"Freiheit" ist...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

"Freiheit" ist...


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

.. Abhängigkeit. Du kannst zwischen Gott oder "Nicht"Gott wählen. Das sind die zwei grundlegende Denksysteme, zwischen denen ein Mensch wählen und seine Leben-Umstände mit Hilfe der Logik, Intuition und Emotion, Kenntnis und Erkenntnis kreieren und gestalten kann.

Denn wir sind nicht "frei", sondern immer abhängig von irgendeiner Meinung. Von seiner eigenen "fremden" oder fremden "eigenen" Meinung.

Und da es bereits über 7,6 Mrd Menschen auf dem Planeten leben, kommt da eine ganz schön "explosive" Mischung für einen großen "Knall" zusammen. Wann wird diese Mischung überschäumen?

Antwort
8 Antworten
PeterPaletti
Beiträge : 1275

Vermischt du da nicht ein bisschen zuviel?

Wie dem auch sei:

Ich kann nicht nur zwischen Gott und "Nicht" Gott wählen, ich könnte ja auch beschließen, dass mir die Gottesfrage schlicht egal ist. Oder zu dem Ergebnis kommen, ob da ein Gott ist oder nicht, lässt sich nicht entscheiden.

So, dann geht es um die Meinung. Natürlich, wenn mir die Menschen nicht egal sind, dann interessiert mich auch deren Meinung. Allerdings habe ich nicht zu allen 7,6 Mrd. Menschen auf diesem Planeten eine Beziehung.

peterpaletti antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Ich kann nicht nur zwischen Gott und "Nicht" Gott wählen, ich könnte ja auch beschließen, dass mir die Gottesfrage schlicht egal ist. Oder zu dem Ergebnis kommen, ob da ein Gott ist oder nicht, lässt sich nicht entscheiden.

Zuerst ist doch zu klären, wer oder was Gott ist, bzw. was stellst Du unter Gott vor. dann erst kann Du sagen, die Frage nach Gott ist mir egal oder sagen, für mich gibt es keinen Gott.

Veröffentlicht von: @peterpaletti

So, dann geht es um die Meinung. Natürlich, wenn mir die Menschen nicht egal sind, dann interessiert mich auch deren Meinung. Allerdings habe ich nicht zu allen 7,6 Mrd. Menschen auf diesem Planeten eine Beziehung.

Es geht weniger um eine Beziehung zu Anderen, sondern ob wir wirklich frei sind von Einflüssen bzgl. der Aussagen - die uns über verschiedenen Kanäle erreichen - anderer Menschen sind. Vielleicht habe ich es ein bißchen zu "undeutlich" formuliert. Sind wir also wirklich frei in unseren Entscheidungen oder tangieren und streiten in uns da ständig fremde Aussagen gegeneinander.

Anonymous antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1275

Üblicherweise wird unter Gott ein übernatürliches transzendentes Wesen mit großer Macht verstanden, das mehr oder minder in die Geschicke des Menschen bzw. der Menschheit eingreift.
Ich muss aber die Gottesfrage nicht zwingend positiv oder negativ für mich entscheiden, ich kann auch genauso gut zu dem Schluss kommen, dass sie für mich irrelevant oder unentscheidbar ist. Von daher gibt es meines Erachtens kein zwingendes entweder oder in dieser Angelegenheit.

Zu dem Anderen, natürlich sind wir nicht frei von fremden Einflüssen/Aussagen anderer Menschen, wenn auch natürlich gleich von allen 7,6 Mrd.
Aber wir sind relativ frei, uns unseres eigenen Verstandes zu bedienen und die Meinungen und Aussagen kritisch zu hinterfragen.

peterpaletti antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 17013
Veröffentlicht von: @rakso

Zuerst ist doch zu klären, wer oder was Gott ist, bzw. was stellst Du unter Gott vor. dann erst kann Du sagen, die Frage nach Gott ist mir egal oder sagen, für mich gibt es keinen Gott.

Und eben weil das nicht zu klären ist kann es wohl kaum eine relevante Frage sein...

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lucan-7
Veröffentlicht von: @lucan-7

Zuerst ist doch zu klären, wer oder was Gott ist, bzw. was stellst Du unter Gott vor. dann erst kann Du sagen, die Frage nach Gott ist mir egal oder sagen, für mich gibt es keinen Gott.

Und eben weil das nicht zu klären ist kann es wohl kaum eine relevante Frage sein...

Das ist sehr wohl eine relevante Frage.

Du lebst in diesem Kosmos und dieser Kosmos hat dich hervorgebracht. Was ist denn dieser "materielle" Kosmos? Nichts anderes als ein winziger sichtbarer Teil oder "Körper" Gottes. Du befindest Dich mit deinem "Körper" im "Körper" Gottes, dem Alles-Umfassenden. Und mit deiner Seele in der Seele Gottes und mit deinem Geist im Geist Gottes und mit deiner Energie innerhalb der Energie Gottes und mit deinem Leben innerhalb des Leben Gottes. Und so weiter. Die Liste läßt sich sehr erweitern.

Das ist das, was die wenigsten vollständig realisieren können, weil sie eine Gottes-Vorstellung oder Kein-Gottes- Vorstellung haben, von der sich nicht lösen können.

Anonymous antworten


Arcangel
Beiträge : 3564

hmm und wenn Gott dann welcher Gott oder Götter
und wenn Gott dann vielleicht irrelevant da nicht interagierend mit der Welt
und wenn Gott dann kann Mensch ihn nicht kennen
und wenn "nicht" Gott dann die Frage was sonnst und da gibt es wohl genauso viele Lebensentwürfe wie Religionen

arcangel antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Du sagst:
Und da es bereits über 7,6 Mrd Menschen auf dem Planeten leben, kommt da eine ganz schön "explosive" Mischung für einen großen "Knall" zusammen. Wann wird diese Mischung überschäumen?

Solange es Menschen gibt, sind die unterschiedlichsten "Mischungen"
übergeschäumt......
Angefangen in der erweiterten Familie von Eva und Adam.
Dann zwischen den sich aus den Familien gebildeten Stämmen.
Von den Reichen der Ägypter, Perser, Römer und Griechen über die
unendlich grausamen Schlachten des gesamten Mittelalters, bis hin zu den Kriegen im 17. und 18. Jahrhundert und dann einmündend in den ersten und zweiten Weltkrieg.
Nicht zu vergessen Korea, Vietnam, Iran-Irak und die unzähligen kleineren Scharmützel unter den Völkern.
Worauf willste denn dann noch warten?

Anonymous antworten


OpaStefan
Beiträge : 968

Die Wahlfreiheit Gott-Nichtgott ist eine Illusion
Hallo rakso,

Veröffentlicht von: @rakso

Du kannst zwischen Gott oder "Nicht"Gott wählen. Das sind die zwei grundlegende Denksysteme, zwischen denen ein Mensch wählen und seine Leben-Umstände mit Hilfe der Logik, Intuition und Emotion, Kenntnis und Erkenntnis kreieren und gestalten kann.

Der Mensch kann nicht frei zwischen diesen beiden Systemen wählen, denn er wird schon in das System "Nicht"Gott hineingeboren, hat also diesbezüglich keine Wahl.

Veröffentlicht von: @rakso

Denn wir sind nicht "frei", sondern immer abhängig von irgendeiner Meinung. Von seiner eigenen "fremden" oder fremden "eigenen" Meinung.

Das greift zu kurz. Es geht nicht nur um Meinungen sondern um unseren Willen. Unsere Unfreiheit liegt in der Herrschaft der Sünde (Wer Sünde tut ist der Sünde Knecht). Unter dieser Herrschaft steht auch unser Wille. Wir können von uns aus nicht wollen, dass Gott über uns herrscht.

LG OpaStefan

opastefan antworten
Teilen: