Bekämpfen? Vernicht...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Bekämpfen? Vernichten? Auslöschen?

Seite 3 / 3

chubzi
 chubzi
Themenstarter
Beiträge : 1287

Ich weis jetzt nicht ob dies in die Ethik paßt.

Ich bemerke das viele europäisch vorgeprägte Mitmenschen jenes was
ihnen nicht gefällt zerstören wollen, und das nicht nur in heutiger Zeit.

Die Medizin will Krankheiten auslöschen.
Politiker wollen "die Achse des Bösen" vernichten.
Landwirte wollen bestimmte Tiere bekämpfen.

Können wir nur mit "Bekämpfen, Vernichten, Auslöschen" reagieren? Sind wir entsprechend kulturell vorgeprägt?

Wir hören selten die Frage "wofür könnte es gut sein"? Und wir sehen selten Bemühungen zu erkennen wie wir das was Schlecht zu sein scheint zu übernehmen und in etwas Gutes umzuwandeln.
In jedem Schlechten könnte etwas Gutes stecken. Sollten wir nicht versuchen das Gute hervor zu locken. Dabei sollten wir keinen Zwang ausüben.

Mir scheint das derzeit bei bestimmenden Menschen, und Gruppen, denken und handeln falsch ist.

chubzi

Antwort
226 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Gerne, Lavoisine 😀😀😀

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Für den Mod.job stehen hier nach meinem Eindruck schon so viele in der Wunsch-Warteschleife, da musst Du Dich ganz hinten anstellen 😉

Dann vielleicht doch lieber wie lavo!

Anonymous antworten
RalfsImbissbude
Beiträge : 732
Veröffentlicht von: @chubzi

Landwirte wollen bestimmte Tiere bekämpfen. Können wir nur mit "Bekämpfen, Vernichten, Auslöschen" reagieren? Sind wir entsprechend kulturell vorgeprägt?Wir hören selten die Frage "wofür könnte es gut sein"?

Was bestimmte Tiere angeht, kann ich wenn es Weinbergschnecken betrifft, sagen: Ja, die sind für etwas gut!

Weinbergschnecken mit Knoblauchbutter und Baguette. 😌 😀

ralfsimbissbude antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Gibts das auch in deiner Imbißbude?

dann käme ich doch glatt mal zu Essen......

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @chubzi

Die Medizin will Krankheiten auslöschen.

Das ist die Aufgabe der Medizin oder? Das Problem fängt meiner Meinung nach da an wo man die eigenen Grenzen nicht kennt und immer weiter kämpft obwohl es an der Zeit wäre aufzugeben und sich in sein Schicksal zu fügen..
Aber ich finde das mit der Pallativmedizin dieser Punkt inzwischen angestrebt wird.

Veröffentlicht von: @chubzi

Wir hören selten die Frage "wofür könnte es gut sein"? Und wir sehen selten Bemühungen zu erkennen wie wir das was Schlecht zu sein scheint zu übernehmen und in etwas Gutes umzuwandeln.

Letztendlich ist natürlich alles Gut weil es von Gott ausnahmslos in etwas Gutes verwandelt wird.
Aber das ist eine Meta Ebene die einem kranken Menschen nicht besonders viel hilft.

Anonymous antworten
1 Antwort
chubzi
 chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287

Aber lies die Reihenfolge mal etwas anders.
Mal so:

Landwirte wollen bestimmte Tiere bekämpfen.
Die Medizin will Krankheiten auslöschen.
Politiker wollen "die Achse des Bösen" vernichten.

Wir scheinen so gepolt zu sein das wir vernichten wollen. Warum ist dem so? Wie wurden wir so?

Vielleicht?
Als wir den Schutzraum Eden verlassen mußten bekamen wir
A: den Auftrag die Schöpfung zu bewahren, zu pflegen und zu beherrschen
B: über die Landtiere, die Wassertiere und die Lufttiere zu herrschen. (Die Tiere welche auf dem Menschen leben wurden nicht erwähnt 😎 )

Als wir den Schutzzraum Eden verließen erlebten wir die Natur (Schöpfung) als feindlich. Wir begangen uns gegen diese zu wehren und versuchten das was uns feindlich ist auszulöschen.
Der Mensch wurde aus der Natur herrausamputiert und über diese gesetzt. Wir leben nicht länger mit der Natur, der Schöpfung, gemeinschaftlich.

Vor einiger Zeit erfuhr ich in einer Dokumentation das nördlich von Mandalay auf einem Flußabschnitt des Irrawaddy die Fischer gemeinsam mit Süßwasserdelphinen fischen gehen. Durch das moderne Fischen mit Elektroschocks wird diese (Jagd-)Gemeinschaft von Fischern und Delphinen zerrstört wird. Woher kommt diese Form der Gier, wie wurde dies einigen Menschen dort beigebracht? Gegen die ursprüngliche Kultur jener Fischer.

Ist das kämpfen gegen die Schöpfung von Jemanden gewollt?

chubzi

chubzi antworten
Seite 3 / 3
Teilen: