Benachrichtigungen
Alles löschen

Yoga - bedingt zu empfehlen oder nicht?

Seite 1 / 3

leena
Themenstarter
Beiträge : 76

Hallo Forenmitglieder,

was haltet ihr von Yoga?
praktiziert es jemand von Euch und wenn, wie geht es Euch damit?

Würdet ihr die Übungen ohne spirituellen Hintergrund machen, um eure Gesundheit zu fördern?

LG leena

Antwort
64 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich halte nichts von Yoga und würde es auch nicht parktizieren.
Übungen zur Förderung der Gesundheit, was immer da gebraucht wird, gibt es auch andere.

Anonymous antworten
1 Antwort
leena
(@leena)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 76
Veröffentlicht von: @leachael

Ich halte nichts von Yoga und würde es auch nicht parktizieren.
Übungen zur Förderung der Gesundheit, was immer da gebraucht wird, gibt es auch andere.

Warum hältst Du nichts davon?

leena antworten


Ungehorsam
Beiträge : 3336

Wem Yoga Spaß macht, dem will ich es nicht ausreden. Für mich persönlich ist es "Verbiegen für Ziegen".
Für meine Gesundheit fahre ich Fahrrad und im Winter gehe ich in die Sauna.

ungehorsam antworten
stundenglas
Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @leena

Würdet ihr die Übungen ohne spirituellen Hintergrund machen, um eure Gesundheit zu fördern?

Bei derartigen Gedanken empfehle ich dir, mal zu schauen, ob Pilates für dich nicht auch den gewünschten gesundheitsfördernden Zweck erfüllen kann.

stundenglas antworten


MisterNick
Beiträge : 87

Yogadehnübungen und Muskelentspannung

Würdet ihr die Übungen ohne spirituellen Hintergrund machen, um eure Gesundheit zu fördern?

Was bei uns "Yoga" oder "Hatha-Yoga" genannt wird, hat mit Spiritualität nichts zu tun, vielleicht noch ein wenig bei "Yoga Vidja" in Deutschland.
Yoga ist eine Art Gymnastik für den ganzen Körper, wobei in Ruhe Dehnübungen praktiziert werden, was dem ähnlich heute an anderer Stelle "Faszientraining" genannt wird. Sehr gut passt nach dem Yoga die "Progressive Muskelentspannung" nach Jacobsen, der eine Tiefenentspannung folgt.

misternick antworten
Suzanne62
Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @leena

praktiziert es jemand von Euch und wenn, wie geht es Euch damit?

Ich praktiziere neben dem klassischen HathaYoga auch vor allem VinyasaYoga - da gehen die einzelnen Übungen (auch Asanas genannt) fließend ineinander über, daher nennt man die Übungseinheiten auch VinyasaFlows.
Es geht mir sehr gut damit - es hilft mir, Stress abzubauen und zur Ruhe zu kommen.

Veröffentlicht von: @leena

Würdet ihr die Übungen ohne spirituellen Hintergrund machen, um eure Gesundheit zu fördern?

Ich habe mit dem spirituellen Hintergrund kein Problem. Nur weil etwas aus einer anderen Kultur oder Religion kommt, muss es doch nicht schlecht sein.
Ein Blick über den eigenen kulturellen Tellerrand schadet nicht unbedingt.

suzanne62 antworten


Seite 1 / 3
Teilen: