Benachrichtigungen
Alles löschen

Bibelstellen wo der "Widerspruch" sich auflöste

Seite 3 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich möchte in diesem Thread Bibelstellen sammeln, die sich scheinbar zu widersprechen schienen und dann in genauer Exegese aufgelöst wurden als wahre zusammenpassende Berichte.

Daher möchte ich darum bitten, diesen Thread nicht zu benutzen, um einfach nur verschiedene Bibelstellen zu posten ala "da ist ein Widerspruch".

Bitte auch dazu schreiben natürlich, wie die Bibelstellen zu verstehen sind im Zusammenhang, ergänzend oder Bedeutung usw.

Ich beginne mit einem angeblichen Widerspruch, der mich als junges Mädchen/junge Frau irritierte und dessen einfache Lösung geradezu darauf hinwies und hinweist, wie einseitig und in eine Richtung man leicht denken kann und sich damit der Wahrheit vorschnell verschließt:
Im Alten Testament, da geht Kain fort in ein anderes Land.
Dort, so beschreibt die Bibel, "erkannte er dann seine Frau" und wurde schwanger.
1. Mose 4,16+17
"16 So ging Kain hinweg von dem Angesicht des HERRN und wohnte im Lande Nod, jenseits von Eden, gegen Osten.
17 Und Kain erkannte seine Frau; die ward schwanger und gebar den Henoch. Und er baute eine Stadt, die nannte er nach seines Sohnes Namen Henoch."

Beliebte Frage "wo hat Kain seine Frau her?".
Es gab erstmal nur Adam und Eva mit ihren Kindern.
Das Land, in das Kain flüchtete, war also unbesiedelt.

Da erscheint es doch wie ein offensichtlicher Widerspruch, so ein richtig echter Widerspruch in Sinne von "das schließt sich doch jetzt ja richtig gegenseitig aus, kann nicht Beides stimmen".

Doch die Antwort war und ist in diesem Falle so "banal", dass man sich hinterher fragen kann, wie blind man sein kann:
Am Anfang, bevor es mehr Menschen gab und Gott später dann die Geschwisterehe verbot, da haben sich natürlich Schwester und Bruder vereint.
Kain hat also "schlicht und einfach" seine Schwester als Frau mitgenommen und dort dann mit ihr Kinder bekommen.

liebe Grüße
Karibu

P.S.: Bitte bitte diesen Thread für das Anliegen des Sammelns solcher Erkenntnisse lassen, bitte nicht mit Listen zuspammen über angeblich ungelöste Widersprüche ohne Auflösungen,
und auch keine Diskussionen beginnen warum man nicht an Adam und Eva glaubt und die historische Echtheit.
Dafür gibt es genug andere Threads, und es kann ja auch jeder jederzeit einen Thread eröffnen.
Dieser soll "einfach nur" dem Zusammenfassen dienen der Auflösungen schwierig zu verstehen erscheinender Bibelaussagen, die sich gegenseitig in ihrer Wahrheit zu widersprechen scheinen, aber es wie in der geschilderten Begebenheit letztlich gar nie taten und tun.

Nachtrag vom 17.11.2019 1912
man, schon wieder zu schnell los geschickt ...
Danke an alle, die sich beteiligt haben und selber Bibelstellen mit Auflösungen einbrachten.
Die ich nun ansprach im Abschiedsbeitrag waren nur einige User, die an anderer Stelle meinten Kains Frau und andere Bibelaussagen miteinander bereden zu müssen, obwohl es dafür wie gesagt andere Threads gibt.

Antwort
127 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich nehme den mal von meiner Liste.
Da es dem eigentlichen Ansinnen dieses Threads nichts mehr Entsprechendes an Beiträgen gab.
Kains Frau wird übrigens extra in einem anderen Thread behandelt.
Hätte man also da ausführlicher mit behandeln können statt hier weiter zu machen damit.
Danke, dass Ihr mein Anliegen so ignoriert und weiterhin munter Eure Zweifel und negativen Kritiken einbringt und ausdiskutiert, jesus.de erlaubt es ja.
Wobei es auch den Thread "Theologie die Kopfschmerzen bereiten" gibt.
Aber wenn es Euch mehr Spaß bringt, diesen Thread Themen- und Anliegenfremd zu zerschießen, dann bin ich da nun raus

Anonymous antworten
1 Antwort
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 3336

Hallo Karibu,

du machst da weiter, wo du vor einem Jahr aufgehört hast.
Du teilst aus gegen andere User, weil sie nicht das machen, was du von ihnen erwartest.
Vielleicht solltest du mal schauen, was du anders machen könntest.

ungehorsam antworten


satenbaecker
Beiträge : 13

Am Ende lösen sich alle Widersprüche auf, alle Fragen, alles Leid, Am Ende bleibt die Liebe und in der Liebe wird alles eins und heil und unwidersprochen wahr.

satenbaecker antworten
8 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich finde es trotzdem schön, in Vielem schon in meinem Leben genauer geschaut (gelesen) zu haben.
Vor allem als die HKM auf mich zukam mit ihren verwirrenden Aussagen, fand ich es wunderbar, wie sich die Dinge dann tatsächlich verhielten und auflösten oder auflösen ließen.

Das waren oft angebliche Unstimmigkeiten oder Widersprüche, die - wie bei meinem Beispiel von Kains Frau - mir selber gar nicht mal aufgefallen waren oder wären beim Lesen (auf Manche "Ungereimtheiten muss man ja erstmal kommen .....😀)

Ich akzeptiere heute keine pauschal (oft unsachlich und ohne Bibelbezüge) in den Raum - in einen Thread - geworfenen angeblichen Irrtümer oder angeblichen Widersprüche mehr.
Und dachte, man könnte mal einige sammeln.
Ist nicht so angekommen, es wird lieber diskutiert über einzelne Sachverhalte, als aufgelöste Stellen zu sammeln.
(Feststellung, nicht Angriff, falls nun wieder jemand beleidigend um die Ecke kommen möchte, gell).

Es stimmt, eines Tages gibt es keine Fragen mehr, die uns quälen dürfen oder können.
Hier auf dieser Erde dürfen wir sie haben und besprechen.😊

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @karibu20

Und dachte, man könnte mal einige sammeln.

Fakt ist - mir fällt da nicht wirklich was ein. 😉
Wenn sich etwas für mich klärt, hake ich es ab und vergesse dann den Widerspruch schnell.

groffin antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 14194

Aha, es ist eine Beleidigung, wenn man etwas hinterfragt und (im Forum Theologie, wohlgemerkt) nach biblischen Belegen fragt.

herbstrose antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1622

Aha, es ist eine Beleidigung, wenn man etwas hinterfragt und (im Forum Theologie, wohlgemerkt) nach biblischen Belegen fragt.

Laut pvm ist das sogar die Taktik des Teufels.

billy-shears antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 14194

Oh, wieder was gelernt 🤣

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ne Du, das war nicht auf Dich bezogen, aber ganz und gar nicht!
(Rest gelöscht, gehört hier nicht her, da es sich auf gelöschte Posts bezieht).

Der Schuh passt Dir nicht, zieh' Ihn Dir bitte nicht an.

Liebe Grüße
Karibu

(letzer off Topic hier, aber wenn solche Fehlschlüsse kommen ....)

Anonymous antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2151

Hallo Herbstrose

Veröffentlicht von: @herbstrose

Aha, es ist eine Beleidigung, wenn man etwas hinterfragt und (im Forum Theologie, wohlgemerkt) nach biblischen Belegen fragt.

Ich vermute nicht, daß Karibu das so gemeint hat, wie Du es hier wiedergibst.
Davon ab gab es durchaus (mittlerweile gestrichene) Beiträge im Thread, die vielleicht nicht direkt beleidigend, aber doch grenzwertig waren.

Beste Grüße
Orleander

mrorleander antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Du vermutest richtig, wie ich auch Herbstrose schrieb, es war auf das was Du schriebst und gelöscht ist bezogen.
Danke für die Richtigstellung.

lG
Karibu

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @herbstrose

Ob ich antworte oder sie an die Moderatoren weiter leite.

Mach' das.
Aber tue doch bitte nicht so, als sie irgendwie wer weiß wie formuliert gewesen, ....

Ich hätte das auch im Forum so geschrieben, aber beende das doch bitte endlich hier und befolge die Bitte der Mod (sehr oft getätigt hier bei jesus.de), so etwas nicht in den Foren auszutragen.
Fällt es Dir sehr schwer, es jetzt gut sein zu lassen?
Du weißt nicht mal, um was es geht, die gelöschten Posts sind selber von denjenigen gelöscht wurden weil sie es einsahen, und einen Anderen ignoriere ich vehement.
Ich hatte es nur dazu geschrieben, um zu erklären (etwas, was ich mir vielleicht abgewöhnen sollte, aber damit hast Du doch gar nichts zu tun, habe ich Dir doch auch geschrieben hier in einem Beitrag!?).

Wäre lieb wenn Du es jetzt es schaffst, es zu beenden.
Ich hatte es mit akzeptierend mit erwähnt bei meiner Schilderung, worauf Du nun meinst immer wieder herumhacken zu müssen.

Nun doch noch mal aber hoffentlich letztes Off Topic dazu von mir, aber ich wollte es nicht so stehen lassen was Du meintest andeuten zu müssen.

Es ging nie darum, Dich oder jemanden Anderen zu verletzen.
Es tut mir Leid, dass Du es so empfunden hast.
Bitte verzeih', dass ich es auf eine Weise tat, mit der Du Dich persönlich angesprochen und angegriffen gefühlt hast, das war nicht in meiner Absicht - habe ich ganz ehrlich gemeint als ich es Dir so in dem anderen Beitrag hier schrieb.

liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Gestern habe ich da einen Link zu gefunden, der Erklärungen beinhaltet, was Kains Frau angeht und auch seine Befürchtung, im neuen Land gefunden und dann getötet zu werden.

Das finde ich sehr schlüssig und daher hilfreich.

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

sorry, der Link:

https://www.bibelkommentare.de/index.php?page=qa&answer_id=480

Anonymous antworten
Seite 3 / 3
Teilen: