SPF#399 Gooooood Mo...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

SPF#399 Gooooood Mooooorniiiing Jesus.

Seite 5 / 5

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

de und Hallo ihr Lieben,

❤ -lich Willkommen zum #399. Single-Plauder-Faden!!!

Dies ist ein Ort für Singles oder ehemalige Singles oder andere nette Leute um sich einfach über das auszutauschen, was gerade so geht, was eine/n beschäftigt oder was unbedingt jemandem mitteilen möchte.
Hier ist jeder und jede willkommen, der /die sich an die Spielregeln hält. Und diese sind eigentlich ganz einfach. Neben den allgemein bei jesus.de geltenden Regeln, wie Respekt, Höflichkeit, etc.pp. ist uns hier sehr wichtig, dass die Beiträge "singlekonform" sind und / oder nicht die Singles, die unter ihrem Alleinsein leiden, womöglich triggern.

Antwort
348 Antworten
ibtissam
Beiträge : 359

Wieder geht ein Jahr zu Ende
Nehmt ihr euch eigentlich Zeit, um über das vergangene Jahr zu reflektieren und/oder euch Ziele für das neue Jahr zu setzen? Habt ihr da Vorlagen für?

Ich habe immer das Gefühl als "guter Christ" macht man das (zumindest in meinem Umfeld), aber ich konnte damit noch nie so viel anfangen. Vielleicht auch, weil ich eigentlich das ganze Jahr über sehr reflektiert bin. *keineAhnunghab*

ibtissam antworten
27 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ibtissam

Ich habe immer das Gefühl als "guter Christ" macht man das (zumindest in meinem Umfeld), aber ich konnte damit noch nie so viel anfangen. Vielleicht auch, weil ich eigentlich das ganze Jahr über sehr reflektiert bin. *keineAhnunghab*

Ich bin kein guter Christ, von daher muss ich mir diesen Druck auch nicht machen 😊

Ich reflektieren wenn mir danach ist, nicht gezwungenermaßen oder weil jetzt gerade Jahresende ist. Mir wurde schon in den letzte Wochen sehr stark bewusst, dass das ein besonderes Jahr war, mit vielen neuen Erfahrungen, leider auch schmerzlichen Erfahrungen und Abschieden.

Ich wüsste nicht, was spezielles "Reflektieren" oder "Ziele setzen" da bringen würde, vermutlich bin ich auch nicht der Typ für solche stark ich-bezogenen Aktionen.

Ich bin mehr der "Draufloslebe-Typ" und irgendwie hat das bis jetzt auch immer geklappt.

Anonymous antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359
Veröffentlicht von: @leserin725

Ich bin mehr der "Draufloslebe-Typ" und irgendwie hat das bis jetzt auch immer geklappt.

Mit "Draufloslebe"-Typ kann ich mich nicht wirklich identifizieren (obwohl ich es cool finde, dass es Menschen gibt, die das können). Ich denke viel nach und reflektiere viel. Aber halt einfach so. Permanent. Ich kann das gar nicht abstellen. Ziele setzen und Pläne machen, mache ich auch nicht so wirklich oder wenn dann auch eher automatisch. Ich bin ziemlich intuitiv und für mich muss sich das, was ich mache "richtig" anfühlen und irgendwie "dran" sein. Und das hat nichts damit zu tun, ob jetzt Januar oder Oktober oder Dezember oder sonst was ist.

Aber ich kenne halt echt viele, die Jahresrückblick und Ziele setzen und so total bereichernd und wertvoll finden. Naja, vielleicht habe ich auch nur ein komisches Umfeld. 😀

ibtissam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ibtissam

Ich denke viel nach und reflektiere viel. Aber halt einfach so. Permanent. Ich kann das gar nicht abstellen. Ziele setzen und Pläne machen, mache ich auch nicht so wirklich oder wenn dann auch eher automatisch. Ich bin ziemlich intuitiv und für mich muss sich das, was ich mache "richtig" anfühlen und irgendwie "dran" sein. Und das hat nichts damit zu tun, ob jetzt Januar oder Oktober oder Dezember oder sonst was ist.

Das hatte ich ungefährt mit dem Draufloslebe-Typ gemeint 😊

Anonymous antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359
Veröffentlicht von: @leserin725

Das hatte ich ungefährt mit dem Draufloslebe-Typ gemeint 😊

Ich glaube nicht, dass mich irgendjemand als "Draufloslebe-Typ" beschreiben würde. Dafür bin ich viel zu reflektiert und geplant. Halt nur nicht auf Kommando, weil grade Jahreswechsel ist, oder mit Stift und Zettel.

ibtissam antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Nö.
Ich habe noch nie was mit dem Gute Vorsätze machen Anfängen können...
Ich werde im nächsten Jahr keine Spur besser oder schlechter sein.
Ich werde in denselben Dingen gut sein und an denselben Dingen scheitern wie an allen Jahren zuvor ..
Ich hab mich ja für ein Fernstudium angemeldet und da werde ich fleissig sein müssen...aber ich hab ja Spass daran...bald wird es Zeit für meine erste Aufgabeneinsendung...
Mal gucken was der Lehrer sagt...

distelnick antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359
Veröffentlicht von: @distelnick

Ich habe noch nie was mit dem Gute Vorsätze machen Anfängen können...

Ich halt auch nicht wirklich und wenn ich mir was vornehme oder was verändere, dann mache ich das in der Regel nicht am Jahreswechsel fest, sondern wenn Dinge in meinem Leben hochkommen oder mir bewusst werden oder ich merke, es ist jetzt einfach dran irgendwie.

Veröffentlicht von: @distelnick

Ich hab mich ja für ein Fernstudium angemeldet und da werde ich fleissig sein müssen...aber ich hab ja Spass daran...bald wird es Zeit für meine erste Aufgabeneinsendung...

Wie läuft es mit dem Studium? Wieviel Stunden pro Woche musst du daran arbeiten? Wie lange geht das Studium insgesamt?

Ich bin gerade am lernen (deshalb bin ich heute auch so viel bei jesus.de 😉 ). Ich sitze an meinem Fernstudium ca 10-12 Stunden pro Woche. Ich muss überwiegend lesen. Bis jetzt (Woche 9) macht es mir aber immer noch Spaß.

Ich habe gestern meine erste Hausarbeit zurückbekommen. Umgerechnet ins deutsche System wäre es wohl eine 3. Wirklich zufrieden bin ich damit nicht, aber ich kann die Kritikpunkte gut verstehen und so überrascht bin ich auch nicht (ich habe schon beim Schreiben gemerkt, dass es nicht ganz rund ist, aber besser habe ich es nicht hinbekommen). Zum Glück zählt die erste Hausarbeit nur 20%. Die nächsten beiden dann je 40%. Die werden hoffentlich ein bisschen besser. Und dann gibt es noch eine Klausur.

ibtissam antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Das Studium geht 12 Monate, mit der Möglichkeit zur Verlängerung bis 18 Monate.
Arbeitszeit ist 6-8 Stunden wöchentlich..
Ich merke, das ich sehr mit mir kämpfe...mit der Unlust weiter zu malen ,wenn es nicht perfekt ist....
Mit meinem eigenen Anspruch...
Und das ich sehr befangen bin, weil ich die Ansprüche des Lehrers nicht kenne, ich hab dann immer die Angst , das ich versage oder nicht gut genug bin...
Und das bremst und nervt...denn ich mach das ja für mich und eigentlich bräuchte ich gar keinen Druck...
Aber den mach ich mir immer selbst...
Ich bin genervt von mir...

Was studierst du nochmal?
Sorry wenn ich das schon gefragt habe.Ich hab ein grottiges Gedächtnis...

distelnick antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359
Veröffentlicht von: @distelnick

Ich merke, das ich sehr mit mir kämpfe...mit der Unlust weiter zu malen ,wenn es nicht perfekt ist....
Mit meinem eigenen Anspruch...
Und das ich sehr befangen bin, weil ich die Ansprüche des Lehrers nicht kenne, ich hab dann immer die Angst , das ich versage oder nicht gut genug bin...
Und das bremst und nervt...denn ich mach das ja für mich und eigentlich bräuchte ich gar keinen Druck...
Aber den mach ich mir immer selbst...
Ich bin genervt von mir...

Das kann ich gut nachvollziehen. Aber ich denke nach der ersten Einsendeaufgabe wird es besser werden, da du dann die Ansprüche des Lehrers besser einschätzen kannst. Und in erster Hinsicht soll dein Studium doch Spaß machen, oder? Oder brauchst du den Abschluss für irgendetwas? Kann man damit überhaupt irgendwas anfangen?

Veröffentlicht von: @distelnick

Was studierst du nochmal?

Entwicklungshilfe. Erstmal aber auch nur für ein Jahr. Den dreijährigen Master kann ich mir nämlich nicht leisten und ich weiß auch nicht, ob ich das wirklich durchziehen würde so lange.

ibtissam antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335
Veröffentlicht von: @ibtissam

Und in erster Hinsicht soll dein Studium doch Spaß machen, oder? Oder brauchst du den Abschluss für irgendetwas? Kann man damit überhaupt irgendwas anfangen?

Ja, ich mach das nur für mich...
Damit könnte man sich selbstständig machen und Comicbücher rausgeben oder Karikaturen an Zeitungen verkaufen. Aber das ist , denk ich echt hartes Brot, denn man müsste schon sehr gut sein, und viel liefern, um davon zu leben...
Mal abgesehen davon, das man für politische Karikaturen sich echt gut mit Politik auskennen müßte...
Mein Sicherheitsbedürfnis ist für eine selbstständige Arbeit zu groß...

Veröffentlicht von: @ibtissam

Entwicklungshilfe.

Ach ja richtig... ich erinnere mich...

Veröffentlicht von: @ibtissam

Den dreijährigen Master kann ich mir nämlich nicht leisten

Was kostet das denn?
Ich weiß von einer Kollegin , die in den Tschad gegangen ist, aber die hat nur einige Wochen irgendwas von der Organisation gelernt und hat da unten dann in einer Gesundheitsstation gearbeitet...
Da wurde alles von der Organisation bezahlt.

distelnick antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @ibtissam

Nehmt ihr euch eigentlich Zeit, um über das vergangene Jahr zu reflektieren und/oder euch Ziele für das neue Jahr zu setzen? Habt ihr da Vorlagen für?

Ja, das versuche ich immer.
Ich überlege, wie war das letzte Jahr, mach mir ein paar Notizen und hefte die in den jetzigen Kalender ein.

Dann überlege ich mir, wie ich das neue Jahr gestalten will, was will ich besser machen, was kann so bleiben, was will ich erreichen und das kommt in einen Umschlag, wird verschlossen und weggelegt bis Jahresende. Ich variiere da auch immer ein wenig, aber das alte Jahr wird grundsätzlich abgeschlossen und das neue begrüßt 😊

Vorsätze gibt es nur einen: Bleib so wie du bist, aber besser 😀

tristesse antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359
Veröffentlicht von: @tristesse

aber das alte Jahr wird grundsätzlich abgeschlossen und das neue begrüßt

Das finde ich schön und ich glaube, da wünsche ich mir für mich auch irgendwie ein Ritual. Ich habe nur immer noch nichts für mich gefunden, was zu mir passt.

Veröffentlicht von: @tristesse

Dann überlege ich mir, wie ich das neue Jahr gestalten will, was will ich besser machen, was kann so bleiben, was will ich erreichen und das kommt in einen Umschlag, wird verschlossen und weggelegt bis Jahresende.

Das fände ich für mich nämlich eher frustrierend.

ibtissam antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @ibtissam

Das finde ich schön und ich glaube, da wünsche ich mir für mich auch irgendwie ein Ritual. Ich habe nur immer noch nichts für mich gefunden, was zu mir passt.

Bei mir ist es jedesmal anders.
Mal schreib ich mir nen Brief, mal ein Gedicht, wahrscheinlich mal ich mir dies Jahr ein Bild, keine Ahnung 😊 Aber ich nehme den Jahreswechsel durchaus ernst, um inne zu halten. Andere machen das an ihrem Geburtstag oder im Urlaub. Ich finde es schon wichtig, dass man sich ab und an Marker in sein Leben setzt und zurück schaut.

Veröffentlicht von: @ibtissam

Das fände ich für mich nämlich eher frustrierend.[/quote
Meine Schwester hat sich ihren Masterplan für die nächsten 2 Jahre an den Kühlschrank gepinnt. So kann man es auch machen ^^

tristesse antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1484
Veröffentlicht von: @ibtissam

Nehmt ihr euch eigentlich Zeit, um über das vergangene Jahr zu reflektieren und/oder euch Ziele für das neue Jahr zu setzen? Habt ihr da Vorlagen für?

Nein. Ich bin generell kein Fan von Silvester und Co., weil es am nächsten Tag exakt so weitergeht wie vorher - es kommt mir immer so erzwungen vor, dieses Reflektieren. Sinnvoller wäre es doch, wenn überhaupt, am Geburtstag oder so 😀 Es hat auch immer die Tendenz, einen zu deprimieren. Selten sagt man sich "Wow, das hat super geklappt, genau DAS hatte ich mir so vorgenommen!", hauptsächlich wirds wohl eher ein "Naja, es hat sich nicht viel getan...". Da ist der Start ins neue Jahr wenig motivierend 😀

tinkerbell antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359

Ja, meine Gedanken sind da irgendwie ähnlich. Und trotzdem beschäftigt mich das Thema Jahr für Jahr aufs neue. Hm.

ibtissam antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426
Veröffentlicht von: @ibtissam

Nehmt ihr euch eigentlich Zeit, um über das vergangene Jahr zu reflektieren und/oder euch Ziele für das neue Jahr zu setzen? Habt ihr da Vorlagen für?

Hm, gute Frage... spontan hätte ich gesagt ich nehme mir keine Zeit, aber dann festgestellt, dass es nicht so ist. Das 2019er Jahr war doch dafür zu besonders um unbeachtet zu bleiben. Weltreisen zu machen bin ich mittlerweile fast gewöhnt, aber auswandern ist doch noch mal was ganz anderes. Zumal ich das eigentlich nie geplant habe.

Wie soll ich es bewerten? Es ist und war ein Abenteuer von großem Wert, aber was am Ende raus kommt ist noch offen. Wird es uns schlechter gehen? Oder besser? Schlechter gehen, glaub ich nicht, das ist sehr schwierig. Viel besser gehen... in 5 Jahren vielleicht, wenn ich Glück mit einem Job habe.

Ziele? auch gute Frage. Lernen, Zertifikate machen und Job finden. Familie glücklich sein. Im Moment ist das letzte einfach, weil ich so viel Zeit habe.

Aber ich freu mich auf 2020... wie ist das bei euch?

stefantweeetys antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359
Veröffentlicht von: @stefantweeetys

Das 2019er Jahr war doch dafür zu besonders um unbeachtet zu bleiben. Weltreisen zu machen bin ich mittlerweile fast gewöhnt, aber auswandern ist doch noch mal was ganz anderes. Zumal ich das eigentlich nie geplant habe.

Dass du ausgewandert bist wurde hier schon ein paar Mal angedeutet, aber ich habe das irgendwie gar nicht mitbekommen und wusste auch nicht, dass das erst dieses Jahr war. Was hat euch dazu bewegt auszuwandern? Warum dieser Schritt und warum jetzt?

Veröffentlicht von: @stefantweeetys

Aber ich freu mich auf 2020... wie ist das bei euch?

Ich bin vor allem erstmal sehr gespannt. Ansonsten geht es mir grade so eigentlich echt gut und ich gehe davon aus, dass es mindestens so bleibt oder aber noch besser wird. 😊 Und irgendwie Veränderungen wird es auf alle Fälle auch geben. Einiges an meiner Arbeits- und Lebenssituation wird sich verändern müssen, denn so wie es gerade ist war es immer nur vorübergehend geplant und es geht so dauerhaft auch nicht. Nur was, wie und wann Veränderungen kommen, ist mir noch vollkommen unklar. Aber Schritt für Schritt.

ibtissam antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426
Veröffentlicht von: @ibtissam

Was hat euch dazu bewegt auszuwandern?

Im wesentlichen wollte meine Frau das, da sie mit den Menschen in Süddeutschland nicht zurecht gekommen ist. Es ist sehr schwer Freunde zu finden und sie braucht das. Für Amerikaner sind Deutsche sehr unfreundlich und kalt. Ich empfinde das zwar nicht so, aber kann sie mittlerweile verstehen. Zu ihr wurde gelegentlich gesagt " Go back to your country".
In Amerika ist es so leicht neue Freunde zu machen, denn sie sind neugierig und wollen vieles wissen. Zwar sind Amis sehr ich bezogen, aber trotzdem einfacher als in Deutschland. In Köln oder so ist es zugegeben auch freundlicher.
Da wir also so oder so umziehen mussten, war eben Amerika die bessere Wahl, denn hier ich falle nicht auf, obwohl ich ein Einwanderer bin. In Texas haben fast alle irgendwo eine Verbindung zu Deutschland, sei es Groß-großeltern oder sonstige Verwandte und etliche können deswegen sogar auch Deutsch und haben das an der Uni studiert. Manche haben z.B. einen perfekten deutschen Klang und Aussprache, aber die Grammatik ist schrecklich (meine ist zwar wegen den allemanischen Wurzeln auch nicht die beste, aber...)... aber sie haben die Sprache von ihren Großeltern gehört, aber halt erst später gelernt. Irritiert mich immer wieder... .

Es ist für mich viel einfacher in Amerika als für sie in Deutschland. Zudem besteht die Chance, dass ich (und sie auch) hier viel mehr verdienen kann als in meiner Heimat. Brutto das dreifache im Verhältnis zu deutschen Löhnen zu haben ist in 10 Jahren dank der niedrigen Steuersätze, Abgaben und hohen Löhnen in der IT nicht unmöglich. Selbst wenn ich netto 30% weniger verdiene, also alles schief geht was schief gehen kann, ist es vom Brutto ungefähr das selbe wie in Deutschland und das ist wirklich kein Problem. Bis auf das Krankenkassensystem ist hier fast alles billiger, Benzin kostet z.B. nur ein Drittel. Das Risiko ist es für mich wert und zudem bin ich abenteuerlustig, es gibt nichts zu verlieren.
Zudem gibt es in den USA so viel zu entdecken, fast 25.000km bin ich schon mit dem Auto durchs Land gefahren, von Kalifornien bis Florida und zurück, aber es bleibt trotzdem noch so viel übrig. Landschaftlich ist das Land einfach großartig. Deutschland und Europa habe ich bis auf den tiefen Osten schon fast durch und alles an Sehenswürdigkeiten gesehen, weil es eben so nah dran war.

Veröffentlicht von: @ibtissam

Warum dieser Schritt und warum jetzt?

Der Zeitpunkt war günstig, ich hatte einen Vertrag bei Airbus der zu dem Zeitpunkt ausgelaufen ist. Zwar hätten sie ihn gerne verlängert oder unbefristet gemacht, aber ich kann immer zurück wenn ich mag.

Mit 50 auswandern ist schwieriger als mit 40, daher jetzt ;).

Veröffentlicht von: @ibtissam

Aber Schritt für Schritt.

Ganz genau... man weiß nie was kommt, aber Schritt für Schritt geht immer.

Veröffentlicht von: @ibtissam

Einiges an meiner Arbeits- und Lebenssituation wird sich verändern müssen,

Klingt spannend, ich warte schon darauf mehr zu lesen.

stefantweeetys antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359
Veröffentlicht von: @stefantweeetys

Im wesentlichen wollte meine Frau das, da sie mit den Menschen in Süddeutschland nicht zurecht gekommen ist. Es ist sehr schwer Freunde zu finden und sie braucht das. Für Amerikaner sind Deutsche sehr unfreundlich und kalt. Ich empfinde das zwar nicht so, aber kann sie mittlerweile verstehen. Zu ihr wurde gelegentlich gesagt " Go back to your country".
In Amerika ist es so leicht neue Freunde zu machen, denn sie sind neugierig und wollen vieles wissen. Zwar sind Amis sehr ich bezogen, aber trotzdem einfacher als in Deutschland. In Köln oder so ist es zugegeben auch freundlicher.

Ach so, wenn deine Frau Amerikanerin ist, ist das natürlich naheliegend. Ich komme eher aus Norddeutschland und weiß auch nicht, ob ich in Süddeutschland klar kommen würde. 😊

ibtissam antworten
Hopsing
(@hopsing)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 650
Veröffentlicht von: @ibtissam

Nehmt ihr euch eigentlich Zeit, um über das vergangene Jahr zu reflektieren und/oder euch Ziele für das neue Jahr zu setzen? Habt ihr da Vorlagen für?

Nein.

Ich wollte endlich mal wieder einen richtigen Winter mit viel Schnee und habe mich daher zu einer Silvesterfreizeit in Finnisch Lappland angemeldet. Morgen früh geht es los. Ich bin mal gespannt, wie es wird, zumal es zu dieser Jahreszeit oben am Polarkreis ziemlich dunkel sein wird. Im Moment würde ich mich eigentlich viel lieber für eine Woche zu Hause im Bett verkriechen, als in Urlaub zu fahren. In den letzten Wochen war mir irgendwie alles zu viel.
Ich wünsche Euch schon mal einen guten Start ins Jahr 2020.

Liebe Grüße,
Hopsing

hopsing antworten
jamy
 jamy
(@jamy)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 521

oh wie cool, fährst Du mit dem Württembergischen Christusbund?
Ich war leider zu spät, da wäre ich auch SEHR gerne mitgefahren. Habe auf einer anderen Freizeit Leute getroffen, die das letzte Mal mit waren und die waren total begeistert und haben etxrem von geschwärmt.

Ja, dunkel wird es sicherlich, aber ich denke, es wird ein unvergessliches Erlebnis und es ist mit dem Schnee doch anders dunkel (und den hoffentlich zu sehenden Nordlichtern eh).

Ich wuensche Dir eine tolle, trotzdem erholsame Zeit mit vielen schönen Erlebnissen von denen Du noch lange im neuen Jahr zehren kannst!

Liebe Grueße,
jamy (o:

jamy antworten
Hopsing
(@hopsing)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 650
Veröffentlicht von: @jamy

oh wie cool, fährst Du mit dem Württembergischen Christusbund?
Ich war leider zu spät, da wäre ich auch SEHR gerne mitgefahren.

Ja. Ich war auch überrascht, wie schnell die Freizeit ausgebucht war. Ich habe mich Anfang Mai auf die Warteliste setzen lassen und im August einen frei gewordenen Platz bekommen.
Schade, dass es für Dich nicht mehr gereicht hat. Wäre schön gewesen, Dich nach so vielen Jahren mal wieder zu treffen.

Veröffentlicht von: @jamy

Ja, dunkel wird es sicherlich, aber ich denke, es wird ein unvergessliches Erlebnis und es ist mit dem Schnee doch anders dunkel (und den hoffentlich zu sehenden Nordlichtern eh).

Ich habe von Mittwoch bis Samstag die wenigen Stunden Tageslicht (die Sonne blieb unterm Horizoint, aber für gut 1 1/2 Stunden war es richtig hell, davor und danach jeweils knapp 2 Std. Dämmerung) für Skilanglauf genutzt. Obwohl ich schon einige Jahre nicht mehr auf Skiern gestanden und weitgehend allein unterwegs war, hat es mir riesigen Spaß gemacht.
Die Chance auf Polarlichter war in der Woche wegen schwacher Sonnenwindaktivität sehr gering. Am letzten Abend gab es sie dann aber doch noch, sogar stärker, als ich sie vor 2 Jahren in Island gesehen habe.

Veröffentlicht von: @jamy

Ich wuensche Dir eine tolle, trotzdem erholsame Zeit mit vielen schönen Erlebnissen von denen Du noch lange im neuen Jahr zehren kannst!

Danke! ❤
Mal sehen, wie schnell der morgen wieder beginnende Alltag alles auffrisst.

Liebe Grüße,
Hopsing

hopsing antworten
jamy
 jamy
(@jamy)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 521
Veröffentlicht von: @hopsing

Ja. Ich war auch überrascht, wie schnell die Freizeit ausgebucht war. Ich habe mich Anfang Mai auf die Warteliste setzen lassen und im August einen frei gewordenen Platz bekommen.

Anfang Mai schon? Krass... naja gut, die wird nicht jedes Jahr angeboten und die letzte muss wohl der Hit gewesen sein, das spricht sich schnell rum.

Veröffentlicht von: @hopsing

Schade, dass es für Dich nicht mehr gereicht hat. Wäre schön gewesen, Dich nach so vielen Jahren mal wieder zu treffen.

Im Nachhinein war es gut, dass es nicht geklappt hat, aber schade war es au jeden Fall generell.
Vielleicht gibt es ja mal ne andere Möglichkeit.

Schade, dass das mit den Polarlichtern nicht soooo ausgiebig war, aber das mit dem Langlauf klingt super!

Veröffentlicht von: @hopsing

Mal sehen, wie schnell der morgen wieder beginnende Alltag alles auffrisst.

Hoffe, Du wurdest nicht aufgefressen!

jamy antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359
Veröffentlicht von: @hopsing

Ich wollte endlich mal wieder einen richtigen Winter mit viel Schnee und habe mich daher zu einer Silvesterfreizeit in Finnisch Lappland angemeldet. Morgen früh geht es los. Ich bin mal gespannt, wie es wird, zumal es zu dieser Jahreszeit oben am Polarkreis ziemlich dunkel sein wird. Im Moment würde ich mich eigentlich viel lieber für eine Woche zu Hause im Bett verkriechen, als in Urlaub zu fahren. In den letzten Wochen war mir irgendwie alles zu viel.
Ich wünsche Euch schon mal einen guten Start ins Jahr 2020.

Ich wünsche dir trotz allem einen richtig schönen Urlaub mit netten Leuten, ermutigenden Begegnungen und vielen Nordlichtern.

ibtissam antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426
Veröffentlicht von: @hopsing

Silvesterfreizeit in Finnisch Lappland angemeldet.

wow... wünsch dir eine tolle Zeit da oben!!

stefantweeetys antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4166
Veröffentlicht von: @ibtissam

Nehmt ihr euch eigentlich Zeit, um über das vergangene Jahr zu reflektieren und/oder euch Ziele für das neue Jahr zu setzen? Habt ihr da Vorlagen für?

Ich reflektiere meistens etwas über das vergangene Jahr. Nicht per Vorlage, sondern einfach etwas darüber nachdenkend, was im vergangenen Jahr passiert ist und was ich mir fürs neue Jahr erwarte.

belu antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Meine Ziele

Veröffentlicht von: @ibtissam

für das neue Jahr

Die Ziele von 2019 zu erreichen, die ich mir 2018 gesetzt hab, weil die, welche ich mir 2017 vornahm, das zu erledigen was ich eigentlich 2016 ändern wollte, 2015 auch schon auf der Agenda standen, da ich sie vergessen hab 2014 umzusetzen

Anonymous antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11890
Veröffentlicht von: @ibtissam

Nehmt ihr euch eigentlich Zeit, um über das vergangene Jahr zu reflektieren und/oder euch Ziele für das neue Jahr zu setzen? Habt ihr da Vorlagen für?

Nö. Warum auch? Ich reflektiere ja immerzu ...

neubaugoere antworten


Distelnick
Beiträge : 1335

Oijoijoi..
Ich war heute bei meinem bevorzugtem Mittagstisch um zu frühstücken und zu zeichnen.
Ich soll ja möglichst viel Leute in Alltagssituationen skizzieren.
Aber da die Leute nicht 2-3 Minuten stehenbleiben, damit ich sie in Ruhe zeichnen kann, hab ich mit dem Handy draufgehalten.
Unauffällig...wie ich dachte.
Ich hatte gerade ein Kind im Einkaufswagen fotografiert.
Da sprach mich ein junger Mann an ,ob er mich was fragen dürfte .
Ich :"Ja."
Er:"Sie haben dich gerade den kleinen Jungen fotografiert, oder? Wozu?"
Ich, unbehaglich:" Ich studiere Zeichnen ...ich soll soviele Leute wie möglich in Alltagssituationen zeichnen, aber um sie einzufangen,brauch ich länger als drei Sekunden..."
Er:" Ich bin nämlich Polizist und in einer Einheit ,die sich mit Pädophilie beschäftigt...deswegen bin ich da etwas empfindlich .."
Ich:" Großer Gott,nein, ich zeichne die Leute nur...und lösche sofort danach die Fotos!!!"
Ich hab ihm dann mein Skizzenbuch gezeigt...und er war wirklich sehr nett und keine Spur vorwurfsvoll...
Jetzt muss ich entweder unauffälliger fotografieren lernen, oder sehr viel schneller zeichnen...😯

distelnick antworten
11 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Kleiner Tipp: vorher fragen. Wenn man erklärt, dass man sie zeichnen will, fühlen sich die Menschen vielleicht geschmeichelt und erklären sich eher bereit.

Aber einfach drauf halten und fotografieren finde ich persönlich nicht gut. Ich weiß gern, bei wem meine Bilder auf dem Handy landen, wenn auch nur für kurz.

tristesse antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1484

Verletzung der Persönlichkeitsrechte

Veröffentlicht von: @tristesse

Aber einfach drauf halten und fotografieren finde ich persönlich nicht gut. Ich weiß gern, bei wem meine Bilder auf dem Handy landen, wenn auch nur für kurz.

Prinzipiell ist es keine gute Idee, gezielt fremde Leute zu fotografieren, da es u.U. eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte darstellt. Die Person ist ja nicht zufällig auf dem Bild gelandet, sondern wird absichtlich fotografiert. Da muss man gar nicht erst an Pädophilie denken, auch als erwachsener Mensch würde ich das keinesfalls hinnehmen. Ich verstehe gar nicht, wie man überhaupt auf die Idee kommt...?

Veröffentlicht von: @tristesse

Kleiner Tipp: vorher fragen. Wenn man erklärt, dass man sie zeichnen will, fühlen sich die Menschen vielleicht geschmeichelt und erklären sich eher bereit.

Absolut. Auf Kinder würde ich dabei trotzdem verzichten. Einfach welche aus dem Bekanntenkreis nehmen, wo man die Eltern kennt. Könnte man auch gleich prinzipiell so machen, Bekannte/Freunde als Fotoobjekt würden alles erleichtern und man müsste niemanden fragen. Stelle ich mir ja etwas komisch vor, ein "Ich würde Sie gerne zeichnen, darf ich Sie dafür fotografieren?" 😀 Aber vielleicht gibt es wirklich Leute, denen es schmeichelt und die zustimmen. Für mich käme das selber nie in Frage.

tinkerbell antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Ich verstehe gar nicht, wie man überhaupt auf die Idee kommt...?

Nun ja, die Intension dahinter ist nicht ja nicht böse. Man möchte einen besonderen Moment einfangen um ihn später dann zeichnen zu können. Jedes Fragen würde diesen kostbaren Moment zerstören.

Aus dem Grund machen Künstler zwar Fotos, fragen aber danach die Person oder die Eltern ob sie das Foto löschen müssen oder es behalten dürfen.

Das ist der Weg, der Wahrscheinlich am ehesten gangbar ist. Vielen Fotografen ist gar nicht bewusst wie streng die Gesetze sind. Kann immerhin die tausende Euros gehen oder bis zu zwei Jahre Gefängnis. Betrunken jemanden mit dem Auto töten kann billiger sein als ein einfaches Foto.

stefantweeetys antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @stefantweeetys

Nun ja, die Intension dahinter ist nicht ja nicht böse. Man möchte einen besonderen Moment einfangen um ihn später dann zeichnen zu können. Jedes Fragen würde diesen kostbaren Moment zerstören.

Geht aber trotzdem meines Erachtens heutzutage nicht mehr.
Körperstudien funktionieren meiner Erfahrung nach auch über Youtube oder Internet, dass man sich einen Film anschaut und eine Person danach zeichnet. Ist natürlich nicht so authentisch wie im Café, aber es funktioniert auch, selbst wenn einem der 3D Effekt fehlt. Dazu kann man sich seine Freunde auch zum Kaffee einladen, sagen dass man nebenher malen will und sie einfach "sein" lassen. Die vergessen irgendwann den Stift und benehmen sich normal. Alternativ gibt es Kurse an der VHS am lebenden Objekt. Aber man muss wirklich nicht mehr heimlich Leute fotografieren, da kann man auch Googlen.

tristesse antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426
Veröffentlicht von: @tristesse

Geht aber trotzdem meines Erachtens heutzutage nicht mehr.

Ja das stimmt. Wenn man sich beschwert, ist das kein kleines Delikt.

Auf meinen Reisen war ich auch oft besonders, weil ab und an war ich in Gegenden wo ich der einzige Weiße war und es viele Leute gab die noch nie in ihrem Leben einen Weißen gesehen haben. Manchmal wurde ich deswegen auch ganz bewusst fotografiert, vor allem wenn man in der traditionellen Kleidung unterwegs ist. War nicht so angenehm. Klar hätte ich mich auch beschweren können, in einem Fall waren sogar viele Warnhinweise das dass fotografieren von Menschen ohne Erlaubnis sehr streng betraft wird, aber es bringt ja auch mir Ärger.

Wahrscheinlich hat der Polizist aus diesem Grund die Sache auch laufen lassen... ... er will ja nicht zwingend über Neujahr arbeiten.

Ich fotografiere keine Menschen ohne gefragt zu haben.

stefantweeetys antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Wenn ich vorher frage, dann ist die Situation gestellt...
Es geht nur um einfache Bewegungsstudien, man erkennt da niemanden...
Ich weiß, das man das eigentlich nicht darf.... aber ich krieg sonst keine Person eingefangen, die Handhaltung beim Essen, oder so, die bewegen sich zu schnell.

distelnick antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @distelnick

Es geht nur um einfache Bewegungsstudien, man erkennt da niemanden...

Das weiß aber derjenige, den Du da gerade malst oder fotografierst nicht. Das ist das Problem.

Veröffentlicht von: @distelnick

Ich weiß, das man das eigentlich nicht darf.... aber ich krieg sonst keine Person eingefangen, die Handhaltung beim Essen, oder so, die bewegen sich zu schnell.

Wie wäre es mit Filmen oder Videos?
Ist natürlich nicht so schön wie am lebenden Objekt, aber ich sehe sonst keine Lösung für dies Dilemma 🙁

tristesse antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @distelnick

Wenn ich vorher frage, dann ist die Situation gestellt...
Es geht nur um einfache Bewegungsstudien, man erkennt da niemanden...
Ich weiß, das man das eigentlich nicht darf..

Ich mache das ganz gerne mit Familienangehörigen, Freunden oder guten Bekannten.

Veröffentlicht von: @distelnick

aber ich krieg sonst keine Person eingefangen, die Handhaltung beim Essen, oder so, die bewegen sich zu schnell.

Wenn ich mich während des Skizzierens mit den Leuten unterhalte, sehen die den Skizzenblock und den Stift irgendwann gar nicht mehr, sie entspannen sich und die Bewegungen werden wieder ganz natürlich....und ich bin rechtlich völlig auf der "sicheren Seite".

suzanne62 antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426
Veröffentlicht von: @distelnick

...und er war wirklich sehr nett und keine Spur vorwurfsvoll...

Glück gehabt... eine Einzelperson fotografieren ohne Zustimmung kann Probleme bringen, vor allem wenn man Leute unter 18 fotografiert, da man dann die Zustimmung der Eltern braucht. Für den Privatgebrauch darf man zwar Fotos machen, aber rumzeigen nicht. Ist mittlerweile heikel.

Blogs und so wo Menschen und Leute zeigen kann man kaum noch in Europa machen. Viele Blogger haben daher seit der letzten Änderung der Gesetze auch aufgehört.

In den USA ist alles erlaubt in Deutschland diesbezüglich kaum noch was... auf einen Mittelweg kann man sich wohl nicht einigen 😀.

stefantweeetys antworten
conversable
(@conversable)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1012

Also ich würde jetzt auch nicht hurra brüllen, wenn mich jemand fotografieren würde.

Aber wir können dir ja alle Fotos von uns schicken, dann kannst du üben, üben, üben 😎

conversable antworten
conversable
(@conversable)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1012

Also ich würde jetzt auch nicht hurra brüllen, wenn mich jemand fotografieren würde.

Aber wir können dir ja alle Fotos von uns schicken, dann kannst du üben, üben, üben 😎

conversable antworten
tristesse
Beiträge : 17047

300
Moin.
Ich würde gern Richtung Jahreswechsel Thread Nr. 400 aufmachen 😊

tristesse antworten
1 Antwort
jamy
 jamy
(@jamy)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 521

Klingt nach einem sehr guten oder auch perfekten Plan 😀

jamy antworten


tristesse
Beiträge : 17047

Silvester
Ich hatte zwei Einladungen für Silvester und hatte irgendwie das Gefühl, beides wäre nicht dran. Ich hab mich schwer getan und dann einfach auf meinen Instinkt gehört, nichts zu planen. Mir macht es auch nichts aus, allein zu bleiben.

Samstag Abend hat mich Knut angefragt, ob ich evtl Lust habe, mit ihm Silvester zu einem Konzert zu gehen 😊 Sein Onkel wollte da hin und hat dann einen Unfall gehabt und kann nicht.

Natürlich gehe ich mit. Allerdings ist das noch nicht so ganz klar, ob das klappt. Aber gut fand ich schon mal dass er es sich vorstellen kann, Silvester mit mir verbringen.

Jetzt heißt es mal wieder warten

tristesse antworten
10 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Silvester zu einem Konzert zu gehen 😊

In der Rudolf-Oetker Halle ? .... oh jeh jetzt bin ich neugierig 😊

Veröffentlicht von: @tristesse

Aber gut fand ich schon mal dass er es sich vorstellen kann, Silvester mit mir verbringen.

Ja, hört sich gut an ... ich wünsch dir... was wünscht man da angemessenes?

Das aus euch beiden das wird, was ihr euch wünscht

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @scylla

In der Rudolf-Oetker Halle ? .... oh jeh jetzt bin ich neugierig 😊

Ich weiß gar nicht, wo das stattfindet. Ich weiß nicht mal, ob ich zwei Stunden Strauß ertrage, finde aber Walzer schon sehr romantisch 😀

Veröffentlicht von: @scylla

Ja, hört sich gut an ... ich wünsch dir... was wünscht man da angemessenes?

Ein frohes neues Jahr ist vollkommen okay.

Was machst Du Silvester?

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

ob ich zwei Stunden Strauß ertrage, finde aber Walzer schon sehr romantisch 😀

Ja... Strauss und Walzer ist schon sehr romantisch 😊

Walzer war so ziemlich das einzige was ich mit 18 in der (Wander-) Dorftanzschule halbwegs fehlerfrei hinbekommen und der Begleitung nicht ständig auf die Füsse getreten hab 😀

Veröffentlicht von: @tristesse

Ein frohes neues Jahr ist vollkommen okay.

Das sowieso

Veröffentlicht von: @tristesse

Was machst Du Silvester?

Raclett und Spieleabend mit Mama von Patenkind Nr. 3 (also der jüngsten ❤ ) und ihrem Partner

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Die liebe Tante
hat gestern beschlossen, doch zum Konzert zu wollen und so bin ich wieder aus dem Konzert raus 😐

Nun ja.
Dann werde ich nach der Arbeit ein gemütliches Nickerchen machen, in aller Ruhe abschmücken, einen roten Heringssalat fabrizieren und mich dann mit einer guten Flasche Weißwein aufs Sofa begeben.

Wenn DHL heute den Bastelkalender noch bringt kann ich anfangen Mamis Kalender für 2019 zu malen. Ansonsten mal gucken.

Und ihr so?

tristesse antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359
Veröffentlicht von: @tristesse

hat gestern beschlossen, doch zum Konzert zu wollen und so bin ich wieder aus dem Konzert raus 😐

Schade für dich. Aber trotzdem schön, dass Knut dich gefragt hat. Und ich wünsche dir trotzdem einen schönen Abend. Dein Programm klingt nett. Ich feiere mit Eltern und Schwester. Das war so auch nicht geplant. Naja. Es gibt Fondue und keiner hat hier große Ambitionen bis Mitternacht wach zu bleiben. Ich habe in den letzten Jahren Silvster ein paar Mal verschlafen.

ibtissam antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Hallo,
ich hoffe, Du hattest schöne Silvester 😊
Wann fliegst Du? *hibbel*

Ich bin wach geblieben. Bin um halb 3 von der Arbeit zurück gewesen, dann gegessen, etwas geruht und hab dann um 6 angefangen mit meinem neuen Tupper Turbo Chef einen Heringssalat zu fabrizieren. Ist ziemlich gut geworden, das nächste mal würde ich mehr Fisch und weniger Zwiebeln nehmen. Aber das kleine Teil macht mir schon sehr viel Freude, war ein Geschenk der Kollegin 😊

Und weil ich wegen der roten Beete eh Handschuhe anhatte, hab ich gleich das Bad geputzt 😀 Das war dringend nötig.

Dann hab ich angefangen, abzuschmücken und zwar dieses mal gründlich. Alles ordentlich zusammenlegen, anstatt wie sonst immer in die Kiste zu werfen und zuzumachen. Und dann hab ich nebenher noch immer mal wieder aussortiert, Sachen entsorgt, die ewig rumstehen, etwas umdekoriert, Staub gewischt, mal so richtig von links nach rechts gekramt.

Um 11 war ich müde und hab zusammengeräumt und mich dann hingesetzt und ein paar Sätze fürs neue Jahr geschrieben. Quasi eine Anleitung, was mich nächstes Jahr prägen soll. Um Mitternacht hab ich mich ans Fenster gestellt und raus geguckt. Da wurde ich schon ein wenig weinerlich.

Aber um ehrlich zu sein war dieses Silvester so wie ich es gemacht hab, genau richtig und gut. Alles andere hätte einfach nicht zu dem gepasst, was ich dies Jahr mit Gott durchgegangen bin. Allein zu bleiben und allein zu "feiern" war konsequent und vielleicht wäre es nicht so gewesen, wenn ich mit Knut Silvester verbracht hätte. Wobei ich das sehr gern gemacht hätte. Vielleicht wollte ich das einfach "zu" sehr 🤨

Muss ich noch drüber nachdenken.

Jetzt muss ich noch etwas saugen und aufräumen und dann genieße ich den freien Tag.

tristesse antworten
ibtissam
(@ibtissam)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 359
Veröffentlicht von: @tristesse

ich hoffe, Du hattest schöne Silvester 😊

Es war schön. Es gab Fondue, Eis und wir haben gespielt und um Mitternacht Feuerwerk geguckt. Ich war dann nach eins im Bett und bin jetzt super müde.

Veröffentlicht von: @tristesse

Wann fliegst Du? *hibbel*

In knapp zwei Wochen. Und jetzt werde ich nervös. Mich überfällt grade die totale Pack-Panik. Was muss ich noch einkaufen? Was nehme ich mit? Passt alles in meinen Koffer oder brauche ich ein zweites Gepäckstück? Will ich ein zweites Gepäckstück? Ich bin jetzt ein paar Tage unterwegs und danach ist dann nur noch eine Woche und die wird sehr schnell rumgehen.

Ich fliege von ihm aus direkt nach Hause und nicht wieder nach Deutschland und deshalb ist es alles etwas komplizierter. Hier ist es kalt, bei ihm nicht und so habe ich schon als ich herflog Klamotten für beides mitgenommen, aber jetzt habe ich auch noch Sachen gekauft (wenn auch nicht viel). Und ich kaufe bestimmte Sachen (Kosmetik z.B.) immer gern in Deutschland auf Vorrat. Ich glaube, ich habe zu viele Sachen für eine Tasche und zu wenig für zwei. Und eigentlich nervt es mich auch immer mit so viel Gepäck unterwegs zu sein und so viel Zeug zu besitzen und zu "brauchen". Und dann habe ich wieder Sorge, ob ich für alles bei ihm gerüstet bin oder vielleicht doch noch ein paar praktische Schuhe kaufen muss. Und sind meine Sachen schön genug und überhaupt bin ich schön genug. Und und und.

Packen und reisen macht mich immer etwas angespannt (vor allem, wenn es von Deutschland zurück geht), aber diesmal steckt hinter der Pack-Panik dann glaube ich doch was anderes. Ich hoffe nur, dass ich die Zeit hier jetzt noch genießen kann und mich wieder etwas einkriege. Eigentlich denke ich über den Besuch gar nicht so viel nach und weiß auch nicht recht was mich erwartet, aber langsam werde ich doch angespannt. Auch wenn ich mich eigentlich natürlich freue.

Veröffentlicht von: @tristesse

Aber um ehrlich zu sein war dieses Silvester so wie ich es gemacht hab, genau richtig und gut. Alles andere hätte einfach nicht zu dem gepasst, was ich dies Jahr mit Gott durchgegangen bin. Allein zu bleiben und allein zu "feiern" war konsequent und vielleicht wäre es nicht so gewesen, wenn ich mit Knut Silvester verbracht hätte. Wobei ich das sehr gern gemacht hätte. Vielleicht wollte ich das einfach "zu" sehr 🤨

Ich kann beides sehr gut nachvollziehen. Und denke, dass es gut so war wie es war und ich wünsche dir viel Spaß mit Knut in der Kunsthalle. 😊

ibtissam antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1484

Wir spielen nur eine neue Episode von "Time Stories", gehen um Mitternacht raus und gucken uns das Feuerwerk an. Das wars 😀 Spektakulär war früher, heute ist man ja froh, wenn man bis Mitternacht überhaupt durchhält...

tinkerbell antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Was haben wir uns früher in den Kneipen rumgetrieben und Unmengen von Alkohol vernichtet 😀 Ich werde alt.

Mit einer Weinschorle am Fenster stehen und rausgucken.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Mit einer Weinschorle am Fenster stehen und rausgucken.

und in einigen Jahren bist du dann vielleicht in meiner Phase:

um halb elf ins Bett gehen und sich einreden " um 12 stehe ich dann auf und trinke einen Sekt und schau am Fenster dem Feuerwerk zu" und dann wachst du kurz vor 12 am Geknalle auf, drehst dich um und schläfst weiter...

😊

Anonymous antworten
ibtissam
Beiträge : 359

Frohes neues Jahr!
Ein frohes und gesegnetes neues Jahr wünsche ich euch allen.

Ich hoffe ihr feiert schön.

ibtissam antworten
10 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Dir auch, liebe Ibti ❤
Wie hast du gefeiert?

Ich gebe zu, nach Knuts Absage fiel es mir etwas schwer, meinen Frieden mit dem Jahreswechsel zu machen.

Ich hab dann die Zähne zusammen gebissen, geschlafen, meinen Turbo Chef ausprobiert, abgeschmückt, geputzt, aufgeräumt und ein paar Prinzipien für mich notiert, als es Mitternacht schlug.

Da war es nochmal hart, aber nun ist alles gut und ich gehe jetzt schlafen.

tristesse antworten
jamy
 jamy
(@jamy)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 521
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich gebe zu, nach Knuts Absage fiel es mir etwas schwer, meinen Frieden mit dem Jahreswechsel zu machen.

😕 das glaube ich Dir... kann es absolut nachvollziehen, so schade. Hat er sich wenigstens nochmal gemeldet?

Hoffe Du bist nicht zu arg frustriert.. fuehl Dich mal gedrueckt, wenn Du magst 😉

Liebe Grueße,
jamy (o:

jamy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @jamy

😕 das glaube ich Dir... kann es absolut nachvollziehen, so schade. Hat er sich wenigstens nochmal gemeldet?

Nein, hat er nicht.
Und wenn er sich nicht heute meldet, hab ich eine ganz große Frage zu der Sache 😠 Dann braucht er sich gar nicht mehr melden.

Veröffentlicht von: @jamy

Hoffe Du bist nicht zu arg frustriert.. fuehl Dich mal gedrueckt, wenn Du magst 😉

Danke 😊
Wie ich oben an Ibti schrieb, war es schon in Ordnung wie es war und völlig angemessen wenn man das Jahr so betrachtet, wie es lief.

tristesse antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich gebe zu, nach Knuts Absage fiel es mir etwas schwer, meinen Frieden mit dem Jahreswechsel zu machen.

das glaube ich... sowas ist nicht einfach.

Trotzdem wünsche ich dir und allen hier ein super schönes nächstes Jahr mit vielen Überraschungen positiver Natur. Findet inneren Frieden in allem was ihr tut, denn niemand, also eine andere Person, kann einem auf lange Zeit glücklich machen. Für den Job ist man selbst zuständig, daher wünsche ich allen inneren Frieden und Freude vom eigenen Herzen.
Oft ist es so, wenn man selbst Glücklich ist, verwandelt sich das gegenüber auch in eine glücklichere Person.

Manchmal trauert man, manchmal weint man... ich denke weinen muss gelegentlich sein, denn dann schätzt man das Glücklich sein auch mehr. Menschen sind komisch 😀, es ist nicht einfach mit uns.

stefantweeetys antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Moin

Veröffentlicht von: @stefantweeetys

Findet inneren Frieden in allem was ihr tut, denn niemand, also eine andere Person, kann einem auf lange Zeit glücklich machen

Ja das stimmt und das hab ich dies Jahr auch so erlebt 😊

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich gebe zu, nach Knuts Absage fiel es mir etwas schwer, meinen Frieden mit dem Jahreswechsel zu machen.

Kann ich verstehen, fühl dich einfach mal gedrückt ((( ❤ )))

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

😘

tristesse antworten
jamy
 jamy
(@jamy)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 521
Veröffentlicht von: @ibtissam

Ein frohes und gesegnetes neues Jahr wünsche ich euch allen.

Danke, liebe ibti, das wuensche ich Dir auch 😊

Veröffentlicht von: @ibtissam

Ich hoffe ihr feiert schön.

Dieses Jahr hat meine Schwester zu sich ins (neue) Häuschen eingeladen, es gab Fondue und wir haben ein Escape-Brettspiel gespielt. War sehr gemuetlich, lecker und schön.. wir haben es locker in der vorgegebenen Zeit geschafft, wobei es z.T. auch ziemlich einfach war...(manchmal so simpel, dass wir dachten, naja versuchen wirs mal, aber das wäre eigentlich ZU einfach...) 😀

Wie war es bei Dir?

jamy antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ibtissam

Ein frohes und gesegnetes neues Jahr wünsche ich euch allen.

Wr hatten ein lecker Raclett und danach einen sehr gemütlichen Spiele Abend.
Ist schon "frustrierend", wenn man von einem völlig übermüdeten *ich will aber bis Mitternacht aufbleiben und das Feuerwerk sehen*
9 jährigen bei Monopoly abgezockt wird 😀

Bei Phase 10 lief es dann was besser für mich 😀

Anonymous antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4166
Veröffentlicht von: @ibtissam

Ein frohes und gesegnetes neues Jahr wünsche ich euch allen.

Danke, wünsche ich auch allen!

belu antworten


tristesse
Beiträge : 17047

Hier geht es zum neuen Thread
Und zwar Nr. 400
https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread/thema/singleplauderfaden-400-ein-jubilaeum.html

tristesse antworten
12 Antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Hi ihr!
Verkatert reinstolpere...
Danke, Trissi für den Jubiläumsfaden.
Ich kann da nicht soviel zu beitragen, solange bin ich nicht dabei.
Ich war ja glücklich im Frauencafé, bis mir mangels Weiblichkeit der Zugang verwehrt blieb. Und bin dann hierhin umgezogen..

Ich bin gefühlsmäßig noch gar nicht in 2020 gelandet.
Mein Silvesterdienst war ziemlich turbulent, und endete am Freitag.
Abends bin ich dann in der Transmänner Gruppe gewesen, wo wir zu 5 waren, ziemlich dünne, die Besetzung. Aurelius,der Gruppenleiter, Ralph (war jetzt 2 Jahre nicht da,und ist ein totaler Macho), John (der behindert ist und unfähig ist, sich ohne Schreien mitzuteilen ), eine Transfrau, mit der John gerade zusammen ist, und Arne, der Kopfweh hatte.
Und ich.
Ralph und John schrien sich den Abend lang an, und wir andern hörten schmerzverzehrt zu.
Immerhin konnte Maria, die Transfrau, mir einige Termine mitteilen, wo es um Trans und Kirche ging, da ist sie sehr engagiert..
Das hat mich gefreut.
Samstag war ich mit Lieblingsmensch in der Sauna.
Dort hab ich meine Prothese ausprobiert.
Aber leider ist sie bereits in der Dusche abgegangen.
Frustran...ich muss Mal mit einer Epithetikerin darüber sprechen.
Vielleicht ist er zu schwer.
Vielleicht sollte ich ihn aushöhlen...
Den Sonntag hab ich verschlafen...bzw Filme guckend im Bett verbracht.
Und heute hab ich einen Jetlag...ich muss in den Tagrhytmus schalten, weil ich Freitag und Samstag um 7.00 Uhr aufstehen muss...
Quäl....
Hmpf.
Ich bin noch nicht bereit für dieses Jahr...
Mein Pa verplant bereits meinen Oktober....ich bin noch nicht mal im Januar angekommen ...

distelnick antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Ach Du Armer 😊
Da ist ja viel zusammen gekommen!
😘
Ich hoffe, dass Du Dich von all dem Theater erholt hast und gut im neuen Jahr gelandet bist.

Für mich fängt mein Jahr heute an, ich hab die ersten 7 Tage nur mit Malen in der Freizeit verbracht. Aber der Kalender für Mami (morgen Geburtstag!) ist fertig und ich kann mich auch mal um anderen Kram kümmern.
Lass Dich nicht ärgern.

tristesse antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Hi,
Oh, ich beneide dich um die Malzeit...
Ich hab die letzte Nacht mit Einladungskarten fabrizieren verbracht und heute 2/3 davon verteilt..
Und jetzt bin ich nervös, weil ich nicht weiß, kommen am Ende nur 5 und ich bin enttäuscht, oder 40 ,und Suppe und Bier reichen nicht ..
Kennst du das auch?

distelnick antworten
Hopsing
(@hopsing)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 650
Veröffentlicht von: @distelnick

Oh, ich beneide dich um die Malzeit...

Ich nicht, mir sind Mahlzeiten 😀 lieber als Malzeiten. 😊

hopsing antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047

Das sagst Du nur, weil Du keine Ahnung hast, wie schön es ist zu malen 😈

tristesse antworten
Hopsing
(@hopsing)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 650
Veröffentlicht von: @tristesse

Das sagst Du nur, weil Du keine Ahnung hast, wie schön es ist zu malen 😈

Wenn ich in Deinem Satz ein Wort verschiebe, wird er noch zutreffender:
Ich sage das, weil ich keine Ahnung habe, wie es ist, schön zu malen.

Und der Grund dafür, warum ich davon keine Ahnung habe, ist, dass es mir noch nie gelungen ist. Ich war so froh, als ich Bildende Kunst nach der 11. Klasse abwählen konnte (und das sogar mit einer 2 im Abschlusszeugnis, weil es in der 11. ziemlich egal war, ob man malen konnte oder nicht 😀 ).

hopsing antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Ich bin ja auch (leider) ein leidenschaftlicher Esser, aber tatsächlich sind mir Malzeiten lieber als Mahlzeiten... 😊

distelnick antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2859

Ich würde ja sagen der Wechsel macht es. Denn irgendwann wird jede Malzeit doof, wenn die Mahlzeit zu lange fehlt.

channuschka antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17047
Veröffentlicht von: @distelnick

Ich hab die letzte Nacht mit Einladungskarten fabrizieren verbracht und heute 2/3 davon verteilt..

Deine Karte ist sehr schön ❤
Fand ich sehr gelungen.

Veröffentlicht von: @distelnick

Und jetzt bin ich nervös, weil ich nicht weiß, kommen am Ende nur 5 und ich bin enttäuscht, oder 40 ,und Suppe und Bier reichen nicht ..
Kennst du das auch?

Klar. Ich bin der schlimmste Pedant der Welt, wenn es um Parties gibt. Ich wünschte, ich könnte da gechillter sein 🙄
Was mir hilft ist eine gute Planung und eine Deadline, bis wann sich die Leute anmelden können. Dann weiß ich nämlich, wie viel Suppe ich kochen soll.

Zuviel ist es sowieso immer.

tristesse antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Ich hatte die Planung der Party in die Hände einer Kollegin gelegt, welche eine Partymaus ist...
In der Hoffnung, das mich das entspannt.
Das Gegenteil ist der Fall...
Soifz.

distelnick antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266

Tipp...

schreib beim nächsten Mal die Bitte um Kommt oder Kommt nicht-Rückmeldung mit drauf...

dann kannst du besser planen

deborah71 antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335

Die nächste Party wird frühestens zu meinem 70. Geburtstag sein.
Und da werden nicht mehr viele kommen...

distelnick antworten
Seite 5 / 5
Teilen: