Sehnsucht nach sanf...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Sehnsucht nach sanften Berührungen und Streicheleinheiten


Sehnsucht71
Themenstarter
Beiträge : 4

Hallo zusammen,

ich bin seit vielen Jahren Single und möchte gar nicht behaupten, dass ich aus diesem Grund unzufrieden bin oder ich mit 50 Jahren in Panik verfalle. Nun kommt das große ABER: Wonach ich mich wirklich sehne, eine nette Umarmung, eine Berührung sowie eine liebe Streicheleinheit, alles ungezwungen und unkompliziert.

Sicherlich ist die Coronazeit für meine Wünsche und Sehnsüchte ein weiteres Problem, aber bei mir waren die Wünsche auch zuvor bereits vorhanden. Ich bin ein sensibler und schüchterner Mensch, sodass ich es noch nicht einmal schaffe, mit meinem kleinen Bekanntenkreis über meine Sehnsüchte zu sprechen. Aufgrund meiner Schüchternheit, denke ich immer, dass ich meinem Gegenüber immer signalisiere: bleib mir fern. Ich habe öfters selbst den Vorstoß gewagt, wollte in die Offensive gehen, wollte über meinen eigenen Schatten springen, war dann aber viel zu aufgeregt, sodass es völlig daneben ging. Dadurch hat mich die Motivation immer mehr verlassen und mein geringes Selbstwertgefühl gegen null gesunken.

Mein Wunsch, einmal zu spüren, wie es sich der gegenseitige Körper- oder Hautkontakt anfühlt, blieb es bisher bestenfalls beim Händeschütteln. Mich würde interessieren, ob es jemanden von euch genauso oder ähnlich ergeht und freue mich natürlich auf Tipps...

Antwort
6 Antworten
sternlein02
Beiträge : 344

@sensibler71  Hallo, das kannte ich auch langezeit. Nun hab ich einen freund und diese sehnsucht wurde gestillt. 

 

was ich dir aber sicher mitteilen kann ist: eine berührung unter freunden ist nicht das selbe wie vom eigenen partner berührt zu werden. Die intimität zwischen einem liebespaar (oder mir und meinem freund) ist viel intensiver als eine umarmung oder liebevolle geste wie z. B. Schulter klopfen etc. 
weiter als das (schulter klopfen, umarmung, hand schütteln bei der begrüssung) würde ich dir raten nicht zu gehen.  Die seele nimmt meiner meinung dadurch nur schaden an. Es sei denn du bist in einer festen beziehung, da ist natürlich viel mehr erlaubt.  

wünsch dir, dass du die kraft hast auszuhalten und vielleicht möchtest du dich mal ganz langsam auf die suche nach einer partnerin begeben. Könnte ja wen interessantes unter den singlefrauen vorhanden sein. 😉

sternlein02 antworten
1 Antwort
Sehnsucht71
(@sensibler71)
Beigetreten : Vor 1 Monat

Beiträge : 4

@sternlein02 Vielen Dank für Deine Antwort und Deine Einschätzung!
Bei mir ist es wirklich die Sehnsucht nach dem Gefühl, wie ich selbst reagiere, wie es sich anfühlt sowie etwas neues, unbekanntes kennenlernen und spüren zu dürfen.
So ist es mir wichtig, wie ihr darüber denkt, insbesondere wenn ihr Erfahrungen (ggf. wie Du auf beiden Seiten, Partner oder "nur" Freund) gemacht habt.

sensibler71 antworten


Tagesschimmer
Beiträge : 945

@sensibler71 Damit bist du nicht allein. Würden wir alle in Großfamilien auf Bauernhöfen oder als Nomaden leben, würden diese Bedürfnisse wahrscheinlich von selbst gestillt. Es ist ja bekannt, dass sich schon ein Haustier positiv auf Körper und Seele auswirkt.

Als ich mal darüber nachdachte, warum ich so gern schwimme und Rad fahre und das auch gern im Dunklen, in der prallen Sonne, im Wind und Regen, da dachte ich, dass diese körperlichen Erfahrungen sicher auch ein Teil der Freude sind. Auch würde ich so gern einen Garten haben in dem ich ein wenig buddeln kann. Freunde von mir gehen gern in die Saune und zu Massagen. Manche Leute genießen die Kopfmassagen beim Frisör. Vielleicht hast du selbst schon so etwas für dich gefunden und kannst mehr davon ausprobieren und in dein Leben einbauen. Man könnte es auch mit Kunst versuchen, Arbeiten mit Ton, Skulpturen, Mosaike… man könnte auch anderen helfen z.B. bei einem Ehrenamt mit Senioren, Kindern oder Tieren. 

Ich habe das Glück, einige Freunde und erwachsene Kinder zu haben, die mich auch in der Coronazeit umarmen. Es haben sich in der Zeit auch neue Kontakte zu Menschen ergeben, die fast vereinsamt waren. Anfangs sind wir spazieren gegangen. Dabei wurden die Gespräche immer intensiver und persönlicher. So hat sich automatisch die eine oder andere Umarmung ergeben. Hauptsächlich war es aber die innere Nähe, die heilsam und erfüllend war. 

tagesschimmer antworten
1 Antwort
Sehnsucht71
(@sensibler71)
Beigetreten : Vor 1 Monat

Beiträge : 4

@tagesschimmer Vielen Dank für Deine so umfangreiche Antwort und die Arbeit, die Du dir damit gemacht hast!!!
Und mit Deiner angesprochenen Kopfmassage beim Frisör hast Du ins schwarze getroffen, ja ich mag es!
Vermutlich stehe ich mir durch meiner Schüchternheit oft selbst im Weg. Du schreibst, dass sich bei dir selbst während der Coronazeit neue Kontakte und Treffen entwickelt haben und sich offenbar relativ schnell Umarmungen ergeben haben. Das klingt für mich fast beneidenswert...

 

sensibler71 antworten
zuio
Beiträge : 31

Hallo Sehnsucht71,

mit fehlen auch zunehmend die körperlichen Berührungen.

Was mir hilft: mir selbst die körperliche Zuwendung zu geben, d.h. den eigenen Körper selbst streicheln, abklopfen, kneten, etc.

Ein schönes Bad nehmen und mich eincremen.

 

Darüber hinaus versuche ich mehr mit den Händen zu machen und unterschiedliche Materialien zu benutzen (Teig kneten, Musikinstrument spielen, in der Natur Materialien aufsammeln und betasten, etc).

 

HOffentlich findest du aus den Beiträgen Anregungen

zuio antworten
1 Antwort
Sehnsucht71
(@sensibler71)
Beigetreten : Vor 1 Monat

Beiträge : 4

@zuio Hallo zuio,

auch Dir vielen Dank für Deine Antwort!
Ich habe es häufig unter der Dusche ausprobiert, mich zu berühren, mich einzuseifen und zu streicheln.
Nun kann ich es nur schwer erklären, es ist nicht das, was ich mir sehnlichst wünsche. Ich bestimme, wann
und wo ich mich berühre und bestimme selbst die Intensität.
Ich würde mich gerne fallen lassen dürfen, meinem Gegenüber Vertrauen schenken und dies alles in einer
gespannten Erwartungshaltung. Gerade mit dem Wann & Wo sowie der Intensität würde ich mich gerne
überraschen lassen. Ich es der Kopf, die Stirn, die Wange, der Hals oder die Schultern? Eine Streicheleinheit,
eine Massage oder ein leichtes oder doch ein festeres Drücken des Körpers? Einfach ein Geben und Nehmen,
ohne zuvor ein "Drehbuch" zu entwerfen. Es ist das Vertrauen mit Überraschungseffekt(en), was mir so fehlt.
Und dies beginnt aus meiner Sicht bereits bei einer Umarmung...

sensibler71 antworten


Teilen: