Benachrichtigungen
Alles löschen

Betet ihr zu Jesus oder Gott?

Seite 2 / 2

God1st
 God1st
Themenstarter
Beiträge : 34

Betet ihr zu Jesus oder Gott? Ist zwar kaum ein unterschied aber wie macht ihr das? Sagt ihr gott oder jesus

Antwort
17 Antworten
Mariposa22
Beiträge : 592

@god1st

Der Pater Anselm Grün hat das Gebet mal so beschrieben: "Gott sein Herz hinhalten". Das finde ich schön. Ich bete abends vor dem Schlafen gehen täglich das Vater Unser,  ohne all zu viel zu reflektieren, aber ich halte Gott in dem Moment mein Herz hin, damit er es lesen kann. Das tägliche Vater Unser ist für mich als ob ich mit einer brennenden Kerze eine andere anzünde, eine Kette sozusagen. 

Jesus hat ja mal gesagt, man solle zu Gott nicht mit vielen Worten beten (Matthäus 6 5-8). Wenn ich meinen Gefühlen Ausdruck verleihen möchte und Worte benutzen möchte, bete ich zu Jesus, um zu beschreiben, wie es mir geht und um Hilfe zu bitten.

mariposa22 antworten


Turmfalke1
Beiträge : 4122

@god1st 

Je nachdem, mit wem ich spreche. Im Alltag bin ich viel mit Jesus unterwegs. Da rede ich ihn natürlich auch so an. Oder ich nenne ihn den "lieben Heiland" (Heiland = Erlöser). Wenn ich mit dem Vater spreche, sage ich es natürlich auch so. Durch Jesus habe ich ja jederzeit freien Zugang zum Vater. Ab und an spreche ich auch mit dem Heiligen Geist, aber meistens bitte ich den Vater durch Jesus, dass sich der Heilige Geist in meinem Leben auswirken möge.

turmfalke1 antworten
Lightfire89
Beiträge : 19

Mir fällt da der Vers ein, wo Jesus sagte: Wenn ihr den Vater in meinem Namen bittet, dann wird er euch geben, damit eure Freude völlig sei. 

Und im Vater unser, betet er zum Vater. Er wies immer auf den Vater hin. Abba...

Durch Jesu Opfer am Kreuz darf ich zum Thron Gottes kommen - und ihn bitten. Und ihm danken. Bevor ich es im Sichtbaren sehe. 

Ich lese gerade ein gutes Buch zum Gebet: Die Sprache - eine schöpferische Kraft - von Charles Capps

Hier zeigt er auf, dass Jesus immer die Lösung betete, er zeigt, wir wir das, was Jesus am Kreuz bewirkte hier ins Sichtbare bringen. Also wie wir hier Reich Gottes bauen. Am Ende gibts noch je 1,5 - 2 Seiten mit passenden Bibelversen zu den Themen: Heilung, Trost + Kraft, Finanzen, Weisheit. 

lightfire89 antworten


Hoffnung1
Beiträge : 19

Ich sehe die Trinitätslehre in erster Linie als Angebot. Als Angebot aus einer gewissen Vielfalt ("n=3") denjenigen Zugang bei der Anbetung zu wählen, der einem selbst am ehesten liegt und mit den man sich selbst vlt. am vertrautesten fühlt. Eigentlich ganz cool :-). Das kann sich sicherlich auch im Laufe der Zeit ändern - oder womöglich nicht allen Tagen oder in allen Stimmungslagen gleich sein.

hoffnung1 antworten
4 Antworten
Tamaro
 Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 1792

@hoffnung1 

Es gibt ja auch noch viele weitere Namen für Gott wie Elohim (Gott Schöpfer), El Shaddai (mächtiger Herr), Adonai (ewiger Herrscher), Jahwe (lebendiges Wort), Friedefürst oder Immanuel (Gott sei mit uns). Ich habe diese "Palette" jetzt mal dem Lied von Markus Dolder ("Elohim, Gott isch der Schöpfer", Berndeutscher Text) entnommen.

Wäre mal interessant zu wissen, welche Namen für Gott im Gebet bei den Juden so gebräuchlich sind.

 

tamaro antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15752

@tamaro 

Ich bin grad erinnert, dass ein befreundeter Pastor mal betete "Gott des Paulus" 😀 😀 ... die ältere Generation war ganz schön irritiert, teils erschrocken ... er hat es erklären müssen 😉

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23489

@tamaro 

Zum Beitrag

https://www.juedische-allgemeine.de/religion/vom-kaddisch-zum-vaterunser/

Da ist vieles ähnlich.

Etwas Übersetzungshilfe:

Aw = Vater

Awi = mein Vater

Awinu = unser Vater

schebaschamayim >

sche = der (Relativsatzeinleitung)

ba = im

schamayim =  Himmel

Bracha = Segensspruch

 

https://relilex.de/juedische-gebete-beim-essen/

 

Baruch atta adonai elohenu, melech ha-olam, ha-mozi lechem min ha aretz.

wörtlich decodiert:

Baruch = gesegnet seist

atta = betontes Du

adonai = Herr

eloheinu = unser Gott

melech = König

ha-Olam der Welt

ha-mozi = der Hervorbringer

lechem = Brot

min = von/aus

ha aretz = der Erde  (aretz ist die Form von eretz am Satzende)

 

~

Avinu malkeinu = unser Herr und König

deborah71 antworten
Gorch-Fock
(@gorch-fock)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1348

Danke @deborah71  😇🙏

gorch-fock antworten
Seite 2 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?