Heizen mit der Sonn...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Heizen mit der Sonne. Deutschland hat die Lösung in der Schublade.


Wasilis
Themenstarter
Beiträge : 304

Vor vielen Jahren während der Energiekrise, hat das Max Plank Institut in Deutschland fieberhaft nach einer Innovation gesucht die man für Heizzwecke von Gebäuden einsetzen könnte. Als Wärmequelle haben die Wissenschaftler damals die Sonnenenergie genützt. Sie haben etwas erfunden, welches die Sonnenenergie in Form von Wärme über mehrere Monate im Sommer speichert und sie im Winter über mehrere Monate wieder abgibt. Damals hat das Max Plank Institut in Deutschland diese Erfindung bestätigt und auch die Öffentlichkeit informiert. Gesehen hat man diese Innovation noch nicht, aber nehme ich an, dass sie in den Schubladen des Instituts noch existiert, aber noch nicht freigegeben wurde. Wenn jemand gute Kontakte zu den Schubladen des Max Plank Instituts hat, sollte es versuchen die Wahrheit zu finden. Es ist absolut wichtig solche Innovationen in die Praxis umzusetzen, denn von diesen hängt die Existenz unsere schöne Erde ab.  

 

Antwort
9 Antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 17053

@wasilis 
Hallo Wasilis, 
wie willst Du diese Innovation in die Praxis überführen, wenn es seitens der Entdecker momentan keine Bestrebungen hierzu gibt?
Was kannst du besser als die Wissenschaftler der Max-Planck-Institute?

Ich fürchte, dass deine Bemühungen ins Leere laufen. Denn es gibt nicht ein Max-Planck-Institut, sondern mehrere. Schau einfach mal auf die HP der Max-Planck-Gesellschaft: Max-Planck-Institute und Experten | Max-Planck-Gesellschaft (mpg.de).

Und da kannst du dich durch alle Forschungseinrichtungen "durcharbeiten" und ggf. auch mit Hilfe von Suchbegriffen wie "Solarenergie" oder "Energiespeicher" nach interessanten Artikeln suchen. 
Aber geh mal davon aus: Falls die damalige Entdeckung nicht in einer "Sackgasse" endete, dann werden mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwo Wissenschaftler daran arbeiten, diese Innovation weiter zu entwickeln. 

LiGrü
Dschordsch

deleted_profile antworten


Lucan-7
Beiträge : 20936

@wasilis 

Als Wärmequelle haben die Wissenschaftler damals die Sonnenenergie genützt. Sie haben etwas erfunden, welches die Sonnenenergie in Form von Wärme über mehrere Monate im Sommer speichert und sie im Winter über mehrere Monate wieder abgibt.

Die Sonnenenergie als Wärmequelle ist ja nichts Ungewöhnliches. Es gibt ja Sonnenöfen, die mit einem speziellen Glas und Isolierung arbeiten... wenn die gut gebaut sind, kann man damit auch im Winter kochen:

Hier ist eine einfache Version:

https://www.geo.de/geolino/basteln/10549-rtkl-sonnenofen-aus-pappkartons

Das "Wunder" bei deiner Schilderung wäre dann eher die Speicherung über mehrere Monate... da wäre mir jetzt nichts bekannt, das derartig effektiv und gleichzeitig wirtschaftlich ist. Irgendwie kommt mir da jetzt eine Riesen-Thermoskanne in den Sinn... aber daran wäre ja nichts Geheimes.

Und wie immer bei solchen Dingen ist wohl auch die Frage unvermeidlich, was denn hier deine Quelle ist... also wie vertrauenswürdig die Geschichte ist.

lucan-7 antworten
lhoovpee
Beiträge : 2752

@wasilis

Quelle? Dann könnte man vielleicht mehr dazu sagen. Aber schön, dass du direkt eine Verschwörung witterst. 

Gibt einige Max Planck Institute, die in die Richtung forschen. Von Forschung bis Marktreife können aber mal ein paar Jahre vergehen. 

 

 

lhoovpee antworten


GoodFruit
Beiträge : 2516

@wasilis Ich habe schon viele interessante Berichte über Innovationen gelesen. Und ganz, ganz oft scheitert das dann. Es kommt nie zum Produkt und ich würde wirklich gerne wissen, woran das liegt.

Ich hatte mich sehr für eine Salzbatterie für die Fotovoltaikanlage interessiert. Ich wollte keine brennbare Lithium Batterie von der Dimension im Haus haben. Die Technik ist im Grunde genommen uralt. Dann gab es eine Firma in Österreich, die die Dinger bauen wollte. Eine amerikanische Firma, die solche Batterien bauten, wurde verkauft und die Chinesen haben zugegriffen. Die Österreicher (BlueSky Engergy) konnten aber in Lizenz bauen. Man hat ein großes Werk mit großem Kapitaleinsatz von Privatanlegern gebaut und nie eine Batterie aus diesem Werk ausgeliefert. Die Sache ging mit einem gigantischen Schuldenberg pleite. Angeblich wurden zu viele fehlerhafte Bauteile geliefert und so konnte man dann keine verkaufsfähige Batterie bauen.

Heute baut China sehr gute Salzbatterien, die sie sogar in Fahrzeugen einsetzen. Für mich wird ein e-Auto mit dieser Technologie erst interessant. Wir hinken mal wieder hinterher und hängen immer noch am Lithium.

Interessante Ansätze kommen oft aus den Niederlanden:

https://www.derstandard.de/story/2000135239332/waermebatterie-mit-salz-koennte-millionen-haushalte-von-gas-unabhaengig-machen

https://de.euronews.com/green/2023/03/09/schwimmende-solaranlagen-und-mullberge-wie-die-niederlande-europas-solarstromfuhrer-wurden

https://www.cng-mobility.ch/beitrag/14338/

https://www.hannovermesse.de/de/news/news-fachartikel/niederlaender-pumpen-uns-waerme

 

 

goodfruit antworten
4 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15053

@goodfruit 

ist schon älter der 1. Link? Bei mir funzt er nicht und eine Suche ergab keine Treffer ... 🤔 

neubaugoere antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2516

@neubaugoere 

Der erste Link ist von 28. April 2022. Bei mir funktioniert der.

Hier sicherheitshalber noch mal der Artikel aus archive.org:

https://web.archive.org/web/20221130202227/https://www.derstandard.de/story/2000135239332/waermebatterie-mit-salz-koennte-millionen-haushalte-von-gas-unabhaengig-machen

Viele Grüße

GoodFruit

goodfruit antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15053

@goodfruit 

Danke, der Link funzt. 🙂

neubaugoere antworten
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2516

Hier noch ein Link zu den aktuellen Salzakkus:

https://www.youtube.com/watch?v=yviuzCDPgJ8

Schade, dass da Deutschland nicht ganz vorne mit dabei ist ...

Aber dafür geht es jetzt woanders gut voran:

https://www.youtube.com/watch?v=UQFNySbMNTU

YouTube Video zur neuen deutschen Wasserstoffstrategie. Möge es gelingen!

 

goodfruit antworten
DerElch
Beiträge : 598

@wasilis 

Vor vielen Jahren während der Energiekrise, hat das Max Plank Institut in Deutschland fieberhaft nach einer Innovation gesucht die man für Heizzwecke von Gebäuden einsetzen könnte.

Welche der Energiekrisen meinst du?

Sonnenenergie zu Heizzwecken zu speichern ist ein alter Hut. Nennt sich Langzeitwärmespeicher. Ist marktreif und käuflich zu erwerben. Bis auf die Steuerung ist das sogar Lowtec. 

Das MPI arbeitet dann doch eher an interessanteren Dingen wie diesen. -> https://www.kofo.mpg.de/346934/190430-mpi-und-partner-bauen-waermespeicher-erfolg-im-leitmarktwettbewerb-energieumweltwirtschaft-nrw-fuer-di

 

derelch antworten


Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?