Benachrichtigungen
Alles löschen

Wie kann man sich davon überzeugen, dass es Gott gibt?


Nils
 Nils
Themenstarter
Beiträge : 276

Ich habe auch den Chatbot gefragt. Und ich finde die Antwort gut. Mich überzeugt allerdings am meisten die persönliche Erfahrung. Wenn man den Heiligen Geist spürt, in Kontakt mit Jesus kommt oder sogar eine Gotteserfahrung hat, dann weiß man aus persönlicher Erfahrung, dass es Gott gibt. Die Betrachtung der Natur kann zu einer Gotteserfahrung führen. Ebenso das Studium religiöser Texte. Und auch eine intensive Glaubenspraxis kann bewirken, dass man Gott erfährt. Was meint ihr? 

 
 
ChatGPT

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich davon zu überzeugen, dass es Gott gibt. Einige Menschen finden ihre Überzeugung durch persönliche Erfahrungen und spirituelle Erlebnisse. Andere wiederum suchen nach Beweisen in der Natur, in der Schöpfung und in den Geschehnissen des Lebens.

Einige mögliche Wege, um sich von der Existenz Gottes zu überzeugen, könnten sein:

  1. Betrachtung der Natur: Viele Menschen sehen die Schönheit und Komplexität der Natur als Beweis für die Existenz eines Schöpfers.

  2. Persönliche Erfahrungen: Manche Menschen berichten von spirituellen Erlebnissen oder Begegnungen, die sie davon überzeugt haben, dass es eine höhere Macht gibt.

  3. Studium religiöser Texte: Das Studium religiöser Schriften und Lehren kann dazu beitragen, ein tieferes Verständnis für die Existenz Gottes zu entwickeln.

  4. Philosophische Argumente: Es gibt verschiedene philosophische Argumente für die Existenz Gottes, wie zum Beispiel das ontologische Argument oder das teleologische Argument.

  5. Gemeinschaft und Glaubenspraxis: Die Teilnahme an religiösen Gemeinschaften und die Praxis des Glaubens können dazu beitragen, eine persönliche Überzeugung von der Existenz Gottes zu entwickeln.

Letztendlich ist die Überzeugung von der Existenz Gottes eine sehr persönliche Angelegenheit und kann auf unterschiedlichen Wegen erreicht werden. Jeder Mensch muss für sich selbst herausfinden, was ihn oder sie davon überzeugt, dass es Gott gibt.

Antwort
17 Antworten
Tamaro
 Tamaro
Beiträge : 1687

@nils 

Was meint ihr?

 

Zuerst: Ich hätte es besser gefunden, dieses Thema unter "Jesus nachfolgen" zu diskutieren. Aber, jä nu. 🙂 

Im Grossen und Ganzen keine schlechte Antwort von ChatGPT würde ich sagen. Ergänzen würde ich noch, dass ich die Gottes-Erkenntnis (aus allgemeiner Sicht) als Zusammenspiel von all diesen Punkten betrachte.

Aber aus christlicher Sicht finde ich noch viel wichtiger zu betonen, dass mir das Erkennen Jesu als lebendigen Sohn Gottes absolut zentral erscheint, denn darauf gründet meine ganze Gottes-Erkenntnis!

Will heissen: Eine Erkenntnis Gottes ist - aus meiner Sicht - nur dann möglich, wenn ich Jesus als meinen Erlöser und Herrn erkannt und angenommen habe. Ich begründe meine Ansicht mit der Aussage Jesu in Johannes 14 "Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Luther 2017) (Johannes 14:6, habe ich zwar geschrieben, wird aber nicht gepostet)

 

tamaro antworten


neubaugoere
Beiträge : 15096

@nils 

Es gibt viele, viele Wege zu Jesus. Es gibt nur einen Weg zu Gott.

neubaugoere antworten
11 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 21019

@neubaugoere 

Es gibt viele, viele Wege zu Jesus. Es gibt nur einen Weg zu Gott.

 

Die Juden haben keinen Weg zu Gott?

lucan-7 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15096

@lucan-7 

Wonach genau fragst du und wo ist die Verbindung zu meinen Worten? Ich versteh's grad nicht.

neubaugoere antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 21019

@neubaugoere 

Wonach genau fragst du und wo ist die Verbindung zu meinen Worten? Ich versteh's grad nicht.

Ich war der Ansicht, dass du sagen wolltest, dass Jesus der einzige Weg zu Gott ist. Dann hätten die Juden, die Jesus ja nicht als Messias annehmen, aber ein Problem und auch keinen Zugang zu Gott.

Wenn ich dich da falsch verstanden haben sollte, dann entschuldige bitte.

 

lucan-7 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15096

@lucan-7 | zum vorherigen Beitrag

Genau das wollte und will ich sagen. Jesus ist der einzige Weg zu Gott. Und viele Menschen haben ihn noch nicht gefunden. - Deborah hat bereits gut dazu ausgeführt.

Joh 14,6 Jesus antwortete: »Ich bin der Weg, denn ich bin die Wahrheit und das Leben. Einen anderen Weg zum Vater gibt es nicht. (Gute Nachricht)

Friede mit dir.

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22379

@lucan-7 

Zum Beitrag

Auch hier ist der Weg Jesus. Er hat es selbst gesagt, dass er zuerst zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gekommen ist.

Aktuell begegnet er z.B. verstärkt den Soldaten im IDF durch messianisch-jüdische Soldaten, die das Licht Jesu in sich tragen in ihre Einheiten.

Heute ist nicht mehr Johannes der Täufer das Bild für sie, sondern die Erwartung des Propheten Elia, der in die Versöhnung hineinleitet, die dann in Jesus stattfinden kann.

deborah71 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 21019

@deborah71 

Auch hier ist der Weg Jesus. Er hat es selbst gesagt, dass er zuerst zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gekommen ist.

Die haben ihn aber - mit wenigen Ausnahmen - nicht angenommen.

 

lucan-7 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22379

@lucan-7 

Zum Beitrag

Es werden mehr und mehr.....  Gott hält seine Versprechen.

deborah71 antworten
Nils
 Nils
(@nils)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 276

@neubaugoere Wie meinst du das?

nils antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15096

@nils | zum vorherigen Beitrag

Veröffentlicht von: @nils

Wie meinst du das?

Hej 🙂 Schön, dass du fragst.

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Es gibt viele, viele Wege zu Jesus. Es gibt nur einen Weg zu Gott.

"Es gibt viele Wege zu Jesus." - Ich habe Jesus anders sicher anders kennengelernt wie z.B. deborah oder wie z.B. Dschordsch, Hopsing oder GoodFruit (User hier im Forum) oder wie meine Oma oder meine Geschwister in meiner Gemeinde. Jeder lernt ihn so kennen, wie es für diese einzigartige Beziehung (zwischen Gott und demjenigen) gut ist.

"Es gibt nur einen Weg zu Gott." - Jesus. Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Joh 14,6 Jesus antwortete: »Ich bin der Weg, denn ich bin die Wahrheit und das Leben. Einen anderen Weg zum Vater gibt es nicht.
(Gute Nachricht)

Stell dir zwei Knotenpunkte vor. Viele, viele "Linien" führen zu dem einen Knotenpunkt. Aber nur eine Linie führt dann von diesem zum anderen Knotenpunkt. Kein Weg zu Gott führt an Jesus vorbei. Jesus ist der Weg (und Wahrheit und Leben).

So ist das gemeint.

Friede mit dir.

neubaugoere antworten
Nils
 Nils
(@nils)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 276

@neubaugoere Es ist schön, wenn das so für dich stimmt.

Friede mit dir. 

nils antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15096

@nils 

🙂 Danke. Jesus ist Weg und Wahrheit und eben auch das Leben. 🙂 Gelobt sei der Name des Herrn.

Friede auch mit dir.

neubaugoere antworten
Lovehisholyname
Beiträge : 6

@nils Ich bin froh, dass Gott mir persönlich begegnete, als ich mit 28 Jahren in meinem pharisäischen Stolz und ohne jemals eine Gebetserhörung erlebt zu haben, erkennen durfte, dass Gott wirklich persönlich erlebbar ist.

Werde einige Zeugnisse demnächst hier im Forum posten, weil der HERR einfach unglaublich ist und wir uns einfach viel zu wenig bei Ihm abholen! Das soll andere Christen motivieren sich noch vielmehr im Glauben an Sein Wirken auf Ihn einzulassen...

Am Besten fang ich gleich mal an...

Liebe Grüße

            Michael

lovehisholyname antworten
1 Antwort
Nils
 Nils
(@nils)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 276
Veröffentlicht von: @lovehisholyname

@nils Ich bin froh, dass Gott mir persönlich begegnete, als ich mit 28 Jahren in meinem pharisäischen Stolz und ohne jemals eine Gebetserhörung erlebt zu haben, erkennen durfte, dass Gott wirklich persönlich erlebbar ist.

Das finde ich spannend. Wie hast du Gott erfahren? Wie ist er dir begegnet? 

nils antworten


neubaugoere
Beiträge : 15096

@nils 🙂

Nach ein paar Tagen des immer (mal) wieder Nachdenkens fällt mir dieser hier ein:

"Erdachtes mag zu Denken geben.
Doch nur Erlebtes kann beleben."

*aufderZungezergehenlassen*

Und dann fiel mir ein, ach, Mensch, dit steht ja schon inne Bibel. 😉 😀 

Apg 1,8 aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde.

Es ist übrigens spannend, wenn man das mal im Bibelserver eingibt (Zeuge sein oder Zeugen sein). Was da auftaucht gibt - aus meiner Sicht - eine Spur davon, aber auch einzeln.

Friede mit dir.

neubaugoere antworten
1 Antwort
Nils
 Nils
(@nils)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 276

@neubaugoere Wunderbar. Wir beide sind auch Zeugen.

Friede sei mit dir

nils antworten
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?