Alter PM Artikel - ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Alter PM Artikel - Gibt es Gott?

Seite 1 / 2

Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 20857

https://www.presseportal.de/pm/24835/901187#text=Das%20Ergebnis%3A%20Gott%20existiert%20mit%20einer%20Wahrscheinlichkeit%20von%2062%20Prozent.

Gibt es Gott? Die wahrscheinlichkeit beträgt 62%

 

Wie begründest Du deine Wahrscheinlichkeit zu XXX% Und warum?

 

Bei mir liegt sie bei 20%

 

Warum? Weil die Bibel kompliziert ist. Beten nicht viel bringt. Und weil die Schöpfung (oder Evolution) zu komplex ist und sich immer weiter entwickelt und der Mensch älter ist als die knapp 7000 jahre der Bibel. Zu 80%

Die 20% sind als die Rätsel....das versteckte, das komplexe Wesen von Mensch und Glaube.

 

Max

Antwort
15 Antworten
Lucan-7
Beiträge : 22649

@meriadoc 

PM hat schon in den Jahren zuvor extrem nachgelassen... vielleicht bin ich ja einfach nur humorlos, aber da fehlt mir selbst der Unterhaltungswert bei diesem Unsinn.

lucan-7 antworten
4 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@lucan-7 

die haben tatsächlich nachgelassen. Aber ändert nichts an der Frage.

deleted_profile antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22649

@meriadoc 

die haben tatsächlich nachgelassen. Aber ändert nichts an der Frage.

Es geht ja nicht um die Frage, sondern um die Antwort... die ist halt schon im Ansatz unsinnig. Man kann über Dinge, die man nicht kennt, nicht mit Wahrscheinlichkeiten urteilen.

lucan-7 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15763

@lucan-7 

Das ist schön. Dann hältst du dich ja sicherlich raus. 🙂

neubaugoere antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22649

@neubaugoere 

Das ist schön. Dann hältst du dich ja sicherlich raus.

Das könnte dir so passen... 😜 

Aber da es am eigentlichen Artikel fehlt gibt es hier ja auch nichts mehr zu diskutieren...

 

lucan-7 antworten


Martha
 Martha
Beiträge : 465

@meriadoc 

Aus dem Fragekatalog des von dir verlinkten Artikels:

Wie wahrscheinlich ist es, dass Gott das Universum geschaffen hat?

Juri Gagarin beantwortete die Frage eines Journalisten, ob er Gott im All gesehen hätte, mit "nein". 

Ebenfalls soll Juri Gagarin gesagt haben: "Ein Astronaut kann nicht ins All fliegen und Gott nicht in seinem Kopf und in seinem Herzen haben!" 

(Er war Mitglied der Kommunistischen Partei und er war orthodoxer Christ.)

Siehe hr1Zuspruch vom 12.04.22

martha antworten
Jack-Black
Beiträge : 3965

Ich finde bei Deinem Link nur die Erwähnung des PM-Artikels, nicht aber diesen selbst. Worüber genau soll nun diskutiert werden?

jack-black antworten


Deborah71
Beiträge : 23532

@meriadoc 

Was soll ich mit Wahrscheinlichkeit?

ER ist mir begegnet und seitdem in meinem Leben am Wirken.

deborah71 antworten
GoodFruit
Beiträge : 2912

@meriadoc Hallo meriadoc!

Frag doch mal Werner Gitt - der wird Dir andere Wahrscheinlichkeiten berechnen, dass es einen Gott gibt. Wenn man die Wahrscheinlichkeit berechnet, dass entgegen den Prämissen einer steigenden Entropie ohne Zutun einer ordnenden Macht eine sehr komplexe Welt mit sehr hohem Informationsgehalt existiert, dürfte die Wahrscheinlichkeit, dass es keinen Gott gibt, nahe null sein.

Warum? Weil die Bibel kompliziert ist. Beten nicht viel bringt. Und weil die Schöpfung (oder Evolution) zu komplex ist und sich immer weiter entwickelt und der Mensch älter ist als die knapp 7000 jahre der Bibel. Zu 80%

Das Evangelium ist zumindest mal ganz einfach. Und obwohl ich oft auch den Eindruck habe, dass Gebete nicht erhöht werden, so würde ich das niemals Gott anlasten wollen, sondern in erster Linie mal bei mir selber suchen: Was mache ich falsch? Bin ich (sind die meisten von uns) theologisch auf komplett falschem Kurs? Es gibt ja sehr wohl auch Menschen (oft in weit entfernten Ländern) in denen Gott erstaunliches tut. Ich frage mich dann, warum uns Gott so fern ist. Und ich bin guter Dinge, dass sich die Verhältnisse bei uns bald ändern werden. Unser reiches, sattes Deutschland ist dabei, sich wirtschaftlich zu ruinieren. Das wird Not generieren, die beten lehrt und uns Gott näher bringen. Ich weiß, dass das zynisch klingt - aber es scheint mir so zu sein, dass Gebet aus der Üppigkeit heraus, oft nicht durchdringen. Das alles passiert natürlich nur, wenn die Menschen Gott noch kennen, wenn sie wissen, zu wem sie schreien können.

Die 20% sind als die Rätsel....das versteckte, das komplexe Wesen von Mensch und Glaube.

Ich halte den Ansatz, Gott nur in den Rätseln unserer Zeit zu suchen, für falsch. Gott ist grade auch in unserem Alltag, in dem, was wir verstehen. Wer da die Dinge unter der richtigen Perspektive betrachtet, die richtigen Fragen stellt, wird Gott in den bestens naturwissenschaftlich verstandenen Details erkennen.

 

 

goodfruit antworten
1 Antwort
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3965

@goodfruit Und ich bin guter Dinge, dass sich die Verhältnisse bei uns bald ändern werden. Unser reiches, sattes Deutschland ist dabei, sich wirtschaftlich zu ruinieren. Das wird Not generieren (...)

 

Ich weiß, dass das zynisch klingt (...)

 

Ach nee.

 

jack-black antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?