Benachrichtigungen
Alles löschen

Ich bin Rentner von Beruf

Seite 1 / 2

Friedenslicht
Themenstarter
Beiträge : 93

Jeden Mittwoch wwerde ich, obwohl ich schon Rentner bin, zu einer Arbeit abgeholt, wo ich EDV mache.

Antwort
26 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich brauche
wohl eine neue Brille.
Ich hab gelesen

"Ich bin Klemptner von Beruf.." und jetzt sitzt vor meinem auge Reinhard Mey auf einem Hocker und klimpert in Dauerschleife gleichnamiges Lied

Veröffentlicht von: @chaot07

wo ich EDV mache.

Viel Vergnügen

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Sorry, aber wie ist man denn Rentner "von Beruf" 🤨

Veröffentlicht von: @chaot07

zu einer Arbeit abgeholt, wo ich EDV mache.

und was machst Du da so in der EDV - entwickelst Du Software oder bist Du Anwender, der eine Software mit Daten füllt?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Machst du das dann ehrenamtlich - oder bekommst du dadurch einen Zuverdienst? Das wäre wohl angemessen?

Anonymous antworten
1 Antwort
Friedenslicht
(@friedenslicht)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 93

Ich mache das noch ehrenamtlich, aber im August werde ich übernommen !

friedenslicht antworten


bepe0905
Beiträge : 1315

Ist doch Klasse, wenn man auch als Rentner noch eine Tätigkeit findet, wo man andere Leute trifft und sich nützlich machen kann. Es muss ja nicht jeden Tag sein.
Und wenn es dann auch noch eine finanzielle Anerkennung dafür gibt, dann ist doch alles in Ordnung.
Liebe Grüße und weiter viel Spaß bei der Arbeit!
Dschordsch

bepe0905 antworten
19 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

hallo,

selbst bin ich auch schon Rentner. Und ich bin so froh, "das ich jetzt keine Schätze mehr auf Erden" sammeln muss. Und wenn ich etwas tue, helfe, dann darf ich das freiwillig tun, ohne Geld. Endlich raus aus der Schiene, viel Leistung bringen, ,,,,viel Geld verdienen.

Leider reicht aber vielen Menschen ihre Rente, ihre Ersparnisse nicht aus. Und sie müssen leider weiter arbeiten.

Anderen fehlt die Wertschätzung, die Liebe zu sich selbst, und um die zu bekommen, gehen sie wieder arbeiten.

Aber wenn du trotzdem genug Selbstliebe und Wertschätzung für dich hast, gerne arbeitest, dankbar bist, noch etwas dazu zu verdienen, dann ist es ja gut.

liebe Grüße,

Frederick

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @gnadenmann

Leider reicht aber vielen Menschen ihre Rente, ihre Ersparnisse nicht aus. Und sie müssen leider weiter arbeiten.

... wenn man nicht vom Amt Sozialhilfe oder Grundsicherung bekommt so wie ich... und dann ist es vorbei mit was verdienen nebenbei....

> bekomme Erwerbsminderungsrente....

Anonymous antworten
Geistwissen
(@geistwissen)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 164

Grüß Gott

Ich bin seid einger Zeit auch Rentner. Und dieser "reichste Industiestaat der Welt" hält es für richtig, Renten zu leisten, die weit unter dem Existenzminimum liegen. Hingegen ist es scheinbar auch voll in Ordnung, Menschen die nie in unsere Sozialkassen eingezahlt haben, mindesten mit dem Existenzminmum zu versorgen.

Ein geradezu unmögliches und unmoralisches Verhalten.

geistwissen antworten
DustinPedroia
(@dustinpedroia)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 228
Veröffentlicht von: @geistwissen

Ich bin seid einger Zeit auch Rentner. Und dieser "reichste Industiestaat der Welt" hält es für richtig, Renten zu leisten, die weit unter dem Existenzminimum liegen.

Gegen Teil 1 ist kaum etwas zu sagen, das Rentenniveau ist viel zu nidrig.

Veröffentlicht von: @geistwissen

Hingegen ist es scheinbar auch voll in Ordnung, Menschen die nie in unsere Sozialkassen eingezahlt haben, mindesten mit dem Existenzminmum zu versorgen.

Unmoralisch wird es mit Teil 2, denn eine Gruppe (vermutlich sind Flüchtlinge gemeint) gegen eine andere auszuspielen ist moralisch in der Tat höchst verwerflich, diesen Teil hättest du dir sparen MÜSSEN, sonst wird es Geistlos...

dustinpedroia antworten
Maunz
 Maunz
(@maunz)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 3
Veröffentlicht von: @dustinpedroia

Unmoralisch wird es mit Teil 2, denn eine Gruppe (vermutlich sind Flüchtlinge gemeint) gegen eine andere auszuspielen ist moralisch in der Tat höchst verwerflich, diesen Teil hättest du dir sparen MÜSSEN, sonst wird es Geistlos...

Schlag mal deine Bibel auf, z.B. bei Matthäus 15, 21-28:

"21 Jesus ging weg von dort und zog sich in das Gebiet von Tyrus und Sidon zurück.

22 Und siehe, eine kanaanäische Frau aus jener Gegend kam zu ihm und rief: Hab Erbarmen mit mir, Herr, du Sohn Davids! Meine Tochter wird von einem Dämon gequält.

23 Jesus aber gab ihr keine Antwort. Da traten seine Jünger zu ihm und baten: Schick sie fort, denn sie schreit hinter uns her!

24 Er antwortete: Ich bin nur zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel gesandt.

25 Doch sie kam, fiel vor ihm nieder und sagte: Herr, hilf mir!

26 Er erwiderte: Es ist nicht recht, das Brot den Kindern wegzunehmen und den kleinen Hunden vorzuwerfen.

27 Da entgegnete sie: Ja, Herr! Aber selbst die kleinen Hunde essen von den Brotkrumen, die vom Tisch ihrer Herren fallen.

28 Darauf antwortete ihr Jesus: Frau, dein Glaube ist groß. Es soll dir geschehen, wie du willst. Und von dieser Stunde an war ihre Tochter geheilt."

Hier fleht eine Nichtjüdin Jesus in größter Verzweiflung an, ihrer qualvoll leidenden Tochter zu helfen und Jesus, der nur einen guten Gedanken zur Heilung benötigte, ignoriert sie vollkommen. Die Jünger fordern gar, sie wegzuschicken, weil ihr verzweifeltes Flehen um Hilfe für ihr leidendes Kind sie nervt. Jesus sagt ihnen, dass er nur zu den verlorenen Schafe Israels gesandt sei sei. Erst als die verzweifelte Mutter sich in ihrer Not flehend vor Jesus niederwirft, reagiert er mit dem Satz: "Es ist nicht recht, das Brot den Kindern wegzunehmen und den kleinen Hunden vorzuwerfen." Jesus vergleicht die Ausländer also sogar mit Tieren. Und er spielt offensichtlich zudem die Gruppe der Juden gegen die der Nichtjuden aus.

Wenn du hier bei Jesus.de Moral predigst und sogar leiseste Kritik an den aktuellen politischen Verhältnissen scharf als "verwerflich" und "geistlos"verurteilst, solltest du dir noch einmal Jesu Aussage zu Gemüte führen: "Es ist nicht recht, das Brot den Kindern wegzunehmen und den kleinen Hunden vorzuwerfen."

In meiner Heimatstadt ist zum Jahresanfang 2016 ein Obdachloser in einem gut sichtbaren, halboffenen Eingangsbereich erfroren, in dem er tage- und nächtelang campiert hatte, während fromme Flüchtlingshelfer mit ihren warm gekleideten und gut und warm untergebrachten Schützlingen aus fernen Ländern achtlos an ihm vorbeiflanierten. Was hätte Jesus wohl zu ihnen gesagt??

Der Historiker und Publizist Heinrich August Winkler sagt:
„Die Willkommenskultur ist eine Selbstgefälligkeit deutscher Narzissten, die sich als Bessermenschen selbst vergötzen.“
Dem kann ich nichts weiteres hinzufügen.

maunz antworten
DustinPedroia
(@dustinpedroia)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 228

[gestrichen - MfG Orleander]
[Unsachliche Interpretation des vom Vorgänger Geschriebenen - MfG Orleander]

dustinpedroia antworten
Maunz
 Maunz
(@maunz)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 3
Veröffentlicht von: @dustinpedroia

Mit Usern die offensichtlich weiter rechts als die Union stehen diskutiere ich nicht.

Du hast keine Argumente, deshalb diskutierst du nicht.

Veröffentlicht von: @dustinpedroia

Und wer Ernsthaft Ausländer mit Tieren vergleicht, darf sich nicht wundern wenn ihm zumindest eine Nähe zu Nazis unterstellt wird.

Jesus hat in seinem Vergleich mit den Kindlein und den Hündlein Ausländer mit Tieren verglichen. Mich empört das gleichermaßen, zumal Jesus sich in das Gebiet der Kanaaniterin begeben hat und sie "in ihrer Heimat" derart beleidigt.
Offensichtlich kennst du die heiligen Schriften nicht, auf die du dich doch berufst. Oder schreibst du hier nur so mit? Wie ist deine Position zum Christentum?

maunz antworten
DustinPedroia
(@dustinpedroia)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 228

[gestrichen - MfG Orleander]
[Beiträge aus anderen Threads tun hier nichts zur Sache - MfG Orleander]

dustinpedroia antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7628

Du hast aber schon verstanden, dass Jesus der Frau am Ende geholfen hat?
Außerdem werden hier gerade nicht die "Heiden" kritisiert, sondern die Juden, die Jesus nicht als den erkennen, der er ist und ihm nicht glauben.
Wenn du meinst, du könntest diese Bibelstelle dazu benutzen oder besser gesagt: missbrauchen, um damit denjenigen Christen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren und/oder sich für eine liberale Einwanderungspolitik einsetzen, eins reinzuwürgen, dann hast du sie m.E. völlig falsch verstanden.

Veröffentlicht von: @maunz

Wenn du hier bei Jesus.de Moral predigst und sogar leiseste Kritik an den aktuellen politischen Verhältnissen scharf als "verwerflich" und "geistlos"verurteilst, solltest du dir noch einmal Jesu Aussage zu Gemüte führen: "Es ist nicht recht, das Brot den Kindern wegzunehmen und den kleinen Hunden vorzuwerfen."

Wie gesagt, diese Stelle taugt überhaupt nicht dazu, deine politische Position zu untermauern. Sie macht ja gerade deutlich, dass Jesus für alle Menschen gekommen ist und das Heil nicht mehr nur auf das Volk Israel beschränkt ist (wobei es auch im AT ja schon Proselyten und "Gottesfürchtige" gab).

Veröffentlicht von: @maunz

In meiner Heimatstadt ist zum Jahresanfang 2016 ein Obdachloser in einem gut sichtbaren, halboffenen Eingangsbereich erfroren, in dem er tage- und nächtelang campiert hatte, während fromme Flüchtlingshelfer mit ihren warm gekleideten und gut und warm untergebrachten Schützlingen aus fernen Ländern achtlos an ihm vorbeiflanierten. Was hätte Jesus wohl zu ihnen gesagt??

Wie kommst du darauf, dass Menschen, die in der Flüchtlingshilfe engagiert sind, sich für das schicksal Obdachloser nicht interessieren?
Sicher engagierst du dich mit viel Herzblut für Obdachlose. Das ist gut und das ehrt dich.
Aber es hilft weder den Obdachlosen noch macht es Gott Ehre, wenn du Christen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, mit Dreck bewirfst.

Veröffentlicht von: @maunz

Was hätte Jesus wohl zu ihnen gesagt??

Die Frage gebe ich gerne an dich zurück: was denkst du denn, was Jesus zu dir sagt?

suzanne62 antworten
Maunz
 Maunz
(@maunz)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 3
Veröffentlicht von: @suzanne62

Du hast aber schon verstanden, dass Jesus der Frau am Ende geholfen hat?

Erst nachdem sie sich vor ihm buschstäblich in den Staub geworfen hat und er sie mit ihrer unterwürfigen Antwort auf seine Aussage der anderen Gruppe als Positivbeispiel hinstellen konnte. Da hätte ein weiteres Ignorieren oder abweisen schlecht ausgesehen.

Veröffentlicht von: @suzanne62

Außerdem werden hier gerade nicht die "Heiden" kritisiert, sondern die Juden, die Jesus nicht als den erkennen, der er ist und ihm nicht glauben.

Hast du den Text verstanden? Jesus zollt der Frau am Ende Respekt aufgrund ihres Glaubens an seine Macht, ihrem Kind zu helfen. Vorher aber macht er ihr mehrfach klar, dass ihn ihre Probleme eigentlich nicht interessieren. Es geht ihm um den Vorrang der seiner Aussage nach "Kindlein" vor den "Hündlein", er meint damit der Eigenen vor den Fremden.

Veröffentlicht von: @suzanne62

Wenn du meinst, du könntest diese Bibelstelle dazu benutzen oder besser gesagt: missbrauchen, um damit denjenigen Christen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren und/oder sich für eine liberale Einwanderungspolitik einsetzen, eins reinzuwürgen, dann hast du sie m.E. völlig falsch verstanden.

Ich wende mich gegen diejenigen, die glauben, anderen "eins reinwürgen" und andere verachtend beleidigen zu dürfen, weil sie es wagen, die Politik der unkontrollierten Massenzuwanderung bei völliger Ignorierung der Probleme der eigenen Bevölkerung auch nur anzudeuten.

Veröffentlicht von: @maunz

Wenn du hier bei Jesus.de Moral predigst und sogar leiseste Kritik an den aktuellen politischen Verhältnissen scharf als "verwerflich" und "geistlos"verurteilst, solltest du dir noch einmal Jesu Aussage zu Gemüte führen: "Es ist nicht recht, das Brot den Kindern wegzunehmen und den kleinen Hunden vorzuwerfen."

Veröffentlicht von: @maunz

Wie gesagt, diese Stelle taugt überhaupt nicht dazu, deine politische Position zu untermauern. Sie macht ja gerade deutlich, dass Jesus für alle Menschen gekommen ist und das Heil nicht mehr nur auf das Volk Israel beschränkt ist (wobei es auch im AT ja schon Proselyten und "Gottesfürchtige" gab).

Diese Bibelstelle passt haargenau. Dass du das nicht sehen kannst, ist nicht mein Problem. Proselyten sind zum Judentum Konvertierte, zu denen Jesus auch in Bezug auf die Schriftgelehrten und Pharisäer etwas zu beklagen hat: Matthäus 23,15: "Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr Land und Meer durchzieht, damit ihr einen Proselyten gewinnt; und wenn er's geworden ist, macht ihr aus ihm ein Kind der Hölle, doppelt so schlimm wie ihr."

Veröffentlicht von: @maunz

In meiner Heimatstadt ist zum Jahresanfang 2016 ein Obdachloser in einem gut sichtbaren, halboffenen Eingangsbereich erfroren, in dem er tage- und nächtelang campiert hatte, während fromme Flüchtlingshelfer mit ihren warm gekleideten und gut und warm untergebrachten Schützlingen aus fernen Ländern achtlos an ihm vorbeiflanierten. Was hätte Jesus wohl zu ihnen gesagt??

Veröffentlicht von: @maunz

Wie kommst du darauf, dass Menschen, die in der Flüchtlingshilfe engagiert sind, sich für das schicksal Obdachloser nicht interessieren?

Weil sie völlig achtlos an ihm vorübergegangen sind, sich aber auf jeden jungen Migranten "gestürzt" haben, der nur irgendwie tatenlos herumstand. Der Obdachlose lag im Eingangsbereich eines Gebäudes direkt vor dem kommunalen Sozialgebäude. Alle genannten liefen dort vorbei.

Veröffentlicht von: @maunz

Sicher engagierst du dich mit viel Herzblut für Obdachlose. Das ist gut und das ehrt dich.
Aber es hilft weder den Obdachlosen noch macht es Gott Ehre, wenn du Christen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, mit Dreck bewirfst.

Veröffentlicht von: @maunz

Ich bewerfe niemanden mit Dreck, kritisiere aber massiv die Heuchelei frommer Gutmenschen, die sich einen Dreck um die Probleme der eigenen Leute scheren, wenn sie nur mit der medienwirksamen und demonstrativen Hilfe für die gerade aktuellen "Opfergruppen" glänzen können, bis eine neue "Opfergruppe" mehr Prestige bringt.

Veröffentlicht von: @maunz

Was hätte Jesus wohl zu ihnen gesagt??

Die Frage gebe ich gerne an dich zurück: was denkst du denn, was Jesus zu dir sagt?

Hm, vielleicht "Hey, da liest mal jemand die Bibel und beschäftigt sich mit den Texten." Oder: "Jupp, die frommen Heuchler gehen mir genauso auf den Keks. Am Ende kommen sie noch zu mir und sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen viele gute Taten vollbracht? Und dann werde ich ihnen bezeugen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter! "(vgl. Matthäus 7, 22-23)

maunz antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

Rentner, deren Rente unter dem Existenzminimum liegt, haben doch oft ebenfalls Anspruch auf weitere Sozialleistungen.

stundenglas antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7628
Veröffentlicht von: @geistwissen

Hingegen ist es scheinbar auch voll in Ordnung, Menschen die nie in unsere Sozialkassen eingezahlt haben, mindesten mit dem Existenzminmum zu versorgen.

Selbstverständlich ist das in Ordnung. Was daran "unmöglich" oder gar "unmoralisch" sein soll, erschließt sich mir nicht.

Veröffentlicht von: @geistwissen

Und dieser "reichste Industiestaat der Welt" hält es für richtig, Renten zu leisten, die weit unter dem Existenzminimum liegen.

Wenn das bei dir der Fall ist, kannst du einen Antrag auf Grundsicherung bzw. Sozialhilfe (wenn du noch nicht dauerhaft berentet bist) stellen.

suzanne62 antworten
DustinPedroia
(@dustinpedroia)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 228

[gestrichen - MfG Orleander]
[Wiederholung der überzogenen Interpretation - MfG Orleander]

dustinpedroia antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Ich denke nicht, dass Maunz diesen Vergleich so ziehen wollte, wie du ihn interpretierst.

Sie (oder er) wollte auf die ungleiche Behandlung von Hilfsbedürftigen aufmerksam machen, die es in der Tat gibt.

Das relativ hohe ehrenamtliche Engagement im Zusammenhang mit Flüchtlingen, steht den etlichen zehntausenden Obdachlosen in Deutschland gegenüber, die lange nicht so eine Lobby haben wie Flüchtlinge.
Und ich denke, dass man das sagen darf, ohne gleich als Nazi beschimpft zu werden.

So eine Art des Umgehens mit Kritikern treibt die Spaltung in der Gesellschaft nur weiter voran.

deleted_profile antworten
DustinPedroia
(@dustinpedroia)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 228

[gestrichen - MfG Orleander]
[Moralische Empörung wertet falsche Interpretation nicht auf - MfG Orleander]

dustinpedroia antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7628
Veröffentlicht von: @halberich

wenn man nicht vom Amt Sozialhilfe oder Grundsicherung bekommt so wie ich... und dann ist es vorbei mit was verdienen nebenbei....

Wenn man Arbeitslosengeld II bekommt, kann man bis zu 100,-€ anrechnungsfrei dazu verdienen, von allem, was darüber liegt, werden 80% verrechnet. Ist das beim Bezug von Grundsicherung anders?

suzanne62 antworten
Geistwissen
(@geistwissen)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 164

Grüß Gott
Also lebst du unter dem Existenzminimum!

Folglich mußt du nun verhungern.

Und das ist normal: 4 mal 1000 Milliarden für die Großbanken, kein Problem, aber 10 Milliarden für die Rentner, nein, das können,(wollen!) wir uns nicht leisten.

So gesehen, wäre es eine Kleinigkeit, jedem Rentner das Existenzminimum zukommen zu lassen.

Und Christus spricht:
Was ihr einem diesen meiner Geringsten nicht getan habt,
das habt ihr mir auch nicht getan.

Alles was zu Christus lenkt, bringt Geist und lebendiges Leben.

.

geistwissen antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Lieber Gnadenmann,

sollten wir dich kennen?

lg
Banji

deleted_profile antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

Würde mich wundern wenn nicht. 😉

stundenglas antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 8051

Wer holt dich denn da ab?

Gegen deinen Willen? Oder willst du das so?

deleted_profile antworten


Seite 1 / 2
Teilen: