Wer ist "geistlich ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wer ist "geistlich arm"?


Tojak
Themenstarter
Beiträge : 402

Heute sind nach Bibelleseplan die Seligpreisungen dran (Mt 5, 1-12). Ich bin gleich bei der ersten Seligpreisung ins Nachdenken gekommen:

"Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich. "

Wer ist eigentlich geistlich arm? Die Menschen z. B., die zu Pfingsten direkt den Heiligen Geist empfangen haben, waren bestimmt nicht geistlich arm. Aber warum preist Jesus hier die anderen selig?

Was sagen andere Übersetzungen?
"Glückselig die Armen im Geist" (ELB)
"Selig, die arm sind vor Gott" (EU)
"Glücklich sind, die erkennen, wie arm sie vor Gott sind" (HfA)

"Selig die Armen im Geist" (ZB), hier kommt noch als Erläuterung "Im Unterschied zu Lk 6,20 enthält Mt 5,3 die komplexere Wendung "die Armen im Geist". Die Erweiterung 'im Geist' bezeichnet die Beziehung des Menschen zu Gott. Der Gesamtausdruck bezieht sich auf Menschen, die arm sind an göttlichem Geist und die vor Gott mit leeren Händen dastehen."

"Freuen dürfen sich alle, die nur noch von Gott etwas erwarten"(GNB)

Diese letzte Übersetzung bzw. Übertragung erscheint mir doch sehr frei, nimmt dieser Seligpreisung meiner Meinung nach auch irgendwie die Pointe, verweist aber immerhin per Fußnote auf eine wörtlichere Übersetzung.

Also wer ist nun geistlich arm? Und warum werden eigentlich nicht die geistlich Reichen selig gepriesen? Ist das nicht eigentlich paradox?

Gerade in Zeiten, wo ich glaubensmäßig skeptischer als heute unterwegs war, habe ich persönlich dieses Wort immer als Chance gesehen. Aber paradox ist es doch in jedem Falle, oder?

Was meint ihr? Was bedeutet für euch diese erste Seligpreisung?

Antwort
6 Antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Hast du diesen Thread schön gesehen?

https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread/thema/bedeutung-geistlich-arm..html

herbstrose antworten
1 Antwort
Tojak
(@tojak)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 402
Veröffentlicht von: @herbstrose

Hast du diesen Thread schön gesehen?

Nein, hatte ich nicht gesehen. Danke für Deinen Hinweis.

Tojak

tojak antworten


christophkurt
Beiträge : 119

Die Diskussion läuft bereits unter Bibel & Bibelstellen / Blackswan.

christophkurt antworten
1 Antwort
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Hab ich doch längst verlinkt ...

herbstrose antworten
lhoovpee
Beiträge : 2212

Wikipedia hat da einige Verweise, die man mal durchgehen könnte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Seligpreisung#Metapher

Veröffentlicht von: @tojak

Also wer ist nun geistlich arm? Und warum werden eigentlich nicht die geistlich Reichen selig gepriesen? Ist das nicht eigentlich paradox?

Ich denke nicht, dass diese Worte so gemeint sind, wie sie im Deutschen verstanden werden. Die Ursprüngliche Intention ist uns unbekannt. Da kann man nun vieles hinein interpretieren.

Ich denke es geht darum, dass wir uns bewusst sind, dass wir vor Gott nicht bestehen können. Das alles, was wir wissen "Stückwerk" ist, wie es Paulus umschrieb.

lhoovpee antworten
1 Antwort
Tojak
(@tojak)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 402

Danke für diesen Hinweis und Link:

Die Einheitsübersetzung kommentiert: „Gemeint sind Menschen, die wissen, dass sie vor Gott nichts vorweisen können, und die daher alles von Gott erwarten.

Die Einheitsübersetzung selbst hatte mir das noch nicht so deutlich werden lassen, weil daraus die subjektive Einsicht, auf die es wohl sehr stark ankommt, noch nicht zu erkennen war.

So ähnlich hast Du es ja auch formuliert:

Veröffentlicht von: @lhoovpee

Ich denke es geht darum, dass wir uns bewusst sind, dass wir vor Gott nicht bestehen können. Das alles, was wir wissen "Stückwerk" ist, wie es Paulus umschrieb.

tojak antworten


Teilen: