Benachrichtigungen
Alles löschen

Verführung durch Harry Potter

Seite 4 / 5

Groffin
Themenstarter
Beiträge : 1872

Im US-Bundesstaat Tennessee hat eine katholische Privatschule sämtliche Harry Potter-Ausgaben aus der Schulbücherei entfernen lassen.
Nun - im Grunde darf natürlich jede Schule selbst entscheiden, welche Bücher sie für ihre Schüler geeignet findet, allerdings liest sich die Bergündung der Schule für mich doch etwas seltsam.

Die Begründung:

"die Flüche und Zaubersprüche in diesen Büchern echt sind und, wenn sie von einem Menschen gelesen werden, böse Geister heraufbeschwören könnten".

Es wurden hierzu Exorzisten in Rom und den USA konsultiert.

Dass Zauberei in den Büchern sowohl gut als auch böse dargestellt wird, geht dem Verantwortlichen Pastor Dan Reehil nicht weit genug. Er spricht von einer Täuschung.

Frage:
- ist Magie, Zauberei real?
- geht von solchen Geschichten oder Märchen ein böser Einlfuss aus?
- völlig unbegründete Panikmache oder ist die Kritik zumindest ansatzweise für jemanden, der an die Dualität von Gut und Böse glaubt verständlich?
- wie geht ihr damit um, wenn in Filmen und Büchern Magie, Zauberei, Superkräfte, etc. vorkommen?
- werden in Euren Familien oder Gemeinden solche Inhalte kontrovers diskutiert?
- was ist gefährlicher: Angst vor übermenschlichen Kräften oder deren Verharmlosung?

Freundliches Diskutieren wünscht,
Groffin

Quelle:
https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/schule-verbannt-harry-potter-buecher-auf-anraten-von-exorzisten-a-1284936.html

Antwort
752 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @groffin

- geht von solchen Geschichten oder Märchen ein böser Einlfuss aus?

ja natürlich, wenn ich mich so umsehe bei den jugendlichen heutzutage wo jeder versucht Ausserkörperliche Erfahrungen ( Astralreisen ) zu machen und andere mit einem Liebeszauber zu belegen oder zu verfluchen und vieles mehr, dann denke ich, dass Charmed (hexenfilm-Serie) und Harry Potter grossen Einfluss hatten auf die Entwicklung der Gedanken und Gefühle vieler Kinder.

Anonymous antworten
24 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Oder andere Dinge wie Satanismus, Stühle rücken usw....auch wenn nichts passiert...aber in deren Bann ist man behaftet. man denkt nicht das man behaftet wurde, aber die jahre später zeigen die manchen Auswirkungen es doch. Esoterik, New Age....usw.

Max

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Ausserkörperliche Erfahrungen ( Astralreisen ) zu machen und andere mit einem Liebeszauber zu belegen oder zu verfluchen und vieles mehr,

... und, funktioniert es?

ungehorsam antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17265

Das ist ironisch gemeint, nicht wahr?

tristesse antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @andyra

wenn ich mich so umsehe bei den jugendlichen heutzutage wo jeder versucht Ausserkörperliche Erfahrungen ( Astralreisen ) zu machen

Zumindest sind Astralreisen weniger klimaschädlich als Fliegen....schade, dass das bei Muggeln wie mir wohl nicht klappen wird.

suzanne62 antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3359

Da bleibt uns nur, auf das Star Trek-Zeitalter zu warten, bis wir uns dann beamen können 😎

speedysweety antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Oder eben doch den guten alten Besen nehmen... (auch klimafreundlich)

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @enajelpram

Oder eben doch den guten alten Besen nehmen...

Klappt bei Muggeln leider auch nicht. Genausowenig wie Bilokation oder Portschlüssel - alles schon ausprobiert, völlig hoffnungslos.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Vielleicht hast Du irgendetwas nicht beachtet?

Hatte ich Dich nicht auch schon mal von einer „Schwebebahn“ schreiben sehen? Klingt irgendwie verdächtig...

Eine zeitlang hatte ich einen Hippogreif, aber das gab immer wieder Gerede und komische Blicke von den Nachbarn, wenn der in der Garage stand, auf Dauer konnte ich ihn nicht behalten. Wirklich schade.

Anonymous antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3359
Veröffentlicht von: @enajelpram

Eine zeitlang hatte ich einen Hippogreif, aber das gab immer wieder Gerede und komische Blicke von den Nachbarn, wenn der in der Garage stand, auf Dauer konnte ich ihn nicht behalten. Wirklich schade.

Ich hoffe, Du hast ihn auch vor dem Zaubereiministerium erfolgreich versteckt 😈

speedysweety antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Das dachte ich zumindest.
Aber irgendjemand der Nachbarn muss doch gequatscht haben, weil plötzlich Cornelius Fudge höchstpersönlich vor meiner Tür stand (den Henker hatte er auch gleich mitgebracht). Glücklicherweise konnte ich einen dicken Kürbis zwischen die Eingangstür quetschen und hatte so gerade noch genug Zeit, den Hippogreif alleine auf den Weg in die sichere Heimat zu schicken.

Anonymous antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3359

Puh, welch Glück, dass das nochmal gut ging! 😎 Gab es danach erstmal Kürbissuppe? 😀

speedysweety antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Natürlich.
Der Henker hat sich, wie Du richtig vermutest, so in Rage gebracht, dass er den in der Tür klemmenden Riesenkürbis kurz und klein gehackt hat. Und wer musste das dann alles zu Suppe verarbeiten? Ich natürlich. Ich habe dann die Nachbarschaft zum Suppeessen eingeladen, weil ich ja auch herausbekommen wollte, wo die undichte Stelle war. Mrs Figg hatte zum Glück alles beobachtet und konnte mir dann den entscheidenden Hinweis geben!

Anonymous antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3359

Ich schmeiß mich weg, danke für den Lacher 😀

Veröffentlicht von: @enajelpram

Und wer musste das dann alles zu Suppe verarbeiten? Ich natürlich.

Tapfer! Warum war ich aber nicht eingeladen, ich mag Kürbissuppe? Ich wäre auch sofort auf meinem Besen zu Dir geflogen...ach nein, ich bevorzuge Drachen. Dann aber bitte welche, die sich auch reiten lassen, wie in Game of Thrones.

Veröffentlicht von: @enajelpram

Mrs Figg hatte zum Glück alles beobachtet und konnte mir dann den entscheidenden Hinweis geben!

Hast Du etwa Veritasserum in die Suppe gemischt 😈?

speedysweety antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Nein, kein Veritasserum, ich vermute auch, dass Mrs Figg Okklumentik beherrscht, man darf sie nicht unterschätzen!

Das nächste Mal lade ich Dich dann auch ein, die Kürbissaison hat ja auch gerade erst begonnen. Für den Drachen mache ich dann eine Extraportion mit Speck drin 😉

Anonymous antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3359
Veröffentlicht von: @enajelpram

Nein, kein Veritasserum, ich vermute auch, dass Mrs Figg Okklumentik beherrscht, man darf sie nicht unterschätzen!

😀

Veröffentlicht von: @enajelpram

Das nächste Mal lade ich Dich dann auch ein, die Kürbissaison hat ja auch gerade erst begonnen. Für den Drachen mache ich dann eine Extraportion mit Speck drin 😉

Oh, das ist prima, ich freu mich schon und mache mich und den Drachen schonmal startklar 😎 Ich erziehe ihn ja gerade zum Vegetarier um, würde mir nicht gefallen, wenn er auf seinen Flügen ein paar Menschen röstet, also halte noch ein paar Kürbisse bereit! 😌

speedysweety antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

https://giphy.com/gifs/cheezburger-turtle-pumpkin-3rgXBvjl1iBvbFKszm

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

😘

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

negas hcon hci etllow sad neman nenöhcs rhes nie thce tsah ud

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

gut gesagt, ǝǝıʞooɔ 😊

deborah71 antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550

lieg llov!

suzanne62 antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550

Ach, das ist ja klasse, dass du auch wieder da bist.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

😊😊😊

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @enajelpram

Vielleicht hast Du irgendetwas nicht beachtet?

Ja, wahrscheinlich liegts an mangelndem Glauben. Das wirds sein.

Veröffentlicht von: @enajelpram

Hatte ich Dich nicht auch schon mal von einer „Schwebebahn“ schreiben sehen? Klingt irgendwie verdächtig...

Hm, ja, ist ein bekanntes Muggelartefakt. Entstanden aus Mangel an Glauben.
Diesen Wuppertalern hat ja schon immer die "ganze Fülle" gefehlt. Hätten sie sich nach der ausgestreckt, könnten sie jetzt fröhlich auf Besen von Oberbarmen nach Vohwinkel und sogar darüberhinaus fliegen. Stattdessen haben sie sich in ihrem Unglauben und Stolz auf die Fähigkeiten eines Kölner Ingenieurs verlassen und dat haben sie gezz davon: gestern ne halbe Stunde Betriebsstörung, am Donnerstag ne ganze Stunde....

Veröffentlicht von: @enajelpram

Eine zeitlang hatte ich einen Hippogreif, aber das gab immer wieder Gerede und komische Blicke von den Nachbarn, wenn der in der Garage stand, auf Dauer konnte ich ihn nicht behalten. Wirklich schade.

Ja, echt schade. Warum probierst du es nicht mal mit Testralen? Die wären für die Nachbarn unsichtbar.

suzanne62 antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3359

Also die Besen in meinem Zuhause fliegen nur dummerweise nicht, aber das wäre wirklich superklimafreundlich, da hast Du recht 😀 😎 Falls Du einen solchen Besen hast, könntest Du das ja mal in die Klimadebatte um Greta mit einbringen 😎

speedysweety antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @groffin

- ist Magie, Zauberei real?

Ja

Veröffentlicht von: @groffin

- geht von solchen Geschichten oder Märchen ein böser Einlfuss aus? - völlig unbegründete Panikmache oder ist die Kritik zumindest

Veröffentlicht von: @groffin

- wie geht ihr damit um, wenn in Filmen und Büchern Magie, Zauberei, Superkräfte, etc. vorkommen?

Ich schau erst mal um was es sich handelt und entscheiden dann. Habe schon manch Filme dann vorweg nicht angeguckt.

Veröffentlicht von: @groffin

- was ist gefährlicher: Angst vor übermenschlichen Kräften oder deren Verharmlosung?

Sorry, Jesus hat solche Mächte besiegt und er sagte klipp und klar was Mächte anrichten können. Dazu muss man nicht sabbert und schleimspuckend herumrennen und wirr sein. Ich also verharmlose nichts.

Max

Nachtrag vom 04.09.2019 1215
Ich finde Jesus.ch sehr oft informativ. Hier ein paar Gedanken von Soziologen, Therapeuten und Theologen. https://www.jesus.ch/magazin/kultur/buecher/118563-ist_harry_potter_gefaehrlich.html

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Der Name der Rose (Achtung: SPOILER!)
Man kann, wie ich es vorzugsweise tue, da Lächeln hübschere Falten macht, die Angelegenheit spöttisch betrachten. Wenn man aber etwas genauer nachdenkt und die Gehirnwindungen für's Assoziieren freigibt, dann könnte man beispielsweise auf Umberto Ecos berühmten Roman kommen, der sich im Kern auch darum dreht, dass ein blinder (sic!) Bibliothekar namens Jorge mit allen Mitteln daran arbeitet, der (herrschenden) Kirche mißliebige Populärliteratur den Studierenden (Mönchen) vorzuenthalten. Eine Abhandlung des Bestseller-Autoren Aristoteles über das Lachen bedroht aus Perspektive Jorges den Respekt der jungen Generation vor der Mutter Kirche, denn in dieser Abhandlung wird geschildert, wie das Lachen als Waffe wider die tyrannisch Herrschenden und deren Autorität funktioniert, indem es die Angst vor ihnen hinwegnimmt. Und das darf nicht sein, dass diese Waffe, welche die Macht der Kirche zu bedrohen vermag, öffentlich zugänglich im Lesesaal ausliegt.
Also probiert es der Bibliothekar zuerst mit begrenzter Gewalt, indem er alle, die in der inkriminierten Schrift lesen, vergiftet. Und als ihm William von Baskerville auf die Schliche kommt, wird zum drastischen tabula-rasa-Mittel gegriffen und der alte Zelot fackelt die ganze Bibliothek mitsamt seiner selbst (in seinem Gedächtnis befindet sich ja der toxische Text...) ab.
Eine großartige Erzählung über Sinn und Natur der Bücherverbrennungen, die Eco da vorlegte, nicht umsonst ist dieser Erstlings-Roman immer sein berühmtester und erfolgreichster geblieben (wiewohl ich "Das Foucaultsche Pendel" noch besser fand).

Der für die traditionelle Herrscherkirche stehende Bibliothekar hatte seine in sich völlig konsistenten Gründe dafür, zum Serienmörder zu werden: er sah seine Kirche im Krieg um die Macht, und im Krieg sind alle Mittel erlaubt. Der Feind, den er da bekämpfen zu müssen meinte, war eben gerade nicht eingebildet, sondern real: die Freiheit des Denkens, die Aufklärung dämmerte herauf, der Franziskaner William von Baskerville stellte ihren Prototyp dar. Darin besteht Aufklärung, Ängste zu nehmen. Und dadurch wirkt Aufklärung anti-autoritär.

Ihr das Mittel der Ironie, der humorvollen Respektlosigkeit vor dem Dogma zu nehmen, darin bestand die Aufgabe, welche Jorge übernahm. Vermutlich wird er sie als von Gott ihm gestellte Pflicht verstanden haben.

Und nun also wird hier wieder eine Bibliothek zum Kulturkampf-Schauplatz durch die katholische Kirche erkoren. Inzwischen, man muß sich die Kragenweite seiner Gegner ja entsprechend der eigenen Gewichtsklasse wählen, müssen nicht mehr Mönche vor Aristoteles, sondern Grundschüler vor Frau Rowling geschützt werden. Ist nicht die Chuzpe, mit der Frau Rowling das Abrakadabra durch kulturchristliches Pseudo-Latein ersetzt hat, eine Frechheit erster Güte?! Das Kirchen-Latein soll doch Eindruck in der Gemeinde schinden, das spiritistische Flair, das die Messe im alten Ritus vermittelt, ist doch ein psychologisches Manipulationsmittel erster Güte, das man sich eigentlich hätte patentieren lassen sollen. Und nun dürfen nicht nur alte Männer in komischen Kleidern mit lateinischen Phrasen herumwerfen und das gewöhnliche Volk vor sich knien lassen, sondern dieser ganze Zirkus wird von Frau Rowling entzaubert und popkulturell verwurstet!
Das muß als Beleidigung verstanden werden und keine Leberwurst ist beleidigter als jene, die man satirisch nachäfft.
Harry Potter hat, als litararisches Projekt, keinerlei Sonder-Respekt mehr vor der Kirche. Deren Marotten werden ebenso als kultureller Steinbruch verstanden, in welchem sich die Autorin frei und unverschämt bedient, wie die Marotten anderer Religionen und Mythologien. Und Professor Snake zieht sich wie ein verkniffener Jesuitenpater an.
Das kann sich die katholische Kirche nicht bieten lassen: Spott oder auch bloß humorvolle Gleichbehandlung. Denn wo bliebe sie sonst, die Autorität? Das darf nicht in die Köpfe jener, über die man noch den Informationsfilter zu halten die Macht hat.

Zensur - mit den üblichen zweckrationalistisch-paternalistischen Begründungen - gehört zwingend zu jeder totalitären Organisation dazu, Bücher galten ihnen traditionell als potentielle Feinde, die veboten und gegebenenfalls gleich verbrannt werden mußten.

Freilich: diese Inszenierung ist von der großen Bühne (brennende Klosterbibliothek) inzwischen in's provinzielle Kindertheather abgestiegen, was proportional den Umfang jener Autorität illustriert, die da verteidigt werden soll.

Anonymous antworten
9 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @blackjack

Freilich: diese Inszenierung ist von der großen Bühne (brennende Klosterbibliothek) inzwischen in's provinzielle Kindertheather abgestiegen, was proportional den Umfang jener Autorität illustriert, die da verteidigt werden soll.

Stimmt. Und der Biblebelt ist da ein dankbares Feld.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Den Film habe ich gesehen... mit welcher Intensität die Freude verhindert und zerstört wurde, das hat schon was....

Das erinnert mich auch an einen kurpastoralen Vortrag gegen das Lachen. Der Mann meinte das tatsächlich ernst. 😕

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Das erinnert mich auch an einen kurpastoralen Vortrag gegen das Lachen. Der Mann meinte das tatsächlich ernst. 😕

Je rigoristischer die Moral totalitärer Ideologien, mit desto höherer Wahrscheinlichkeit wendet sie sich gegen jeden Ausdruck menschlicher Lebensfreude. Dass Tanz und Theater, Musik und Körperschmuck immer wieder in der Historie von "Rechtgläubigen" verteufelt wurden und werden, ist kein kurioser Zufall, sondern hat System. Wider das Lachen zu predigen, ist aus dieser Perspektive nur konsequent. Denn wer, wenn nicht der vom Teufel besessene Mensch, könnte es schon wagen, im Jammertal der "gefallenen Welt" auch noch laut zu lachen?

Anonymous antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3368

Der Witz im Grauen
Ja, aber der Lachende ist gerade nicht vom Teufel besessen, sondern hat sich aus seiner Umklammerung befreit. Beeindruckende cineastische Beispiele: "Sein oder Nicht-sein" von Lubitsch und Brooks und auf andere Weise "Das Leben ist schön".

queequeg antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich fand diesen Film sowas von Grottenschlecht und der Roman voll langweilig. Im Film waren einige Widersprüche drinnen...

Sowas guggst du?

M.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ich fand diesen Film sowas von Grottenschlecht und der Roman voll langweilig.

Du hast aber auch besonders hohe literarische Ansprüche, die weit über den plebejischen Massengeschmack hinausgehen und auch über die Expertise jener, die immer wieder erwarteten, Ecco müsse doch nun endlich mal den Literaturnobelpreis gewinnen. Du und das Nobelpreis-Komittee, Ihr ward Euch einig. 😊

Veröffentlicht von: @meriadoc

Sowas guggst du?

Ja, zumindest tat ich's damals, als der Streifen in die Kinos kam.

Anonymous antworten
MrOrleander
(@mrorleander)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 2143
Veröffentlicht von: @blackjack

Du hast aber auch besonders hohe literarische Ansprüche, die weit über den plebejischen Massengeschmack hinausgehen und auch über die Expertise jener, die immer wieder erwarteten, Ecco müsse doch nun endlich mal den Literaturnobelpreis gewinnen. Du und das Nobelpreis-Komittee, Ihr ward Euch einig. 😊

😀

mrorleander antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich hab den Film auch gesehen und fand ihn ganz toll - diese ausdrucksstarken und atmosphärischen Bilder, die schauspielerische Leistung der Akteure (ua. Sean Connery) die Spannung - und dann die hochgradige Enttäuschung über die Auflösung des Rätsels der "bösen Bücher" - es ging um´s Lachen - meine Güte, da musste ich auch Lachen 😀 - nee, der Film war eine riesen Enttäuschung.

Anonymous antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339

Nun ja, es war halt nicht Dallas und auch nicht Marienhof.

Aber der Film hat mich dochtatsächlich dazu verleitet, meinem Mann als Überraschung Karten für " Der Name der Rose" als Schauspiel in der Bad Hersfelder Stiftsruine zu schenken.

Beginn umMitternacht.
Unter einem sternenklaren Nachthimmel bei geöffnetem Dach der Stiftsruine.

So was guggte ich denzufolge sogar zweimal.
Und sollte der Film noch einmal kommen.............gugg ich noch mal.

irrwisch antworten


Ich-bin-doch-ich
Beiträge : 55

JK Rowling Interview
Es gibt immer wieder Hinweise, auch hier, auf ein Interview in der "London Times".

Ich habe eine Klarstellung beim Bibelkreis gefunden: https://www.bibelkreis.ch/forum/frage1156.htm

Sucht im Text nach "Onion". Es gibt hald Hoaxe im christlichen Raum, die unendlich beständig sind.

Nachtrag vom 04.09.2019 1511
Schade, der Artikel ist ziemlich gut...

ich-bin-doch-ich antworten
3 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798

Ich hab die Seite so gefunden...

London Times ist auch ein Irrtum, sie beziehen sich auf einen Artikel aus The Times (thetimes.co.uk), die nachgeforscht hat und den Urheber satanistischer Anschuldigungen in einem satirischen Artikel der Zeitung The Onion herausgefunden hat.

Der verlinkte Onion-Artikel ist nicht mehr abrufbar. Entweder hat er eine andere linknummer bekommen oder ist unter dem Titel "Harry Potter Books Spark Rise In Satanism Among Children" abgelegt.

theonion.com
Entertainment

deborah71 antworten
Worf
 Worf
(@worf)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 368

Moin!

Veröffentlicht von: @deborah71

London Times ist auch ein Irrtum,

Ich halte das fuer eine bewusste Absicherung der Onion-Schreiberlinge. 😀
Jeder, der "London Times" liest, denkt an die britische Tageszeitung "The Times", aber tatsaechlich hat The Onion eine nichtexistente Zeitung genannt.

Worf

worf antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16798
Veröffentlicht von: @worf
Veröffentlicht von: @worf

London Times ist auch ein Irrtum,

Ich halte das fuer eine bewusste Absicherung der Onion-Schreiberlinge. 😀
Jeder, der "London Times" liest, denkt an die britische Tageszeitung "The Times", aber tatsaechlich hat The Onion eine nichtexistente Zeitung genannt.

Nein, das war aus dem deutschen Text in dem ausgegrauten link.
Da hat jemand recherchiert und die verworrenen Wege des Onion-Artikels aufgespürt.

London Times - kein Interview
The Times - kein Interview - Suche eingeleitet
The Onion samt Satireartikel gefunden

deborah71 antworten
Tojak
 Tojak
Beiträge : 402

Ziemlich absurd
Ich habe die Meldung über diese Schule auch gehört und fand sie ziemlich absurd.

Veröffentlicht von: @groffin

Es wurden hierzu Exorzisten in Rom und den USA konsultiert.

Klingt für mich nach heute-Show, aber es soll ja wirklich solche Leute geben. Von mir bekämen die nur den Weg zur Tür gezeigt.

Wer mich hier etwas kennt, weiß, dass ich selbst bei biblisch berichteten Wundern nicht glaube, dass sie sich in der Realität so zugetragen haben, wenn sie einem gut gesicherten Stand der Naturwissenschaften klar widersprechen.

Dementsprechend habe ich mit Harry-Potter-Büchern und der darin vorkommenden sog. Magie überhaupt kein Problem. Es ist doch völlig unstrittig, dass das Literatur ist.

Veröffentlicht von: @groffin

Frage:
- [1] ist Magie, Zauberei real?
- [2]geht von solchen Geschichten oder Märchen ein böser Einlfuss aus?
- [3]völlig unbegründete Panikmache oder ist die Kritik zumindest ansatzweise für jemanden, der an die Dualität von Gut und Böse glaubt verständlich?
- [4]wie geht ihr damit um, wenn in Filmen und Büchern Magie, Zauberei, Superkräfte, etc. vorkommen?
- [5]werden in Euren Familien oder Gemeinden solche Inhalte kontrovers diskutiert?
- [6]was ist gefährlicher: Angst vor übermenschlichen Kräften oder deren Verharmlosung?

Ich habe die Fragenliste mal um Nummern ergänzt, damit die Zuordnung der folgenden Antworten klarer ist.

[1] Nein. Aber sog. Illusionisten, sprich Zauberkünstler fand ich schon immer faszinierend.
[2] Kleine Kinder kann man damit möglicherweise erschrecken und verängstigen. Aber ab einem gewissen Alter sollten normale Kinder das einordnen können.
[3] Panikmache. Auch wenn man eine gewisse Dualität von Gut und Böse auch in der Realität erkennt.
[4] Wenn es überhand nimmt, finde ich es beliebig und langweilig. Ich lese und schaue lieber Realistisches. Aber das Harry-Potter-Zeug war nett, weil die Figuren unabhängig von dem ganzen magischen Gehampel gut konstruiert waren.
[5] Gemeinde weiß ich nicht, weil ich da nicht überall dabei bin, aber eher nicht. In der Familie gibt es da keine Kontroverse, meine Frau und ich sind Ingenieure, da haben Magier schlechte Karten. Die Kinder sind entsprechend geimpft, nicht nur gegen Masern.
[6] Mangelnder Respekt vor übermenschlichen Kräften kann gefährlich sein. Neulich habe ich von einem Unfall gehört, wo ein Mann von Löwen gefressen wurde und ein Video gesehen, wo ein Nashorn in einem Safaripark ein Auto mit Besuchern, das ihm zu nahe gekommen war, aufs Horn nimmt, umwirft, hin und her rollt und völlig demoliert.

Euer unmagischer

Tojak

tojak antworten
3 Antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @tojak

[6] Mangelnder Respekt vor übermenschlichen Kräften kann gefährlich sein. Neulich habe ich von einem Unfall gehört, wo ein Mann von Löwen gefressen wurde und ein Video gesehen, wo ein Nashorn in einem Safaripark ein Auto mit Besuchern, das ihm zu nahe gekommen war, aufs Horn nimmt, umwirft, hin und her rollt und völlig demoliert.

😀 You made my day

groffin antworten
21thdigitalmen
(@21thdigitalmen)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 120

Dafür ein Stern von mir

21thdigitalmen antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ja, es ist absurd.

Ich frage mich nur, wo sind denn die Eltern die sich um die Seele der Kinder kümmern sollten?

Heutzutage wird alles abgewälzt auf Schule, Uni, KiTa... Meine Nachbarin mit ihrem Eseterikdreck hat selbst in einem evang. Kindergarten esoterischen Dreck mit reingenommen. Komischerweise wurde sie sehr lange krank (Depression) und als sie gekündigt hat ging es ihr langsam besser.

Ich sehe da Gottes Wirken...aber auch Gnade. Jetzt arbeitet sie woanders. Hat aber mit Kindern nichts mehr am Hut. Ist heute noch etwas Gaga und in einer Sekte (Eckankar)

Max

Anonymous antworten


21thdigitalmen
Beiträge : 120

Ich versuche es mal diplomatisch auszudrücken.
Es kommt mir so vor, als ob manche Christen den Teufel ähnlich wie bei HP so weit erhöhen und ihm Macht zusprechen, die ihm gar nicht zusteht.
Aus dieser Angst heraus, wird dann alles verdammt und selbst wenn es der "naive" Mitchrist ist, der das anders sieht.
Dabei sind die Stellen in der Bibel, wo er in Erscheinung tritt, alle höchst literarisch und spiegeln das menschliche Bedürfnis, einer Figur alles Böse in die Schuhe zu schieben.
Das ist gute Literatur, da konnten sich Tolkien und Rowlins einiges abschauen.
Dabei ist das vielleicht gar nicht nötig und es sind nur unsere menschlichen Ängste, die uns verückt machen.
Bei HP sind es ja uch die schwachen, die du weisst schon wer besiegen und es den ängstlichen Erwachsenen zeigen, wie man vorgehen kann.

21thdigitalmen antworten
30 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hi,

genau das ist das Problem.

Ich geb dir mal ein Lesetipp.

Dienstanweisung für einen Unterteufel.

Übrigens, wenn du seine Verführungskünste "verharmlost" dann müsstest du Jesus selber lächerlich machen. Den er kennt den Teufel und weiß was er anrichtet.

Der Teufel geht umher und sucht wem er verschlingen kann.

Das kann er ziemlich gut und wer behauptet, dem könne einem nichts anhaben, dem hat der Stolz, Überheblichkeit und Hochmut (eine der schlimmsten Sünden) schon eingeholt.

Denk mal darüber nach und mach mal sicherheitshalber ein Glaubensupdate.

Max

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @meriadoc

Dienstanweisung für einen Unterteufel.

Du hast aber schon mitbekommen, dass es sich auch hier um Literatur handelt und nicht um ein Sachbuch?
Und dass die darin agierenden Personen frei erfunden sind?

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @suzanne62

Du hast aber schon mitbekommen, dass es sich auch hier um Literatur handelt und nicht um ein Sachbuch? Und dass die darin agierenden Personen frei erfunden sind?

Es ist kein Sachbuch, aber von einem Christen geschrieben und zwar sehr gut.

Ich lese immer wieder darin und ich finde es faszinierend.

Das Problem ist, der Teufel wird von vielen einfach nur verniedlicht und als Dumm dargestellt. Er kennt die Menschen und er weiß diese zu manipulieren.

Er ist
Glaubensbremser
Zerstörer
Mörder
Entzweier
Engel des Lichts
Lügner

Ich bin schon selbst oft auf die Lügen hereingefallen und wer das Wort nicht liest, der wird nie "mithilfe des Hl. Geistes" erkennen wie die Sünde die Seele eines Menschen verseuchen kann.

Interessant was Jesus über das Gleichnis des Sämann sagte und darüber hinaus auch diese bemerkenswerte Aussage

29Denn wer da hat, dem wird gegeben werden, und er wird die Fülle haben; wer aber nicht hat, dem wird auch, was er hat, genommen werden. 30Und den unnützen Knecht werft hinaus in die Finsternis; da wird sein Heulen und Zähneklappen.

Max

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

https://www.youtube.com/watch?v=RwgW5n1U8cY

Veröffentlicht von: @meriadoc

Der Teufel geht umher und sucht wen er verschlingen kann.

wie ein brüllender Löwe

Veröffentlicht von: @meriadoc

Das kann er ziemlich gut und wer behauptet, dem könne einem nichts anhaben, dem hat der Stolz, Überheblichkeit und Hochmut (eine der schlimmsten Sünden) schon eingeholt.

Oder, man ist Sieger mit Christus: Jesus Christus ist der Sieger über Sünde, Tod und Teufel, ..... Er gab meinem Leben Sinn und ewges neues Leben, darum sing ich froh und frei von ihm !!

Niko

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

widersteht dem Teufel ...

Veröffentlicht von: @21thdigitalmen

Es kommt mir so vor, als ob manche Christen den Teufel ähnlich wie bei HP so weit erhöhen und ihm Macht zusprechen, die ihm gar nicht zusteht.

Der Teufel hat genau die Macht, die Gott ihm gibt - und am Buch Hiob können wir sehen, daß das ziemlich viel sein kann. Und das sollen "wir" dem Teufel nicht absprechen, denn dann hat er mit der Macht,. die Gott ihm gegeben hat, ziemlich freie Hand.

Im Jakobusbrief heißt es sehr eindringlich - Jak. 4,7:

So seid nun Gott untertan. Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch. (Mark. von mir)

Und ich denke, daß zu diesem Widerstehen auch dazu gehört, daß wir uns nicht dazu hinreißen lassen, seine Macht zu unterschätzen und uns nicht von dämonischen Ritualen wie bei HP bespaßen lassen. Und der Vers sagt mir, daß wir Gott untertan sein müssen, und in Kombination beider Aussagen nur dann auch einen effektiven Schutz vor Verführungen haben.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

J. K. Rowling diffamieren
Mich würde interessieren, wie man dem Vater der Lüge widerstehen will, wenn man von anderen verbreitete Unwahrheiten unreflektiert aufnimmt und weitergibt, obwohl sie zum Einen die bekennende Christin J. K. Rowling diffamieren und zum Anderen Angst verbreiten.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Jesus ist Angst?

Hmmh

Max

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Bisher ging ich davon aus, dass Jesus für Liebe, Wahrheit und Klarheit steht und nicht für das Verbreiten von Angst und Unwahrheiten.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hi katy,

dazu braucht man nicht HP...... So dämlich ist der auch nicht.

Ne, er geht anders vor.

Schau die Geschichten an die in letzter Zeit passieren. Ein Lobpreisleiter der alles hinwirft und ganz plötzlich Gott hinterfragt.

Da muss es schon vorher gewaltig rumort haben.

Ja, da hat der Widersacher "gute" Arbeit geleistet.

Max

Anonymous antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3359

Ich halte es für völlig unangebracht, in einem Thread, wo es um Okkultes, Dämonen und Magie geht, einen Menschen als Beispiel für das Wirken des Teufels zu bringen, der sich ehrlich und authentisch Fragen stellt, die sich viele Christen stellen.

speedysweety antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1616
Veröffentlicht von: @speedysweety

in einem Thread, wo es um Okkultes, Dämonen und Magie geht,

Es geht um ein Fantasybuch.

belanna antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3359

Das auch. Aber es haben sich gewisse Nebenthemen entwickelt und in dem Beitrag, auf den er antwortet, geht es viel um den Teufel und es geht auch um dämonische Rituale. Ich finde es nicht in Ordnung, in diesem Kontext Marty Sampson ins Spiel zu bringen.

speedysweety antworten
Queequeg
(@queequeg)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3368

Satans Adresse
Ich glaub nicht an Satan und nicht an Dämonen. Aber wenn ich sie suchen sollte, dann da, wovon gerade in den Nachrichten berichtet wurde - bei den Taten bzw. Tätern, die in Lügde massenhaft Kinder missbraucht haben. Aber bestimmt nicht bei Harry Potter.

Wenn es Satan gäbe, würde er im Kopf der Menschen wohnen und von da aus könnte er sich dann in einem Buch oder einer Gewürzgurke oder sonst noch was zeigen.

queequeg antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339

Ich erlebe......

Veröffentlicht von: @katy3

Der Teufel hat genau die Macht, die Gott ihm gibt - und am Buch Hiob können wir sehen, daß das ziemlich viel sein kann. Und das sollen "wir" dem Teufel nicht absprechen, denn dann hat er mit der Macht,. die Gott ihm gegeben hat, ziemlich freie Hand.

......der Teufel, oder anders gesagt das Böse, hat genau die Macht, die du und ich ihm geben.

Harry Potter hat dazu keine Macht.
Denn das ist Literatur.

irrwisch antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @irrwisch

......der Teufel, oder anders gesagt das Böse, hat genau die Macht, die du und ich ihm geben.

Das widerspricht dem Wort Gottes

Epheser 6,11
11 Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt! 12 Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut , sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt6. 13 Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag widerstehen und, wenn ihr alles ausgerichtet habt, stehen bleiben könnt!

Wenn man diese finsteren Mächte nie real kennengelernt hat, heißt das noch lange nicht, dass es sie nicht gibt.
Es gibt Menschen, die durchaus Erfahrungen gemacht haben und genau wissen, dass die Bibel die Wahrheit sagt.

Veröffentlicht von: @irrwisch

Harry Potter hat dazu keine Macht.
Denn das ist Literatur.

Wie, jede Literatur hat keine negative Macht über uns, wenn wir nur sagen, dass sie keine Macht über uns hat..?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @bundeslade

Epheser 6,11
11 Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt! 12 Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut , sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt6. 13 Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag widerstehen und, wenn ihr alles ausgerichtet habt, stehen bleiben könnt!

Amen - für mich wäre das ein völlig unverständliches Kuriosum, wenn wir uns mit mit Lektüre wie HP in der Hand vor den Gefahren der Mächte der Finsternis völlig sicher fühlen würden - so, als wenn jemand freudig ein Feuer legt und dann hineinsteigt und erwartet, daß es ihn nicht verbrennt.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich habe gehört, dafür ist Erif, der Feuerdämon verantwortlich.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lavoisine

Ich habe gehört, dafür ist Erif, der Feuerdämon verantwortlich.

Würde so Jesus antworten?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @bundeslade

Würde so Jesus antworten?

Ich weiß nicht. Jesus hätte wahrscheinlich gesagt "Ihr Lieben, glaubet nicht einem jeglichen Geist, sondern prüfet die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viel falsche Propheten ausgegangen in die Welt."

Anonymous antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7550
Veröffentlicht von: @lavoisine

Ich habe gehört, dafür ist Erif, der Feuerdämon verantwortlich.

Nee, dafür ist - jedenfalls in überwiegend katholischen Gegenden - der heilige Florian zuständig ("......verschon unser Haus, zünd andere an.").

suzanne62 antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339

Fein, dass du mich bestätist:

Veröffentlicht von: @bundeslade

Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut , sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt6.

irrwisch antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3

Und ich denke, daß zu diesem Widerstehen auch dazu gehört, daß wir uns nicht dazu hinreißen lassen, seine Macht zu unterschätzen und uns nicht von dämonischen Ritualen wie bei HP bespaßen lassen. Und der Vers sagt mir, daß wir Gott untertan sein müssen, und in Kombination beider Aussagen nur dann auch einen effektiven Schutz vor Verführungen haben.

Eben, wir haben genug Möglichkeiten mit unseren Kindern Spaß zu haben. Wenn Eltern ihren Fernseher abschaffen, wird nicht so aufgeschrien wie bei HP.
Ich sag ja, die HP-Hysterie sitzt immer noch in den Köpfen vieler.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @bundeslade

Ich sag ja, die HP-Hysterie sitzt immer noch in den Köpfen vieler.

Kleiner Tipp: mal tüchtig den Kopf schütteln, so lockert sie sich. Dann den Mund aufmachen und lachen. So wirst Du sie los.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich halte mich an meinen Gott?

Herablassender Spott, kommt nicht von Gott.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Geist der Wahrheit
Aber Unwahrheiten kommen von Gott? Ich sehe nur wenige, die hier behaupten, es gäbe keine Auseinandersetzung in der geistlichen Welt und man sei nicht umgeben von Wesenheiten, die auch einen Einfluss auf die Menschen auf Erden haben.

Aber wenn ein Pastor sagt, die in offensichtlich Pseudolatein gehaltenen Zaubersprüche aus Harry Potter seien echte Zaubersprüche und ein "Ex-Satanist" erklärt, dass Slitherin und Erised Namen von echten Dämonen seien, habe ich das Gefühl in einer schlecht gemachten Satire festzustecken.

Aber das ist scheinbar nicht nur ernst gemeint, sondern wird auch noch unreflektiert als Wahrheit aufgegriffen und weiter verbreitet.

Und da frage ich mich wirklich in welchem Zustand so eine geistliche Rüstung eigentlich ist, wenn man völlig beliebig aufgehetzt in der Luft herumfuchtelt.

Was hat das mit Gott zu tun? Wo ist da der Geist der Unterscheidung vorhanden? Wo der Geist der Wahrheit, des Lichts, der Klarheit?

Da fahren ein paar Personen ganz offensichtlich im Fahrwasser von Harry Potter, Herr der Ringe & Co. und wollen mit ihren eigenen Fantasiegeschichten ein bisschen Geld abzocken. Möglicherweise richten die mit ihren Unwahrheiten viel mehr Schaden an als "Harry Potter". Nämlich, weil sie Angst verbreiten und vor allem sehr einfach zu widerlegen sind. Und am Ende glaubt man nämlich nicht einmal mehr denen, die wirklich etwas zu sagen haben.

Für mich ist das vor allem ein Geist der Nebelkerzen.

Anonymous antworten
Ich-bin-doch-ich
(@ich-bin-doch-ich)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 55

Ergänzung
Und das Resultat ist, dass immer mehr Leute "draussen" überzeugt sind, dass alle Christen einen an der Waffel hätten. Die Austritt-Zahlen scheinen das wohl zu bestätigen.

ich-bin-doch-ich antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 3359
Veröffentlicht von: @ich-bin-doch-ich

nd das Resultat ist, dass immer mehr Leute "draussen" überzeugt sind, dass alle Christen einen an der Waffel hätten.

Da liegt das Problem aber nicht nur an fragwürdigen Äußerungen mancher Christen, sondern auch an den Menschen, die eine große Gruppe einfach zusammen in eine Schublade quetschen, ohne zu differenzieren. Um mir eine Meinung zu bilden, sollte ich mir schon mehrere Seiten anschauen.

speedysweety antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lavoisine

Aber wenn ein Pastor sagt, die in offensichtlich Pseudolatein gehaltenen Zaubersprüche aus Harry Potter seien echte Zaubersprüche und ein "Ex-Satanist" erklärt, dass Slitherin und Erised Namen von echten Dämonen seien, habe ich das Gefühl in einer schlecht gemachten Satire festzustecken.

Natürlich kann man übertreiben. Nicht jeder Kritiker übertreibt. Wir sollten schon differenzieren.
Wegen Spinnereien anderer, muss ich HP nicht gleich als gefahrlos einstufen. Ich gehöre dann auch nicht automatisch zu den sogenannten Spinnern.

Wenn ehemalige Okkultisten hier Warnungen aussprechen, bin ich die letzte die das ignoriert. Warum, weil ich einiges weiß. Leider wissen viele das nicht.

Veröffentlicht von: @lavoisine

Aber das ist scheinbar nicht nur ernst gemeint, sondern wird auch noch unreflektiert als Wahrheit aufgegriffen und weiter verbreitet.

So habe ich das nicht aufgefasst. Wie gesagt, ich weiß um Dinge, über die andere nichts wissen. Wenn ich sie schreiben würde und jemand anders würde mich zitieren, ist er dann ein Spinner, weil er mir glaubt? Oder er meine Aussagen einfach unreflektiert weitergibt. Ihr macht euch das ein wenig zu einfach.

Veröffentlicht von: @lavoisine

Und da frage ich mich wirklich in welchem Zustand so eine geistliche Rüstung eigentlich ist, wenn man völlig beliebig aufgehetzt in der Luft herumfuchtelt.

Es geht um das Ganze, was rüber kommt. HP sind Kinderbücher. Als Erwachsener hat man sowieso einen ganz anderen Zugang.
Im Kino, war die Altersfreigabe ab 6. Ein Familienvater, den ich kenne, war damals total empört, über das, was gezeigt wurde.
Mord und Totschlag für 6 Jährige. Sein Kind hatte danach Schlafstörungen.

Veröffentlicht von: @lavoisine

Da fahren ein paar Personen ganz offensichtlich im Fahrwasser von Harry Potter, Herr der Ringe & Co. und wollen mit ihren eigenen Fantasiegeschichten ein bisschen Geld abzocken. Möglicherweise richten die mit ihren Unwahrheiten viel mehr Schaden an als "Harry Potter". Nämlich, weil sie Angst verbreiten und vor allem sehr einfach zu widerlegen sind. Und am Ende glaubt man nämlich nicht einmal mehr denen, die wirklich etwas zu sagen haben.

Einfach nur Gott fragen, was er für uns und unseren Kindern will.
Wie ich schon schrieb. Onkel Toms Hütte ist ein sehr gutes Buch für Kinder und Erwachsene. Ich habe damals eine gute Auswahl getroffen.
Jeder darf seine Literatur selbst aussuchen. Jeder darf jedes Buch kritisch betrachten und sich dementsprechend äußern.

Was die kath. Schule alles veranstaltet hat, ist nicht mein Ding. Dass sie ihre Bücher gewählt aussuchen, das ist in jeder privaten Schule so.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @bundeslade

Natürlich kann man übertreiben. Nicht jeder Kritiker übertreibt. Wir sollten schon differenzieren.

Was der Pastor aus dem Eingangsposting und der später nachgereichte "Ex-Satanist" tun, sind keine übertriebenen Kritiken, sondern eklatante Unwahrheiten zu verbreiten.

Ich glaube nicht eine Sekunde, dass es ein Mensch, der behauptet, es gäbe Dämonen mit den Namen "Slytherin" und "Erised", mit dem Satanismus über das Tragen eines Rolling Stones T-Shirt geschafft hat.

Veröffentlicht von: @bundeslade

Wenn ehemalige Okkultisten hier Warnungen aussprechen, bin ich die letzte die das ignoriert. Warum, weil ich einiges weiß. Leider wissen viele das nicht.

Was weißt Du denn?

Veröffentlicht von: @bundeslade

Wenn ich sie schreiben würde und jemand anders würde mich zitieren, ist er dann ein Spinner, weil er mir glaubt?

Das hat mit "Spinner" nichts zu tun. Aber es hat bei derart offensichtlichen Falschaussagen schon etwas damit zu tun, ob man in der Lage ist die Umwelt mit einem Mindestmaß an Reflektiertheit zu betrachten.

Es stimmt einfach irgendwas nicht wenn man sich in dem großen Kampf zwischen Gut und Böse zu befinden meint, womöglich noch meint, man habe den Heiligen Geist, der einem besondere Erkenntnis liefert, und dann bekommt man nicht mal klar, dass "Erised" rückwärtsgeschriebenes "Desire" ist. Man kann ja mal was übersehen aber spätestens an dieser Stelle würde ich dann ernsthaft darüber nachdenken, ob der eine oder andere "Ex-Satanist" Christen verarscht.

Wenn man meint, in den Kampf der unsichtbaren Welt involviert zu sein, dann sollte man sich auch wirklich damit befassen und nicht dahergelaufenen "Kritikern" die Arbeit überlassen, die dann ganz nebenbei die bekennende Christin J. K. Rowling mit Dreck beschmeißen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @bundeslade

Ich halte mich an meinen Gott?

Fragst Du mich das? Dazu habe ich keine Antwort.

Veröffentlicht von: @bundeslade

Herablassender Spott, kommt nicht von Gott.

Wenn Du von Harry Potter-Hysterie* schreibst, aber selbst auf Seiten derer stehst, die hysterisch auf ein harmloses Kulturphänomen reagieren, dann, um es auf "okkultisch" auszudrücken: difficile est satiram non scribere.

*Allenfalls könnte man von Harry-Potter-Euphorie, Harry-Potter-Hype, Harry-Potter-Obsession oder Harry-Potter-Manie reden, so man sich auf diejenigen bezieht, die übertrieben begeistert sich von der Buch- und/oder Filmreihe zeigen. Aber in diesem Zusammenhang von Hysterie zu reden grenzt ja schon mal rund die unter Gebärmutterlosigkeit leidende Hälfte der Harry-Potter-Fans aus; das ist nicht fair, die möchten auch gedisst werden.

Anonymous antworten
Seite 4 / 5
Teilen: