Unglaube bzgl. Coro...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Unglaube bzgl. Corona

Seite 2 / 2

Plueschmors
Themenstarter
Beiträge : 3772

Hallo zusammen,

Alescha hat [url= https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?ctrl [post_uid]=12893603]in einem anderen Thread[/url] einen bemerkenswerten Artikel verlinkt:

Bauer erlebte Menschen in seiner Klinik, die die Krankheit bis zum Schluss leugneten. Die mit Gewalt drohten gegen das Klinikpersonal. »Die glauben unserer Covid-Diagnose nicht.« Selbst nach langer Beatmungszeit werde weiter geleugnet, die Behandlung angezweifelt. Mitunter bis zum eigenen Tod.

Tatsächlich kenne ich auch einen Menschen, der mittlerweile selbst äußerst aggressiver Corona-Leugner ist: "CORONA GIBT ES NICHT!!!" - und das mit einer derart erschreckenden Vehemenz, daß es wahrhaft zum Fürchten ist.

Im Chat eben begegnete mir ein User, der ziemlich resigniert nach Lk 16,31 zitierte angesichts des unglücklichen Corona-Geschehens und der vielen, viel zu vielen Leugner:

Hören sie Mose und die Propheten nicht, so werden sie sich auch nicht überzeugen lassen, wenn jemand von den Toten auferstünde.

Warum ist das so? Man hat jetzt Wissenschaftler und Mediziner, das Virus ist zwar mit eigenen Augen nicht sichtbar, aber jeder sieht die Auswirkungen. Muß erst ein Corona-Toter auferstehen? Im Text steht, sie würden sich auch dann nicht überzeugen lassen...

Warum nicht? Was reißt den Menschen so derart vom Glauben weg, auch wenn er die offenbare Wahrheit in aller Deutlichkeit vor Augen hat?

Liebe Grüße,
Plueschmors.

Antwort
96 Antworten
Yaeli
 Yaeli
Beiträge : 317
Veröffentlicht von: @plueschmors

Was reißt den Menschen so derart vom Glauben weg, auch wenn er die offenbare Wahrheit in aller Deutlichkeit vor Augen hat?

Vielleicht weil jemand schlechte Erfahrungen gemacht hat, bei Diagnosen von Ärzten oder sonstigen Leute aus dem aktuellen Bereich. Und dann vielleicht in dem Moment ein "Berater" zur Seite stand, der (scheinbar) recht hatte ... damit aber das unbedingte Vertrauen des Menschen gewonnen hat. Dieser aber zu den Coronaleugnern gehört.

Es ist ja nun mal so, dass unter Menschen Fehler passieren, die anderen Menschen schaden. Ebenso nutzen oft gerade schlechte Berater solche Fehler aus, um damit Anhänger zu gewinnen ... aus welchem Grund auch immer.

Ich habe solche Zusammenhänge schon öfter beobachten können. Da nützt es gar nichts, wenn man predigt. Das, was ihnen das Vertrauen in Ärzte, Politiker oder sonstige Leitungspersonen geraubt hat, ist oft schwer wieder, oder ganz neu, herzustellen. Besonders dann, wenn man sich in "bester Gesellschaft" mit den eigenen Theorien befindet.

yaeli antworten
1 Antwort
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3772
Veröffentlicht von: @yaeli

Vielleicht weil jemand...

Ja, da gibt es zahllose Gründe. Es ist immer etwas anderes, wenn man einen Apfel aus Habgier oder Bosheit stiehlt oder weil man am Verhungern ist, darum denke ich, daß auch die wenigsten Impfunwilligen tatsächlich renitent sind. Sie vertrauen einfach nicht, wie Du geschrieben hast:

Veröffentlicht von: @yaeli

Das, was ihnen das Vertrauen in Ärzte, Politiker oder sonstige Leitungspersonen geraubt hat, ist oft schwer wieder, oder ganz neu, herzustellen.

Es ist gerade eine Zeit der Angst. Angst vor allem auch vor Menschen. Man liest, sieht, hört jeden Tag, wozu Menschen fähig sind. Ich verdenke es denen nicht, die sich abschotten.

Auch Dir ein schönes Wochenende!

plueschmors antworten


Seite 2 / 2
Teilen: