Benachrichtigungen
Alles löschen

Ist Der Beweis für den Christentum überhaupt Existent?

Seite 1 / 5

SprichNurDieWahrheit
Themenstarter
Beiträge : 175

Einen wunderschönen Abend liebe community,
Ich bin aus Zufall auf dieses Potal gestoßen, und würde lieber direkt von Christen hören was sie davon überzeugt hat das sie Christen sind. Das alles bitte auf einer respektvollen Artweise zu disskutieren. Ich bin Muslim, das aber nicht nur weil ich geboren wurde als Muslim. Sondern weil ich mich davon überzeugt habe, bzw. gibt der Islam mir die Möglichkeit den Quran als eine Göttliche Quelle rein rational erkennen zu dürfen. Was gibt es dort im Christentum, und bitte ich habe schon viele Argumente gehört bezüglich Im Traum Jesus gesehen, Wunderheilung oder auch das der Heilige Geist einen verleitet hat. Was gibt euch die Sicherheit das der Glaube den ihr verfolgt zu 100% das ist was euch nach dem Tod erwartet? Das würde mich mal wirklich interessieren, ich habe vieles über den Christentum recherchiert bin doch nie auf ein wirkliches erkennbares Wunder in unserer Zeit gestoßen. Lasst es mich Wissen.

Mit Freundlichen Grüßen

Antwort
859 Antworten
ALF.MELMAC
Beiträge : 2153
Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

den Quran als eine Göttliche Quelle rein rational erkennen zu dürfen

Wirklich?

Wie macht man das?

alf-melmac antworten
14 Antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1232
Veröffentlicht von: @alf-melmac

Wirklich?

Ja, das geht ganz einfach, ist super pippi leicht.

Veröffentlicht von: @alf-melmac

Wie macht man das?

Das erkläre ich Dir hier lieber nicht, vielleicht erklärt es SprichNurDieWahrheit ja verständlich.

Ich kann es leider nicht verständlich erklären, weiß nur, dass es super einfach geht, und ich nicht in der Lage dazu bin, es zu tun.

tf8 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753
Veröffentlicht von: @tf8

Ich kann es leider nicht verständlich erklären, weiß nur, dass es super einfach geht, und ich nicht in der Lage dazu bin, es zu tun.

Das hört sich aber nicht respektvoll an ...

Helmut

hkmwk antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1232

Vielen Dank für die Erklärung, wie man das tut. Ich habe es zwar immer noch nicht verstanden, aber ich bin es gewohnt, in manchen Angelegenheiten bin ich einfach sehr schwer von Begriff.

tf8 antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348
Veröffentlicht von: @tf8

Ich kann es leider nicht verständlich erklären, weiß nur, dass es super einfach geht, und ich nicht in der Lage dazu bin, es zu tun.

🤓

arcangel antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Ich finde deinen Zynismus nicht so angebracht.

tatokala antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1232
Veröffentlicht von: @tatokala

Ich finde deinen Zynismus nicht so angebracht.

Wie erklärst Du es nun, ich kann es nicht so ganz nachvollziehen, Deine Erklärung.

Zynismus ist ein Fremdwort

[quote= https://de.wikipedia.org/wiki/Zynismus ]Der Zynismus (griechisch κυνισμός kynismós; von κύων kyon, „Hund“) bezeichnete ursprünglich die Lebensanschauung sowie Lebensweise der antiken Kyniker, für die unter anderem Bedürfnislosigkeit und ethischer Skeptizismus zentral waren. Im Deutschen wurde der Begriff noch bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts üblicherweise „Cynismus“ geschrieben und hatte mehrere Bedeutungen, so die Lehre der antiken Philosophenschule der Kyniker, die entsprechende „Denkungs- und Handlungsweise“ sowie eine dem kynischen bzw. zynischen Gedankengut bzw. Charakter entsprechende Art zu reden.

Hier verstehe ich nur Bahnhof.
Meinst Du ich bin ein Hund, wertlos. Das weiß ich schon, wollte mich schon umbringen, leider erfolglos, wirst Du weiter mit mir auskommen müssen, bis das erfolgreich passiert.

viele Liebe Grüße, eine schöne Restwoche und danach ein schönes Wochenende

tf8 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @tf8

Zynismus ist ein Fremdwort

Hast du noch nie das Wort "zynisch" gehört? Das kommt davon.

Oder willst du mich jetzt veralbern?🤨

lg Tatokala

tatokala antworten
tf8
 tf8
(@tf8)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1232

OT: Zynismus

Veröffentlicht von: @tatokala

Hast du noch nie das Wort "zynisch" gehört? Das kommt davon.

Und weil ich das einmal gehört habe, soll ich wissen, was das heißt?

Veröffentlicht von: @tatokala

Oder willst du mich jetzt veralbern?🤨

Ich vermute stark das das Veralbern auf Deiner Seite liegt.

Weder in der Schule, Universität, Berufsschule, Fahrschule, noch Kindergarten habe ich Zynismus studiert.
Auch habe ich keinerlei Bedarf an Zynismus.
An der Supermarktkasse haben sie mich noch nie zurückgeschickt mit den Worten: das ist zuwenig Zynismus, die Waren müssen sie hierlassen.

Der Schaffner gleichfalls noch nie gesagt: "zeigen sie einmal ihren Zynismusausweis." auch nicht: "Sie haben zu wenig Zynismus, um ihre Fahrt zu bezahlen, ihre Reise endet an der nächsten Haltestelle"
Gleichfalls die Polizei, auch sie hat nicht gesagt: "Sie haben zu viel Zynismus getrunken, das gibt ein Bußgeldverfahren gegen sie, lassen sie das nächste Mal besser das Auto stehen, nachdem sie Zynismus trinken".

Viele Grüße und ein schönes Wochenende.

Es gibt noch mehr:
Gravimeter: keine Zynismustaste
GPS: keine Zynismustaste
Firmenwagen: keine Zynismustaste
Mietwagen: keine Zynismustaste
andere Meßgeräte: keine Zynismustaste
...

tf8 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @tf8

Und weil ich das einmal gehört habe, soll ich wissen, was das heißt?

Man kann sich informieren. 😊

Wenn man aber nicht daran interessiert ist, mal etwas für seine Allgemeinbildung zu tun, ist das natürlich was anderes. 😌

Lieben Gruß und tschüss

Tatokala

tatokala antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 504

"Ja bin ich im Wald hier ?
wo bleibt unser Altbier,
wie haben in Düsseldorf die längste Theke der Welt...."

kann man das Zynismus nennen?

Mir fiel jetzt dieser Schlagertext ganz spontan ein, nachdem ich den Beitrag gerade von tf8 etwas ungläubig und verwirrt lesen mußte......

paramaribo1954 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @paramaribo1954

ungläubig und verwirrt

...einfach mal alle fünfe gerade sein lassen. 😊

tatokala antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 504
Veröffentlicht von: @tatokala

...einfach mal alle fünfe gerade sein lassen. 😊

Das Sprichwort : "Die Fünf mal gerade sein lassen!"
bezieht sich auf die Zahl Fünf als ungerade Zahll.

So wie du es formuliert hast, könnte man meinen, du meinst damit die fünf Finger einer Hand.

nebenbei bemerkt bin ich hin und wieder auch mal dafür, nicht alles so
streng zu sehen und auch mal "die Fünf gerade sein zu lassen....😉😀😀

paramaribo1954 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @paramaribo1954

die fünf Finger einer Hand.

Ja, ich dachte bisher auch, daß das so gemeint ist...😀
die von dir erwähnte Assoziation ist aber auch interessant...

Ich meinte nur: ganz entspannt sein, sich nicht aufregen... (bzw. über Sinn oder Unsinn nachzudenken bringt nicht an jeder Stelle was)...
😊

Und dann wieder Energie in was produktives stecken.

lg Tatokala

tatokala antworten
SprichNurDieWahrheit
(@sprichnurdiewahrheit)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 175

[gestrichen - MfG Orleander]
[Abwerbeversuche sind respektlos - MfG Orleander]

sprichnurdiewahrheit antworten


tf8
 tf8
Beiträge : 1232
Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Sondern weil ich mich davon überzeugt habe, bzw. gibt der Islam mir die Möglichkeit den Quran als eine Göttliche Quelle rein rational erkennen zu dürfen.

Darauf gehe ich mal besser nicht ein. Vielleicht später, vielleicht ist das hier mit gelben Karten bewehrt, das System habe ich nicht durchschaut.

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Ist Der Beweis für den Christentum überhaupt Existent?

Was willst Du mit "Beweis"?

Ich kenne keinen für den Islam, keinen für das Christentum, keinen für das Judentum.

Meines Wissens ist "Beweis" ein Begriff aus der Mathematik.
Dort wird er für mehr oder weniger von Menschen erstellte "Denkgebilde" benutzt.

Nun, ein Mathematiker wird das vielleicht nicht als "Denkgebilde" bezeichnen. Und ich will auch nicht ausdrücken, dass ich Mathematik gering schätze. Aber das alles führt zu weit weg vom Thema.

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Was gibt euch die Sicherheit das der Glaube den ihr verfolgt zu 100% das ist was euch nach dem Tod erwartet?

Hä? Nach dem Tod? Glaube?

15 Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in die ganze Welt und prediget das Evangelium der ganzen Schöpfung.

Es gibt da einen klaren Auftrag. An anderer Stelle sogar eine spezifische Anweisung, wie der Auftrag auszuführen sei:

8 Und in welche Stadt irgend ihr eintretet, und sie nehmen euch auf, da esset, was euch vorgesetzt wird, 9 und heilet die Kranken in ihr und sprechet zu ihnen: Das Reich Gottes ist nahe zu euch gekommen.

Auch dies:

37 Es sei aber eure Rede: Ja, ja; nein, nein; was aber mehr ist als dieses, ist aus dem Bösen.

und andere Stellen.

Das mit dem Tod, da gibt es auch eine Stelle, soll aber vielleicht erst einmal genügen.

tf8 antworten
Deborah71
Beiträge : 15874

Hallo und guten Abend 😊

Nun, so ganz direkt auf deine Frage hin: Jesus ist mir beim Bibellesen begegnet. ER selbst hat mich überzeugt.

Das kam so, dass ich wegen der begeisterten Erzählungen einer Kollegin anfing, in der Bibel zu lesen und zwar im Johannesevangelium.

Als ich bei diesen Versen um die Kreuzigung Jesu war:
Johannes Kapitel 19, Vers 17 Und er selbst trug sein Kreuz und ging hinaus nach der Stätte, genannt Schädelstätte, die auf Hebräisch Golgatha heißt,
18 wo sie ihn kreuzigten, und zwei andere mit ihm, auf dieser und auf jener Seite, Jesus aber in der Mitte.

spürte ich sehr intensiv eine unsichtbare Gegenwart und in meinem Inneren die Botschaft: Das bin ICH. Seine Gegenwart brachte eine Atmosphäre absolut reiner Liebe mit, wie ich sie bis dahin noch nie erfahren hatte. Damit hat er mein Herz erreicht und ich sagte JA zu Ihm.
Von da an lernte ich Ihn immer besser kennen durch die Bibel und im Gebet = reden mit Ihm.

Ich habe Jesus als real erfahren und erfahre Ihn immer noch konkret.

liebe Grüße

deborah71 antworten
32 Antworten
SprichNurDieWahrheit
(@sprichnurdiewahrheit)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 175

Wunderschönen Abend gemeinsam,

Ich jetzt feststellen konnte habt ihr ein klares Wunder den Christentum als die Wahrheit zu erkennen.
Ich werde euch meine Objektive Sicht der Dinge erklären und vielleicht wird es ja dem ein oder anderen einleuchten.
Ich bau es vielleicht erstmal auf.
Im Islam jeder Prophet ein Wunder bekommen um sein Prophetentum somit unter Beweis stellen zu können, sei es jetzt bei Moses (Musa) mit den Zauberern, wo er seinen Stock wird und dieser sich verwandelt. Oder bei Jesus (Isa) und seinen ich nenn es mal ohne jemanden beleidigen zu wollen „Heilkünsten / Wundern“.
Jede Epoche hat für seine Zeit das Wunder erhalten um die Experten herauszufordern. Sei es bei Jesus in der Zeit der Medizin, bei Moses in der Zeit der Zauberei und auch, da kommen wir zum springen den Punkt bei Mohammed in der Zeit der Poesie.
Um es kurz zu fassen ist der Quran ein literarisches Wunder (natürlich, sind auch viele Weitere Dinge dort enthalten, das ist aber das Hauptwunder).
Im Quran besteht eine Herausforderung das man nur eine Surah seiner Art produzieren soll und diese Challenge besteht bereits seit 1400 Jahren. Um das Wunder etwas genauer erklären zu können Texte bzw. die Sprache unterteilt sich hauptsächlich in Kategorien wie z.B. Lyric oder Prosa. Der Quran ist das einzige Buch auf der Welt welches in der arabischen Sprache eine eigene Kategorie erhalten hat, da es nichts gibt was ihm ähnelt. Die Araber die damals die Meister der Sprache waren und wohl-bemerkt arabisch ist einer der schwierigsten Sprache auf der Welt, konnten dem nichts entgegen bringen ausser sich zu ergeben. Es ist das letzte Wunder, mit dem letzten und dem besten Propheten. Jetzt alleine das es unnachahmlich ist würde schon reichen es als Wunder kennzuzeichnen, jetzt kommen nach andere Faktoren wie Mathematische Wunder auf zu wie bspw. Das der Quran ein Technisches Zeichen besitzt.
Sollte man ein Diagramm erstellen und eine Achse nutzen um die Suren aufzuzählen , und die andere Achse um Allahs Namen zu zählen enthält man am Ende über den Ganzen Quran (im Diagram) „Der Allerbarmer, ich bin euer Gott, Muhammed , sein Gesandter).
Wörter sind klar geplant gelistet sprich als Beispiel das Wort Engel kommt 88 mal vor, so kommt auch das Wort Teufel 88 mal. Das Wort Tag kommt 365 mal vor und das Wort Monat nur 12 mal. Es gibt dutzende Beispiele. Und bis jetzt haben wir den Kuchen nur sehr dezent angeschnitten die Biologischen / Wissenschaftlichen Wunder wie z.B. die Embryologie, das es nur weibliche Bienen gibt, das die Berge von innen wie Pflöcke gebaut sind, Atmosphärenerklärung, Besonderheit der Fingerabdrücke und und und haben wir noch garnicht angegriffen, und alle diese Mathematischen / Wissenschaftlichen Wunder vor 1400 Jahren von einem Araber in den Wüsten der weder lesen noch schreiben konnte in so einem Literarischen Einzigartigkeit , ist für mich Grund genug. Es gibt soviele Wunder im Quran das man schon echt den Überblick verliert. Das Wunder im Koran ist kurzgefasst das Wunder der Sprache, es hebt die natürlichen Gesetze der Sprache auf. Ich kann natürlich noch genauer auf die Thematiken eingehen, aber nach einer Herausforderung die die Menschheit nicht bewältigen kann müsste schon der Stein gefallen sein.
Die Challenge hat Klare Herausforderungspunkte die wohl-bemerkt seit 1400 Jahren nicht bewältigt werden konnte.
Das die Bibel dich gelesen hat, ich kaufe dir dieses Gefühl sogar ab, aber wer sagt mir das dieses Gefühl nicht auch der Teufel gegeben haben kann? Ich habe klare Beweise im Islam ich sehe das Leider nirgendswo anders. Jeder Glaube ist Subjektiv einzig und allein Objektiv ist der Islam 👌🏻
Man muss ehrlich zu sich selbst sein es geht um sein Leib und seine Seele wir reden hier von einer Konsequenz für die Ewigkeit, für Immer Hölle oder für Immer Himmel da muss man sich schon echt verdammt sicher sein was man tut.
Würde man mir den Christlichen Glaube Rational erklären könnnen würde ich ihn annehmen, wenn ich doch den Gottesbeweis mit eigenen Augen sehen könnte.

Vielen Dank und liebe Grüße

Nachtrag vom 02.11.2021 2315
Verzeiht mir meine Rechtschreibfehler, leider habe ich alles vom Telefon geschrieben und es könnte sein dass ein oder andere Wörter falsch geschrieben sind, D.h. zum Beispiel bei Moses wird er nicht sein Stock sondern wirft er sein Stock

Nachtrag vom 02.11.2021 2334
Und am Anfang meine ich dass ihr kein klares Wunder habt

sprichnurdiewahrheit antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16810

Nun ja.

Nur weil sich jemand beim Verfassen des Korans richtig Mühe gegeben hat, ist das noch lange kein Gottesbeweis.

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15247
Veröffentlicht von: @tristesse

Nur weil sich jemand beim Verfassen des Korans richtig Mühe gegeben hat, ist das noch lange kein Gottesbeweis.

Eben. Nur weil sonst niemand schreiben kann wie Goethe oder komponieren wie Mozart waren die beiden noch keine Propheten...

lucan-7 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753
Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Ich werde euch meine Objektive Sicht der Dinge erklären

Wenn man auf Augenhöhe miteinander reden will, kann man nicht einfach davon ausgehen, dass man selber objektiv ist und die anderen subjektiv.

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Im Islam jeder Prophet ein Wunder bekommen um sein Prophetentum somit unter Beweis stellen zu können

Laut Bibel ist es vor Allem die Ankündigung, die eintrifft, die bestätigt, dass jemand ein Prophet (nabi) ist (5.Mose 18,21-22). Wobei es dann noch um die Frage geht, ob er ein wahrer Prophet Gottes ist, oder eine Prüfung, also ein Versuch, das Volk Gottes von Gott abzuwenden.

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Um es kurz zu fassen ist der Quran ein literarisches Wunder

Das ist ein sehr subjektives Kriterium, literarische Qualität ist in erster Linie Geschmacksfrage. Unser Rasul Paulus hat sich geweigert, Menschen durch menschliche Rhetorik (was ja mündlich das gleiche ist wie schriftlich "literarisch wertvoll") zu überzeugen (1.Kor 2,1-5), und an anderer Stelle warnt er davor, dass sich Leute von der Wahrheit abwenden und sich dem zuwenden, was in den Ohren kitzelt (2.Tim 4,3).

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Im Quran besteht eine Herausforderung das man nur eine Surah seiner Art produzieren soll und diese Challenge besteht bereits seit 1400 Jahren

Und seit 1400 Jahren haben wir den Beweis, dass Dschinnen in der Lage sind, dies zu meistern. Außerdem haben wir Berichte über Bücher (z.B. von Musailima), die ihre Leser davon überzeugt haben, dass sie dem Qor'an gleichwertig waren. Sie wurden vernichtet, damit dies nicht wieder passiert und die Leute glauben, sie wären es nicht.

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Der Quran ist das einzige Buch auf der Welt welches in der arabischen Sprache eine eigene Kategorie erhalten hat, da es nichts gibt was ihm ähnelt

Dieses "nichts ähnelt ihm" kommt auch daher, dass da er viele aus dem Aramäischen oder Persischen stammende Wörter enthält (und einige aus dem Griechischen, wie "Inğil" <- euaggelion). Und dass er andererseits das beinahe früheste Werk in Arabisch ist - als schon zwei Generationen nach Muhammad die Menschen Schwierigkeiten hatten, ihn zu verstehen, weil sie die arabische Sprache verändert hat, wurden die Werke der alten heidnischen Dichter gesammelt, die ebenfalls in altem Arabisch geschrieben waren, und darin Hinweise auf die Bedeutungen der Wörter im Qor'an zu finden.

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Das Wort Tag kommt 365 mal vor

Was schon deshalb bemerkenswert ist, weil der Islam den Sonnenkalender zugunsten eines Mondkalenders verwirft, und der Qor'an einen lunisolaren Kalender (mit ca, 7-mal einen 13. Monat, um auf durschschnittlich 365 Tage pro Jahr zu kommen) im Qor'an explizit verworfen wird. Der "technische Subtext" des Qor'ans widerspricht also dem Wortlaut des Qor'ans, - was ist wichtiger?

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Das Wunder im Koran ist kurzgefasst das Wunder der Sprache, es hebt die natürlichen Gesetze der Sprache auf

Meinst du mit "natürlichen Gesetzen der Sprache" sprachliche Universalien wie z.B. das Zipfsche Gesetz, oder meinst du, dass der Qur'an gegen die Regeln der arabischen Sprache verstößt? Das letzte Buch der Bibel, die Offenbarung, enthält auch das "Wunder", gegen die Orthographie und Grammatik des Griechischen zugunsten einer Annäherung an das Hebräische zu verstoßen.

Insbesondere im englischen Spracheŕaum gibt es Leute, die der Bibel eine besondere literarische Qualität zuschreiben, eben weil die Übersetzung die sie benutzen (meist ie KJV) ein so veraltetes Englisch benutzt, dass sie "die natürlichen Gesetze der englischen Sprache aufhebt", um deine Formulierung zu benutzen.

Wenn ich also das "literarische Wunder" objektiv betrachte, dann ist das nicht sehr überzeugend. Klar, von deinem subjektiven Standpunkt ist es sehr überzeugend, und Einiges was ich sagte, ich sicher auch subjektiv (obwohl ich mich um Objektivität bemüht habe, aber die eigene Objektivität einzuschätzen ist immer schwierig) - aber wenn du meinst, dass du hier einen objejktiven Beweis geliefert hast, dann bist du im Irrtum.

Helmut

hkmwk antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15247
Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Es gibt dutzende Beispiele. Und bis jetzt haben wir den Kuchen nur sehr dezent angeschnitten die Biologischen / Wissenschaftlichen Wunder wie z.B. die Embryologie, das es nur weibliche Bienen gibt, das die Berge von innen wie Pflöcke gebaut sind

Seit wann gibt es nur weibliche Bienen? Selbstverständlich gibt es männliche Bienen...

Und was bedeutet, dass ein Berg von innen wie ein "Pflock" gebaut ist? Da gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, je nach Berg...

lucan-7 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753
Veröffentlicht von: @lucan-7

Und was bedeutet, dass ein Berg von innen wie ein "Pflock" gebaut ist? Da gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, je nach Berg...

nun ja, vermutlich bezieht sich das darauf, dass das kontinentale Material einer Platte bei Gebirgen dicker ist als in Ebenen, anders gesagt: Ein Berg ragt nicht nur in die Höhe, sondern auch in die Tiefe, so dass insgesamt die Masse des Berges nicht größer ist als die Masse in der Ebene (inklusive des Tiefengesteins, das sich entsprechend auch am Meeresgrund findet, in dem Berg bǘergleichbarer Tiefe).

Ich kann mich leider nur etwas umständlich ausdrücken, du verstehst sicher was gemeint ist (und kannst die Formulierung gerne korrigieren, falls nötig).

So was kann man mit einer Formulierung im Qor'an vergleichen (sprichnurdiewahrheit sollte die Stelle nennen können). Allerdings wird den Bergen da eine stabilisierende Rolle zugewiesen, während die moderne Geologie in dem Zusammenhang (ineinandergeschobene Kontinentalplatten) einen Grund für Erdbeben erblickt.

Das ist also auch ein nicht wirklich durchdachtes Argument, genauso wie die nicht vorhanden Drohnen 😉

Helmut

hkmwk antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15247
Veröffentlicht von: @hkmwk

Ich kann mich leider nur etwas umständlich ausdrücken, du verstehst sicher was gemeint ist (und kannst die Formulierung gerne korrigieren, falls nötig).

Ich hab's jetzt, ehrlich gesagt, nicht so wirklich verstanden... ich könnte an der Stelle natürlich auch ausführlich was zum Thema Berge und Untergrund schreiben, aber darum geht es hier ja erst mal gar nicht.

Es geht um eine Aussage im Koran über Berge, die sich im Nachhinein als wahr erwiesen hat und deshalb als Beleg seiner göttlichen Herkunft dienen kann.
Und da erscheint mir die Aussage mit dem "Pflock" etwas unspezifisch, um hier als Beleg dienen zu können.

Aber vielleicht kommt dazu ja noch etwas...

lucan-7 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753
Veröffentlicht von: @lucan-7

Ich hab's jetzt, ehrlich gesagt, nicht so wirklich verstanden...

ich nehme Wiki zu Hilfe:

Die Dichte der kontinentalen Erdkruste ist mit etwa 2,7 g/cm3 geringer als die der ozeanischen Kruste (etwa 3,0 g/cm3). Beide sind vom lithosphärischen Mantel, dem festen Anteil des oberen Erdmantels, unterlagert. Kruste und lithosphärischer Mantel „schwimmen“ isostatisch auf der Asthenosphäre. Die Mächtigkeit der kontinentalen Kruste beträgt unter Ebenen im Mittel 35 km und steigt gemäß dem isostatischen Verhalten unter hohen Gebirgen auf bis zu 80 km an. Die Mächtigkeit der ozeanischen Kruste ist mit 5–8 km deutlich geringer.

War dir sicher bekannt.

Veröffentlicht von: @lucan-7

Und da erscheint mir die Aussage mit dem "Pflock" etwas unspezifisch, um hier als Beleg dienen zu können.

Ich bin mir nicht sicher, ob im Qor'an da "Pflock" steht oder ob das von sagnurdiewahrheit hineininterpretiert wurde.

Wenn meine Assoziation stimmt, ist das ein Argument, das bei näherem Hinsehen auf einen Gegensatz zwischen Qor'an und Wissenschaft hinweist. Und wenn etwas anderes gemeint war, dann ist meine Assoziation ein Beleg dafür, wie unspezifisch die Beschreibung ist.

Helmut

hkmwk antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15247
Veröffentlicht von: @hkmwk

War dir sicher bekannt.

Im Prinzip ja (die Vorlesungen dazu sind schon ewig her...), es gibt im Untergrund einen gewissen Masse- und Dichteausgleich, man kann vielleicht sagen, dass sich die Oberfläche in der Tiefe wiederspiegelt. Wobei nicht alles ausgeglichen wird, es gibt auch Differenzen in der Dichte. Das Erdinnere ist halt nicht so homogen wie man es sich vorstellt.

Veröffentlicht von: @hkmwk

Ich bin mir nicht sicher, ob im Qor'an da "Pflock" steht oder ob das von sagnurdiewahrheit hineininterpretiert wurde.

Weiter unten geht er ja darauf ein... da es sich um einen Zeltpflock handelt dürfte das Wort wohl zutreffen. Auf die Berge, von erloschenen Vulkanen einmal abgesehen, trifft das allerdings nicht zu. Selbst wenn wir den Masseausgleich im Untergrund mitberücksichtigen ist ein Berg für gewöhnlich nichts, das man durch ein Gestein getrieben hätte...

lucan-7 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @lucan-7

Seit wann gibt es nur weibliche Bienen? Selbstverständlich gibt es männliche Bienen...

ein ganzes, und dennoch viele teile ^^
demenz ist das ganze von einer art von vielen wie alzheimer ..........
und ne biene ist im grunde weiblich die männchen sehen etwas anders aus und diese nennt man drohnen klare rollen, königin, arbeiterin und drohn.
die drohnen ^^ Aufgabe: begatten die Königin
Haben sie ihre Aufgabe beim Hochzeitsflugs erledigt, sterben sie direkt nach der Begattung
Körperform meist größer und gedrungener als die Arbeiterinnen
Haben keinen Stachel
Entstehen aus unbefruchteten Eiern^^

bienen ^^Arbeiterin
machen den Großteil eines Bienenvolkes aus
Geschlechtlichkeit ist durch Pheromone der Bienenkönigin gehemmt
Schlüpfen aus befruchteten Eiern
übernimmt verschiedene Tätigkeiten, die von Alter abhängen
Putzerin
Ammenbiene
Baubiene
Wächterbiene
Heizerbiene
Tankerbienen
Belüfterin
Zofen
Honigbereiterin
Kundschafterin
Sammlerin
Herstellerin von Winterfutter
Reserve an Arbeitslosen, die bei unvorhergesehenen Ereignissen zum Einsatz kommen^^

nun könnte man die 3 einigkeit sehen wie ne blume vater der stiel, sohn die blüte und heiliger geist das blatt, sie sind ein ganzes und dennoch trennbar und eigenständig ^^

und wer sagt das gott ein er ist, im grunde ist gott was es ist, in dem sinne weder vater noch mutter, für uns ist der begriff vater männlich, würde man gott fragen ob er ein mann ist, würde er wohl sagen, ich bin was ich bin ^^

viele dinge verwirren, aber auch nur weil wir es verwirren, und oft dingen gleiche namen geben mit ganz anderen funktionen, schloss, vorhänge schloss, und das wo man drin wohnt,
birne, die glühbirne und die frucht usw. alles dinge die verwirren, aber im grunde gibt es nur 1 original, und das lässt sich nicht fälschen das original wird man nie 100% nachmachen können.
so nun bin ich auch vom eigentlichem thema abgekommen, was echt übel ist denn die ersten beiträge gingen nur um zynismus 😎
unterschied zum sarkasmus – kein bitterer spott, sondern eine haltung, die zentrale normen und moralvorstellungen verwirft und für lächerlich hält............ klug guck 😛

reineswasser antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348
Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Im Islam jeder Prophet ein Wunder bekommen um sein Prophetentum somit unter Beweis stellen zu können, sei es jetzt bei Moses (Musa) mit den Zauberern, wo er seinen Stock wird und dieser sich verwandelt. Oder bei Jesus (Isa) und seinen ich nenn es mal ohne jemanden beleidigen zu wollen „Heilkünsten / Wundern“.

eine Sicht die auch eine Lutherische Reforierte Kirche Teilt (weis jetzt nicht wie offiziell das ist, da kann mir ein Lutheraner weiter helfen) kurz gefasst haben wunder heute Aufgehört weil Wunder nur als Bestätigung für die autorität der Schriften(erzeuger) tätig waren.

Dieser logik Folgend ist die autorität der Offenbarung proportional mit der Grösse des Wunders. Und in meinem Verständiss ist die auferstehung von den toten, ein bedeutend grösseres Wunder als ein geschickt redigiertes Buch.

Diese Zahlen spielereien die du hier aufzählst finden sich auch in der Jüdischen und Christlichen Mystik wieder und sind kein Beweis für die Autentizität des Quran, höchstens ein Beweis dafür das die Araber gut darin waren konzepte zu kopieren.

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Würde man mir den Christlichen Glaube Rational erklären könnnen würde ich ihn annehmen, wenn ich doch den Gottesbeweis mit eigenen Augen sehen könnte.

du hast bisher nicht einmal deinen Glauben rational erklährt. Du meinst vielleicht, dass deine argumente Rational und Logisch sind. Aber tut mir leid da muss ich dich entäuschen, nichts von dem was du schreibst ist Logisch, und nichts ist Rational.

arcangel antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

eine Sicht die auch eine Lutherische Reforierte Kirche Teilt (weis jetzt nicht wie offiziell das ist, da kann mir ein Lutheraner weiter helfen) kurz gefasst haben wunder heute Aufgehört weil Wunder nur als Bestätigung für die autorität der Schriften(erzeuger) tätig waren.

Weshalb hab ich dann in meiner lutherischen Herkunftskirche gelernt, dass Gott auch heute noch Wunder wirkt und heilt?

(Ich schenke dir mal ein m)

herbstrose antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348
Veröffentlicht von: @herbstrose

Weshalb hab ich dann in meiner lutherischen Herkunftskirche gelernt, dass Gott auch heute noch Wunder wirkt und heilt?

keine ahnung, ich hab das Wochenende eine Lektion eines Reformierten Theologen gehört der genaus so argumentiert hat (also warum es heute keine Wunder mehr gibt) sag ja ich weis nicht wie offiziell das ist.

arcangel antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753

kein Wunder

Veröffentlicht von: @arcangel

ich weis nicht wie offiziell das ist.

Es ist nicht kirchenoffiziell. Die fundamentalistischen Darbisten haben etwas Ähnliches (einige Geistesgaben wie z.B. die Sprachenrede haben aufgehört) als Doktrin, und da Darby & Co. auch viele evangelikalen Kreise mehr oder weniger beeinflusst haben, kann man das auch in anderen "theologisch konservativen" Zirkeln hören.

Aber dass Gott überhaupt keine Wunder mehr tut, klingt irgendwie nach "liberaler" Theologie (ich benutze bewusst einen schwammigen Begriff, da ich das nicht wirklich einordnen kann).

Ist also erst mal die "Privatmeinung" dieses Theologen.

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Reformierte Lirche und Lutherische Lirche sind 2 Paar Stiefel.

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753

nicht offiziell

Veröffentlicht von: @herbstrose

Reformierte Lirche und Lutherische Lirche sind 2 Paar Stiefel.

Das gilt nicht nur für Lirchen, sondern auch für Kirchen 😀

Aber ich denke nicht, dass es in diesem Fall darum geht. Das ist keine Kirchenlehre, weder lutherisch noch reformiert, das ist gewissrmaßen die "Privatmeinung" eines Theologen.

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Trotzdem sind Reformierte Kirche und Lutherische Kirche 2 Paar Stiefel. Es gibt gravierende Unterschiede in einigen Lehrmeinungen.

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753
Veröffentlicht von: @herbstrose

Trotzdem sind Reformierte Kirche und Lutherische Kirche 2 Paar Stiefel.

Hab ich ja auch gesagt ...

Helmut

hkmwk antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

er wollte dir doch nur ein K schenken

🤓

arcangel antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Nee er wollte tauschen. Sein K gegen mein L.

herbstrose antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

ist dach auch nett oder?

arcangel antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

👍

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753
Veröffentlicht von: @arcangel

er wollte dir doch nur ein K schenken

Eins? Zwei!

Und natürlich tauschen (wie Deborah zu Recht angemerkt hat).

Helmut

hkmwk antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Lirche Kirche

Das ist doch mal ein Name.

arcangel antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 2523

Aber wenn, dann sind sie nicht so plakativ nach außen wahrnehmbar, wie das, was im AT/NT geschildert wird.

Und so gesehen gibts da schon einen Unterschied zu "früher".

Was man durchaus zusammenfassen kann zu

Veröffentlicht von: @herbstrose

wunder haben heute Aufgehört

Ein Wasserglas, das halbvoll, oder halbleer ist, je nachdem.

tatokala antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich fürchte, da ist beim Zitieren etwas schiefgelaufen. Der zitierte Satz stammt nicht von mir und widerspricht meinen persönlichen Erfahrungen.

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753
Veröffentlicht von: @tatokala

Aber wenn, dann sind sie nicht so plakativ nach außen wahrnehmbar, wie das, was im AT/NT geschildert wird.

Na ja, im A>T kamen "plakative" Wunder auch eher selten vor, es gab nur zwei Zeiten, wo sich das häufte, die Zeit von Mose und Josua, und die Zeit von Elija und Elischa.

Macht zusammen mit dem NT (bzw. "Jesus und díe Apostel") drei relativ kurze Zeiträume. Wir leben offensichtlich in einer Zeit, in der auch nicht mehr passiert als in der zeit dazwischen. Aber auch nicht weniger.

OK, wenn man sich auf reformierte Kirchen beschränkt, vielleicht auch weniger (wilde Spekulation von mir, wenn sie nicht stimmt würde mich das freuen).

Helmut

hkmwk antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753
Veröffentlicht von: @arcangel

Diese Zahlen spielereien die du hier aufzählst finden sich auch in der Jüdischen und Christlichen Mystik wieder und sind kein Beweis für die Autentizität des Quran, höchstens ein Beweis dafür das die Araber gut darin waren konzepte zu kopieren.

Also sviw war die Mystik auch im Juden- und Christentum erst im Hochmittellater, so dass ich mir nicht sicher bin, ob und ggf. in welcher Richtung da "abgekupfert" wurde.

Aber solche Zahlenspiele sind natürlich ein schwacher Beleg. Erinnert sich jemand an "Panini" oder den auch an den "Bibelcode"?

Helmut

hkmwk antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753

Glaube rational erklärt

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Und am Anfang meine ich dass ihr kein klares Wunder habt

Dass du keins kennst heißt nicht dass es keins gibt. Zumal die Frage, was ein "klares" Wunder ist, nicht geklärt ist; bei Atheisten erlebe ich immer wieder, dass sie erst nach einem Wunder fragen, und wenn man ihnen eins nennt kommt eine Begründung, warum das nicht als Wunder zählt.

Ich habe jedenfalls feststellen können, dass du auch noch kein klares Wunder zeigen konntest, sondern nur etwas, was du subjektiv für ein klares Wunder hältst.

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

Würde man mir den Christlichen Glaube Rational erklären

Ich fang mal mit der Wissenschaft an: Im 20.Jh. hat die Physik gelernt, dass Dinge, die nicht zu unserer alltäglichen Erfahrung gehören, sich nicht immer an unsere Denkkategorien halten.

In meinem Deutschschulbuch stand ein Aufsatz des Physikers Heisenberg, der genau auf diesen Punkt einging: Erst kam die Relativitätstheorie, die den "gesunden Menschenverstand" bezüglich Raum und Zeit verwarf - aber wenn man die Begriffe schärfer fasst (also z.B. bei "gleichzeitig" immer dazu sagt, relativ zu welchem Beobachtungssystem es gleichzeitig ist), dann erhält man eine logische widerspruchsfreie Beschreibung (die auch mit den Experimenten übereinstimmt).

Aber dann kam die Quantentheorie, und da zeigte sich, dass auch die Logik dort anders aussieht. Tatsächlich wurde eine "Quantenlogik" entwickelt, um mit den Phänomenen in der Quantenphysik umgehen zu können. - Inzwischen haben die Physiker andere Wege gefunden, und die Quantenlogik ist etwas aus der Mode gekommen, aber die Lektion bleibt: In Dingen, die nicht zu unserer Alltagserfahrung gehören, kann man nicht voraussetzen, dass dort unsere Alltagslogik anwendbar ist.

Und damit ist es rational anzunehmen, dass auch bei Gott unsere Alltagslogik nicht einfach so vorausgesetzt werden kann. "Für Gott ist dein Gehirn zu klein, er passt in drei Pfund graue Masse nicht hinein", wie es der Liederdichter Siebald mal formuliert hat.

Das ist aber keine wirklich neue Erkenntnis, schon der "Kirchenvater" Augustin wusste das und fasste das in die provozierenden Worte "Ich glaube (es), weil es absurd ist".

Im Islam ist Gott natürlich einzigartig, aber das "Prinzip Gott" ist doch völlig logisch und fassbar. Etwas über-logisches, das mit der Quantentheorie vergleichbar wäre, fehlt da. Im Judentum und Christentum gibt es dagegen vergleichbare Ansätze (auch wenn natürlich Physik und Theologie nicht 1:1 verglichen werden können).

Konntest du mir soweit folgen, oder hast du Einwände?

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Und am Anfang meine ich dass ihr kein klares Wunder habt

Einspruch, Euer Ehren.

Mit meinem Gott erlebe ich täglich Wunder. Im Großen und im Kleinen. Gott spricht nicht nur zu mir, sondern auch mit mir. Wir haben eine lebendige, persönliche Beziehung.

P.S. Ich lese und schreibe auch nur am Smartphone. Deshalb liebe ich Absätze soooo seeehr. Das erleichtert einfach die Lesbarkeit.

herbstrose antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15874

Sondern weil ich mich davon überzeugt habe, bzw. gibt der Islam mir die Möglichkeit den Quran als eine Göttliche Quelle rein rational erkennen zu dürfen.

Du berufst dich auf den Verstand durch deine Begründung des rational Erkennens. Der Verstand sammelt Wissen, mit dem Herzen wird geglaubt.

Wie bist du vom gesammelten Wissen zum Glauben gekommen? Was hat dein Herz berührt? Ist es die Schönheit der Poesie des Koran oder nicht vielmehr die Schönheit des Schöpfers, die sich in den Worten wiederspiegelt? Das Lob des Gebers steht über der Gabe meiner Ansicht nach.

Könntest du mit demselben Eifer die Schönheiten der Bibel (Tanach und NT (Incil) erforschen?

sonnigen Tag dir

Nachtrag vom 03.11.2021 0909
Übrigens, mein Bericht über die Begegnung mit der unsichtbaren und doch präsenten und wahrnehmbaren Gegenwart Jesu bezeugt das Wunder der Auferstehung.
Ist dieser Jesus nicht als der Mahdi bekannt, der als Richter wiederkommen wird? Das kann nur ein Lebendiger.

deborah71 antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Naja das sehe ich weniger als Wunder an. Das eine Person ein Buch mit diversen Besonderheiten erfasst, zum Schluss, als andere Bücher schon da waren und sogar zum Teil vor weiteren Veränderungen warnten, welches dann gewisse Mathematische Inhalte hat- finde ich weniger Beweis als die Bibel, eine Sammlung von verschiedenen Schreibern, die allesamt den roten Faden der Lehre durch den Heiligen Geist hinterlassen haben.

derneinsager antworten


Helmut-WK
Beiträge : 4753
Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

bzw. gibt der Islam mir die Möglichkeit den Quran als eine Göttliche Quelle rein rational erkennen zu dürfen

Bei so was fällt mir natürlich sofort der Hinweis von Muslimen auf das im Qor'an enthaltene Wissen ein, das von der Wissenschaft bestätigt wird. Allerdings sind die Argumente oft an den Haaren herbeigezogen und erweisen sich bei einer Prüfung als brüchig. In einem Fall kommt sogar einen Blasphemie gegen Muhammad und Allah heraus, wenn man es logisch zu Ende denkt.

Hast du dir auch die Gegenargumente angeschaut, oder nur die Argumente von Muslimen?

Veröffentlicht von: @sprichnurdiewahrheit

ich habe vieles über den Christentum recherchiert bin doch nie auf ein wirkliches erkennbares Wunder in unserer Zeit gestoßen.

Wie wärs mit der achten Behandlung? Ist das für dich ein "erkennbares Wunder", oder wie müsste so etwas sonst aussehen?

Wenn es um die Frage "Christentum oder Islam" geht, kann man auch die Bücher direkt benutzen. Im Qor'an wird Muhammad dazu aufgefordert, sich bei Juden und Christen zu informieren, wenn etwas unklar ist (10,49). Also war damals die Bibel unverfälscht erhalten, und auch als Muslim kann man damit Übersetzungen vertrauen, die auf Manuskripten aus der Zeit vor Muhammad basieren. Das gilt für nahezu alle modernen Übersetzungen (außer Schlachter2000, und natürlich auch nicht für traditionelle wie Luther ).

Und damit können wir auch die Bibel heranziehen, um zu beurteilen, ob der Qor'an von Gott stammt oder nicht. Oder auch darüber reden, wo die Muslime meiner Meinung nach den Qor'an falsch verstehen, weil sie die Bibel nicht kennen.

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Christsein
Herzlich willkommen hier und danke für dein Interesse.

Christ zu sein bedeutet zuallererst, dass man an Jesus Christus glaubt und ihm nachfolgt. Jesus ist der Sohn des lebendigen Gottes. Durch Jesu Tod am Kreuz wurde der Weg zum Vater (= Gott) frei. Wir dürfen direkt zu ihm kommen mit allem, was uns bewegt: Lob, Dank, Anliegen, auch mal meckern, Wut usw.

Ich bin Christ, weil ich Gottes Wirken jeden Tag sehe und erlebe. Oder anders ausgedrückt: ich kenne Gott persönlich, so wie ich meine Eltern oder meinen Mann oder meine Freunde kenne. Ich erlebe täglich, dass das, was die Bibel berichtet, wahr ist.

herbstrose antworten


Seite 1 / 5
Teilen: