Benachrichtigungen
Alles löschen

Muslime --- mit Ihnen zusammen beten...aber Christ bleiben

Seite 1 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Muslime, Juden und Christen sind die monotheistischen Religionen. Ich habe mich lange mit der Frage beschäftigt, in wie weit, wir mit diesen Leuten zusammen beten können? Denn der GOTT Abrahams ist der gleiche bei Muslimen und Juden und Christen.

Trotzdem ist der Messias für mich der Erlöser. Und ich fordere die Muslime und Juden dazu auf, über die Schriften nach zu denken. Meistens unterhalten ich mich mit Muslime über die alten Propheten und die Bedeutung des Messias. Und warum ich denke, dass Mohammed vielleicht eine prophetische Gabe hatte aber es mit ihm in die falsche Richtung ging.

Ich erlebe bei Muslime Wunder und eine Veränderung des Glaubens. Besonders wenn sie sehen, wie "frei" ich bete und das GOTT Wunder und Zeichen gibt.

Wie sind Eure Erfahrungen?
Was denkt Ihr?

Abels

Antwort
69 Antworten
DerNeinsager
Beiträge : 1449

Sehe ich zum Teil anders. Wäre der Gott Mohammeds derselbe wie von Abraham, den die Geschichte kannte er exklusiv aus dem alten Testament, hätte er Jude werden müssen anstatt sein eigenes Ding zu machen.

Nachtrag vom 21.11.2019 2152
Trotzdem scheint der Herr vielen Moslems den Sinn aufzumachen, man hört viele Dinge. Ich selber kenne leider keine Beispiele. Ich kenne auch einen Freund der ging sogar mit in eine Moschee als er mit Ihm über den Glauben redete. Das war sehr mutig vom Glauben her

derneinsager antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Also ich bin oft schon in Moscheen gewesen und auch in Islam vereinen. Hier haben wir sehr tiefgründig gesprochen und auch wertschätzend. Der Punkt ist, dass die meisten Muslime den Koran nicht kennen und sich mit diesem auch nie auseinander gesetzt haben.

Anonymous antworten


Ungehorsam
Beiträge : 3336

Ich kenne auch einen Freund der ging sogar mit in eine Moschee als er mit Ihm über den Glauben redete. Das war sehr mutig vom Glauben her

Ich verstehe nicht, warum man dafür Mut haben muß.

ungehorsam antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich stimme dir zu. Es ist sogar so, dass viele Muslime Christen wertschätzen die mit der Bibel sich auskennen.
Sie sind eher gegen die Christen, die meinen Islam und Judentum vermischen zu können.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @abelabels

wir mit diesen Leuten zusammen beten können? Denn der GOTT Abrahams ist der gleiche bei Muslimen und Juden und Christen.

Siehst Du, diese Meinung teile ich nicht

Allah mag zwar im Arabischen von der Wortbedeutung her unserem Wort Gott enstprechen

Aber Allah ist nicht der Gott , der sich den Israeliten offenbart und am Berg Sinai die 10 Gebote gegeben hat und für uns Christen in Jesus Mensch geworden ist

Wenn ein Moslem betet respektiere ich das und verhalte mich dementsprechend (passiert ab und an auf der Arbeit, da zieh ich mich dann still zurück und verschiebe, wenn möglich, meine geplante Tätigkeit).

Aber ein gemeinsames Gebet mit einem Moslem ist für mich nicht denkbar.. wir beten , nach meinem verständniss, nicht zu der selben Eternität.

Anonymous antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Allah ist GOTT Abrahams und auch der Christen und Muslimen

Veröffentlicht von: @scylla

Aber Allah ist nicht der Gott , der sich den Israeliten offenbart und am Berg Sinai die 10 Gebote gegeben hat und für uns Christen in Jesus Mensch geworden ist

Muslime erkennen sehr wohl an, dass Mose die 10 Gebote von Sinai gebracht hat. Sie erkennen auch die meisten Schriften des ATs an. Wenn sie auch behaupten, dass das AT in der jetzigen Form verfälscht wurde..

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Sehe ich anders..

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Das ist völlig egal, solange sie nicht Jesus als Gottes Sohn erkennen

tristesse antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Also ganz kurz und bündig.

Nie und nimmer Bete ich gemeinsam mit Muslimen.

Begründen muss ich das nicht. Das kann jeder in der Schrift lesen.

Max

Nachtrag vom 21.11.2019 2204
Eher bete ich für die Muslime. Und Gott tut seinen Teil. https://www.jesus.ch/themen/people/erlebt/356548-muslimischer_extremist_traeumt_drei_mal_von_jesus.html

Anonymous antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich halte es für falsch, wenn man einfach irgendwas behauptet, was man nicht nicht durch die Schrift selber begründen kann. Ich kann auch einfach sagen, dass Christen kein Schweinefleisch essen dürfen, die Schrift begründet das einfach so.

Anonymous antworten
Jimmy
Beiträge : 142

Nach dem ersten Gebot ...
Hallo Abeks,

Veröffentlicht von: @abelabels

Denn der GOTT Abrahams ist der gleiche bei Muslimen und Juden und Christen.

Diese These ist durchaus umstritten.
Normale Muslime lehnen es ab, den dreieinigen Gott des Christentums als den wahren Gott anzuerkennen, da die Dreieinigkeit für sie ein "shirk", eine "Beigesellung " und damit eine Gotteslästerung darstellt.

Christen versuchen oft, sich den Muslimen anzubiedern und so zu tun als sei es doch der gleiche Gott. Dabei wissen sie eigentlich, dass sie normalerweise einen dreieinigen Gott haben.
Sicher fällt es vielen Christen heute relativ leicht, die Dreieinigkeit unter den Tisch zu kehren, um des "lieben Dialogs" willen.
Aber die Muslime wissen das ... .

Nun, biblisch gesehen gilt für Juden und Christen das erste Gebot, wonach Gott allein anzubeten ist.
Das ist sogar das wichtigste der zehn Gebote und wird im AT immer wieder betont.
Wer dieses Gebot leugnet, missachtet demnach einen Großteil des ATs.

Was heißt das für die Praxis?
Bei dem Assisi-Gebet für den Frieden hat der sehr konservative Prof. Bexerhaus die Veranstaltung scharf kritisiert.
Tatsächlich gibt es in einigen muslimischen Ländern Gebetsveranstaltungen in denen sowohl Muslime wie auch Christen zu ihrem jeweiligen Gott um Frieden bitten.

Wenn also Gläubige aus verschiedenen Religionen in einem (idealerweise neutralen) Raum zusammen sind und jeder zu seinem Gott betet, wäre das für mich okay.

Wenn in einer christlichen Kirche das Kreuz weggestellt werden muss, damit man zusammen mit Vertretern anderer Religionen beten könnte, wäre das für mich nicht okay, sondern eine Verleugnung Christi.
Ebensowenig wäres es für mich okay, wenn in einer christlichen Kirche verschiedene andere Symbole nichtchristlicher Religionen auf den Altar gestellt würden. Das wäre nämlich in der Tat eine "Beigesellung", die auch das erste Gebot verbietet.

Gruß, Jimmy

jimmy antworten
45 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @jimmy

Diese These ist durchaus umstritten.
Normale Muslime lehnen es ab, den dreieinigen Gott des Christentums als den wahren Gott anzuerkennen, da die Dreieinigkeit für sie ein "shirk", eine "Beigesellung " und damit eine Gotteslästerung darstellt.

Das sehe ich auch so. Muslime die ich kenne haben kein Problem sich mit mir in einem Gebetskreis zu treffen. Ich bete dann zu GOTT und nicht zu Christus. Zu mal man als Christ auch nur zu GOTT beten kann.

Veröffentlicht von: @jimmy

Christen versuchen oft, sich den Muslimen anzubiedern und so zu tun als sei es doch der gleiche Gott. Dabei wissen sie eigentlich, dass sie normalerweise einen dreieinigen Gott haben.
Sicher fällt es vielen Christen heute relativ leicht, die Dreieinigkeit unter den Tisch zu kehren, um des "lieben Dialogs" willen.
Aber die Muslime wissen das ... .

Ich empfinde es nicht als Anbiederung, dass ich behaupte, dass es "der gleiche GOTT" sei. Bei Christus hingegen, die die Muslime durch den Koran auch anerkennen, scheidet sich das, was Mohammed im Koran geschrieben hat.

Veröffentlicht von: @jimmy

Nun, biblisch gesehen gilt für Juden und Christen das erste Gebot, wonach Gott allein anzubeten ist.
Das ist sogar das wichtigste der zehn Gebote und wird im AT immer wieder betont.
Wer dieses Gebot leugnet, missachtet demnach einen Großteil des ATs.

Und deshalb bete ich nicht zu Jesus, sondern nur zu GOTT.

Veröffentlicht von: @jimmy

Wenn in einer christlichen Kirche das Kreuz weggestellt werden muss, damit man zusammen mit Vertretern anderer Religionen beten könnte, wäre das für mich nicht okay, sondern eine Verleugnung Christi.
Ebensowenig wäres es für mich okay, wenn in einer christlichen Kirche verschiedene andere Symbole nichtchristlicher Religionen auf den Altar gestellt würden. Das wäre nämlich in der Tat eine "Beigesellung", die auch das erste Gebot verbietet.

Es gibt viele christliche Kirchen, die das Kreuz als Symbol ablehnen. Ich erinnere an die Reformierte Kirche oder auch an manche Brüder Gemeinden. Ich denke, dass das Kreuz nicht in einer Gemeinde stehen muss. Es kann dort stehen. Und wenn man als Gemeinde dieses so beschlossen hat, sollten sich Gäste daran anpassen.

Fakt ist, dass Christus am Kreuz hingerichtet wurde und von GOTT auferweckt wurde. Daran gibt es nichts zu rütteln.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @abelabels
Veröffentlicht von: @abelabels

Nun, biblisch gesehen gilt für Juden und Christen das erste Gebot, wonach Gott allein anzubeten ist.
Das ist sogar das wichtigste der zehn Gebote und wird im AT immer wieder betont.
Wer dieses Gebot leugnet, missachtet demnach einen Großteil des ATs.

Veröffentlicht von: @abelabels

Und deshalb bete ich nicht zu Jesus, sondern nur zu GOTT.

Wer ist dann Jesus für dich?

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

GOTT ist GOTT und der Messias ist der Messias
Jesus ist der Messias.
Er ist Prophet und Sohn GOTTES.

Jedoch sind wir auch alle Kinder GOTTES, wenn GOTT uns bekehrt hat zu sich.

Jedoch im Unterschied zu vielen Christen sehe ich es so, dass Jesus auferweckt worden ist von GOTT von den Toten, er hat sich nicht selber auferweckt.

Jesus war ganz Mensch und wurde spätestens durch seine Taufe als GOTTES Sohn anerkannt.

Jesus entschied sich bewusst ans Kreuz zu gehen. Er hätte sich auch dagegen entschieden können.

GOTT hat seinen Sohn nicht geopfert. Somit wäre er ein brutaler GOTT. Und einem solchem GOTT würde ich keine Treue leisten.

GOTT hat aber die Hinrichtung Jesus, also des Messias, als stellvertredendes Opfer anerkannt.

Die Lehren des Messias sind der Weg, die Wahrheit und somit das Leben.

Wer nicht die Werke des Messias tut, ist auch kein Christ bzw. Gläubiger oder übersetzt heisst dieses Muslime

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Meine Frage geht in diese Richtung:

wahrer Mensch und wahrer Gott

😊

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Die Frage ist von welcher Seite man das Pferd besteigt in der Argumentation
Das stimmt.
Nun ist es die Frage wie man Muslime den Messias erklärt. Beginnt man sofort mit der Sohn Schaft GOTTES, dann gibt es kein Argumentationsbedarf mehr für den Muslimen. Beginnen wir aber über den Messias zur Sohnschaft GOTTES zu kommen, dann ist dieses verständlicher

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

hier ist keine moslemische Plattform..
..hier ist dein Zeugnis zu Jesus gefragt. 😊

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

hier ist keine christliche Plattform..
Wie meinst du das nun? Der Punkt ist, ich kann das Evangelium auch von dem Alten Testament verstehen und erklären. Und ich kann auch den Begriff des Messias auslegen, bevor ich über die Sohnschaft Jesu rede. Was hat das denn nun mit "moslemische" Plattform zutun.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

für was hältst du denn diese Plattform jesus.de ?

Ich hatte dich gefragt, wer Jesus für dich ist.

Stattdessen antwortest du mir mit deiner Missionsstrategie. Dem galt aber nicht mein Interesse.

😊

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo ich dachte, dass ich dir berichtet habe, wie ich den Messias sehe?! Wo besteht nun nicht die Klarheit?

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Es ist immer noch unklar, ob du Jesus als wahren Menschen und wahren Gott siehst, als Person der Dreieinigkeit.

Der Begriff Messias kann verschiedene Inhalte haben.
Der christliche Inhalt ist Jesus Christus, wenn er am Ende der Zeiten wiederkommt.
Der jüdische Inhalt ist ein Mensch als Messias, der eine Fremdherrschaft beendet.

Der Ausdruck Menschensohn unterscheidet sich ebenfalls im christlichen und jüdischen Verständnis.

Es ist also durchaus nicht eindeutig klar, von wem du sprichst in deiner Liste, wenn du vom Messias und Sohn Gottes schreibst.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Es ist immer noch unklar, ob du Jesus als wahren Menschen und wahren Gott siehst, als Person der Dreieinigkeit.

Die Dreieinigkeit ist eine Erfindung der Kirche.
Sie wird auch Trinität genannt.

Veröffentlicht von: @deborah71

Der Begriff Messias kann verschiedene Inhalte haben.
Der christliche Inhalt ist Jesus Christus, wenn er am Ende der Zeiten wiederkommt.
Der jüdische Inhalt ist ein Mensch als Messias, der eine Fremdherrschaft beendet.

Christus bzw. der Messias wird am Ende der Zeiten wieder kommen.
Er ist auch am Kreuz hingerichtet worden und durch GOTT AUFERWECKT worden.

Dieser Tod ist von GOTT als Sühneopfer anerkannt worden.
So sagten es die Propheten voraus.

Ich kann mit dem Begriff "Menschensohn" schwer umgehen.

Der Messias ist GOTTES Sohn.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Du eierst immer noch um Jesus, wahrer Mensch und wahrer Gott herum.

😊

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Jesus heisst LOGOS. Und LOGOS kommt auch von GOTT.
Ich tue mich schwer mit der Bezeichnung Menschensohn, wahrer Mensch und wahrer GOTT.

Fakt ist, dass Jesus sich selber GOTT unterordnet hat. Und er sagte NIE, dass wir zu ihm beten sollen!

Ich bete somit auch nicht zu Jesus Christus.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @abelabels

Jesus heisst LOGOS. Und LOGOS kommt auch von GOTT.

Joh 1, 1.... Jesus ist Das Wort, das ist einer seiner Ehrentitel. Liest du denn eine deutsche Bibel oder lieber in der Incil?

Veröffentlicht von: @abelabels

Ich tue mich schwer mit der Bezeichnung Menschensohn, wahrer Mensch und wahrer GOTT.

Dabei steht das auch im Koran angedeutet, Merjams Sohn, durch Gottes Geist.

Und da du dich auf die Incil weiter oben bezogen hast... Isa Rab... HErr Jesus.

Veröffentlicht von: @abelabels

Ich bete somit auch nicht zu Jesus Christus.

Hast du Ihn denn nie als deinen Retter angerufen, der deine Schuld am Kreuz getragen hat und an deiner Stelle dafür gestorben ist?
ER hat dich mit Seinem Blut erkauft und aus der Herrschaft der Sünde freigekauft. ER ist der rechtmäßige HErr und Retter.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

WORT heisst Logos im griechischem....Die Vokabel Wort ist nicht genau übersetzt.

Veröffentlicht von: @deborah71

Hast du Ihn denn nie als deinen Retter angerufen, der deine Schuld am Kreuz getragen hat und an deiner Stelle dafür gestorben ist?
ER hat dich mit Seinem Blut erkauft und aus der Herrschaft der Sünde freigekauft. ER ist der rechtmäßige HErr und Retter.

1. Er hat nichts erkauft. GOTT hat dieses Opfer anerkannt.
2. GOTT ist der rechtmässige GOTT bzw. Jahwe und rettet uns.

Und GOTT benadigt. Ich bete somit nur zu GOTT.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Ich weiß, was im Griechischen da steht. Allerdings kenne ich auch die hebräische Übersetzung der Stelle dabar das Wort, die Tat, die Ursache. Es ist nicht einfach den Inhalt von dabar ins Griechische zu transportieren.

Jesu Blut bewirkte einen Bund und einen Loskauf. Du wirst es in der Bibel/Incil finden.

Matth 26, 26 Als sie aber aßen, nahm Jesus das Brot, dankte und brach's und gab's den Jüngern und sprach: Nehmet, esset; das ist mein Leib. 27 Und er nahm den Kelch und dankte, gab ihnen den und sprach: Trinket alle daraus; 28 das ist mein Blut des Bundes, das vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden.

Offb 1, 4 Johannes an die sieben Gemeinden in der Provinz Asia: Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und der da kommt, und von den sieben Geistern, die vor seinem Thron sind, 5 und von Jesus Christus, welcher ist der treue Zeuge, der Erstgeborene von den Toten und Fürst der Könige auf Erden! Ihm, der uns liebt und uns erlöst hat von unsern Sünden mit seinem Blut 6 und uns zu einem Königreich gemacht hat, zu Priestern vor Gott und seinem Vater, dem sei Ehre und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

Segen und Frieden dir 😊

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Jesu Blut bewirkte einen Bund und einen Loskauf. Du wirst es in der Bibel/Incil finden.

Da stimme ich dir zu. Jedoch wer erkannte denn das Blut an? bzw. das Blutopfer? Und wer prophezeite es? Also wer gab den Propheten das Wort?

Veröffentlicht von: @deborah71

das vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden.

Jesus sagt her "Das vergossen wird" und nicht "das was ICH vergiessen werde".

Auch in Offb. 1,4 geht voraus, dass GOTT dieses vollbracht hat.
Trotzdem ist Jesus göttlich.

Er war nicht nur Prophet sondern Messias.

GOTT hat durch sein Blut uns frei gemacht. Er hat dieses stellvertretende Opfer für uns eingesetzt.

Ich weiß, dass dieses kleine feine Unterschiede sind in der Formulierung.

Dadurch, dass der Messias der Logos Gottes ist, so kann man dieses natürlich aus der Perspektive Christi formulieren. Es ergibt aber den selben Sinn, wie ich es erzähle.

Es ist ungefähr so wie, als wenn Calvin und Luther sich unterhalten.
Wichtig ist nur, dass dadurch nicht eine Spaltung zwischen uns entsteht. Leider war dieses zwischen Lutheranern und Reformierten so und ist auch noch so.

Also nichts gegen dich und deiner Argumentation.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897
Veröffentlicht von: @abelabels
Veröffentlicht von: @abelabels

Jesu Blut bewirkte einen Bund und einen Loskauf. Du wirst es in der Bibel/Incil finden.

Veröffentlicht von: @abelabels

Da stimme ich dir zu.

Und vorher hast du es noch krass abgewehrt in deinem Post von 22:09 Uhr
<blockquote data-userid="0" data-postid="131862" data-mention="abelabels]1. Er hat nichts erkauft.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

[quote=abelabels">

Veröffentlicht von: @abelabels1-er-hat-nichts-erkauft-quoteabelabels
Veröffentlicht von: @deborah71

das vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden.

Veröffentlicht von: @abelabels

Jesus sagt her "Das vergossen wird" und nicht "das was ICH vergiessen werde".

Er hat sich ja auch nicht selbst getötet. Er ist gegeisselt und getötet worden.

Veröffentlicht von: @abelabels

Auch in Offb. 1,4 geht voraus, dass GOTT dieses vollbracht hat. Trotzdem ist Jesus göttlich.

Das ist zu wenig. Jesus ist auch Gott.

Veröffentlicht von: @abelabels

GOTT hat durch sein Blut uns frei gemacht. Er hat dieses stellvertretende Opfer für uns eingesetzt.

Gott hat durch Jesu Opfer und Blut...

Veröffentlicht von: @abelabels

Dadurch, dass der Messias der Logos Gottes ist, so kann man dieses natürlich aus der Perspektive Christi formulieren. Es ergibt aber den selben Sinn, wie ich es erzähle.

Nein. Der Sinn wird ein anderer, weil du Jesu Gottheit abstreitest.

Calvin und Luther haben beide Jesu Gottheit nicht bestritten. Sie waren keine Antitrinitarier.

deborah71 antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1236

Mission

Veröffentlicht von: @abelabels

Wie meinst du das nun? Der Punkt ist, ich kann das Evangelium auch von dem Alten Testament verstehen und erklären. Und ich kann auch den Begriff des Messias auslegen, bevor ich über die Sohnschaft Jesu rede. Was hat das denn nun mit "moslemische" Plattform zutun.

Willst Du tatsächlich Muslime so missionieren?
Sind diese Muslime so ungebildet, dass sie nicht wissen, das die Bibel gefälscht ist? (Also laut muslimischer Interpretation)

Willst Du Leute (hier Muslime) mit einem gefälschten Buch (der Bibel laut muslimischer Ansicht) missionieren?

tf8 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tf8

Willst Du Leute (hier Muslime) mit einem gefälschten Buch (der Bibel laut muslimischer Ansicht) missionieren?

Die Bibel hat Fehler, dass ist erwiesen.
Aber der Koran hat auch Fehler, und das ist auch erwiesen.

Fakt ist, dass die Worte der Propheten und damit der Messias einbezogen auch für die Muslime gültig sind.

Dieses wird oft von den ungebildeten Imamen und auch den Muslimen bestritten die den Kern des Islams nicht kennen.

Anonymous antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1236
Veröffentlicht von: @abelabels

Die Bibel hat Fehler, dass ist erwiesen.
Aber der Koran hat auch Fehler, und das ist auch erwiesen.

Wer hat das erwiesen?

Im Koran selbst steht doch, dass wenn jemand dort allein nur Widersprüche/Unstimmigkeiten findet, er nicht von Allah sein kann.
Sure 4,82

Widersprüche sind wohl noch geringer als Fehler.

Was willst Du damit sagen?
Im Koran sind Fehler, schreibst Du.
Sind da auch Widersprüche/Unstimmigkeiten?

Veröffentlicht von: @abelabels

Fakt ist, dass die Worte der Propheten und damit der Messias einbezogen auch für die Muslime gültig sind.

Das wäre mir neu.
Die sind soweit gültig, soweit sie im Koran und in den anderen muslimischen Quellen stehen.

tf8 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Du lehnst also die Trinität Gottes ab?

tristesse antworten
Quasi-MOD-ogeniti
Moderator
(@quasi-mod-ogeniti)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 39

Zweig versteckt (moderatorische Anmerkung)
Hallo zusammen,

ich habe den untenstehenden Zweig versteckt, weil ab hier eine ungute Diskussion über die Trinität incl. gegenseitiges Ansprechen des Glaubens beginnt. Man darf hier grundsätzlich über die Trinität diskutieren, aber eine Propaganda für die antitrinitarische Sonderlehre lehnen wir ab. Jesus.de arbeitet im Übrigen auf der Basis des Apostolischen Glaubensbekenntnisses.

MfG

Quasi

quasi-mod-ogeniti antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @quasi-mod-ogeniti

Apostolischen Glaubensbekenntnisses.

Nun ja, aber es sind ja auch hier andere Meinungen hier zu gelassen.
Und gegen das Apostolische Glaubensbekenntnis habe ich hier nichts gesagt. Ein anderes Thema.

Anonymous antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1236

scheidet sich das?

Veröffentlicht von: @abelabels

Ich empfinde es nicht als Anbiederung, dass ich behaupte, dass es "der gleiche GOTT" sei. Bei Christus hingegen, die die Muslime durch den Koran auch anerkennen, scheidet sich das, was Mohammed im Koran geschrieben hat.

Bei Christus unterscheidet sich das?
Bei Allah und Gott nicht?
Allah ist doch jener, welcher die Christen betrogen hat, indem er einen anderen als Jesus gekreuzigt hat, oder nicht?

tf8 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hat Allah die Christen betrogen?

Veröffentlicht von: @tf8

Allah ist doch jener, welcher die Christen betrogen hat, indem er einen anderen als Jesus gekreuzigt hat, oder nicht?

Wer sagt das so?

Das Christus Bild ist bez. der Kreuzigung zwischen dem Koran und der Bibel unterschiedlich.
Jedoch steht in dem Koran, dass Christus der Messias ist.
Sie bestreiten hingegen die Kreuzigung.
Sie sagen, dass Judas ans Kreuz gelangt ist. Hier wird deutlich,
dass Mohammed von den Lehren der Tora und Incil abweicht.

Anonymous antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1236
Veröffentlicht von: @abelabels

Jedoch steht in dem Koran, dass Christus der Messias ist.
Sie bestreiten hingegen die Kreuzigung.
Sie sagen, dass Judas ans Kreuz gelangt ist.

Wer hat den Tausch von Jesus gegen Judas veranlasst?

tf8 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Laut dem Koran GOTT.
Jedoch das stimmt so nicht mit den Propheten über ein der Tora!

Anonymous antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1236
Veröffentlicht von: @abelabels

Laut dem Koran GOTT.
Jedoch das stimmt so nicht mit den Propheten über ein der Tora!

Im Koran steht nicht GOTT. Dort steht Allah.
Stimmst Du damit nicht dem zu was ich oben schrieb?

GOTT hat Luther verwendet, im Alten Testament, also in seiner Bibelübersetzung für die Stellen, wo das Tetragramm im Originaltext steht. Soweit meine Kenntnis.

Der Koran ist meines Wissens nach nicht auf hebräisch geschrieben. Und enthält nicht das hebräische Tetragramm.
Auch deutsche Worte enthält er im Original nicht.

tf8 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tf8

Im Koran steht nicht GOTT. Dort steht Allah.
Stimmst Du damit nicht dem zu was ich oben schrieb?

Gott heisst Allah übersetzt oder God oder Jahwe oder somtimes Lord

Veröffentlicht von: @tf8

GOTT hat Luther verwendet, im Alten Testament, also in seiner Bibelübersetzung für die Stellen, wo das Tetragramm im Originaltext steht. Soweit meine Kenntnis.

Ich schreibe dort immer Jahwe...Die Bibeln nutzen den Begriff "HERR"
Das finde ich kein gutes Wort

Veröffentlicht von: @tf8

Der Koran ist meines Wissens nach nicht auf hebräisch geschrieben. Und enthält nicht das hebräische Tetragramm.
Auch deutsche Worte enthält er im Original nicht.

Was meinst du mit Tetagramm? Jahwe doch oder? Der Koran benutzt die arabische Übersetzung für GOTT also ALLAH

Veröffentlicht von: @tf8

Im Koran steht nicht GOTT. Dort steht Allah.
Stimmst Du damit nicht dem zu was ich oben schrieb?

Was meinst du genau?

Anonymous antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1236
Veröffentlicht von: @abelabels

Gott heisst Allah übersetzt oder God oder Jahwe oder somtimes Lord

Schön, was ist das die Entsprechung des Schienbeins von Allah (Sure 68,42) im Judentum und im Christentum?

Warum ist Gott im Christentum Geist im Islam jedoch nicht?

Veröffentlicht von: @abelabels

Was meinst du mit Tetagramm?

Veröffentlicht von: @abelabels

das hebräische Tetragramm.

https://de.wikipedia.org/wiki/JHWH

Veröffentlicht von: @abelabels
Veröffentlicht von: @tf8

Im Koran steht nicht GOTT. Dort steht Allah.
Stimmst Du damit nicht dem zu was ich oben schrieb?

Was meinst du genau?

Das hier:

Veröffentlicht von: @tf8

Allah ist doch jener, welcher die Christen betrogen hat, indem er einen anderen als Jesus gekreuzigt hat, oder nicht?

tf8 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Im Koran steht nicht GOTT. Dort steht Allah.
Stimmst Du damit nicht dem zu was ich oben schrieb?

Nun GOTT heisst ins arabisch übersetzt Allah.
---------------------------------------------------------------------------------------
JHWH (hebräisch יהוה; in vielen europäischen Sprachen auch YHWH) ist der unvokalisierte Eigenname des Gottes Israels im Tanach.

---> Der Koran kennt JHWH nicht. Ich spreche dieses "Jahwe" aus. Die unrevidierte Elberfelder nutzt Jehowa welches ich nicht gut empfinde.

Anonymous antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1236

Allah - Bedeutung, Name

Veröffentlicht von: @abelabels

Nun GOTT heisst ins arabisch übersetzt Allah.

Da bin ich mir nicht so sicher. Nun, du kannst meine Angaben leicht anzweifeln, ich spreche kein arabisch.

Zum Beispiel in Malaysia hat ein Gericht entschieden, dass Nicht-Muslime das Wort Allah nicht verwenden dürfen, in Bezug auf ihren eigenen Gott.

https://www.bbc.co.uk/news/world-asia-24516181
https://www.theguardian.com/world/2014/jun/23/malaysia-highest-court-allah-bible-ban

Ferner gibt es die Vorsilbe al-, so ähnlich wie im hebräischen el-.

Siehe al-'Uzza, Al-Lat, die auch im Koran erwähnt werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Al-%CA%BFUzz%C4%81
https://en.wikipedia.org/wiki/Al-Lat

Nun, ich bin kein Spezialist für Arabisch.

Veröffentlicht von: @abelabels

---> Der Koran kennt JHWH nicht. Ich spreche dieses "Jahwe" aus. Die unrevidierte Elberfelder nutzt Jehowa welches ich nicht gut empfinde.

Woher kennst Du Deine Aussprache?

Veröffentlicht von: @abelabels

Nun GOTT heisst ins arabisch übersetzt Allah.

Nun, aber الله ins deutsche übertragen heißt Allah.

Du sagst letztlich nur, dass Juden in Moslemischen Ländern sich assimiliert haben.

Das Tetragramm wird meiner Kenntnis nach nicht übersetzt, sondern nur übertragen.

Auch Muslime assimilieren sich in einigen Bereichen, in anderen nicht.

Hier https://de.wikipedia.org/wiki/Allah wird behauptet, ʾilāh heiße Gott.

Sogar Wikipedia unterstützt deine Interpretation nicht.

[quote= https://de.wikipedia.org/wiki/Allah ]Das Wort wird ebenso von arabischsprachigen Juden und Christen als Gottesbezeichnung gebraucht und wird daher auch in arabischen Bibelübersetzungen verwendet. In westlichen Ländern (mit Ausnahme Maltas) jedoch wird das Wort Allah nahezu ausschließlich als Bezeichnung für den einen Gott nach der islamischen Gottesvorstellung verstanden. In islamisierten Gebieten Zentralasiens assimilierte sich der Schöpfergott Tengri ebenfalls an das Wort Allah.[1]

Nun, hier:
https://sufism.org/ninety-nine-names/the-most-beautiful-names-of-allah-2
wird Allah als der großartigste Name bezeichnet.

Ich bin kein Fachmann auf diesem Gebiet, das ist alles zum Lernen.

tf8 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Allah ist nicht Allah

Veröffentlicht von: @tf8

Zum Beispiel in Malaysia hat ein Gericht entschieden, dass Nicht-Muslime das Wort Allah nicht verwenden dürfen, in Bezug auf ihren eigenen Gott.

Ach du meine Güte! Das wusste ich noch nicht. Aber hier fängt es an, dass sich eine Religion die Sprache einverleibt. So wie auch viele Christen meinen GOTT, damit ist nur der christliche GOTT gemeint und man darf ihn nicht in Allah übersetzen. Das knall harte Christen Verfolgung..bzw. Verfolgung aller andersdenkenden Menschen

Jedes arabisch deutsche Lexikon beschreibt aber, das

ALLAH gleich GOTT ist

Anonymous antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1236

Allah Gott?

Veröffentlicht von: @abelabels

Jedes arabisch deutsche Lexikon beschreibt aber, das
ALLAH gleich GOTT ist

Ich habe keine arabisch deutschen Lexika.

Nun, ja, für die Argumentation, Diskussion, gehe ich da einmal mit, dass Allah das Wort für Gott ist.

Vielleicht die Frage zuerst, dann die Begründung:

Wie ist das mit Allah?

Was ist die Entsprechung von Allahs Schienbein im Judentum und im Christentum?
Sure 68.42

Gibt es dann, es soll der gleiche Gott sein, wie im Judentum, wie im Christentum?
Gibt es dann Entsprechungen?

Also Gott Judentum entspricht im Christentum Gott Vater.
Den Heiligen Geist gibt es so im Judentum nicht, aber es gibt in der Schöpfungsgeschichte den Geist Gottes.
Und Jesus als Messias ist im Judentum eben nicht der Messias, sondern einer in einer Reihe von falschen Messias.

Also (nicht 100% korrekt) aber es existieren diese in beiden Religionen

Judentum - Christentum
Gott - Gott Vater
Geist Gottes - Heiliger Geist
Messias welcher kommen wird und .... (lange Erklärung) - Jesus

tf8 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Kannst du die Messias Sure bitte aus dem Koran zitieren?

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Verse aus dem Koran zu Isa Mesi
Hallo,

zunächst einmal wird Jesus von Muslimen hier erklärt

https://cmnet.org/cm-studium/artikel/ist-jesus-auch-im-koran-mehr-als-ein-prophet

Folgende Verse habe ich:

"Und gedenke im Buch Mariams, als sie sich von ihren Angehörigen an einen östlichen Ort zurückzog. (*) Sie nahm sich einen Vorhang vor ihnen. Da sandten Wir Unseren Geist zu ihr. Er stellte sich ihr als wohlgestaltetes (wörtl. ebenmäßiges) menschliches Wesen dar. (*) Sie sagte: „Ich suche beim Allerbarmer Schutz vor dir, wenn du gottesfürchtig bist."(*) Er sagte: „Ich bin nur der Gesandte deines Herrn, um dir einen lauteren Jungen zu schenken."(*) Sie sagte: „Wie soll mir ein Junge gegeben werden, wo mich doch kein menschliches Wesen berührt hat und ich keine Hure bin." (*) Er sagte: „So wird es sein. Dein Herr sagt: ,Das ist Mir ein leichtes, und damit Wir ihn zu einem Zeichen für die Menschen und zu einer Barmherzigkeit von Uns machen'. Und es ist eine beschlossene Angelegenheit."" (Quran 19:16-21)

"Sagt: Wir glauben an Allah und an das, was zu uns (als Offenbarung) herabgesandt worden ist, und an das, was zu Ibrahim, Ismail, lshaq, Jaqub und den Stämmen herabgesandt wurde, und (an das,) was Musa und 'Isa (Jesus) gegeben wurde, und (an das,) was den Propheten von ihrem Herrn gegeben wurde. Wir machen keinen Unterschied bei jemandem von ihnen, und wir sind Ihm ergeben (wörtl.: Muslime). " (Quran 2:136)

"Und Wir ließen auf ihren Spuren 'Isa, den Sohn Mariams, folgen, das zu bestätigen, was von der Tora vor ihm (offenbart) war; und Wir gaben ihm das Evangelium, in dem Rechtleitung und Licht sind, und das zu bestätigen, was von der Tora vor ihm (offenbart) war, und als Rechtleitung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen. " (Quran 5:46)

* Jesus ist der Messias, das Wort Allahs und von seinem Geist:

Jesus wird im Quran und in der Sunna als das Wort Allahs und von seinem Geist beschrieben. Gleichzeitig wird aber gesagt, dass Jesus nur ein Diener Allahs ist und keinesfalls ein Gott oder der Sohn Gottes ist.

"(171) Ihr Schriftbesitzer! Übertreibt nicht in eurem Din und sagt nichts über ALLAH außer der Wahrheit! Der Messias 'Isa (Jesus), der Sohn Marias, war doch nur ein Gesandter ALLAHs, Sein Wort, das ER Maria zuteil werden ließ, und ein Geist von Ihm. So verinnerlicht den Iman an ALLAH und an Seine Gesandten. Und sagt nicht: ‚(Gott sei) dreifaltig.‘[A 1] Hört auf damit, dies ist besser für euch. Gewiß, ALLAH ist nur ein einziger Gott! Gepriesen-erhaben ist ER, daß ER einen Sohn hätte. Ihm gehört, was in den Himmeln und was auf Erden ist. Und ALLAH genügt als bevollmächtigt. (172) Der Messias wird es niemals verweigern, ein Diener ALLAHs zu sein, ebenso die auserwählten Engel. Und wer sich verweigert, Ihm zu dienen, und sich in Arroganz erhebt, diese wird ER noch zu Sich allesamt versammeln." (Quran 4:171 und 172)

Hier nun ein Vers, wo wir Christen nicht mitgehen können:

"Fürwahr, ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Gewiss, Allah ist einer von dreien." Es gibt aber keinen Gott außer dem Einen Einzigen. Wenn sie mit dem, was sie sagen, nicht aufhören, so wird denjenigen von ihnen, die ungläubig sind, ganz gewiss schmerzhafte Strafe widerfahren.(*)Wenden sie sich denn nicht in Reue zu Allah und bitten Ihn um Vergebung? Allah ist All vergebend und Barmherzig.(*) Al-Masih (der Messias), der Sohn Mariams, war doch nur ein Gesandter, vor dem bereits Gesandte vorübergegangen waren. Und seine Mutter war sehr wahrheitsliebend; sie (beide) pflegten Speise zu essen. Schau, wie Wir ihnen die Zeichen klar machen, und schau, wie sie sich abwendig machen lassen! " (Quran 5:73-75)

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @abelabels

"Fürwahr, ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Gewiss, Allah ist einer von dreien." Es gibt aber keinen Gott außer dem Einen Einzigen.

Na ja, Muslime können mit der Dreieinigkeit Gottes nichts anfangen - für sie ist es so, dass Christen an drei Götter glauben.
Ehrlich gesagt, wenn man nicht damit aufgewachsen ist, ist das ja auch schwierig: drei Personen, aber trotzdem ein Gott. Ich kann es ihnen nicht verdenken.

Veröffentlicht von: @abelabels

Wenn sie mit dem, was sie sagen, nicht aufhören, so wird denjenigen von ihnen, die ungläubig sind, ganz gewiss schmerzhafte Strafe widerfahren.

Üble Drohungen ausstoßen für den Fall, dass die eigene Meinung nicht übernommen wird - das ist erstens nicht sonderlich originell und zweitens keine exklusiv muslimische Art mit Andersdenkenden umzugehen.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Drohungen sind nicht im Sinne des Messias

Veröffentlicht von: @suzanne62

Üble Drohungen ausstoßen für den Fall, dass die eigene Meinung nicht übernommen wird - das ist erstens nicht sonderlich originell und zweitens keine exklusiv muslimische Art mit Andersdenkenden umzugehen.

Und hier kommen wir auf dem gegengesetzten Charakter des Korans und des Evangeliums durch Isa Mesi.

Jedoch müssen wir bedenken, dass vor Isa Mesi auch ziemlich viel mörderisches im AT steht.

Anonymous antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1236

Sure 9,30-31? Sure 4,157?

Veröffentlicht von: @abelabels

Folgende Verse habe ich:

Was ist mit Sure 9 Verse 30 und 31?

Sure 4, 157?

Hast Du diese auch?

Ich kenne nicht alle Stellen.

tf8 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tf8

Was ist mit Sure 9 Verse 30 und 31?

Hier ist Sure 9,30 und 31

Die Juden sagen: „ʿUzair ist Allahs Sohn“, und die Christen sagen: „Al-Masīḥ ist Allahs Sohn.“ Das sind ihre Worte aus ihren (eigenen) Mündern. Sie führen ähnliche Worte wie diejenigen, die zuvor ungläubig waren. Allah bekämpfe sie! Wie sie sich (doch) abwendig machen lassen!

>>--> Hier kommt der Gewaltcharakter durch von Mohammed, den wir so aber auch im Alten Testament wieder finden. Dieser Vers steht im Widerspruch zu den Koran Versen, die den begriff "Messias" benutzen

Sie haben ihre Gelehrten und ihre Mönche zu Herren genommen außer Allah, sowie al-Masīḥ ibna Maryam, wo ihnen doch nur befohlen worden ist, einem einzigen Gott zu dienen. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Preis sei Ihm! (Erhaben ist Er) über das, was sie (Ihm) beigesellen.

>>--> Hier wird die Kritik an die Kirchen Obersten geübt die in Nicäa den Glauben mass geblich verfälscht haben

Veröffentlicht von: @tf8

Sure 4, 157?

Und diejenigen von euren Frauen, die das Abscheuliche begehen, – bringt vier Zeugen von euch gegen sie. Wenn sie (es) bezeugen, dann haltet sie im Haus fest, bis der Tod sie abberuft oder Allah ihnen einen (Aus)weg schafft.

>>--> Auch dieses entspricht den Steinigungsgesetzen des ATs
Jedoch widerspricht den Lehren des Messias.

Der Koran hat viele Widersprüche in sich. Der Messias hat die Prophetien und Gesetze auf zwei Handlungsweisen zusammen gefasst

Liebe GOTT mit all deiner Kraft und liebe den Nächsten wie dich selber.

Dieses ist quasi die Überschrift sämtlicher Lehren und Weisungen GOTTES

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Du merkst aber schon, dass Du Dir ständig widersprichst?

Veröffentlicht von: @abelabels

Jesus wird im Quran und in der Sunna als das Wort Allahs und von seinem Geist beschrieben. Gleichzeitig wird aber gesagt, dass Jesus nur ein Diener Allahs ist und keinesfalls ein Gott oder der Sohn Gottes ist.

Somit wird Jesus im Koran nicht als Messias bezeichnet.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Was heisst denn für dich Messias?
Was heisst denn für dich Messias? Es gibt verschiedene Auslegungen.
Messias heisst und ist Erlöser.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16856

Erlöser und Gottes Sohn.

tristesse antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

Messias ist die griechische Transkription von Maschiach, der Gesalbte. Die griechische Übersetzung ist Christos, lateinisch Christus.

Jeschuah heißt Retter.

deborah71 antworten


Seite 1 / 3
Teilen: