"Man fasst es nicht...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

"Man fasst es nicht!"

Seite 1 / 2

tabitla
Themenstarter
Beiträge : 96

Wer kennt noch dieses Zitat aus den Filmen "Pepe, der Paukerschreck"

Ich fasse es nicht, dass sich so viele auf den Schlips getreten fühlen, weil die Politiker Regeln aufgestellt haben, um Menschen vor Ausweitung der Infektionen vor corona zu schützen.

Antwort
22 Antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @tabitla

Ich fasse es nicht, dass sich so viele auf den Schlips getreten fühlen, weil die Politiker Regeln aufgestellt haben, um Menschen vor Ausweitung der Infektionen vor corona zu schützen.

Tja, der Mensch, das rebellische Geschöpf, sich selbst immer durchsetzen wollen... Hab letztens mal ein dickes Buch gelesen, da ist das ganz gut erklärt...

😉

Schlipshersteller müßte man sein zu diesen Zeiten.

deleted_profile antworten


neubaugoere
Beiträge : 12685

Nee, kenn ich nich.
Bin aber bei dem Schlips und den Politikern voll bei dir.
Wenn sie Regel aufstellen, werden sie "angegriffen".
Wenn sie keine Regeln aufstellen, werden sie "angegriffen".
Auch wenn ich die "Brüder" oft nicht mag, aber da möchte ich echt nicht in ihrer Haut stecken, da muss man schon Eier haben ... ^.^

neubaugoere antworten
Suzanne62
Beiträge : 7631

Das Zitat kannte ich noch nicht, aber inhaltlich hast du recht.
Ich selber bin derzeit oft fassungslos, über das, was so durch die sozialen Medien getrötet wird an Verschwörungstheorien und anderem Hirnschiss - und was mittlerweile den Weg ins RL gefunden hat.
Gibt ja sogar eine neue Partei (Widerstand 2020), deren "Programm" einzig und allein darin besteht, Stimmung zu machen gegen Auflagen und Einschränkungen, die im Moment gerade nach und nach gelockert oder zurückgenommen werden....müssten also eigentlich heißen "Widerstandwogegeneigentlich 2020"....
"Gegen Dummheit kämpfen Götter bselbst vergebens" sagte mein Lateinlehrer immer.

suzanne62 antworten


Ungehorsam
Beiträge : 3336

Angriffe auf Fernsehteams
Gestern abend in der "heute-show" hat Oliver Welke noch einmal den Angriff auf das Kamerateam der "heute-show" vor einer Woche angesprochen. Es gab ja inzwischen einen erneuten Angriff auf ein ARD-Team. Diese Teams haben Demonstrationen dokumentiert, die eigentlich pro Wiederherstellung der Grundrechte waren. Dazu zählt auch die Pressefreiheit, die aber in diesen Fällen buchstäblich mit Füßen getreten wurde. Dazu stellte O. Welke eine Denksportaufgabe, die Täter mögen doch bitte mal überlegen, wie eine Verletzung der Pressefreiheit zu einer Demonstration für die Grundrechte paßt.

ungehorsam antworten
1 Antwort
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7631
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Diese Teams haben Demonstrationen dokumentiert, die eigentlich pro Wiederherstellung der Grundrechte waren.

Genau genommen haben die sich gegen Maßnahmen gerichtet, die gar nicht mehr aktuell sind oder deren Lockerung/Aufhebung schon geplant ist. Immer vorausgesetzt, natürlich, dass die Infektionszahlen nicht wieder durch die Decke schießen und das Gesundheitswesen nicht überlastet wird. Aber genau das wollen Gruppierungen wie "Widerstand 2020" ja einfach nicht wahrhaben: dass es sich hier um ein tückisches und gefährliches Virus handelt, dessen unkontrollierte Ausbreitung nicht einfach hingenommen werden kann.

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Dazu zählt auch die Pressefreiheit, die aber in diesen Fällen buchstäblich mit Füßen getreten wurde.

Das zeigt ja mehr als deutlich, worum es den Organisatoren dieser Demos eigentlich geht und worum eher nicht.

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Dazu stellte O. Welke eine Denksportaufgabe, die Täter mögen doch bitte mal überlegen, wie eine Verletzung der Pressefreiheit zu einer Demonstration für die Grundrechte paßt.

Viel zu kompliziert....😀😀😀😀

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich bin auch etwas erstaunt darüber, was grad so alles passiert und wie die Menschen darauf reagieren.
Ich halte lieber die Füße still und beobachte.
Die Politiker brauchen grad wirklich ein dickes Fell. Ich könnte das nicht.

Anonymous antworten
5 Antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Naja, die Medien gehen sie nicht wirklich hart an.

derneinsager antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Dann konsumierst du die falschen Medien. Ich empfehle in diesem Fall "Compact".

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich dachte da eher an die Bevölkerung. Wenn ich mir nur anschaue, was da auf Facebook auf der Seite der Bundesregierung abgeht, da wird schon viel und ständig kritisiert. Egal, was von den Politikern kommt, es gibt immer welche ( aus der Bevölkerung) , die ständig nur das Negative und Schlechte irgendwo in der Sache sehen und gezielt rausziehen.
Als hätten die nur einen Tunnelblick.
Das würde mich als Politiker echt frustrieren.

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7631
Veröffentlicht von: @amalia-12

Wenn ich mir nur anschaue, was da auf Facebook auf der Seite der Bundesregierung abgeht, da wird schon viel und ständig kritisiert.

Wobei das Kritisieren für sich genommen ja nicht schlecht ist, im Gegenteil. In einer Demokratie gehört Diskussion dazu - und gerade bei sehr stark in die Grundrechte eingreifenden Maßnahmen ist es mehr als angebracht, dass Politiker sich fragen lassen müssen, wie weit diese zielführend und verhältnismäßig sind.
Aber ich vermute mal, dass du das nicht gemeint hast.
Das, was z.T. in den letzten Tagen in den "sozialen" Medien abgeht, hat mit berechtigter sachlicher Kritik nichts zu tun.
Da werden Halbwahrheiten, Verschwörungstheorien und alternative Fakten verbreitet, da wird beleidigt und gepöbelt, dass ich mich frage, ob ich im falschen Fim bin.
In bezug auf Corona ist dieses Verbreiten von Halb- und Unwahrheiten wirklich gefährlich.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @suzanne62

Wobei das Kritisieren für sich genommen ja nicht schlecht ist, im Gegenteil.

Richtig, sehe ich auch so.

Veröffentlicht von: @suzanne62

Aber ich vermute mal, dass du das nicht gemeint hast.
Das, was z.T. in den letzten Tagen in den "sozialen" Medien abgeht, hat mit berechtigter sachlicher Kritik nichts zu tun.

Deine Vermutung ist richtig. 😉 Was da gerade so alles an die Oberfläche kommt von manchen, was noch mehr Unsicherheit und Angst unter den Mitmenschen verbreitet, sehe ich sehr kritisch an.

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: