Benachrichtigungen
Alles löschen

Vorsicht Charismatiker.....

Seite 2 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

warum denkst Du so?

M.

Nachtrag vom 14.09.2020 1758
Hier noch ein interessanter Link über die Problematik der Charismatiker. In den allermeisten kritischen Punkten gibt es für mich Zustimmung. https://web.archive.org/web/20140306213336/http://www.vigi-sectes.org/evangelisme/pfingstlich-charismatischen.html

Nachtrag vom 14.09.2020 1738
Irgendwie geht Link nicht Jetzt? https://web.archive.org/web/20140306213336/http://www.vigi-sectes.org/evangelisme/pfingstlich-charismatischen.html

Antwort
189 Antworten
Arcangel
Beiträge : 3624

Also ich sehe die Pfingstbewegung oder die charismatische Bewegung (was ja nicht das Gleiche ist) nicht in einer grösseren oder kleineren Gefahr Strukturen und Gefüge zu bilden die geistlichen missbrauch fördern.

arcangel antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Die Bewegung an sich steht nicht in der Gefahr, solche Strukturen zu bilden, das ist richtig. Vereinzelt in Gemeinden kommt das aber oft genug vor. Dabei liegt es meist an einzelnen Menschen, die diese Strukturen fördern.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @nachtwaechter

Dabei liegt es meist an einzelnen Menschen, die diese Strukturen fördern.

Und? Was sagt es über die Natur des Menschen aus? Sehnsüchte?

M.

Anonymous antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624
Veröffentlicht von: @nachtwaechter

Dabei liegt es meist an einzelnen Menschen

Das ist das Stichwort, und solche Menschen finden sich in allerlei Institutionen wieder.

arcangel antworten


Arcangel
Beiträge : 3624

Und es währe vielleicht angebracht..
... das du die wesentlichen Punkte im Forum formulierst und nicht nur einen Link platzierst der nicht funktioniert.

Ich erinnere nur mal eben an die Forumsregeln.

arcangel antworten
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Habe ich doch 😊

Und hingewiesen das es ein langer Artikel ist...und verschiedene Praktiken und das andere Links nicht gehen.

Hab ich doch alles gemacht.....*heul*

M.

Anonymous antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624

Na ja im Artikel werden dann doch Einige Punkte genannt.

Bist du mit der Beurteilung jedes einzelnen Punktes einverstanden und teilst die Meinung des Autors oder sind dir Einige Punkte unwichtig und andere ins Auge gesprungen?

arcangel antworten
Lombard3
Beiträge : 4292

Link
Ist das der http://www.vigi-sectes.org/evangelisme/pfingstlich-charismatischen.htm l">Link?

lombard3 antworten
95 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wie hast du das hinbekommen?

Danke!

M.

Anonymous antworten
Lombard3
(@lombard3)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 4292

Gute Frage: Ich wollte es im Nachtrag schreiben, entdeckte allerdings dann dass der Link automatisch verändert wurde.

Im Prinzip muss man ein Wort oder einen Satz schreiben (bspw. "Dies ist der Link").

Dann dieses Wort (oder den Satz) markieren.

Nach dem Markieren oben auf das Icon "Link" drücken.

Dadurch entsteht der Text

url Dies ist der Link url

Nun folgendermaßen den richtigen Link einfügen:

url= XXXXXX Dies ist der Link/url

Statt XXXXX nun hier die richtige Link Adresse einfügen.

Ich würde es gerne klarer erklären, aber ohne die Dekodierung verändert Jesus.de den Text automatisch zu einem Link.

lombard3 antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1872

Hi,

ja ich denke, dass das hier das Problem war.
Meriadoc hat auf einen Archiv-Link verwiesen.

Dieser beginnt mit http... und verweist dann auf die archivierte Seite ebenfalls mit http...

https://web.archive.org/web/20140306213336/http://www.vigi-sectes.org/evangelisme/pfingstlich-charismatischen.html

Direkt eingefügt macht j.de da wohl zwei Links daraus. Als Textlink (wie Du es gemacht hast) nimmt das System den Link auch mit zwei http... an.

http://www.vigi-sectes.org/evangelisme/pfingstlich-charismatischen.htm l">Link als Text

Workaround:
1. Einen Linktext eingeben
2. Text markieren
3. "Link drücken"
4. in der ersten Klammer nach dem Url ein Gleichheitszeichen ohne Abstand einfügen url=
5. Nach dem Gleichheitszeichen den Weblink einfügen

groffin antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Danke für die gute wenn auch etwas veraltete Zusammenfassung. Wie immer heißt es jetzt zu prüfen.

Gott läd jeden Pfingstler herzlich ein, seine Zungenrede über z.B. Google Translate übersetzen zu lassen und selbst zu urteilen, ob das Resultat nun von Oben oder von Unten ist!

Genauso stelle sich auch jede charismatische Gemeinde für sich dem "Früchtetest" und urteile selbst, ob dort göttliche Einheit oder verstörender Unfriede herrscht; ob Menschen wirklich geholfen wird, oder diese dämonisiert und verdammt werden.

Und ob letztenendes die umstrittenen Gaben mehr im Mittelpunkt stehen oder Jesus.

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @jan-s

Danke für die gute wenn auch etwas veraltete Zusammenfassung. Wie immer heißt es jetzt zu prüfen.

Veraltet.... da sagst du was.
Ich hab mir mal ein paar Punkte vorgenommen und entdeckt, dass sie gar nicht haltbar sind.

Veröffentlicht von: @jan-s

Gott läd jeden Pfingstler herzlich ein, seine Zungenrede über z.B. Google Translate übersetzen zu lassen und selbst zu urteilen, ob das Resultat nun von Oben oder von Unten ist!

Wo steht das in der Bibel, dass man google befragen soll? 😀 😀

google kann doch kein Engel- lisch. 😀

google kann sehr viele Sprachen...aber nicht alle... und vor allen Dingen, ich arbeite nicht mehr mit google, weil schon im normalen Gebrauch oft grottenschlechte Übersetzungen kommen. Da steckt der Teufel wahrlich im Detail.... und du möchtest sicher nicht ausdrücken, dass der google-Translater von unten ist, oder?

Es ist wohl keine Einladung Gottes, zu google zu gehen.... *geprüft und für unzureichend befunden.*

*made my day*

deborah71 antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Mir hat einmal ein Zungensprachler einen solchen "Kauderwelsch" erzählt, der Google Translator erkannte es als Souaheli. Du kannst natürlich auch ein anderes Übersetzungsprogramm deiner Wahl verwenden. Eventuell muss du die Schreibweise noch etwas variieren, aber wenn du einige Wörter hast, erkennt zumindest der Algorithmus von Google schon die Sprache und korrigiert leichte "Tippfehler" automatisch. Du kannst dann das Ergebnis gerne noch mit einem anderen Programm validieren.

Liebe Grüße
Jan

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

😀 Dann hat der Sprachenredner also für google geredet? Ist google dadurch besser geworden?

deborah71 antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624
Veröffentlicht von: @deborah71

google kann doch kein Engel- lisch. 😀

Vor allem da google ja des Teufels ist und die Zungenrede ja gerade dazu da ist den Teufel zu verwirren 😊

arcangel antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1113

google kann das sicher nicht übersetzen, denn dem Übersetzungsprogramm fehlt der Heilige Geist 😊

mmieks antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Zumindest liegen von "Auslegern" keine (eindeutigen) "Auslegungen" vor:

https://das-wort-der-wahrheit.de/2017/03/das-wesen-des-charismatischen-zungenredens/

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

*soifz*

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @jan-s

Genauso stelle sich auch jede charismatische Gemeinde für sich dem "Früchtetest" und urteile selbst, ob dort göttliche Einheit oder verstörender Unfriede herrscht; ob Menschen wirklich geholfen wird, oder diese dämonisiert und verdammt werden.

Ja, an den "Früchtetest" dachte ich auch schon...
Es geht halt um mehr als ein "nice to have"...

hg poimen

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Interessant, was du zitiert hast...

genau das.... Menschen dämonisieren, lese ich in dem link, abgesehen von Aussagen, die nicht mit der Schrift übereinstimmen.

Die Früchte aus dem Artikel sind keine guten.

lg
Deborah

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @deborah71

Interessant, was du zitiert hast...

Veröffentlicht von: @deborah71

Die Früchte aus dem Artikel sind keine guten.

Du hast sicherlich bessere...😌
Ich bezog mich übrigens nicht auf den "Artikel", sondern auf die "Bewegung" (ich zitierte Jan.S) - gegenseitige Verteufelung bringt uns in der Problemstellung definitiv nicht voran !

hg poimen

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @poimen-a

Du hast sicherlich bessere...😌

In meinem Garten wachsen Trauben, Oliven und Granatäpfel.
...........und ein Apfelbaum der Erinnerung 😌

lg
Deborah

Nachtrag vom 18.09.2020 1027
huch...ich war im falschen Strang.... ich dache an den Ebertshäuserlink...
Den habe ich öfter um die Ohren gehauen bekommen und eine zeitlang hatte ich mich davon auch einschüchtern lassen.

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @deborah71

In meinem Garten wachsen Trauben, Oliven und Granatäpfel.
...........und ein Apfelbaum der Erinnerung 😌

Trauben... auf einer Insel ? Lebst Du im Mittelmeer ? 😀

Veröffentlicht von: @deborah71

Nachtrag vom 18.09.2020 1027
huch...ich war im falschen Strang.... ich dache an den Ebertshäuserlink...
Den habe ich öfter um die Ohren gehauen bekommen und eine zeitlang hatte ich mich davon auch einschüchtern lassen.

Alles gut ... 😉

hg poimen

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @poimen-a

Trauben... auf einer Insel ? Lebst Du im Mittelmeer ? 😀

jep....aber sie werden nicht jedes Jahr essreif. Manchmal wird es nur Gelee ....zur Not ginge auch noch Traubenessig.

nein...die Nordseeinseln haben aber in Dünentälern gute Bedingungen

Hinter das Geheimnis von Rosmarin und Granatapfel bin ich neulich über eine Nebenbemerkung in einem Gartenvideo gekommen: Bodentrockenheit im Winter.
Beide stehen direkt an der roten Klinkerwand, die auch im Winter viel Wärme aufnimmt und nachts abgibt.
Die Olive wird gut eingepackt in Tannenzweige..

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @deborah71

jep....aber sie werden nicht jedes Jahr essreif. Manchmal wird es nur Gelee ....zur Not ginge auch noch Traubenessig.

Siehst Du. Gute "Früchte" brauchen entsprechende Bedingungen und entsprechende Pflege...😉

Aber es gibt auch Füchse, denen sie zu hoch hängen und die sich dann selbst damit trösten: "Die sind eh sauer" (Fabel) 😀

hg poimen

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @poimen-a

Siehst Du. Gute "Früchte" brauchen entsprechende Bedingungen und entsprechende Pflege...😉

Rischtisch.... und die Reben müssen aufgerichtet werden, damit sie Frucht bringen. Führt man sie waagerecht, verholzen sie.

Veröffentlicht von: @poimen-a

Aber es gibt auch Füchse, denen sie zu hoch hängen und die sich dann selbst damit trösten: "Die sind eh sauer" (Fabel) 😀

Die kleinen Füchse fressen nicht nur Trauben, sondern graben auch Gänge unter den Weinstöcken, beschädigen die Wurzeln und stören die Wasserführung.

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @deborah71

Die kleinen Füchse fressen nicht nur Trauben, sondern graben auch Gänge unter den Weinstöcken, beschädigen die Wurzeln und stören die Wasserführung.

Jetzt bleibt nur die Frage offen, tun sie das auf "Sylt" oder auf "Kreta" ?

hg poimen 😉

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

wie meinen? 🤨

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @deborah71

wie meinen? 🤨

Sylt - eher keine Weingegend (noch 😀 )
Kreta - bürgt für Klasse und Qualität...

(ich suche nach "Kreta")

hg poimen

Nachtrag vom 18.09.2020 1636
Kleine Füchse "verderben" schlechte Weinberge nicht...
Und für die guten achtet der "Weingärtner" darauf, nicht die "Rebe"...

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

asoooo 😀

Meine roten Trauben sind in der Vollreife sehr aromatisch und süß. Eine Geschmacksexplosion und geeignet für Kiddushwein.

lg
Deborah

deborah71 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @poimen-a

Nachtrag vom 18.09.2020 1636
Kleine Füchse "verderben" schlechte Weinberge nicht...
Und für die guten achtet der "Weingärtner" darauf, nicht die "Rebe"...

😀

Es gibt auch den persönlichen Weinberg 🤓
Hoheslied:
1, 5 Ich bin schwarz und gar lieblich, ihr Töchter Jerusalems, wie die Zelte Kedars, wie die Teppiche Salomos. 6 Seht mich nicht an, dass ich so schwarz bin; denn die Sonne hat mich so verbrannt. Meiner Mutter Söhne zürnten mit mir. Sie haben mich zur Hüterin der Weinberge gesetzt; aber meinen eigenen Weinberg habe ich nicht behütet.

parallel, die eigene "Tempel"pflege und Verantwortung:
1Kor 6,19 Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? 20 Denn ihr seid teuer erkauft; darum preist Gott mit eurem Leibe.

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @deborah71

Es gibt auch den persönlichen Weinberg 🤓

Du hast vermutlich noch keine Gottesdienste erlebt, in dem Phänomene aufgetreten sind, von denen Du existentiell irritiert wurdest.
Ich mache Dir daraus auch keinen Vorwurf !
Obwohl ich glaube meinen Gott zu "kennen" (von Kindheit an), wird es (für mich) immer schwieriger ihn auch zu "finden"/anzutreffen (oder gar "zuzulassen")...Manche Charismatiker machen das nicht leichter... Event statt Gottesbegegnung oder Event als Gottesbegegnung ?
Letztendlich bleibt es "mein" Problem...

Also nix für ungut

poimen

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Gottesbegegnung auch im Event, sage ich dazu.

Gott begegnet mir zuerst im Herzen, denn da wohnt ER.
Und so gehe ich erst nach innen bzw. die innere Verbindung steht. Ich suche Ihn nicht im Aussen und freu mich, wenn ich Ihn auch im Aussen entdecke, wenn ER mir zeigt: da bin ICH auch und gerade am Wirken.

Das ist mir sehr kostbar, denn lange verschattete mein natürliches Vaterbild und das Vaterbild, das meine Mutter von Gott geprägt hatte als zornigen Gott, der nur darauf wartet, mich für den kleinsten Fehler zu bestrafen, die Beziehung mit Gott Vater.

Mich hat mal eine Zeichnung sehr beeindruckt:
Da stand ein Menschenkind auf einer sehr großen Hand mit Blick über die Fingerspitzen weg ins Weite und schaute sich die Augen aus. In der Sprechblase stand: Gott, wo bist du?!

Und in der anderen Richtung stand der Besitzer der Hand, Gott.

Inzwischen verschattet mein natürliches Vaterbild nicht mehr die Begegnung mit Gott Vater und die Vorstellung von Ihm.
Es war ein ziemlich krasser Prozess...mit Panikattacken vor Gott-Vater.. mit mich Verstecken in der Menge der Gottesdienstbesucher, in der Hoffnung, dass Gott mich nicht sieht.
Dann kam der Moment, an dem ich nicht mehr ausweichen konnte und ich bin zusammengebrochen: Vater, ich hab so Angst vor dir.
Da brach die Macht der Angst vor Gott und der Heilungsweg begann.

Niemand verlangt von dir , zu einem Event zu gehen, wenn es nicht dran ist für dich.

Ich wünsche dir eine neue heilsame Begegnung mit deinem dich liebenden himmlischen Vater.❤

lg
Deborah

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @deborah71

Gottesbegegnung auch im Event, sage ich dazu.

Eben "nicht" !
Auch wenn "Wolkentochter" der Meinung war, dass ich keine "Geister" unterscheiden könne, mache ich das (für mich) geltend.
Nicht hinter jedem Event steht ein "Geist", dem ich bereitwillig folge/folgen möchte ! Meine "Geistervorstellung" ist ziemlich "limitiert" (- und ich halte DAS für "legitim")
Aus dem "Eventbereich" bin ich da natürlich raus (ich traue den Brüdern nicht mehr)
(wir müssen das aber hier nicht "vertiefen") 😉

hg poimen

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Ach Wolkentochter.... ich vermisse sie...

<blockquote data-userid="0" data-postid="202418" data-mention="deborah71]Gottesbegegnung auch im Event, sage ich dazu.

[quote=poimen.a">

Veröffentlicht von: @deborah71gottesbegegnung-auch-im-event-sage-ich-dazu-quotepoimen-a

Eben "nicht" !

Es liegt immer an dir, von wem du etwas erwartest.
Ich erwarte von meinem HErrn Jesus und seinem Vater und nicht von Menschen oder fremden Geistern.

Und der Heilige Geist, mein Berater....dazu hat Jesus in gesandt.... kann seinen Auftrag sehr gut.

Manche Gottesdienste besuche ich allerdings kein zweites Mal, weil ich schon beim ersten Mal dadrinnen erfroren bin. 😉

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @deborah71

Ach Wolkentochter.... ich vermisse sie...

Ich auch ...

Veröffentlicht von: @deborah71

Es liegt immer an dir, von wem du etwas erwartest.
Ich erwarte von meinem HErrn Jesus und seinem Vater und nicht von Menschen oder fremden Geistern.

ER braucht aber auch eine reele Chance in der ganzen "Begeisterung"

Veröffentlicht von: @deborah71

Und der Heilige Geist, mein Berater....dazu hat Jesus in gesandt.... kann seinen Auftrag sehr gut.

...und lässt sich doch "betrüben"...

Veröffentlicht von: @deborah71

Manche Gottesdienste besuche ich allerdings kein zweites Mal, weil ich schon beim ersten Mal dadrinnen erfroren bin. 😉

Wie oft kann man "erfrieren"? (übrigens eine der angenehmsten Todesarten) 😉
Ich empfinde mich eher als "verbrannt"!
(jetzt aber Schluss mit dem "Gejammere") 😀

hg poimen

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @poimen-a
Veröffentlicht von: @poimen-a

Es liegt immer an dir, von wem du etwas erwartest.
Ich erwarte von meinem HErrn Jesus und seinem Vater und nicht von Menschen oder fremden Geistern.

ER braucht aber auch eine reele Chance in der ganzen "Begeisterung"

Die gibst oder verweigerst du ihm doch. Mach dich doch nicht von dem Drumherum abhängig.

Veröffentlicht von: @poimen-a
Veröffentlicht von: @poimen-a

Und der Heilige Geist, mein Berater....dazu hat Jesus in gesandt.... kann seinen Auftrag sehr gut.

...und lässt sich doch "betrüben"...

wenn man nicht auf ihn hört und ihm mißtraut.

Veröffentlicht von: @poimen-a

Wie oft kann man "erfrieren"? (übrigens eine der angenehmsten Todesarten) 😉

Glaub ich nicht 😛

Abends in Frieden einschlafen und morgens aufwachen im Himmel mit einem Engelchor als Wecker 😎

Veröffentlicht von: @poimen-a

Ich empfinde mich eher als "verbrannt"!

Salbe aus Gilead rüberschicke 😌😇

Veröffentlicht von: @poimen-a

(jetzt aber Schluss mit dem "Gejammere") 😀

Guter Entschluß 😊

gesegneten Sonntag
lg
Deborah

deborah71 antworten
chubzi
 chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @deborah71

Manche Gottesdienste besuche ich allerdings kein zweites Mal, weil ich schon beim ersten Mal dadrinnen erfroren bin. 😉

Wie gibt es wo Gottesdienste als Wiederholung?

chubzi

chubzi antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

😀

Die Worte werden nicht wiederholt, es sind die Menschen, deren Liebe erkaltet ist, die am nächsten Sonntag erneut Kälte verströmen. Es sei denn, es ändert sich was....

deborah71 antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Um es noch einmal klarzustellen es ging hier nicht darum Menschen zu karikieren oder dämonisieren.

Ich kenne, schätze und verstehe mich sehr gut mit Christen, aus dem charismatischen Bereich, der RKK, Pietisten, sogar aus den Zeugen Jehovas... Wir Christen sind alle ein Leib der Liebe. Aber es ist trotzdem richtig und wichtig vor unbiblischen Auswüchsen in der Lehre zu warnen und diese sogar zu hassen. (Off 2:15)

Leider leben wir in der Endzeit und kaum jemand lässt sich noch warnen (2. Tim 4:3), zu seinem eigenen Schaden.

Solltest du einige unbiblische Passagen gefunden haben, kläre mich auf. Aber beachte bitte auch die zutreffenden.

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @jan-s

Solltest du einige unbiblische Passagen gefunden haben, kläre mich auf. Aber beachte bitte auch die zutreffenden.

Zu Seibel habe ich schon einiges weiter oben geschrieben nach der ersten gängigen Verlinkung.
In diesem Strang bezog ich mich auf deine Verlinkung zu Ebertshäuser (hatte versehentlich hier angehängt) und da kann ich dir gerne zu seinen Absätzen die wesentlichen Punkte ausweisen. Dauert ein wenig, da Samstag erstmal der Haushalt Vorrang hat.

Kurzer Anfang:
Wie du selbst ganz offen in Ebertshäusers Artikel lesen kannst, dämonisiert er charismatische Christen und schreibt Wirkungen des Heiligen Geistes dem feind zu.

Wo du dich auch mit einem Hintergrund noch auseinandersetzen kannst, ist die Sichtweise des Dispensationalismus, die eine zusätzliche Heilszeit eingeführt hat, um die Lehre der Beendigung einiger Geistesgaben zu begründen und diese Gaben in den dämonischen Bereich zu verorten.

bis später dann 😊

deborah71 antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

OT: Heilszeiten

Wo du dich auch mit einem Hintergrund noch auseinandersetzen kannst, ist die Sichtweise des Dispensationalismus, die eine zusätzliche Heilszeit eingeführt hat, um die Lehre der Beendigung einiger Geistesgaben zu begründen und diese Gaben in den dämonischen Bereich zu verorten.

Ich sehe Heilszeiten durchaus als biblisch im Sinne von Dan 2:21 und Apg 1:7 an. Wie ist es sonst zu erklären, dass Jesus in der Bergpredigt einfach Aussagen des Alten Testaments "umdrehen" durfte, z.B.:
Statt Auge um Auge mit dem Feind zu handeln sollen wir ihn jetzt lieben und die andere Wange hinhalten.
Oder warum hat er die Ehebrecherin nicht gesteinigt, obwohl er laut Gesetz Mose musste und er in die Welt gekommen war das Gesetz zu erfüllen?
Wenn nicht deshalb, weil eine neue Heilszeit, die Gnadenzeit, begonnen hatte?

Liebe Grüße
Jan

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Die Gnadenzeit meine ich nicht.
Es ist eine Unterteilung innerhalb der Gnadenzeit vorgenommen worden, wonach es einige Gnadengaben nicht mehr geben solle.
Das zieht sich durch bis in den modernen Dispensationalismus:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dispensationalismus#Grunds%C3%A4tze_des_modernen_Dispensationalismus

Darby, Scofield und Bullinger haben verschiedene Heilszeiten in der Schrift interpretiert.

Die Wurzel der Schwierigkeiten in Richtung Pfingstler und Charismatiker beginnt hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dispensationalismus#Alte_Kirche
Alte Kirche
Ansätze einer heilsgeschichtlichen Periodisierung finden sich bereits bei einigen Kirchenvätern. Ihnen zufolge gingen die besonderen Gaben des Heiligen Geistes zurück. Daraus schlossen sie, dass ein anderes Zeitalter der Heilsgeschichte angebrochen sei. Dies erklärten sie damit, dass zwar zu den Zeiten Jesu und des Apostels Paulus besondere Charismen nötig gewesen seien, um die Menschen zu überzeugen, dies in der nachfolgenden Zeit aber nicht mehr nötig sei, da die Bibel bereits vorliege und der Geist Gottes vor allem im Inneren des Menschen wirke.

Dieses Verständnis basiert auf Vermutungen über die Bedeutung der Zeitangabe, wann das Vollkommene gekommen sei und was das Vollkommene denn überhaupt sei.
Eine Meinung dazu sagt, die Gemeinde sei installiert mit den Aposteln und danach brauchte man die Gaben nicht mehr; eine andere Meinung sagt, das Vollkommene sei der Bibelkanon (der nun keineswegs einheitlich vollkommen ist durch die unterschiedlichen Zusammenstellungen in verschiedenen Denominationen)

Die Geistesgaben sind durch die Jahrhunderte bezeugt und haben nicht aufgehört.
Literatur, mit historischen Quellen: Jeff Doles, Miracles and Manifestations of the Holy Spirit in the History of the Church (English Edition)

deborah71 antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Zungenreden/Heilung
Mein "Problem" mit dem Zungenreden ist ein anderes; was bringt es für Gott, wenn in einer Gemeinde (Pfingstler) alle die "Gabe" haben, wo doch vielleicht einer reichen würde, während in fast allen anderen Gemeinden kein Zungenredner da ist. Außerdem sehe ich, in der Geistestaufe, die Souverinität Gottes bei der Gabenausteilung (Joh 3:18) verletzt.

PS: Analoges gilt für die Gabe der Heilung und die Charismatische Gemeinde.

Sei gesegnet und behütet.

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Paulus ist es ein Herzensanliegen, dass alle in Sprachen beten mögen und gleichzeitig schreibt er , dass nicht alle in Sprachen beten. Das klingt zuerst verwirrend, ist es aber nicht, wenn man dahinterschaut.

A) Es gibt die persönliche Sprachenrede für die Gemeinschaft mit Gott, das drückt er mit "Geheimnisse reden" aus. Denn: es geht den anderen nichts an. Das ist so, wie mit dem Beichtgeheimnis.
Geheimnisse reden kann man hörbar oder still in Gedanken...und somit überall. Das ist für alle persönlich und für den persönlichen Aufbau. Lobpreisen in Sprachen, Fürbitten in Sprachen, Gemeinschaft mit Gott haben in Sprachen. Der persönliche Aufbau reflektiert auf direkte Seelsorge Gottes am Gläubigen und Heilung und Stärkung der Identität: das Lebenshaus wird Stein für Stein geordnet. Das griechische Wort für Erbauung kommt aus dem natürlichen Hausbau und wird für den geistlichen Hausbau übertragen verwendet: wisst ihr nicht, dass ihr ein Tempel des Heiligen Geistes seid.... usw..
Luther übersetzt mit Erbauung... das wird oft fälschlich mit Wellness verstanden und generiert einen Egoismusvorwurf. Das ist meilenweit vom Sinn der persönlichen Sprachenrede entfernt.

b) Die Sprachenrede in der Gemeinde mit Auslegung, ist eine kombinierte Gabe für die Gemeinde und wird von Paulus auf der Ebene und Wertigkeit der prophetischen Gabe angesiedelt. Diese Dienstgaben hat nicht jeder.... und daher schreibt er zu Recht, dass nicht alle in Sprachen reden.
Einer mit dieser Gabe in der Gemeinde "reicht" nicht, denn wenn der mal nicht da ist, dann könnte Gott diesen Weg über eine Sprachenrede und Auslegung nicht benutzen. Die Gemeinde wäre in dieser Hinsicht von einer Person auf eine Art abhängig und Gott auch.

Gott stülpt einem die Dienstgaben nicht über. Paulus schreibt: eifert nach den Gaben d.h. nach den Dienstgaben. Denn sie sind für den Gemeindeaufbau gegeben. Wenn es in einer Gemeinde weder gelehrt, noch erlaubt wird, noch Praxishilfen zur Ordnung gegeben werden, dann ist da nichts. Und es ist nicht die Schuld der Pfingstler oder Charismatiker.

Was bringt es für Gott, wenn in einer Gemeinde die Gaben vorhanden sind: ER kann durch sie wirken.

Veröffentlicht von: @jan-s

Außerdem sehe ich, in der Geistestaufe, die Souverinität Gottes bei der Gabenausteilung (Joh 3:18) verletzt.

Das verstehe ich jetzt nicht. Kannst du das etwas genauer erklären?

deborah71 antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Das verstehe ich jetzt nicht. Kannst du das etwas genauer erklären?

Wenn man eine Gabe des heiligen Geistes tatsächlich unabhängig vom heiligen Geist, nur durch menschliches Handeln, erzeugen könnte, wie es bei der "Geistestaufe" ("bloßes Handauflegen und schnipps") der Fall ist, wäre Gott nicht mehr souverän bei der Gabenverteilung; sogar überflüssig🙄

Menschliche Handlungen sind daher immer als ein Einfallstor für den Feind anzusehen. Ich habe von Fällen gelesen, wo "Gaben" aufgezwungen wurden. So etwas ist nie in Gottes Willen.

Liebe Grüße
Jan

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @jan-s

Wenn man eine Gabe des heiligen Geistes tatsächlich unabhängig vom heiligen Geist, nur durch menschliches Handeln, erzeugen könnte,

Kann man nicht. Jesus ist der Täufer in den Heiligen Geist. Und daher ist das hier:

Veröffentlicht von: @jan-s

wie es bei der "Geistestaufe" ("bloßes Handauflegen und schnipps") der Fall ist,

eine menschliche Ansicht. Wer hat dir denn diesen Unfug erzählt bzgl Handauflegen.
Du kannst Menschen endlos die Hände auflegen, die Frisur zerdätschen, sonstwas veranstalten... aus eigener Kraft geht es nicht.
Daher ist die Souveränität Gottes nicht in Gefahr. Der Heilige Geist weht wo ER will.

Elia konnte das Feuer auf dem Carmel auch nicht selbst entzünden. Das Feuer Gottes fällt souverän.
Ebenso ist es bei der Übertauchung mit dem Heiligen Geist. Die Jünger warteten und erwarteten, der Heilige Geist kam souverän zu seinem Zeitpunkt.

nach Pfingsten: Entweder fällt der Heilige Geist ohne Handauflegen auf einen Gläubigen, so wie es bei Kornelius war bei der Predigt des Petrus, wo seine Umkehr und sein Glaube bestätigt wurden, oder durch Handauflegung, wie bei Paulus z.B. in Apg 19,6.

Jesus vermittelte eine Kraftwirkung des Heiligen Geistes/eine Heilung auch durch Händeauflegen in Mk 8,23.

Veröffentlicht von: @jan-s

Menschliche Handlungen sind daher immer als ein Einfallstor für den Feind anzusehen. Ich habe von Fällen gelesen, wo "Gaben" aufgezwungen wurden. So etwas ist nie in Gottes Willen.

echt jetzt? >>
Apg 13, 2 Während sie aber dem Herrn dienten und fasteten, sprach der Heilige Geist: Sondert mir nun Barnabas und Saulus zu dem Werk aus, zu dem ich sie berufen habe! 3 Da fasteten und beteten sie; und als sie ihnen die Hände aufgelegt hatten, entließen sie sie. (Aussendung)

Lk 11,13 Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben zu geben wisst, wie viel mehr wird der Vater, der vom Himmel gibt, den Heiligen Geist geben denen, die ihn bitten!

Du schreibst dem feind viel zu viel Macht zu.

deborah71 antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Der Heilige Geist weht wo ER will.

Genau das steht in der Johannesstelle.

Aber das Gegenteil passiert in Pfingst/charismatischen Gemeinden; dort bekommt einfach jeder die "Gaben".

Ich hatte auch früher eine unglaubliche Kreativität, habe Gedichte und (Kurz-)Geschichten wie aus dem "Nichts" schreiben können. Darauf war ich stolz. Bis ich mich damit unwohl fühlte und in etwa gebetet habe: "HErr wenn diese Gabe mir vom Satan oder von Dämonen gegeben wurde (und DIR oder mir schadet), nimm sie mir."

Liebe Grüße
Jan

jan-s antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Sowas hab ich noch nie gehört. Konntest du das schon immer? Hast du diese Sache früher für wiedergöttliche Dinge missbraucht...? Sorry wenn ich so Frage.

Kreativität ist eigentlich eine menschliche Gabe, meine Fleischliche Gabe

Vg

derneinsager antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Nein konnte ich nicht, zumindest nicht in dieser Art, aber ich hatte mir in Herzen vorgenommen Menschen durch Unterhaltung glücklich zu machen und die Welt damit zu verbessern. Seit dem hatte ich die Gabe bekommen. Gott kannte ich damals nicht.

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @jan-s

Der Heilige Geist weht wo ER will.

Genau das steht in der Johannesstelle.

Du hast mir Joh 3,18 genannt:
Joh 3, 18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.

Veröffentlicht von: @jan-s

Aber das Gegenteil passiert in Pfingst/charismatischen Gemeinden; dort bekommt einfach jeder die "Gaben".

Nein. Jeder, der will, bekommt die Gabe (griechisch: dorea) des Heiligen Geistes (Apg 2,38; Apg 10, 45). Dorea wird für die Person des Heiligen Geistes verwendet.

Der Heilige Geist wiederum bringt Gaben (griechisch: charismata) mit:
die persönliche Sprachenrede für alle; die Dienstgaben für die spezifischen Dienste und Berufungen. Der fünffältige Dienst sind Personengaben Gottes an die Gemeinde, die einen leitenden Dienst ausfüllen können. Aber der Hauptgrund für die Gabe des Heiligen Geistes (dorea) ist die Kraft, Zeuge von Christus Jesus zu sein.

Apg 1, 8 Aber ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch gekommen ist; und ihr werdet meine Zeugen sein, sowohl in Jerusalem als auch in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Erde.

deborah71 antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Du hast mir Joh 3,18 genannt:
Joh 3, 18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.

Muss natürlich Joh 3:8 heißen. Danke.

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Joh 3,8 Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen, aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht; so ist jeder, der aus dem Geist geboren ist.

Der Kontext ist aber die Neue Geburt und nicht die Gaben.
Ich habe das weiter oben auch unscharf verwendet.

deborah71 antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Der Kontext ist aber die Neue Geburt und nicht die Gaben.

Nein siehe 1. Kor 12:8ff, besonders 1. Kor 12:11.

Liebe Grüße
Jan

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Bibelhopper?

In Joh 3, 8 ist der Kontext die neue Geburt.

In 1. Kor 12 ist der Kontext die Wirkung des Heiligen Geistes im Leib Christi.

😊

deborah71 antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Apg 2,38; Apg 10, 45

Die Versiegelung mit dem heiligen Geist nicht mehr und nicht weniger.

Apg 2,8 Fremdsprachen, kein Engel-isch

jan-s antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @jan-s

Apg 2,8 Fremdsprachen, kein Engel-isch

Das ist nicht eindeutig.

Sie hörten sie in ihren Sprachen reden. Und die Spötter verstanden nur "Kauderwelsch".

Es kann also sehr gut Engel- isch gewesen sein 😀

Es gibt aber auch Hinweise auf drei Arten von Sprachen im Korintherbrief:

1) das Geheimnisse reden mit Gott, das ein anderer nicht versteht.
2) das Reden in einer dem Redner unbekannten Sprache, die ein Anwesender Fremdsprachiger versteht und der dadurch von Gott angesprochen wird
3) das Reden in einer dem Redner unbekannten Sprache, die auch die anderen nicht verstehen und zu der ein Ausleger vom Heiligen Geist eine Auslegung bekommt

Da ist bei mir noch eine Frage offen: welche Sprache im Heiligen Geist hat Kornelius gesprochen, so dass Petrus ausrufen konnte: sie haben dasselbe bekommen wie wir?

Lateinisch, Griechisch, Hebräisch und Aramäisch war es sicher nicht. Denn das wäre Petrus nicht besonders aufgefallen und er hätte es nicht dem Pfingsterlebnis zugeordnet.

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12876
Veröffentlicht von: @jan-s

"HErr wenn diese Gabe mir vom Satan oder von Dämonen gegeben wurde (und DIR oder mir schadet), nimm sie mir."

Und was ist das "Ergebnis"? Wie lautete seine Antwort?

neubaugoere antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

hatte

Damit hatte ich diese Frage schon beantwortet. Denn GOtt hat sie mir (sofort) genommen. Ich vermisse es manchmal Dinge aus dem "Nichts" auszudenken, aber das leicht schlechte Gefühl tief drin im Kopf war weg und auch weniger Anfechtungen. Ich kann heute schon auch noch kreative Sachen machen, nur hat das mit viel (harter) Arbeit zu tun und nicht mehr mit "coole Dinge ohne Ende aus dem Ärmel schütteln". Die Früchte aus satanischen Gaben müssen nicht immer auf den ersten Blick total böse sein, führen aber entweder einen oder andere letztenendes (auch unbemerkt) von Gott weg. Dafür hat mir Gott andere Gaben, entwickelt oder gegeben (z.B. Weisheit oder hilfreiche Gebete bei amen.de schreiben).

Sei gesegnet und behütet in Jesus, liebe Neubaugöre

jan-s antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Trotzdem ungewöhnlich. Dann könnte ja theoretisch jede besondere Begabung vom Teufel sein. Besondere Stark, Intilligenz, Erfinder, Sprachbegabung etc. 🙁

derneinsager antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Das ist nichts ungewöhnliches viele erfolgreiche in dieser Welt z.B. in der Musikindustrie haben sich an den Satan verkauft. Es ist daher immer ratsam den Test zu machen, ob die Früchte aus meiner Begabung gut sind, und ob ich mich damit auch wohlfühle.

Liebe Grüße und Gottes Segen dir!

jan-s antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12876

Sorry, das hatte ich dann wohl überlesen.
Interessant. 😊

Veröffentlicht von: @jan-s

Sei gesegnet und behütet in Jesus, liebe Neubaugöre

Danke. Bleib auch du behütet.

neubaugoere antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Hi, war diese Gabe denn plötzlich da damals oder kam das schleichend?

Schon ein crasses Erlebnis aber hat nicht direkt mit Charismas der Bibel zu tun. Das wären ja andere. Vg

derneinsager antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Nun ist die Bibel aber voll mit menschlichen Handlungen, die Gott haben will..

derneinsager antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Meinte eher menschliche Handlungen, die zum Ziel haben wie Gott zu sein. Z.B. durch zaubern, hellsehen, heilen,... Besonders ohne Gott, sondern aus eigener Kraft.

jan-s antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hallo Jan,

beim Handauflegen werden keine Gaben übertragen. Deborah hat schon geschrieben, dass es der Geist ist, der auf den anderen Menschen übergeht.

Wo der Geist aber hingeht, da bewirkt er auch etwas. Nach meiner Erfahrung handelt es sich dabei in erster Linie um Heilung im weitesten Sinne und dies oft auch nur in geringfügiger Form, will heißen auf der unsichtbaren Ebene. Wenn der Empfänger des Geistes sich aber selbst ins Gebet begibt und Gott um den heiligen Geist bittet, kann er seinerseits zum Aussender des Geistes werden.

Man muss verstehen, dass Gott seinen Geist durch die Gläubigen in die Welt bringen möchte und auch bringt. Der Geist weht nicht nur wo er will, sondern auch dort wo der Gläubige es möchte und wo es aus der Sicht Gottes möglich ist. Ich denke dabei immer an das Gleichnis vom Sauerteig.

Dass Menschen durch die Predigt zum Glauben kommen, ist ja nur die äußerliche Seite des Geschehens, bei dem der Geist innerlich an der Arbeit ist.

Soviel mal von meiner Seite.

Lg!

Anonymous antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Den heiligen Geist erhalten heute alle Gläubigen mit der Wiedergeburt (z.B. Eph 1:13). Da muss dann auch durch eine zusätzliche Geistestaufe nichts mehr "übertragen" werden; es sei denn ein fremder Geist (2. Kor 11:4).

Liebe Grüße
Jan

jan-s antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @jan-s

Den heiligen Geist erhalten heute alle Gläubigen mit der Wiedergeburt (z.B. Eph 1:13). Da muss dann auch durch eine zusätzliche Geistestaufe nichts mehr "übertragen" werden; es sei denn ein fremder Geist (2. Kor 11:4).

Ja und nein.
Worin wir uns sicher einig sind, ist , dass es keine "magische Handlung" ist. Das Handauflegen war aber auch Praxis der Apostel:

Schau mal in Apostelgeschichte 8
14 Als die Apostel in Jerusalem hörten, dass Samarien das Wort Gottes angenommen hatte, schickten sie Petrus und Johannes dorthin. 15 Diese zogen hinab und beteten für sie, dass sie den Heiligen Geist empfingen. 16 Denn er war noch auf keinen von ihnen herabgekommen; sie waren nur getauft auf den Namen Jesu, des Herrn. 17 Dann legten sie ihnen die Hände auf und sie empfingen den Heiligen Geist.

groffin antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @jan-s

Da muss dann auch durch eine zusätzliche Geistestaufe nichts mehr "übertragen" werden; es sei denn ein fremder Geist (2. Kor 11:4).

Und damit Basta?

Ich finde, du machst es dir etwas zu einfach.

Der Herr selbst empfiehlt seinen Jüngern, bei Kranken die Hände aufzulegen, damit es ihnen besser gehen werde. Meinst du, dass hier fremder Geist übertragen wird? Oder meinst du, dass hier auf der geistlichen Ebene gar nichts passiert?

Und ausserdem spricht Jesus davon, dass das lebendige Wasser vom Leibe seiner Nachfolger fliessen werde. Das legt doch nahe, dass es genau dieses lebendige Wasser ist, das beim Händeauflegen übertragen wird.

Du sprachst auch davon, dass nichts übertragen werden "müsse". Dazu ist zu sagen, dass es nicht ums Müssen geht, sondern um das Wirken des heiligen Geistes im Allgemeinen. Paulus zählt ja viele Eigenschaften der Liebe auf. Ich sehe da einen direkten Zusammenhang. Denn die Liebe, von der er spricht, ist die Liebe Gottes und diese wird durch seinen Geist übermittelt. Wenn Paulus also sagt, dass die Liebe alles und jedes miteinander verbinden will, so ist das ebenso eine Aussage über den heiligen Geist. Und ferner heisst es ja auch über die Liebe, dass sie niemanden meidet, ausser wenn sie mit Gewalt vertrieben wird.

Der Geist Gottes bahnt sich also durch die Herzen der Jesus-Nachfolger seinen Weg in die Welt. Der Mensch ist ein geistiges Wesen und er strahlt das aus, was sein Inneres beherrscht. Bei geisterfüllten Menschen ist dies eben der heilige Geist (der von Gott und vom Sohn ausgeht!) und deshalb wird beim Händeauflegen auch kein "fremder" Geist übermittelt.

Lieben Gruß,
Norbert

Anonymous antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Empfangen ja durch die Taufe. Allerdings ist Hände Auflegen trotzdem ein starkes Symbol des neuen Testaments. Es hat eine gewisse Bedeutung. In der Kirche zum Beispiel die Sukzession.

derneinsager antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1113

Bei deinen Ausführungen entstehen bei mir mehr Fragen als Antworten.
Mir geht es hauptsächlich um b):

Paulus schreibt zu dieser Gabe nur an e i n e Gemeinde. In den anderen Briefen setzt er andere Schwerpunkte. Warum?

Wie kam es, dass das Sprachengebet nicht mehr allgemein in den Gemeinden ausgeübt, bzw. gelehrt wurden? Hat man etwa die Einseitigkeit bemerkt, nur diese Gabe zu betonen?

Warum ist diese "Lehre" nur bekannt, wo "Charismatisch" als Überschrift bestimmter Gemeindeformen steht, nicht aber in den Volkskirchen? Warum hat sich das in der Kirchengeschichte als Randthema entwickelt(?

Ich habe schon woanders erzählt, dass ich das "Charismatische" nur im Zusammenhang mit Gemeinde-Erneuerung erlebt habe. Mit dem Schwerpunkt, ein bewusstes Ja zu meiner (Baby)-Taufe zu sagen, d.h. die Zusage Gottes, von ihm beim Namen gerufen zu sein, aber auch in die Gemeinschaft der Kirche, dazu bewusst neu Ja zu sagen.. Ich habe da auch die Konsequenz erlebt, dass bisher nicht Getaufte um diese gebeten haben.

"Wisst ihr nicht, dass ihr aus lebendigen Steinen gebaut seid" gilt vor allem für die Kirche, für die Gemeinschaft der Glaubenden (vor Ort).
Ich wünsche mir, dass sie mehr und mehr (wieder) ein Ort wird, wo heilende Gemeinschaft erlebbar wird, weil in vielerlei Hinsicht verwundete Menschen so sein dürfen wie sie sind, weil in ihnen eine Sehnsucht nach dem umfassenden Heil in Christus geweckt wird und Platz findet.

mmieks antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @mmieks

Paulus schreibt zu dieser Gabe nur an e i n e Gemeinde. In den anderen Briefen setzt er andere Schwerpunkte. Warum?

Meine Sichtweise dazu:
In den anderen Gemeinden gab es diesbezüglich keine Unordnung. Sie mussten dahingehend nicht ermahnt werden. Sie wurden für ihre eigenen Gemeindebelange angeschrieben.

Wenn Paulus die Korinther nicht ermahnt hätte, hätten wir sehr wahrscheinlich kein Wissen über seine Theologie und Praxis bzgl des Heiligen Geistes.

Veröffentlicht von: @mmieks

Wie kam es, dass das Sprachengebet nicht mehr allgemein in den Gemeinden ausgeübt, bzw. gelehrt wurden? Hat man etwa die Einseitigkeit bemerkt, nur diese Gabe zu betonen?

Das weiß ich nicht. So wie ich Paulus im 1. Korintherbrief lese, kritisierte er nicht nur einen unordentlichen Umgang, sondern auch die Verweigerung von einigen. Bringt aber ein Gleichgewicht, indem er in Kap 13 die Liebe als Bedingung für die Ausübung aller Gaben betont.
Interessant finde ich, dass sich an den Gaben der Sprachenrede die Gemüter entzünden und der Rest ziemlich unter den Tisch fällt. Dadurch werden die Sprachgaben in den Vordergrund gerückt und das Gleichgewicht verschoben.

Veröffentlicht von: @mmieks

Warum ist diese "Lehre" nur bekannt, wo "Charismatisch" als Überschrift bestimmter Gemeindeformen steht, nicht aber in den Volkskirchen? Warum hat sich das in der Kirchengeschichte als Randthema entwickelt(?

Weil es dort gelehrt und praktiziert wird.

Weil es dort nicht gelehrt und praktiziert wird.

Der Auftrag zur Mission der Nationen beinhaltet: lehrt sie alles halten (anwenden), was ich euch gelehrt habe. Die einen tun es, die anderen nicht.

deborah71 antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1113

Es gibt so viele Sichtweisen dazu, dass daraus uneinheitliche Theologie entstanden.

Und bitte verteufle jetzt nicht "Theologie" an sich. Ich bin durch meine theologische Ausbildung zu einem vertieften Glauben gekommen. Und sehe es als sehr wichtig an, mich genau umzusehen, was hier so "auf dem Markt der Christenheit" ist.

Schau dich auf dem Büchermarkt um. Da gibt es die Charismenlehre, wie du sie vertrittst. Da gibt andere, welche an die "Rückkehr zur ersten Liebe" erinnern (Tauferneuerung, Gemeindeerneuerung, Einsatz seiner Gaben/Charismen/Talente als Dienstgaben). Da gibt es die Lehre, dass mit dem Tod der Jünger alles aufgehört hat. Da gibt es (Über)betonungen einzelner Charismen bei Verkündiger mit prominenten Namen, die Ihre eigenen Jünger/innen haben.
Da gibt es Bücher, wo einzelne erzählen, dass sie "ausgestiegen" sind, weil diese Lehre nicht mit ihrer Lebenswirklichkeit zusammenging. Eins der neuesten Bücher ist Arne Kopfermann, Auf zu neuen Ufern, Schulte&Gerth, wo er sehr glaubwürdig genau diesen Weg beschreibt. Und es gibt viel Literatur, wo das Kind mit dem Bad ausgeschüttet wird und behauptet, alles wird falsch gelehrt.

Allen Autoren gemeinsam ist, dass sie alle von "ihrer Lebenswirklichkeit" schreiben.
Was davon ist nun die "richtige Theologie". Hier werden wir nie auf keinen gemeinsamen Nenner kommen.

In den Anfangszeiten meines "charismatischen Weges" sind wir zum Gebet eingeladen worden:
"Herr, erneuere deine Kirche - und fange bei mir an!"
"Her, erneuere deine/meine Gemeinde - und fange bei mir an!"

Manche müssen sich vielleicht auf Gemeindesuche machen, wo sie willkommen sind in ihrem Soi-sein und Da-sein. (Die Willkommenskultur gilt nicht nur für die Politik, sondern auch für Kirchen)..

Manche tun gut daran, sich konkret zu entscheiden für eine konkrete Gemeinde vor Ort.

Nur wenige werden die Berufung zum Eremiten/Eremitin haben. Und auch die sind unter der Obhut eines Bischofs - und werden von vielen Menschen aufgesucht.

Es werden vielleicht Gemeinden sterben, Gott wird Zerbrochene wieder neu aufrichten und zum Blühen bringen.

Die derzeitige Entwicklung zeigt aber auch in Richtung "neue Wege gemäß der Verheißung Jesu, dass er uns nicht als Waisen zurücklassen wird.

Der Mensch ist in der Jüngerschaft nicht zum Allein-Glauben geschaffen, sondern zum Miteinander und Füreinander.

mmieks antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Sehr schön....
..auf den Punkt gebracht.

Veröffentlicht von: @mmieks

Die derzeitige Entwicklung zeigt aber auch in Richtung "neue Wege gemäß der Verheißung Jesu, dass er uns nicht als Waisen zurücklassen wird.

Das höre ich von verschiedenen Seiten zunehmend... keine Waisen, heilwerdende Vaterbeziehungen... und noch einiges an Wiederherstellung, Hoffnung und in Bewegung kommen.

Danke für dein Post 😊

deborah71 antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Das ist Zeiten geben kann ist schon richtig deshalb muss diese Lehre aber nicht stimmen.

Die Beispiele aus AT und NT passen nicht 100%

- Ich glaube nicht das es im AT Sünde für den geschädigten selbst gewesen wäre, nicht sich zu rächen. Es war ihm damals eben erlaubt.

- Auch im NT haben sich nicht immer alle an jeden Aspekt der Bergpredigt gehalten. Ich meine ich habe einiges da schon gelesen wo man sich nicht immer alles hat abnehmen lassen oder sich gar nicht vor Übeltätern schützte.

- Eine frühe Auslegung dieser Dinge bietet meine ich die Didache

Des weiteren habe ich noch kein einziges schlüssiges Argument lesen können warum etwas dass das neue Testament quasi durchtränkt, plötzlich nicht mehr da sein sollte. Dadurch das die Texte nun fast 2000 Jahre alt sind und wir vom damaligen Verständnis mehr weg denn je, haben wir es finde ich, noch sehr sehr notwendig

derneinsager antworten
Jan.S
 Jan.S
(@jan-s)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 163

Ich halte die Lehre des Dispensationalismus mittlerweile auch für einen menschengemachten Versuch "Widersprüche" in der Bibel aufzulösen, der sich dann verselbstständigt hat, und als Fazit (fast) gänzlich abzulehnen ist.

jan-s antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624
Veröffentlicht von: @poimen-a

Ja, an den "Früchtetest" dachte ich auch schon...

Der Früchte Test ist ganz einfach; beginnen Menschen ein Leben im Gehorsam und in der Nachfolge Christi zu leben oder nicht.

Und meiner Erfahrung nach korreliert die Beantwortung dieser Frage nicht mit der Zugehörigkeit zu einer Denomination, sondern ist höchst individuell für jede Gemeinde.

arcangel antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @arcangel

Der Früchte Test ist ganz einfach; beginnen Menschen ein Leben im Gehorsam und in der Nachfolge Christi zu leben oder nicht.

So sehe ich das auch...

Veröffentlicht von: @arcangel

Und meiner Erfahrung nach korreliert die Beantwortung dieser Frage nicht mit der Zugehörigkeit zu einer Denomination, sondern ist höchst individuell für jede Gemeinde.

Mir ging es hier eher um den Vergleich von "Anspruch" und "Wirklichkeit" - im Gegensatz zu: "Es ist schon alles in Butter"...

Die Überbetonung von seelischen Komponenten (besonders wenn diese nicht als solche deklariert werden) birgt durchaus Gefahren...

hg poimen

poimen-a antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624
Veröffentlicht von: @poimen-a

Die Überbetonung von seelischen Komponenten (besonders wenn diese nicht als solche deklariert werden) birgt durchaus Gefahren...

Klar so bietet auch die Überbetonung auf Tradition, Orthodoxie, Gehorsam, oder was auch immer Gefahren.

Aber die Möglichkeit einer Gefahr durch eine potenzielle Überbetonung ist kein Argument, dass den Inhalt einer Lehre oder einer Bewegung disqualifiziert.

arcangel antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @arcangel

Aber die Möglichkeit einer Gefahr durch eine potenzielle Überbetonung ist kein Argument, dass den Inhalt einer Lehre oder einer Bewegung disqualifiziert.

DAS sehe ich definitiv anders...(Stichwort: Sektenbeauftragte)

hg poimen

poimen-a antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624

Ja aber dann musst du anderes Argumentieren.

Du kannst nicht sagen: Die Überbetonung von XY ist, schlecht deshalb ist XY schlecht.

Das ist reine Polemik.

Wenn du aber sagst: XY fördert aus Grund 1,2,3 Strukturen, oder Verhaltensweisen, die eine Überbetonung bewirken, weshalb XY als gefährlich angesehen werden muss, wenn diese Gefahren nicht aktiv angegangen werden.

Nachtrag vom 18.09.2020 1103
Das sind zwei Paar Schuhe.

arcangel antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @arcangel

Du kannst nicht sagen: Die Überbetonung von XY ist, schlecht deshalb ist XY schlecht.

Dann hab ich mich schlecht ausgedrückt...SO meinte ich es nicht !

Veröffentlicht von: @arcangel

Wenn du aber sagst: XY fördert aus Grund 1,2,3 Strukturen, oder Verhaltensweisen, die eine Überbetonung bewirken, weshalb XY als gefährlich angesehen werden muss, wenn diese Gefahren nicht aktiv angegangen werden.

Darüber käme ich gern ins Gespräch ! (was natürlich nicht befördert wird wenn wechselseitig tabuisiert wird)

hg poimen 😉

poimen-a antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624
Veröffentlicht von: @poimen-a

Dann hab ich mich schlecht ausgedrückt...SO meinte ich es nicht !

Das ist das Problem bei einem Forum, alles, was nicht explizit ausgesprochen wird, und nur impliziert wird, ist nicht wirklich relevant, da dein gegenüber ja nicht weis wie und was du meinst.

Die Überbetonung von seelischen Komponenten (besonders wenn diese nicht als solche deklariert werden) birgt durchaus Gefahren...

Und aus diesem Satz muss entnehmen das du der Betonung der seelischen Komponente kritisch gegenüber stehst. Das ist die Implizite Botschaft, die ich lese.

Was sind denn für dich die seelischen Komponenten und welche Überbetonungen können deiner Meinung nach Gefahren bergen.

arcangel antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @arcangel

Was sind denn für dich die seelischen Komponenten und welche Überbetonungen können deiner Meinung nach Gefahren bergen.

Wenn Gottesdienste zum "Event" gestalltet werden, vermisse ich den "Tiefgang" - wo der Glaube auch und gerade in den "Niederlagen" trägt oder tragen will...(Gefahr)
"Alles hat seine Zeit"...(Pred. 3) kommt da oft genug zu kurz...gegenüber "wenn Du nur genug glaubst"...(Joh.11,40). Aber wo sind die auferweckten "Lazarusse" ? (wo ist die angemahnte "Autorität" ? )

Ich bin bestimmt nicht in der Position den "Stab zu brechen", aber "hinterfragen" wird mir doch noch zugestanden werden können...(Gefahr der Kritikimmunisierung)
(Es ist schwieriger als ich dachte, die geeignet scheinenden Worte zu formulieren - sorry)

hg poimen

poimen-a antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624
Veröffentlicht von: @poimen-a

Wenn Gottesdienste zum "Event" gestalltet werden, vermisse ich den "Tiefgang"

Ich nicht, denn der Gottesdienst ist nicht der Ort für Tiefgang. Eine christliche Gemeinschaft hat zwei Pole oder zwei Dienste. Der eine Dienst ist nach aussen gerichtet, offen, einfach, auf die Kultur der Menschen die nicht Christen sind zugehend. Der zweite Dienst ist nach innen gerichtet, vertraut, tief greifend, anspruchsvoller, und auf die christliche Kultur zielend.

Eine Evangelisationveranstaltung ist das Extrem des nach aussen gerichteten Dienstes und eine Zweierschaft oder eine Jüngerschaftsbeziehung das Extrem des nach innen gerichteten Dienstes. Vehikel wie Gottesdienst siedle ich jetzt tendenziell eher auf der nach aussen gerichteten Seite ein, Kleingruppen sind dann eher nach innen gerichtet.

Veröffentlicht von: @poimen-a

Ich bin bestimmt nicht in der Position den "Stab zu brechen", aber "hinterfragen" wird mir doch noch zugestanden werden können...(Gefahr der Kritikimmunisierung)
(Es ist schwieriger als ich dachte, die geeignet scheinenden Worte zu formulieren - sorry)

Hinterfragen ist immer gut und sollte immer ermutigt werden.

arcangel antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @arcangel

Eine Evangelisationveranstaltung ist das Extrem des nach aussen gerichteten Dienstes und eine Zweierschaft oder eine Jüngerschaftsbeziehung das Extrem des nach innen gerichteten Dienstes. Vehikel wie Gottesdienst siedle ich jetzt tendenziell eher auf der nach aussen gerichteten Seite ein, Kleingruppen sind dann eher nach innen gerichtet.

grenzt das nicht an "Etikettenschwindel" ?
(komm zu uns, da wird alles super und wenn nicht, dann schau´n wir mal)

hg poimen

poimen-a antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624
Veröffentlicht von: @poimen-a

grenzt das nicht an "Etikettenschwindel" ?

Nein, ich mach da keinen Etikettenschwindel aus. Gemeinde besteht aus mehr als nur dem Gottesdienst.

arcangel antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @arcangel

Nein, ich mach da keinen Etikettenschwindel aus. Gemeinde besteht aus mehr als nur dem Gottesdienst.

Gilt das auch für sog. "Megachurches" und "Ministriedienste"? (oder sind das zu vernachlässigende "Randerscheinungen"?)

hg poimen

poimen-a antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624

das ist ein statment das ich auf alle Kirchen anwende.

arcangel antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @poimen-a

"wenn Du nur genug glaubst"...(Joh.11,40)

Elb Joh 10, 40 Jesus spricht zu ihr: Habe ich dir nicht gesagt, wenn du glaubtest, so würdest du die Herrlichkeit Gottes sehen?

In welcher Übersetzung steht das "nur genug" drin? Oder ist das deine künstlerische Freiheit? 😉

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @deborah71

In welcher Übersetzung steht das "nur genug" drin? Oder ist das deine künstlerische Freiheit? 😉

Das "nur genug" ist die Botschaft, die (wie Du richtig bemerkst) im Text nicht vorhanden ist...

hg poimen

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Und wo entsteht diese Botschaft? ist es immer ein Sprecher oder kann diese unselige Botschaft auch in einem Hörer entstehen, weil er in Leistung denkt, obwohl sich keiner mit 'nie genug' geäussert hat?

Mich stört hier dieser Generalvorwurf, der jedem pfingstlichen oder charismatischen Christen übergestülpt wird, obwohl er gar nicht mit 'nie genug' denkt, es nicht sagt und trotzdem ungefragt verbale Ohrlaschen dafür bekommt.

Greift hier dieses Muster: wenn einer aus einer Gruppe was sehr Positives gemacht hat, dann ist er der tolle Hecht; wenn aber einer aus einer Gruppe etwas sehr Negatives gemacht hat, dann werden alle darunter vereinnahmt: dieeeeeeeeeee sind sooooooooooooooo.

deborah71 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @deborah71

Und wo entsteht diese Botschaft? ist es immer ein Sprecher oder kann diese unselige Botschaft auch in einem Hörer entstehen, weil er in Leistung denkt, obwohl sich keiner mit 'nie genug' geäussert hat?

Die "Botschaft" kann natürlich auch im "Hörer" entstehen...Das "nicht genug" schleicht sich sozusagen ein, WEIL jeder sagt: "so hab ich das nie gemeint"/gesagt...

Veröffentlicht von: @deborah71

Mich stört hier dieser Generalvorwurf, der jedem pfingstlichen oder charismatischen Christen übergestülpt wird, obwohl er gar nicht mit 'nie genug' denkt, es nicht sagt und trotzdem ungefragt verbale Ohrlaschen dafür bekommt.

Über "pfingstliche" Christen hab ich mich zu keiner Zeit geäussert...(auch ein Hörproblem?) und ich "stülpe auch nix über"...
Ich spreche nur "Auswüchse" an, die eben AUCH existieren (und allenfalls als "Jugendsünden" verbucht werden)

Veröffentlicht von: @deborah71

Greift hier dieses Muster: wenn einer aus einer Gruppe was sehr Positives gemacht hat, dann ist er der tolle Hecht; wenn aber einer aus einer Gruppe etwas sehr Negatives gemacht hat, dann werden alle darunter vereinnahmt: dieeeeeeeeeee sind sooooooooooooooo.

Nimm den Missbrauch in "katholischen", "evangelischen", "weltlichen" Organisationen zu hilfe, wenn Du meinst "Unrecht" sei zu "vernachlässigen"...- Ich sage JA !!!
aber man muss es artikulieren dürfen ->>> um aus den Fehlern zu lernen

hg poimen

poimen-a antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796

Nachtrag funzt nicht - deshalb hier:
Womöglich sehe ich auch "Fehler", wo gar keine sind !

poimen-a antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270
Veröffentlicht von: @poimen-a

Über "pfingstliche" Christen hab ich mich zu keiner Zeit geäussert...(auch ein Hörproblem?) und ich "stülpe auch nix über"...
Ich spreche nur "Auswüchse" an, die eben AUCH existieren (und allenfalls als "Jugendsünden" verbucht werden)

'Hier' nicht örtlich oder zwischen dir und mir, sondern auf das Thema bezogen.
Es ist mir so oft begegnet, dass Vorurteile und Schubladen zwischen einer direkten Kommunikation stehen.

Unrecht ist nicht zu vernachlässigen, aber es wird größer, wenn man es Menschen vorwirft, die gar nichts damit zu tun haben.
Suzanne hat das weiter oben gut ausgedrückt an einer Stelle: differenziert kommunizieren.
Das wäre in deinem Beispiel der Unterschied in der Ausdrucksweise a) viele katholische und evangelische Verantwortliche haben Mißbrauch begangen und darum muss man sich kümmern..... oder b) die Katholiken und Evangelischen sind soooo.... (Mißbraucher), kannste alle vergessen.

... aus Kommunikationsfehlern zu lernen, halte ich für wichtig.

lg
Deborah

deborah71 antworten
mmieks
 mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1113

Der "Missbrauch" in den verschiedenen Kirchen und in der Gesellschaft war viel zu lange ein Tabu-Thema und konnte deshalb auch sehr lange unter den Teppich gekehrt werden. Man ist sehr spät erst hellhörig geworden und es dauert immer noch, bis es zu "Konsequenzen" kommt.

Das "nie genug" wird nicht allein beim Glauben festgelegt, wenn die (Heilungs-)Erfolge ausbleiben. Es wird ohnedies schon erweitert in unsere Leistungsgesellschaft hinein. Das ist das Krank-machende daran.

mmieks antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @mmieks

Das "nie genug" wird nicht allein beim Glauben festgelegt, wenn die (Heilungs-)Erfolge ausbleiben. Es wird ohnedies schon erweitert in unsere Leistungsgesellschaft hinein. Das ist das Krank-machende daran.

ich denke, Du hast mich/es verstanden.
Danke

hg poimen

poimen-a antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @arcangel

Wenn du aber sagst: XY fördert aus Grund 1,2,3 Strukturen, oder Verhaltensweisen, die eine Überbetonung bewirken, weshalb XY als gefährlich angesehen werden muss, wenn diese Gefahren nicht aktiv angegangen werden.

Darauf wollte ich in meinem ersten Beitrag oben hinaus.

Strukturen dieser Art gibt es auf allen extremen Seiten des Spektrums.
Gleiches gilt für Teile der Landeskirchen - eben dort, wo solche Strukturen missbraucht werden und wenig bis gar keine Kontrolle herrscht.

Mit Blick auf einzelne Ströumungen oder Gemeinden kann man zunächst nur beurteilen, ob diese objektiv gesehen anfälliger sind als andere. Zu einer pauschalen Verurteilung sollte dies aber nicht führen.

groffin antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624
Veröffentlicht von: @groffin

Mit Blick auf einzelne Ströumungen oder Gemeinden kann man zunächst nur beurteilen, ob diese objektiv gesehen anfälliger sind als andere. Zu einer pauschalen Verurteilung sollte dies aber nicht führen.

Ganz meiner Meinung.

Es ist wie bei einem Psychiater oder Psychotherapeuten, da befindet sich der Patient auch in einer emotionalen Abhängigkeit. Der Therapeut muss sich dessen Bewusstsein und geeignete mittel zur Hand nehmen um sich und den Patienten zu schützen.

Was ich generell an christlichen Gemeinschaften vorwerfen kann, dass man oft zu blauäugig ist um diese Gefahren zu sehen.

arcangel antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624

Danke für deinen gekonnt satirieschen Beitrag
owk

arcangel antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

M.

Anonymous antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3624
Veröffentlicht von: @meriadoc

M.

🤓

arcangel antworten


Clay
 Clay
Beiträge : 1328

Es gibt eine charismatische Erneuerungsbewegung in der Katholischen Kirche, die bis in Kardinalsränge reicht.
Muss jetzt vor der Katholischen Kirche gewarnt werden?

Es gibt eine charismatische Erneuerungsbewegung in der Evangelischen Kirche,
Muss jetzt vor der Evangelischen Kirche gewarnt werden?

Es gibt in unserer Stadt einen charismatischen Hauskreis in der Freien evangelischen Gemeinde (FeG.),
Muss jetzt auch vor der Freien evangelischen Gemeinde gewarnt werden?

Und am besten auch gleich noch die Pfingsten ...
Das hatten wir alles schon mal und später hat man sich dann bei den Pfingsten entschuldigt und alles wieder zurückgenommen.

Was soll das? Wenn man mit 1 Finger auf andere zeigt, zeigen 3 Finger auf einen selbst.

LG.
Clay

clay antworten
11 Antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @clay

Es gibt eine charismatische Erneuerungsbewegung in der Katholischen Kirche, die bis in Kardinalsränge reicht.
Muss jetzt vor der Katholischen Kirche gewarnt werden?

etc.
Es ist sicherlich nicht verkehrt, wenn in "christlichen Kontext" verschiedene "Charismata" einziehen...

Schwierig wird es da, wo solche als Mittelpunkt fungieren (es gab ja diesbezüglich durchaus "Auswüchse") und damit den Kontext verlassen...

Veröffentlicht von: @clay

Was soll das? Wenn man mit 1 Finger auf andere zeigt, zeigen 3 Finger auf einen selbst.

Am besten zeigt unser Finger auf Jesus, den Anfänger und Vollender unseres Glaubens (und damit "Zentrum" und Grundlage, auf die jeder sieht wie er baut)
1Kor 3,11 "Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus"...

Die Charismata sind mMn. Beiwerk - nicht Grund

hg poimen

poimen-a antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2025 Jahren

Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @poimen-a

Die Charismata sind mMn. Beiwerk - nicht Grund

Wir sollen ja nicht beim Anfang, bei der Grundlegung ('Bekehrung') stehen bleiben, sondern unserem HERRN als 'Werkzeug' täglich zur Verfügung stehen.
Sie sind absolute Notwendigkeit zum Dienst für unseren HERRN.
Jesus hat die 'Geistestaufe' seinen Jüngern als 'Kraft aus der Höhe' angekündigt. Es ist die Zurüstung (Kraft, Vollmacht, Autorität, div. Geistesgaben), die wir brauchen, wenn wir gemäß unserer göttlichen Berufung Gott und den Menschen dienen, d.h. die 'vorbereiteten Werke tun' (Eph 2,10), denn sonst würden wir Ihm nur mit unserer Kraft dienen und ohne Vollmacht und Autorität.

LG.
Clay

clay antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 796
Veröffentlicht von: @clay

Sie sind absolute Notwendigkeit zum Dienst für unseren HERRN.

Ich kenne nur eine "absolute Notwendigkeit" als Kriterium im Dienst für Jesus und das ist nach 1.Kor.13 die "Liebe"... (auch im Doppelgebot erwähnt nach Matth. 22,37ff)

Wenn sich "Vollmacht" und "Autorität" hierin unterordnen sehe ich keine Gefahr - anderenfalls wird es "kritisch"...

hg poimen

poimen-a antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 7662
Veröffentlicht von: @clay

Wenn man mit 1 Finger auf andere zeigt, zeigen 3 Finger auf einen selbst.

So kann man natürlich versuchen, jede noch so faire und berechtigte Kritik abzuwürgen und jeder Diskussion einen Riegel vorzuschieben....ist aber eigentlich schade, weil es einem die Möglichkeit nimmt, zu reflektieren und - falls nötig - eigene Praktiken und Lehraussagen zu korrigieren.
Ich wiederhole es hier gerne noch einmal: ich glaube nicht, dass vor der pfingstlich-charismatischen Glaubensrichtung als ganze gewarnt werden muss.
Aber es gibt einzelne Lehren und Praktiken, die auch ich für problematisch halte und das muss man auch benennen dürfen - das hat nichts mit einem "Richtgeist" zu tun.

suzanne62 antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2025 Jahren

Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @suzanne62

So kann man natürlich versuchen, jede noch so faire und berechtigte Kritik abzuwürgen und jeder Diskussion einen Riegel vorzuschieben

Du hast aber schon mitbekommen, dass ich Deine Kirche genauso wie die Evangelische Kirche in Schutz genommen habe, weil es auch dort eine charismatische Erneuerungsbewegung gibt, in Deiner Kirche sogar bis in Kardinalsränge?!

Ich tausche mich gerne aus, wenn es darum geht, voneinander lernen zu wollen. Das ist aber in den seltensten Fällen so, meist geht es darum, Gemeinderichtungen zu verteufeln, deren Bibelverständnis man nicht teilt. Es wird nicht anhand der Bibel geprüft, sondern anhand dessen, was die eigene Kirche/Gemeinderichtung lehrt.
Zumal es die Pfingstler, die Charismatiker, die Katholische Kirche, die Evangelische Kirche, die ... heißt und man nicht differenziert und einzelne Auswüchse benennt, die ich vermutlich teilen würde.

Veröffentlicht von: @suzanne62

Aber es gibt einzelne Lehren und Praktiken, die auch ich für problematisch halte und das muss man auch benennen dürfen - das hat nichts mit einem "Richtgeist" zu tun.

Doch, weil es i.d.R. nicht darum geht, die Wahrheit anhand der Bibel zu finden, sondern man hält die Lehren und/oder Praktiken anhand der eigenen Lehrmeinungen und Praktiken für problematisch. Niemand kann seine Art Gottesdienst zu feiern und sein Christsein zu leben zum Maßstab machen. Gott hat, davon bin ich zutiefst überzeugt, die Vielfalt zugelassen, damit wir einander korrigieren und ergänzen, aber leider ist das Theorie und wir müssen schon froh sein, wenn wir einander mit der Andersartigkeit stehen lassen und akzeptieren.
Solche Diskussionen führen zur Abgrenzung voneinander, was ich traurig finde. Wir sind doch alle Teil an der einen Familie Gottes, aber es gibt keine Einheitschristen, so wie in einer Familie auch alle Kinder anders sind - und das ist gut so.
Warum meint man immer vermeintliche falsche lehren und Praktiken bei anderen aufzeigen zu müssen, aber für die falschen Lehren und Praktiken in der eigenen Kirche und Gemeinde ist man blind?

LG.
Clay

clay antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 7662
Veröffentlicht von: @clay

Du hast aber schon mitbekommen, dass ich Deine Kirche genauso wie die Evangelische Kirche in Schutz genommen habe, weil es auch dort eine charismatische Erneuerungsbewegung gibt, in Deiner Kirche sogar bis in Kardinalsränge?!

Ja, das habe ich mitbekommen und war positiv überrascht.

Veröffentlicht von: @clay

meist geht es darum, Gemeinderichtungen zu verteufeln, deren Bibelverständnis man nicht teilt. Es wird nicht anhand der Bibel geprüft, sondern anhand dessen, was die eigene Kirche/Gemeinderichtung lehrt.

Nun ja, du beurteilst ja auch auf der Grundlage deines Bibelverständnisses - so wie andere auf der Grundlage ihres Bibelverständnisses und ihrer Lehrmeinungen. Daran sehe ich nichts Verwerfliches.
Allerdings sehe ich nicht jedes Abweichen z.B. vom katholischen Katechismus als problematisch an - wohl aber eine Überbetonung von Wohlstand, Erfolg und Gesundheit, erst recht wenn dies gleichgesetzt wird mit dem Stand der Gnade, die man vor Gott gefunden hat.
Das aber gab es schon lange vor der Pfingstbewegung, es ist gut calvinistisch.

Veröffentlicht von: @clay

Zumal es die Pfingstler, die Charismatiker, die Katholische Kirche, die Evangelische Kirche, die ... heißt und man nicht differenziert und einzelne Auswüchse benennt, die ich vermutlich teilen würde.

Einer der entschiedensten Kritiker der Wort-des-Glaubens-Bewegung mit ihrem Erfolgs-, Wohlstands- und Gesundheitsevangelium war der des Pfingstler-Bashings gänzlich unverdächtige David Wilkerson, der hier einen "Laodizea-Geist" am Werk sah.

Veröffentlicht von: @clay

weil es i.d.R. nicht darum geht, die Wahrheit anhand der Bibel zu finden, sondern man hält die Lehren und/oder Praktiken anhand der eigenen Lehrmeinungen und Praktiken für problematisch.

Ich halte das Gesundheits- und Wohlstandsevangelium nicht deshalb für problematisch, weil es vom katholischen Katechismus abweicht, sondern weil es für großes menschliches Leid sorgt.

Veröffentlicht von: @clay

Niemand kann seine Art Gottesdienst zu feiern und sein Christsein zu leben zum Maßstab machen. Gott hat, davon bin ich zutiefst überzeugt, die Vielfalt zugelassen,

Das glaube ich auch.

Veröffentlicht von: @clay

wir müssen schon froh sein, wenn wir einander mit der Andersartigkeit stehen lassen und akzeptieren.

Mehr kann man nicht verlangen.

Veröffentlicht von: @clay

Warum meint man immer vermeintliche falsche lehren und Praktiken bei anderen aufzeigen zu müssen, aber für die falschen Lehren und Praktiken in der eigenen Kirche und Gemeinde ist man blind?

Wer ist "man"?
Der Synodale Weg in der Katholischen Kirche hat gerade erst begonnen. Ich kann dir aber versichern, dass es uns dabei keineswegs darum geht, aufzuzeigen, was in anderen Kirchen und Gemeindebünden falsch läuft, sondern vor allem darum, dass unsere eigene Kirche im 21. Jahrhundert ankommt.
Das ist für mich auch nicht neu: in den letzten 30 Jahren, die ich der Initiative "Wir sind Kirche" angehöre, geht es mir in erster Linie um Erneuerung innerhalb meiner eigenen Kirche.
Aber das heißt nicht, dass ich für alles Problematische woanders taub und blind sein muss.
Und einen Maulkorb lasse ich mir von niemandem verpassen.

suzanne62 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1695

gott, von wem hast du das ?
Mit wem hast du Umgang? - Spr 13:20
Wer mit Weisen umgeht, wird weise, wer aber zu Toren sich gesellt, wird schlecht.
In vereinfachender Weise sagt der Volksmund: "Sage mir, mit wem du umgehst, und ich sage dir, wer du bist!"
Nun, so ist es wohl: Wer mit Schmutz umgeht, wird schmutzig, wer mit der Welt beständigen Umgang hat, wird weltlich, wer sich zu Spöttern gesellt, wird zynisch; wer mit Gott Gemeinschaft hat, wird göttlich wer sich dem Heil öffnet, wird heilig; wer im Lichte wandelt, wird licht; wer mit Brüdern umgeht, wird brüderlich; und wer mit Weisen Umgang hat, wird weise.

◄ Micha 6:8 ►
Textbibel 1899
Er hat dir gesagt, o Mensch, was frommt! Und was fordert Jahwe von dir außer Recht zu thun, dich der Liebe zu befleißigen und demütig zu wandeln vor deinem Gott?
Modernisiert Text
Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist, und was der HERR von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

die frage ist wer hält noch sein wort,
oder wer wandert noch auf jesus seinem Weg?
im grunde fix rauszufinden ob wer nur schön daher redet, oder auch taten beweist die seinem reden gerecht werden.
wer sagt tötet nicht, und dann selber losgeht und tötet,
und dieses dann mit dummen aussagen vor anderen dieses rechtfertigen möchte, und dann noch jesus mit reinzieht,
der hat sein lohn schon sicher, heuchlern und lügnern, zeigt jesus den rücken ^^ und er wird sie nicht kennen, und somit wandeln sie nicht auf seinem Weg

Lachen im Geist

Ein oft unnatürliches bzw. übernatürliches lachen wird als Lachen des heiligen geistes interpretiert.
problemanzeige: das neue testament kennt dies nicht als eine wirkung des heiligen geistes. tatsache ist, daß die bibel das lachen gottes ausnahmslos nur in verbindung mit gericht erwähnt (Ps 2,4; 59,9; Spr 1,26).

was schlimm ist menschliches gut wird oft als geistliches gut verkauft ^^
und das oft so geschickt das es sich in der welt ausbreitet und halt findet.

wichtig ist prüfe alles, und halte das gute fest, alles was dir nicht noch jesus wirken erscheint, packe weg, versuche schlechze gedanken umzudrehen und aufzulösen, gelingt das nicht hat man bald eine ganze gedanken mauer, und wird diese erst zur festung, ist man völligst gefangen, und satan hat sein ziel erreicht mit seinen lügen und schlechten gedanken in uns rein zu spritzen, wie gift.

reineswasser antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

von wem hast du das ?

Veröffentlicht von: @reineswasser

Ein oft unnatürliches bzw. übernatürliches lachen wird als Lachen des heiligen geistes interpretiert.
problemanzeige: das neue testament kennt dies nicht als eine wirkung des heiligen geistes. tatsache ist, daß die bibel das lachen gottes ausnahmslos nur in verbindung mit gericht erwähnt (Ps 2,4; 59,9; Spr 1,26).

Gal 5, 22 Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, 23 Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies steht kein Gesetz.

Apg 8, 8 und es kam große Freude auf in jener Stadt.

Apg 13,52 Die Jünger aber wurden erfüllt von Freude und Heiligem Geist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Freude
Erstes Bild rechts: Lachen ist eine typische Äußerung von Freude

Freude äussert sich nicht nur in Lachen, aber auch.

im NT:
freut euch
https://www.bibleserver.com/search/LUT/freut%20euch

freuet:
Maria: Lk 1,47 und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilandes;
Phil 4,4 Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!

Freude:
https://www.bibleserver.com/search/LUT/Freude

Prüfet alles und das Gute behaltet 🤓

deborah71 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @deborah71

Gal 5, 22 Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, 23 Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies steht kein Gesetz.

es geht um dieses lachen im geist wo einem unheimlich wird, statt das man mit lachen könnte ^^ ähnlich wie wenn wer lacht wenn ein unschuldiger getötet wird, da kann man nicht vom lachen im geist reden.
wie bei einigen religiösen veranstaltungen wo menschen so lachen als wäre es vom heiligem geist gegeben aber in wahrheit ein lachen ist was sehr dämonisch wirkt ^^

Veröffentlicht von: @deborah71

freuet:
Maria: Lk 1,47 und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilandes;
Phil 4,4 Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!

es gibt echte freude und gespielte freude genau wie beim lachen, im grunde sollte man fühlen wann lachen und freude echt sind,
und ob es von herzen kommt oder aus dem klo ^^
klar ist lachen was schönes, aber
übernatürliches lachen gleich als lachen des heiligen geistes zu interpretieren, wäre etwas hoch gegriffen, auch der satan bringt uns zum lachen, und das oft wenn es nichts zum lachen gibt ^^

reineswasser antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 18270

Deine Quelle hat sich absolut ausgedrückt und damit hat sie nicht recht.

Veröffentlicht von: @reineswasser

auch der satan bringt uns zum lachen, und das oft wenn es nichts zum lachen gibt ^^

uns? mich nicht.
Kennst du denn für dich persönliche Lachauslöser durch Satan? würde ich bei dir jetzt nicht vermuten. 😌😇

deborah71 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @deborah71

Deine Quelle hat sich absolut ausgedrückt und damit hat sie nicht recht.

[

Veröffentlicht von: @deborah71
Veröffentlicht von: @###user_nicename###

auch der satan bringt uns zum lachen, und das oft wenn es nichts zum lachen gibt ^^

Veröffentlicht von: @deborah71

uns? mich nicht.
Kennst du denn für dich persönliche Lachauslöser durch Satan? würde ich bei dir jetzt nicht vermuten. 😌😇

immer wenn wer über statt mit einem lacht könnte satan im spiel sein ^^
wer bei gewalttaten lacht der ist auch nicht normal im geiste gottes unterwegs ^^

im grunde ist alles was nicht gut scheint auch nicht von gott,
und ob ich auch lachen wenns mal nicht angebracht wäre? bestimmt auch ich bin noch nicht ganz auf level 10 angekommen ^^

reineswasser antworten
sttn
 sttn
Beiträge : 18

Ich bin Charismatiker ...
... und wundere mich sehr über viele Worte hier.

Es gibt keinen Unterscheid zwischen Charismatiker und Christen die sich nicht dazu zählen. Weder sind die einen die besseren Christen, noch sind die anderen die schlechteren. So wie in allen Kirchen, Gemeinschaften und Gruppen gilt bei den Charismatikern und Nicht-Charismatiker das Wort von Jesus.

Natürlich gibt es extremere Gruppen - die gibt es bei den Charismatiker und den Nicht-Charismatiker.

Deshalb mein Tipp: Besucht doch mal Charismatiker und lernt uns kennen. Uns gibt es in jeder Kirche und meistens sind wir daran zu erkennen das bei uns viele junge Christen engagiert sind.
Und wir sind daran zu erkennen das wir ganz normale Christen sind.

sttn antworten
3 Antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1695

>>der Begriff Charismatiker bezeichnet Christen der Charismatischen Bewegung; diese sind davon überzeugt, in besonderer Weise mit den Gaben des Heiligen Geistes beschenkt worden zu sein.<<

kenne viele wo man denkt da wohnt ein guter geist drin,
nur die haben oft nicht viel mit bibel am hut,
die wissen auch so was zu tun ist um anderen nicht zu schaden,
und im grunde immer weisse entscheidungen treffen.
wo christ draufsteht muss noch lange kein guter geist drin wohnen ^^
worte und taten sind es wo man merkt
da ist etwas in geist und seele verbunden das einem gefällt
und man sich mit diesen personen oft sehr wohl fühlt ^^
paulus hatte zu saulus zeiten kein gottes geist in sich, und somit kannte er gott auch nicht gut genug, sonst hätte er gewusst wer jesus ist und war ^^ paulus ist für mich eine person die radikal die seiten wechselt,
wie ein raucher der zum nichtraucher wird,
und als raucher nichtraucher dumm kommt und wird er zum nichtraucher das gegenteil,
auf solche menschen kann ich gar nicht, und saulus -- paulus ist nicht in meiner liste der grossen helden ^^

reineswasser antworten
sttn
 sttn
(@sttn)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 18

Ach je ... alle die nicht so sind wie du liegen falsch?

Das lese ich aus deinen Zeilen heraus, sorry. Wenn es so ist, denk mal darüber nach ob du die Wahrheit hast?

Vielleicht hast du es in meinem Beitrag gemerkt. Ich zum Beispiel würde es mir nie erlauben über andere zu urteilen, nur weil sie die Bibel mehr oder weniger lesen als ich. Mir sind Begegnungen wichtiger und Begegnung mit anderen Christen haben mir immer sehr geholfen meinen Horizont zu erweitern und zu erkennen das niemand die Wahrheit hat, außer Jesus.

sttn antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @sttn

Ach je ... alle die nicht so sind wie du liegen falsch?

gehts nach bibel liegt man falsch wenn man eines der 10 gebote bricht, saulus tat es in dem er christen verfolgte und auch ihren tot nicht bedauerte.
wandelt so einer im geiste?

[

Veröffentlicht von: @sttn

Das lese ich aus deinen Zeilen heraus, sorry. Wenn es so ist, denk mal darüber nach ob du die Wahrheit hast?

was ist wahrheit?
die erfindung eines lügners?
woran erkennt man lüge und wahrheit?
hat man gelogen wenn man etwas gut findet und der andere nicht, sagt wer das essen bei dem und dem schmeckt super,
ist es nicht gelogen,
nur wem es nicht schmeckt könnte nicht sagen das es gelogen, weil dem es schmeckt sagt in dem falle die wahrheit ^^
wir können alles sehen wie wir möchten,
aber eines ist wohl sicher,
solange es menschen gibt die gleich alles schlucken, statt selber erfahrungen in anderen richtungen zu erforschen, werden nie erfahren das es mehr gibt als nur blau ^^

[

Veröffentlicht von: @sttn

ielleicht hast du es in meinem Beitrag gemerkt. Ich zum Beispiel würde es mir nie erlauben über andere zu urteilen,

du tust es grade bei mir, in dem du glaubst ich würde verurteilen
ich bin nicht der richter,
ich stelle nur fest, das urteil wird ein anderer fällen, jesus stellte auch vieles fest, aber er wird auch urteilen.
das mit dem splitter ziehen und eigenen balken nicht sehen wollen, trifft es oft sehr gut auf den punkt, grosse lassen sich von kleinen nichts sagen egal ob was dran ist oder nicht, darum werdet wie die kinder, sie glauben wenn vater oder mutter etwas sagen, und in dem falle glaube ich wenn jesus etwas sagt,
und was in der bergpredigt steht ist für mich wahres pur
da wäre es sogar egal wer das sagte, denn für mich ist es wahr, wir laufen so vielem nach
nur der wahren liebe nicht,
geld gier immer mehr wollen ist von vielen das ziel,
und immer grösser sein wie andere, gebe dem macht der daraus gutes macht,
gebe dem macht der nur macht was ihm gefällt und schon gibt es probleme,
und darin baden wir dank solcher ich menschen bis zum halse drin
wo waren die schreier als es darum ging wer frei gelassen wird, jesus oder barabbas,
heute schreien auch viele nicht für jesus und merken es nicht, aber wollen das jesus ihnen hilft, was er tun könnte und möchte, aber wer hilft jesus?
ich höre so viele schreie für Barabbas menschen, weil viele einfach nicht erkennen was wirklich gut ist, und wer gutes nicht erkennt wird auch nie gutes hervorbringen können ^^

Veröffentlicht von: @sttn

nur weil sie die Bibel mehr oder weniger lesen als ich. Mir sind Begegnungen wichtiger und Begegnung mit anderen Christen haben mir immer sehr geholfen meinen Horizont zu erweitern und zu erkennen das niemand die Wahrheit hat, außer Jesus.

also wer jesus hat, hat die wahrheit? wer gegen jesus ist, den wird jesus auch nicht kennen, wer für ihn ist, oder sich nicht an ihm stosse, da wird jesus auch wandeln und wirken,
jesus war wegen den ungerechten hier, die gerechten brauchen ihn nicht, genau wie ein gesunder keinen arzt braucht, aber es gibt sehr viele kranke und ungerechte hier das jesus kommen musste, und jeder der an das glaubt was er lehrte, wird seinen lohn erhalten, oft leider nicht in dieser welt aber es wird passieren ^^
in dieser welt sind auch wir verantwortlich was geschehen wird, jesus hat nur den ersten stein gelegt,
und werden immer wieder steine geklaut kann man nicht jesus ständig dafür verantwortlich machen, es sind menschen die jesus seinen Weg, ständig bekämpfen möchten, und die werden dann auch diesen Weg nie erreichen und gehen können ^^
würde ich ureilen können über menschen und entscheiden dürfen was mit ihnen passieren soll?
wäre das in meiner menschlichen lage nicht so gut, weil dann hätten viele ein problem, denn ich würde da nicht lange fackeln, und böses bestrafen sofort und gleich, wie diese strafen aussehen entscheide ich noch den taten,
und ich bin sicher durch diesen eingriff gibt es keine wiederholungen,
und sowas wie massenmörder gebe es nicht mehr ^^
da bin ich leider nicht gott genug um mit ansehen zu können wie ein böses wesen xxxx kinder umbringen kann, und vielleicht nie gefasst wird, das könnte ich nicht, wer unschuldige kinder anfässt wird meine strafe erfahren, aber ich bin nicht gott, was viele gut finden,
ich oft nicht, wenn ich nichts tun kann in dingen die mich nur noch ankotzen

reineswasser antworten


Seite 2 / 2
Teilen: