Benachrichtigungen
Alles löschen

Weit weg von Gott

Seite 2 / 2

Leonie0011
Themenstarter
Beiträge : 44

Hallo Zusammen

Brauche euren Rat/Hilfe.

Eine Kollegin hat mich letztens gefragt ob mein Glaube zu Gott tief sei.
Habe ihr dann gesagt dass dies wohl Ansichtssache sei und sie auch gefragt, ob ihr glaube zu Gott denn tief/stark sei.

Sie meinte dann, dass sie sich momentan so weit weg von Gott fühle.

Habe ihr nur zugehört aber das dann so stehen lassen - also nichts darauf gesagt/ihr nichts geraten.
Nun fühle ich mich im Nachhinein blöd und frage mich ob ich was hätte sagen sollen?
Findet ihr es lässt mich blöd aussehen - dass ich nicht wusste was ich sagen soll bzw. nichts gesagt habe?

Antwort
8 Antworten
Clay
 Clay
Beiträge : 1328

Sie ist eine Kollegin, da fragt sich, wie gut Ihr Euch kennt und wie offen sie Dir ggü. ist.
Ich würde zunächst Gott sagen, dass Er mich gebrauchen kann, wenn Er ihr durch mich helfen will. Ich würde fragen, ob es sein Wille ist, dass ich ihr diene und Ihn bitten, mir das deutlich zu sagen. Meine Erfahrung ist, dass gut gemeint nicht immer hilfreich ist, so dass ich ohne Gottes Auftrag nicht aktiv würde, außer dass ich das Wichtigste für sie tun würde: beten, dass Gott ihr begegnet.

LG.
clay

clay antworten


Irrwisch
Beiträge : 3339

HiLeonie!

Danke, dass du dein rleben hier mit uns teilst.

Wie meine Vorredner schon geschrieben haben, ist zuhören ganz wichtig.

Phrasen lassen ebenfalls.

Was du evtl.noch tun kannst ist, dass du sie fragst, ob du etwas für sie tun kannst.
Mich berührt immer wieder, wenn sich mir Menschen anvertrauen.
Dafür sage ich ihnen meist ein herzliches Danke.
Denn in mich gewagtes Vertrauen ist immer ein Geschenk für mich.
Deine Kollegin hat dieses Vertrauen auch dir entgegen gebracht.

Seilieb gegrüßt
Inge

irrwisch antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Kurze Nachfrage
Waren unsere Antworten hilfreich?

herbstrose antworten


Seite 2 / 2
Teilen: