Christentum und Ver...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Christentum und Verschwoerungstheorien/Angstmachereri, Umgang zwischen Christen

Seite 1 / 2

xXm4ggy
Themenstarter
Beiträge : 1

Vor einiger Zeit bin ich auf sehr interressante Youtubevideos gestoßen. Da mich das Thema der Endzeit aus der Sicht des Christentums sehr beschäftigt hat (Theorien von 3 tägiger Finsternis,Entrückung,etc.)

Die Videos wurden mit der Zeit leider immer wirrer (dazu muss man sagen,dass jeden Tag ein Video online kommt).

Als aber die Person aus dem Video anfing, Menschen als Antichristen zu bezeichnen,etc. und sich auf Onlineberechnungsprogramme berief "Gott schickt einen Kometen", "XY ist der Antichrist" so stellten mir sich doch einige Fragen. Daher habe ich einen Kommentar dort verfasst. Es lies nicht lange warten und mir wurde so einiges vorgeworfen, was mich letzendlich nur zum weinen brachte.

Diese Leute beziehen sich immer mehr auf Onlineprogramme die etwas berechnen und sagen, dass die Eingebung von Gott käme. Dabei sollen wir doch nur auf Gott allein und die Bibel vertrauen.

Ich glaube fest daran, dass Gott die pure Liebe ist, genauso wie ich daran glaube, dass das Doppelgebot der Liebe sehr wichtig ist. Wenn wir danach leben finden wir zu innerem Frieden.
Wer bin ich Mensch, um über einen Menschen wie zum Beispiel Politiker,etc. zu urteilen, dass er/sie der Antichrist sei. Das überlasse ich alleine Gott im Himmel. Außerdem hat Jesus seleber gesagt, dass wir unsere Feinde lieben sollen. Dies bedeutet keines Falls, dass ich alles akzeptieren muss, was jemand sagt oder tut. Aber jemanden als Antichristen zu bezeichnen finde ich persönlich böse.
So ca. habe ich das unter dem Video erwähnt ohne jemanden anzugreifen oder zu beleidugen. Ich hatte keinerlei böse Intentionen, es ist einfach mein Standpunkt und ich hatte viele Zweifel an dem Video.

Es handelt sich dabei um viel Angstmachereri meiner Meinung nach und die Theorien werden von Video zu Video wirrer. Außerdem hat mich der Umgang zwischen diesen Christen sehr mitgenommen.

Ich glaube daran, dass Gott uns Visionen schicken kann, aber nicht jeder Traum ist beispielsweise von Gott.
Es wird richtige Propheten geben und falsche...ich glaube so sagt es die Bibel.

Was haltet ihr von dieser ganzen Angstmachereri?

Ich persönlich war schockiert über den Umgang zwischen Christen in den Kommentaren. Deshalb musste ich meinen Kommentar auch löschen

Dazu muss man sagen,dass ich erst 21 geworden bin und erst vor einem Jahr wirklich zum Glauben gefunden habe.

Shalom
Gott segne euch

Antwort
6 Antworten
didimus
Beiträge : 571

Grüß Dich!

Veröffentlicht von: @xxm4ggy

Was haltet ihr von dieser ganzen Angstmachereri?

Verschwörungstheorien sind oft eine Art Ersatz-Religion, und die funktionieren noch besser, wenn da irgendwie eine angstmachende Komponente dabei ist.

Ich denke, Du kannst diese Leute einfach ignorieren. Gerade im Bereich der Endzeit wurde schon so viel Blödsinn verfasst, so viele untaugliche Berechnungsmethoden verwendet, dass man es nicht mehr ernst nehmen kann. Inzwischen wäre Jesus wohl schon 200 Mal wiedergekommen ...

Gruß,
Didimus.

didimus antworten


Herbstrose
Beiträge : 14194

Das Problem im Internet ist, dass jeder alles zu jeder Zeit ungeprüft ins Netz stellen kann. Nicht umsonst fordert der Apostel Paulus uns dazu auf, alles zu prüfen.

Leider fallen viele auf solchen Mist rein. Du machst das ganz richtig, dass du dich auf deine Intuition verlässt und Aussagen wie in diesen Videos anhand der Bibel überprüft.

Es ist nicht einfach, bei dem Überangebot seriöses Material zu finden. Ich wünsche dir, dass du dich nicht entmutigen lässt.

herbstrose antworten
B'Elanna
Beiträge : 1632

Ich kann verstehen, dass man eine Faszination für die Endzeit entwickelt, schließlich würden wir doch alle gern wissen, was kommt.

Die Bibel ist da aber äußerst vage. Was wiederum viele zu vermeintlichen Berechnungen führt, die letztendlich aber auch nichts anderes als Spekulatius sind.

Wenn Du noch so jung im Glauben bist (und auch den "alten Hasen im Glauben" stünde es manchmal besser zu Gesicht), sind die Lehren Jesu sicher von größerer Bedeutung als die Endzeit.

Jesus ist gekommen, um uns frei zu machen- von Schuld, von der Vorherrschaft des Satans, und auch von Angst. Als seine Kinder dürfen wir uns sicher sein, dass unsere Namen im Buch des Lebens stehen. Mehr muss ich für den Moment nicht wissen.

Der Umgang der Christen untereinander und auch mit ihren Mitmenschen lässt allerdings nicht nur in YouTube-Kommis zu wünschen übrig - je nach Thema kann Dir das sogar hier begegnen.
Wir arbeiten daran.... 😉

Nachtrag vom 14.05.2019 2038
Ach so, und zu erkennen, was einem gut tut und was nicht, und das dann zu meiden, kann man eigentlich nicht früh genug lernen.

belanna antworten


bepe0905
Beiträge : 1315

Was "Endzeit" betrifft - auch gern als "Weltuntergang", "Armageddon" usw.... benannt, ist die Bibel äußerst zurückhaltend. Und dies mit gutem Grund. Denn sagte nicht schon Jesus selbst, dass seine Wiederkunft so unerwartet käme wie der Besuch eines Diebes in der Nacht und dass wir kein Recht darauf hätten, das Ende aller Tage zu kennen? Und warnten nicht auch die Apostel vor Wahrsagern und falschen Propheten?

Allerdings gibt es in der Bibel auch das Buch der Offenbarung, in der eine Endzeit beschrieben wird - und dies mit vielen Symbolen und (größtenteils erschreckenden) Bildern. Aber auch darin finden wir keine konkreten Orts- und Zeitangaben.

Nun haben wohl alle Menschen, Christen wie auch Nichtchristen, den (oft uneingestandenen) Wunsch zu erfahren, was die Zukunft bringt, wie ihr Leben weitergehen wird und welche Gefahren ihnen drohen.
Ich finde diesen Wunsch zwar verständlich, wundere mich aber immer wieder, wenn ich sehe, mit welcher Intensität sich die Menschen mit diesem Thema befassen und wie viel Energie und Phantasie sie da hinein stecken. Aber scheinbar ist dieses Thema so faszinierend, dass viele Menschen davon einfach nicht lassen können.

Und so spielen eben geringe Bibelkenntnisse, eine blühende Phantasie, vielleicht auch eine gewisse Lust am Schrecken und nicht zuletzt der Wunsch nach Selbstdarstellung mit, wenn sich Christen berufen (oder auserwählt) fühlen, die Ergebnisse ihrer "Recherchen" anderen mitzuteilen und ihnen die exklusive Entschlüsselung der Offenbarung zu präsentieren. Und sie reagieren empfindlich und oft auch wütend, wenn andere ihre wirren Prophetien anzweifeln.

Veröffentlicht von: @xxm4ggy

Die Videos wurden mit der Zeit leider immer wirrer (dazu muss man sagen,dass jeden Tag ein Video online kommt).

Nun bieten Plattformen wie Youtube oder auch Facebook die ideale Basis für solche "Propheten" (die sich gerne einen wissenschaftlichen Anstrich geben), ihre Ergüsse unters Volk zu bringen. Und selbstverständlich finden sie dort auch schnell ihre Anhänger und treuen Fans, denen gar nicht klar ist, welcher Quatsch ihnen dort serviert wird. Und nicht zuletzt sind eigentlich alle "Berechnungen" mit denen man eine Endzeit erkennen will und somit auch die Anschuldigungen, es handele sich bei diesem oder jenem Menschen um den "Antichristen" nicht nur Ausdruck eines verwirrten Geistes, sondern gezieltes Handeln gegen den Willen Gottes und nicht zuletzt eine geradezu teuflische Verunsicherung von Christen, die hier eigentlich Klarheit suchten.

Veröffentlicht von: @xxm4ggy

Es lies nicht lange warten und mir wurde so einiges vorgeworfen, was mich letzendlich nur zum weinen brachte.

Wenn du dir klar machst, dass es kein Onlineprogramm gibt, mit dem man Gott oder Gottes Handeln berechnen kann, dann bist du schon auf dem richtigen Weg. Und über diese Videos kannst du dann entweder lachen (weil Lachen immer noch die beste Medizin gegen Trübheit und ungute Gedanken ist) oder weinen (weil man über die Dummheit und den Hass vieler Mitmenschen, die scheinbar solche Videos mit Weltuntergangsszenarien und Verschwörungstheorien zum Leben brauchen) tatsächlich weinen kann.

Veröffentlicht von: @xxm4ggy

Was haltet ihr von dieser ganzen Angstmachereri?

ganz einfach: die brauchen wir nicht!

Veröffentlicht von: @xxm4ggy

Dazu muss man sagen,dass ich erst 21 geworden bin und erst vor einem Jahr wirklich zum Glauben gefunden habe.

Bewahre und stärke deinen Glauben - und gefährde ihn nicht unnötig dadurch, dass du die solchen Mist reinziehst.
Dir alles Gute
wünscht
Dschordsch

bepe0905 antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Also finde ich ja gut das du so ein Kommentar da geschrieben hast aber gibt ja echt immer sehr gemeine Menschen die nur so aus einen Grund [Link gestrichen m.f.G. Quasi] im Internet schreiben 🙄🙄🙄

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: