Benachrichtigungen
Alles löschen

UFOs!

Seite 1 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Die New York Times hat so ein Video gezeigt wo UFOs zu sehen sind! Es ist halt nicht so ein Video von YouTube sondern halt von einer Luftwaffe gefilmt worden 😊😊

https://www.nytimes.com/2019/05/26/us/politics/ufo-sightings-navy-pilots.html

Antwort
187 Antworten
xangor
Beiträge : 672

Sommerloch (o.w.t)
...

xangor antworten
34 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi 😀 😀 😀

Anonymous antworten
xangor
(@xangor)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 672

OT
Hi 😊
Nachdem FB mir ziemlich auf die Nerven ging, schau ich hier mal wieder rein 🤓

xangor antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi, schön das wieder da bist.

Gehts gut?

Meriadoc

Anonymous antworten
xangor
(@xangor)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 672

Danke.
Yo, alles ok. 😊

xangor antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

das klingt nach einem superguten Plan - wieder ein herzliches Willkommen 😊

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15901

Lange nicht gesehen und doch wiedererkannt 😀 😀 😀

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @xangor

...

Nicht hilfreich 😠

Anonymous antworten
xangor
(@xangor)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 672

Geballer in Hornberg

Veröffentlicht von: @cookiesutra

Nicht hilfreich

Nun ja, das haben Sommerloch-Themen so an sich 😉

Ich find ja solche para/pseudo-wissenschaftlichen Themen gelegentlich auch ganz interessant. in seriöseren Medien tauchen sie aber tatsächlich meistens im Sommerloch auf wie das/die obligatorische Krokodil/Schnappschilkröte/Schlange in deutschen Seen im Sommer.

Lassen sich alle Augenzeugenberichte/Videos restlos erklären? Vermutlich nicht.
Reichen sie um von Außerirdischen Raumschiffen auszugehen? Ganz sicher nicht.
Unter dem Strich geht das immer aus wie das Geballer in Hornberg

xangor antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

May 26, 2019 war noch nicht Sommer und nicht Sommerloch. Und in USA ist echt viel los und glaub echt nicht das es in USA ein Sommerloch gibt wegen Iran und Trump und das alles.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Cookie, zieh dich warm an. Xangor kannste nicht beeindrucken......

M.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich will einfach das Thema ernst diskutieren und niemand beeindrucken. Wer es nicht ernst nimmt muss ja echt nicht so überheblich tun

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Ich will einfach das Thema ernst diskutieren und niemand beeindrucken.

Das habe ich auch so von dir verstanden.
Allerdings gibt es der von dir verlinkte Text nicht her, dass es "Beweise" für die Existenz von UFOs gibt.
Es läuft tatsächlich auf ein "nix Genaues weiß man nicht" hinaus - der Text taugt weder als Beweis noch als Widerlegung für die Existenz von Aliens u.ä..

suzanne62 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Weißt du, das Thema UFOs hat bereits einen Bart. Der ist so lang, dass man ihn bereits mehrfach um die Erde wickeln kann. Alles, was bisher als UFO ausgegeben wurde, hat sich als etwas völlig anderes herausgestellt.

In der heutigen Zeit in einem christlichen Forum über UFO ernsthaft diskutieren zu wollen, wird schwierig bis unmöglich.
Auch wenn der Artikel in der NYT erschienen ist, in der übrigens völlig passenden Rubrik Politik!!!, enthält er doch sehr viel Polemik und Spekulation. Schon allein deshalb ist eine ernsthafte Diskussion nicht möglich.

Ich darf dich daran erinnern, dass du DIY in die Bastelecke verschoben hast.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Also weiß halt echt nicht wieso man UFO nicht in ein christlichen Forum diskutieren kann. Und in Politik steht es halt weil manche sagen diese ganzen Sachen die so beobachtet wurden sind halt so ein Risiko für nationale Sicherheit wenn man gar nicht weiß was es so ist.

Und es ist echt sehr unhöflich was du machst. Guck mal was in ein christliches Forum steht:

Ich behandle den anderen so, wie ich auch von ihm behandelt werden will (Die Bibel, Matthäusevangelium, Kapitel 7) und ich bin mir bewusst, dass meine Meinung nur bruchstückhaft die Wahrheit widerspiegelt (Die Bibel, Erster Brief an die Gemeinde in Korinth, Kapitel 13).

Aber ich ermahne dich ja nicht, weil das darf nur Moderation machen. Finde es trotzem gemein von dir.

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Also weiß halt echt nicht wieso man UFO nicht in ein christlichen Forum diskutieren kann.

Aber selbstverständlich kann man das.
Was man in einem christlichen Forum diskutieren kann und was nicht, entscheiden immer noch die Community-Leitung und die Moderatoren und nicht einzelne User.

suzanne62 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Na, hier haben aber deutlich einige User entschieden, dass man über dieses Thema nicht diskutieren kann/braucht/wird - jedenfalls nicht ernsthaft.

belanna antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @herbstrose

Weißt du, das Thema UFOs hat bereits einen Bart. Der ist so lang, dass man ihn bereits mehrfach um die Erde wickeln kann.

Wenn es ein Kriterium wäre wie oft man schon ein Thema hier durchgekaut hat, gäbe es dieses Forum nicht mehr. 😀

Veröffentlicht von: @herbstrose

Alles, was bisher als UFO ausgegeben wurde, hat sich als etwas völlig anderes herausgestellt.

UFO ist kein Synonym für Alien Raumschiff!

Veröffentlicht von: @herbstrose

In der heutigen Zeit in einem christlichen Forum über UFO ernsthaft diskutieren zu wollen, wird schwierig bis unmöglich.

Du hast hier ja auch alles gegeben um das Thema hier auch möglichst undiskutierbar zu machen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

In der Tat. Auf der Metaebene fand ich diesen thread einmal mehr sehr aufschlussreich. Allein dafür hat es sich gelohnt mitzulesen.

So, ich geh‘ jetzt „Stargate“ schauen 😉

Anonymous antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2839
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Ich will einfach das Thema ernst diskutieren und niemand beeindrucken. Wer es nicht ernst nimmt muss ja echt nicht so überheblich tun

Dann hättest du nicht den smalltalk wählen dürfen 😀

channuschka antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hat sie auch nicht.

Die Verschiebung hat gerade erst stattgefunden...

Anonymous antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2839

Dann hat das Forum mal wieder sich alle Mühe gegeben - und die Mods den smalltalk nicht gleich unterbunden.
Und cookie muss noch lernen, wie man es schafft so ein Thema so zu verpacken, dass es erst diskutiert wird.

channuschka antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ja, da hast Du vermutlich recht, das war wohl von allem etwas...

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Und ich werde mal bei der New York Times nachfragen, warum sie drei Autoren (eine Pentagon-Korrespondentin, einen Inhaber eines Time Awards und eine investigative Journalistin und New York Times Bestseller-Autorin), auf ein Smalltalk-Thema ansetzen und den Artikel in der Rubrik "Politik" drucken und online stellen.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15901

NYT anfragen....
Gute Idee. Ich hoffe, sie antworten. Ich bin gespannt drauf.

Es ist nun so, dass Ufo-Themen seit Däniken im Fantasiebereich angesiedelt sind und schlechte Karten haben, ernst genommen zu werden. Die vielen Sci-Fi-Filme tun ihr übriges. Allerdings ist Jules Verne ein Beispiel dafür, dass das, was Mensch sich vorstellen kann, die Chance hat, umgesetzt zu werden, z.B. sein Titel "Von der Erde zum Mond". Damals belächelt, heute möglich.

Inzwischen sind die technischen Möglichkeiten von Flugobjekten weiter fortgeschritten und neue bahnbrechende Erfindungen wird derjenige, der sie gemacht hat, nicht unbedingt jedem vorzeitig auf die Nase binden, besonders wenn es um den Verteidigungssektor geht.

deborah71 antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2839

Tu das.

Ich vermute ja, man hat versucht ws rauszufinden (geheimes Pentagonprojekt zu Spionage wäre doch eine Story wert), hat aber eigentlich nichts erreicht.

Könnte mir vorstellen, dass andere Medien in den USA da schöne Verschwörungstheorien zu veröffentlichen und das jeztz einfach eine seriöse Gegendarstellung ist. Es geht ja keiner von den Befragten oder den Verfassern von außerirdischen Dingen aus. Sie haben nur keine Erklärung und das Pentagon scheint zu schweigen.

channuschka antworten
xangor
(@xangor)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 672
Veröffentlicht von: @cookiesutra

May 26, 2019 war noch nicht Sommer und nicht Sommerloch. Und in USA ist echt viel los und glaub echt nicht das es in USA ein Sommerloch gibt wegen Iran und Trump und das alles.

Doch das gibt es auch in den USA:

https://en.wikipedia.org/wiki/Silly_season

"Silly Season" oder "slow news season". Hat auch nicht nur was mit Politik zu tun, sondern auch mit den großen US-Sport-Ligen die dann Pause haben.
26. Mai passt auch denn gerade für die US-Politik schreibt Wiki:

In US politics and lifestyle, the silly season is a period from early summer until the first week of October of election years

Early summer = früher Sommer. 26. Mai? Passt schon.

Nebenbei läuft übrigens gerade Brinsant (ARD) und berichtet von diesjährigen Sommerloch-Tieren: Krokos mal wieder 😀

xangor antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Brisant hat auch über den neuen Rekord über 100m berichtet: 15 Sekunden.

Gelaufen von einer Frau bei den Seniorenspielen in der Altersklasse der über 100jährigen.

herbstrose antworten
xangor
(@xangor)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 672
Veröffentlicht von: @herbstrose

Brisant hat auch über den neuen Rekord über 100m berichtet: 15 Sekunden.

Gelaufen von einer Frau bei den Seniorenspielen in der Altersklasse der über 100jährigen.

Respekt. Unter 100 wäre sie vermutlich schneller gewesen als Usain Bolt 😉

xangor antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Gelaufen von einer Frau bei den Seniorenspielen in der Altersklasse der über 100jährigen.

Wahrscheinlich rennt sie so schnell, weil sie immer auf der Flucht vor dem Pflegepersonal ist, das sie um 17:30 ins Bett stecken will

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Finde es echt nicht gut das Du mein Thema so schlecht machst. Es ist kein Smalltalk hier.

Anonymous antworten
xangor
(@xangor)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 672

Einordnung

Veröffentlicht von: @cookiesutra

Finde es echt nicht gut das Du mein Thema so schlecht machst. Es ist kein Smalltalk hier.

Es "schlecht zu machen" war nicht meine Absicht. Ich würde eher von einer Einordnung sprechen. Aus meiner Sicht ist es nun mal ein typisches Sommerlochthema und daran ändert auch der Artikel nichts. Sorry.

xangor antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Aber du hast im Smalltalk geschriiiiieeeeben.

M.

Anonymous antworten
xangor
(@xangor)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 672
Veröffentlicht von: @meriadoc

Aber du hast im Smalltalk geschriiiiieeeeben.

Nein, der Thread wurde verschoben. Ursprünglich stand er im Politik-Forum.

xangor antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Achse!

Aber jetzt ist es Smalltalk.

M.

Anonymous antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Ich kenne UFOs nur in Zusammenhang mit DIY. Es heißt "unffertige Objekte".

herbstrose antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Leider ist es halt so das die New York Times echt kein Bastelmagazin ist und auch nicht so ein Boulevard-Blatt. Ich finde es sehr interessant das die es so berichten und was sie dazu sagen.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Klar ist die New York Times ein tolles Bastelmagazin. Auf der Homepage unseres Entsorgers gibt es eine tolle Anleitung, wie Biomülltüten aus Zeitungspapier gebastelt werden können.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich hab es halt mit DeepL übersetzt und Du kannst es ja lesen und was dazu sagen. Zum Thema. Bastelforum ist glaube ich woanders.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich schrieb etwas zum Thema UFOs. Wenn dir das nicht passt, dann lies einfach drüber weg.

herbstrose antworten
Deborah71
Beiträge : 15901

Sie testen wohl wieder was und damit es "geheim" bleibt, wird wieder die UFO-Kiste lanciert. 😀

deborah71 antworten
10 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Nein... das war natürlich eine Reichsflugscheibe aus Neuschwabenland auf Patroullie.
Die hatten einen Defekt an der Tarnung.
Weiss ich aus sicherer Quelle 😉

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15901

😀 😀 😀

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @scylla

Nein... das war natürlich eine Reichsflugscheibe aus Neuschwabenland auf Patroullie.
Die hatten einen Defekt an der Tarnung.
Weiss ich aus sicherer Quelle 😉

was ein Schlingel 😀 😀

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich glaube ein Experte auf dem Gebiet ist der Verschwörungstheoretiker Dr. Axel Stoll. Wer kennt ihn nicht. In den Kreisen redet man ja häufiger von einer marxistisch-leninistischen Verschwörung. Vielleicht saß in dem UFO ja eine bajuvarische Wohnungsgenossenschaft (Ha!), die sich nach Kuba oder Venezuela absetzen wollte. Hast Du da vielleicht schon neue Infos? 😉

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lavoisine

Ich glaube ein Experte auf dem Gebiet ist der Verschwörungstheoretiker Dr. Axel Stoll.

Schade das er tot ist. Ich fand' seine Videos immer sehr witzig, auch wenn er ein Nazi war. Wenn er so Sachen rausgehauen hat wie "Physik ist gleich Magie durch Wollen"! 😀

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Den Spruch merke ich mir mal für die nächste Physikarbeit, kommt sicher gut an ... XD

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das

Veröffentlicht von: @wellghost

"Physik ist gleich Magie durch Wollen"! 😀

erinnert irgendwie an das 3. Clarksche Gesetz

„Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.“

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Also vielleicht schon aber es flog halt echt komisch und das ist ja New York Times und das ist eine sehr seriöse Zeitung. Glaube halt schon das es sowas gibt und finde es deswegen auch echt sehr interessant!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Etwas das so maneuveriert gibt es nicht. Weder bemannt noch unbemannt.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Andruckabsorber, künstliche Gravitation? 😉

Ok.. die Masseträgheit bleibt trotzdem 😀

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Übersetzung Re: UFOs!
Die seltsamen Objekte, eines davon wie ein Kreisel, der sich gegen den Wind bewegt, erschienen fast täglich vom Sommer 2014 bis März 2015 hoch oben am Himmel über der Ostküste. Marinepiloten berichteten ihren Vorgesetzten, dass die Objekte keine sichtbaren Motor- oder Infrarot-Abgasfedern hätten, aber dass sie 30.000 Fuß und Hyperschallgeschwindigkeiten erreichen könnten.

"Diese Dinge würden den ganzen Tag da draußen sein", sagte Lt. Ryan Graves, ein F/A-18 Super Hornet Pilot, der seit 10 Jahren bei der Marine ist und seine Sichtungen dem Pentagon und dem Kongress gemeldet hat. "Ein Flugzeug in der Luft zu halten, erfordert einen erheblichen Energieaufwand. Mit den beobachteten Geschwindigkeiten sind 12 Stunden in der Luft 11 Stunden länger, als wir erwarten würden."

Ende 2014 hatte ein Super Hornet-Pilot eine Beinahekollision mit einem der Objekte, und es wurde ein offizieller Unfallbericht eingereicht. Einige der Vorfälle wurden auf Video aufgezeichnet, darunter einer, der Anfang 2015 von der Kamera eines Flugzeugs aufgenommen wurde, das ein Objekt zeigt, das über die Meereswellen zoomen kann, während Piloten fragen, was sie beobachten.

"Wow, was ist das, Mann?", ruft man. "Seht, wie es fliegt!"

Niemand im Verteidigungsministerium sagt, dass die Objekte außerirdisch waren, und Experten betonen, dass irdische Erklärungen für solche Vorfälle im Allgemeinen gefunden werden können. Lieutenant Graves und vier weitere Marinepiloten, die in Interviews mit der New York Times sagten, dass sie die Objekte 2014 und 2015 bei Trainingsmanövern von Virginia bis Florida vor dem Flugzeugträger Theodore Roosevelt gesehen hätten, machen keine Aussagen über ihre Herkunft.

Aber die Objekte haben die Aufmerksamkeit der Marine erregt, die Anfang des Jahres neue klassifizierte Anleitungen herausgab, wie man das, was das Militär unerklärliche Luftphänomene oder nicht identifizierte Flugobjekte nennt, melden kann.

Joseph Gradisher, ein Sprecher der Marine, sagte, dass die neue Führung eine Aktualisierung der Anweisungen sei, die 2015 nach den Roosevelt-Vorfällen an die Flotte erging.

"Es gab eine Reihe verschiedener Berichte", sagte er. Einige Fälle könnten kommerzielle Drohnen gewesen sein, sagte er, aber in anderen Fällen "wissen wir nicht, wer das tut, wir haben nicht genug Daten, um dies zu verfolgen. Die Nachricht an die Flotte zielt also darauf ab, aktualisierte Leitlinien für die Meldeverfahren bei vermuteten Eindringen in unseren Luftraum bereitzustellen."

Die Sichtungen wurden dem schattigen, wenig bekannten Advanced Aerospace Threat Identification Program des Pentagons gemeldet, das die Radardaten, das Videomaterial und die Berichte der leitenden Beamten des Roosevelt analysierte. Luis Elizondo, ein militärischer Geheimdienstmitarbeiter, der das Programm bis zu seinem Rücktritt 2017 leitete, nannte die Sichtungen "eine bemerkenswerte Reihe von Vorfällen".

Das Programm, das 2007 begann und weitgehend auf Antrag von Harry Reid, dem Nevada-Demokraten, der damals der Mehrheitsführer des Senats war, finanziert wurde, wurde 2012 offiziell abgeschaltet, als das Geld nach Angaben des Pentagons versiegte. Aber die Marine sagte kürzlich, dass sie derzeit militärische Berichte von U.F.O.s. untersucht, und Herr Elizondo und andere Teilnehmer sagen, dass das Programm - Teile davon bleiben geheim - in anderer Form fortgesetzt wurde. Das Programm hat auch ein Video studiert, das ein weißlich ovales Objekt zeigt, das als riesiger Tic Tac beschrieben wird, etwa so groß wie ein kommerzielles Flugzeug, auf das zwei Marinekampfflugzeuge vor der Küste von San Diego im Jahr 2004 trafen.

Leon Golub, ein leitender Astrophysiker am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics, sagte, die Möglichkeit einer außerirdischen Ursache "ist so unwahrscheinlich, dass sie mit vielen anderen mit geringer Wahrscheinlichkeit, aber mehr alltäglichen Erklärungen konkurriert". Er fügte hinzu, dass es "so viele andere Möglichkeiten gibt - Fehler im Code für die Bild- und Anzeigesysteme, atmosphärische Effekte und Reflexionen, neurologische Überlastung durch mehrere Eingaben während des Hochgeschwindigkeitsflugs".

Lieutenant Graves kann immer noch nicht erklären, was er gesehen hat. Im Sommer 2014 waren er und Danny Accoin, ein weiterer Super Hornet-Pilot, Teil einer Staffel, der VFA-11 "Red Rippers" aus dem Marineflughafen Oceana, Va., die für einen Einsatz am Persischen Golf trainierte.

Lieutenants Graves und Accoin sprachen auf der Aufzeichnung zu The Times über die Objekte. Drei weitere Piloten der Staffel sprachen ebenfalls mit The Times über die Objekte, lehnten aber den Namen ab.

Lieutenants Graves and Accoin, zusammen mit ehemaligen amerikanischen Geheimdienstlern, erscheinen in einer sechsteiligen History Channel-Serie, "Unidentified: Innerhalb von Amerikas U.F.O. Untersuchung", um ab Freitag zu senden. The Times führte separate Interviews mit wichtigen Teilnehmern durch.

Die Piloten begannen, die Objekte zu bemerken, nachdem ihr Radar aus den 80er Jahren zu einem fortschrittlicheren System aufgerüstet wurde. Als ein Kampfflugzeug nach dem anderen das neue Radar erhielt, begannen die Piloten, die Objekte aufzunehmen, ignorierten aber die ihrer Meinung nach falschen Radarspuren.

"Die Menschen haben seit Jahrzehnten seltsame Dinge in Militärflugzeugen gesehen", sagte Lieutenant Graves. "Wir machen diese sehr komplexe Mission, von 30.000 Fuß bis zum Abtauchen. Es wäre eine ziemlich große Sache, etwas da oben zu haben."

Aber er sagte, dass die Objekte fortbestehen und bei 30.000 Fuß, 20.000 Fuß und sogar dem Meeresspiegel auftauchen. Sie könnten beschleunigen, verlangsamen und dann hypersonische Geschwindigkeiten erreichen.

Lieutenant Accoin sagte, dass er zweimal mit den Objekten interagierte. Das erste Mal, nachdem er das Objekt auf seinem Radar erfasst hatte, setzte er sein Flugzeug so ein, dass es mit ihm verschmolz und 1.000 Fuß unter ihm flog. Er sagte, er hätte es mit seiner Helmkamera sehen sollen, konnte es aber nicht, obwohl sein Radar ihm sagte, dass es da sei.

Ein paar Tage später sagte Lieutenant Accoin, dass eine Trainingsrakete in seinem Jet auf das Objekt gerichtet sei und seine Infrarotkamera es auch aufnahm. "Ich wusste, dass ich es hatte, ich wusste, dass es kein falscher Treffer war", sagte er. Aber trotzdem: "Ich konnte es nicht visuell aufgreifen."

Zu diesem Zeitpunkt sagten die Piloten, dass sie spekulierten, dass die Objekte Teil eines klassifizierten und extrem fortgeschrittenen Drohnenprogramms seien.

Aber dann begannen die Piloten, die Objekte zu sehen. Ende 2014 sagte Lieutenant Graves, dass er wieder auf der Basis in Virginia Beach war, als er einem Geschwadergenossen begegnete, der gerade von einer Mission zurückkam, "mit einem Blick des Schocks auf seinem Gesicht".

Er sagte, er sei fassungslos, die Worte des Piloten zu hören. "Ich hätte fast eines dieser Dinge getroffen", sagte der Pilot zu Lieutenant Graves.

Der Pilot und sein Flügelmann flogen im Tandem etwa 100 Fuß auseinander über den Atlantik östlich von Virginia Beach, als etwas zwischen ihnen flog, direkt am Cockpit vorbei. Es sah nach dem Piloten aus, sagte Lieutenant Graves, wie eine Kugel, die einen Würfel umschließt.

Der Vorfall erschreckte die Staffel so sehr, dass ein Flugsicherheitsbericht eingereicht wurde, sagte Lieutenant Graves.

Der Beinahe-Miss, so sagten er und andere befragte Piloten, erzürnte die Staffel und überzeugte sie, dass die Objekte nicht Teil eines geheimen Drohnenprogramms waren. Regierungsbeamte wüssten, dass Kampfpiloten in der Gegend trainierten, sie argumentierten und würden keine Drohnen schicken, um sich in den Weg zu stellen.

"Es wandelte sich von einem potenziell geheimen Drohnenprogramm zu einem Sicherheitsproblem", sagte Lieutenant Graves. "Es würde eine Frage der Zeit sein, bis jemand eine Kollision in der Luft hatte".

Was seltsam war, sagten die Piloten, war, dass das Video Objekte zeigte, die auf Hyperschallgeschwindigkeit beschleunigten, plötzliche Stopps und sofortige Drehungen machten - etwas jenseits der physischen Grenzen einer menschlichen Crew.

"Geschwindigkeit bringt dich nicht um", sagte Lieutenant Graves. "Aufhören tut es. Oder Beschleunigung."

Auf die Frage, was ihrer Meinung nach die Objekte seien, weigerten sich die Piloten, zu spekulieren.

"Wir haben Hubschrauber, die schweben können", sagte Lieutenant Graves. "Wir haben Flugzeuge, die in 30.000 Fuß Höhe und direkt an der Oberfläche fliegen können." Aber "kombinieren Sie das alles in einem Fahrzeug irgendeiner Art ohne Triebwerk, ohne Abgasfahne."

Lieutenant Accoin sagte nur, dass "wir hier sind, um einen Job zu machen, mit Exzellenz, nicht um Mythen zu erfinden."

Im März 2015 verließ die Roosevelt die Küste Floridas und begab sich als Teil der von den USA geleiteten Mission zur Bekämpfung des islamischen Staates im Irak und in Syrien an den Persischen Golf. Die gleichen Piloten, die mit den seltsamen Objekten vor der Ostküste interagierten, führten bald Bombeneinsätze über dem Irak und Syrien durch.

Die Vorfälle verlangsamten sich, nachdem sie die Vereinigten Staaten verlassen hatten, sagten die Piloten.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Anonymous antworten
26 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15336

Übersetzung Re: UFOs!

Veröffentlicht von: @cookiesutra

"Diese Dinge würden den ganzen Tag da draußen sein", sagte Lt. Ryan Graves, ein F/A-18 Super Hornet Pilot, der seit 10 Jahren bei der Marine ist und seine Sichtungen dem Pentagon und dem Kongress gemeldet hat. "Ein Flugzeug in der Luft zu halten, erfordert einen erheblichen Energieaufwand. Mit den beobachteten Geschwindigkeiten sind 12 Stunden in der Luft 11 Stunden länger, als wir erwarten würden."

Auf welcher Basis würde ein Pilot derartige Kalkulationen anstellen? Wie will er beurteilen was für einen Antrieb diese Objekte haben und wieviel Treibstoff sie mitführen?

Allein diese Aussage klingt schon seltsam für einen Piloten. Ich bezweifle stark, dass da etwas Seriöses dahinter steckt.

lucan-7 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Seriös?
Würde mich nicht wundern, wenn das nicht im Wissenschafts- sondern im Feulletonteil steht. Oder am 1. April abgedruckt wurde.

Man sollte nicht immer alles glauben, was in der Zeitung steht.

herbstrose antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @herbstrose

Würde mich nicht wundern, wenn das nicht im Wissenschafts- sondern im Feulletonteil steht. Oder am 1. April abgedruckt wurde.

Beides trifft nicht zu.
Allerdings steht im Text, dass das Verteidigungsminiterium "keine Hinweise auf eine außerirdische Herkunft" hätte und davon ausgeht, dass es (frei übersetzt) "eine natürliche Erklärung" gibt.
Wenn man den Text gelesen hat (weil hier heute Feiertag ist und das Wetter so besch...eiden, dass man nicht rausgehen kann, habe ich mir die Mühe mal gemacht) kann man zu dem Schluss kommen, dass es keinen Grund gibt, sich nen Aluhut zu basteln.
Alles gut.

suzanne62 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wenn man den Text gelesen hat (weil hier heute Feiertag ist und das Wetter so besch...eiden, dass man nicht rausgehen kann, habe ich mir die Mühe mal gemacht) kann man zu dem Schluss kommen, dass es keinen Grund gibt, sich nen Aluhut zu basteln.
Alles gut.

Sehr gut!

Wir waren heute Vormittag im Schwimmbad. Anschließend noch im Biergarten der Bahnhofskneipe. Trotz Wetter.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @herbstrose

Wir waren heute Vormittag im Schwimmbad. Anschließend noch im Biergarten der Bahnhofskneipe. Trotz Wetter.

Anscheinend hat sich der Biergarten hier wohl etwas ausgewirkt!

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Und was davon genau? Die Limo, die Kässpätzle oder der Salat?

herbstrose antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2839
Veröffentlicht von: @herbstrose

Und was davon genau? Die Limo, die Kässpätzle oder der Salat?

Vermutlich die Mischung - wenn der Bauch voll ist, ist der Geist träge und da kommt man auf komische Ideen 😊

channuschka antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ach so.

herbstrose antworten
xangor
(@xangor)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 672
Veröffentlicht von: @suzanne62

kann man zu dem Schluss kommen, dass es keinen Grund gibt, sich nen Aluhut zu basteln.

So was basteln doch eh nur Skeptiker um es in Gold als Preis zu überreichen 😉

xangor antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Die Sache ist seriös und nur weil da UFO steht ist es auch nicht gleich ein Aliendingens.
Es scheint sich doch um eine Art Phänomen zu handeln, selbst wenn es sich um eine Instrumentenfehlfunktion handeln sollte.

Veröffentlicht von: @herbstrose

Würde mich nicht wundern, wenn das nicht im Wissenschafts- sondern im Feulletonteil steht. Oder am 1. April abgedruckt wurde.

Ist schon irgendwie dreist hier ein altkluges"nicht alles glauben was in der Zeitung steht" abzulassen aber mit seinen Spekulationen mal direkt zu zeigen dass man nicht mal den Link angeklickt hat.

Also zur Info, der Artikel stammt aus dem Mai und erschienen ist er in der Rubrik "politics". Da muss man nicht mal Englisch können um das zu erkennen. 🙄

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

[gestrichen - MfG Orleander]
[Der Text wurde schon längst übersetzt - MfG Orleander]

herbstrose antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @herbstrose

Wie war das nochmal?

Ich stehe grade mal wieder auf der Leitung (muss das Alter sein).
Sicher können meine Russischkenntnisse sich mit deinen nicht annähernd messen...aber ich finde auf der von der von der verlinkten Seite der "Pravda" nichts, was auch nur einen annähernden Bezug zum Threadthema und/oder zu dem von Cookie verlinkten Artikel hätte.

suzanne62 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wenn man einen Link zu einem fremdsprachigen Artikel postet, dessen Inhalt man diskutieren möchte, gehört es einfach, dass man eine Zusammenfassung auf deutsch dazu schreibt.

Klar weiß ich, wie man Übersetzungstools nutzt. Viele andere hier wissen das auch. Allerdings lesen hier sehr viele Leute am Smartphone mit. Wenn so jemand kein Englisch kann, dann muss er einiges an Nerven und Fingerspitzengefühl investieren, wenn er solche Seiten übersetzt haben möchte.

Selbstverständlich habe ich (entgegen der Unterstellung) den Text gelesen und kann darin nichts finden, das Hand und Fuß hat. Viel zu viel eventuell-vielleicht-möglicherweise.

Mein Link soll nur demonstrieren, wie schwierig es ist, mit fremdsprachigen Links umzugehen, wenn man der Sprache nicht mächtig ist. (Wobei es die Prawda auch auf deutsch gibt.)

Und nein, es liegt nicht an deinem Alter.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @herbstrose

Wenn man einen Link zu einem fremdsprachigen Artikel postet, dessen Inhalt man diskutieren möchte, gehört es einfach, dass man eine Zusammenfassung auf deutsch dazu schreibt.

Hab ich ja extra vollständig übersetzt mit DeepL und du hast sogar darauf geantwortet

https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?tx_scmforum_pi1 [post_uid]=12657790&tx_scmforum_pi1[disablepreset]=0

Veröffentlicht von: @herbstrose

Und nein, es liegt nicht an deinem Alter.

Woran liegt es denn das du auf ein deutsche Übersetzung antwortest und dann behauptest es gibt gar keine deutsche Übersetzung 🤨🤨🤨

Fühle mich echt übertrieben angegriffen von dir

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @herbstrose

Mein Link soll nur demonstrieren, wie schwierig es ist, mit fremdsprachigen Links umzugehen, wenn man der Sprache nicht mächtig ist.

Du hättest ja Cookie auch direkt sagen können, was du willst...aber trotzdem danke für die Aufklärung.

Veröffentlicht von: @herbstrose

Und nein, es liegt nicht an deinem Alter.

Da bin ich aber gezz erleichtert!😊

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

May 26, 2019

Drei Autoren: Helene Cooper, Ralph Blumenthal and Leslie Kean

Rubrik: POLITICS

https://www.nytimes.com/2019/05/26/us/politics/ufo-sightings-navy-pilots.html

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

[gestrichen - MfG Orleander]
[unnöitge Provokation - MfG Orleander]

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Also ich finde echt nicht gut wie du dich in diesen Thread benimmst 🙄🙄🙄

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Kannst Du Russisch, ja, oder?
Steht denn in dem von Herbstrose verlinkten Pravdaartikel auch etwas über Ufos?

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @janemarple

Kannst Du Russisch, ja, oder?

Ein bisschen. Habe mal einen VHS-Kurs besucht.
Da Herbstrose in der DDR aufgewachsen ist, gehe ich davon aus, dass sie es wohl richtig gut kann.

Veröffentlicht von: @janemarple

Steht denn in dem von Herbstrose verlinkten Pravdaartikel auch etwas über Ufos?

Nein, nicht so weit ich das verstehe....deshalb habe ich ja nachgefragt.
Und dann weiter unten das Zitat "die Sonne scheint"....ist mir irgendwie zu hoch.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Okay, ja, meinte eigentlich cookie, aber Danke auch für Deine Antwort.

Naja, habe ich jetzt auch nicht verstanden, vielleicht klärt es sich noch auf.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Also einmal steht was über deutsche Astronomen haben zwei erdähnliche Planeten gefunden und einmal was von eine weinende Maria Statue von was irgendwie passen könnte 🙄🙄

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Leider nein. Es ist echt nur so die News Haupt Seite von Pravda.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Achso, naja, man muss ja nicht alles verstehen...

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @herbstrose

Solnzje swedit.

Ist ja schön, dass da, wo du wohnst die Sonne scheint - aber was genau möchtest du eigentlich sagen?

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Troll
mehr nicht

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Das sind Drohnen, die gibt es heutzutage hundertfach in der Luft und machen der zivilen Luftfahrt jede Menge Probleme.
Mal sehen, wann die erste Maschine abstürzt, weil so ein Ding in das Triebwerk geraten ist...

Anonymous antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

andere befragte Piloten, erzürnte die Staffel und überzeugte sie, dass die Objekte nicht Teil eines geheimen Drohnenprogramms waren. Regierungsbeamte wüssten, dass Kampfpiloten in der Gegend trainierten, sie argumentierten und würden keine Drohnen schicken, um sich in den Weg zu stellen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @draeggsagg

Das sind Drohnen, die gibt es heutzutage hundertfach in der Luft und machen der zivilen Luftfahrt jede Menge Probleme.
Mal sehen, wann die erste Maschine abstürzt, weil so ein Ding in das Triebwerk geraten ist...

Unwahrscheinlich. Da spricht nichts für Drohnen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Dann würden die auch echt nicht sowas kompliziertes machen:

Three more U.S. senators received a classified Pentagon briefing on Wednesday about a series of reported encounters by the Navy with unidentified aircraft, according to congressional and government officials — part of a growing number of requests from members of key oversight committees.

Drei weitere US-Senatoren erhielten am Mittwoch ein geheimes Pentagon-Briefing über eine Reihe von Begegnungen der Marine mit nicht identifizierten Flugzeugen, so der Kongress und Regierungsbeamte - Teil einer wachsenden Anzahl von Anfragen von Mitgliedern wichtiger Aufsichtsausschüsse.

https://www.politico.com/story/2019/06/19/warner-classified-briefing-ufos-1544273

Anonymous antworten


Seite 1 / 3
Teilen: