Herzlichen Glückwun...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Herzlichen Glückwunsch nach Sachsen-Anhalt

Seite 1 / 2

Banji
Themenstarter
Beiträge : 3581

Ein gutes Ergebnis eurer Landtagswahl ! Ihr habt euch wacker geschlagen.

Antwort
91 Antworten
1-ichthys
Beiträge : 639

Schön, dass die CDU so gut abgeschnitten hat! Schön, dass die Schmutzkampagnen-Partei SPD so schlecht dasteht. Wer Hr. Spahn so kurz vor der Wahl so angreift, obwohl man von den angeblichen Vorgängen bereits seit einem Jahr Bescheid weiß, hat keine Stimmen verdient.

1-ichthys antworten
3 Antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5965
Veröffentlicht von: @1-ichthys

Wer Hr. Spahn so kurz vor der Wahl so angreift, obwohl man von den angeblichen Vorgängen bereits seit einem Jahr Bescheid weiß

Ist das so? Kann ich das wo nachlesen?

Wobei, unüblich ist sowas ja nicht, quer durch das Parteienspektrum.

Sieht man ja auch bei dem Grünen-Bashing durch die CDU/CSU, SPD und FDP beim Thema Benzinpreiserhöhung. Nur: Alle diese Parteien haben Regelungen beschlossen oder geplant, die den Spritpreis ebenfalls (stark) ansteigen lassen würden. Dennoch kritisieren sie die Grünen für Dinge, die sie selbst einführen wollen oder bereits beschlossen haben.

alescha antworten
1-ichthys
(@1-ichthys)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 639
Veröffentlicht von: @alescha
Veröffentlicht von: @alescha

Wer Hr. Spahn so kurz vor der Wahl so angreift, obwohl man von den angeblichen Vorgängen bereits seit einem Jahr Bescheid weiß

Ist das so? Kann ich das wo nachlesen?

Ich hoffe, Du hast inzwischen die Nachrichten verfolgt, denn dann weißt Du ja inzwischen, dass das Arbeitsministerium bereits vor einem Jahr sich gegen das Vorhaben gestemmt haben will.

1-ichthys antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5965

Sie haben sich dagegen gestemmt. Aha.

Du erweckst hier allerdings den Eindruck, als hätten sie nur mit den Schultern gezuckt.

alescha antworten


ALF.MELMAC
Beiträge : 2153

Gute Politik zahlt sich eben aus.... 😈😈😈

alf-melmac antworten
4 Antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @alf-melmac

Gute Politik zahlt sich eben aus.... 😈😈😈

Na ja, die SPD hat ja in der bisherigen Regierung die beiden Gebiete, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Du weißt, weil du in einer ähnlichen Region wie ich lebst, dass im Bergbau nicht nur selbst Arbeitsplätze bietet, sondern viele Arbeitsplätze dran hängen. Da habe ich wenig von der SPD in Sachsen-Anhalt gehört. Für die Menschen ist es eine Frage der Lebensqualität. Die in den nächsten Jahrzehnten eingeschränkt wird. Hätte sich die SPD entschiedener für ihre Menschen eingesetzt. Notfalls auch gegen die Bundes-SPD, dann hätten die Wähler das auch mit dem Kreuz quittiert.

orangsaya antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Beobachtungswürdig fand ich die Erst-Reaktionen der Landes-Parteien in den frühen ZDF-Runden:

Die CDU freut sich.
Die FDP freut sich noch mehr.
Die AfD salbadert über "gutes Wahlergebnis".
Die SPD realisiert ein schlechtes Ergebnis und bekennt sich dazu.
Die Grünen sind tieftraurig, freuen sich aber auf die nächste Wahl.
Die Linken giften und keifen auf dem Wahlgewinner herum.

Ein irrsinniger Zoo. 😀

banji antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Die Linken giften und keifen auf dem Wahlgewinner herum.

Das fiel mir auch negativ auf. Von daher sehe ich den Abrutsch der Linken als hoch verdient an. Wer unfähig ist zur Selbstkritik, gehört nicht in Verantwortung.

ungehorsam antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Wer unfähig ist zur Selbstkritik, gehört nicht in Verantwortung.

Und an dieser Stelle hat die Landes-SPD Größe bewiesen, was ihr meine Achtung abgerungen hat.

banji antworten
Orangsaya
Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @banji

Ein gutes Ergebnis eurer Landtagswahl ! Ihr habt euch wacker geschlagen.

Das sehe ich ähnlich. In diesem Bundesland haben die Menschen souveräne den gewählt, der sich für die Interessen des Landes einsetzt und nicht irgendwelchen höheren Dingen nachläuft.
Auch wurde diese W. -witz der Lüge gestraft, der mündigen Menschen eine diktatorische Sozialisation anhängen wollte. Was ich bedenklich finde, ist dass eine Partei, die eine große Zustimmung gefunden hat, aus eine Palette von Kleinstparteien zugreifen muss. Wenn eine Partei nur um die 6 % ´bekommt, dann ist die Partei gewiss nicht die Stimme des Volkes. Entsprechend wenig sollten die Parteien das Sagen haben.

orangsaya antworten
38 Antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2578

Anscheinend wurden auch deutlich mehr Wähler mobilisiert, das ist ja immer ein Problem. Die Abgrenzung zur AfD war anscheinend gut.
Der Höhenflug der Grünen wurde gebremst. Kretschmann ist eben doch ein Sonderfall. Die Leute sehen es ja gerade an der Tankstelle wohin die grüne Politik führen würde.

jigal antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @jigal

Die Leute sehen es ja gerade an der Tankstelle wohin die grüne Politik führen würde.

Der Witz an dieser Stelle ist nur, dass alle anderen Parteien das gleiche planen... oder was denkst du, wie sich so eine CO2 Steuer auswirken wird?

Da ist mir eine Partei, die das klar benennt, immer noch lieber...

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @lucan-7

Der Witz an dieser Stelle ist nur, dass alle anderen Parteien das gleiche planen... oder was denkst du, wie sich so eine CO2 Steuer auswirken wird?

Ja und genau deswegen bin ich Baerbock dankbar, dass ihr die Beschlüsse nicht hart genug sind, es schneller gehen muss usw. Die Reaktionen der anderen Parteien, die einen dahingehenden Beschluss selbst gemacht haben, haben ausgesprochen, was so eine Politik ist. Nämlich zutiefst unsozial. Dem Klientel der Stammwähler, der Grünen kann es egal sein. Es sind vorwiegend Menschen, die eine höhere Bildung haben, oft im behoben Dienst sind und denen der dicke Volvo in der Garage trotz der Grünenpolitik sicher ist. Das gemeine Volk hat aber an den Worten von Baerbock erkannt, dass eine Grünenpolitik sie zu Verlierern gemacht würden. Hoffentlich hat das das Merkelgefolge gemerkt.

orangsaya antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347

Auch der Klimawandel wird zuerst die sozial Schwachen zu Verlieren machen. Und wir müssen schnell handeln. Für die Entwicklung neuer Technologien, von der viele Menschen ja als Lösung träumen, bleibt fast keine Zeit mehr.

Wir müssen den Klimawandel mit den Mitteln verhindern, die wir hier und jetzt haben... nicht mit irgendwelchen Wundermaschinen in ferner Zukunft. Das kommt später.

Ist jetzt aber wohl arg offtopic hier... da kommt sicher noch der ein oder andere Thread.

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @lucan-7

Auch der Klimawandel wird zuerst die sozial Schwachen zu Verlieren machen.

Ja, natürlich und warum sollte man nicht bei denen das Selbstopfer verlangen. Der kleine Mann sollte schließlich nicht vergessen, dass er nicht ebenbürtig ist. Die Krankenschwester als "Kleinverdiener" sollte dankbar für einen Coronaszuschlag sein, doch Baerbock, die durch Corona zu Nichtstun verdammt ist, muss natürlich einen kräftigen Coronazuschlag bekommen. Leider hat durch eine Panne die Öffentlichkeit etwas mitbekommen. Die Stammwähler der Grünen, sind die Maden im Biospeck. ... Das ist das, was ich von denen halte und ich hoffe, dass dies bis September noch offensichtlicher wird.

orangsaya antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @orangsaya

Ja, natürlich und warum sollte man nicht bei denen das Selbstopfer verlangen.

Die Frage ist, welche Wahl wir überhaupt noch haben... es müssen sehr, sehr viele Maschinen abgeschaltet werden. Und zwar jetzt. Sonst war's das mit dem Klima... das scheint vielen immer noch nicht klar zu sein.

Veröffentlicht von: @orangsaya

Die Krankenschwester als "Kleinverdiener" sollte dankbar für einen Coronaszuschlag sein, doch Baerbock, die durch Corona zu Nichtstun verdammt ist, muss natürlich einen kräftigen Coronazuschlag bekommen.

Dafür erhält sie kein Gehalt als Vorsitzende, wie es in anderen Parteien üblich ist... und die Nebeneinkünfte der Grünen sind weitaus geringer als bei CDU, SPD oder FDP.

Wenn man das schon erwähnt, dann sollte man es bitte in Relation setzen.

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @lucan-7

Die Frage ist, welche Wahl wir überhaupt noch haben... es müssen sehr, sehr viele Maschinen abgeschaltet werden. Und zwar jetzt. Sonst war's das mit dem Klima... das scheint vielen immer noch nicht klar zu sein.

Auf jeden Fall, haben wir mehr Zeit, als die Ökopessimisten uns predigen. Umweltpolitik ist ja nichts neue und es wird immer ein Ringen bleiben. Das war es schon bevor die Grünen da waren, die von der Angstmache leben. Vielleicht erreichst du mit deinen Horrorszenarien noch eine Zeit Kinder. Aber der wäre ich mir auch nicht sicher. Zwar ist nach dem Stammwähler, der reiche Linke, der junge Wähler. Aber es gibt noch eine Partei, die einen Zuwachs an Jungwähler hat. Das ist die FDP. Auch da sind die Wähler jung, auch da wollen sie eine saubere Zukunft und auch eine wirtschaftlich eine sichere Zukunft.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Dafür erhält sie kein Gehalt als Vorsitzende, wie es in anderen Parteien üblich ist... und die Nebeneinkünfte der Grünen sind weitaus geringer als bei CDU, SPD oder FDP.

Na ja, dass du nur Blabla der Rechtfertigung auf der Platte hast, bestätigt mir nur das ich Recht habe. 😊 Dabei ist das bei den Grünen nichts ungewöhnliches. Wobei ich nicht behaupte, dass die Grünen, die einzigen sind, die an dieser Krankheit leiden. Aber der frühere Parteichef der Grünen, hat auch mit erschrecken festgestellt, dass er Nebeneinkünfte falsch verbuchte. 😀 😀 😀 Er hatte nur das Glück, dass diese Meldung im Schatten von Baerbook blieb.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Wenn man das schon erwähnt, dann sollte man es bitte in Relation setzen.

Ja, ich stelle es in der Relation zur Transparent, den die Grünen fordern, wenn es nicht um den eigenen Geldsack geht. Jetzt mal unter uns. Anfänglich, wollte Baerbock sich doch über das Weihnachtsgeld herausreden. Doch dann zeigte sich, dass es mehr Gelder sind. Zum Beispiel Coronazuschlag. Coronazuschlag sollten Krankenschwestern bekommen, weil sie Leib und Leben während der Seuche für ihren Beruf riskierten. Aber welche besondere Leistung hat den Baerbock gebracht? 🤨 War es ein Geschenkt dafür, dass es Corna gibt, oder war es ein Name, mit dem man seinen Parteifunktionären noch Geld nachschieben kann.
Auch sehe ich es in der Relation zur Bonusmeilen-Affäre. Da hatten Grünenpolitiker sich privat billige Flugtickets besorgt , obwohl sie den Bonus für ihr Amt des Bundestagsabgeordneten bekamen. Ja, und heute wollen sie Füge für die einfachen Familien, die Flüge so teuer machen, dass sie sich keinen Urlaub mehr leisten können.

orangsaya antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347

Wie ich sehe verfügen wir über keine gemeinsame Basis, sinnvoll Argumente austauschen zu können.

lucan-7 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5965
Veröffentlicht von: @jigal

Die Leute sehen es ja gerade an der Tankstelle wohin die grüne Politik führen würde.

Wie ich oben schon schrieb: Die anderen Parteien haben da nichts anderes vor als die Grünen: https://www.volksverpetzer.de/analyse/spritpreis-klimaheuchler/

Nur posaunen die's nicht so groß raus, sondern tun so als ob nur die Grünen die Spritpreise erhöhen würden.

alescha antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Treibstoffpreise
Solange es immer noch unsichere Fahrradwege gibt und einen unattraktiven ÖPNV auf dem Land, solange sind Preiserhöhungen für Benzin und Diesel Nonsens und treiben der AfD die Wähler in die Arme.
Liebe Regierende und Verantwortungsträger, sorgt erst dafür, daß es gute Alternativen für den motorisierten Individualverkehr gibt, dann könnt ihr meinetwegen an der Preisschraube drehen.
Wir hatten am Wochenende Besuch aus Trier, die berichtete, daß in Luxemburg der ÖPNV kostenlos angeboten wird. Die haben die Treibstoffpreise nicht erhöht, das Parken jedoch sehr teuer gemacht und die Parkplätze zusätzlich reduziert. So! geht wirksamer Klimaschutz.
Vor kurzem habe ich in einem Brief an einen Ratsherren unseres Städtchens einen Brief geschrieben und darin die ungenügende Situation an den großen Kreuzungen für Radfahrer bemängelt. Nun mußte ich in der Zeitung lesen, daß der Landkreis den Kommunen seine Hilfe in Bezug auf den Radverkehr anbot, und unsere Stadt lehnte ab, weil sie keinen Bedarf sieht.

ungehorsam antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2578

Man darf nicht nur den Personenverkehr sehen.
Es gibt Berufe mit Schichtdienst, da fährt kein Bus mehr und mitten in der Nacht ist das einer Frau auch nicht mehr zuzumuten.
Ich weiß auch nicht wie ich meine Getränke ohne Auto transportieren sollte, von dem Lebensmitteln die eine 4-köpfige Familie so braucht.

Höherere Treibstoffpreise sorgen dafür, dass ambulante Pflegedienste ins Minus rutschen. Lieferdienste teuerer werden müssen. Die Pizza also für manche zu teuer wird. Die ganzen Päckchen und natürlich alle Lebensmittel werden teuer. Es muss ja das Bier aus Flensburg oder Jever deutschlandweit im Angebot sein. Bus und Bahn werden natürlich auch teurer. Fahrradwege brauch ich hier nicht. Auf den Nebenstraßen ist so wenig Verkehr und für die Fahrt in die nächste Ortschaft nutzt man die Feldwege.
Kostenloser Bus und Bahn kenn ich vom Urlaub. Es gab da aber auch genügend Ziele die man mit dem Bus praktisch nicht sinnvoll ereichen konnte, bzw. wir standen an einer Endhaltestelle der Bahn und der Bus den das Netz sagte fuhr gar nicht. 50 Minuten Fahrt mit der Bahn oder 15 Minuten mit dem Auto, was ist da attraktiver? Natürlich das Auto. Mal ganz davon abgesehen, dass vieles nicht ohne Auto geht - wie die Anfahrt und Rückfahrt zum Feuerwehreinsatz. Ach die werden natürlich auch teurer denn das Elektro-Feuerwehrauto in Berlin mehr Show and Shine. Im Einsatz kann es vorkommen, dass der Akku schlapp macht.

jigal antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @jigal

Mal ganz davon abgesehen, dass vieles nicht ohne Auto geht - wie die Anfahrt und Rückfahrt zum Feuerwehreinsatz.

Aber ist das wirklich ein Argument dafür, um zu sagen "nach uns die Sintflut, sollen sich halt die nächsten Generationen um versunkene Küstenstädte, verwüstete Landstriche und Wasserknappheit kümmern"?

Ich finde eher, dass das ein Argument dafür ist, dass man verschiedene Schrauben drehen muss, und nicht nur wie wild auf eine mit dem Hammer einprügeln und sich wundern, dass das irgendwie nicht vernünftig geht.

littlebat antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5965
Veröffentlicht von: @jigal

Ich weiß auch nicht wie ich meine Getränke ohne Auto transportieren sollte, von dem Lebensmitteln die eine 4-köpfige Familie so braucht.

Ich mache unseren Wocheneinkauf für unsere 5-köpfige Familie auch mit dem Auto. Aber, ganz ehrlich: Wenn ich müßte: Der nächste Supermarkt ist fußläufig erreichbar. Wenn man nicht nur einmal in der Woche einkaufen geht sondern seinen Einkauf verteilt, kann man sich einen Rucksack auf den Rücken schnallen. Haben mein Mann und ich auch schon gemacht, in zwei ordentliche Wanderrucksäcke bringt man schon was rein. Getränkekisten lassen sich im Fahrradanhänger transportieren.

Veröffentlicht von: @jigal

Höherere Treibstoffpreise sorgen dafür, dass ambulante Pflegedienste ins Minus rutschen.

Ich denke mal, sowas wird dann entsprechend reguliert.

Veröffentlicht von: @jigal

Es muss ja das Bier aus Flensburg oder Jever deutschlandweit im Angebot sein.

Es wird ja nicht erst seit gestern gefordert, mehr Transport auf die Schiene zu verlagern.

Und ja, es ist auch schon mal ein Anfang, beim Einkauf mehr auf regionale Produkte zu achten und/oder saisonal zu kaufen. Ich z.B. kann locker auf Tropenfrüchte verzichten.

Veröffentlicht von: @jigal

Bus und Bahn werden natürlich auch teurer.

Wird halt entsprechend subventioniert.
Das Geld läßt sich an anderer Stelle holen. So ist Flugbenzin von der Energiesteuer befreit. Wird halt Fliegen teurer.

Aber das Problem mit den Öffis kenne ich. Wir leben auf dem Land, mit Bus und Bahn braucht man wesentlich länger als mit dem Auto.

alescha antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2578

Nun hier in der Gegend muss man teilweise 10 km zum nächsten Markt fahren. Bäcker, Metzger nichts ist im Ort.
Ob es die mobilen Bäcker und Metzger noch gibt weiß ich nicht.
Die müssen aber auch tanken und somit wird die Wurst dort teurer als im Supermarkt. Nachteil für die Senioren die nicht in die Stadt fahren können.
In ländlichen Gebieten im Osten der Republik sieht es noch viel schlimmer aus. Manch brandenburgisches Dorf wäre ohne die mobilen Händler aufgeschmissen.

Das mit dem Pflegediensten bekommt man nicht geregelt, da wird ja noch darum gekämpft höhere Erstattungen zu bekommen, wenn man Tarif des Öffentlichen Dienstes bezahlt.

jigal antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5965

Ja klar. Auf dem Land ist man oft aufs Auto angewiesen.

Der Großteil der Menschen hier wohnt aber in Städten bzw. in Ballungsgebieten, wo man nicht 10 km bis zum nächsten Markt fahren muß.
Wo es also durchaus machbar ist, das Auto auch mal stehen zu lassen und sich zu Fuß oder z.B. mit dem Fahrrad fortzubewegen.

alescha antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2578

Leben in Städten
Nun ich habe jetzt gehört die Berliner Feuerwehrleute können nicht mehr in Berlin leben, da das mit dem Sold eines Berufsfeuerwehrmannes, bzw. einer Berufsfeuerwehrfrau nicht mehr zu finanzieren ist.
Ähnliches findet man in anderen Großstädten auch.

Bei uns müssen die Kinder eben schon zum Kindergarten mit dem Bus fahren.
Für jede Vereinstätigkeit benötigt man ein Auto, da die Dörfer zu klein für eine Fußballmannschaft sind müssen mehrere zusammen arbeiten.
Pfarrer halten mehrere Gottsdienste am Sonntag und erreichen Friedhöfe und die Gruppen der Gemeinden auch nur mit dem Auto.
Inzwischen geht es oft nur noch mit zwei Auto, das zweite wird zum Mama-Taxi damit die Kinder auch Bewegung haben.

jigal antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Inzwischen geht es oft nur noch mit zwei Auto, das zweite wird zum Mama-Taxi damit die Kinder auch Bewegung haben.

Im Auto sitzt man und bewegt sich nicht.
Die Kinder können doch auch mit dem Fahrrad ins Nachbardorf zum Sport fahren, dann sind sie schon aufgewärmt.

ungehorsam antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5965
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Die haben die Treibstoffpreise nicht erhöht, das Parken jedoch sehr teuer gemacht und die Parkplätze zusätzlich reduziert.

Für wen und wo?

Künstliche Verknappung der Parkplätze ist schon mal was, aber löst nicht ein anderes Problem: Das der Leute, die irgendwie glauben, der Motor geht kaputt, wenn man ihn mal ausmacht, oder die z.B. glauben, daß ihren Kindern ein Schulweg von 500 Metern nicht zuzumuten sei. Unsere Grundschule startet gerade eine Aktion um die Schüler zu ermuntern, ohne Auto in die Schule zu kommen, sei es zu Fuß, mit dem Fahrrad, Roller...
Es gibt auch Leute, die nicht gehbehindert sind, die die 300 Meter zum Bäcker nicht zu Fuß schaffen.

alescha antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Solange es immer noch unsichere Fahrradwege gibt und einen unattraktiven ÖPNV auf dem Land, solange sind Preiserhöhungen für Benzin und Diesel Nonsens und treiben der AfD die Wähler in die Arme.

Mit anderen Worten: Es ist für die meisten Leute wesentlich einfacher, einfach zu behaupten dass es keinen Klimawandel gibt, als einzusehen, dass wir uns für die Rettung des Klimas einschränken müssen.

Denn es geht ja nicht darum, Autos zu verbieten... sondern den Verkehr auf das Allernotwendigste einzuschränken.

Wenn aber 19 cent Preiserhöhung für Benzin bereits Panik und Gegenwehr auslöst... dann können wir die Sache mit dem Klimwandel gleich vergessen. Dann akzeptieren wir halt, dass die Welt in wenigen Jahrzehnten vor Problemen steht, gegen die die Weltkriege ein müder Witz waren.

Aber hey, egal, hauptsache billiges Benzin...

lucan-7 antworten
staffan
(@staffan)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 348
Veröffentlicht von: @lucan-7
Veröffentlicht von: @lucan-7

Solange es immer noch unsichere Fahrradwege gibt und einen unattraktiven ÖPNV auf dem Land, solange sind Preiserhöhungen für Benzin und Diesel Nonsens und treiben der AfD die Wähler in die Arme.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Mit anderen Worten: Es ist für die meisten Leute wesentlich einfacher, einfach zu behaupten dass es keinen Klimawandel gibt, als einzusehen, dass wir uns für die Rettung des Klimas einschränken müssen.

Mit anderen Worten: Wenn man auch nur die Frage stellt, wie Klima- und Sozialpolitik zusammengehen sollen, kommt sofort Lucan-7 und versucht mit der Killerphrase "Klimaleugner" die Diskussion platt zu machen. 😊

staffan antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @staffan

Mit anderen Worten: Wenn man auch nur die Frage stellt, wie Klima- und Sozialpolitik zusammengehen sollen, kommt sofort Lucan-7 und versucht mit der Killerphrase "Klimaleugner" die Diskussion platt zu machen.

In der Tat.

Wenn eine Flutwelle anrollt, die Deichtore dringend geschlossen werden müssen und die Leute dann erst mal anfangen, darüber zu debattieren, ob die Leute, die die Tore schliessen, dafür auch nach Tarif bezahlt werden und einen Bonus für Überstunden erhalten, weil das Schliessen der Tore ansonsten eine unzumutbare zusätzliche Belastung darstellt... dann wissen diese Leute ganz offenbar nicht, was eine "Flutwelle" tatsächlich bedeutet.

lucan-7 antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Lucan, wenn du willst, daß die Leute beim Klimaschutz mitziehen, mußt du die harten Maßnehmen sozial abfedern. Sonst erreichst du nur das Gegenteil. Komm doch einfach mal runter von deinem Elfenbeinturm und höre mal den Leuten auf der Straße zu.

ungehorsam antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Lucan, wenn du willst, daß die Leute beim Klimaschutz mitziehen, mußt du die harten Maßnehmen sozial abfedern.

Natürlich ist es Aufgabe der Politik, Maßnahmen sozial "abzufedern".

Aber dennoch hält sich hartnäckig die Illusion, dass überhaupt niemand irgendwelche Kosten übernehmen muss und dass wir alle unseren Lebensstandart beibehalten können. Und wenn sich das als unmöglich erweist... dann tun wir halt so, als gäbe es keinen Klimawandel und machen weiter wie bisher!

Und ich schätze mal: Das war's dann erstmal... anscheinend muss die Welt erst brennen bis wirklich alle merken, dass dringend etwas getan werden muss...

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

doof, komm mir vor wie ein Stalker. hohoho, bin glücklich verheiratet 😊

Stimmt mal wieder. Not macht erfinderisch und hält Einzug in unsere formidable, soziale Marktwirtschaft.

Oh ha, die Zigarre von Ludwig E. hat nicht mehr viel in Peto.

Danke Lucan, und nicht übel nehmen, das ich dir folge mit deiner lobenswerten Post. Aber du bist nun mal ein kluger Mann der das Schwarze trifft. Mit Herz UND Verstand, ....das macht den Unterschied im Mikrokosmos der Atheisten aus.

Gruß ch

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @plusmehr

doof, komm mir vor wie ein Stalker. hohoho, bin glücklich verheiratet 😊

🤨

Veröffentlicht von: @plusmehr

Oh ha, die Zigarre von Ludwig E. hat nicht mehr viel in Peto.

🤨

Veröffentlicht von: @plusmehr

Mit Herz UND Verstand, ....das macht den Unterschied im Mikrokosmos der Atheisten aus.

Weil Atheisten ansonsten bis auf Ausnahmen nicht mit Herz und Verstand argumentieren?

Sag mal, was redest Du denn da?

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ungehorsam-7

Lucan, wenn du willst, daß die Leute beim Klimaschutz mitziehen, mußt du die harten Maßnehmen sozial abfedern.

Du wirst mit deinem guten Gehalt davon natürlich nicht viel
mitbekommen...

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

hey ? Gürtellinie? Ich weiß auch nicht mehr was gut und was nicht gut ist. Deswegen investiere ich in Gutes und Schönes! Nützliches und Schräges.

ich könnte auch in ein Buchprojekt investieren. So `n Ding das die Welt. VLT. ein bisschen besser macht. Sie warnt! Verbesserungs - Vorschläge macht! Christliche Vorschläge und so.
Sonst wie gehabt und in diesem Fall. Ca 100 bis 10.000 Euro ärmer, aber beim Herrn zählt der Wille als Werk.

Was soll ich/ wir machen?

gruß ch

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

...kann auch mal was aushalten, beleidigt ständig meinen Herrn!!!
Kann froh sein, dass dieser das Ohren abschlagen verboten hat..

😎

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Sag mal, geht's noch?

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Sag mal, geht's noch?

Es geht! Hab' ich doch super von euch bei jesus.de gelernt! 😎

Anonymous antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

😀

Immer wenn ich ihn höre oder lese klingt der empörte Schrei "Gehts noch?" in meinen Ohren wie der Schrei einer alt gewordenen Empörungsbeauftragten der Feministen-Szene aus den 70ziger Jahren des vorigen Jahrhunderts.

*einwenigbegeisterteIronie*

banji antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Ach das ist doch Quatsch.

Man wird hier durch die User nicht verändert, man bringt immer ein, was sowieso schon da ist.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Na und -?-
Netter sind hier auf jeden Fall die Atheisten!!! 😊😊😊

Anonymous antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2578

Atheisten - gehts noch
Atheisten auf Jesus de, was tun die hier?

Ich bin doch auch nicht auf muslimischen Seiten unterwegs.

Na ja, dann drangehen und missionieren.

jigal antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Man wird hier durch die User nicht verändert, man bringt immer ein, was sowieso schon da ist.

Da siehst du mal, welche abgrundtief verabscheuungswürdige
Missgeburt der Herr nimmt, damit man sieht, dass es ❤SEIN❤ LICHT
ist, das darin scheint.. ✝

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @mayim

Du wirst mit deinem guten Gehalt davon natürlich nicht viel
mitbekommen...

Ich weiss ja nicht was du dir da in deiner Phantasie so ausmalst... aber ich schätze mal, dass du ziemlich daneben liegst.
Ich bin dankbar für das, was ich habe... aber ich kenne die materiellen Härten des Lebens mehr als mir lieb ist.

lucan-7 antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581
Veröffentlicht von: @orangsaya

Was ich bedenklich finde, ist dass eine Partei, die eine große Zustimmung gefunden hat, aus eine Palette von Kleinstparteien zugreifen muss. Wenn eine Partei nur um die 6 % ´bekommt, dann ist die Partei gewiss nicht die Stimme des Volkes. Entsprechend wenig sollten die Parteien das Sagen haben.

Finde ich auch, aber für Sachsen-Anhalt würde ich mir trotzdem die Deutschland-Koalition wünschen.

banji antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Den Vorschlag hörte ich grade beim Autofahren ...
... aber die FDP zickt. Aber warum, weiß und verstehe ich grad nicht.

banji antworten


tristesse
Beiträge : 16867

Afd ist zweitstaerkste Partei
Ich wusste nicht, was es da zu gratulieren gibt.

tristesse antworten
36 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich wusste nicht, was es da zu gratulieren gibt.

Es wurde ja weitaus Schlimmeres befürchtet... das ist schon ein Grund zur Freude und Erleichterung.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Bei einem Fünftel AfD Wähler gibt es mitnichten einen Grund zur Erleichterung.

Ich bin etwas geschockt, mit was sich die User, die auf meinen Beitrag beschwichtigend antworten, zufrieden geben.

tristesse antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2443

Naja. Wenn du, wie ich, befürchtet hast, dass noch mehr Leute AfD wählen als bei der letzten Landtags-Wahl, und schon angefangen hast, zu grübeln, ob du bereit wärest, deine (wenn auch neue) Heimat zu verlassen und wohin, weil du vermutest, dich dann gar nicht mehr wohl zu fühlen... dann ist "fast ein Fünftel AfD-Wähler" immer noch grässlich, immer noch Grund, sich gesellschaftlich zu engagieren, immer noch Grund, bei entsprechenden Begegnungen den Mund auf zu machen und nicht zurückzuweichen - aber es sind eben nicht noch mehr Bürger auf diese Leute reingefallen und haben sich mit deren Parolen solidarisiert. Sondern es haben Wähler von ihnen weg gefunden, und das macht Hoffnung. Erstmal packe ich den Gedanken, hier wegzugehen, wieder weg. Ja, mich erleichtert das - denn 4/5tel meiner Mitmenschen sind eben keine AfD-Wähler, und ich liebe meine Heimat und will nicht weg.

lubov antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Ich bin aber nun mal nicht du 😊

tristesse antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2443

Deswegen versuche ich ja auch, Verständnis zu ermöglichen, andere Blickwinkel aufzuzeigen...

Ich finde mich durchaus auch manchmal geschockt, ab und an auch abgestoßen von dem, was andere schreiben oder tun. Wenn diese anderen mir dann einen Einblick in ihre Gedanken, Gründe, ihr Erleben und ihre Gefühle... geben, bin ich längst nicht immer, aber doch manchmal weit weniger geschockt und abgestoßen - der andere Blickwinkel auf etwas kann dafür sorgen.
Und dann ist die Distanz, die sich ja automatisch durch einen Schock ergibt, unter Umständen nicht mehr so groß, die Opposition, in die man ja automatisch gerät, wenn einen jemand schockt, manchmal nicht mehr vorhanden, weil mir klar wird, dass da jemand im Grunde doch auf meiner Linie ist.

Klappt natürlich nicht immer, muss auch nicht. Aber einen Versuch ist es mir oft wert.

lubov antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @lubov

wenn einen jemand schockt, manchmal nicht mehr vorhanden, weil mir klar wird, dass da jemand im Grunde doch auf meiner Linie ist.

Jemand, der mit einem Fünftel Wählerschaft AfD zufrieden ist, ist nun mal nicht auf meiner Linie, auch nicht "im Grunde".

Veröffentlicht von: @lubov

Deswegen versuche ich ja auch, Verständnis zu ermöglichen, andere Blickwinkel aufzuzeigen...

Hat in diesem Fall aber leider nicht geklappt. Aber ich bin auch schon lange genug auf Jesus.de, man muss mir nicht erklären, warum man wie argumentiert.

Nachtrag vom 10.06.2021 1043
Ich sehe grad, wie sind ja im Smalltalk.

So ernst wollte ich es nicht werden lassen.

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich bin etwas geschockt, mit was sich die User, die auf meinen Beitrag beschwichtigend antworten, zufrieden geben.

Zu sagen, dass das Ergebnis nicht so schlimm ist wie befürchtet hat nichts damit zu tun, dass man bereits "zufrieden" ist.

Es hat den Anschein, als hätte die AfD ihren Zenit bereits überschritten. Das ist eine gute Nachricht.
Dass sie dennoch auf 20% kommt ist eine schlechte Nachricht, keine Frage. Aber es hätte eben auch sehr viel höher sein können.

Dass man hier weiter arbeiten muss ist klar.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Den Eindruck hatte hier bisher keiner vermittelt. Danke fürs nachjustieren. Ich hoffe, die anderen sehen das ähnlich.

tristesse antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Für mich hat es Lucan genau auf den Punkt getroffen.

banji antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich wusste nicht, was es da zu gratulieren gibt.

Mich interessiert im Hinblick darauf, was geschieht in Thüringen. Hier wurde ja versprochen, dass im September mit den Bundestagswahlen im Bundesland auch für den Landtag gewählt werden sollte. Bislang habe ich nicht mitbekommen, dass die hierfür 2/3 Mehrheit für Neuwahlen gestimmt hat. Das wäre für Neuwahlen aber nötig. Ich kann aber verstehen, wenn die Linken, die SPD, die Grünen Angst vor der Volkesstimme haben.

Was die AfD betrifft, so stelle ich mir nicht die Frage, wie böse ist diese Partei, sondern vielmehr die Frage, was ist in der Vergangenheit falsch gelaufen, dass die AfD so stark wurde. Vielleicht würde es der CDU gut tun, wenn sie wieder zurück nach rechts rückt. 😊 Schließlich hatte die alte CDU ein berechenbares Maß und befand sich auf dem Boden der Verfassung.

orangsaya antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @orangsaya

Vielleicht würde es der CDU gut tun, wenn sie wieder zurück nach rechts rückt. 😊

Da gibt es aber klare Grenzen. Und die AfD wird ja nicht gewählt, obwohl sie radikal ist... sondern WEIL sie radikal ist.

lucan-7 antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @lucan-7

Da gibt es aber klare Grenzen. Und die AfD wird ja nicht gewählt, obwohl sie radikal ist... sondern WEIL sie radikal ist.

Die AfD ist eine Partei, die wenn das Jahr 2015 nicht so verlaufen wäre, die besten Aussichten gehabt hätte, unterzugehen, wie die Piraten untergegangen sind. Es war ja ein Club von konservativ Gebildeten, die Vorstellung von Wirtschaft hatten, die die wenigsten so teilen. Die AfD kam ins Europaparlament, weil es die fünf Prozent Hürde für Brüssel nicht gibt. Nach dem Parteitag in Essen stand die AfD in den Umfragen, so bei 3,5 Prozent. Erst der Spätsommer, als täglich zwischen 8 und 12 tausend Menschen unkontrolliert ins Land kamen, schnellte die AfD hoch. Vorher war sie praktisch bedeutungslos. Weil der innere Frieden im Land gebrochen wurde, konnte die Partei durch aggressive Provokation (verbal) Punkten. Hätte es 2015 so nicht gegeben, dann wäre die AfD mit ihren Worten eher abschreckend geblieben. Nun, nach den zweiten Wahlen, zeigt sich auf der einen Seite, dass die Wahlen 2016 nicht nur Protestwahlen waren. Die AfD ist mit Verlusten stabil. Auf der anderen Seite zeigt sich durch geschicktes Handeln der CDU dort, dass solide, freie, demokratische Verhältnisse die beste Chance hat, Wahlen zu gewinnen.

orangsaya antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2578

Ich habe mal eine Doku gesehen, dass die AfD viele CDU Wähler unter den Spätaussiedlern gewonnen hat. Das Wahlprogramm gemäigter AFD-Ler ist nicht so weit entfernt von der CDU der 80er. Nun wer Russia Today schaut vermisst eine Figur wie Putin. Die bieten die etablierten Parteien nicht. Schaue ich in die Wahlergebnisse der letzten Landtagswahlen in Baden-Württemberg ist die AfD in Ortschaften mit vielen Russlanddeutschen stark.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Wieso hängt das an meinem Beitrag? Das hat doch so rein gar nichts mit meinem Einwand zu tun.

tristesse antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Ich bin froh, dass die extremen Ränder nicht gewonnen haben.
Dass die Mitte zulegen konnte, die AfD in die Schranken gewiesen wurde, die Linke total abgerutscht ist, die FDP wieder drin ist, die Grünen nur eine marginale Rolle spielen.

Wenn das kein Grund zur Freude ist! Es hätte schlimmer kommen können.

banji antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877
Veröffentlicht von: @banji

Dass die Mitte zulegen konnte, die AfD in die Schranken gewiesen wurde, die Linke total abgerutscht ist, die FDP wieder drin ist, die Grünen nur eine marginale Rolle spielen.

So sehe ich das auch und ich würde mir wünschen, dass die Bundestagswahlen einen Weg zurück zur Bodenständigkeit werden. Das egal, ob es Links-, oder Rechtsextremisten sind, sie in ihre Schranken gewiesen werden. Das Sachsen-Anhalt der Funke für das künftige Berlin ist.

orangsaya antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Na, dann hoffe ich mal, dass 20% AfD Wähler kein "Funke" für die Bundestagswahl im September ist....

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15347
Veröffentlicht von: @tristesse

Na, dann hoffe ich mal, dass 20% AfD Wähler kein "Funke" für die Bundestagswahl im September ist....

Man kann es auch anders sehen: Die AfD hat anteilmäßig im Vergleich zur letzten Wahl verloren. Es ist zu hoffen, dass das auch bei der Bundestagswahl der Fall ist... die Verluste dürfen gerne auch noch höher sein.

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @lucan-7

die Verluste dürfen gerne auch noch höher sein.

Nee, sie müssen höher sein.

Ich persönlich bin erst zufrieden, wenn die AfD unter die 5% gerutscht ist. Alles was drüber ist, werte ich als katastrophalen Misserfolg.

tristesse antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2443

Dann hilf uns in Sachsen-Anhalt gerne und engagiere dich persönlich hier gegen die AfD bzw. für Freiheit, Demokratie und Inklusion - ich gehe davon aus, dass du Ideen hast, die sicher besser greifen als das, was wir hier schon tun, sonst würdest du dich ja nicht so über das Wahlergebnis echauffieren. Wir freuen uns über deine Unterstützung.

lubov antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @lubov

- ich gehe davon aus, dass du Ideen hast, die sicher besser greifen als das, was wir hier schon tun, sonst würdest du dich ja nicht so über das Wahlergebnis echauffieren.

Oh. Fühlt sich da jemand angegriffen?

*abwinkt*
Wenn Ihr unbedingt AfD als zweitstärkste Kraft haben wollt, dann bekommt Ihr halt die AfD als zweitstärkste Kraft. Man erntet immer was man sät.

Im Übrigen darf ich mich über ein Wahlergebnis auch ecchauffieren ohne die Welt retten zu müssen.

tristesse antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2443

😕
Dies hier mag ja der Smalltalk sein, aber

Veröffentlicht von: @tristesse

Wenn Ihr unbedingt AfD als zweitstärkste Kraft haben wollt, dann bekommt Ihr halt die AfD als zweitstärkste Kraft. Man erntet immer was man sät.

Ist schon ein starkes Stück. Was hätte ich genau denn besser machen können, damit der Mensch, mit dem ich zufällig in einer Straße wohne (ich hab nicht verhindern können, dass er hier her zieht...) nicht AfD wählt? Was genau hab ich denn gesät? Wenn du's nicht wüsstest, hättest du dir doch sicher kein solch harsches, verdammendes Urteil erlaubt.

lubov antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @lubov

Wenn du's nicht wüsstest, hättest du dir doch sicher kein solch harsches, verdammendes Urteil erlaubt.

Damit hat sich jede weitere Diskussion erledigt.

tristesse antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2443

😀
Manchmal fällt es mir schwer, zu glauben, dass du solche Postings ernst meinst.

Die AfD hat Stimmen verloren, sie hatte bei der letzten Wahl 3,5 Prozentpunkte mehr.

Banji gratuliert ganz allgemein zum seiner Meinung nach guten Ergebnis der Landtagswahl.

Du merkst an, dass es mit der AfD als zweitstärksten Partei nichts zu gratulieren gäbe.

Banji erklärt: u.a. hat die AfD Stimmen verloren, es war sogar mit Zuwachs gerechnet worden, daher kann das als positiv gesehen werden.

Orangsaya pflichtet ihm zu und erklärt, er hoffe auf ein Erstarken der Mitte auch in Berlin.

Deine kritische Antwort auf ihn lässt das außer Acht, lässt auch außer Acht, dass die AfD Verluste hatte, macht sich alleine an den 20% der AfD fest und fehlinterpretiert damit seine Aussagen.

Lucan versucht, dir zu erklären, was Banji und Orangsaya als positiv gesehen haben: Nicht die Zahl, sondern die Entwicklung, die sich in ihr erkennen lässt. An anderer Stelle im Thread versuche auch ich, dir zu erklären, dass nicht die noch beachtliche Menge AfDler als gut empfunden wird, sondern dass offensichtlich Menschen sich gegen die AfD engagieren - und dass Menschen der AfD den Rücken kehren. Dass Menschen arbeiten, und dass diese Arbeit Früchte trägt, über die diese Menschen sich freuen.

Du erklärst den Rückgang als zu gering. Gleichzeitig stellst du eine Forderung auf und sprichst von "katastrophalem Misserfolg".

Ich bitte dich also um Hilfe. Die harsche Kritik legt nahe, dass du davon ausgehst, dass Menschen mehr und besser hätten arbeiten können und müssen, und dass dann ein anderes Ergebnis möglich gewesen wäre. Eine solche Aussage scheint mir nur möglich, wenn man selbst Ideen hat, die man selbst umsetzen könnte - und diese zu teilen, darum bitte ich.

Daraufhin unterstellst du, "wir" - da du mit mir redest und "ihr" sagst, muss ich davon ausgehen, mit diesem Wort auch gemeint zu sein - hätten die AfD als zweitstärkste Partei gewollt und das bekommen, für das wir gearbeitet hätten. Wie du zu so einer Unterstellung kommst, weiß ich nicht. Was, wenn nicht harsch, verdammend und verurteilend, ist das denn?

Wenn sich jemand in Dortmund Dorstfeld freut, dass die prominenten Nazis dort wegziehen - ist das dann falsch, weil ja andere Nazis noch bleiben? Und wenn diese anderen Nazis dann einen Menschen mit Körperbehinderung auf der Straße in Dorstfeld bedrohen - hat der dann die Nazis in Dorstfeld gewollt, und erntet er, was er gesät hat?

Und wenn das nicht das ist, was du hast sagen wollen - was hast du dann sagen wollen?

Aber anstatt nun zu erklären, wie du dazu kommst, so zu urteilen, wie du es tust, oder vielleicht gar festzustellen, dass du von sehr weit oben über etwas urteilst, was du auch nicht hättest verändern können, brichst du mit einer hohlen Phrase das Gespräch ab und tust so, als sei meine Reaktion unangebracht.

Wie meinst du das ernst?

lubov antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Warum giftest du lubov so an?

Ihr seid doch beide der Meinung AfD ist nicht gut ... verstehe ich jetzt nicht.

banji antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @banji

Warum giftest du lubov so an?

Ich gifte hier überhaupt keinen an.

Aber wenn man nun mal ein 20% AfD Wahlergebnis hat, dann kann man doch nicht von anderen Bundesländern erwarten, dass die das in Ordnung bringen.

tristesse antworten
lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2443

"Bundesländer" bringen in der Regel wenig in Ordnung.

Regierungen kümmern sich um die Legislative. Sie werden von den Wahlberechtigten gewählt.

Offenbar sind weniger Wahlberechtigte als vorher der Meinung, die AfD solle sich auf Landtagsebene einbringen.

Du findest, dass sich immer noch zu viele Leute für die AfD entscheiden - und ich denke, da widerspricht dir hier kaum jemand, ich jedenfalls tue das nicht.

Aber du redest davon, dass dir(!) das nicht genug sei, und in deinen Augen ein "katastrophaler Misserfolg". Nun, ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber ich bin schon an Orte gegangen, wo ich dachte, dass sie Probleme hätten - und habe meine Hilfe angeboten. Weil ich weiß, dass von außen Vorwürfe machen in der Regel nicht hilft, sondern dass konkreter Einsatz gegen ein Problem hilft.

Du redest hier mit Banji, Orangsaya, Lucan und Lubov, nicht "mit den Wahlberechtigten Sachsen-Anhaltern". Und du behauptest, "wir" - da ich nicht weiß, ob von den Genannten noch jemand Sachsen-Anhalter ist, bin also zumindest ich direkt gemeint - hätten 20% AfD "gewollt" und würden "ernten", was wir "gesät" hätten.

Da denke ich, hast du sicher konkrete Dinge vor Augen, die du mir sagen kannst, die ich persönlich besser machen kann, damit die AfD bei der nächsten Wahl 15% weniger Stimmen bekommt - oder eben die du "uns", also "den Sachsen-Anhaltern" sagen oder für uns tun kannst, damit ein entsprechendes Ergebnis erzielt wird.

lubov antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Die AfD ist zweitstärkste Kraft.

Natürlich ist das ein Gewinn.

tristesse antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Sie hat aber deutlich an Stimmen verloren. Das ist ein Gewinn.

banji antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Beruhigt dich das?

Also mich nicht.

tristesse antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Doch es beruhigt mich in der Hinsicht, als dass damit sichtbar wird: sie bröckelt. Und es beruhigt mich auch in der Hinsicht, dass damit ein Signal in Richtung Bundestagswahl gesetzt ist. Und dass es einer Mitte-Partei gelungen ist, Wähler zurückzuholen.

banji antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Auch wenn man jetzt hier behaupten wird, ich würde mich weiter "echauffieren": Ich sehe einfach nicht, dass bei 20% was "bröckelt".

Veröffentlicht von: @banji

Und dass es einer Mitte-Partei gelungen ist, Wähler zurückzuholen.

Dagegen sag ich ja nichts.

tristesse antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339
Veröffentlicht von: @tristesse

Natürlich ist das ein Gewinn.

Also ich sehe die AFD nicht als Gewinn an!

Warum du?

irrwisch antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

😀 😀 😀

Dieser Thread hat definitiv Unterhaltungswert.

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867

Ja, ich bin auch begeistert was hier so kommt. Und von wem 😊

tristesse antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16867
Veröffentlicht von: @irrwisch

Also ich sehe die AFD nicht als Gewinn an!

Liebe Irrwisch.
Ich auch nicht und das hab ich auch nicht gesagt.
🙄
mich hier bewußt falsch verstehen zu wollen ist wirklich arm.
So falsch kann man mich nicht verstehen, denn wer von mir mehr als drei Beiträge gelesen hat, weiß ganz genau wie ich zur AfD stehe.

Nachtrag vom 10.06.2021 1613
Nichtsdestotrotz des Smalltalks nehm ich den Thread aber von der Liste und beteilige mich nach diesem Posting lieber nicht mehr. Ich hab da einschlägige Erfahrungen gemacht, wie Du wissen dürftest.

tristesse antworten
Plueschmors
Beiträge : 3746

Allein der Name hat gewonnen!
Denn ohne den Haseloff würde der Ossi noch immer keinen BMW fahren und in grauen Häusern hinter der grauen Mauer und Stacheldraht hausen.

😌

Stattdessen Sozialismus ade und reichlich blühende Landschaften, weil in den vergreisten Geisterstädten des Ostens ja auch kein (junger) Mensch mehr leben mag. Is everybody happy? Aber sowas von!

😊

plueschmors antworten
4 Antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2877

Ich denke, dass Sachsen-Anhalt alle überrascht hat. Mit so einem klaren Ergebnis hat wohl kaum jemand gerechnet.

Wenn ich auf die Wahlen in Sachsen-Anhalt und auf die Wahlen in Baden Württemberg schaue, dann haben beide Wahlgewinner eines gemeinsam. Sie schauen auf das Interesse ihres Bundeslandes und sind keine Apparatschik für ihre Partei. Sie setzten Arbeit und Lebensqualität für die Menschen in ihrem Land vor Parteiräson.
Hasselhoff hatte eine kritische Haltung zur Bundesnotbremse, wollte Söder als Kanzlerkandidat haben, usw.
Kretschmann ist nicht nur ein bekennender Dieselfahrer, sondern er sieht auch die negativen für sein Bundesland, wenn man sein Land vorgeblich zu Gunsten des Klimawandels deindustrialisieren würde. Hierzu ein kleiner Clip der das Jahr 2030 für Elektroautos Schwachsinnstermin nennt: https://www.youtube.com/watch?v=57UOP5s0mvg
Es geht nicht um die Frage, ob einer der beiden Politiker in der Bewertung richtig liegt, aber es zeigt auf, wie beide Politiker für das Wohl der Menschen stehen und nicht einer Parteiidee hinterherlaufen.
Zu Looking For Freedom. Warum sollten wir dann nicht Ralph Siegel wählen. Kinder gehen doch immer an die Seele. 😉
https://www.youtube.com/watch?v=NRg9ndBi1UQ&t=314s

orangsaya antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2578

Jo. der Mann heisst nicht Hasselhoff.
Kretschmann wurde jetzt zweimal wiedergewählt da er nicht so knallhart ist. Trotzdem muss man in Baden-Württemberg mehr erneuerbare Energien nutzen, bzw. mehr isolieren als im Rest des Bundes, so fern man sich für eine neue Heizung entscheidet.

Dass Elektroautos nicht umweltfreundlich sind, sollte sich schon herumgesprochen haben.

Zum Diesel. Ein Adventskranz mit 4 brennenden Kerzen in einer 50 qm Wohnung übersteigt den Grenzwert für Alarm in Stuttgart um das 4-fache.

jigal antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Mit Ralph Siegel hätten wir die ESC-Sicherheit ihn bei einer Wahl ziemlich hinten zu sehen.

banji antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Dafür, daß Hasselhoff Amerikaner ist, spricht er aber gut deutsch. Den Namen hat er auch ganz gut eingedeutscht. Vom mittelmäßigen Schlagersänger und schlechten Schauspieler zum Ministerpräsidenten eines kleinen ostdeutschen Bundeslandes - das ist schon eine ordentliche Karriere. Da geht noch mehr - siehe Ronald Reagan.

ungehorsam antworten


Seite 1 / 2
Teilen: