Allein und verlasse...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Allein und verlassen sein?

Seite 1 / 2

Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 20857

Also, ich bin ja das schwarze Schaf der Familie. Meine Mutter hat mit mit 18 rausgeworfen, ich habe dann auf der Strasse gelebt und später bei meiner Freundin. Durch mein Leben (in dem es auf und ab ging) habe ich immer wieder "neu" angefangen. Hatte Freunde, Bekannte, Leute mit denen ich Sport machte, Leute mit denen ich den Glauben teilte. 

Dann bin ich vor 30 Jahren aus Deutschland weggegangen. Und habe seitdem immer für 2 bis 4 Jahre in anderen Ländern gearbeitet. Das ist natürlich auf Dauer nicht gut. Man kann keine Beziehungen aufbauen, die wirklich fest sind und andauern. Es bleibt immer auf dem "Level Buddy" (und in der Weit als ich weit weg von Jesus war) halt "Freundinnen". 

Jetzt habe ich seit Jahren zurückgefunden. Und bin allein. Und wenn ich sage allein - dann meine ich das auch so. Ich habe noch einen einzigen Freund (in München) den ich alle paar Jahre mal sehe (wir sind wie Brüder). Hier gibt es keine Gemeinde (Spanien ist tief Katholisch, vor allem in kleinen Pueblos wie dem meinem), es geht mir auch auf die Nerven, dass immer alles in anderen Sprachen läuft. 

Letzte Woche habe ich ein email an meine Schwester geschickt - keine Antwort. Ich weiss noch nicht mal, ob sie noch am Leben ist. Meine Mutter ist gestorben, mein Vater hat sich erschossen. Meine "Familie" hat sich vor 4 jahren aufgelöst - klar, wie soll das auch gehen: ich bin ständig im Ausland, verdiene Geld und kann nur zwei oder dreimal im Jahr kommen. Das kann nicht gut gehen und endete in Scheidung. Mein Sohn - ok ich höre alle 2 oder 3 Monate mal was von ihm - er ist Pilot und hat sein eigenes Leben.

So, und jetzt sitze ich hier und ziehe Bilanz: Ich bin allein. Ich bin Minimalist. Ich habe die Welt gesehen. Leider stelle ich zu viele Fragen (ein Folge meiner Zeit bei den ZJ) und oft kann ich nicht abschalten. Allein bin ich auch dadurch geworden, weil ich krank wurde. Und es gibt hier keine solche medizinische Hilfe wie in Deutschland -  glaubt mir das. Und im Ausland wo ich gearbeitet habe schon gar nicht. Oder glaubt hier jemand, man kann in Kabul einfach zum Zahnarzt gehen? Träum weiter. Und ich habe fast 6 Jahre dort gelebt. 

Nun sitze ich hier in Spanien, habe ein kleines Apartment, Sonne - und alles was ich machen kann ist versuchen gesund zu werden, versuchen ein besserer Christ zu werden, Sport zu machen, zu gehen, zu fasten - und ansonsten mit mir selber auszukommen. Mehr ist da nicht. Einsamkeit ist nicht gut. Gott hatt schon Recht - es ist nicht gut fûr den Menschen, dass er weiterhin alleine sei... auch wenn Eva dann Mist gebaut hat.

Tja, ich weiss eigentlich gar nicht ob man hier antworten kann ausser vielleicht - "sorry, tut mir leid". Ja, mir auch. Aber Gott ist da - das weiss ich.

Antwort
47 Antworten
Channuschka
Beiträge : 4677

Ich wollte dir nur sagen: Ich hab es gelesen und ja - manchmal ist das Leben .... nicht so toll...

channuschka antworten


Lachmöwe
Beiträge : 1651

@exjw ... eine Aussage spricht mich in dem Threadstart besonders an

versuchen ein besserer Christ zu werden

Ich möchte dir zusprechen: Schön, dass du zu Gott im Glauben zurückgefunden hast. Halte dich an Ihm fest. Und - sei gewiss, Gott wertet uns als Christen nicht in schlecht, gut, besserer, ... Er freut sich, wenn du im Glauben und in der Liebe wächst. Darin haben wir alle, ein Potential zu entfalten - unabhängig "wie weit" wir darin sind (oder vielleicht auch nur scheinen).

Und ich wünsche dir Begegnungen mit Menschen und dass aus der ein oder anderen auch Kontakte, Freundschaften, ... entstehen.

Sei gesegnet - auch wenn dir Deine Lage aktuell nicht als Segen erscheint. Gottes Segen - manchmal scheint Er weit weg und wir sehen ihn nicht. Ich wünsche dir sehr, dass du erfahren darfst, wie und worin Gott sich dir ganz konkret zuwendet. Gott sei mit dir - in allem!!

 

 

seidenlaubenvogel antworten
Tatokala
Beiträge : 2755

@exjw Für mich klingt das nach einem sicher reichen Erfahrungsschatz, den du gesammelt hast. Macht neugierig. 

Das Alleinsein auch doof sein kann, kann ich nachvollziehen, auch das Gefühl, vom Leben abgeschnitten zu sein. Damit habe ich auch zu kämpfen im Moment. 

Lieben Gruß,

Tatokala

tatokala antworten
2 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@tatokala - ich schick Dir mal einen Auszug aus meinem Buch. Sprichst du EN?

deleted_profile antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 2755

@exjw Oh ja, klar!

tatokala antworten


Wasilis
Beiträge : 521

@exjw

Mutig und emotional finde ich deine Lebensgeschichte. Wenn du in Spanien keinen Freudenkreis aufgebaut hast, ist langweilig auch wenn das Meer und die Landschaft schön ist. Einsamkeit kann schlimm sein. Mit Gotteshilfe kehre zurück nach Deutschland. Hier bist du zu Hause. Deine Lebenserfahrung kann hier gebraucht werden. Mit fortgeschrittenem Alter kommen auch die Krankheiten. Hier bist du besser aufgehoben. Wenn du keine Hunde und keine Katzen hast, rate ich dir zurückzukehren. Gott hilft dir dabei, dass du wieder dein Zuhause findest.  

wasilis antworten
Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 20857

Hi Wasilis,

Danke für das Mitgefühl, aber nach DE komme ich nie mehr. Vielleicht einmal um meinen Gebrutsort nocheinmal zu sehen. Es ist auch nicht meine Absicht, so lange wie möglich zu leben - ich habe unter anderem einmal (bevor ich ins Ausland ging) in einem Altenheim gearbeitet. Das war das traurigste, was ich je gemacht habe. Nö, lieber abtreten. Hier in Spanien braucht man nur Zeit - und langsam kommt es schon. Man beginnt mich hier zu kennen. Auch bin ich auf der Bank, der Verwaltung etc. bekannt, die mich anrufen, wenn sie jemanden brauchen, der übersetzt. Mittlerweile habe ich auch einen 125 Roller - bin also mobil. Ich habe immer viel Sport gemacht und mache das noch immer (ausser, wenn ich, so wie jetzt, eine depressive Phase habe). Im Gym bekomme ich Sonderpreise, auch dort kennen mich die Leute auch gut und wir reden oft. Also - Kontakt (wenn auch relativ oberflächlich) - ja, viel. Freunde - nein. Aber das macht nichts. Mein ES ist auch ganz gut geworden. Haustiere nein - das schränkt mich zu sehr ein. 

Musik, Sport, Bibel, lesen, schreiben, wandern, Paragliding - das sind so die Sachen die ich mache. Aber jetzt muss ich erstmal gesund werden. Ich habe mir bis Sonntag Zeit gegeben. Und das halte ich auch ein. Darum solltet ihr evtl. beten. Gott ist mit mir und ich werde die Kraft haben bzw. bekommen. 

deleted_profile antworten
2 Antworten
Wasilis
(@wasilis)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 521

@exjw

Sei mutig und hoffnungsvoll. Was heißt du hast dir bis Sonntag Zeit gegeben um gesund zu werden. Man setzt nie Termine wenn es ums Leben geht.  Gesund werden braucht Zeit und ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Das was du schreibst deutet, dass du etwas vorhast, wenn du das Ziel nicht erreichts. Mach keinen Verzweiflungsakt das hat Gott nicht gern. Bete für deine Gesundheit und lass Gott an dich wirken. Gott braucht Zeit dafür. Bleibe in diesen Momenten nicht allein. Muss du nicht unbedingt einen Freund haben der dir hilft. Andere Menschen können es besser. Obwohl man deine momentane genaue Lebenssituation nicht kennt, ist dringend dir abzuraten nur auf Gott zu verlassen. Gott hat alle Instrumente um das Leben des Menschen inklusiv deines zu erhalten, den Ärzten und den Pflegern und allen die den Schmerz eines Menschen lindern können, mit Medikamenten und Naturmethoden übergeben. Mut und Hoffnung auf eine Besserung deiner Situation wünsche ich Dir. Ich bin überzeugt du schaffst es. Man kann dir von der Ferne auch helfen. Ein gutes Wort wirkt Wunder. Sei offener als bis jetzt wars. Der der Probleme hat muss sie von der Öffentlichkeit nicht verstecken! Dass du die Mut bekommen hast an das Forum dich zu wenden finde ich gut. Es macht dich frei.

wasilis antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@wasilis

Danke für den Rat. 

deleted_profile antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?