Benachrichtigungen
Alles löschen

Advaita?


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo,

ich habe mich vor einigen Jahren bekehrt. Nun befinde ich mich seit Wochen in einer emotionalen Ausnahmesituation und habe unzählige male zu Jesus gebetet, aber es wird nicht besser. Eine Bekannte hat mir nun Advaita empfohlen um wieder richtig glücklich zu werden. Was ist davon zu halten?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Antwort
8 Antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Ich hab mal nachgelesen.

Advaita Vedanta heißt, dass es nur eine höchste Wirklichkeit gibt, ohne ein Zweites. Das heißt, in Wahrheit bist du alles, in Wahrheit ist alles Gott, in Wahrheit ist alles Brahman, es gibt nichts Zweites, alles nur eins. Advaita wird auch oft als Monismus übersetzt. Monismus, die Philosophie der Einheit.

Das entspricht in keinster Weise dem, was die Bibrl lehrt.

Was mir in seelischen Tiefen hilft, ist die Gemeinschaft mit anderen Christen. Die Gemeinde ist der Ort, an den wir Christen gehören. In der Gemeinschaft können wir Beziehung leben - untereinander und mit Jesus. Gemeinsam können wir den Einzelnen auffangen. Wir können uns gegenseitig trösten, ermutigen, auferbauen, Leid (er)tragen, Freude teilen ...

Genau das ist ja das Schöne am Christsein: wir sind nicht alleine. Jesus selbst will uns Ruhe schenken. Er ist der Ort, an dem wir ausruhen können.

herbstrose antworten


ALF.MELMAC
Beiträge : 2154

Was soll denn da konkret helfen?

Mantras murmeln?

Meditation?

Leibesübungen?

alf-melmac antworten
1 Antwort
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3409

Zugehörigkeit

Veröffentlicht von: @alf-melmac

Was soll denn da konkret helfen?

Das Gefühl, in einer Gemeinschaft mit Gleichgesinnten zu sein - wie bei jedem anderen Gruppenerlebnis auch.

Die Sehnsucht, irgendwo dazu zu gehören, ist bei den meisten Menschen immens groß. Wenn das Wirklichkeit ist, gibt es kaum noch Schwierigkeiten.

queequeg antworten
Johannes22
Beiträge : 2973

Für emotionale Ausnahmesituationen
sind Psychotherapeuten zuständig.

johannes22 antworten
2 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17493

Psalm 50, 15 sagt was ganz anderes 😊

tristesse antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Nö, nicht unbedingt.

herbstrose antworten


lhoovpee
Beiträge : 2286
Veröffentlicht von: @anonyma-89a3b88d9

Nun befinde ich mich seit Wochen in einer emotionalen Ausnahmesituation und habe unzählige male zu Jesus gebetet, aber es wird nicht besser.

Eine emotionale Ausnahmesituation geht auch nicht durch Zauberhand weg. Es ist oft ein längerer Weg hin zu Heilung. Und man muss sich mit den Ursachen der Situationen auseinander setzen. Je nach schwere mit Seelsorger oder einem Arzt. Jesus wird dich dabei begleiten.

Veröffentlicht von: @anonyma-89a3b88d9

Eine Bekannte hat mir nun Advaita empfohlen um wieder richtig glücklich zu werden. Was ist davon zu halten?

Soweit mir bekannt, ist das eine indischen Philosophie. Hat also mit dem christlichen Glauben nichts zu tun. Entsprechend wird es da theologische und philosophische Differenzen geben. In wie weit dir das helfen soll erschließt sich mir jetzt nicht.

lhoovpee antworten
Blackcross1704
Beiträge : 23

Klar, wenn dir das hilft mach's einfach. Ich wuerde sagen: mach "vaita" (lol)

blackcross1704 antworten


Teilen: