Wie gefällt Euch da...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wie gefällt Euch das Google Doodle zum Tag der Deutschen Einheit?

Seite 1 / 2

GoodFruit
Themenstarter
Beiträge : 2911

Liebe Community!

Als ich heute ins Netz ging, begrüßte mich Google mit einer Stickerei, deren Inhalt ich nicht zuordnen konnte.

Dann habe ich mal nachgeschaut - und es war das Doodle zum Tag der Deutschen Einheit 2023

Wenn man die Stickerei genau anschaut, dann könnte man vielleicht darauf kommen. Durch das Bild geht eine schwarze Linie, wie ein schwarzes Seil.

Dieses Seil ist in der Mitte des Bildes unterbrochen und man sieht eine Art gestrichelte Linie - es ist da jedenfalls keine feste Grenze. Auf der linken und der rechten Hälfte des Seiles gibt es Menschen, die dieses Seil halten - allerdings ist das Seil nicht verbunden, sondern an den Enden in der Mitte fast maximal entfernt.

Sind das wir? Ist es wirklich so schlimm, dass es da keine Gemeinsamkeit aus deutschen Ursprüngen oder was sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat da wäre? Sind wir ein aus freien Stücken geteiltes Land?

Was ich nett finde ist das schwarz-rot-gelbe Konfetti, das man mit Klicken auf die Tüte immer neu auslösen kann.

In diesem Sinne: Einen schönen Tag der Deutschen Einheit Euch allen!

GoodFruit

 

Antwort
16 Antworten
neubaugoere
Beiträge : 15759

Moin ☕ 🙂

interessant, wie du "ins Netz" gehst ... 😉 Ich bin schon ne Weile heute "im Netz" und hab es noch nicht gesehen. 😉

Veröffentlicht von: @goodfruit

Sind das wir? Ist es wirklich so schlimm, dass es da keine Gemeinsamkeit aus deutschen Ursprüngen oder was sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat da wäre? Sind wir ein aus freien Stücken geteiltes Land?

Ich schau's mir mal an. - Aber schon vorher entwickelt sich daraus die Frage, haben wir in D noch gemeinsame deutsche Ursprünge? Sind das vielleicht "die letzten Überlebenden"? In Berlin hab ich mich noch nicht dran gewöhnt, dass Berlin eigentlich keine "eigene" Kultur hat, weil sich Berlin aus vielen verschiedenen Kulturen zusammensetzt. Ja, man könnte sagen, genau das ist dann eine eigene Kultur, aber das meine ich ja nicht.

Ich geh mal gucken ...

Interessant, was du da alles drin siehst. Ich seh da nur eine - aus meiner Sicht - kindliche Gestaltung, kindliche Kreation von etwas ... (will sagen, ohne tieferen Sinn).

neubaugoere antworten
4 Antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 2911

@neubaugoere Es gibt da eine größere Darstellung von der Decke, da sieht man alles besser drauf. Ich werde es mal unter Deborahs Beitrag verlinken.

So richtig kindlich finde ich es nicht - eher so ein naiver Stil:

https://www.wikiwand.com/de/Naive_Kunst

 

goodfruit antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1248

@neubaugoere Vielleicht macht Gesamtdeutschland zum Teil gerade aus, dass es gar nicht so eindeutige gemeinsame Ursprünge und damit eigene Kultur hat, sondern mit diesem Staatsgebilde einfach wirtschaftliche Vorteile verbindet. Eventuell hat dieses ganze deutsche Identitätsproblem schon vor 45 begonnen. Insofern ist Berlin ein bisschen wie die aktuellste Ecke von Deutschland.

tagesschimmer antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15759

@tagesschimmer Hej 🙂

Interessanter Gedanke. Ich hatte an "Kultur" sowas wie die Sorben im Hinterkopf, eindeutig eine "eigene Kultur" ... Deutschland hat sicher noch mehr an Kultur neben den Dichtern und Denkern ... Berlin hat irgendwie gefühlt keine. Mir ist auch keine bewusst. Aber vielleicht bin ich da als Berliner sozusagen "betriebsblind". Ich weiß nicht, ob es ein deutsches Identitätsproblem ist, ich mag gewisse Arten von Traditionen, von Kulturen ... Berlin - aus meiner evtl. eingeschränkten Sicht - hat irgendwie nur zugereiste "Kulturen" ... Ich hatte früher ein wenig Umgang mit Kubanern, mit Mexikanern, Afrikanern (weitläufig), aus vielen verschiedenen kleineren Ländern zugereist ... und dachte bei ihren Geschichten immer, *hm* Berliner haben ... vielleicht ihre Currywurstbude um die Ecke als "Kultur" ... vielleicht hängen an "Kultur" aber auch immer Glaubenssachen, darüber hab ich noch nicht vertieft nachgedacht, so wichtig isses mir dann auch nicht, weil es mir schlicht egal ist. 😀

"Aktuellste Ecke" ... hat was ... auch in Bezug auf "Aktualität in Glaubensfragen" ... *denk* ... in Berlin trifft man irgendwie alles, was es sonst eher deutschlandweit verteilt gibt ... so gesehen: ja, "aktuell" ... alles auf einen Blick sozusagen. 😀

neubaugoere antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1248

@neubaugoere in Berlin trifft man irgendwie alles, was es sonst eher deutschlandweit verteilt gibt ... so gesehen: ja, "aktuell" ... alles auf einen Blick sozusagen. 😀

Ja und deutschlandweit trifft man (mehr oder weniger), was es weltweit gibt. Das hat in den letzten Jahren ordentlich Schwung aufgenommen. Interessant, was es da an Berührungspunkten gibt. Meine Aufgabe sehe ich darin, in diese Berührungen Gottes Gegenwart einfließen zu lassen. Als Christen haben wir definitiv etwas an Kultur zu bieten. (In dem Zusammenhang bin ich übrigens sehr gespannt auf die diesjährige dreieinhalb-Konferenz der Kreativen)

Berlin hat irgendwie gefühlt keine.

Ach, wenn man mal nur den Straßenverkehr herauspickt, ist sogar Gesamtberlin bestimmt noch viel preußischer als z.B. Mexiko. Aber insgesamt hast du schon Recht. Es ist ja irgendwie ziemlich deutsch, das Deutsche abzulehnen und sich cool darin zu finden, im Ausland nicht erkannt zu werden.

Dass es in den unterschiedlichen Berliner Stadtteilen so unterschiedlich zugeht, ist das nicht auch ein Abbild der Welt? Ich habe manchmal das Gefühl, das wir hier wiedermal vor dem Phänomen stehen, dass Gott eine Chance zum Guten gibt, wo der Widersacher Böses wollte: Die Schwäche der Deutschen, sich als Nation zu begreifen, hat eine Fülle von Kulturen nebeneinander stark sein lassen. Im Moment macht das viele Probleme. Aber wenn ich mal zu träumen wage, dann kann gerade in einer Stadt wie Berlin etwas Neues entstehen, das zum Segen wird. Es wird aber nur durch Demut, nicht durch Großmannssucht. Hoffentlich lassen sich genug rufen, in den Riss zu treten. 

tagesschimmer antworten


Deborah71
Beiträge : 23519

@goodfruit 

Jetzt habe ich das doodle ergoogelt.

Es ist eine Patchworkarbeit, die mir zeigt, dass die beiden Teile (Ost und West) wieder zusammengenäht/vereint sind. Der Faden hat jeweils eine Nadel am rechten und linken Ende... beide Menschengruppen (Ost und West) haben an der Vereinigung gearbeitet.

Es sind weiße Tauben im oberen Teil: Gott sei Dank  😘  für die Versöhnung durch den Heiligen Geist und Gebet. Die Tauben sind auch in Ost und West angeordnet.

Die Flaggenfarben bilden so den Rand, dass jede Seite alle Farben hat.

Die waagerechten Nähfäden lassen sich auch als offenes Brandenburger Tor und freien Zugang beider Seiten deuten.

deborah71 antworten
2 Antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 2911

@deborah71 Hallo Deborah,

danke für Deinen Beitrag. Du hast das alles noch besser erkannt als ich.

Hier gibt es mehr Hintergrundinfo zu dem Doodle:

https://www.googlewatchblog.de/2023/10/tag-einheit2023-ein-besonderes/

 

goodfruit antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23519

@goodfruit 

Die Gestalterin hat sich da richtig reingedacht und mutig umgesetzt. Das steckt Herzblut drin. 🙂

deborah71 antworten
CoffeeandBible
Beiträge : 86

@goodfruit 

Ist jetzt rein von der Gestaltungsart her nicht mein persönlicher Geschmack - das mit dem Konfetti finde ich jedoch ebenfalls witzig gemacht..

Wünsche einen frohen Feiertag!! 🙂

 

coffeeandbible antworten
1 Antwort
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 2911

@coffeeandbible Was ich beim Konfetti nett finde ist, dass man es immer neu selber auslösen kann und dass es nicht einfach ein Filmchen ist, der da über die Seite abgespielt wird, sondern dass das Konfetti wirklich fällt. Lös es mal mehrfach aus und dann schau auf die Schnipsel, die zuletzt verschwinden. Es ist jedesmal anders.

goodfruit antworten


Scylla
 Scylla
Beiträge : 351

Es gab schon schönere und dieser schwarz-rot-goldene Glitter nervt und erinnert mich an diese Fake Gewinnspiele bei FB 

"Herzlichen Glückwunsch..sie sind der 1.000.000te Besucher der Seite..."

scylla antworten
1 Antwort
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 2911

@scylla Stimmt, da gibt es so etwas auch. Aber hier finde ich es nett.

goodfruit antworten
Tagesschimmer
Beiträge : 1248

@goodfruit Erstmal denke ich: google - das ist eher der Blick von außen und es soll halt nett wirken. So wirkt es auch auf mich. Eine Patchworkdecke, das ist sowas, das man im Kinderzimmer ausbreitet, damit alle gemeinsam darauf träumen, kuscheln und spielen können. 

Als nächstes fällt mir auf, dass alles sehr symmetrisch ist, sogar die Größenverhätnisse. Das passt zu dem Ziel, einfach nur freundlich und verbindend zu sein. 

Ja und dann sind da noch das Hündchen und die Katze. Wie wir wissen, können die sich gut vertragen oder manchmal auch friedlich koexistieren. Wenn man sich aber doof anstellt, kann auch eine Feindschaft entstehen. 

tagesschimmer antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?