Benachrichtigungen
Alles löschen

Swingerclub

Seite 1 / 5

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ja heißes Thema..
Aber ich hoffe hier auf ehrlichen Austausch.
Als Single Lust auf Sex und wieso dann nicht dort hingehen..
Ich war dort...es ist ein respektvoller Umgang und man wird zu nichts gezwungen..sehr nette Leute,die mehr verbindet als Sex
Ich habe es dort sehr genossen und mein Selbstwert wieder aufgefüllt.
Aber am Ende bleibt die Frage ..war das richtig?
Darf ein Christ das?

Antwort
417 Antworten
Ungehorsam
Beiträge : 3336

Aus meiner Sicht ist es als Christ in Ordnung. Wenn du dich wohlgefühlt hast, ist es doch ok. Du hast es mit erwachsenen Leuten zu tun, die wissen, was sie tun.
Es ist für dich als Single sogar einfacher, als wenn du mit Partner hingehst. Dann wird es eine latente Eifersucht geben.

Aber ich finde es gut, daß du es reflektierst. Eigentlich sollte sich jeder Christ ständig fragen, was Jesus dazu sagen würde.

ungehorsam antworten
77 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi,

warum sucht man Bestätigung bei Menschen?

Ich finde es erschreckend zu sehen wohin die Menschen gehen wenn die Bestätigung für eine gewisse Weile suchen und dann das nächste extrem. Es gibt Frauen, die drehen Pornofilme und sagen das auch und am Ende sind die ausgehöhlt und kaputtgegangen..

Das ganze jagen nach Bestätigung und Liebe hier ist nur Maske. Dahinter sind doch eh wiederum kaputte und Beziehungsgestörte die ihr Heil nicht bei Gott suchen.

Als ich 30 war ging ich ins Bordell. Aus Einsamkeit. Was hat’s gebracht? Geld weg und keinen hoch bekommen. Dann sprach mich ein junges Ding an. Bot sex für Geld an. Hübsch und sexy. Aber beim 3. mal konnte ich nicht mehr. Ich schämte mich zutiefst. Beim 4 Treff gab ich ihr Geld und sagte ihr das ich das nicht kann und das die aufhören sollte. Ich tat dann Buße und bat Gott um Vergebung. Dadurch hatte ich Selbstwert erhalten.

M.

M.

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Bordell ist nicht Swingerclub.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Und? Doch nicht anders wie Sodom und Gomorra.

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Im Swingerclub wird niemand vergewaltigt oder zu etwas gezwungen was man nicht möchte. Es gibt nämlich strenge Hausregeln, die sich irgendwie an der Goldenen Regel von Jesus orientieren.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ja,ja, man lernt wohl niemals aus 😊

Im Swingerclub wird niemand vergewaltigt oder zu etwas gezwungen was man nicht möchte. Es gibt nämlich strenge Hausregeln, die sich irgendwie an der Goldenen Regel von Jesus orientieren.

"Gehet hin in alle Welt und empfehlt Besuch im Swingerclub, da herrschen nämlich strenge Regeln (beim ...........)
"...ich glaub, ich brat mir 'n Storch....."

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Mir fällt da gerade ein "mittlerer Fauxpas" ins Auge.

Ich habe in meiner Antwort an Ungehorsam einen Satz kopiert, der nicht aus meiner Feder stammt. Ungehorsam hat das formuliert !
Ich hätte das unbedingt kenntlich machen müssen ! mein Fehler.......

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Es gibt nämlich strenge Hausregeln, die sich irgendwie an der Goldenen Regel von Jesus orientieren.

😀
Das les ich jetzt erst.
😀
Das ist Ironie, ein Witz oder?

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15342
Veröffentlicht von: @tristesse

Das ist Ironie, ein Witz oder?

Man beachte das "irgendwie" im Satz...

Klar, das hat Jesus sicher nicht mit "Nächstenliebe" gemeint, ich denke das dürfte offensichtlich sein.

Wenn man es aber mal unmittelbar mit einem Bordell vergleicht, in dem Menschen für Geld sexuell ausgebeutet werden und die Beschäftigten dort in kaum einem Fall wirklich Lust auf ihre "Arbeit" haben, dann ergibt es schon mehr Sinn... die Aufforderung, nicht nur die eigenen Gefühle und Bedürfnisse, sondern auch die der andern Teilnehmenden zu achten machen in einem Swingerclub durchaus Sinn. Völlig abwegig ist es also nicht.

Ob Jesus einer solch großzügigen Auslegung wohl zugestimmt hätte darf allerdings bezweifelt werden...

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ob Jesus einer solch großzügigen Auslegung wohl zugestimmt hätte darf allerdings bezweifelt werden...

Und genau deshalb ist es völlig abwegig.

Meine Güte, wir reden hier über Jesus Christus, den König, der im Himmel zur rechten Gottes sitzt und allen Ernstes gibt es hier einen User, der Jesu Gebote im Swingerclub (!!!) vergleichbar umgesetzt sieht 🤨
Ich glaub es hackt 😕

Das ist nicht gegen Dich gerichtet, aber ganz ehrlich, wir sind hier bei Jesus.de und dann solche Vergleiche zu ziehen, da kocht in mir wirklich der Zorn hoch. Das ist nicht zu vergleichen, das ist schändlich.

Nachtrag vom 26.06.2020 1334
Ich geh jetzt was kaputt hauen.

Nachtrag vom 26.06.2020 1358
😉
Sry, das wollte jetzt einfach mal raus ^^

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15342

Nun, du siehst es halt konsequent. Ganz oder gar nicht.

Aber wenn man es unter dem Aspekt betrachtet: WENN man denn schon an so einen Ort geht (Aus welchen Gründen auch immer) - dann muss man ja trotzdem nicht sagen: "Jetzt ist alles egal!", sondern kann sich immer noch gewisse Regeln und Anstand bewahren.
Inwiefern man das dann mit Jesus verbindet... na ja, das ist dann wohl eine sehr persönliche Sache.

Für mich ist das auch absolut unvorstellbar. Aber ich nehme halt zur Kenntnis, das manche Menschen da ganz anders gestrickt sind. Und wenn die dann in ihrer Andersartigkeit trotz allem zu einem respektvollen Umgang finden... na ja, bitte sehr.

Es gibt Schlimmeres...

lucan-7 antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

Ich glaube, da wird etwas durcheinander geworfen. Die Rede war von der goldenen Regel: „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“ und nicht vom Gebot der Nächstenliebe.

Und die goldene Regel ist nicht von Jesus erfunden worden, sie findet sich unterschiedlichen Kulturkreisen. Ob Konfuzianismus, Buddhismus, griechische Antike bis hin zum Islam,um nur einige zu nennen.

peterpaletti antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

Nein, da ist nichts durcheinander gekommen.

Ungehorsam wendet hier Jesu Worte an und nicht die von Menschen anderer Kulturkreise.

tristesse antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

Die besagen dasselbe. Die goldene Regel ist über Kulturkreise und Religionen hinweg Allgemeingut. Warum sollte die nicht auch unter Besuchern von Swingerclubs gelten?

peterpaletti antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

Dagegen sag ich ja nichts. Man soll nur einfach Jesus da raus lassen.

tristesse antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

WWJD? Wer weiß, ob der "Freund von Zöllnern und Sündern" nicht heutzutage in oder von Swingerclubs predigen würde, denn
"nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken".
Keine Ahnung.
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass er das Treiben in diesen Clubs nicht gutheißen würde.

peterpaletti antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Wer weiß, ob der "Freund von Zöllnern und Sündern" nicht heutzutage in oder von Swingerclubs predigen würde, denn
"nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken".

Dagegen hätte ich auch nichts gesagt.

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass er das Treiben in diesen Clubs nicht gutheißen würde.

Ich mir auch.
Und deshalb fand ich es, eine Aussage Jesu mit ins Boot zu holen, um Swinger Clubs zu rechtfertigen daneben.

tristesse antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

Ich habe es nicht als Rechtfertigung von Swingerclubs als solche gelesen, sondern als Hinweis, dass es in solchen Etablissements anders als in "Sodom und Gomorra" mit gegenseitigen Respekt zugeht.

peterpaletti antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

Ja gut, das kann natürlich sein, dass ich da mit einem anderen Ohr zugehört hab. Aber zum "Respekt" was den Umgang miteinander anbelangt, hab ich in meiner Antwort auch was gesagt.

Es zeugt für mich persönlich (!) als Frau, nicht unbedingt zwangsläufig als Christin von keinem Respekt sich selbst und einem fremden Mann gegenüber wenn man ohne Liebe mit ihm ins Bett steigt, nur um sich danach "wertiger" zu fühlen. Ich halte so etwas für zutiefst selbstverachtend.

Damit möchte ich die TE nicht abwerten, aber ich stelle mir die Frage, wie man sich freiwillig als Frau so etwas antun kann. Das hat weniger mit Empörung zu tun, sondern mehr mit Fassunglosigkeit.

Dass man einen One Stand mit einem guten Freund hat, dass man bei einem Bekannten plötzlich Sympathiegefühle entwickelt und mit dem dann in der Kiste landet, das hab ich selbst schon erlebt und das kann ich auch nachvollziehen, selbst wenn ich mich heute dagegen entscheide.

Aber wissentlich da reinzugehen und sich dessen bewußt zu sein, was vermutlich passiert, wenn man den Club betritt, hat ja nichts damit zu zu tun, dass es einen mal überkommt, wenn sich eine Gelegenheit bietet. Hier wird ja die Gelegenheit bewußt herbei geführt. Und das finde ich wirklich krass. Übrigens nicht nur bei Christen, sondern bei anderen auch.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ungehorsam

die sich irgendwie an der Goldenen Regel von Jesus orientieren.

Also, so ne...*piep* habe ich schon lange hier nicht gelesen.

M.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Es gibt nämlich strenge Hausregeln, die sich irgendwie an der Goldenen Regel von Jesus orientieren.

😕😕😕 Du meinst, wenn ich in einen Swingerclub gehen würde und den Hausherren frage, ob die sich bei den Hausregeln an Jesu Regel orientieren, werde ich nicht angeguckt, als hätte ich einen riesen Dachschaden?
Man kann sich aber auch alles schönreden. 😕

Ich finde es einfach nur respektlos Jesu Namen in den Zusammenhang auszusprechen.

Anonymous antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

So habe ich Ungehorsam nicht verstanden. Ich denke er weist schlicht daraufhin, dass anders als in Sodom und Gomorra in einem Swingerclub niemand vergewaltigt oder zum Sex gezwungen wird. Das hat meines Erachtens mit Schönreden nichts zu tun, sondern mit Abgrenzung.

"Was du nicht willst, was man dir tu, das füg auch keinen anderen zu", so die volkstümliche Umschreibung der Goldenen Regel, die sich nicht nur, aber auch bei Jesus finden lässt.
Wenn du in einem Swingerclub nach der Goldenen Regel fragst, wird dir sicherlich deine Frage positiv beantwortet werden.

peterpaletti antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Ich denke er weist schlicht daraufhin, dass anders als in Sodom und Gomorra in einem Swingerclub niemand vergewaltigt oder zum Sex gezwungen wird.

Und woher wissen wir, wie es in Sodom und Gomorra genau zuging?
Dass es dort nur Vergewaltigungen gab und keine Menschen, die unkontrolliert wild miteinander rumgevögelt haben?

Veröffentlicht von: @peterpaletti

"Was du nicht willst, was man dir tu, das füg auch keinen anderen zu", so die volkstümliche Umschreibung der Goldenen Regel, die sich nicht nur, aber auch bei Jesus finden lässt.

Ich frage mich gerade, wie man das so in einen Topf werfen kann?
Hat man denn nicht innerlich eine gewisse Respektgrenze vor der Heiligkeit Gottes und seinem Namen, seiner Botschaft, diese in Verbindung mit einem Swingerclub zu erwähnen?
Muss man das wirklich näher erklären, warum das nicht angebracht ist?

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Wenn du in einem Swingerclub nach der Goldenen Regel fragst, wird dir sicherlich deine Frage positiv beantwortet werden.

Ich mach mich doch nicht zum Affen und betrete so ein Gebäude, um zu fragen, nach welchen Regeln dort rumgevögelt wird....

Anonymous antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238
Veröffentlicht von: @amalia-12

Und woher wissen wir, wie es in Sodom und Gomorra genau zuging?
Dass es dort nur Vergewaltigungen gab und keine Menschen, die unkontrolliert wild miteinander rumgevögelt haben?

Wenn ich mich nicht schwer irre, beschreibt die Bibel eine Geschichte aus Sodom, in der es um Vergewaltigung geht.

Veröffentlicht von: @amalia-12

Ich frage mich gerade, wie man das so in einen Topf werfen kann?
Hat man denn nicht innerlich eine gewisse Respektgrenze vor der Heiligkeit Gottes und seinem Namen, seiner Botschaft, diese in Verbindung mit einem Swingerclub zu erwähnen?
Muss man das wirklich näher erklären, warum das nicht angebracht ist?

Die goldene Regel ist über verschiedene Zeiten und Kulturkreise hinweg Allgemeingut. Es gibt kein christliches oder jesuanisches Copyright. Jesus war gewiss auch kein Kind von Traurigkeit, wenn er als "Freund von Zöllnern und Sündern" tituliert wird.

Veröffentlicht von: @amalia-12

Ich mach mich doch nicht zum Affen und betrete so ein Gebäude, um zu fragen, nach welchen Regeln dort rumgevögelt wird....

Ob die Regeln für das Rumvögeln haben weiß ich nicht, wohl aber Regeln zum Umgang miteinander.

peterpaletti antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Wenn ich mich nicht schwer irre, beschreibt die Bibel eine Geschichte aus Sodom, in der es um Vergewaltigung geht.

Ja, u.a. eine geplante Vergewaltigung. Aber in der Bibel finden sich auch folgende Bibelverse:

1Mo 18,20 Und der HERR sprach: Es ist ein großes Geschrei über Sodom und Gomorra, denn ihre Sünden sind sehr schwer.

7 So sind auch Sodom und Gomorra und die umliegenden Städte, die gleicherweise wie sie Unzucht getrieben haben und anderem Fleisch nachgegangen sind, zum Beispiel gesetzt und leiden des ewigen Feuers Pein.

Ich lese hier mehr raus, als dass es nur um die Thematik Vergewaltigung geht. Daher habe ich dich gefragt, wie du auf den Vergleich kommst, dass es im Swingerclub anders ( besser) zugeht als wie damals in Sodom und Gomorra, wo es wie du es sagst eher nur um Vergewaltigungen ging.
Ich denke, da ging noch mehr ab.

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Die goldene Regel ist über verschiedene Zeiten und Kulturkreise hinweg Allgemeingut.

Das ist ja o.k., mich hat es nur gestört, dass Jesus da mit rein gezogen wird.

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Jesus war gewiss auch kein Kind von Traurigkeit, wenn er als "Freund von Zöllnern und Sündern" tituliert wird.

Verstehe nicht, wie du darauf kommst. Warum Jesus diese Menschen aufgesucht hat, hatte sicher nichts damit zu tun, dass er mal ausgelassen trinken und "Party" machen wollte.

Anonymous antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

Naja, unter "Unzucht" kann man natürlich alles packen, was eine fromme Phantasie so hergibt.

Veröffentlicht von: @amalia-12

Verstehe nicht, wie du darauf kommst. Warum Jesus diese Menschen aufgesucht hat, hatte sicher nichts damit zu tun, dass er mal ausgelassen trinken und "Party" machen wollte.

Also, wenn er Wasser in Wein verwandelt hat, auf der Hochzeit zu Kana, dann hat das sicher die Stimmung der Partygäste gehoben. Von seinen Gegnern wird er als "Fresser und Weinsäufer" tituliert.

peterpaletti antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Naja, unter "Unzucht" kann man natürlich alles packen, was eine fromme Phantasie so hergibt.

Aber eben nicht nur "Vergewaltigung", wie Du es versucht hast darzustellen.

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Also, wenn er Wasser in Wein verwandelt hat, auf der Hochzeit zu Kana, dann hat das sicher die Stimmung der Partygäste gehoben. Von seinen Gegnern wird er als "Fresser und Weinsäufer" tituliert.

Wie jeder, der verleumdet werden soll. Es hat ihn aber niemand Ehebrecher, Hurenbock oder Swinger genannt. Es gibt schon einen deutlichen Unterschied, ob man gern Parties feiert oder mit wechselnden Partnerinnen schläft.

tristesse antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

In der biblischen Tradition werden ganz verschiedene Sünden für Sodom und Gomorra in Anschlag gebracht.
Nach Ez 16,49 war es Hochmut und Geiz. Nach Mt 10,14f Fremdenfeindlichkeit und fehlende Gastfreundschaft.
Im Judasbrief ist dann das erste Mal von "Unzucht" die Rede, der aber nur Gen 19 als Beispiel zur Verfügung hat
und da geht es eben um Vergewaltigung von Fremden.
Will sagen: Sodom und Gomorra mit einem Swinger-Club in Verbindung zu bringen, finde ich nicht zielführend.

Natürlich haben die Gegner Jesu übertrieben. Aber es zeigt doch, dass er Lust am Leben hatte und als Mensch war ihm sicher nichts Menschliches fremd.

peterpaletti antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Natürlich haben die Gegner Jesu übertrieben. Aber es zeigt doch, dass er Lust am Leben hatte und als Mensch war ihm sicher nichts Menschliches fremd.

Natürlich nicht. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er nicht in einen Swingerclub gegangen wäre, um zu swingen oder siehst du das etwa anders?!

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Will sagen: Sodom und Gomorra mit einem Swinger-Club in Verbindung zu bringen, finde ich nicht zielführend

Es ist ein Zeichen von Promiskuität in einen Swingerclub zu gehen und das passt sehr wohl zu Sodom.

tristesse antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238
Veröffentlicht von: @tristesse

Es ist ein Zeichen von Promiskuität in einen Swingerclub zu gehen und das passt sehr wohl zu Sodom.

Sehe ich nicht so, jedenfalls nicht nach dem Zeugnis der Bibel.
Zwar ist man bei einer Vergewaltigung Fremder auch promisk. Aber das ist meines Erachtens nicht die Intention der Geschichte.
Dass Sodom als Synonym für Promiskuität herhalten muss ist dann eher spätere christliche Tradition, als biblische.

Veröffentlicht von: @tristesse

Natürlich nicht. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er nicht in einen Swingerclub gegangen wäre, um zu swingen oder siehst du das etwa anders?!

Vermutlich nicht. Aber er hätte sicher nichts dagegen gehabt, dass seine goldene Regel auch in einem Swinger-Club praktiziert wird. Und wenn er für die Vergebung der Sünden gestorben ist, dann sicher auch für jene, die in einem Swinger-Club passieren.

peterpaletti antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Aber er hätte sicher nichts dagegen gehabt, dass seine goldene Regel auch in einem Swinger-Club praktiziert wird.

Ich bin überzeugt, dass Jesus es viel, viel lieber hätte, wenn die Swinger nach Hause gingen und mit ihren Partnern schlafen würden.

Jesu Anweisungen auf Swingerclubs, Ehebruch und Promiskuität übertragen zu wollen ist in meinen Augen einfach nur geschmacklos.

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Und wenn er für die Vergebung der Sünden gestorben ist, dann sicher auch für jene, die in einem Swinger-Club passieren.

Ist denn Sündenerkenntnis da? Reue?
Ohne Reue keine Vergebung, es sei denn, man glaubt an die Allversöhnung, aber dann wäre die Diskussion mit Dir hier sowieso vorbei.

Und wenn ich so recht bedenke, bin ich hier dann auch raus.
Mir wird nämlich schlecht, wenn ich manche Statements von Christen hier lese.
😕

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Und wenn er für die Vergebung der Sünden gestorben ist, dann sicher auch für jene, die in einem Swinger-Club passieren.

Mit so einer Aussage scheint du die Gnade Gottes mißbrauchen zu wollen. Du kannst dir selbst vielleicht viel schönreden, um dich immer wieder voller Spaß in eine Sünde zu begeben, doch Gott kann man nichts vormachen.

Anonymous antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

Also, ist Jesus doch nicht für die Vergebung der Sünden gestorben, zumindest nicht für jene, die in einem Swinger-Club passieren? Oder wie jetzt?

peterpaletti antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Also, ist Jesus doch nicht für die Vergebung der Sünden gestorben, zumindest nicht für jene, die in einem Swinger-Club passieren? Oder wie jetzt?

Natürlich ist Jesus für unsere Sünden gestorben. Doch mit dem Glauben an Jesus, mit unserem "Ja, wir wollen dir nachfolgen", sehe ich eine höhere Verantwortung bei jedem Christen, die Dinge, die diese Welt uns anbietet zu hinterfragen.
Sich nicht blenden und täuschen oder ablenken lassen, von den falschen Freuden, Gaben oder Angeboten dieser Welt, die durchaus verlockend erscheinen, uns aber von Gott entfernen können.

Und es ist ein Unterschied, ob ein Nachfolger Jesu mit Bedauern feststellt, dass es ihm schwer fällt etwas Sündhaftes sein zu lassen und Gott immer wieder um Vergebung bittet und um innere Stärkung bittet, dies sein lassen zu können oder ob jemand sagt: " Warum soll ich mich nicht immer wieder voller Genuß den Freuden des Fleischen hingeben, weil Jesus ja eh für meine Sünden gestorben ist"
Letzteres ist aus meiner Sicht ein klarer Mißbrauch seiner Gnade.

Ich möchte dir sagen, was ich von Gott gelernt habe ist, dass ein aufrichtiges Herz ganz entscheidend ist in der Beziehung zu ihm.
Er sieht, ob einem etwas leid tut und man aber zu kämpfen hat und einem nicht gefällt, was da ab und zu in einem hochkommt oder ob man regelrechte Freude und Spaß an Sündhaftem hat und es deshalb gar nicht sehen und hören möchte, dass dieser Weg verkehrt ist.

Anonymous antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238
Veröffentlicht von: @amalia-12

Natürlich ist Jesus für unsere Sünden gestorben. Doch mit dem Glauben an Jesus, mit unserem "Ja, wir wollen dir nachfolgen", sehe ich eine höhere Verantwortung bei jedem Christen, die Dinge, die diese Welt uns anbietet zu hinterfragen.

Das sehe ich auch so. Ich würde es wahrscheinlich ein wenig anders ausdrücken, mir ist dein Duktus an manchen Stellen zu dualistisch, aber passt schon.
Zum Hinterfragen gehört für mich, sich diese Dinge genau anzuschauen und zu gucken, wo haben sie Stärken, wo haben sie Schwächen, was ist von ihnen zu halten?
Mir geht es überhaupt nicht ums Schönreden, aber zwischen pauschaler Verurteilung und Jubelsturm, "das ist genau, was ich schon immer gesucht habe", können Welten liegen.

Veröffentlicht von: @amalia-12

Und es ist ein Unterschied, ob ein Nachfolger Jesu mit Bedauern feststellt, dass es ihm schwer fällt etwas Sündhaftes sein zu lassen und Gott immer wieder um Vergebung bittet und um innere Stärkung bittet, dies sein lassen zu können oder ob jemand sagt: " Warum soll ich mich nicht immer wieder voller Genuß den Freuden des Fleischen hingeben, weil Jesus ja eh für meine Sünden gestorben ist"
Letzteres ist aus meiner Sicht ein klarer Mißbrauch seiner Gnade.

Luther hat mal gesagt "Sündige tapfer, aber glaube um so fester". Ich denke, auch ein Christ kann die Sünde nicht sein lassen, so lange er lebt, weil er ein begnadeter Sünder ist und er sollte sich als ein solcher annehmen und um Vergebung bitten.

peterpaletti antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Ich würde es wahrscheinlich ein wenig anders ausdrücken, mir ist dein Duktus an manchen Stellen zu dualistisch, aber passt schon.

Ja, das ist in manchen Bereichen des menschl. Handelns bei mir wirklich so. Aber nicht unbewusst sondern bewusst so entschieden.
Es gibt viele Graubereiche im Leben, wo ich nicht so klare Grenzen ziehe, weil ich es für wertvoll halte die Dinge genauer zu betrachten, was bewegt einen Menschen zu der ein oder anderen Tat? Vieles, was dann auf den ersten Blick negativ wirkt, weicht sich auf, wenn man tiefer blickt und den Menschen tiefer anschaut.
Dann gibt es aber Bereiche, Dinge, die getan werden, die kann ich mit allen Argumenten und Erklärungen, die dann kommen, nicht anders bewerten, weil das Ergebnis immer dasselbe ist und bleibt.

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Mir geht es überhaupt nicht ums Schönreden, aber zwischen pauschaler Verurteilung und Jubelsturm, "das ist genau, was ich schon immer gesucht habe", können Welten liegen.

Das stimmt. Nur gibt es auch da Unterschiede. Bei bestimmten Taten sollte man sich aber auch nicht einlullen lassen von dem, was drumrum beschrieben und erklärt wird.

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Ich denke, auch ein Christ kann die Sünde nicht sein lassen, so lange er lebt, weil er ein begnadeter Sünder ist und er sollte sich als ein solcher annehmen und um Vergebung bitten.

Da stimme ich dir zu.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @amalia-12

Dass es dort nur Vergewaltigungen gab und keine Menschen, die unkontrolliert wild miteinander rumgevögelt haben?

Spätestens hier geht, glaube ich, Deine Phantasie mit dir durch...

Ansonsten find ich Dein Männerbild ziemlich bedenklich das du hier rüberbringst. Das ist in meinen Augen wenig respektvoll.

Veröffentlicht von: @amalia-12

Ich frage mich gerade, wie man das so in einen Topf werfen kann?
Hat man denn nicht innerlich eine gewisse Respektgrenze vor der Heiligkeit Gottes und seinem Namen, seiner Botschaft, diese in Verbindung mit einem Swingerclub zu erwähnen?
Muss man das wirklich näher erklären, warum das nicht angebracht ist?

Das private Sexleben eines Menschen, das darauf ausgerichtet ist einem anderen Menschen keinen Schaden zuzufügen, kann doch für die Heiligkeit Gottes ein Problem sein.
Mir sind Swinger als Christen lieber, als Kinderschänder, muss ich ehrlich gestehen.

Veröffentlicht von: @amalia-12

Ich mach mich doch nicht zum Affen und betrete so ein Gebäude, um zu fragen, nach welchen Regeln dort rumgevögelt wird....

Das brauchst du auch nicht, die entsprechenden Infos gibt es auf der Homepage der Clubs.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Spätestens hier geht, glaube ich, Deine Phantasie mit dir durch...

Find ich gar nicht. Es ist von schweren Sünden die Rede und von Unzucht, die getrieben wird. Bibelstellen habe ich oben zitiert.

Veröffentlicht von: @qdspieler

Ansonsten find ich Dein Männerbild ziemlich bedenklich das du hier rüberbringst. Das ist in meinen Augen wenig respektvoll.

Welches Männerbild meinst du?

Veröffentlicht von: @qdspieler

Das private Sexleben eines Menschen, das darauf ausgerichtet ist einem anderen Menschen keinen Schaden zuzufügen, kann doch für die Heiligkeit Gottes ein Problem sein.

Hast du einen Buchstaben vergessen und meinst, dass es für Gott kein Problem ist, wenn Menschen ohne einander zu schaden, Sex haben?

Veröffentlicht von: @qdspieler

Mir sind Swinger als Christen lieber, als Kinderschänder, muss ich ehrlich gestehen.

Ja, natürlich. Das sind zwei ganz verschiedene Dinge. Kinderschänder werden jetzt auch endlich härter bestraft. Das war schon längst überfällig.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @amalia-12

Welches Männerbild meinst du?

Vom geilen Mann, der alles nimmt, was er kriegen kann.

Veröffentlicht von: @amalia-12

Hast du einen Buchstaben vergessen und meinst, dass es für Gott kein Problem ist, wenn Menschen ohne einander zu schaden, Sex haben?

Ja da ist mir tatsächlich ein Buchstabe abhanden gekommen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Vom geilen Mann, der alles nimmt, was er kriegen kann.

Achso. Dass nun einer die eine Frau attraktiver findet als eine andere, ist mir schon bewusst. Wenn die, die er am anziehendsten findet nicht will, geht der dann unverrichteter Dinge nach Hause oder sucht er sich die nächste?
Das hat für mich nichts mit Respektlosigkeit zu tun, dass ich so denke. Ich finde es einfach realistischer so zu denken.
Und aus diesem Grunde, weil eben der Sex im Vordergrund steht, würde ich kein einziges Kompliment von solchen Männern ernst nehmen und auch nicht mein Selbstwertgefühl damit füllen können. Deshalb schrieb ich das anonyma.

Wenn jemand sexuelle Wünsche hat, die er dort erfüllt sieht und deshalb hingeht, o.k., sein Ding. Aber wenn ich lese, jemand füllt eine Lücke seines Selbstwertgefühls damit, so sehe ich vor mir schon den schmerzhaften Aufprall. Oder zumindest eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass da innerer Schmerz folgen wird.
Und anonyma hat es verdient gesehen, gewertschätzt und geliebt zu werden als ganze Person. Und ich persönlich finde es schade, wenn eine Frau sich so X Männern hingibt, die eine Frau selbst/ was sie und ihre Persönlichkeit ausmacht, nicht sehen.
Jede Frau ist wertvoll ( Männer natürlich auch). Jede Frau "sollte" ihr Frausein mit Würde tragen und sich nicht so einfach irgendwelchen Männern hingeben, die an der Kasse bezahlen und einfach nur Spaß haben wollen. Das ist meine Meinung dazu. 😉

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

Schade

Veröffentlicht von: @amalia-12

Und anonyma hat es verdient gesehen, gewertschätzt und geliebt zu werden als ganze Person. Und ich persönlich finde es schade, wenn eine Frau sich so X Männern hingibt, die eine Frau selbst/ was sie und ihre Persönlichkeit ausmacht, nicht sehen.
Jede Frau ist wertvoll ( Männer natürlich auch). Jede Frau "sollte" ihr Frausein mit Würde tragen und sich nicht so einfach irgendwelchen Männern hingeben, die an der Kasse bezahlen und einfach nur Spaß haben wollen. Das ist meine Meinung dazu. 😉

... dass ich für diesen Beitrag nur einen Empfehlungssmiley geben kann. Genau da ist es, was mich an der Diskussion hier stört. Dass niemand sieht, was es mit einem Menschen macht, der sich in der Form hingibt.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

... dass ich für diesen Beitrag nur einen Empfehlungssmiley geben kann.

Danke 😊

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Jetzt wir es aber doch interessant.

Gerade in solch einem Club zählt ja fast ausschließlich die Persönlichkeit. Und nicht das drumherum.
Es gibt zB keinen Fragenkatalog anhand dessen man einen anderen Menschen vorab ohne ihn jemals gesehen zu haben beurteilt. Es zählt nicht, mit welchem Auto man vorgefahren ist. Es zählt auch nicht ob man Chefarzt oder Bauarbeiter ist. Was in solch einem Laden zählt ist ausschließlich der Mensch so wie er ist und sich verhält.

Wie ist den die Realität? Ich sehe die Realität so, dass der Mensch häufig außerhalb dieser Welt noch viel weniger zählt. Es zählt oft nur der gesellschaftliche Status und das Bankkonto.

Veröffentlicht von: @amalia-12

Jede Frau ist wertvoll ( Männer natürlich auch). Jede Frau "sollte" ihr Frausein mit Würde tragen und sich nicht so einfach irgendwelchen Männern hingeben, die an der Kasse bezahlen und einfach nur Spaß haben wollen. Das ist meine Meinung dazu. 😉

In solche Clubs gehen Frauen ja auch, um sich ihren Spaß zu holen. Hierfür nutzen sie dann die Männer. So gesehen beruht das ganze auf Gegenseitigkeit.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865
Veröffentlicht von: @qdspieler

Gerade in solch einem Club zählt ja fast ausschließlich die Persönlichkeit. Und nicht das drumherum

😀
Das ist nicht Dein Ernst?

Was da zählt ist, wer bereit ist, mit Dir zu schlafen.

Veröffentlicht von: @qdspieler

Es gibt zB keinen Fragenkatalog anhand dessen man einen anderen Menschen vorab ohne ihn jemals gesehen zu haben beurteilt. Es zählt nicht, mit welchem Auto man vorgefahren ist. Es zählt auch nicht ob man Chefarzt oder Bauarbeiter ist. Was in solch einem Laden zählt ist ausschließlich der Mensch so wie er ist und sich verhält.

Das EINZIGE, was da meiner Meinung nach zählt ist, wer 1. optisch so aussieht, dass man bereit ist mit ihm zu schlafen und 2. willens ist.

Das hat mit Persönlichkeit nichts zu tun

tristesse antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Das EINZIGE, was da meiner Meinung nach zählt ist, wer 1. optisch so aussieht, dass man bereit ist mit ihm zu schlafen und 2. willens ist.

Und das weißt du woher ...?

ungehorsam antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Man muss keine Drogen nehmen, um zu merken, wie schädlich die sind und wie sie wirken.

Nachtrag vom 03.07.2020 0938
Da reicht gesunder Menschenverstand und der Austausch mit Jesus.

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Und das weißt du woher ...?

Hallo? Es ist ein Swingerclub! Was glaubst Du denn, warum man da hingeht? Zum Kaffeetrinken und kennenlernen? 😀

tristesse antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1340

Klar. Offensichtlich ist das ein geschützter Rahmen, um Menschen kennenzulernen, ohne von vornherein nach Beruf oder Statussymbolen aussortiert zu werden und einen schönen Abend mit mehreren Personen zu verbringen, ohne reflexhaft moralisch verurteilt und vernichtet zu werden.

johnnyd antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

Dazu fällt mir jetzt nichts mehr ein, wenn Christen hier im Forum Ehebruch und Promiskuität schön reden.
Ich bin raus hier.

tristesse antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1340

Mich erinnert diese pauschale Verurteilung an Debatten über Discobesuche mit den wilden Fantasien darüber, was dort passiert.

Wie du im Eingangsbeitrag sehen kannst, geht es keineswegs lediglich um Sex.

johnnyd antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238
Veröffentlicht von: @johnnyd

Wie du im Eingangsbeitrag sehen kannst, geht es keineswegs lediglich um Sex.

Sondern um was auch noch?

peterpaletti antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Trigger! (ich habs) etwas derb ausgedrückt

Veröffentlicht von: @johnnyd

Klar. Offensichtlich ist das ein geschützter Rahmen, um Menschen kennenzulernen, ohne von vornherein nach Beruf oder Statussymbolen aussortiert zu werden und einen schönen Abend mit mehreren Personen zu verbringen, ohne reflexhaft moralisch verurteilt und vernichtet zu werden.

Man lernt sich da nicht kennen, man tastet ab, ob der eigene Trieb beim anderen anspringt, ob man Bock hat, die Alte oder den Alten zu knallen, um es mal derbe auszudrücken und das isses dann auch ... das ist reinste Triebbefriedigung, Geilheit, gepaart mit ein wenig Fantasie und/oder Rollenspielen ...

"Liebe" und "gemeinsam Leben" ist sowas von was anderes als Rudelbumsen, aber vielleicht kennste das noch nicht.

neubaugoere antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1340

Die Threaderöffnerin erlebt das anders:

respektvoller Umgang und man wird zu nichts gezwungen..sehr nette Leute,die mehr verbindet als Sex
[...] sehr genossen und mein Selbstwert wieder aufgefüllt.

Das passt nicht zu dem, was bei dir im Kopf abläuft, wenn du das Wort Swingerclub siehst.

johnnyd antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Mangel: Selbstwert - wie wird er ausgefüllt?
Weil jeder eine andere Sichtweise drauf hat, isses dann plötzlich auch im Swingerclub anders? 😉 Der TE ging es tatsächlich um etwas anderes, nämlich, dass sie nicht gesehen wird, sich möglicherweise nicht genug geliebt fühlt und es genießt, "begehrt" zu werden, auch wenn es nur rein körperlich ist. Vielleicht können das Männer gar nicht nachvollziehen, wie es in Frauen ausschaut, auch möglich. Ich kenne das, wenn man sich Anerkennung dieser Form holen muss, weil man sie nicht "automatisch erhält". Und dabei geht es um ganz andere Dinge, nämlich eben um das Selbstwertgefühl, welches eben nicht durch dreimal im Jahr "du bist so ne Tolle" aufgewertet wird, auch nicht 3x in einer Woche. Es ist nicht, was jemand sagt, sondern ob diejenigen es auch "leben", wenn sie es sagen, ob sie sich auch entsprechend verhalten. Das Umfeld der TE sorgt offensichtlich nicht dafür, dass ihr Selbstwertgefühl in Ordnung ist. Woran das liegt, wissen wir alle nicht.

Aber: Mit Sex ist es hier wie dort immer gleich: es mag kurzzeitige Höhepunkte geben, kurz fühlt sich jemand begehrt, IST es aber nicht, weil es nur Sex ist und nicht "den Menschen" meint, der aber in seinem "Mensch-Sein" diesen Mangel hat. Wenn es nur um Sex ginge, bräuchte ich nur auf die Straße gehen, mit dem Finger schnippen und hätte gleich nen Dutzend Männer an der Hand, die mich "befriedigen" wollten, also es zumindest meinen, zu können. 😉 😀 Aber darum geht es nicht bei dem Mangel in uns (allen).

Die TE hat einen Mangel angesprochen, der mit dem "Werkzeug" Sex versucht wurde, auszugleichen. DAS ist es, was wir verstehen dürfen und sollten. Sex ist toll, keine Frage. Aber die TE sucht etwas anderes. Und DAS lässt sich langfristig - wie gesagt, Sex liefert kurze Höhepunkte und man darf das Verlangen nach einem anderen Körper mit entsprechender "Vereinigung" nicht mit "ich gebe dir Wertschätzung" verwechseln. Und mir scheint, das tun hier aber viele.

Da kann jemand noch so "nett" sein, mich mit einem Drink begrüßen oder auch sein vermeintliches Interesse äußern, wenn er fragt "wie geht es dir" ... das sind kurze Blitzlichter ... der Mangel ist ein langfristiger, der ist im Leben verhaftet, in der Persönlichkeit, nicht im Sexualorgan. Den Mangel auszufüllen, WIRKLICH auszufüllen, braucht es andere Dinge.

😊

neubaugoere antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

Nicht schlecht die Antwort.
Wirklich nicht schlecht.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Die TE hat einen Mangel angesprochen, der mit dem "Werkzeug" Sex versucht wurde, auszugleichen. DAS ist es, was wir verstehen dürfen und sollten.

Lese ich auch so.

Aber:

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Aber die TE sucht etwas anderes.

Woher weißt Du , was die TE wirklich sucht?

peterpaletti antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich Frage mich gerade woher du diese Vorstellung hast, wie es da zugeht.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Und welche Antwort gibst du dir? 😊

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das du das aus irgendwelchen Pornostreifen aufgeschnappt hast. Anders kann ich es mir nicht erklären.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Manchmal brauchts eben nur einen kompetenten Gesprächspartner, gell? 😊

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Ich Frage mich gerade woher du diese Vorstellung hast, wie es da zugeht.

Heutzutage gibt es Reportagen über fast alles. Ich habe mal eine Reportage dazu gesehen und muss sagen, ich hatte vorher eine harmlosere Vorstellung vom Swingerclub. Nach dieser Reportage habe ich meine Sicht dazu nochmal zusätzlich ins negative verstärkt.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Du meinst Reportagen auf RTL2 und ähnlichen Sendern?

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Ist das der Sender, den du so am meisten schaust? 😊

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Du meinst Reportagen auf RTL2 und ähnlichen Sendern?

Ich weiß nicht mehr, welcher Sender das war. Da wurden, ich glaube, 2 Paare waren das, mit Kamera begleitet und befragt, warum wiso sie das tun, wie sie das empfinden etc. Es wurde alles sehr wertfrei begleitet und dargestellt.
Als ich diesen Thread las, kamen diese Bilder wieder in mir hoch, die ich bei dieser Reportage gesehen habe. Zugegeben, mich hat es etwas verstört, was ich da sah und hörte. Dass es bei Swingen um Sex geht ist klar, aber das so im Detail zu sehen und zu hören, hat mich etwas entsetzt.

Ich glaube, wenn man so drin steckt in so einer Situation, mag einem das völlig normal erscheinen. Aber mir hat es nochmal gezeigt, wie ein Mensch so darin ( Sexualtrieb ) untergehen kann.

Da war ein Paar, was abends zu einem Swingertreffen wollte und am Nachmittag, während der Interviews und der Kamera-Begleitung durch das Team, bekamen die zwei spontan Lust auf Sex und dann wurde halt mittendrin im Schlafzimmer vor allen, vor laufender Kamera angefangen im Bett miteinander rumzumachen. Irgendwann zog sich das Kamerateam dann zurück, die Tür wurde geschlossen.

Vielleicht finden das viele normal. Mich hat es verstört. Wie kann man so wenig Herr über seine sexuelle Triebe sein, dass man schon beim abendlich, geplanten Swingen noch vorher rumvögeln muss?
Obwohl Leute anwesend sind, die einen erstmal interviewen wollen etc.
Ist da noch ein Funken Anstand oder Schamhaftigkeit in diesen Menschen vorhanden?
Gut, ich habe dann irgendwann weggeschaltet und nicht alles gesehen, aber das, was ich gesehen habe, hat mir gereicht.

Natürlich ist mir bewusst, dass es auch bei Personen, die in den Swingerclub gehen Unterschiede gibt. Wie weit die gehen etc.
Das ändert für mich nichts daran, dass man eine gewisse innere Schamgrenze nicht mehr haben kann, wenn man sich dem hingibt.

So, nun habe ich auch ehrlich gesagt, kein großes Interesse hier weiter darüber zu diskutieren. Das muss jeder selbst wissen, was er tut.

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Vom Segen des Privat-TV
So wie du diese Reportage beschreibst, ist das Privat-TV-Niveau. Denen geht es vor allem um Quote, und solche skandalträchtigen "Reportagen" sind genau das Richtige. Journalistische Grundsätze wie "Der Wahrheit verpflichtet" werden sehr großzügig ausgelegt.
Kurz und gut - die Wirklichkeit bekommst du im Fernsehen nicht zu sehen. Es ist schon ziemlich naiv von dir, alles, was im Fernsehen gezeigt wird, für realistisch zu halten. In der Regel bestimmt hier der Redakteur, was der Zuschauer zu sehen bekommt, und das ist dann eben sehr verzerrt.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Rudelbumsen,

😀😀 das Wort ist so witzig 😀😀😀

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799
Veröffentlicht von: @amalia-12

😀😀 das Wort ist so witzig 😀😀😀

😉 😀

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

(...) das ist reinste Triebbefriedigung, Geilheit (...)

Tja, das nennt sich dann wohl Bestätigung per Widerspruch:

ohne reflexhaft moralisch verurteilt (...) zu werden.

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

In solche Clubs gehen Frauen ja auch, um sich ihren Spaß zu holen. Hierfür nutzen sie dann die Männer. So gesehen beruht das ganze auf Gegenseitigkeit.

Wo du recht hast, hast du Recht.

ungehorsam antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

Womit die anwesenden Herren sich jetzt vermutlich freundschaftlich auf die Schulter klopfen und befinden, das Swingen ja ganz normal und völlig okay für einen Christen ist 🤨

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich sehe es eher so, dass diese Frage, ob jemand gerne dahin geht unabhängig davon zu sehen ist, ob er Christ ist oder nicht.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Manch Drogenbaron bezeichnet sich als Christ und gibt in Auftrag den oder den zu töten. Putin ist Christ und gibt Befehl zum Krankenhäusern zu vernichten. Eine Christin steht Pornos und mach bußfertige ehemalige hilft andere auszusteigen,

Was ist denn in deinen Augen ein Christ? Mörder, zuhälter Kriegsverbrecher

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Du meinst also Kriegsverbrecher, Drogenhändler, Mörder und Zuhälter stehen auf einer Stufe mit Swingerclubbesuchern?

Welcher Sachverhalt bringt dich den zu dieser Erkenntnis?

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5965
Veröffentlicht von: @qdspieler

Welcher Sachverhalt bringt dich den zu dieser Erkenntnis?

Vermutlich zu viel in der Bibel gelesen. 😈

Jesus nennt sogar schon böse Gedanken, Mißgunst, etc. und eben Unzucht und Ehebruch in einem Atemzug mit Mord:

Denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, kommen heraus die bösen Gedanken, Unzucht, Diebstahl, Mord, Ehebruch, Habgier, Bosheit, Arglist, Ausschweifung, Missgunst, Lästerung, Hochmut, Unvernunft.

Heißt allerdings auch, daß derjenige, der hin und wieder böse Gedanken hegt (und wer tut das nicht?), zurückhaltend in seinem Urteil über Swingerclubbesucher sein sollte.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Gerade in solch einem Club zählt ja fast ausschließlich die Persönlichkeit.

😀😀😀

Veröffentlicht von: @qdspieler

Es zählt nicht, mit welchem Auto man vorgefahren ist. Es zählt auch nicht ob man Chefarzt oder Bauarbeiter ist.

Ich weiß, worauf du hinaus willst. Das liegt aber vielleicht eher daran, dass es dort auch keinen interessiert.
Du kannst es drehen und wenden wie du willst, aus meiner Sicht kommt am Ende trotzdem immer dasselbe heraus.

Veröffentlicht von: @qdspieler

In solche Clubs gehen Frauen ja auch, um sich ihren Spaß zu holen. Hierfür nutzen sie dann die Männer. So gesehen beruht das ganze auf Gegenseitigkeit.

So sieht es wohl aus.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @amalia-12

Ich weiß, worauf du hinaus willst. Das liegt aber vielleicht eher daran, dass es dort auch keinen interessiert.
Du kannst es drehen und wenden wie du willst, aus meiner Sicht kommt am Ende trotzdem immer dasselbe heraus.

Ich glaube du weißt nicht ganz worauf ich hinaus will.
Wenn für manche Menschen zB das Taufverständnis (oder andere ganz banale Sachverhalte) des anderen die entscheidende Frage ist, ob dieser Mensch als Partner in Frage kommt, dann steht doch in dieser Konstellation, die Frage der Persönlichkeit des Menschen noch weit hinter dem was in Swingerclubs geschieht.

Anonymous antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Naja ich kannte kenne schon welche auf die das zutrifft....

derneinsager antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich kenne auch Frauen auf die das zutrifft. Trotzdem tue ich nicht so als sei das der Standard.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Achso, noch eine Anmerkung.

Veröffentlicht von: @qdspieler

Das brauchst du auch nicht, die entsprechenden Infos gibt es auf der Homepage der Clubs.

Das interessiert mich überhaupt nicht. Sollen sie alle machen, wie sie lustig sind. Mir geht es nur darum, dass man Jesus aus solchen Sachen raushalten sollte.

Anonymous antworten


Neubaugöre
Beiträge : 11799

Du füllst deinen Selbstwert mit Sex auf? *hm* ...
interessant

Veröffentlicht von: @anonyma-e484a4ac4

Darf ein Christ das?

die Bibel sagt, du darfst alles, aber nicht alles ist gut für dich ...
Frag bei Gott nach, nicht hier. 😊

neubaugoere antworten
14 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Einen Teil des Selbwertes schon..es war schön wieder begehrt zu werden.

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799
Veröffentlicht von: @anonyma-e484a4ac4

Einen Teil des Selbwertes schon..es war schön wieder begehrt zu werden.

Das kenn ich. Aber es erfüllt nicht. Es hält nicht an, es ist nicht von Dauer. Und du wirst immer wieder suchen und immer wieder "verlieren" und dann versuchst du immer wieder, diesen "Speicher" wieder aufzufüllen, immer wieder mit kurzfristigem Erfolg. - Und was bleibt langfristig?

neubaugoere antworten
ichsen
(@ichsen)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 191

Hallo Neubaugoere,

was empfiehlst Du denn langfristig?
Ich habe in den 8 Jahren seit dem Tod meiner Ehefrau, egal ob im realen Leben oder auf christlichen Seiten immer wieder festgestellt, dass es beim Dreschen von Phrasen bleibt.

LG

Stefan

ichsen antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

Hallo Stefan,

Veröffentlicht von: @ichsen

was empfiehlst Du denn langfristig?
Ich habe in den 8 Jahren seit dem Tod meiner Ehefrau, egal ob im realen Leben oder auf christlichen Seiten immer wieder festgestellt, dass es beim Dreschen von Phrasen bleibt.

Ich kann verstehen, dass Du Probleme hast, eine neue Partnerschaft zu finden. Deine verstorbene Frau ist allgegenwärtig. Ich kenne nicht sehr viele Beiträge von Dir, aber Du thematisierst in diese wenigen Beiträgen Deine Frau in einer Form, dass es sich mir in mein Gedächtnis gebrannt hat.

Wenn Du im realen Leben nur die Hälfte von diesen Erinnerungen mit Dir rumträgst, kann ich gut verstehen, wenn eine zukünftige Partnerin von diesem Vermächtnis der geliebten, verstorbenen Ehefrau kapituliert. Man hat das Gefühl, Deine Frau ist immer dabei. Könnte bei einer Partnersuche hinderlich sein.

tristesse antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Gott suchen.
Die Bibel erzählt davon, wie es Menschen geht, die Gott suchen.
😊

neubaugoere antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Weißt du, es ist nicht nur der Sex. Es ist auch der Umgang miteinander. Alle sind gleich. Es spielt keine Rolle, ob man Arzt, Kassiererin oder Polizist ist. Niemand wird be- und verurteilt. Da könnte sich manche christliche Gemeinde eine Scheibe davon abschneiden.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Da gebe ich dir vollkommen Recht:)

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Nun ja; die, die alle gleich sind, beschweren sich darüber, dass jemand anders ist; die, die anders sind, beschweren sich darüber, dass alle gleich sind.

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Also ich habe in keiner Gemeinde erlebt das man jemand wegen seines Berufes oder Herkunft abwertet. Natürlich gibt es hier und da mal welche die es überziehen. Aber die allermeisten sind nicht so.

Da geht's in meinen Augen eher so zu das die Welt mal davon lernen soll.

M.

Anonymous antworten
ichsen
(@ichsen)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 191

Ach was!
Ich hab schon erlebt, dass Menschen hinterm Rücken als arbeitsscheu bezeichnet wurden...
Keiner derjenigen wollte die Care-Arbeit (Pflege von Angehörigen) machen, aber lästern konnten sie ganz gut...
Irgenwie kriegt man, erst recht als Aussenstehender, den Eindruck, dass es sich beim Evangelikalismus um eine kapitalismuskonforme Ausprägung des Christentums handelt.

ichsen antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Das ist dein Eindruck. Ich kenne viele Gemeinden und die meisten Arbeiten machen leider viele ältere Damen. Aber Teamwork habe ich auch erlebt.

Ne, überdenke mal deine Sichtweise.

M.

Anonymous antworten
ichsen
(@ichsen)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 191

Wenn Du selbst derjenige bist, über den hinter dem Rücken gelästert wurde, würdest Du dann anders denken?

ichsen antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 945

😀

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Alle sind gleich. Es spielt keine Rolle, ob man Arzt, Kassiererin oder Polizist ist. Niemand wird be- und verurteilt. Da könnte sich manche christliche Gemeinde eine Scheibe davon abschneiden.

Dann haben wir ja endlich einen Modellort für alle Kommunen und Weltverbesserungsbewegungen gefunden. Bekanntlich hat ein derartiges Ideal noch keiner vorher erreicht.

Ausgenommen von dem einen Club, von dem ich gehört habe. Dort kamen Männer nur in weiblicher Begleitung rein. Zu diesem Zweck hatte ein Mann meine Bekannte mit schönen Worten und Geschenken für sie und ihr Kind geködert. Sie gingen dann immer zusammen dorthin. Aber es gab dort einige Frauen, an denen mehr Männer Interesse hatten als an meiner Bekannten.

Kann es sein, dass in diesen Clubs auch gewöhnliche Machtstrukturen zu finden sind, nur dass dort gerade etwas anderes als der Beruf eine Rolle spielt?

tagesschimmer antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Kann es sein, dass in diesen Clubs auch gewöhnliche Machtstrukturen zu finden sind, nur dass dort gerade etwas anderes als der Beruf eine Rolle spielt?

Schwarze Schafe gibt es bekanntlich überall. Es soll auch Clubs geben, die regelmäßig Professionelle engagieren.

ungehorsam antworten
JohnnyD
Beiträge : 1340

Warum sollte ein Christ das nicht dürfen?

johnnyd antworten
6 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

1. Korinther 6,19

Veröffentlicht von: @johnnyd

Warum sollte ein Christ das nicht dürfen?

"Wisst ihr nicht, dass euer Leib der Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt, den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euer selbst seid?" (1.Kor. 6,19)

Weil der Körper eines Christen ein Tempel des Heiligen Geistes ist. Ganz einfach.

Wenn man in der Heiligen Schrift schaut, wie sich Gott Sexualität gedacht hat, dann lässt sich das nicht damit in Einklang bringen, dass man sich ohne jegliche Bindung, Liebe und Vertrauen einfach irgendwelchen wildfremden Menschen hingibt. Vor allem, wenn man das nur macht, um sich bestätigt zu fühlen. Der Wert eines Menschen hängt nicht davon ab, wie viel Sexpartner einen begehren, die man dann nachher nie wieder sieht.

Dass Anonyma sich damit unwohl fühlt, hat gute Gründe und man tut ihr bestimmt keinen Gefallen, indem man sie auch noch ermutigt.

tristesse antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1340

Ok, in der Bibelstelle steht keine Antwort auf meine Frage.

johnnyd antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

Scroll runter, weiter unten hab ich es erklärt 😊

tristesse antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Dass Anonyma sich damit unwohl fühlt, hat gute Gründe und man tut ihr bestimmt keinen Gefallen, indem man sie auch noch ermutigt.

Sie hat geschrieben, daß sie es genossen hat.
Das schlechte Gewissen redest du ihr ein, das finde ich schändlich.

ungehorsam antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

Nein, das brauch ich ja gar nicht.
Wenn sie es in Ordnung fände, hätte sie den Thread nicht aufgemacht. Scheint noch genug Gewissen da zu sein.

tristesse antworten
Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

klasse!
Klasse Beitrag! Dem ist nichts hinzuzufügen!

helle antworten


DerNeinsager
Beiträge : 1449

Hi,
Naja vom Wort her ist es schon recht klar falsch. Wenn du es schon machst, vielleicht wäre es besser nicht in diesen Clubs mit permanentem Partnerwechsel es zu tun.

Bitte nicht böse nehmen, aber eine Frau hat einen Swinger Club eigentlich gar nicht nötig auch wenn sie nur das eine möchte, der Männerwelt sei "dank"...

Wenn ich offen bin, diese Clubs hätten mich auch wo ich vom Glauben abgestürtz war eher abgetörnt. Könnte ich glaube nie tun auch wenn es keine Sünde wäre. Die ganzen Menschen dort drin, bei eigentlich einer intimen Sache...

Nachtrag vom 25.06.2020 2241
Das du Lust auf Sex hast möchte ich dir aber nicht ankreiden, im Gegenteil wenn ein Gläubiger das Thema offen anspricht ist das mal was anderes. Mir geht es auch nicht viel anders kann es nachvollziehen. Aber ich glaube Frieden findet man so für sich auch nicht

derneinsager antworten
9 Antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Bitte nicht böse nehmen, aber eine Frau hat einen Swinger Club eigentlich gar nicht nötig auch wenn sie nur das eine möchte,

Doch, hat sie nötig. Dort ist sie geschützt und bleibt anonym. Sie hat das Recht, jederzeit "NEIN" zu sagen, und so sollte es auch IMMER verstanden werden. Sollte es dennoch zu Übergriffen kommen, wird der Übergriffige vom Clubbetreiber vor die Tür gesetzt.

ungehorsam antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Dort ist sie geschützt und bleibt anonym.

Und was ist mit der Seele der Frau? Was ist mit ihrem Tempel des heiligen Geistes?

Sie wird zur oberflächlichen Triebbefriedigung wildfremder Männer benutzt und benutzt diese als Bestätigung. Das hat mit einem geschützen Rahmen so gar nichts zu tun.

tristesse antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Das ist auch, die anderen Befriedigen sich doch beim zukucken glaube ich....

derneinsager antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865
Veröffentlicht von: @derneinsager

Das ist auch, die anderen Befriedigen sich doch beim zukucken glaube ich....

Das Voyeurismus Fass mache ich hier nicht auch noch auf. Im Prinzip steht alles was ich dazu zu sagen hab in der Antwort an Anonya 😉

tristesse antworten
ichsen
(@ichsen)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 191

Und wo ist dieser versorgende Gott denn da?
Ich bsw. bin seit 8 Jahren verwitwet, wenn ich die Regeln die angeblich von Gott stammen, in Wahrheit aber von Menschen aufgestellt wurden, richtig beachte, dann will dieser Gott, der erkannt hat, "Es ist nicht gut, wenn der Mensch allein ist!", dass ich allein bin.
Und nun?
Was mache ich damit, dass ich eben ein ganz normaler Mensch bin, dem Phrasen wie "Als Single kannst Du Dich, ohne auf Deine Famlilie Rücksicht nehmen zu müssen, in die Gemeinde einbringen!" mittlerweile richtig zuwider sind?
Wie überhöre ich die ohrenbetäubende Stille, die ich als Antwort bekomme, wenn ich auf den Rat "Du musst loslassen!" erwidere "Das "was" ist nicht das Problem! Ich scheitere am "Wie!"?

ichsen antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Hi Ichsen,

Ich hoffe es hilft Dir : Ich kann Dich gut verstehen.

Wenn ich jammere weil man gerade jetzt im Sommer es als Mann nicht leicht weil man permanent Konfrontiert wird, man hat keine Perspektive sieht und einfach traurig ist weil man ungewollt alleine ist dann sind diese Phrasen einfach nervend.....

Nein. Zuhause ein Buch lesen oder ein neues Hobby ersetzen keinen Partner!!

derneinsager antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16865

Vielleicht thematisierst Du diese Fragen in einem gesonderten Thread. Da werde ich mir gern beteiligen, aber ich empfinde das als hier in dem Swinger Thema als off topic.

Deine Fragen sind sicherlich wichtig, aber hier nicht passend.

Grüssle Trissi

tristesse antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Das Geheimnis des Loslassens liegt im Los und im Lassen.
Wenn dir einer sowas empfiehlt, hat er vielleicht von dir den Eindruck, dass du etwas fest-hältst. Das Gegenteil von Loslassen. Ich weiß, dass es so einfach klingt, aber eine der schwierigsten Übungen ist hier auf diesem Planeten für uns Menschen, loszulassen, Dinge sein zu lassen.

Schau dir mal deine Hand näher an, wenn du etwas festhältst, wofür du tatsächlich auch Kraft brauchst, und was passiert, wenn du los-lässt, was weit weniger Kraft (für die Hand) kostet und doch ist es so schwierig. Festhalten ist so wie in anderen Situationen nachtragen, du hältst etwas fest und trägst es immer wieder mit dir herum. So kommt niemand vorwärts.

Nimm das Leben an wie es ist.
Und nein, offenbar tust du das nicht, wenn dich Menschen drauf hinweisen, loszulassen. Vielleicht fragste auch einfach mal nen Fachmann, wie das genau geht, genau das loszulassen, was du offenbar noch fest(in deinen Händen)hältst (Erinnerungen? damit sie nicht verblassen?)

Segen dir.

neubaugoere antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Naja. Die Mehrheit der Damen scheint das anders zu sehen.... Den Oberflächliche Affären gibt es vermutlich mehr wie Swingerbesucher.

Das mit der Gefahr ist aber schon ein guter Punkt, man sollte generell vorsichtig sein das ist wahr... Am besten ist es wohl den richtigen Partner zu haben

derneinsager antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

wie lange plagst du dich denn schon mit diesen Fragen rund? Dein Besuch in dem Club müsste ja schon mehr wie 3 Monate her sein....

Ansonsten schließe ich mich Neubauhöfe an. Frag nicht hier, die wirst viele verschiedene Antworten bekommen. Die Frage darf ein Christ das ist müsste und finde ich persönlich blöd. Mein Selbstwert ist nicht von gutem Sex abhängig, sondern davon,ob ich mich annehmen kann, ob ich von Gott geliebt bin ob ich mir meiner selbst bewusst bin, meines Wertes, der nicht davon abhängig ist ob ich Mal für schnellen, wenn auch womöglich respektvollen Sex, mich für eine kurze Zeit begehrt fühle.

Anonymous antworten
3 Antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

jetzt muss ich doch glatt darüber nachdenken, ob der kleine Versprecher

Veröffentlicht von: @adventurelife

Neubauhöfe

"prophetisch" war. ... 😉 *scherzt*

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @neubaugoere

jetzt muss ich doch glatt darüber nachdenken, ob der kleine Versprecher

Veröffentlicht von: @adventurelife

Neubauhöfe

"prophetisch" war. ... 😉 *scherzt*

Uuups - sorry 😀 Das war doch schon etwas spät

Aber vielleicht magst du dich ja etwas erweitern 😉

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799
Veröffentlicht von: @adventurelife

Uuups - sorry 😀 Das war doch schon etwas spät

kein Ding, ich find's witzig 😉

neubaugoere antworten


Seite 1 / 5
Teilen: