.

Beim Lesen deiner Kritikpunkte kam aber der Eindruck auf, das du eine ganz spezielle Regierung meinst und dich auf aktuelle Zustände beziehst.
Außerdem sind nicht all diese Punkte generell einer Regierung anzulasten und können auch nicht so einfach durch Regierungen gelöst werden, wenn z.B. die Sozialpartner versagen oder eine gesamte Gesellschaft.

Veröffentlicht von: @bergliebe

Wahrscheinlich kennst du niemand der zur Tafel muss. (....) Und das es Menschen gibt die jeden Cent umdrehen müssen, wahrscheinlich auch nicht.

Sorry, in solchen Bemerkungen klingt immer eine leichte Unterstellung bzw. ein Vorwurf mit. Aber wenn es dich beruhigt: du irrst!

bepe0905 antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Du malst hier das Bild des Staates mit einer so

dermaßen menschenfeindlichen
Regierung,

aus dem man glatt in ein so wunderbar demokratisches, sozial fürsorgliches Land wie ...

...China?
...Italien?
...Polen?
...Belarus?
...Serbien?
...
...
...

auswandern möchte...

*Ironie off*

goldapfel antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Wie sagte man früher [tm]?

"Geh doch rüber!"

der_alte antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875

Vielleicht hilft auch, die Sünde beim Namen nennen. Wir sind schließlich ein freies Land.

orangsaya antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Eben, wir sind ein freies Land und dürfen uns in vielerlei Art und Weise äußern, sei es auch noch
so hanebüchen.

Ich weiß, dass unsere Regierungen Fehler machten machen und machen werden.
Das bezieht sich auf bislang jede Regierung unseres Landes. Oder habe ich da etwas übersehen?
Politik, Macht und Geld gehen und gingen immer gerne miteinander.

Nur finde ich persönlich, dass wir hier, bei aller berechtigten Kritik, immer noch großes „Glück“ haben, auch auf Kosten anderer.
Es gibt sehr sehr viele Länder auf dieser Welt, in denen ich (als Frau) nicht leben möchte.

Es bedeutet nicht, alles schön zu reden, aber ich mag dieses Gejammer über Deutschland und seine demokratisch gewählte Regierung einfach nicht. Ungerechtigkeit? Ja, auch, sicher sogar.
Aber bitte auch im weltweiten Vergleich sehen.

Und die Vorwürfe der Befürwortung von Pädph.
finde ich hier einfach unangebracht.
Dann könnten wir auch das Fass der unzureichenden Entnazifizierung in der deutschen Vergangenheit und anderes wieder aufmachen.

Meine Meinung

goldapfel antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378
Veröffentlicht von: @goldapfel

Dann könnten wir auch das Fass der unzureichenden Entnazifizierung in der deutschen Vergangenheit und anderes wieder aufmachen.

Das ist doch offen, war das je zu? Man sieht ja die Unwilligkeit Deutschlands gegenüber den Forderungen aus Griechenland und Polen wegen Entschädigungen. Beides wird in Bausch und Bogen abgelehnt.

Es gibt einen aktuellen Artikel (hinter der Bezahlschranke) bei Spiegel.de wie Deutschland Polen ausgebeutet und zerstört hat.

der_alte antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Muss ich dir jetzt hierauf antworten?
Du kaperst gerade deinen eigenen Thread 😀

goldapfel antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Niemand muss, es bot sich dies zu erwähnen. Auch da es tagesaktuell im Spiegel kommt.

der_alte antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Ok, hatte nur in Erinnerung, dass du das neulich schon mal in einem anderen Thread hier zu diskutieren versucht hattest, zur Weimarer Republik dachte ich...

goldapfel antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Das muss lange her sein, da war ich sicher noch jung und unschuldig. Oder so. Wieder vergessen.

der_alte antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Kaum

goldapfel antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Tatsächlich wandern in Zahlen soviel Deutsche jedes Jahr aus, wie in der DDR noch vor dem Mauerbau in etwa. Netto war es eine Großstadt, meistens Leistungsträger und Hochgebildete.

! Wenn Ich es sprachlich und beruflich könnte, wäre ich wahrscheinlich auch gerne weg.)

Das auf Dauer in Verbindung mit einer sehr niedrigen Fertilität- ja dann muss man sich über 48% Rentenniveau nicht mehr wundern.

derneinsager antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1088

Hallo Bergliebe,
auch wenn ich an anderer Stelle deine Aufzählung kritisch hinterfragt habe, stimme ich dir doch insofern zu, dass es uns freigestellt ist, sich gegen die gewählte Regierung zu stellen. Letztlich geht es hierbei nicht um das "Darf man das?", sondern um das "Wie".

Ja, es ist vorrangig Aufgabe der jeweiligen Opposition, die Arbeit der Regierung zu kontrollieren, ggf. auch zu kritisieren und Alternativen zu bieten. Genauso ist es eine wichtige Aufgabe der Presse - insbesondere des investigativen Journalismus - die Arbeit der Regierenden kritisch zu hinterfragen, um Versäumnisse, Fehler, Korruption, Vetternwirtschaft usw. zu benennen. Aber auch wir selbst dürfen und sollen uns äußern, statt alles der Opposition und der freien Presse zu überlassen.

Grundsätzlich sehe ich auch das o.g. Paulus-Zitat zum Gehorsam sehr kritisch (ich halte nicht alles für von Gott gegeben, was in der Bibel steht) und kann daher Usern wie "der alte" in diesem Punkt absolut nicht zustimmen.

bepe0905 antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131

Hallo bepe0905,

Veröffentlicht von: @bepe0905

Grundsätzlich sehe ich auch das o.g. Paulus-Zitat zum Gehorsam sehr kritisch (ich halte nicht alles für von Gott gegeben, was in der Bibel steht) und kann daher Usern wie "der alte" in diesem Punkt absolut nicht zustimmen.

freut mich, das wir in diesem Punkt einer Meinung sind.

bergliebe antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837

Gottgewollt oder nur von Gott zugelassen, weil er uns Entscheidungsfreiheit gibt?

Veröffentlicht von: @der_alte

Sich gegen eine gewählte Regierung zu stellen wird schwerlich gottgefällig sein.

Die NSDAP war auch gewählt. Trotzdem finde ich, dass die Bekennende Kirche und nicht die Deutschen Christen den richtigen Weg gewählt haben, den Weg der Gott besser gefällt.

channuschka antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378
Veröffentlicht von: @channuschka

Die NSDAP war auch gewählt. Trotzdem finde ich, dass die Bekennende Kirche und nicht die Deutschen Christen den richtigen Weg gewählt haben, den Weg der Gott besser gefällt.

Godwins Law?

Veröffentlicht von: @channuschka

Gottgewollt oder nur von Gott zugelassen, weil er uns Entscheidungsfreiheit gibt?

Gewollt und zugelassen sind das gleich, ob es dann gefällig ist ist eine andere Sache.

der_alte antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Godwins Law?

Ist der Begriff hier allgemein bekannt?

Zum andern, passt Chanukkas Beitrag in diesen
Thread Kontext durchaus.
Das hat mEn gar nix mit Godwins Law zu tun.

Nachtrag vom 17.01.2022 1738
Sorry, Channuschka! 😊

goldapfel antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837
Veröffentlicht von: @der_alte

Godwins Law?

Ne, die ernsthafte Frage, wer deiner Meinung nach richtig gehandelt hat.

Die Bekennende Kirche, die eine friedliche Widerstandsbewegung war oder die Deutschen Christen, die sich an die Vorgaben des Staates hielten, was Ariergesetzte, Führerkult, etc einschloss.

Deiner Argumentation sagt, die DC haben nach Gottes Willen gehandelt, weil sie sich dem Staat unterwarfen und nach seinen Gesetzten handelten.

Ich widerspreche und sage die BK hat nach Gottes Willen gehandelt, indem sie sich vom Regiem abwandten und es nicht unterstützen.

Hier gab es halt beide Seite und das Extrem eignet sich zur Veranschaulichung, warum deine Argumentation zu kurz greift ganz gut, finde ich.

Veröffentlicht von: @der_alte

Gewollt und zugelassen sind das gleich, ob es dann gefällig ist ist eine andere Sache.

Da ich kein Anhänger der Lehre bin, dass Gott eh alles vorherbestimmt hat, muss ich die widersprechen.

Gottgewollt bedeutet, dass es Gottes Wille war, d.h. sein Plan

Von Gott zugelassen, dass es der Plan der Menschen war und der kann auch gegen Gottes Wille sein. Vielleicht auch wie bei Hiob der Plan des Teufels. Gott will es nicht, aber tut auch nichts dagegen. Er lässt Leid zu und lässt uns unsere Fehler machen. Hier kann der Mensch dann gottgefällig handeln oder nicht.

channuschka antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2026
Veröffentlicht von: @channuschka

Deiner Argumentation sagt, die DC haben nach Gottes Willen gehandelt, weil sie sich dem Staat unterwarfen und nach seinen Gesetzten handelten.

Veröffentlicht von: @channuschka

Ich widerspreche und sage die BK hat nach Gottes Willen gehandelt, indem sie sich vom Regiem abwandten und es nicht unterstützen.

Geschieht irgendetwas auf der Welt gegen Gottes Willen?

jack-black antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15292
Veröffentlicht von: @channuschka

Von Gott zugelassen, dass es der Plan der Menschen war und der kann auch gegen Gottes Wille sein.

Wenn Gott genau weiß, was passiert (und das weiß er), wenn er es verhindern könnte, aber nicht tut (und das könnte er) - dann gibt es keinen Unterschied zwischen menschlichem und göttlichen Willen.

lucan-7 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15292
Veröffentlicht von: @der_alte

Sich gegen eine gewählte Regierung zu stellen wird schwerlich gottgefällig sein.

Auch Hitler wurde gewählt.

lucan-7 antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Ein Spezialfall (eine Sonderform der reductio ad hitlerum) entbindet nicht hier vom Gehorsam.

Wobei der ja nicht von Atheisten/Agnostikern gefordert werden kann, da für diese die Bibel ein lächerliches Märchenbuch darstellt/darstellen wird, dass man eh nicht zu beachten braucht.

Würde die (Spaziergänger) gerne mal ins Gesichts fragen was sie sich eigentlich erlauben, würde wahrscheinlich eskalieren, also lässt man es lieber.

der_alte antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15292
Veröffentlicht von: @der_alte

Ein Spezialfall (eine Sonderform der reductio ad hitlerum) entbindet nicht hier vom Gehorsam.

Sobald du einen "Spezialfall" hast ist die Verallgemeinerung nicht mehr gegeben.

lucan-7 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @lucan-7

Gilt das dann auch für Christen in Nordkorea oder Saudi Arabien?

Ich habs ja eher mit Apg 5, 17ff.

Es geht halt drum, der Obrigkeit zu gehorchen, solange die Obrigkeit nicht explizit Dinge verlangt, die Gottes Geboten entgegenstehen.,
Die Pharisäer haben es ja mal mit der Steuergeschichte versucht, und Jesus hat sie klar in die Schranken gewiesen.

Stünde explizit in der Bibel "du sollst Dich nicht impfen lassen", wäre der alte fein raus - so aber ist er schon aufgefordert, sich unterzuordnen.
Nur wenn der Staat halt Dinge fordert, von denen Gott genau gesagt hat, dass wir das nicht tun sollen (wie etwa in Nord-Korea oder SA), da sind wir dann eher aufgerufen, Gottes Geboten zu folgen, selbst wenn das schwere Konsequenzen für uns hat.....

belanna antworten


tf8
 tf8
Beiträge : 1234
Veröffentlicht von: @der_alte

Lese ich da Vers 2: "Darum: Wer sich der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt Gottes Anordnung; die ihr aber widerstreben, werden ihr Urteil empfangen." verbietet sich mir sowas in dieser Art wie es dort geschieht.

Wer ist dann jener "Fürst der Welt"? Und soll man seinen Anordnungen folgen?

30 Ich werde nicht mehr vieles mit euch reden, denn der Fürst der Welt kommt und hat nichts in mir;

Was ist hiermit:

24 Zeiget mir einen Denar. Wessen Bild und Überschrift hat er? Sie aber antworteten und sprachen: Des Kaisers. 25 Er aber sprach zu ihnen: Gebet daher dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist.

Was ist Gottes?
Dieses hier:

4 Höre Israel: der HERR, unser Gott, ist eins! (Markus 12.29) (1. Korinther 8.4) (1. Korinther 8.6) 5 Und du sollst den HERRN, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft.

Es steht dort nicht:
"Du sollst dem Pharao lieben, mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft"
Auch nicht:
"Du sollst dem Herrscher des Landes, in welchem Du lebst, lieben, mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft"

Ferner:

13 Den HERRN, deinen Gott, sollst du fürchten und ihm dienen, und bei seinem Namen sollst du schwören. (5. Mose 10.20) (Matthäus 4.10) 14 Ihr sollt nicht anderen Göttern nachgehen, von den Göttern der Völker, die rings um euch her sind;

tf8 antworten
tf8
 tf8
Beiträge : 1234

weitere Probleme mit diesem Vers

Veröffentlicht von: @der_alte

Lese ich da Vers 2: "Darum: Wer sich der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt Gottes Anordnung; die ihr aber widerstreben, werden ihr Urteil empfangen." verbietet sich mir sowas in dieser Art wie es dort geschieht.

Nach diesem Vers, werden auch alle die als Partisanen gegen die Nazis im 2 Weltkrieg kämpften ihr Urteil empfangen.

Ferner sagt dieser Vers gar nichts aus, da jeder Mensch sein Urteil empfangen wird.

Es sei denn, er folgte Jesus auf rechte Art und Weise, dann geht er am Urteil vorbei.

Wie es zum Beispiel hier zu lesen ist:

1 Richtet nicht, auf daß ihr nicht gerichtet werdet; (Römer 2.1) (1. Korinther 4.5) 2 denn mit welchem Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit welchem Maße ihr messet, wird euch gemessen werden.

Auch:

24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tode in das Leben übergegangen.

Er soll weder dem Politiker noch den Medien noch dem Pfarrer oder sonstigen Geistlichen glauben.

tf8 antworten


Deborah71
Beiträge : 15886

Die Römer hatten mit Sicherheit keine Dekokratie. Die damaligen Juden auch nicht.

Wie interpretierst du Röm 13 unter dem Aspekt der Demokratie, wo die Macht vom Volk ausgeht?

deborah71 antworten
12 Antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Da gilt das verschärft, denn die Regierung ist ja auch vom Volk gewählt (dem Teil der hingeht, ich gehe nicht zur Wahl, wenn sie Pflicht werden sollte, ja, bis dahin : nein).

Dazu wird noch offensiv das Recht unterlaufen, indem man das ganze als "Spaziergang" deklariert wird um Regelungen des Staates nicht befolgen zu müssen in Bezug auf Kundgebungen.

der_alte antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15886
Veröffentlicht von: @der_alte

Dazu wird noch offensiv das Recht unterlaufen, indem man das ganze als "Spaziergang" deklariert wird um Regelungen des Staates nicht befolgen zu müssen in Bezug auf Kundgebungen.

Wie ist das mit dem Demonstrationsrecht?

Die "Spaziergänge" wurden doch aus dem Grund aufgelöst, weil sie sich nicht an die Aha-Regeln hielten, meine ich.
Was habe ich da verpasst, um das richtig einordnen zu können?

deborah71 antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Es werden doch "Spaziergänge" gemacht, damit man weniger greifbart ist, in der Art von Flashmobs.

der_alte antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15886

Da krieg ich wenig von mit. Dafür wohne ich "zu weit vom Schuß" weg.

deborah71 antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Ein Zentrum schient BAden-Württemberg zu sein, hier dann Württemberg. Hängt vielleicht mit den vielen Pietisten zusammen? Nur so als Vermutung.

der_alte antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Ich dachte ihr hättet auch viele Esoteriker?

goldapfel antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Kann sich ja auch überschneiden. Wobei die eher aus der Ökoecke wohl kommen, die Esoteriker. HYsteriker werden auch dabei sein, die gibt es flächendeckend.

der_alte antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

Hysteriker

gibt es allerdings auch
bei Impfbefürwortern.
Und sonst auch 😉

goldapfel antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Nach dem, was ich so gelesen habe, sind das eher die Homöopathie-Anhänger als die Pietisten.

alescha antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 713

oder so
Ich mein, die Frommen sind da als Gruppe
noch nicht übermäßig aufgefallen.
Hatte ich so gelesen.

goldapfel antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Ja, sicher. Gibt ja auch sowas wie die "Christen im Widerstand"

Andererseits gab es auch schon Distanzierungen aus dem entsprechenden Lager: https://www.pro-medienmagazin.de/faz-pietisten-spielen-bei-querdenkern-kaum-eine-rolle/

Gut, der Artikel ist schon älter, der taz-Artikel aber auch.

Der SPIEGEL, der ja sonst auch nicht dem Christen-Bashing abgeneigt ist, sieht jedenfalls den harten Kern der Coronaleugner und Impfgegner in Süddeutschland in der Anthroposophie.

Jedenfalls ist die Gruppe der Coronamaßnahmen- und Impfgegner sehr heterogen, da findet man alles, von Esoterikern, Christen bis hin zu Reichsbürgern und Rechtsradikalen. Letztere kapern die Bewegung allerdings immer mehr und instrumentalisieren selbst Gruppen, die sonst nicht rechts sind.

alescha antworten
tristesse
Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @der_alte

Habe ich selbst impfen lassen, als klar wurde dass der Staat dies will und durchsetzen wird. Halte von der Impfung nichts, aber wenn der Staat diese will dann muss ich diese tun. Und wenn er einen Booster verlangt, dann habe ich nicht "nein" zu sagen sondern zu fragen "wann" und "wo" (ggf.).

Bis jetzt gibt es keine offizielle Anordnung vom Staat, sich impfen lassen zu müssen sondern es ist ein Angebot. Zugegeben schon etwas unter Druck, da die Nichtgeimpften vom öffentlichen Leben z.T. ausgeschlossen werden, aber niemand wird eingesperrt oder angeklagt, wenn er es nicht tut (noch nicht).

Von dem her hast Du damit nicht recht, dass man sich widersetzt wenn man sich nicht impft.

Veröffentlicht von: @der_alte

Lese ich da Vers 2: "Darum: Wer sich der Obrigkeit widersetzt, der widerstrebt Gottes Anordnung; die ihr aber widerstreben, werden ihr Urteil empfangen." verbietet sich mir sowas in dieser Art wie es dort geschieht.

Wenn die Demos (denn es sind ja keine "Spaziergänge") offiziell angemeldet werden, ist das kein widersetzen, es sei denn die laufen aus dem Ruder und gesetzliche Vorlagen werden verletzt. Dann verhält man sich gegen das Gesetz und natürlich müssen wir die als Christen befolgen.

Von dem her versteh ich schon was Du meinst, bin aber der Meinung, dass Du es ein ungeschickt und biblisch nicht korrekt ausdrückst 😊

tristesse antworten
6 Antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837
Veröffentlicht von: @tristesse

Wenn die Demos (denn es sind ja keine "Spaziergänge") offiziell angemeldet werden, ist das kein widersetzen, es sei denn die laufen aus dem Ruder und gesetzliche Vorlagen werden verletzt. Dann verhält man sich gegen das Gesetz und natürlich müssen wir die als Christen befolgen.

Eine Demo ist angemeldet, die "Spaziergänge" nicht. Damit wollen sie die Regeln für Kundgebungen und auch für Versammlungen umgehen. Eben in dem sie sagen "Wir gehen nur spazieren" .Gibt es ganz intressante Artikel zu, ob es sich nicht doch um unangemeldete Kundgebungen handelt, bzw. warum es sich dabei um unangemeldete Kundgebungen handelt (Verabredet, mit gemeinsamer Botschaft, dient einem Zweck,...). Daher können die "Spaziergänge" auch ganz legal von der Polizei aufgelöst werden.

channuschka antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875
Veröffentlicht von: @channuschka

Eine Demo ist angemeldet, die "Spaziergänge" nicht. Damit wollen sie die Regeln für Kundgebungen und auch für Versammlungen umgehen.

Genauso sehe ich es auch. Sie wollen keine angemeldete Demo machen. Das ist ja auch nur eine Variante der Versammlungsfreiheit. Vor dem Atomkraftwerk Mülheim-Kärlich gab es zum Beispiel die Sonntags"spaziergänge", alles voll Legal, weil durch Artikel 8 des GG gedeckt. Auch am Hambacher Forst gab es die Spaziergänge. Genauso, wie Spontandemos nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich sind. Alles die Jahre zuvor, teilweise von der politisch anderen Seite erkämpft und gedeckt. Auch der zivile Widerstand wurde erstritten. Ich glaube zuerst in Mutlangen. Dort griffen sie in den Straßenverkehr ein und mussten weggetragen werden. Alles im Nachhinein gerichtlich abgesegnet. Wenn zwei im gegenseitigen ohne Maske in den Armen liegen, dann kann es sein, dass sie auch meinen nichts anderes als zivilen Wiederstand zu leisten.

Veröffentlicht von: @channuschka

Daher können die "Spaziergänge" auch ganz legal von der Polizei aufgelöst werden.

Ja, kann die Polizei und macht sie, wenn sie einen besonderen Grund findet auch. Ob es legal ist, stellt sich leider nicht während der Versammlung fest, sondern im Nachhinein, wenn sich die Bürger weiterhin wehren und sich einen Anwalt nehmen.

Meine persönliche Meinung hierzu ist, dass Minderheiten ihre Stimme erheben können und ihre Meinung verbreiten ist ein sehr, sehr wichtiges demokratisches Gut. Ich selber gehe auf gar keine Demo mehr, weil sich Staatsfeinde darunter mischen und versuchen Einfluss auf die Veranstaltung zu nehmen. Das ist meine Entscheidung hierzu. Bewerten darf man eine Kundgebung nicht, es sei den stichhaltig wird sie von Verfassungsfeinden gelenkt. Bewertet man, ob eine Demo sonst nach politischer Einstellung gemacht werden darf, dann wird es schwierig und macht die Demokratie zur Farce.

orangsaya antworten
ichsen
(@ichsen)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 191

Hallo Channuschka,

da

Veröffentlicht von: @channuschka

Eine Demo ist angemeldet, die "Spaziergänge" nicht.

wäre ich mir nicht sicher.
Zumindest hier in meiner Heimatstadt Senftenberg (BL Brandenburg, LK Oberspreewald-Lausitz) kann ich jeden Montag diese "Spaziergänge" aus meinem Küchenfenster sehen und die werden von 2 Streifenwagen eskortiert.
Mit Blaulicht.
Ich schließe daraus, dass es zumindest bei uns angemeldet sein müsste, die Polizei hat vermutlich dafür nicht jeden Montag "spontan" und "zufälligerweise" zwei Fahrzeuge nebst Besetzung dafür frei.

LG

Stefan

ichsen antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837

Wenn sie angemeldet sind, dann sind es keine "Spaziergänge", deshalb heißt es "Spaziergang" . Weil damit Dinge, wie Versammlungsleiter und so umgangen werden sollen.

Ich vermute eher, die Polizei hat sich drauf eingestellt und stellt die Ressourcen zur Verfügung, die es braucht um die "Spaziergänge" nicht ausarten zu lassen und kontrolliert laufen zu lassen. Also, bei euch eben kein Einschreiten und Auflösen, sondern laufen lassen und schauen, dass es friedlich bleibt und nicht zu Zusammenstößen mit Gegendemos kommt. Sie erhalten den Frieden.
Gedudelt aber nicht genehmigt so zu sagen.

channuschka antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 378

Durch dieses Nachgeben fühlen diese Menschen sich halt ermutigt und es wird weitere dazu verleiten.

der_alte antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Danke fürs Nachjustieren 😊

tristesse antworten


Seite 1 / 3
Teilen: