Benachrichtigungen
Alles löschen

[z.T. gestrichen - MfG Orleander]

Seite 3 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Erst mal den Link
https://www.jesus.ch/magazin/international/australien/360227-australier_berichtet_wie_gott_die_feuerwand_wendete.html

Hi Leute,

Ich lese gerne Zeugnisse und Geschichten und einiges glaube ich und manches sind mir einfach zu komisch.

Ich weiß das diese „Warum“ Fragen nichts bringen aber ich stelle sie mir trotzdem.

Wenn Gott einen starken Regen fallen lässt, dann haben alle was davon. Aber Tiere verrecken furchtbar, 28 Menschen sterben , Heimat geht verloren.

Bestimmt haben Menschen Gott um Regen gebetet. DAS wäre DAS ultimative Wunder.

[gestrichen. Das Zeugnis anderer als "Quatsch" darzustellen, ist gerade nicht der sensible Umgang mit Glaubenserfahrungen, den wir uns generell, insbesondere aber für dieses Forum wünschen - MfG Orleander]

Wie seht ihr das?

M.

Antwort
71 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @meriadoc

Wenn Gott einen starken Regen fallen lässt, dann haben alle was davon.

Oh, die Feuerwand hat sich abgewendet, aber es brennt weiter und regnet nicht, Gott hat die Gebete nicht wirklich (alle) erhört.
Oh, des regnet aber nicht genug, Gott hat die Gebete wieder nicht (richtig) erhört.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Wenn Gott einen starken Regen fallen lässt, dann haben alle was davon.

Bitte schön, da ist er Dein eingeforderter Regen :

https://www.tagesschau.de/ausland/flut-australien-101.html

Nun zufrieden, oder auch wieder verkehrt?

Sorry, aber mich trifft das gerade zutiefst, dass nun schon wieder Koalas gerettet werden müssen, aber nun vor den Fluten des "starken Regens" statt vor Feuer.

Karibu

Anonymous antworten
2 Antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 7672
Veröffentlicht von: @karibu20

Sorry, aber mich trifft das gerade zutiefst, dass nun schon wieder Koalas gerettet werden müssen, aber nun vor den Fluten des "starken Regens" statt vor Feuer.

Das kann ich gut nachvollziehen, dass dir das, was die Wildtiere in Australien erleiden, unter die Haut geht.
Immerhin kann man auch von hier aus ein bisschen was tun, um ihnen zu helfen - es gibt auf Facebook eine Gruppe, die für die Tiere näht, strickt und häkelt....und wenn es mit der eigenen Geschicklichkeit für Handarbeiten nicht so weit her ist (wie bei mir), kann man sich auch mit Spenden beteiligen.

Nachtrag vom 18.01.2020 1608
Die Gruppe heißt "Deutschland hilft Australiens Wildtieren".

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Immerhin kann man auch von hier aus ein bisschen was tun,

zB einen Koala adoptieren 😊

Nachtrag vom 18.01.2020 1608
direkt bei einem Koala Hospital

Ich schieb den Link nach, wenn ich daheim am Laptop sitz

Anonymous antworten


Deborah71
Beiträge : 23301

Blaugummibaum - Eukalyptus
https://de.wikipedia.org/wiki/Eukalypten

Als wir in Australien waren und den Reiseleiter nach den verschiedenen Bäumen fragten, war die einfache Antwort: alles Gumtree... Gummibaum.

Im verlinkten Artikel wird beschrieben, warum diese Baumart so leicht mit Waldbränden in Verbindung gebracht werden kann.

Die Wolke an ätherischen Ölen ist aus dem Flugzeug und auch bei der Fahrt über Land zu den Blauen Bergen konkret zu sehen....der Wald erscheint nicht grün, sondern bläulich und hat diesen Schleier über sich.

Gumtrees brauchen Feuer, um die Samenkapseln aufspringen zu lassen.. und sie selbst sind so tief verwurzelt, dass sie nach einem Feuer von unten ziemlich schnell wieder neue Schosser auftreiben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Feuer%C3%B6kosystem

Gumtrees verbrauchen aber auch viel Wasser.

Die Aborigines kannten die Gefährdung durch abgeworfenes Totholz und die erhöhte Brandgefahr dadurch. Sie arbeiteten mit partiellen Reinigungsbränden (keine Brandrodung) zum Schutz vor Großbrand und zur Erneuerung des Ökosystems.

Die Dürre der letzten Jahre und die hohen Temperaturen waren ideale Bedingungen für diese Brände, da auch der ätherische Ölgehalt des Bodens nicht durch Bodenfeuchtigkeit etwas in seiner Wirkung verringert wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Buschfeuer_in_Australien

Veröffentlicht von: @meriadoc

Wenn Gott einen starken Regen fallen lässt, dann haben alle was davon.

Es gibt ein Risiko bei einem Gebet um starken Regen, wie in der aktuellen Berichterstattung deutlich wird, denn ausgedörrtes und verbranntes Land kann das Wasser nicht halten...
Ich würde eine andere Formulierung bei einer Bitte um Regen vorziehen und Gott die Stärke überlassen.

Vorrangig sehe ich im Gebet die Bitte um den Schutz von Mensch, Tier und Lebensraum.

deborah71 antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

: alles Gumtree... Gummibaum

Da kommen wor dann zu einem Dilemma für Koalas.
Für die ist nicht Gumtree gleich Gummtree.
Sondern es wird von einzelnen Populationen idR nur eine spezielle Sorte verzehrt.
Es reicht also nicht nur irgendwo einen Eucalyptuswald zu pflanzen, man muss den für die örtliche Population bevorzugten pflanzen.
Oder.. Ist ein Areal zerstört, ist auch der Lebenraum für die dort lebende Gruppe zerstört

Ich guck mal, ob ich das hier am handy irgendwie verlinkt bekomm wo das stand

Nachtrag vom 18.01.2020 1245
https://www.savethekoala.com/german/gmkoalashabitat

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23301
Veröffentlicht von: @scylla

Da kommen wor dann zu einem Dilemma für Koalas.
Für die ist nicht Gumtree gleich Gummtree.
Sondern es wird von einzelnen Populationen idR nur eine spezielle Sorte verzehrt.

jep... und das ist eine ziemliche Herausforderung für die Regenerierung der Lebensräume.

Ich rechne allerdings damit, dass sich wegen der Feuerkeimung die bestimmten Sorten wieder zeigen werden und nach entsprechender Zeit sich Koalas wieder weiter verbreiten und ansiedeln.

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 2683
Veröffentlicht von: @deborah71

ein Risiko bei einem Gebet um starken Regen,

Ich glaube aber, ein bißchen Selberdenken kann/sollte man Gott schon zutrauen. 😉

tatokala antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23301

*grins* ..er hat eine göttliche Geduld gegenüber dem menschlichen Irrtum man könne ihm Vorschriften machen oder er bräuchte uns als Ratgeber....

deborah71 antworten
Seite 3 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?