Benachrichtigungen
Alles löschen

Als Christ Tatoo stechen lassen

Seite 1 / 3

HypHop
 HypHop
Themenstarter
Beiträge : 4

Hallo,
es gibt ja im Netz einige - mal mehr, mal weniger - gute Argumente zu finden, sich nicht tätowieren zu lassen. Mich würde mal interessieren, was Christen für Beweggründe haben, die sich nach ihrer Bekehrung ein Tatoo haben stechen lassen?

Antwort
97 Antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 327

Wegen zu vieler Piercings?

Veröffentlicht von: @hyphop

Mich würde mal interessieren, was Christen für Beweggründe haben, die sich nach ihrer Bekehrung ein Tattoo haben stechen lassen?

Ich bin zwar nicht tätowiert, weil ich das für eitles Gepränge halte und noch Generation "das machen nur Knackis und Seeleute" bin, aber wenn ein Christ so viele Zungenpiercings hat, daß er nicht mehr recht vom Glauben sprechen kann, macht stattdessen ein Bilderbuch am Leibe als Zeugnis durchaus Sinn.

😛

deleted_profile antworten
2 Antworten
Tineli
 Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1376

Danke, Plüschmors, you made my day!!

tineli antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

😀

You made auch my day !!!

Einen Ministranten mit so vielen Zungenpiercings kannst Du entspannt das leise Glockenklingeln bei der Eucharistie überlassen.

deleted_profile antworten


Lucan-7
Beiträge : 16322
Veröffentlicht von: @hyphop

es gibt ja im Netz einige - mal mehr, mal weniger - gute Argumente zu finden, sich nicht tätowieren zu lassen.

Genau die würden mich mal interessieren... ich hatte kürzlich eine Diksussion mit einigen Muslimen, die sagten, dass Tatoos ihrem Glauben widersprechen - und dass das ja auch genau so in der Bibel stehen würde, die solche Dinge verbietet. Allerdings konnten sie mir da keine Bibelstelle nennen oder den Zusammenhang erklären, deshalb würde mich schon interessieren, worauf sich das beziehen könnte...

lucan-7 antworten
32 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

sich zu ritzen und zu stechen wird in 1. Könige beschrieben als religiöse Handlung der Baalspropheten und Baalspriester, um ihren Gott zu beeindrucken. 1. Könige 18,28

eine zweite Erwähnung bezieht sich auf das Verbot eines Totenkultes, den die Israeliten nicht übernehmen sollten 5. Mose 14,1 und 3. Mose 19,29

deborah71 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1619

AUßerdem wird der Körper als Tempel des Heiligen Geistes betrachtet, den wir entsprechend würdig behandeln sollen.

Ich hab trotzdem eins 😛

belanna antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16322
Veröffentlicht von: @belanna

AUßerdem wird der Körper als Tempel des Heiligen Geistes betrachtet, den wir entsprechend würdig behandeln sollen.

Einen Tempel zu verzieren dürfte allerdings kein grundsätzliches Problem sein... im Gegenteil!

Veröffentlicht von: @belanna

Ich hab trotzdem eins

Ich nicht... ich stehe dem zwar grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber, aber die Tatsache, dass man das ein ganzes Leben lang behält (Und sich Tatoos auch mit der Zeit verändern) lässt mich da doch skeptisch sein...

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Murren wider Gottes Gaben in der Balzzeit

Veröffentlicht von: @lucan-7

Einen Tempel zu verzieren dürfte allerdings kein grundsätzliches Problem sein... im Gegenteil!

Es bist ja nicht Du, der den Tempel erbaut hat. Hamlet fällt mir ein auf die Schminksucht der Frauen bezogen:

Gott hat euch ein Gesicht gegeben und ihr macht euch ein andres.

"Gott hat euch eine Haut gegeben und ihr macht euch eine andere." Kann man also schon als Murren wieder Gottes Gaben deuten: "Gott hat mir zwar Leib und Seele und Augen und Glieder und Haut u.a. gegeben - aber ich meine, die könnten noch hübscher und - ähem! - besser sein..."

Vögel machen sich bunt zur Balz. Das hat Gott so eingerichtet. Schön. Aber sollten wir´s den Vögeln nachtun?

😉

deleted_profile antworten
staffan
(@staffan)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 361
Veröffentlicht von: @plueschmors

Vögel machen sich bunt zur Balz. Das hat Gott so eingerichtet. Schön. Aber sollten wir´s den Vögeln nachtun?

Wissen tu ich's auch nicht, aber vielleicht gilt heute ja: ohne Buntheit keinen Balzerfolg.

staffan antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @staffan

Wissen tu ich's auch nicht, aber vielleicht gilt heute ja: ohne Buntheit keinen Balzerfolg.

Die Tattoo-Szene ist ja schon längst keine Sub-Kultur mehr und größtenteils akzeptiert, wobei sich "seriöse" Sparten - Banken, Versicherungen, Polizei - immer noch sehr schwertun mit auffälligen Tätowierungen ihrer Mitarbeiter, das lese ich immer wieder mal.

deleted_profile antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16322
Veröffentlicht von: @plueschmors

Vögel machen sich bunt zur Balz. Das hat Gott so eingerichtet. Schön. Aber sollten wir´s den Vögeln nachtun?

Wenn man das wirklich konsequent handhaben wollte, dann müssten die Menschen demnach alle in grauer Einheitsuniform herumlaufen, mit einer geringen Auswahl an erlaubten, aufs rein Praktische bezogene Frisuren.

Da kommen mir dann Assoziationen mit diversen dystopischen Szenarien... nein, danke...

Gott hat uns einen Sinn für Schönheit gegeben. Das heisst nicht, dass wir uns eitel herausputzen und unseren Körper zur Schau stellen sollten... aber es muss sich auch niemand in Sack und Asche hüllen.

Wie immer ist das eine Sache der richtigen Balance.

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Billy Graham´s Bible Blaster ist reine Geschmackssache

Veröffentlicht von: @lucan-7

Wenn man das wirklich konsequent handhaben wollte, dann müssten die Menschen demnach alle in grauer Einheitsuniform herumlaufen, mit einer geringen Auswahl an erlaubten, aufs rein Praktische bezogene Frisuren.

Was ist denn dagegen einzuwenden, die verwilderten Queequegs dieser Welt zu zivilisieren?...

😌

Veröffentlicht von: @lucan-7

Da kommen mir dann Assoziationen mit diversen dystopischen Szenarien... nein, danke...

Tja, nun... Das Ende ist nahe!

😈

Oder jedenfalls näher als gestern.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Gott hat uns einen Sinn für Schönheit gegeben.

Also so pauschal möchte ich das nicht unterschreiben 😉 ... Gibt nur wenig Schönes auf der Welt, dafür aber an allen Ecken entsetzliche Scheußlichkeiten, z.B. die Architektur der 60er Jahre, von der gegenwärtigen fange ich erst gar nicht an... Und was die Mode sich immer wieder Neues einfallen läßt 😕 ... Ist wahrscheinlich aber reine Geschmackssache.

deleted_profile antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2891

Die Amish fahren damit ja ganz gut. Einheitliche Kleidung.
Jacken mit Haken und Ösen, ohne Knöpfe um Hochmut zu vermeiden.

Man schaue sich nur eine bayrische Tracht an. Meine Oma war Schneiderin früher gab es oft Knöpfe die mit Stoff überzogen waren.
Eine Tracht eigentlich einheitlich vermittelt aber auch Status über die Knöpfe. Horn, Hirschhorn, Silber.

jigal antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @jigal

Einheitliche Kleidung.

Hätte ich als Kind in der Schule gebraucht, als ich wegen meiner zerschlissenen Kleidung vom Roten Kreuz ständig gehänselt wurde.

Veröffentlicht von: @jigal

Hochmut vermeiden.

Ja. Man macht sich keine Vorstellung. Kleider machen nicht nur Leute, sondern gute Kleider machen auch noch mehr mit diesen Leuten. Und meistens nichts Gutes. Einen alten Cinquecento zu fahren ist was völlig anderes, als einen neuen Audi Q8.

deleted_profile antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @jigal

Die Amish

Ja, das ist immer so eine Verallgemeinerung. Ob jeder einzelne Amish-Teenie damit glücklich ist, steht auf einem ganz anderen Blatt.

tatokala antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215
Veröffentlicht von: @belanna

AUßerdem wird der Körper als Tempel des Heiligen Geistes betrachtet, den wir entsprechend würdig behandeln sollen.

Das ist ein Vers mit einer ziemlichen Bandbreite.... da fällt jedes destruktive Verhalten drunter.

Die Verse im AT sind an die Israeliten gerichtet. Aus dem Zusammenhang genommen sehe ich nicht, dass man sie einfach so Christen überstülpen kann.

1. Kö 18 spricht von Gebräuchen anderer Religionen in der Anbetung ihrer Götter. Da muss sich jeder selbst fragen, vereinbart sich das gewünschte Tatoo mit dem Bekenntnis zu Jesus Christus oder nicht.

Die anderen Stellen betreffen Trauergebräuche, die wir als Christen nicht haben. In diesen Bereich kämen Christen also nicht rein, meiner Ansicht nach.

Was du mit dir machst, ist deine Verantwortung.

Ich hab kein Tatoo: nicht mein Ding; zu schmerzhaft beim Stechen; evtl allergisch auf die Farben. Naja, und mit bald 70 brauch ich das auch nicht mehr.... 😛

deborah71 antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Trotzdem ist es Auslegungsache mit den Tattos. Unser Körper erleidet durch das Altern wesentlich mehr Schaden als durch ein Tattoo? (ich selbst hab auch keine, aber irgendwie befriedigen Argumente dagegen mich nicht wirklich)

Auf der anderen Seite auch ein fürchterlicher Modegag, wenn man die ganzen Fußballer sieht, irgendwie übertrieben

derneinsager antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

................

nicht nur Fußballer, gerade ärmere Leute die von Hartz IV leben müssen haben Tatoos. Und ich frage mich, wo haben die denn das Geld dafür her.................

liebe Grüße,

Frederick

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215
Veröffentlicht von: @frederick2

nicht nur Fußballer, gerade ärmere Leute die von Hartz IV leben müssen haben Tatoos. Und ich frage mich, wo haben die denn das Geld dafür her.................

Du wirst dir die Frage wohl nicht beantworten können 😉

Fragst du demnächst mal jemanden, von dem du weißt, dass er von Hartz IV lebt?

deborah71 antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1619

DAS allerdings frage ich mich auch, wenn ich sehe, was die so wegrauchen.
Und die Kippen kosten ja inzwischen das Doppelte von dem, was sie noch kosteten, als ich aufgehört habe....
Da isn Tattoo ein Schnapp dagegen.....

belanna antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Also ich würde nicht alle Hilfeempfänger über ein Kamm scheren. Man weiß ja auch nicht, wie lange die Tattos schon haben und seit wann es Hilfe gibt.

Vielleicht sparen sie es auch oder haben den 100€ Nebenjob. Klar geht das. Andere Bedürftige (meist junge Männer) laufen Top gestyled mit Markenklamotten herum, da sagt auch keiner etwas.

Irgendwie geht es. Respekt wenn man es mit 400€ im Monat irgendwie hinbekommt.

Wenn ich sehe wie wir teils des Geld nur so raushauen anstatt es Effektiv einzusetzen merke ich, das wir nicht mehr mit Geld zu umgehen können, wie wir es eigentlich sollten.

derneinsager antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

lieber Neinsager,

vielen herzlichen Dank. Selbst war ich Postbeamter, habe aber auch schon bei Hartz IV ausgeholfen. .........................................................

Es ist brutalst schwer, mit dem Geld zu leben, zu überleben. Vor allem wenn du in einem nicht guten Elternhaus aufgewachsen bist, und von daher nicht mal die Hauptschulprüfung gepackt hast........................

Aus Frust und Enttäuschung rauchen die ohne Ende, nehmen auch Drogen usw...

Und einige betrügen auch beim Arbeitslosengeld II..

.......was würde Jesus tun.......................................

Nie Geld geben, sondern die Menschen unterstützen Mit Lebensmittel, das sie doch noch einen Abschluss packen, ihnen in der Erziehung ihrer Kinder helfen.......usw..........

Kritisiert, geschimpft, ausgegrenzt wurden diese Menschen schon immer..............................

Ja viele sind echt raffiniert, nutzen Hilfe auch schamlos aus.

Aber in dieser Situation würde ich es wahrscheinlich auch tun.

liebe Grüße an dich,

Frederick

Nachtrag vom 11.04.2021 1957
und wenn ich nicht zum Glauben an Gott gefunden hätte, würde ich heute

wahrscheinlich auch von Hartz IV leben müssen. Deshalb liegen mir gerade diese Menschen sehr am Herzen..............

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

Wenn ich deine Gedankenkette verfolge, dann kommt am Ende dabei ein Gschmäckle bei heraus: Hartz IVler betrügen und tricksen, sonst hätten sie kein Geld für Tattoos und Zigaretten.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

liebe Deborah,

selbst wünsche ich mir auch mehr Weisheit im Umgang mit diesen Menschen. Jesus war immer auf der Seite der Armen und schwächeren Menschen. Gott wurde arm für uns, lief in den Schuhen der armen Leute.

Da kann ich selbst immer nur von Jesus lernen. Selbst habe ich mich da auch schon verarschen lassen, aber auch Dankbarkeit bekommen.

Was mich fasziniert ist, wie diese Menschen zusammen halten, sich gegenseitig helfen, sich gegenseitig annehmen können.

Durch meinen Hund habe ich aber einen guten Zugang zu diesen Menschen. Die haben auch oft Hunde. Weil gerade Hunde sehr viel Wärme und Liebe schenken, egal ob das jetzt Hartz IV Leute sind, oder andere. ......................................da macht ein Hund keinen Unterschied.

liebe Grüße an dich,

Frederick

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215
Veröffentlicht von: @frederick2

selbst wünsche ich mir auch mehr Weisheit im Umgang mit diesen Menschen. Jesus war immer auf der Seite der Armen und schwächeren Menschen. Gott wurde arm für uns, lief in den Schuhen der armen Leute.

Dann würde ich doch empfehlen, dass du achtsamer schreibst, wenn es um Menschen in Hartz IV geht.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

liebe Deborah,

wo schreibe ich bitte unachtsam über diese Meschen?

Nur, man muss leider auch einmal hart sein, im Umgang mit diesen

Menschen. Damals in der Agentur für Arbeit, musste ich Menschen

betrafen, wenn sie betrogen haben.......................................................

Und am Abend habe ich darüber geweint....................................

Weil ich wusste, dass die Kinder da am meisten zu leiden hatten. Und viele Menschen haben da ja Kinder.

Doch was willst du machen, allen Menschen kann ich auch nicht helfen. Ich bin doch nicht Gott.

Das ist mein Zwiespalt, mit der ich auf dieser Erde lebe..............

Leben ist Verstand und Gefühl..........................................

Gefühle sagen uns oft ja, aber Gott hat mir ja auch einen Verstand gegeben. So versuche ich so ausgeglichen wie es geht, mit meinen Gefühlen, aber auch mit meinem Verstand zu reagieren.

So gut ich es kann, versuche das Beste zu geben, mehr kann ich leider auch nicht............

viele liebe Grüße an dich,

Gott segne dich

Frederick

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

In diesem Post von dir...
https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?tx_scmforum_pi1 [post_uid]=12848613&tx_scmforum_pi1[disablepreset]=0

Deine Gewohnheit, alle in einen Topf zu schreiben, wirkt unachtsam und stellt alle unter die Unbotmäßigen.
So geht es nun wirklich nicht.

deborah71 antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Hallo Frederick, ja du hast recht das sind oft zwei Seiten wo das Thema betreffen.

Einmal arme Familien oder eben Rentner. Wenn ich hier sehe das eine Stinkreiche Stadt wie Heilbronn mit ihrem SPD Bürgermeister es nötig hat Alleinerziehenden die Mietzahlung zu kürzen - wohl wissend das man günstige Wohnungen seit Jahrzehnten nicht mehr findet und der soziale Wohnbau abgeschafft wurde, dann geht mir das Messer in der Tasche auf. Was können die Kinder dafür. 🙁

Dann gibt es natürlich die, wo Jung /Single sind und damit gut über die Runden kommen. Ging mir Selbst schon ein paar mal so. Auch hier fällt verurteilen mir deshalb schwer denn oft haben diese Leute keine echte Perspektive. Ging mir auch so- Job mit Hungerlohn zur Aussicht trotz vergleichsweise hoher Qualifikation während ein Großteil der örtlichen Bevölkerung -(und Freunden, Verwandten) durch die IG Metall bedingt das Einkommen eines Arztes aufweisen kann. Ich sagte mir dann auch wenig oder nicht viel Geld in Ordnung , aber wenigstens kein Drecksjob zumindest wo man schon Angst hat hinzugehen (auch das kenne ich) . Oder wenigstens eine Perspektive zur Feststellung o. Ähnliches.

Zum anderen bin ich Felsenfest davon überzeugt das eine Zerschlagung oder Abhärtung des Sozialstaats immer auch die fleissige Mittelschicht trifft. Ganz einfach, je verzweifelter die Menschen in der Arbeitslosigkeit sind, je billiger werden sie arbeiten und je eher gibt es Kriminalität - siehe USA. Ohne soziales Netz rutscht die Hemmschwelle

Ist doch ok wenn ein paar Prozent keine Lust auf Arbeit haben. Zum einen sind dann die Chefs gezwungen attraktivere Arbeitsplätze abzubieten, zum anderen haben die anderen mehr Chancen auf ihren Job da weniger Wettbewerb 🙂

Viele Grüße Eddie

derneinsager antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2891

Na von der arbeitenden Bevölkerung.

jigal antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Und ich frage mich, wo haben die denn das Geld dafür her.................

Das wird bei Kultur und Bildung eingespart. Lies mal das Buch "Schantall, tu ma die Omma winken". Solche Leute leben in einem Paralleluniversum.

ungehorsam antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16322

Danke für den Hinweis!

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Wir merken schon: Du bist gerührt.

deleted_profile antworten
love.israel
(@love-israel)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 125

Warum es im Judentum verboten ist, sich tätowieren zu lassen oder sich selbst zu verstümmeln
von Rabbiner David Geballe

https://www.juedische-allgemeine.de/religion/unversehrt-bleiben/

love-israel antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17215

Danke für den Hintergrundartikel 😊

deborah71 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16322

Danke auch an dich für die Ausführungen!

lucan-7 antworten
HypHop
 HypHop
(@hyphop)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4

hier mal ein Link. Ob das so meine Meinung ist, weiß ich noch nicht ...

https://www.betanien.de/christ-und-tattoos-passt-das-zusammen/

hyphop antworten
Jigal
 Jigal
Beiträge : 2891

Ein Argument dagegen ist die Aussage, dass der Körper ein Tempel ist.
Den sollte man nun nicht verunstalten.
Andererseits gibt es die Pilgertradition sich in Jerusalem ein Jerusalemkreuz tätowieren zu lassen seit Jahrhunderten.

Also Jerusalemkreuz wäre o. k. chinesische Schriftzeichen, den Namen von Frauen und Aktzeichnungen schließe ich genauso aus wie Totenköpfe, Musikgruppen, Arschgeweih, politisches.

jigal antworten
5 Antworten
jackson04
(@jackson04)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 100
Veröffentlicht von: @jigal

Ein Argument dagegen ist die Aussage, dass der Körper ein Tempel ist.

Allerdings hänge ich eher an dem Argument aus Markus 7,15 (NGÜ): "Nichts, was von außen kommt, kann den Menschen ´in Gottes Augen` unrein machen. Unrein macht ihn vielmehr das, was aus ihm selber kommt."

Veröffentlicht von: @jigal

Also Jerusalemkreuz wäre o. k. chinesische Schriftzeichen, den Namen von Frauen ...

Und wenn ich mir "Maria" stechen lasse?

Veröffentlicht von: @jigal

... Musikgruppen ...

"Manfred Siebald"?

Veröffentlicht von: @jigal

... politisches.

"Christlich Demokratische Union Deutschlands forever!"

Nicht, dass wir uns falsch verstehen, mir geht es mit Tattoos ähnlich wie Plueschmors; ich brauche das nicht. Aber Deine feinen Unterscheidungen, was okay ist und was nicht, erschließen sich mir nicht ganz. 😊

jackson04 antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2891

Da ging es um Speisenvorschriften.
Manfred Siebald ist keine Musikgruppe und ich glaube er würde sich über so ein Tattoo sehr wundern.
Ich dachte ehr an AC/DC und "Highway to Hell". Oder Iron Maiden " The Nr of the Beast".

Es gibt Leute die haben 18, 88, Sonnenräder, Runen tätowiert.

Wenn ich dir noch erklären muss was 88 ,18 und die schwarze Sonne aus dieser Burg für pseudoreligiöses des Hühnerzüchters Himmler bedeuten, kann ich das bei Gelegenheit auch tun.

jigal antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1619
Veröffentlicht von: @jigal

Wenn ich dir noch erklären muss was 88 ,18 und die schwarze Sonne aus dieser Burg für pseudoreligiöses des Hühnerzüchters Himmler bedeuten, kann ich das bei Gelegenheit auch tun.

Nun gibt es ja aber auch noch ganz andere Tattoos als 88er Zeugs.
Und da gibt's echt schöne, dekorative Sachen..... *leuchtende Augen krieg*

belanna antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @jackson04

"Christlich Demokratische Union Deutschlands forever!"

😀 😀 😀 😢 Das ist süß.

deleted_profile antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Also der Name seiner besseren Hälfte ist doch ok 🙂 zumindest wenn man geheiratet hat.

Der Tempel des Heiligen Geistes das wichtigste an uns Christen - ich würde das eher auf Moralische Dinge anwenden bzw. Sachen die mit moralischen Verhaltensweisen zusammen hängen. Also dann ja, das Motiv des Tattoos und was für Farben man verwendet (es gibt wohl auch giftige Substanzen). Von Kopf bis Fuss tätowiert zu sein wirft vielleicht auch die Frage auf, was eigentlich der Mittelpunkt seines Lebens ist.

Aber Grundsätzlich : Es ist für uns Menschen ja vollkommen normal, das wir nicht Nackt herum laufen wie "wir geschaffen wurden" , wir schneiden Haare und Nägel, schminken uns etc.. Deshalb würde ich es nicht perse ablehnen. Ich hätte vielleicht auch gerne ein Kleines, aber ich habe mich noch nicht ernst damit beschäftigt

derneinsager antworten


Miss.Piggy
Beiträge : 1646

Ich kenne zwei Christen, die vor ihrer Bekehrung schon einige Tatoos hatten und bei denen danach auch noch welche dazu gekommen sind.

Der eine findet Tatoos einfach schön und sieht kein Problem darin, seinen Körper weiter zu "verschönern". Und der andere hat sich einen Bibelvers tätowieren lassen, der würde sich also wenn dann nur neue Tatoos mit christlicher Botschaft stechen lassen. Ich glaube, er kommt auch manchmal mit Leuten über seinen Bibelvers ins Gespräch.

miss-piggy antworten
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

liebe Miss Piggy,

selbst finde ich Tatoos auch nicht so toll. Aber mit Menschen, die so ein Tatoo haben, habe ich wiederum keine Probleme. Auch wenn sie neben mir auf der Kirchenbank sitzen..................................................................

Menschen schminken sich, viel oder extrem, benutzen ein starkes Parfüm, tragen normale Schuhe oder extrem hohe Schuhe usw..

Selbst habe ich viele lange Jahre Kunden bedient. Mit der Zeit versuchst

du Menschen einzuschätzen, und wie oft lag ich schon daneben.

Letztendlich kommt es auf unser Herz an. Und das wir Christen versuchen, uns so gut wir nur möglich, anzunehmen.............

nicht zu schnell urteilen.......................................

liebe Grüße,

Frederick

Anonymous antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1646
Veröffentlicht von: @frederick2

Aber mit Menschen, die so ein Tatoo haben, habe ich wiederum keine Probleme. Auch wenn sie neben mir auf der Kirchenbank sitzen..................................................................

Ich auch nicht.

miss-piggy antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Machs doch 😊

Frag nicht!

Das einzige worüber du dir Gedanken machen solltest (bevor einen Haufen Geld ausgibst), ist die Frage für wem du es machst und warum du es machst. Ist es Eitelkeit, was besseres sein...oder um zu imponieren?

Wenn es nur für dich ist....mach es. Bei allen anderen Sachen musst dich Fragen ob genug Selbstwert hast und ob es nötig ist.

Viel Spaß und wenig Schmerzen 😊

Ach und, die Frage ob es für die Haut und dem Organismus gut ist solltest auch überdenken.

M.

Nachtrag vom 09.04.2021 1313
Bibelbilder oder Sprüche finde ich immer gut. Aber was dann wenn man vom Glauben abfällt?

Anonymous antworten


Seite 1 / 3
Teilen: