Benachrichtigungen
Alles löschen

Forever alone?

Seite 2 / 3

BlueFalcon
Themenstarter
Beiträge : 166

Hallo Leute,

vielleicht kotze ich einfach hier nur ab, oder vielleicht stelle ich tatsächlich richtige und wichtige Fragen. Im Moment ist die feine Linie, die beides voneinander trennt, nicht klar ersichtlich.

Ich bin seit meiner Scheidung vor 2 Jahren wieder Single und habe im Herbst letzten Jahres wieder damit angefangen, mich mit Frauen zu verabreden. Teilweise geschahen diese Verabredungen über das Internet, teilweise auf Verkuppelungsversuchen wohlmeinender Bekanntinnen und Bekannten.

Es waren seither 15 Dates. Insgesamt wurde ich von den 15 Dates 16 mal in der gefürchteten Friendzone gelandet. Bin wohl offensichtlich mehr der Kumpeltyp. Wer mitgerechnet hat: Ja, eine Dame schickte mich in die Friendzone, ohne dass ich tatsächlich eine Beziehung mit ihr haben wollte, bzw. ein Date mit ihr hatte. Tadaaa!

In dieser Rechnung nicht eingeschlossen ist ein Date mit einer Internetbekanntschaft nach dem Motto "Sie hieß nicht Lucy, sondern Lutz - Erkennungszeichen Schniedelwutz!".

Ganz ehrlich, die gesamte Partnersuche ist irgendwie anstrengender geworden. Ich weiß nicht, warum es so schwer fällt, jemanden zu finden, der einen näher kennenlernen will, der einen nicht nur als Freund sondern potentiellen Lebenspartner kennenlernen will.

Und was im Namen der leergegessenen Raviolidose dieses Männlein sich bei diesem Stunt dachte weiß auch kein Mensch.

Daher frage ich folgende Fragen ganz ehrlich:
Liebe Frauen, was wollt ihr eigentlich von uns Männern im 21. Jahrhundert?
Liebe Christen, wie geht Ihr an die Dating-Sache ran?
Liebe Singles, wie geht ihr mit Dating-Frust um?
Liebe glücklich Verpartnerschaftlichten, wie gelang es euch, jemanden zu finden, der sich auch die Zeit nahm, Euch kennenzulernen?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Antwort
223 Antworten
ichsen
 ichsen
Beiträge : 244

Hallo BlueFalcon,

hm, wie gehst Du denn in der Praxis vor?
In einem Gespräch mit einer sehr guten Freundin sagten wir beide, sozusagen "im Chor", "Nichts ist anstrengender, als ein Single auf der Suche!"...
Ich bin seit 2012 verwitwet, natürlich will ich nicht, ich bin jetzt 45, alleine alt werden.
Dennoch setze ich lieber auf den Zufall, als intensiv zu suchen.
Hat auch damit zu tun, dass ich meine Frau gepflegt habe, das ist doch eine etwas besondere Ehesituation.

Liebe Grüße

Stefan

ichsen antworten
5 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15056

Oh ja, das ist besonders.

Veröffentlicht von: @ichsen

Nichts ist anstrengender, als ein Single auf der Suche!"...

Jou ... 😀 ... auch für den Suchenden tatsächlich, nicht nur für das Umfeld 😀

neubaugoere antworten
BlueFalcon
(@bluefalcon)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 166
Veröffentlicht von: @ichsen

hm, wie gehst Du denn in der Praxis vor?

Wie meinst Du das?

bluefalcon antworten
ichsen
 ichsen
(@ichsen)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 244

Steht im nächsten Satz...
Es gibt Singles, da fühlt sich das Gegenüber regelrecht "angesprungen"...

ichsen antworten
BlueFalcon
(@bluefalcon)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 166

Ich denke nicht, dass ich zu der Kategorie gehöre...

bluefalcon antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15056

Das spiegeln Dir die anderen dann schon ... 😉

neubaugoere antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo BlueFalcon,

Ich bin auch geschieden und seit vielen, vielen Jahren Single (den genauen Zahl möchte ich nicht nennen). Anfangs tat mir mit Singlesein unglaublich sehr schwer, weil ich damals in der Ehe schon seit 7 Jahren "Single" war - und danach nach der Trennung bzw. Scheidung wieder von vorne nochmal Single bin ...

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Liebe Christen, wie geht Ihr an die Dating-Sache ran?

Ich persönlich suche kein Mann im Internet, da man sehr schwer erkennen kann, ob der Person gegenüber auch wirklich echt ist (= kein Schauspielerei) bzw. seine Selbstbeschreibung wirklich ehrlich ist. (Näheres möchte ich nicht schreiben).

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Liebe Singles, wie geht ihr mit Dating-Frust um?

Einen christlichen Mann zu finden ist für mich als geschiedene Frau besonders sehr schwer, weil (nicht alle, aber meinstens christlichen Männer) haben Jesus Satz im Hinterkopf "... und wer eine geschiedene Frau heiratet, der begeht auch Ehebruch" (Lukas 16,18). Und aus diesem Grund nehmen viele christlichen Männer keine Frau, die schon geschieden ist, um keine Ehebruch zu begehen ...
(- Anmerkung an Leser/innen: nicht alle lesen gerne diese Sätze, ich schreibe das nur, was ich bei anderen Forum vor vielen Jahren über dieses Satz gelesen habe -)

Daher lasse ich alles so laufen und ich widme dann meine Hobbys.

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Ganz ehrlich, die gesamte Partnersuche ist irgendwie anstrengender geworden. Ich weiß nicht, warum es so schwer fällt, jemanden zu finden, der einen näher kennenlernen will, der einen nicht nur als Freund sondern potentiellen Lebenspartner kennenlernen will.

Sicher hast du Sehnsucht nach Nähe, Zährlichkeit und mehr? Um so mehr Frust bekamst du dann, wenn es nicht klappte? Liege ich das richtig? Ich hab irgendwo gelesen (wo weiss ich nicht, es war auf jeden Fall ein Klatschzeitschrift), dass viele Singles viele Vorstellungen haben, was ein Mann bzw. eine Frau sein soll und nicht soll. Durch diese viele Wünsche-Liste erschwert dann die Partnersuche.

Veröffentlicht von: @bluefalcon

vielleicht kotze ich einfach hier nur ab,

Ist total verständlich. Du bist nicht allein mit diesem Problem.

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Vielen Dank für Eure Antworten.

Bitte.

LG
Glitzer

Anonymous antworten
2 Antworten
BlueFalcon
(@bluefalcon)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 166

Hallo Glitzerwelt,

Veröffentlicht von: @glitzerwelt

Sicher hast du Sehnsucht nach Nähe, Zährlichkeit und mehr? Um so mehr Frust bekamst du dann, wenn es nicht klappte? Liege ich das richtig?

So ziemlich.

Veröffentlicht von: @glitzerwelt

Ich hab irgendwo gelesen (wo weiss ich nicht, es war auf jeden Fall ein Klatschzeitschrift), dass viele Singles viele Vorstellungen haben, was ein Mann bzw. eine Frau sein soll und nicht soll.

Hm... Ich glaube nicht, dass es zutreffend ist... Zumindest in meinem Fall.

Veröffentlicht von: @glitzerwelt

Einen christlichen Mann zu finden ist für mich als geschiedene Frau besonders sehr schwer, weil (nicht alle, aber meinstens christlichen Männer) haben Jesus Satz im Hinterkopf "... und wer eine geschiedene Frau heiratet, der begeht auch Ehebruch" (Lukas 16,18). Und aus diesem Grund nehmen viele christlichen Männer keine Frau, die schon geschieden ist, um keine Ehebruch zu begehen ...

Ich glaube, dass es mir relativ egal wäre, ob die Frau geschieden ist oder nicht. In gewisser Weise könnte ich argumentieren, dass ich mich des Ehebruchs ohnehin schon schuldig gemacht habe - Vergebung hin oder her, in der Sache bin ich ohnehin schon gef...allen.

bluefalcon antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo BlueFalcon,

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Vergebung hin oder her, in der Sache bin ich ohnehin schon gef...allen.

Früher hab ich auch schwarz-weiss gedacht, was richtig ist und was Sünden sind. Und nach der Scheidung durch eine Predigt wurden meine Augen und mein Gehirn richtig "wachgerüttelt", was ich bei eine Frau angetan habe. Und jetzt ich dran bin nach Jesus Satz in Matthäus 7,1 "Urteilt nicht über andere, damit Gott euch nicht verurteilt" Ich habe damals in der Gemeinde in der Gruppe über sie "mitgekritisiert", warum sie die Scheidung eingereicht habe und dass das eine Sünde sei. Ohne die genaue Hintergrund (Scheidungsgrund) zu kennen!
Aber jetzt wo ich selber auch die Scheidung eingereicht habe, habe ich die Frau richtig verstanden, warum sie die Scheidung eingereicht habe. Weil ich ähnliches durchgemacht hatte wie sie. Und bei einige Sachen muss ich mir selber auch die Nase fassen ...

Ist zwar ein total anderes Thema. Ich wollte damit sagen, wir sind in einem Topf, egal welches Sünde bzw. Fehltritten sind.

LG
Glitzer

Anonymous antworten
Lucan-7
Beiträge : 20972

Keine schlechte Quote...
Wenn du seit letztem Herbst 15 Dates zustande brachtest, dann ist das erst mal keine schlechte Quote... das ist wesentlich mehr als ich damals hatte, als ich auf diese Weise versucht habe, jemanden zu finden.

Allerdings habe ich damals auch ziemlich viel aussortiert... alles, was danach aussah nur an einer oberflächlichen Beziehung interessiert zu sein oder deren Interessen und Neigungen in eine völlig andere Richtung gingen kam schon mal nicht in Frage. Und da habe ich teilweise auch viel zwischen den Zeilen gelesen.

Zudem habe ich grundsätzlich immer die Möglichkeit gesehen, dass das Ganze nur eine Täuschung ist. Im Internet sind eine Menge seltsamer Leute unterwegs, das ist einfach so. Die Balance zwischen Vertrauen und Vorsicht zu halten ist da nicht immer so einfach... und ja, man muss praktisch immer mit allem rechnen.

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Insgesamt wurde ich von den 15 Dates 16 mal in der gefürchteten Friendzone gelandet. Bin wohl offensichtlich mehr der Kumpeltyp.

Hier fällt mir spontan ein: Wenn das wirklich zutrifft, dann sind das die besten Voraussetzungen für eine lange Beziehung. Die wichtigste Eigenschaft in einer Beziehung (neben Vertrauen) ist Freundschaft. Denn Freundschaft ist es, die einen durch die schweren Zeiten trägt, wenn es im Bett mal nicht so läuft, wenn man wirklich Hilfe und Verständnis braucht. Wenn du dafür der Typ bist... um so besser.

Leider ist es so, dass viele Menschen in Beziehungen in sehr oberflächlichen Kategorien denken.
Attraktivität, Vermögen, Ansehen, Leistungsbereitschaft, Potenz... das mag alles attraktiv wirken, aber ist garantiert keine Basis für eine langfristige Partnerschaft.
Und so enttäuschend die ganzen Absagen für dich auch gewesen sein mögen... sei froh, keine Beziehung mit der Falschen eingegangen zu sein! Denn das ist noch schlimmer als alleine zu sein (Aber wem erzähle ich das...).

Ich bin, wie gesagt, auch durch diese Phase gegangen. Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste: Ich hatte die Frau meines Lebens längst gefunden... eine Frau, die ich aus einem Internetspiel kannte und mit der ich mich regelmäßig über dies und das ausgetauscht habe, wobei wir beide aber über Jahre anonym blieben.
Irgendwann haben wir uns dann doch mit echtem Namen vorgestellt und einige Monate später dann auch getroffen... und obwohl zunächst vieles dagegen zu sprechen schien war sie am Ende eben doch genau die Richtige.

Aber auch wenn meine eigenen Bemühungen letztlich zu Nichts führten und die Beziehung dann aus einer ganz anderen Richtung kam, war es trotzdem richtig die verschiedenen Möglichkeiten zu nutzen... eine Garantie gibt es natürlich nicht, man kann nur die Chancen erhöhen und möglichst offen sein.

Das nur mal von mir dazu...

lucan-7 antworten
3 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15056

Auch wenn wir zwei glaubenstechnisch Welten auseinander liegen, menschlich stehste bei mir janz weit oben. Tolle Worte.
Danke.

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 18926

So ging es mir heute auch, als ich das von Lucan las ❤

tristesse antworten
BlueFalcon
(@bluefalcon)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 166

Hm... Danke für Deine Story... Bringt mich gerade etwas zum Nachdenken.

bluefalcon antworten


tristesse
Beiträge : 18926

Hallo BlueFalcon,

schön dass es mal wieder ein Thema für Singles hier gibt 😊
Falls Du Lust hast, schau mal in den SPF im Smalltalk rein, da tummeln wir uns auf lockerer Ebene.

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Es waren seither 15 Dates. Insgesamt wurde ich von den 15 Dates 16 mal in der gefürchteten Friendzone gelandet. Bin wohl offensichtlich mehr der Kumpeltyp.

Ist ja grundsätzlich erst mal nicht verkehrt, dass Du ein Mann bist, bei dem sich die Frauen wohlfühlen und freundschaftlich umgehen können. Du scheinst es also nicht falsch zu machen. Und 15 Dates in wenigen Monaten zeugt schon von einer großen Zielstrebigkeit und Mut, andere hätten nach dem 4. Daten vielleicht schon aufgegeben. Finde ich gut, dass Du da so beharrlich bist und ich würde Dir empfehlen, da dran zu bleiben.

Aber natürlich verstehe ich nach der Anzahl der Dates Deinen Frust.

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Ganz ehrlich, die gesamte Partnersuche ist irgendwie anstrengender geworden. Ich weiß nicht, warum es so schwer fällt, jemanden zu finden, der einen näher kennenlernen will, der einen nicht nur als Freund sondern potentiellen Lebenspartner kennenlernen will.

Das liegt zum einen am Alter (Du wirst ja denke ich auch keine 25 mehr sein?), daran dass das Umfeld schon größtenteils "abgegrast" ist (gerade wenn man im christlichen Umfeld sucht) und man ist heutzutage vielleicht nicht so mutig, unvernünftig, sorglos wie noch vor 15 oder 20 Jahren. Verletzungen, Enttäuschungen, ein falsches Bild von sich, die Angst, seine Komfortzone zu verlassen, teilweise dann auch Unflexibilität in Familie und Beruf lassen einen zögerlicher werden.

Klar, dass es für jemand, der die Jugendgrenze überschritten hat schwerer jemanden kennenzulernen. Mal will ja auch nicht rumprobieren oder spielen, sondern sehnt sich nach was Ernsthaftem. Ich versteh da schon die zögerlichen Reaktionen.

Manche sind schlichtweg auch aus der Übung 😊 Meine Güte, wie lange ist es her, dass ich jemand gedatet hab, kann ich überhaupt noch flirten? *schmunzel*

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Liebe Frauen, was wollt ihr eigentlich von uns Männern im 21. Jahrhundert?

Da ich eine liebe Frau bin, fühle ich mich mal angesprochen 😊
Ich will einen Mann, der mich so annimmt wie ich bin, Humor hat, mit dem ich reden kann und verrückt nach Jesus ist. Und er sollte beim Duschen seine Füße noch sehen können.
Und nicht schwul sein 😎
Alles weitere findet sich dann hoffentlich.

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Liebe Christen, wie geht Ihr an die Dating-Sache ran?

Im Moment gar nicht. Ich hab letztes Jahr enorme Kraftanstrengungen hinter mich gebracht und bin froh, dass ich da durch bin. Aber wenn jemand fragen würde, wäre ich jetzt bereit. Selbst fragen trau ich mich derzeit gerade nicht.

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Liebe Singles, wie geht ihr mit Dating-Frust um?

Aushalten, mit Gott besprechen, mich ablenken, meinen Job machen (sowohl auf der Arbeitstelle als auch in der Gemeinde), mich um Familie, Freunde und Patenkind kümmern, kreativ und vom Kopf und Herz beweglich bleiben und beten, dass ich mich in keinen Nichtchristen verliebe 😉 Das will ich nämlich gar nicht, da bleib ich lieber allein.

Mir fällt sicher noch mehr ein, aber wenn ich jetzt weitermache, finde ich kein Ende mehr 😎

Trissi

tristesse antworten
11 Antworten
Zaphod
 Zaphod
(@zaphod)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 459

Sehr schöner und gefühlvoller Beitrag.

Wollte ich nur mal gesagt haben 😊

zaphod antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 18926

Danke 😊
Dem Threaderöffner scheint mein Beitrag irgendwie wohl nicht zugesagt zu haben 😉

tristesse antworten
BlueFalcon
(@bluefalcon)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 166

Na, dann ist der Threaderöffner vielleicht noch nicht zum Antworten gekommen. Ich bin mir sicher, dass es dem TO tatsächlich gefallen hat, er vielleicht sich nur unsicher ist, was er antworten soll...

Wer ist eigentlich dieser Threaderöffner??

bluefalcon antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 18926

Falls du mit mir flirten wolltest, hast du das schon ganz gut gemacht 😊

tristesse antworten
BlueFalcon
(@bluefalcon)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 166
Veröffentlicht von: @tristesse

Falls du mit mir flirten wolltest, hast du das schon ganz gut gemacht 😊

Ehm... Okay... Wie denn? *verdutzt gugg*

bluefalcon antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 18926

Weibliche Intuition 😊

tristesse antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @bluefalcon

Wer ist eigentlich dieser Threaderöffner??

Wenn du den treffen willst, musst du nur in den Spiegel gucken.😉

suzanne62 antworten
BlueFalcon
(@bluefalcon)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 166

Da hab ich heut morgen rein geguggt... Der ist glatt zerbrochen dabei... 😯

bluefalcon antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ui, hat trissi ihr profil gelöscht...??? klang doch so nett hier...

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20972
Veröffentlicht von: @schmidd

ui, hat trissi ihr profil gelöscht...??? klang doch so nett hier...

Es war in letzter Zeit nicht überall so nett... sie braucht da wohl eine Auszeit.

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Danke dir.
Schade, sie war aus meiner Sicht so ne feste Größe hier... +
So ne Pause ist aber sicher auch nicht schlecht. War selbst länger nicht mehr hier...

Anonymous antworten
Zaphod
 Zaphod
Beiträge : 459
Veröffentlicht von: @bluefalcon

Liebe glücklich Verpartnerschaftlichten, wie gelang es euch, jemanden zu finden, der sich auch die Zeit nahm, Euch kennenzulernen?

Hi,

dazu kann ich eigentlich nur eines sagen...ich bin in dem Moment mit meiner Frau zusammengekommen, als ich nicht gesucht habe. Ich habe mein Single-Leben (gern) gelebt, auch wenn ich hin und wieder eine Partnerin vermisst habe. Aber ich habe bewusst die Vorteile des Singledaseins genossen.

Meine Frau war über Jahre hinweg eben "nur" eine erst gute, dann sehr gute Freundin...es war ein fliessender Übergang. Der Vorteil, wenn eine Partnerschaft aus einer Freundschaft heraus entsteht ist, dass dein Gegenüber schon etliche deiner Macken kennt (und das sind bei mir so einige) und ahnen kann, auf wen er sich da einlässt.

Ausserdem gibt es ja schon einige Verknüpfungspunkte, sonst wäre man ja nicht miteinander befreundet 😊

Manchmal kommt es mir so vor das "Suchende" im Umgang mit dem anderen Geschlecht etwas verkrampft rüberkommen, ohne etwas dafür zu können. Und ich kenne das Gefühl ewig "nur" der Kumpel zu sein...sehr frustrierend das Ganze.

Lieben Gruß

Zaphod

zaphod antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @bluefalcon

"Sie hieß nicht Lucy, sondern Lutz - Erkennungszeichen Schniedelwutz!".

😀😀😀😀😀😀😀

Veröffentlicht von: @bluefalcon

Liebe Frauen, was wollt ihr eigentlich von uns Männern im 21. Jahrhundert?

schniedlwutz nicht unbedingt. den gibt es an jeda ecke und er rotiert sogar 😀😀😀

Anonymous antworten
Seite 2 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?