katy3 seit kurz vor...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

katy3 seit kurz vor Weihnachten stumm ...

Seite 2 / 2

Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 8051

Habe ich was nicht mitgekriegt?

Weiß jemand, ob es ihr gut geht?

Antwort
116 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo zusammen,

Ich danke Euch sehr, vor allem auch Dir Banji, für Euer Nachfragen und Sorgen um mich. Ich kann noch nicht viel schreiben. Ich habe dafür im Moment auch nur mein Handy. Aber ich habe die Hölle hinter mir und ich bin auch noch nicht ganz raus. Mir ging es so schlecht wie noch nie in meinem Leben und ich hätte nicht mal über das Wetter diskutieren können. Ich will sehen, das ich wenigstens mal eine Kurzfassung davon zusammen kriege.

Ihr sollt aber wissen, das ich Euch sehr lieb habe und Ihr mir sehr kostbar seid!!

Grüssle von Katrin

Anonymous antworten
72 Antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6322

Hallo Katy

Veröffentlicht von: @katy3

Aber ich habe die Hölle hinter mir und ich bin auch noch nicht ganz raus. Mir ging es so schlecht wie noch nie in meinem Leben und ich hätte nicht mal über das Wetter diskutieren können.

Tut mir leid zu lesen. 🙁

Hoffentlich bist Du bald da raus! Ich bete gerne für Dich.

Liebe Grüße
Alescha

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Klingt ja nicht so schön 🙁

Auf jeden Fall Dir alles Gute, viel Kraft und Gottes Nähe bei allem, was Du bewältigen musst und liebe Grüsse.

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7631

Liebe Katy,
gute Besserung. Werde ab heute täglich in der Vesper für dich beten.
Auch wenn wir meistens höchst unterschiedliche Meinungen haben und uns mehr als einmal "gefetzt" haben: ich schätze dich als eine wichtige Stimme hier bei j.de und möchte dich nicht missen.

Alles Gute - und bis hoffentlich bald!

Suzanne62

suzanne62 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17867

Danke für ....
..dein Lebenszeichen. 😊

deborah71 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Irgendwie hatte ich das im Gefühl, dass es nicht nur eine kleine Jesus.de-Auszeit ist.
Ich wünsche Dir jedenfalls die heilende Kraft unseres Herrn. Und denke im Gebet an Dich.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Liebe Katy3,

danke das Du dich hier meldest. Gepriesen sei der Herr dafür das es möglich ist. Möge ER Dir weiter aufhelfen, Dir Fürsorge schenken als großer Arzt und Helfer.

Jesus spricht: Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.
Matthäus 11,28

In diesem Herrn verbunden wünsche ich Dir, ganz gewiß mit vielen Usern hier, SEINE Nähe und die Besserung durch SEINE Erquickung für Dich.

pvm

Anonymous antworten
DustinPedroia
(@dustinpedroia)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 229

Ich wünsche dir Gute Besserung!

Mögest du gesundheitlich und auch sonst wieder voll auf die Beine kommen (sinnbildlich gesprochen!)

dustinpedroia antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328

Liebe Katrin, ich wünsche Dir völlige Wiederherstellung, mehr noch, dass Du aus allem doppelt gesegnet (wie Hiob) herauskommst.

GBY
Clay

clay antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403

Liebe Katy,

auch ich vermisse dich schon ziemlich lange.
Aber ich finde es sehr schön, dass du dich hier gemeldet hast.

Darüber hinaus berührt mich schon sehr, wie fein das Miteinander hier auf Jesus.de ist.
Trotz manch unterschiedlicher Glaubenserkenntnisse und theologischer Differenzen.
Für mich ein Ausdruck dessen, was wohl Jesus mit " sich untereinander lieben" meint.

Sei behütet und werde bitte wieder ganz gesund.

Herzliche Grüße
Inge

irrwisch antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3744

Das hört sich sehr schlimm an und tut mir leid 🙁 Ich wünsche Dir, dass es Dir bald wieder besser geht!

Viele liebe Grüße
speedysweety

speedysweety antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17978

Liebe Katy,
ich wünsche Dir auch alles Gute und Gottes Segen und dass Du bald wieder Licht siehst.
Trissi

tristesse antworten
Ahischa
(@ahischa)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 423

Liebe Katy,

es macht mich sehr betroffen, dass es dir momentan so schlecht geht. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, Durchhaltevermögen, dass Gott dich hält und tröstet, dass da Menschen sind, die dich in deiner Not begleiten und tragen können.

Liebe Grüße
Ahischa

ahischa antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806

Hallo Katy,

ich wünsche Dir alles, alles Gute. Möge Jesus Dir ganz nahe sein.

Lg
der Turmfalke

Psalm 139
8 Führe ich gen Himel, so bist du da. Bettete ich mir in die Hölle, siehe, so bist du auch da.
9 Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer,
10 so würde mich doch deine Hand daselbst führen und deine Rechte mich halten.

turmfalke1 antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813

Danke für deine Rückmeldung. Ich denk an dich und hoffe, dass du auf dem Weg der Besserung bist (egal wo sich deine Hölle abgespielt hat). Bis bald und sei auch lieb gegrüßt,
Bat 😊

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3

Ihr sollt aber wissen, das ich Euch sehr lieb habe und Ihr mir sehr kostbar seid!!

Danke ❤❤

Anonymous antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1373

ich vermute mal, du liegts irgendwo im Krankenhaus und mit dem Handy ist das Forum bei Jesus.de kaum lesbar.
Ich würde dir gerne ne Postkarte schicken .... Vielleicht rückst du an jemanden hier eine Adresse raus.

murphyline antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3

Ihr sollt aber wissen, das ich Euch sehr lieb habe und Ihr mir sehr kostbar seid!!

Gilt das auch für einen Drecksack?
Nee, mal Spass beiseite und Dir gute Besserung und alles Gute und Gottes Segen für Deine Zukunft 😊
Magst Du Näheres erzählen, worunter Du leidest? Vieleicht ist ja jemandem anderen etwas ähnliches passiert und er/sie kann Dir gute Tipps geben?

Anonymous antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 2335

Ich wünsche dir Gottes Reichen Segen. Denke immer daran: Er lebt in dir. Er ist bei dir allezeit. All deine Sorgen und Lasten kannst du in Seine Hände legen.

Ein dazu passendes Lied von Albert Frey: https://youtu.be/-yTRRqM2N08

lhoovpee antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2148

Hallo Katy

Schön, daß Du Dich gemeldet hast. 😊
Ich hoffe, daß Du schnell wieder auf die Beine kommst und wünsche Dir Gottes Nähe dabei.

Liebe Grüße
Orleander

mrorleander antworten
Seidenlaubenvogel
(@seidenlaubenvogel)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1058

Liebe Katy3,

alles Gute, alles Liebe, dir! Ich hoffe, du darfst dich von Gott getragen und gehalten wissen.
Ganz viel Kraft wünsch ich dir und Zuversicht!!!

LG Seidenlaubenvogel

seidenlaubenvogel antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Also - eine Kurzfassung
... ich versuche es, obwohl es ziemlich viel und sehr emotional ist.

Erstmal Danke für Eure lieben Antworten. Ich bin so glücklich darüber, denn ich habe das nicht erwartet und weiß kaum, was ich sagen soll (Smilies kann ich keine setzen, deshalb hier ein 😊 )

Also - der erste Unfall, am 21.12.2018 bin ich in meiner Firma mit nassen Schuhen auf Marmorboden ausgerutscht und bin so unglücklich auf den rechten Steiß geknallt, dass ich mir einen 3-fachen Beckenbruch zugezogen ha, also Schambein vorne und hinten noch Steißbein und noch eine andere Stelle. Schon das hat mich total schockiert, denn das hat mich völlig aus dem Leben gerissen - aus meiner Arbeit, mein Weihnachten mit Freunden - die Tannenzweige zum Wohnung schmücken habe ich immer noch in Kofferraum meines Autos.

Dann Krankenhaus bis zum 3. Januar, Gott sei Dank ohne OP, denn ich hatte keine Trümmerbrüche. Danach dann 4 Wochen Kurzzeitpflege, weil ich im Rollstuhl sitzen musste, bis die Brüche verheilt sind. Schmerzen hatte ich fast keine, ich konnte auf den rechten Bein halt nicht stehen und musste die Heilung abwarten. In der Kurzzeitpflege habe ich aber wieder richtig gut Laufen gelernt, mit Treppen steigen etc. Was mir noch fehlte, waren Kraft und Ausdauer. Und dazu habe ich eine Reha angefangen. Und dort passierte der 2. Sturz.

Die ersten 4 Tage war alles super gut. Ich habe trainiert und konnte am 4. Tag schon fast wieder genauso gut laufen wie vor dem Beckenbruch. Am 5. Tag, also vergangenen Montag vor 4 Wochen gab es einen Vortrag über Behinderungen - was das ist, wie man einen Ausweis bekommt, etc. und ich habe schnell gemerkt, dass ich nichts Neues erfahren konnte und wollte deshalb den Saal verlassen, um wieder zu Laufen und zu Üben. Beim Razsgehen aus dem Saal musste man neben der Tür, einer Falttür, einen Knopf drücken und dann ist die Tür in einem Affentempo aufgefaltet - und ich bin so unglücklich bei dem Knopf gestanden, dass die Tür mich zu Seite gedrückt und dabei umgeworfen hat. So stabil war ich einfach noch nicht, das ich diesem überraschenden zur Seite gedrückt werden, Stand halten konnte.

Ich bin diesmal auf den linken Steiß geknallt, dabei ist nichts gebrochen, aber ich hab eine starke Steißbeinprellung abbekommen - und die ist das Schnerzhafteste, was ich, außer der Geburt meines Sohnes, je erlebt habe. Ich konnte nicht mehr Laufen, ohne zu Schreien vor Schmerzen, der ganze Reha-Erfolg bis dahin, war zerstört, ich musste wieder in den Rollstuhl und brauche bis jetzt Schmerzmittel, um den Tag durchzustehen, was ich bei dem Beckenbruch überhaupt nicht. Die ganze Reha ist geschreddert, alles dreht sich nur noch um die Folgen der Steißbeinprellung.

Auch die Begleitumstände sind äußerst deprimierend. Ich bin ständig im Gebet zu Jesus um Gnade und Hilfe gegen die Schmerzen, aber ich habe den Eindruck, das Er nur den natürlichen Heilungsweg ablaufen lässt. Ich bin so verzweifelt über diese wochenlange Verzögerung. Ohne diesen zweiten Sturz mit der Tür könnte ich schon wieder arbeiten und das deprimiert mich total. Ich habe auch schon ernsthaft darüber nachgedacht, das Reha-Zentrum zu verklagen auf Schadenersatz und Schmerzensgeld, aber das ist wahrscheinlich nicht im Sinne Jesu. Auch mein Sohn hat mir abgeraten, denn ich müsste dem Zentrum hier nachweisen, dass die mit dieser Tür gegen geltende Gesetze verstoßen haben.

Morgen jedenfalls komme ich erstmal hier raus, aber nun auch wieder noch für ca. 2 Wochen in die Kurzzeitpflege, weil ich den Rollstuhl noch brauche. Ich hoffe, dass ich wenigstens zum 1. April wieder arbeiten kann.

Ok, so weit mal. Ich bete darum, dass die Schmezen aufhören, damit ich wieder laufen kann.

Grüssle von Katrin 😊

Anonymous antworten
an.ja
 an.ja
(@an-ja)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1756

Hört sich an wie Murphys Gesetz:

„Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“

Ich wünsche Dir gute Besserung und das jetzt alles sich so entwickelt, wie es für deine Genesung förderlich ist.

Also bitte kein 3. Sturz.

Gruß Andy

an-ja antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6322
Veröffentlicht von: @an-ja

Hört sich an wie Murphys Gesetz:

„Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“

Aber wirklich! 😕

alescha antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6322

Wenn schon, denn schon, oder? 😕

Nachtrag vom 26.02.2019 1558
Zu früh auf "Beitrag veröffentlichen" geklickt: Ich behalte Dich im Gebet!

alescha antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17867

Ins Gebet mit einklinke. 😊

Genug ist genug!

Solche Sachen braucht nun wirklich keiner...

Gute und schnelle Genesung ❤
lg
Deborah71

deborah71 antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2607

Liebe Katy,

och nöö! Wie scheußlich!

Gute Besserung, viel Geduld und Ruhe und Kraft!

Gebet ist unterwegs.

Gruß und Segen
lubov

lubov antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806

Ich wünsche Dir ganz, ganz herzlich schnelle Besserung und vor allem, dass die Schmerzen aufhören. Jesus schließe Dich ganz fest in eine Arme.

Lg
der Turmfalke

turmfalke1 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich ahne wie Du empfinden magst, wie sich das liest:

Gott macht keine Fehler ... auch Du wirst das bejahen. Es macht das Herz schwer hier zu lesen, sich in diese Tiefen zu versetzen. Wie schwer ist es mitfühlen zu können und zu wollen. Und doch ... es werden Dich viele User im Gebet tragen ... den Herrn bitten dich barmherzig zu begleiten in der Wiederherstellung. Und hat ER nicht in allem Schmerz gesegnet und Auswege gezeigt, nach vorn gewiesen?

Ich wünsche Dir das Du das empfinden kannst ... ganz praktisch den Telefonspalm 50,15:

15 Und rufe mich an am Tage der Bedrängnis: ich will dich erretten, und du wirst mich verherrlichen!“

welch kostbare Zusage: ich will Dich erretten, was ja zweifellos weitaus mehr ist als momentaner Schutz vor Schmerzen ... was ja ein bereits kostbares Geschenk ist. Da ist mehr ... bereits das Ziel.

du wirst mich verherrlichen: was Du bereits tust, Du betest, vertraust Dich IHM an, traust IHM alles zu was Du benötigst.

Gelobt sei der Name des Herrn, welcher Dir aufhilft und dessen Güte größer ist als alle Deine Nöte.

Gute Besserung in allen Belangen
pvm

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7631

Liebe Katy,
das ist ja furchtbar!

Veröffentlicht von: @katy3

Ich bin ständig im Gebet zu Jesus um Gnade und Hilfe gegen die Schmerzen, aber ich habe den Eindruck, das Er nur den natürlichen Heilungsweg ablaufen lässt. [/quote
Na ja, das ist wohl der Normalfall. Bekommst du denn ausreichend Schmerzmittel, dass es erträglich ist?

Veröffentlicht von: @katy3

Ich habe auch schon ernsthaft darüber nachgedacht, das Reha-Zentrum zu verklagen auf Schadenersatz und Schmerzensgeld,

Bringt wahrscheinlich nix.

Veröffentlicht von: @katy3

denn ich müsste dem Zentrum hier nachweisen, dass die mit dieser Tür gegen geltende Gesetze verstoßen haben.

Aus genau diesem Grund.

Veröffentlicht von: @katy3

Ich hoffe, dass ich wenigstens zum 1. April wieder arbeiten kann.

Da drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass das klappt!

Veröffentlicht von: @katy3

Ich bete darum, dass die Schmezen aufhören, damit ich wieder laufen kann.

Da bete ich mit dir.
Alles Gute!

suzanne62 antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1373

ach jeee
Pechnase!
Prellung tut mehr weh als Bruch und länger. Da hast noch lange gut dran, sag ich aus Erfahrung.
Bevor du du den Laden veklagst, guck erstmal wieviel eine Steißbeinprellung an Schmerzensgeld einbringt. Für z.B. nur 1000 Euro Schmerzensgeld lohnen sich keine 5 - 10 Jahre Klage, Ärger und Anwaltskosten. Da würd ich mir den Streß sparen.
Und was den lieben Gott betrifft: wenn er dich so lange ausbremst, wird das wohl seinen Sinn haben. Vielleicht entdeckst du ja im Rollstuhl neue Talente an dir: Malen, Romane schreiben, stricken, sticken, Gesangskarriere. Wer weiß wasnoch in dir steckt 😉
Ich wünsche dir gute Schmerzmittel, schnelle Heilung und viel Gelassenheit.
Gott heilt mit den Ärzten.
Gott heilt ohne die Ärzte und
Gott heilt trotz der Ärzte 😉

murphyline antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 2335
Veröffentlicht von: @katy3

Ok, so weit mal. Ich bete darum, dass die Schmezen aufhören, damit ich wieder laufen kann.

Wir beten mit dir und für dich.

Ich wünsche dir gute Besserung und Gottes reichen Segen und Heilung.

lhoovpee antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das ist aber eine Pechsträhne, ich hoffe, die wird bald abgelöst durch eine Zeit, wo Du immer Glück hast (so wie bei Gustav Gans, der Glückspilz aus den Micky-Maus Heften, die lese ich heute noch gern 😊

Anonymous antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403

Liebe Katy,

Danke dafür, dass du deine heftige Zeit, deine schlimmen Tage und Wochen hier mit uns teilst!

Ich wünsche dir sehr, dass deine Schmerzen gut in Schach gehalten werden können.
Ich wünsche dir sehr, dass du auch in all der Heftigkeit Gottes Nähe spüren kannst.

Für mich würde ich wünschen, deine Adresse zu kennen.
Denn mir fällt dazu das Eine oder Andere ein.
Meinst du, das wäre machbar?

Für heute schicke ich di die Sonnenstrahlen von draussen.
Und einige kleine Schneeglöckchen aus unserem Garten.

http://www.natur-lexikon.com/Texte/GJ/001/00005/GJ00005.html

Sei herzlich gegrüßt
Inge

irrwisch antworten
Simmy
 Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Gute Besserung auch von mir, ich hoffe, dass deine Schmerzen bald besser werden und du genügend Kraft für alles bekommst.

simmy antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo liebe Schwester,

nun bist Du wohl in Reha 2? Hoffentlich gut eingelebt, mit Besserung / Linderung und guter Zuversicht.

Du bist in der Fürsorge des Herrn, ER erbarmt sich der SEINEN und es heißt nicht ohne Grund:

Von allen Seiten umgibst du mich in Anlehnung an Ps 139

Ob ich sitze oder stehe, ob ich liege oder gehe,
bist du Gott, bist du Gott bei mir.
Ob ich schlafe oder wache, ob ich weine oder lache,
bleibst du Gott, bleibst du Gott bei mir.

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über
mir, und hältst deine Hand über mir.

Dass ich wachse, blühe, reife, dass ich lerne und begreife,
bist du Gott, bist du Gott bei mir.
Dass ich finde, wenn ich suche, dass ich segne, nicht verfluche,
bleibst du Gott, bleibst du Gott bei mir.

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über
mir, und hältst deine Hand über mir.

Wo ich sitze oder stehe, wo ich liege oder gehe,
bist du Gott, bist du Gott bei mir.
Dass ich dein bin, nicht verderbe, ob ich lebe oder sterbe,
bleibst du Gott, bleibst du Gott bei mir.

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über
mir, und hältst deine Hand über mir.

(T: Eugen Eckert, M: Torsten Hampel)

Gute Besserung Dir, liebe Grüße
pvm

und bestimmt denken viele User im Gebet an Dich.

Anonymous antworten
invar_vigandun
(@invar_vigandun)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 322

Wie grässlich, sowas braucht wirklich keiner. Ich hoffe, dass es jetzt mit der Genesung schnell vorangeht und du bald wieder auf den Beinen bist!

invar_vigandun antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813

Wenn du was machst, dann richtig...mensch, Katy, werd bald wieder gesund und pass gut auf dich auf. Bleib von nun an behütet 😊
Grüßles von der Bat

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Bin wieder zu Hause
Hallo, meine Lieben - erstmal Danke für Eure weiteren Antworten 😊 Bei manchen Antworten habe ich heulen müssen, so tief haben sie mich in meinem Herzen berührt.

Seit gestern Mittag bin ich wieder zu Hause und ich kann nicht beschreiben, wie sehr ich es genossen habe, wieder in meinem eigenen Bett und in meinem eigenen Schlafzimmer zu schlafen. Ich habe die schlimmste Zeit meines Lebens hinter mir, mein ganz persönliches Harmagedon, und ich bin emotional an einem Sonntag bis an die Todessehnsucht heran gereicht, aber die Zusage Gottes, daß uns niemand aus Seiner Hand reißen kann, hat mich gerettet.

Aber das habe ich gelernt - in den tiefsten Tiefen gibt es keine Theologie mehr - da gibt es nur noch Jesus und das Kreuz. Hier habe ich verstanden, was Spurgeon in der Stunde seines Todes erlebt hat. Da gibt es nur noch die Treue Gottes, die alles Diskutieren über theologische Feinheiten obsolet macht. Da ist nur noch die Gewissheit, daß Er tut, was Er verheißen hat. Da kann der Glaube geschüttelt, gerädert und gevierteilt, durch den Wolf gedreht werden - Er, der allmächtige heilige Gott, steht zu Seinem Wort und das Schriftwort aus 1. Petrus 1,5, wonach wir durch die Macht Gottes bewahrt werden durch den Glauben, ist für mich gelebtes Leben geworden.

"Jesus, Du bist da" ist die einzige Theologie, die dann noch trägt, weil sie göttliche Realität ist und kein Ergebnis theologisch-intellektueller Einsichten. Alles an Denken, Sinnen und Argumentieren reduziert sich auf die eine Wahrheit, die nicht aus meinem Kopf gekommen ist, sondern aus der Realität und Treue des einen wahren Gottes, des Gottes Israels - Jesus, Du bist da!

Ich habe oft Zeugnis geben können, besonders dann, wenn es mir am Schlechtesten ging. Aber das war kein Evangelium der wohlformulierten und überlegten Worte, sondern es waren Zeugnisse des Festhaltens in der Kraft und in der Gnade Jesu. Was Jesus daraus machen wird, werde ich wahrscheinlich nie erfahren, aber das war auch eine Erfahrung für mich, über Jesus zu sprechen, ohne vorher die Kraft und die Muße gehabt zu haben, darüber nachzudenken, was ich sage und welche Einsichten ich in meinem Gegenüber wecken will.

Jetzt bin ich wieder zu Hause, aber es ist noch nicht vorbei. Ich habe eine Arthrose in der linken Hüfte und die ist durch die Sitzbeinprellung irgendwie "angestoßen" worden. Ich habe sxhwer abgenommen - ich bin 1,73 m groß und wiege nur noch 56 Kg. - mich hat das alles extrem ausgezehrt, aber auf der anderen Seite hilft mir das jetzt auch mit meiner Hüfte. Aber ich habe Angst davor, ein künstliches Hüftgelenk zu brauchen, denn ich kann nicht an Stützen gehen und meine Bewegungsabläufe machen das extrem schwierig und in Teilen unmöglich. Aber ich bleibe im Gebet zu Jesus - ich hoffe auf Sein Erbarmen.

Ich hab Euch lieb, Euch alle - und ich danke Euch so sehr für Eure Anteilnahme. Ich kann nicht beschreiben, wie kostbar mir das ist.

Liebe Grüße von Katrin

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Der Name des Herrn sei gepriesen für alle Güte und Barmherzigkeit welche Du erfahren hast. Nun leb´ Dich gut ein, alles in kleinen Schritten und möge Dir weiter SEINE Fürsorge Begleiter sein.

von Herzen

pvm

Anonymous antworten
an.ja
 an.ja
(@an-ja)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1756
Veröffentlicht von: @katy3

Aber das habe ich gelernt - in den tiefsten Tiefen gibt es keine Theologie mehr - da gibt es nur noch Jesus und das Kreuz. Hier habe ich verstanden, was Spurgeon in der Stunde seines Todes erlebt hat. Da gibt es nur noch die Treue Gottes, die alles Diskutieren über theologische Feinheiten obsolet macht.

Da hast Du wohl sehr recht!

Die unterschiedlichen theologischen Überzeugungen, z.B. hier bei Jesus.de, sind auf gar kein Fall das Fundament auf dem wir stehen.

Ich wünsche Dir alles Gute, schnelle Genesung und Gottes Segen.

Gruß Andy

an-ja antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806

Vielen Dank für das bewegende Zeugnis.
Gott möge Dich segnen und alles gut werden lassen. Es ist so, in unseren schwersten Stunden ist Er uns am nächsten.

turmfalke1 antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328

Amen! Preis den HERRN!
Sei gesegnet und vor weiteren Stürzen und Widerwärtigkeiten behütet.

LG.
Clay

clay antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Bin wieder zu Hause
Hallo, meine Lieben - erstmal Danke für Eure weiteren Antworten 😊 Bei manchen Antworten habe ich heulen müssen, so tief haben sie mich in meinem Herzen berührt.

Seit gestern Mittag bin ich wieder zu Hause und ich kann nicht beschreiben, wie sehr ich es genossen habe, wieder in meinem eigenen Bett und in meinem eigenen Schlafzimmer zu schlafen. Ich habe die schlimmste Zeit meines Lebens hinter mir, mein ganz persönliches Harmagedon, und ich bin emotional an einem Sonntag bis an die Todessehnsucht heran gereicht, aber die Zusage Gottes, daß uns niemand aus Seiner Hand reißen kann, hat mich gerettet.

Aber das habe ich gelernt - in den tiefsten Tiefen gibt es keine Theologie mehr - da gibt es nur noch Jesus und das Kreuz. Hier habe ich verstanden, was Spurgeon in der Stunde seines Todes erlebt hat. Da gibt es nur noch die Treue Gottes, die alles Diskutieren über theologische Feinheiten obsolet macht. Da ist nur noch die Gewissheit, daß Er tut, was Er verheißen hat. Da kann der Glaube geschüttelt, gerädert und gevierteilt, durch den Wolf gedreht werden - Er, der allmächtige heilige Gott, steht zu Seinem Wort und das Schriftwort aus 1. Petrus 1,5, wonach wir durch die Macht Gottes bewahrt werden durch den Glauben, ist für mich gelebtes Leben geworden.

"Jesus, Du bist da" ist die einzige Theologie, die dann noch trägt, weil sie göttliche Realität ist und kein Ergebnis theologisch-intellektueller Einsichten. Alles an Denken, Sinnen und Argumentieren reduziert sich auf die eine Wahrheit, die nicht aus meinem Kopf gekommen ist, sondern aus der Realität und Treue des einen wahren Gottes, des Gottes Israels - Jesus, Du bist da!

Ich habe oft Zeugnis geben können, besonders dann, wenn es mir am Schlechtesten ging. Aber das war kein Evangelium der wohlformulierten und überlegten Worte, sondern es waren Zeugnisse des Festhaltens in der Kraft und in der Gnade Jesu. Was Jesus daraus machen wird, werde ich wahrscheinlich nie erfahren, aber das war auch eine Erfahrung für mich, über Jesus zu sprechen, ohne vorher die Kraft und die Muße gehabt zu haben, darüber nachzudenken, was ich sage und welche Einsichten ich in meinem Gegenüber wecken will.

Jetzt bin ich wieder zu Hause, aber es ist noch nicht vorbei. Ich habe eine Arthrose in der linken Hüfte und die ist durch die Sitzbeinprellung irgendwie "angestoßen" worden. Ich habe sxhwer abgenommen - ich bin 1,73 m groß und wiege nur noch 56 Kg. - mich hat das alles extrem ausgezehrt, aber auf der anderen Seite hilft mir das jetzt auch mit meiner Hüfte. Aber ich habe Angst davor, ein künstliches Hüftgelenk zu brauchen, denn ich kann nicht an Stützen gehen und meine Bewegungsabläufe machen das extrem schwierig und in Teilen unmöglich. Aber ich bleibe im Gebet zu Jesus - ich hoffe auf Sein Erbarmen.

Ich hab Euch lieb, Euch alle - und ich danke Euch so sehr für Eure Anteilnahme. Ich kann nicht beschreiben, wie kostbar mir das ist.

Liebe Grüße von Katrin

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das ist schön zu lesen, dass Du wieder daheim sein kannst!

Ich hoffe, Du kannst Dich, soweit das eben möglich ist, Stück für Stück erholen und an Seele, Geist und Körper wieder Kräfte zulegen!

Ich wünsche Dir gute ÄrztInnen und die richtigen Entscheidungen und einfach ganz viel Zeit zur Verarbeitung und liebe Menschen, die Dir beistehen.

Alles Liebe und herzliche Grüsse

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7631

Gott sei Dank!

Veröffentlicht von: @katy3

etzt bin ich wieder zu Hause, aber es ist noch nicht vorbei. Ich habe eine Arthrose in der linken Hüfte und die ist durch die Sitzbeinprellung irgendwie "angestoßen" worden.

Dann hoffe ich, dass du mit Hilfe guter Ärzte und Physiotherapeuten auch das einigermaßen in den Griff bekommst.

Veröffentlicht von: @katy3

Aber ich habe Angst davor, ein künstliches Hüftgelenk zu brauchen, denn ich kann nicht an Stützen gehen und meine Bewegungsabläufe machen das extrem schwierig und in Teilen unmöglich.

In meiner Reha hatte ich Mitpatienten, die einen solchen Eingriff hinter sich hatten und am Ende ihrer Reha-Zeit wieder "freihändig" gehen konnten.
Aber ich wünsche dir natürlich, dass das bei dir nicht nötig wird.

Veröffentlicht von: @katy3

Aber ich bleibe im Gebet zu Jesus - ich hoffe auf Sein Erbarmen.

Manchmal kann man wirklich nichts anderes mehr tun.

Und mir bleibt nichts weiter, als dir weiterhin gute Besserung zu wünschen und für dich zu beten.

suzanne62 antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 6322

Liebe Katy, ich wünsche Dir weiterhin gute Genesung! Schön daß Du jetzt wenigstens wieder zuhause bist.

Veröffentlicht von: @katy3

"Jesus, Du bist da" ist die einzige Theologie, die dann noch trägt, weil sie göttliche Realität ist und kein Ergebnis theologisch-intellektueller Einsichten. Alles an Denken, Sinnen und Argumentieren reduziert sich auf die eine Wahrheit, die nicht aus meinem Kopf gekommen ist, sondern aus der Realität und Treue des einen wahren Gottes, des Gottes Israels - Jesus, Du bist da!

Dieses Wissen ist so unglaublich wertvoll!

Veröffentlicht von: @katy3

Aber das war kein Evangelium der wohlformulierten und überlegten Worte, sondern es waren Zeugnisse des Festhaltens in der Kraft und in der Gnade Jesu. Was Jesus daraus machen wird, werde ich wahrscheinlich nie erfahren, aber das war auch eine Erfahrung für mich, über Jesus zu sprechen, ohne vorher die Kraft und die Muße gehabt zu haben, darüber nachzudenken, was ich sage und welche Einsichten ich in meinem Gegenüber wecken will.

Oft denke ich, daß man genau so die Leute am ehesten vom Glauben überzeugt.

Liebe Grüße
Alescha

alescha antworten
schneeflloeckchen
(@schneeflloeckchen)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 392

Willkommen zu Hause!

Veröffentlicht von: @katy3

Aber ich habe Angst davor, ein künstliches Hüftgelenk zu brauchen, denn ich kann nicht an Stützen gehen und meine Bewegungsabläufe machen das extrem schwierig und in Teilen unmöglich.

Es gibt noch andere Gehhilfen, als Unterarmstützen, die am häufigsten verwendet werden.
Trotzdem wünsche ich Dir von Herzen, daß Dir die Operation noch erspart bleibt.

LG + gute Besserung!
flöckli

schneeflloeckchen antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 268

Schön, dass Du wieder Zuhause bist. Ja das eigene Bett - die vertrauten vier Wände - das ist wunderbar wenn man das wieder hat.

In einer sehr schweren Zeit meines Lebens. Habe ich auch festgestellt einfach froh zu sein um das Wissen Jesus ist da. Auch wenn es sich alles andere als so angefühlt hat. Er ist da.

frischebrise antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17867

Liebe Katrin,

hab eine wunderbare weitere Genesungszeit.
Danke für deinen Bericht, wie sehr Jesus mit in der Tiefe ist, durchträgt und nicht loslässt.....
😊

shalom
Deborah71

deborah71 antworten
Simmy
 Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Danke für dein Zeugnis und weiterhin gute Genesung dir!

simmy antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16987

Habe hier bislang nur still mitgelesen... freut mich sehr, dass es dir wieder besser geht und möchte dir auch an dieser Stelle alles Gute wünschen!

lucan-7 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Bin auch wieder Auto gefahren
Hallo Ihr Lieben - gestern bin ich auch wieder Auto gefahren - wow, war das Klasse 😀 und ich bin so begeistert, daß ich aus meinem Auto auch wieder rausgekommen bin, denn das war meine größte Sorge. Mein Auto (ein 3er GT) ist recht niedrig und weil meine Beine noch nicht so kräftig sind, hatte ich totale Sorge, daß ich es überhaupt noch fahren kann - also ich zwar rein- aber nicht mehr rauskomme. Aber ich trainiere viel und hab jetzt auch wieder meinen Ergometer. Ich muss jetzt noch meinen "inneren Schweinehund" beackern, das ich auch wirklich konsequent dranbleibe.

Es geht bergauf 😀

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Oder um es mit Wilhelm Busch zu sagen
4 Monate war die Katy krank
jetzt fährt sie wieder
Gott sei Dank

Veröffentlicht von: @katy3

. Ich muss jetzt noch meinen "inneren Schweinehund" beackern

Ja... das Vieh kenn ich...
da kämpf ich auch regelmässig gegen an

Aber

chakkaaaa Du schaffst das

lg

A.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Danke 😀 - besonders dafür:

Veröffentlicht von: @scylla

chakkaaaa Du schaffst das

ich arbeite dran 😀

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

😀

Erst nur die Titelzeile des Postings gelesen, habe ich mich gefragt was Pfarrer Wilhelm Busch wohl dazu gesagt hatte.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

habe ich mich gefragt was Pfarrer Wilhelm Busch wohl dazu gesagt hatte.

Es wird sich auch da bestimmt etwas finden lassen 😊

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Für katy allemal.

Obwohl: ich habe dieses alte Buch "Jesus - mein Schicksal" mit Gewinn gelesen.

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Für dich Banji
hätt cih schon mal eins. kannst du sicher bestätigen

"Höfliche und freundliche Leute sind die Österreicher."

Aus: Plaudereien aus dem Studierzimmer S. 100

Nachtrag vom 16.03.2019 1629
Plaudereien in meinem Studierzimmer

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17867
Veröffentlicht von: @katy3

Ich muss jetzt noch meinen "inneren Schweinehund" beackern, das ich auch wirklich konsequent dranbleibe.

"Platz, Fifi!" 😎 😀

Er will einem immer weismachen, dass er "keine Lust" heißen würde und groß wie ein Riesenhund sei.... aber in Wahrheit heißt er Fifi (ein Winzling von Hund).

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

dem Fifi werde ich den Maulkorb anlegen - dann kann er maximal noch winseln 😀

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @katy3

Hallo Ihr Lieben - gestern bin ich auch wieder Auto gefahren - wow, war das Klasse 😀

Es geht doch nichts über diese kleinen, wunderbaren Erfolge 😊
Ich freu mich, dass du wieder daheim bist und nun weiter an deiner Genesung arbeitest und dir deine Freiheit wieder erkämpfst.
Fühl dich weiter gesegnet und ich denk an dich 😊
LG Bat

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

vielen Dank auch für alle anderen Antworten ...
... und Dir liebe Bat - von Dir freut mich das besonders, weil wir ja sonst eher im "Sparringsmodus" aufeinander treffen 😀 und ab Montag gehe ich sogar wieder arbeiten - und ich freue mich riesig 😊

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @katy3

und ab Montag gehe ich sogar wieder arbeiten - und ich freue mich riesig 😊

Da wünsch ich dir einen schönen Neubeginn. Das ist bestimmt toll, wenn man so lange ausgeschaltet war, ist es sicher klasse endlich wieder den "Alltag" zurück zu bekommen. Also, hab einen erfolgreichen Start!

Veröffentlicht von: @katy3

von Dir freut mich das besonders, weil wir ja sonst eher im "Sparringsmodus" aufeinander treffen 😀

Ach, du weißt doch hoffentlich, dass ich dich eigentlich gut leiden kann. Und man kann sich gern viel zoffen - aber wenn es um solche essentiellen Dinge geht, ist das anders. Ich wünsche hier keinem was schlechtes (auch wenn ich nicht jeden, mit dem ich zoffe, so mag wie dich, nicht dass da jemand auf falsche Ideen kommt 😈 😛).

Machs gut,
Bat

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo liebe Bat - ich ((drück)) Dich einfach mal - ich mag Dich auch sehr, Du bist mir so wertvoll und ich danke Dir sehr für Deine guten Wünsche 😊

Veröffentlicht von: @littlebat

Das ist bestimmt toll, wenn man so lange ausgeschaltet war, ist es sicher klasse endlich wieder den "Alltag" zurück zu bekommen.

Ja, ich bin von 0 auf 100 rausgerissen und nun darf ich mein Leben wieder in Besitz nehmen. Ich bin völlig weg von den Schmerzmitteln und kann wieder normal, also wie vorher, laufen. Und ich hoffe und bete, daß jetzt nichts mehr kommt 😊

Veröffentlicht von: @littlebat

Ach, du weißt doch hoffentlich, dass ich dich eigentlich gut leiden kann.

Manchmal war ich mir nicht sicher, aber wenn ich Dich wie hier erlebe, spüre ich Deine Warmherzigkeit und Empathie und sehe, daß Du manches viel besser trennen kannst als ich.

Veröffentlicht von: @littlebat

Und man kann sich gern viel zoffen - aber wenn es um solche essentiellen Dinge geht, ist das anders.

Einfach einen ganz lieben Dank - und Grüßle von mir 😊

Anonymous antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Ich bin bewegt ...
... nicht nur von Deinem Zeugnis, Deinem Vertrauen und Deiner Tapferkeit, sondern auch davon, dass so viele User hier schreiben und es sich damit zeigt: die inhaltlichen Diskrepanzen, die sich bei mancher Sachdiskussion zeigen (gezeigt haben, zeigen werden) sind 2. Reihe.
Wichtiger ist unser menschliche Mitfühlen in Lebenssituationen, die den Anderen betreffen. egal ob Freund oder "Feind".
Hier zeigt sich etwas sehr Gutes der Jesus.de-community.

lg
Banji

deleted_profile antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich auch ...
... das habe ich nicht erwartet - so viel Zuwendung und Trost besonders auch von Usern, mit denen ich oft trefflich disputieren konnte, musste, durfte - so viel Herzlichkeit und aufrichtiger Trost ... für mich erscheint dieses Forum in einem völlig neuen Licht. Das Christliche an diesem Forum erkennt man offenbar dann, wenn es nicht um Streitfragen geht, sondern um echtes christlich motiviertes Verhalten, wenn jemand in Not gerät. Hier wird nach den Usern gefragt und Anteil genommen an der Not des anderen.

Ich lese hier Nicks, die ich nie erwartet hätte - bei denen ich nicht erwartet habe, daß sie so warmherzig reagieren, besonders nicht auf "Hardliner" wie mich - ich kann nur sagen, daß ich reich beschenkt wurde - daß dies alles auch ein Zeugnis der Gnade Jesu ist. Mich hat das bis in mein Innerstes berührt und ich bin erfüllt mit großer Dankbarkeit.

Ein ❤ für Euch alle

Grüssle von Katrin

Anonymous antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403
Veröffentlicht von: @katy3

Ich lese hier Nicks, die ich nie erwartet hätte - bei denen ich nicht erwartet habe, daß sie so warmherzig reagieren, besonders nicht auf "Hardliner" wie mich - ich kann nur sagen, daß ich reich beschenkt wurde - daß dies alles auch ein Zeugnis der Gnade Jesu ist. Mich hat das bis in mein Innerstes berührt und ich bin erfüllt mit großer Dankbarkeit.

Könnte dieses Erleben evtl. auch Antwort auf deine Fragen sein, lliebe Katrin?

irrwisch antworten
thoker
 thoker
(@thoker)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 623

@kathy
Ich habe hier mit gelesen und freue mich mit dir, dass es langsam Schritt für Schritt besser wird. Wünsche dir weiter Geduld mit dir selbst auch wenn es mal nicht so läuft wie du es dir vorstellst.
Du hast bis hierher schon viel erreicht ❤

thoker antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Vielen Dank Thoker 😊 Ja, es wird immer besser und es ist alles schon fast wieder wie vorher. Ich bin nur noch etwas unsicher, und ich arbeite an meinem ständigen Drang, immer alles ohne Hilfe zu schaffen. Und ich gönne mir inzwischen auch etwas mehr Geduld mit mir 😊

Anonymous antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403

Danke, lieber Banji, für deine trefflichen Worte!

Jesus.de ist ( mir) schon immer weit mehr als nur Schlagabtausch von Argumengen und Theologieen unterschiedlichster Coleur.

Aber...........ist nicht gerade dieses Füreinander und Miteinander auch ein großes Geheimnis christlchen Lebens?

Liebe Grüße
Inge

irrwisch antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @banji

Wichtiger ist unser menschliche Mitfühlen in Lebenssituationen, die den Anderen betreffen. egal ob Freund oder "Feind".

Und es bringt uns alle bestimmt auch dazu das wir anders über Menschen reden die so echt große Not erleben und deswegen zu uns kommen. Das ist etwas sehr Gutes!!! ❤❤❤

Anonymous antworten
Helle
 Helle
(@helle)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 772

Hallo Katy,

ich bin entsetzt darüber, was Dir passiert ist. Von ganzem Herzen wünsche ich Dir baldige rasche Genesung und viel Kraft, vor allem aber, dass Du in der Zeit Dich von Gott durchgetragen weißt!

Gruß Helle

helle antworten


KarinHugo
Beiträge : 390

Zwei bibelstellen haben mir in den schlimmsten...
..Zeiten geholfen!

Die etwas schwierigere: Rö 8, 28: Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, ALLE Dinge zu Besten dienen...(Hervorhebung von mir)

Die leichtere, die vor allem mit der Betonung sind leicht verändert:

Ps. 37, 5 : Befiehl dem Herrn deine Wege, er wird`s wohl machen!

Betonung:

ER wird`s wohl machen....
Er WIRD`S wohl machen...
Er wird`s WOHL machen....

Gute Besserung!
PtL
Karin

karinhugo antworten
28 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

ER wird`s wohl machen....
Er WIRD`S wohl machen...
Er wird`s WOHL machen....

Schön von Dir präsentiert ... man sollte sich Geduld dafür nehmen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hiob - die Frage nach dem "Warum" ...
Hallo Karin - ganz lieben Dank für diese Verse. Den aus Röm. 8 hatte ich auch manchmal im Kopf.

Aber ich habe vor allem das Buch Hiob gelesen. Ich weiß nicht, aber das war mir oft im Kopf, und ich hatte das Gefühl, dass ich darin lesen sollte. Aber es war manchmal schon eine Quälerei, weil dies nicht meine "Vorwürfe" gegen Gott waren. Hiob hat aus seiner Not heraus argumentiert, sein Unverständnis über seine! Situation zum Ausdruck gebracht. Ich habe oft nach dem "Warum" gefragt, immer wieder zu Gott gefleht, weil Er, aus meinem Verständnis heraus, mein Vertrauen in Seinen Schutz und meinem Flehen um Schutz (vor dem Hinfallen) hier nicht honoriert hat. Ich habe versucht, die Souveränität Gottes mit Seiner Gerechtigkeit zu harmonieren - hier war ich fast auf einer Stufe mit Hiob - wie kann ein wahrer Gott, der die absolute Gerchtigkeit und der allmächtig und allweise ist, Dinge erllauben, die so ungerecht erscheinen - was hab ich Ihm getan, das Er mir diese Sitzbeinprellung angetan hat? - dieses "angetan" beinhaltet viel Selbstmitleid und das war es auch, was mich getrieben hat. Was habe ich vorher Gott angetan?

Ich hatte viel gemeinsam mit Hiob und ich habe in einer schlimmen Stunde Gott gefragt, ob es mit mir genauso gemacht hat. Ich habe Hiob verstanden und auch versucht, diesen, auch von den Freunden formulierten Kausalzusammenhang zwischen "Sünde - Strafe, Leid und Elend" - "

Ich habe oft gehört, daß man nie nach dem "Warum" fragen soll, sondern immer nur nach dem "Wozu". Das kann ich auch heute nicht nachvollziehen, weil das "Wozu" doch schon der zweite Schritt ist und im Grunde die kleine Schwester des "Warum" ist. Vielleicht sehe ich das Falsch, aber das "Warum" ist mir immer noch viel näher als das "Wozu". Denn die Frage, was Gott mir damit sagen, was Er mich damit lehren wollte, habe ich noch nicht beantworten können.

Danke für Deine guten Wünsche und Grüssle von Katrin 😊

Nachtrag vom 15.03.2019 1019
sorry - Hier fehlt noch was:
Zitat aus dem Post:
"...formulierten Kausalzusammenhang zwischen "Sünde - Strafe, Leid und Elend" - "..." -

Ergänzung:
und "Sündlosigkeit und geistlicher Vortrefflichkeit - Segen, völliger Schutz vor aller Not" auf meine Stuation zu übertragen. Was hätten Hiobs Freunde wohl mir geantwortet?

Anonymous antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403

Hallo Katy,

Siehst du für dich diese schlimme Zeit als Starfe an?
Siehst du wirklich, dass du Gott etwas angetan hast?

Im AT faszinieren mich immer wieder die dort nachlesbaren Lebensberichte.
Besonders der von Josef.

Ich sehe nicht, dass er etwas Gott angetan hat.

Aber in ihm und auch zum Beispiel an Mose sehe ich 2 Menschen, die durch ihre Lebenstiefen hindurch zu gereiften und weisen Menschen wurden.

So konnte Josef am Grab von Jakob seinen Brüdern,die jetzt Angst vor ihm bekommen hatten, sagen:

" Ihr gedachtet es böse mit mir zu machen.
Gott aber hat es gut mit mir gemacht!"

Was diese Zeit der Schmerzen und der Dunkelheit für dich bedeutet......du wirst selbst ihre Bedeutung findn.
Da bin ich mir sicher.

Schön, dich wieder hier zu lesen!

Liebe Grüße
Inge

irrwisch antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hallo Inge 😊

ja, ich arbeite noch ab an der Beantwortung der Fragen wie

Veröffentlicht von: @irrwisch

Siehst du für dich diese schlimme Zeit als Starfe an?
Siehst du wirklich, dass du Gott etwas angetan hast?

andererseits hat mir der Epilog des Hiob-Buches schon den Hinweis darauf gegeben, daß solche Talsohlen nichts mit Strafe zu tun haben müssen. Auch Dein Hinweis auf Josef ist ein gutes Beispiel - er hat sich in tiefer Versuchung besonders vor Gott vorbildlich verhalten, und trotzdem musste er ins Gefängnis - aber Gott hat ihn über die Maßen gesegnet und bestätigt.

Veröffentlicht von: @irrwisch

Schön, dich wieder hier zu lesen!

Danke, und ich bin auch froh, daß ich jetzt wieder die Kraft dafür habe - und Gott sei Dank habe ich jetzt wieder meinen Laptop. 😊

Grüssle von Katrin 😊

Anonymous antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1373
Veröffentlicht von: @katy3

Denn die Frage, was Gott mir damit sagen, was Er mich damit lehren wollte, habe ich noch nicht beantworten können.

Du hast die Antwort doch schon selbst gegeben 😉 oben in deinem Beitrag. Du hast das "wozu" und damit auch das "Warum" beantwortet.

"Ich habe die schlimmste Zeit meines Lebens hinter mir, mein ganz persönliches Harmagedon, und ich bin emotional an einem Sonntag bis an die Todessehnsucht heran gereicht, aber die Zusage Gottes, daß uns niemand aus Seiner Hand reißen kann, hat mich gerettet.

Aber das habe ich gelernt - in den tiefsten Tiefen gibt es keine Theologie mehr - da gibt es nur noch Jesus und das Kreuz. Hier habe ich verstanden, was Spurgeon in der Stunde seines Todes erlebt hat. Da gibt es nur noch die Treue Gottes, die alles Diskutieren über theologische Feinheiten obsolet macht. Da ist nur noch die Gewissheit, daß Er tut, was Er verheißen hat. Da kann der Glaube geschüttelt, gerädert und gevierteilt, durch den Wolf gedreht werden - Er, der allmächtige heilige Gott, steht zu Seinem Wort und das Schriftwort aus 1. Petrus 1,5, wonach wir durch die Macht Gottes bewahrt werden durch den Glauben, ist für mich gelebtes Leben geworden.

"Jesus, Du bist da" ist die einzige Theologie, die dann noch trägt, weil sie göttliche Realität ist und kein Ergebnis theologisch-intellektueller Einsichten. Alles an Denken, Sinnen und Argumentieren reduziert sich auf die eine Wahrheit, die nicht aus meinem Kopf gekommen ist, sondern aus der Realität und Treue des einen wahren Gottes, des Gottes Israels - Jesus, Du bist da!

murphyline antworten
Pinia
 Pinia
(@pinia)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1375

Sara und Hagar - Warum und wozu?
Liebe Katrin,

beim Lesen deines Beitrags fiel mir ein Zitat ein, das ich neulich irgendwo gelesen habe - im Zusammenhang mit der Geschichte von Sara und Hagar (Gn.16):
"Gott führt seine Leute gelegentlich in tiefe Krisen, weil sie nur dort Wesentliches lernen."

Die Frage nach dem Warum liegt uns total nahe, ist auch zutiefst menschlich. Um den Blick für's Wozu müssen wir meist beten, bzw. bekommen ihn oft erst lange im Rückblick. Da brauchts Geduld.

Die Krise der 10 Jahre Kinderlosigkeit bei Sara - verbunden mit einem Hadern mit Gott ("der HErr hat mich verschlossen") ...
dann die Krise bei Hagar - die nicht gefragt wird ob sie das Kind von Abram empfangen will, unter der Demütigung durch Sara leidet ...
Das alles war so schlimm für sie, dass sie davon gelaufen ist - der Krise entfliehen wollte. Du wärst sicher auch gerne deinen Schmerzen und den ganzen Folgen davon gelaufen, wenn du hättest können.
Wenn man die Geschichte weiter liest - was darf Hagar, was dürfen wir an Hagar erkennen?
- Gott sucht mich in der Krise ("der Engel des HErrn fand Hagar"
- Gott hört mein lautes und leises Rufen - auch die Seufzer der Seele ("der HErr hat dein Elend gehört")
- Gott sieht mich - in meiner Krise, wo ich herkomme, wo ich hinwill, in meinen Fragen ...

Ähnliches scheinst du in den vergangenen Wochen auch erlebt zu haben.
Mir ging's ähnlich wie Murphyline: An deinem erzählenden Beitrag ist mir auch aufgefallen wie du die Treue Gottes erfahren hast, wie sehr dein Gottvertrauen gestärkt ist. Du wurdest in dieser schweren Zeit reduziert aufs Wesentliche - und das hat gehalten und hält dich weiterhin.
Vielleicht ist das ja schon das WOZU der Krise - dass du Gottes Treue ganz neu und ganz intensiv erfahren hast.

Liebe Grüße,
Pinia

Nachtrag vom 18.03.2019 1605
Warum ich Sara und Hagar erwähne?
Weil ich denke/den Blick darauf richten wollte, dass eine Krise nicht notwendigerweise ihren Grund in Strafe hat.

pinia antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7631
Veröffentlicht von: @katy3

...formulierten Kausalzusammenhang zwischen "Sünde - Strafe, Leid und Elend" - "..." -
Ergänzung:
und "Sündlosigkeit und geistlicher Vortrefflichkeit - Segen, völliger Schutz vor aller Not" auf meine Stuation zu übertragen.

Wenn ich nach meiner Lebenserfahrung gehe, gibt es weder den einen noch den anderen Kausalzusammenhang - und wenn ich nach den Psalmen, die ich ja jeden Tag bete, gehe, gibt es den auch dort nicht.
Da wird ja immer wieder Unverständnis geäußert und beklagt, dass es Frevlern gut gehe und Gerechte leiden müssen.

Ich habe mir sowohl die Frage nach dem "Warum" als auch die nach dem "Wozu" abgewöhnt und sage einfach: "Shit happens" - und zwar völlig unabhängig vom eigenen Glauben und Wohlverhalten.
Dir ist dieser Mist doch nicht passiert, weil du ihn "verdient" hättest.

Veröffentlicht von: @katy3

Was hätten Hiobs Freunde wohl mir geantwortet?

Keine Ahnung - vor allem aber hoffe ich, dass du bessere Freunde hast.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3

was hab ich Ihm getan, das Er mir diese Sitzbeinprellung angetan hat?

Und weißt du das inzwischen?

Gute Besserung ✝

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

auch an alle anderen ...

Veröffentlicht von: @cookiesutra

Und weißt du das inzwischen?

nein, aber ich kann es inzwischen annehmen, daß ich nicht für etwas "bestraft" worden bin. Mir geht es in dem Punkt auch wie Hiob - Gott hat ihm weder die Frage nach dem Warum, noch die Frage nach dem Wozu beantwortet. Auch mir hat Er nichts dergleichen offenbart. Ich muss das so stehen lassen, obwohl mir das gerade bei der Sitzbeinprellung sehr schwer gefallen ist, denn das war wie der Vorhof zu Hölle und ich habe immer noch die Angst in meinen Knochen, daß mir das wieder passieren könnte.

Aber mir geht es immer besser - ich habe es sogar wieder geschafft, mich hier in eine Diskussion über die Genesis einzuklinken. Das ist ein riesen Erfog, denn es zeigt mir, daß ich immer mehr loslassen kann 😀
Jesus ist groß, Er ist allmächtig und Ihm gebührt alle Ehre 😊

Veröffentlicht von: @cookiesutra

Gute Besserung ✝

Danke 😊

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3

nein, aber ich kann es inzwischen annehmen, daß ich nicht für etwas "bestraft" worden bin.

Warum sind dann so Ausländer ein Gericht von Gott über Deutschland?

Veröffentlicht von: @katy3

Vorhof zu Hölle

🤨🤨🤨🤨

Gute Besserung ✝

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Der Herr ist zu loben ... auch wenn Du momentan noch etwas ratlos bist. Ich kann keinen Grund erkennen das SEIN Handeln allein Strafe entsprechen kann, wenn es uns denn so gar nicht "schmecken" will. Doch eines, meine ich, es geschah zu Deinem Besten und Du wirst eines Tages wissen wozu. Um anderen Menschen dienen zu können, in SEINEM Namen und zu SEINER Ehre?

Ich wünsche Dir Bewahrung und Geleit aus SEINER Hand,
pvm

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hi pvm,

ja, ich finde es immer sehr hilfreich, wenn man weiß, warum etwas geschieht, besonders dann, wenn es etwas so extrem Beängstigendes wie diese Sitz/Steißbeinprellung. Warum ausgerechnet sowas auch noch ...? Denn dann gibt es die Chance, durch Änderungen die Gefahr zu minimieren, das sowas nochmal passiert.

Allerdings - und das muss ich auch sagen - die "Erklärungen", die Gott dem Hiob gegeben hat, haben mir bisher am meisten geholfen - "wo warst du, als ich ..." - das hat nichts begründet, aber es hat die Proportionen wieder zurecht gerückt. Da ist der allmächtige Gott, der alles geschaffen hat, auch mein Steißbein und die Nerven, die diese entsetzlichen Schmerzen verursacht haben. Ich kann das nicht rational erklären, aber das Bewusstsein, daß Gott das ja alles geschaffen hat, hat mich extrem beruhigt und ganz viel Angst rausgenommen. Dieser Schmerz war kein unbekannter gigantischer Feind mehr, sondern die Schöpfung Gottes.

Das muss niemand verstehen, aber mich hat das wieder beruhigt und auf Gott sehen lassen. Jesus weiß, wie extrem das weh getan hat, denn Er hat es geschaffen. Heute kann ich da zwar immer noch nicht hingucken, aber ich weiß es in Gottes Hand 😊

Veröffentlicht von: @pvm

Doch eines, meine ich, es geschah zu Deinem Besten und Du wirst eines Tages wissen wozu. Um anderen Menschen dienen zu können, in SEINEM Namen und zu SEINER Ehre?

Ja, das denke ich auch. Aber ich weiß noch nicht, wie ich anderen Menschen mit diesen Erfahrungen dienen könnte - außer mit Ermutigung, niemals und unter keinen Umständen das Vertrauen und den Glauben an Ihn und Seine Verheißungen aufzugeben. Und vor Ihm absolut ehrlich zu bleiben - niemand kann besser mit der Wahrheit umgehen als Jesus Christus, welcher der Weg und die Wahrheit und das Leben ist.

Veröffentlicht von: @pvm

Ich wünsche Dir Bewahrung und Geleit aus SEINER Hand,
pvm

Vielen lieben Dank pvm - und Grüssle von mir 😊

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17867
Veröffentlicht von: @katy3

Ja, das denke ich auch. Aber ich weiß noch nicht, wie ich anderen Menschen mit diesen Erfahrungen dienen könnte - außer mit Ermutigung, niemals und unter keinen Umständen das Vertrauen und den Glauben an Ihn und Seine Verheißungen aufzugeben. Und vor Ihm absolut ehrlich zu bleiben - niemand kann besser mit der Wahrheit umgehen als Jesus Christus, welcher der Weg und die Wahrheit und das Leben ist.

Und damit bist du bei der Geduld Hiobs. ❤

Jak 5,11 Siehe, wir preisen selig, die erduldet haben. Von der Geduld Hiobs habt ihr gehört und habt gesehen, zu welchem Ende es der Herr geführt hat; denn der Herr ist barmherzig und ein Erbarmer.

Dieser Vers verschwindet meist unauffällig im Textumfeld.... hat aber eine immense Sprengkraft. Ich habe neulich eine Predigt darüber gehört.... faszinierend.

Vielleicht hilft dir das weiter. 😊

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hallo Deborah 😊

Veröffentlicht von: @deborah71

Vielleicht hilft dir das weiter. 😊

in der Tat - den Jakobus-Vers habe ich auch fast immer überlesen, bzw. ich konnte ihn nicht mit Leben füllen. Aber jetzt kann/muss ich ihn mit eigenem (Er)Leben füllen und da bekommt er eine neue Bedeutung für mich. Mal sehen, was daraus für mich wird.

Grüssle von Katrin 😊

Anonymous antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1373

ganz untheologisch: mein Onkel hatte eine Steißbeinprellung und hatte zum Sitzen einen Kinderschwimmring, den er sich auf den Stuhl legte. So konnte er schmerzfrei sitzen, wegen dem Loch in dem Ring.
Nur so als Tipp, falls du das noch nicht weißt.

murphyline antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Der Rat ist wirklich gut ... ein Verwandter konnte damit Jahre der Schmerzen einigermaßen bewältigen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

hallo 😊 ja, das mit dem Schwimmring habe ich auch gehört. Aber zum einen hatte ich keinen zur Hand und zum anderen wäre das auch mit dem Transport immer von A nach B in dem Reha-Zentrum und in der Kurzzeitpflege zu schwierig geworden. Der ist zwar leicht, aber ich hätte ihn wegen der Form und Größe trotzdem nicht tragen können. Trotzdem vielen Dank für den Tip 😊

Anonymous antworten
Ahischa
(@ahischa)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 423

Hallo Katy,

ich hatte vor 5 Jahren eine solche Prellung mit einem Abbruch eines kleinen Stück des Steißbeins nach einem schweren Sturz.
Mir hat ein solches Luftkissen beim Sitzen geholfen. Das ist leicht zu transportieren und nimmt auch nicht viel Platz ein.

https://www.ebay.de/i/263341921715?chn=ps

Wobei für mich das Sitzen gar nicht mal das Schmerzhafteste war. Das Aufstehen war die Hölle..........

Lieben Gruß und dir gute Besserung....
Ahischa

ahischa antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hallo Ahischa 😊

Veröffentlicht von: @ahischa

Mir hat ein solches Luftkissen beim Sitzen geholfen. Das ist leicht zu transportieren und nimmt auch nicht viel Platz ein.

ja, wobei ich ihn eigentlich gar nicht hätte transportieren müssen, weil ich sowieso fast nur im Rollstuhl sitzen konnte. Jeder Schritt war so extrem schmerzhaft, daß ich quasi gar nicht mehr laufen konnte. Und im Rollstuhl hatte ich ein Kaltschaumkissen, was das Sitzen einigermaßen erträglich gemacht hat.

Veröffentlicht von: @ahischa

Das Aufstehen war die Hölle..........

Ja - und bei mir auch das Stehen selbst 😕

Veröffentlicht von: @ahischa

Lieben Gruß und dir gute Besserung....

Danke - jetzt geht es schon wieder richtig gut 😊

Grüssle Katrin

Anonymous antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3744

Hallo deborah,

kann man diese Predigt irgendwo online anhören?

Liebe Grüße 😊

speedysweety antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17867

Hi Speedy...

ich hab in letzter Zeit viele online-Predigten gehört und weiß leider nicht mehr in welcher das war und von welchem Prediger. Sollte ich wieder drüber stolpern, fällst du mir dann hoffentlich ein.

Sinngemäß sagte er: Hiob hatte Geduld gegenüber Gott, bis dieser die Prüfung beendete.
Ein sehr ungewohnter Gedanke, daher ist er mir geblieben und auch die bis dato mir unbekannte Bibelstelle.

lg
Deborah71

deborah71 antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3744

Danke für Deine Antwort 😊

Veröffentlicht von: @deborah71

Sinngemäß sagte er: Hiob hatte Geduld gegenüber Gott, bis dieser die Prüfung beendete.
Ein sehr ungewohnter Gedanke, daher ist er mir geblieben und auch die bis dato mir unbekannte Bibelstelle.

Wirklich ein interessanter Gedanke und erinnert mich an unseren Austausch im Café vor einigen Wochen zum Thema Geduld. Der Gedanke, Geduld gegenüber Gott zu haben, kam mir bisher noch nicht in den Sinn.

speedysweety antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17867

Mir auch nicht.... aber mit dem Jakobusbrief zusammen könnte es Sinn machen. (Jak 1,2ff)

Es wäre ein Schlüssel über den Begriff Zulassung.

Hiob liess sich unter Anfechtung nicht dazu hinreißen, sich von Gott loszusagen.
Und die Versuchung zum Abfall ist angedeutet. Also geht es um Training in der Treue und Standhaftigkeit im Glauben. ..........wäre jetzt so meine Gedankenkette.

deborah71 antworten
thoker
 thoker
(@thoker)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 623

@deborah
Mmmhh und wenn ich den "Test Treu bleiben" nicht bestehe? 🙁
ER bleibt treu auch wenn ich untreu bin :).

thoker antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17867

Ich denke, dass das Training so gut ist, dass es ein Nicht-Bestehen nicht beinhaltet. 😊

deborah71 antworten
thoker
 thoker
(@thoker)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 623

Guter Gedanke 😌😇

thoker antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Liebe Schwester,

welche Gnade das der Herr für Dich etwas zurecht gerückt hat. ER hat alles geschaffen, alles zugelassen, alles für Dich bewirkt ... auch wenn Du es noch nicht verstehst ... doch akzeptieren kannst weil von IHM.

Weiß ich den Weg auch nicht

1) Weiß ich den Weg auch nicht, du weißt ihn wohl;
das macht die Seele still und friedevoll.
Ist's doch umsonst, dass ich mich sorgend müh,
dass ängstlich schlägt mein Herz, sei's spät, sei's früh.

2) Du weißt den Weg für mich, du weißt die Zeit,
dein Plan ist fertig schon und liegt bereit.
Ich preise dich für deiner Liebe Macht,
ich rühm die Gnade, die mir Heil gebracht.

3) Du weißt, woher der Wind so stürmisch weht,
und du gebietest ihm, kommst nie zu spät,
drum wart ich still, dein Wort ist ohne Trug,
du weißt den Weg für mich, das ist genug.

Text: Hedwig von Redern 1901
Melodie: John Bacchus Dykes 1868

In IHM verbunden
pvm

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Danke pvm, für dieses schöne Lied. Das lese ich noch ein paar Mal und der Text ist wunderschön 😊 ❤

Anonymous antworten
Seite 2 / 2
Teilen: