Benehmen im Forum -...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Benehmen im Forum - Frage dazu


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

Zuallererst möchte ich mal was klarstellen. Ich bin in dieser Sache wirklich nicht besser und ich will es besser machen.

Folgendes ist mir aufgefallen.

Jemand eröffnet im Forum ein Thema. Erzählt was und bringt Fragen rein. Idealerweise antwortet jeder so gut man kann.

Jetzt kommt die Sache.

Der TE fragt XY (aber wirklich nurXY) , weil die Rückmeldung von XY weitere Fragen aufwirft, nach und sucht (öffentlich) nach einer vertiefenden Unterhaltung.

Jetzt kommt das Problem. XY denkt vielleicht nach, oder hat momentan keine Zeit und die Antwort muss warten.

Jetzt kommt ein anderer User heran und „mischt“ sich da ein. Obwohl der TE gezielt XY fragt.

Ist das nicht extrem unhöflich?

Wie gesagt.....ich bin da echt nicht besser.

Also, ich für mich werde das jetzt ändern.

M.

Antwort
10 Antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ist das nicht extrem unhöflich?

Ja, ist es. Lese ich aber selten, daß ein dritter User so täppisch einem angesprochenen User übers Maul fährt. Zumindest eine Vorabmeldung - z.B. "entschuldigt, wenn ich mich einmische" o.ä. -, wenn es denn zu sehr juckt, sollte immer vorangehen. Das ist zwar ein öffentliches Forum, wo sich jeder zu jedem Beitrag beteiligen darf, aber eine Gänsestall soll es sicher nicht sein, wo eine Gans die andere überschnattert.

Ist im echten Leben ja auch extrem unhöflich, wenn man einen Menschen fragt und daneben steht der Partner und antwortet stattdessen ungefragt.

Das sind so Leute, die hören sich selbst am liebsten reden.

deleted_profile antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @plueschmors

Ist im echten Leben ja auch extrem unhöflich, wenn man einen Menschen fragt und daneben steht der Partner und antwortet stattdessen ungefragt.

Also das sehe ich total anders. Wenn man nur dann den Mund aufmacht, wenn man gefragt wird, und alles andere ist unhöflich, sowas spießiges habe ich selten erlebt. Und es ist doch auch realitätsfern, oder nicht? Wenn man mit mehreren Leuten zusammensitzt und zwei unterhalten sich gesondert, kommt auch immer mal wieder ein dritter oder vierter, der sich in das Gespräch der beiden einklinkt. Was ist so unhöflich daran? Also wenn ich mich mit jemandem unterhalte und ein anderer mischt sich ein, dann habe ich das nie als negativ aufgefasst und ich erwarte erst recht nicht, dass er sich für die Einmischung entschuldigt. Also das finde ich mehr als affig. Klar gibt es Themen, die man nur zu zweit besprechen will, aber dann sorgt man auch dafür, dass das kein anderer mitbekommt und redet in Ruhe, abgeschirmt von anderen miteinander. Also Diese Einstellung, dass man sich nciht in fremde Gespräche einmischen soll, die finde ich extrem spießig. Und gerade hier im Forum ist es nochmal was anderes, denn da sind ja alle Beiträge öffentlich. Wer das unhöflich findet, dass sich ein anderer einklinkt, sollte sich auf rein private Chats beschränken, ist meine Meinung. Alles andere ist unlogisch, denn wenn ich eine private Unterhaltung führen will, warum mache ich das dann in einem öffentlichen Forum?

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @walle1961

Was ist so unhöflich daran?

Ich meinte die Unart, jemandem ins Wort zu fallen. Max schreibt ja so:

Jetzt kommt ein anderer User heran und „mischt“ sich da ein. Obwohl der TE gezielt XY fragt.

Das ist wie wenn der Lehrer in der Klasse Dich drannimmt, Du willst auch antworten, aber ich komme Dir zuvor und antworte an Deiner statt. Damit bekomme ich einen unwilligen Lehrer und den Spott der Klasse dazu.

Völlig zurecht.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @plueschmors

Ich meinte die Unart, jemandem ins Wort zu fallen. Max schreibt ja so:

Ok, wenn es das ist, dann stimme ich dir zu.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Das ist wie wenn der Lehrer in der Klasse Dich drannimmt, Du willst auch antworten, aber ich komme Dir zuvor und antworte an Deiner statt. Damit bekomme ich einen unwilligen Lehrer und den Spott der Klasse dazu.

Ja, das finde ich auch, in der Schule ist das nicht so schön. Aber hier im Forum finde ich es trotzdem nicht problematisch, wenn du mir z.B. eine Frage stellst hinsichtlich eines vorangegangenen Beitrags meinerseits, wenn jemand anderes mir zuvorkommt und etwas dazu schreibt, bevor ich dir antworten kann. Denn antworten kann ich dir immernoch, auch wenn jemand anders schon vorher seinen Senf dazugegeben hat. Würde mich also nicht stören, im Gegenteil, ich finde verschiedene Ansichten interessant, die dadurch zum Ausdruck kommen 😊

Anonymous antworten


mmieks
 mmieks
Beiträge : 1097

Hi Max,

meine Erfahrung ist, dass ich als TE keinen Einfluss darauf habe, wie sich das Thema entwickelt. Leider! Wenn du das bemäkelst, kommt der Einwurf, wir sind ein Diskussionsforum und da kann jeder teilnehmen.

Ich finde es auch extrem schade, dass man so auch zu konträren Ansichten/Antworten kommt, die den TE dann gar nicht mehr helfen.

Wenn es ein Thema ist, welches ein eigenes Problem darstellt (im mitmenschlichen, sozialen, gesundheitlichen Bereich), eröffne ich das lieber im Forum Mi-Fü. Dort bin ich eher geschützt von -Beiträgen, die übergriffig rüberkommen. Oder das Thema verfehlen.

In den anderen Foren werde ich damit leben müssen, dass es nicht so in die Richtung läuft, wie ich es gerne hätte. Es ist ein verschriftlicher Austausch schwieriger, da man Tonfall, Mimik, Lächeln, Trauer nicht hört und sieht.

Oder man macht aus einer Mücke einen Elefanten.

Ich meine, wir müssen uns alle an der Nase nehmen, was das betrifft. Passt meine Antwort jetzt in dieser Situation, in dieser Problematik? Oder mache ich ein neues Fass auf? Etwas, was eine Sichtweise ergänzt, die andere Seite der Medaille zeigt, oder völlig daneben liegt. Im Eifer des Gefechtes wird da nicht mehr darauf geachtet. Und passt jetzt der Smalltalk dazu?

Du hast eine Frage aufgeworfen, wo uns bewusst werden kann, soll ... wo wir hier sensibler miteinander umgehen sollen.

mmieks antworten
2 Antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @mmieks

meine Erfahrung ist, dass ich als TE keinen Einfluss darauf habe, wie sich das Thema entwickelt.

Stimme ich bedingt zu. Oft gibt das Eingangspost schon eine Richtung und einen Tonfall vor.
Je kontroverser das Threadthema, desto wahrscheinlicher sind allerdings Auswüchse.
Und dann gibt es noch Themen, wo der Threaderöffner aus unterschiedlichsten Gründen sich kaum bis gar nicht mehr am Thread beteiligt. Also auch kein Interesse hat, in irgendeiner Form auf die Diskussion einzuwirken.

Vor einiger Zeit wurde schon einmal darüber diskutiert, wem eigentlich ein Thema "gehört". Da ging es z.B. darum, ob ein TE ein Thema schließen lassen kann, wenn ihm die Antworten nicht passen.
Der Tenor ging in die Richtung, dass das Thema öffentlich ist und somit auch der Community "gehört". Im Einzelfall kann der Mod ein Thema auch auf Wunsch des TE beenden - nämlich dann, wenn der Thread einen sehr unguten Verlauf nimmt (sprich überall nur Zank und Streit) oder sich das Threadthema erledigt hat und keine weiteren Diskussionen am Laufen sind.

Veröffentlicht von: @mmieks

Wenn es ein Thema ist, welches ein eigenes Problem darstellt (im mitmenschlichen, sozialen, gesundheitlichen Bereich), eröffne ich das lieber im Forum Mi-Fü

Besser ist das. 😉
Bei persönlichen Themen ist auch die Wahrscheinlichkeit höher, dass man über ungebetene Zwischenrufe empört ist oder jemand gerne die gesamte Diskussion an sich reißt. Wobei gerade hier Sensibilität wichtig ist und daher hier zurecht eingefordert wird.

Veröffentlicht von: @mmieks

Es ist ein verschriftlicher Austausch schwieriger, da man Tonfall, Mimik, Lächeln, Trauer nicht hört und sieht.

Ja. Auch ist es für Außenstehende nicht immer ersichtlich, dass da zwei gerade ein mehr oder weniger "intimes Gespräch" miteinander führen. Sitzt man in einer größeren Gruppe zusammen und zwei sondern sich ab und scheinen über persönliche Dinge zu sprechen, so wird man eher respektvollen Distanz wahren (Ausnahmen gibts da sicher auch). Im Forum ist das nicht immer gegeben.

Veröffentlicht von: @mmieks

Passt meine Antwort jetzt in dieser Situation, in dieser Problematik? Oder mache ich ein neues Fass auf?

Ja. Ich gebe zu, dass ich mich auch manchmal ungefragt in Gespräche einschalte. Manchmal weil ich denke, dass hier über ein interessantes Thema gesprochen wird, zu dem ich etzwas beitragen kann oder Fragen habe oder weil ich merke, dass zwei User sich in Missverständnisse oder Zank verstricken. Letzteren versuche ich dann vermittelnd entgegen zu wirken.
Ist das dann bereits unsensibel (weil eigentlich nicht die Aufgabe von Usern) oder durchaus gewünscht, weil es vielleicht neue Sichtweisen offenbart?

groffin antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1097

Zu deiner Frage im letzten Abschnitt:

Wenn die andere Sichtweise neue Möglichkeiten aufzeigt (im Positiven), dann ist das doch gut.

Wenn sie allerdings die Erfahrungen anderer negiert und nur die eigene Sicht als richtig dargestellt wird (z.B, wie bestimmte Bibeltexte gelesen werden müssen) und damit andere klein machet, Lügen unterstellt, dann finde ich das nicht nur unsensibel, sondern egoistisch. ("Nur ich habe den richtigen Durchblick")

mmieks antworten
Deborah71
Beiträge : 17807

Hi Max,

bislang habe ich mehrere Varianten an Gesprächen in den Threads erlebt:

eine Runde, ähnlich eines Hauskreises oder offenen Diskussion, wo jeder sich dran beteiligen kann

ein Deutlichwerden, dass sich zwischen zwei usern ein Austausch entwickelt (da sollte man sich raushalten)

ein Thread-Hijacking, d.h. da ist ein Thema und jemand anderes macht einen Seitenstrang auf mit einem Thema, das in einen eigenen Thread gehört und viele user abzieht, dabei fällt dann der Threaderöffner hinten runter (empfinde ich als ungut, fall da aber auch noch drauf rein)

Threadhüpfer, die herumsenfen oder einfach nur ein Widerspruchsgen ausleben, ob es passt oder nicht

Einzelposts von usern, die was zu sagen haben und einem Thread eine positive Wendung geben

Trolle

es gibt bestimmt noch mehr Arten....

Danke für deine Frage, die mir auch hilft, bewusster mein Threadverhalten zu überdenken 😊

deborah71 antworten


stundenglas
Beiträge : 4769

Dieses Forum ist Blödeleien und gemütlichem Klönen vorbehalten.
Um diesen sensiblen Vorgang nicht zu stören, sind ernsthafte Diskussionen leider streng untersagt! 😊

stundenglas antworten
Tagesschimmer
Beiträge : 1057

Ich finde das gar nicht so schlimm. Liege ich damit falsch? Spätestens dann, wenn der Einmischer keine Antwort bekommt, hört er normalerweise auf zu schreiben. Schlimmstenfalls gibt es einen Extrastrang mit denen, die den Einwurf interessant fanden.

Ich antworte manchmal lange nicht. So ist mir schon öfter passiert, dass jemand für mich gantwortet hat. Das fand ich fast immer gut, denn so konnte die Diskussion weitergehen.

tagesschimmer antworten


Teilen: