Bürger flüchten in ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Bürger flüchten in die DDR


ALF.MELMAC
Themenstarter
Beiträge : 2153

Meldung vom 21.11. 1960 - WAZ

"Jedes Jahr entsteht ein Schaden von etwa 6 Millionen DM durch Schuldner, die sich in die DDR absetzen, statt zu bezahlen.

Die Namen von mehr als 500 Personen, die mit ihrem noch nicht bezahlen Hausrat über die Zonengrenze verzogen sind, schickte jetzt ein Moerser Rechtsanwalt an das Bundesministerim für Gesamtdeutsche Fragen."

Siehste, es war doch nicht alles schlecht "drüben"! 😊

Antwort
18 Antworten
Lucan-7
Beiträge : 15247

Heisst das, man konnte also einen hohen Kredit aufnehmen, ging dann mit dem Geld in die DDR und führte dort dann ein tolles Leben, das man normalerweise sonst nie gehabt hätte...?

Da muss man erst mal drauf kommen....

lucan-7 antworten
2 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wer Devisen mitbrachte, wurde mit offenen Armen willkommen geheißen.

herbstrose antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Selbst wenn die Leute halbseiden oder gar kriminell waren.

ungehorsam antworten


OpaStefan
Beiträge : 968

Das war noch vor dem Mauerbau. Danach ging das nicht mehr so einfach. Es war doch der antiimperialistische Schutzwall.
Bei der Meldung kommt der Verdacht auf, dass die Mauer von den deutschen Banken finanziert wurde.

LG OpaStefan

opastefan antworten
11 Antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2538

a) Es gab Leute die gingen in die DDR da sich dachten sie bauen ein besseres Deutschland auf. Was aufgebaut wurde war dann etwas anderes.
b) deutsche Terroristen sind ja auch in die DDR gegangen.

c) Dr. Angela Merkel stammt aus Hamburg.

jigal antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581
Veröffentlicht von: @jigal

c) Dr. Angela Merkel stammt aus Hamburg.

???

banji antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2538

Du kennst Angela Merkel nicht.
Angela Merkel ist gebürtige Hamburgerin.
Ihr Vater ging in die DDR und wurde Seelsorger einer sozialen Einrichtung.

jigal antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Kasner gehörte zur Rotfront-Klicke der Pastoren in der DDR. Deswegen kam er ja auch aus dem Westen hierher, weil hier alles wunderbar war ...

banji antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2538

einschließlich eines Volvo habe ich gehört. Auch dass er eine Trennung der Kirchen in der DDR von der EKD wollte.

jigal antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Insofern wundert mich der leichte Linksdrall seiner Tochter auch nicht.

banji antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153
Veröffentlicht von: @banji

Kasner gehörte zur Rotfront-Klicke der Pastoren in der DDR. Deswegen kam er ja auch aus dem Westen hierher, weil hier alles wunderbar war ...

Kanntest du ihn?

alf-melmac antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Er gehörte zur Generation meines Vaters. Sie waren Kollegen und im Osten damals kannte man sich größten Teils.

banji antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

paßt doch, nach 30 Jahren war sie dann abbezahlt.... 😀😀😀

alf-melmac antworten
Liberatus
(@liberatus)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 130

Westdeutscher Stacheldraht

Veröffentlicht von: @opastefan

Bei der Meldung kommt der Verdacht auf, dass die Mauer von den deutschen Banken finanziert wurde.

Zutreffen kann jedenfalls, was in der Fernsehserie Preis der Freiheit erwähnt wird: Daß der Stacheldraht für die Berliner Mauer aus Westdeutschland kam.

https://www.welt.de/deutsche-dinge/article3113244/Ein-Stacheldraht-mit-erschreckend-guter-Qualitaet.html

https://www.giessener-anzeiger.de/lokales/kreis-giessen/gruenberg/im-westen-stacheldraht-fur-ddr-mauer-gekauft_17777520

liberatus antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Nicht nur der Stacheldraht, auch der Streckmetallzaun.

ungehorsam antworten
Liberatus
Beiträge : 130

Biermanns Vision
Wolf Biermann sang 1967 in Köln von so einer Zukunftsvision für die DDR. Deren herrschende Klasse nahm ihm auf dieses Konzert hin die Staatsbürgerschaft weg und ließ ihn nicht wieder nach Berlin (Ost) zurück. Kein Wunder, beließ Biermann es ja nicht beim Bekenntnis zum Sozialismus, sondern nahm sich die Freiheit, dies ernster zu meinen, als es der in ihrer Heuchelei eingemauerten Spießbürgerclique erträglich sein konnte.

https://www.youtube.com/watch?v=2H7PKQ51fwo (ab 5:10)

liberatus antworten
2 Antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2538

Da ist ein Zahlendreher drin, das war 1976.

Es gab darauf eine Protestschreiben von Künstlern aus der DDR.

Manfred Krug stellte einen Ausreiseantrag, da er die Unterschrift auf diesem Schreiben nicht zurücknehmen wollte.

jigal antworten
Liberatus
(@liberatus)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 130

Danke für die Berichtigung des Zahlendrehers (bei dem vielleicht Benno Ohnesorg und der Schah von Persien leise aus dem Unterbewußtsein angeklopft haben).

Ja, das Echo bei vielen Kulturschaffenden der DDR (so bezeichnete man sie doch, glaub' ich) ist damals der Geduldsfaden gerissen. Jemand sagte auch, daß ab hier der Fall des Regimes unaufhaltsam seinen Lauf nahm.

liberatus antworten


Teilen: