Benachrichtigungen
Alles löschen

Vertiefung von Verbundenheit

Seite 1 / 2

Ichbins64
Themenstarter
Beiträge : 7

Hallo,

ich würde gerne wissen was Ihr darüber denkt, wie ich die Verbundenheit zu meiner Ehefrau stärken bzw. vertiefen kann.

@ Männer: Was macht Ihr da konkret?
@ Frauen: Was kommt Euch da in den Sinn? Was fändet Ihr hilfreich?

Danke für alle Antworten!

Antwort
122 Antworten
OpaStefan
Beiträge : 968

Hallo Ichbins,

Veröffentlicht von: @ichbins64

ich würde gerne wissen was Ihr darüber denkt, wie ich die Verbundenheit zu meiner Ehefrau stärken bzw. vertiefen kann.

- ihr nichts, gar nichts, verheimlichen, aber mit ihr gemeinsam Geheimnisse vor anderen haben
- mit ihr reden, reden, reden
- sie nicht vor anderen kritisieren oder gar Witze machen
- sie nicht mit anderen Frauen vergleichen
- dich niemals bei anderen (Frauen) über sie ausweinen
- immer mitteilen, wo du bist und bei Verspätung anrufen.
- Geschenke (Blumen)
- für regelmäßige Zweisamkeit (ohne Kinder) sorgen (Essen gehen, Wochenende wegfahren) und ihr deine ganze Aufmerksamkeit schenken.
- Komplimente machen
- deine Frau segnen
- immer, wirklich immer, zu deiner Frau halten, auch wenn du eigentlich deiner Mutter recht geben möchtest
- keine Pornos ansehen, wenn es trotzdem passiert, es ihr sagen und dich entschuldigen

LG OpaStefan

opastefan antworten


Tatokala
Beiträge : 2523

Auf jeden Fall...
...mit gutem Sex.
😀

(sorry, falls die Antwort nnicht so die Erwartete war. 😕)

lg
Tatokala

tatokala antworten
82 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Ich bin zwar nicht der TE, aber bei der Antwort würde mich interessieren ob du männlich oder weiblich bist.

tristesse antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

Warum? 🤨

alescha antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Weil mich das interessiert.

tristesse antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

Ja, schon.

Aber offensichtlich macht es für Dich doch einen Unterschied, ob das nun von einem Mann oder einer Frau geäußert wird, und warum das so ist interessiert nun wiederum mich.

alescha antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

Für den Threaderöffner macht es übrigens auch einen Unterschied, ob die Antworten von Frauen oder Männern kommen.

stundenglas antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

Da ist die Fragestellung aber auch anders.

alescha antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @alescha

Aber offensichtlich macht es für Dich doch einen Unterschied, ob das nun von einem Mann oder einer Frau geäußert wird, und warum das so ist interessiert nun wiederum mich.

In der Tat würde das eventuell (!) für mich einen Unterschied machen.

tristesse antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

Aha, inwiefern?

alescha antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Ich glaub, dass es sein kann (!), dass Männer guten Sex anders definieren als Frauen. Und die vielleicht glauben, dass sie mit den Frauen guten Sex haben und die fühlen sich eher nicht erreicht oder befriedigt.

Klar, da muss man drüber reden, aber es gibt genug Frauen, die das eben nicht tun. Da muss man hier nur ins Archiv gehen.

Oder dass Frauen nicht wissen, wie gut Sex eigentlich sein kann.

Von den her horche ich auf, wenn Männer über "guten Sex" reden.

tristesse antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

Ah, danke für die Erklärung.

alescha antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @tristesse

Von den her horche ich auf, wenn Männer über "guten Sex" reden.

Tja, reingefallen.

Ich hätte auch sagen können "körperliche Liebe" , aber ich wollte mich möglichst knackig ausdrücken.

Veröffentlicht von: @tristesse

dass Männer guten Sex anders definieren als Frauen.

KAnn sein, muss aber nicht... meine Praxiserfahrung sagt eher nicht, Definitionen können durchaus gleich sein...
Aber für eine Aussage im statistischen Bereich habe ich nicht genug Praxiserfahrung ….strebe ich auch nicht an...
Ein Mann würde mir reichen.. das wars dann.

lg Tatokala

tatokala antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @tatokala

Tja, reingefallen.

Ich hab einfach eine Verstänisfrage gestellt und nicht die Möglichkeit in Betracht gezogen, ich müsste hier eine Falle umgehen oder einen Test bestehen.

Veröffentlicht von: @tatokala

Ich hätte auch sagen können "körperliche Liebe" , aber ich wollte mich möglichst knackig ausdrücken.

Ich versteh schon, was mit "Sex" gemeint ist, wenn es einer schreibt.

Veröffentlicht von: @tatokala

KAnn sein, muss aber nicht...

Ich hab mehrfach von der Möglichkeit gesprochen, weil ich weiß, dass es auch anders sein kann.

Veröffentlicht von: @tatokala

Aber für eine Aussage im statistischen Bereich habe ich nicht genug Praxiserfahrung ….strebe ich auch nicht an...

Davon hab ich auch nicht gesprochen.

Wieso unterstellst Du mir eigentlich Sachen, die ich weder gesagt, noch gemeint hab?

tristesse antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @tristesse

Tatokalazum BeitragAber für eine Aussage im statistischen Bereich habe ich nicht genug Praxiserfahrung ….strebe ich auch nicht an... Davon hab ich auch nicht gesprochen.Wieso unterstellst Du mir eigentlich Sachen, die ich weder gesagt, noch gemeint hab?

Das war eine rein allgemeine Aussage, die mit dir überhaupt nix zu tun hatte.🤨

Man muß nicht zuviel interpretieren.

lg
Tatokala

tatokala antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @tatokala

Man muß nicht zuviel interpretieren.

Dann antworte nicht direkt auf meinen Beitrag.

tristesse antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Hä?

tatokala antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Ist das jetzt schwer oder was?

Ich schreibe einen Beitrag, Du antwortest konkret auf meinen Beitrag, ich lese den und antworte zurück.
Natürlich geh ich davon aus, dass Du Dich in Deiner Antwort auf meinen Beitrag beziehst, woher soll ich denn wissen, dass Du allgemein in den Userraum für alle antwortest?

Dsa zweite Gesicht hab ich leider noch nicht.
Arbeite aber dran 😎

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich glaub, dass es sein kann (!), dass Männer guten Sex anders definieren als Frauen.

Das glaube ich nicht. Wenn eine Frau voll auf ihre Kosten kommt, wird sie den Sex wohl als gut definieren, genauso wie ein Mann.

Veröffentlicht von: @tristesse

Und die vielleicht glauben, dass sie mit den Frauen guten Sex haben und die fühlen sich eher nicht erreicht oder befriedigt.

Ich denke an schlechtem Sex hat Mann oder Frau mindestens zu 50% selbst Schuld. Schließlich kann man das was man braucht auch vom anderen einfordern.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @qdspieler

Das glaube ich nicht. Wenn eine Frau voll auf ihre Kosten kommt, wird sie den Sex wohl als gut definieren, genauso wie ein Mann.

Stelle ich in Zweifel.

Veröffentlicht von: @qdspieler

Ich denke an schlechtem Sex hat Mann oder Frau mindestens zu 50% selbst Schuld. Schließlich kann man das was man braucht auch vom anderen einfordern.

Da machst Du es Dir zu einfach.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Stelle ich in Zweifel.

Einfach aus Prinzip, oder gibt es da auch noch handfeste Gründe?

Veröffentlicht von: @tristesse

Da machst Du es Dir zu einfach.

Manche Dinge sind eben auch ganz einfach.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @qdspieler

Einfach aus Prinzip, oder gibt es da auch noch handfeste Gründe?

Gibt es durchaus.

Veröffentlicht von: @qdspieler

Manche Dinge sind eben auch ganz einfach.

Dieses nicht.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Stelle ich in Zweifel.

aha. drei worte ohne erläuterung als antwort. das gegenüber immer schön im nebel stochern zu lassen, anstatt sich zu deklarieren und verständlich darzulegen was man meint, ist die würze jeder diskussion.

hältst du es eigentlich in deinen beziehungen auch so, dass du nur in andeutungen sprichst und dich dann gekränkt zurückziehst, weil "die männer" dich einfach nicht verstehen?

🤨

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @helm-helm

hältst du es eigentlich in deinen beziehungen auch so, dass du nur in andeutungen sprichst und dich dann gekränkt zurückziehst, weil "die männer" dich einfach nicht verstehen?

Ja schade.

Bis eben war ich fast dabei, den ersten Absatz zu beantworten, aber im zweiten bist Du dermassen übergriffig persönlich geworden, dass ich mir das jetzt spare.

Pech gehabt.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ich find's eine traurige diskussionskultur, einen mehrdeutigen satz hinzuschmeißen und dann patzig zu werden wenn das gegenüber nachfragt, weil es sich klarerweise nicht auskennt.

aber gut, ob du eine sinnvolle diskussion führen willst oder einfach nur ein paar hingerotzte sätze loswerden willst, musst ohnehin du entscheiden.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Ja ich fand das auch nicht gut von dir 😊

tristesse antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @qdspieler

Ich denke an schlechtem Sex hat Mann oder Frau mindestens zu 50% selbst Schuld.

Denke ich nicht so. ich denke, daß auch manche Leute einfach nicht zusammenpassen. Auch wenn sie sich sonst gut verstehen.
"Das muß man sich natürlich vorher überlegen." Da können aber auch Fehler passieren.

lg
Tatokala

tatokala antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tatokala

Denke ich nicht so. ich denke, daß auch manche Leute einfach nicht zusammenpassen. Auch wenn sie sich sonst gut verstehen.

Ich bin von der Annahme ausgegangen, dass es im großen und ganzen passt.

Ansonsten gibt es natürlich Menschen, die einfach nicht zusammen passen. Da ist es dann sinnvoller man trennt sich, anstatt irgendwelchen Therapeuten das Geld hinterherzuschmeißen.

Anonymous antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Ich dachte, das hätten wir schon mal geklärt. 😀

Frauen brauchen auch Sex.

tatokala antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Du, das tut mir leid, es gibt einfach Informationen, die ich vergesse abzuspeichern. Das passiert wenn ich beim Lesen abgelenkt werde oder mir etwas anderes im Kopf herum geht

Dass Frauen Sex brauchen, würde ich nie bestreiten...

tristesse antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @tatokala

...mit gutem Sex.
😀

Absolute Zustimmung 😊
Richtig guter Sex, nicht einfach nur "abreagieren" und bei den eigenen Gedanken über den anderen stehen zu bleiben, das verbindet sehr. Gute Antwort.

LG Bat

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das sehe ich auch so. 😊

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tatokala

...mit gutem Sex.
😀

Aha - wann ist Sex denn "guter Sex"?

Aber egal wie - wenn das alles ist, dann ist das nichts.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @katy3

Aber egal wie - wenn das alles ist, dann ist das nichts.

Er / Sie sagte nicht, dass das "alles" ist.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Er / Sie sagte nicht, dass das "alles" ist.

aber er/sie hat nur das genannt.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17275

Es gehört zu den 5 Sprachen der Liebe... Zärtlichkeit.

https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnf_Sprachen_der_Liebe

Umarmungen und Streicheleinheiten für den Partner geben diesen Menschen ein sehr gutes Gefühl. Über Berührungen fühlen sie die Qualität der Beziehung und sie zeigen auch über Zärtlichkeiten ihre Liebe. Für sie zählt eine zärtliche Berührung mehr als die gesprochenen Worte „ich liebe dich“. Der Liebesakt ist nur eine Form vom Austausch der Zärtlichkeiten. Wenn sie einen Partner mit der gleichen Berührungs-Sprache haben, dann finden sie tausend Wege um ihre Liebe auch in der Öffentlichkeit mittels kleiner Zärtlichkeiten zu zeigen. Für diesen Typ ist jede dieser Berührungen ein Bekenntnis und ein Liebesbeweis.

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Es gehört zu den 5 Sprachen der Liebe... Zärtlichkeit.

das stimmt natürlich - aber ich bin nicht so der Freund von solchen "Betriebsanleitungen" 😊

Takaola hat halt nur von "gutem Sex" gesprochen, und das fand ich etwas sehr spartanisch im Kontext der Frage nach einer engeren Verbundenheit im Rahmen einer Ehe.

"Guter Sex" - das kann alles mögliche sein und es kann auch Paare geben, für die Zärtlichkeit gar nicht das Wesentliche ist bei "gutem Sex" ...

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17275
Veröffentlicht von: @katy3

Takaola hat halt nur von "gutem Sex" gesprochen, und das fand ich etwas sehr spartanisch im Kontext der Frage nach einer engeren Verbundenheit im Rahmen einer Ehe.

Ja nu.... Paulus wiederholt auch nicht in jedem Brief alles, was als bekannt vorausgesetzt werden kann.
Da hier schon einige Sachen genannt worden waren, lese ich eine Ergänzung.

Veröffentlicht von: @katy3

das stimmt natürlich - aber ich bin nicht so der Freund von solchen "Betriebsanleitungen" 😊

Sind alles Hinweise, wie sie auch in der Bibel stehen.... nur eben mal auf ein Blatt gesammelt. Dann muss man nicht so viel in der Bibel blättern.
Ich bin sicher, dass du die Bibelverse hinter den einzelnen Abschnitten erkennst.

Übrigens: die 10 Gebote sind auch so eine "Betriebsanleitung" 😉

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Ich bin sicher, dass du die Bibelverse hinter den einzelnen Abschnitten erkennst.

Eher nicht, Nein. Aber ich kenne auch das Buch nicht. Ich weiß nur, daß es von einem Paartherapeuten geschrieben wurde.

Aber ich habe mir bei Wiki gerade mal die die "5 Sprachen" angesehen - als Eheberatung kann das sicher hilfreich sein - aber ich weiß nicht, ob das "angewandt" genauso tragfähig ist als wenn das aus den Partnern selbst kommt.

Was die biblischen Bezüge betrifft - in Chapman´s Liste fehlt z.B. die Aufforderung zur Unterordnung der Frau unter ihren Mann. (1. Petr. 3,1; Eph. 5, 22) - dann wird über Zärtlichkeit nichts gesagt, wohl aber über Liebe - Männer sollen ihre Frauen lieben, wie Christus die Gemeinde geliebt hat und sich selbst für sie hingegeben hat (Eph. 5, 25) und zur Liebe gehört eigentlich auch die Treue. Über Geschenke finde ich in der Bibel auch nichts.

die anderen 3 Punkte (lt Wiki Lob und Anerkennung, Zweisamkeit, Hilfsbereitschaft) kann ich ableiten aus dem, was in der Schrift über die Ehe gesagt wird.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17275

Das ganze Buch kenne ich auch nicht. Ich begnüge mich mit dem Artikel, um zu erkennen, was er meint und was ich in der Bibel wiederfinde.

Zärtlichkeit, wohltuende Berührung ist ein Ausdruck von Liebe, die im NT griechisch mit eros benannt ist. Zart mit der Frau umgehen ist hier mit einsichtig und schwächerem Gefäß angesprochen.

1Petr 3,7 Ihr Männer sollt gleichermaßen einsichtig mit eurer Frau als dem schwächeren Gefäß zusammenleben und ihr Ehre erweisen, weil ihr ja gemeinsam Erben der Gnade des Lebens seid, damit eure Gebete nicht verhindert werden.

Geschenke für die Braut: Der zukünftige Bräutigam sandte Geschenke an die Braut und die Familie.
1Mo 24,53 Danach zog er hervor silberne und goldene Kleinode und Kleider und gab sie Rebekka; auch ihrem Bruder und der Mutter gab er kostbare Geschenke.

Ansonsten stehen viele Bibelstellen über die Praxis des Schenkens...
Lobgeschenk (Lobpreisopfer... in hebr. Denkweise ist Opfer auch oft mit dem Begriff Geschenk verstanden)
Hingabe ist ein Geschenk
Gastgeschenke
Dank als Geschenk (in die Gegenwart Gottes damit treten)
Gnade als Geschenk
Vergebung als Geschenk Kol 3,19 Ihr Männer, liebt eure Frauen und seid nicht bitter gegen sie!

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @deborah71

Das ganze Buch kenne ich auch nicht. Ich begnüge mich mit dem Artikel, um zu erkennen, was er meint und was ich in der Bibel wiederfinde.

Das Buch ist super.

Biblisch, liebevoll, helfend, ermutigend.
Ich hab es mit meinem damaligen Partner gelesen und es hat uns sehr geholfen.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Geschenke für die Braut: Der zukünftige Bräutigam sandte Geschenke an die Braut und die Familie.
1Mo 24,53 Danach zog er hervor silberne und goldene Kleinode und Kleider und gab sie Rebekka; auch ihrem Bruder und der Mutter gab er kostbare Geschenke.

ach so, ja, so weit zurück habe ich jetzt nicht gedacht, ich war gedanklich eher im NT, aber das stimmt natürlich.

Veröffentlicht von: @deborah71

1Petr 3,7 Ihr Männer sollt gleichermaßen einsichtig mit eurer Frau als dem schwächeren Gefäß zusammenleben und ihr Ehre erweisen, weil ihr ja gemeinsam Erben der Gnade des Lebens seid, damit eure Gebete nicht verhindert werden.

Einsichtig und ehrenvoll - also, Eros finde ich hier nicht wirklich. Ich sehe hier eher die allgemeinen Anforderungen an der Umgang der Ehemänner mit ihren Ehefrauen - und eher weniger den Umgang in der zwischenmenschlichen, intimen Beziehung. Für mich liest sich das so, als wenn sich die Schrift aus diesem Bereich raushält und dessen Ausgestaltung der Obhut der allgemeinen Anforderungen anbefiehlt.

Da finde ich das Hohelied aussagekräftiger.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17275
Veröffentlicht von: @katy3

Einsichtig und ehrenvoll - also, Eros finde ich hier nicht wirklich.

Also da gibt es schon Verhaltensweisen, die weder einsichtig noch ehrenvoll sind bei Zärtlichkeit oder Sex.

Vernachlässigung als ein Extrem und Gewalt als das andere. Die Bandbreite dazwischen füllt auch etliche Therapiezentren, wenn es nicht gut läuft.

Die Schrift hält sich da eben nicht raus... manchmal muss man etwas suchen und explizit mit der Themenbrille.

Veröffentlicht von: @katy3

Da finde ich das Hohelied aussagekräftiger.

Die ganze Schrift zu betrachten ist schon von Vorteil. 😉

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @deborah71

Die ganze Schrift zu betrachten ist schon von Vorteil. 😉

das sowieso - aber da knisterts ordentlich und "davon" haben wirs doch grad 😉

Veröffentlicht von: @deborah71

Also da gibt es schon Verhaltensweisen, die weder einsichtig noch ehrenvoll sind bei Zärtlichkeit oder Sex.

Aber Du hast doch den Vers selbst zitiert??

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17275
Veröffentlicht von: @katy3
Veröffentlicht von: @katy3

Also da gibt es schon Verhaltensweisen, die weder einsichtig noch ehrenvoll sind bei Zärtlichkeit oder Sex.

Veröffentlicht von: @katy3

Aber Du hast doch den Vers selbst zitiert??

Ich bestätige ihn doch in seiner ganzen Bandbreite.
In der Ehe kommen agape, eros und philia zum Tragen.

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @katy3

Eher nicht, Nein. Aber ich kenne auch das Buch nicht. Ich weiß nur, daß es von einem Paartherapeuten geschrieben wurde.

Wenn Du es gelesen hättest, wüßtest Du, dass es alles andere als eine "Betriebsanleitung" ist. Es ist ein hervorragendes Buch, das sehr gut dabei helfen kann, Kommunikations- und Verständnisprobleme in einer Ehe auszuräumen.

Veröffentlicht von: @katy3

aber ich weiß nicht, ob das "angewandt" genauso tragfähig ist als wenn das aus den Partnern selbst kommt.

Ja tut es.

Gut, Du hast keinen Partner, dann versteh ich, dass Du es nicht liest, aber dann bewerte es doch bitte auch nicht.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Gut, Du hast keinen Partner,

Wie kommst Du dazu, Aussagen als "Ist-Zustand" zu treffen, die Du gar nicht wissen kannst? Würde das jemand mit Dir machen, würde Dir das auch nicht gefallen.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @katy3

Wie kommst Du dazu, Aussagen als "Ist-Zustand" zu treffen, die Du gar nicht wissen kannst? Würde das jemand mit Dir machen, würde Dir das auch nicht gefallen.

Schade, dass Du ansonsten nichts anderes zu meinem Beitrag zu sagen hast.

Was mir gefallen würde, überlasse bitte mir. Du äußerst, dass es Dir nicht gefällt, gut. Nehme ich zur Kenntnis und formuliere es beim nächsten mal dann anders.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Schade, dass Du ansonsten nichts anderes zu meinem Beitrag zu sagen hast.

hätte ich schon, aber so nicht.

Veröffentlicht von: @tristesse

Was mir gefallen würde, überlasse bitte mir.

Aber mir hätte es gefallen, wenn Du Dich entschuldigt hättest.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Glaub ich dir.
Aber so nicht.

Nachtrag vom 17.09.2019 0745
Du hast hier im Forum sehr häufig Bezug drauf genommen, dass du Single bist. Ist also, wie bei mir auch kein Geheimnis. Ich sehe daher keinen Grund zur Entrüstung außer dem, dass du entrüstet sein möchtest. Wozu muss ich mich also entschuldigen?!

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Du hast hier im Forum sehr häufig Bezug drauf genommen, dass du Single bist.

Kannst Du mir eine Stelle nennen? - ich bin verheiratet, von meinem ersten Mann aber getrennt.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @katy3

Kannst Du mir eine Stelle nennen? - ich bin verheiratet, von meinem ersten Mann aber getrennt.

Nein, kann ich nicht und ich hab auch nicht vor 15 Jahre Jesus.de durchzuscrollen.

Aber ich weiß es ja schon ziemlich lange und geraten hab ich nicht.

Nachtrag vom 17.09.2019 1329
Wenn Du inzwischen verheiratet bist, freut mich das für Dich natürlich 😊

tristesse antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Ich hab jetzt verstanden, worin mein Denkfehler bestand.

Von dem her hab ich mich tatsächlich bei Deinem Singlestatus geirrt und korrigiere mich da in der Aussage! 😊

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Von dem her hab ich mich tatsächlich bei Deinem Singlestatus geirrt und korrigiere mich da in der Aussage! 😊

ok 😊

Anonymous antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

wann ist Sex denn "guter Sex"?

Wenn er von den daran beteiligten Personen so bezeichnet wird.

stundenglas antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @katy3

Aha - wann ist Sex denn "guter Sex"?

Der entsteht zwischen zwei Menschen. Wenn beide ihn als gut empfinden, dann ist er es.
Viel häufiger ist es doch, dass es sich ausschließlich um ein Abreagieren von Lust dreht, wo dann meistens beide nicht wirklich sagen würden, dass der Sex gut war. Er existiert halt. So wirklich weiß man trotzdem nicht, was der andere gebraucht hätte...

Veröffentlicht von: @katy3

Aber egal wie - wenn das alles ist, dann ist das nichts.

Schreibt das jemand?
Als einziges dürften auch lange Gespräche oder regelmäßige Kinoabende nicht hilfreich sein. Man kann doch eh keinem eine Gebrauchsanweisung für eine "gute" Ehe geben. Und es dürfte hier wohl auch nicht darum gehen, dass jeder alle Elemente analysiert, die er oder sie als wichtig erachtet.
Und der TE wird hoffentlich so schlau sein, dass er die Vorschläge und Postings als Inspiration benutzt und das auf seine Situation und natürlich auf seine und die Vorlieben seiner Frau hin anpasst. Als Beispiel: warum sollte man jemandem eine Torte schenken, wenn er keine Torte mag? Oder einem Allergiker nen Strauß Wiesenblumen?

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @littlebat

Der entsteht zwischen zwei Menschen. Wenn beide ihn als gut empfinden, dann ist er es.

Das interessiert mich mal - kannst Du Dir vorstellen, daß es "guten Sex" geben kann, wenn alles andere völlig daneben geht, der Partner vielleicht sogar gewalttätig ist?

Veröffentlicht von: @littlebat

Als einziges dürften auch lange Gespräche oder regelmäßige Kinoabende nicht hilfreich sein.

Das stimmt - aber auch das ist wichtig. Für mich ist "guter Sex" ein Art "Gütesiegel" für die Qualität der Beziehung insgesamt.

Veröffentlicht von: @littlebat

Und der TE wird hoffentlich so schlau sein, dass er die Vorschläge und Postings als Inspiration benutzt und das auf seine Situation und natürlich auf seine und die Vorlieben seiner Frau hin anpasst.

Davon gehe ich auch aus. Es kennt ihn ja niemand hier und seine Frau und seine Ehe auch nicht. Alle Vorschläge können nur Vorschläge in´s Blaue hinein sein. Und womöglich wird er das eine oder andere ohnehin schon beherzigen.

Veröffentlicht von: @littlebat

Als Beispiel: warum sollte man jemandem eine Torte schenken, wenn er keine Torte mag?

Ganz genau - oder mein Vorschlag mit dem Spazierengehen - vielleicht mag sie das ja überhaupt gar nicht. Es ist halt alles ein blindes Raten - aber ihn erstmal über seine Ehe bis jetzt auszufragen und wie er die Defizite beschreiben würde, dazu habe ich mich auch nicht bemüßigt gefühlt. Und bis jetzt hat er auch noch keine Resonanz gegeben.

Anonymous antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @katy3

kannst Du Dir vorstellen, daß es "guten Sex" geben kann, wenn alles andere völlig daneben geht, der Partner vielleicht sogar gewalttätig ist

Jein. Ich habe schon guten Sex ganz ohne Beziehung gehabt (und sehr schlechten mit, wenn auch nicht in meiner jetzigen beziehung 😉 ). Also habe ich nicht den Anspruch, dass das irgendwie dringend zusammen gehören muss - also sozusagen das Sahnekrönchen einer Beziehung ist.
Ich bezweifle, dass Menschen guten Sex haben, wenn sie in einer missbräuchlichen, misshandelnden Beziehung stecken - wissen tu ich es nicht.
Ich glaube auch nicht, dass jede Beziehung scheitert, wenn man keinen guten Sex hat.
Ich glaube aber schon, dass es dann viele andere sehr gute Dinge geben muss, denn Sex ist halt doch ein Teil einer Beziehung. Wenn eine Facette nicht klappt, dann müssen eben andere das ausgleichen.
Und: Sex wird nicht automatisch besser, wenn der Rest gut läuft.

Nebenbei: diese gute sexuelle Beziehung halte ich nicht für ein Synonym des Rein-Raus-Spiels. Ich glaube nicht, dass man Geschlechtsverkehr haben muss, um eine ausgefüllte Sexualität zu leben.

Veröffentlicht von: @katy3

Es ist halt alles ein blindes Raten

Ich finde das eigentlich ganz interessant, weil es eine viel größere Bandbreite zeigt, als man die so gemeinhin selbst im Kopf hat. Manchmal merkt man, dass man mit den eigenen Ideen nicht weiterkommt, dass anscheinend noch andere Dinge notwendig sind. Und um da drauf zu kommen, ist fragen nicht verkehrt. 😊

LG

littlebat antworten
Ichbins64
(@ichbins64)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7
Veröffentlicht von: @katy3

Ganz genau - oder mein Vorschlag mit dem Spazierengehen - vielleicht mag sie das ja überhaupt gar nicht. Es ist halt alles ein blindes Raten - aber ihn erstmal über seine Ehe bis jetzt auszufragen und wie er die Defizite beschreiben würde, dazu habe ich mich auch nicht bemüßigt gefühlt. Und bis jetzt hat er auch noch keine Resonanz gegeben.

Zunächst einmal vielen Dank an alle, die hilfreiche Ideen mitgeteilt und Vorschläge gemacht haben.
Wir sind zwar 26 Jahre verheiratet, jedoch ist bzgl. Verbundenheit noch Potenzial nach oben, was auch an mangelnder Zärtlichkeit meiner Frau liegt. Ich finde, dass Zärtlichkeit die Verbundenheit stärkt. Auf der anderen Seite, finde ich, schwächt mangelnde Zärtlichkeit die Verbundenheit. Aber wie gesagt, danke für die Ideen und Vorschläge (auch wenn ich einige davon nicht gebrauchen kann, weil sie bei meiner Frau nicht "ankommen"...)

ichbins64 antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

jedoch ist bzgl. Verbundenheit noch Potenzial nach oben, was auch an mangelnder Zärtlichkeit meiner Frau liegt

Sieht deine Frau das auch so oder woran mangelt es ihr bei dir? 😉

stundenglas antworten
Ichbins64
(@ichbins64)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7

Sie sagt, dass sie Zärtlichkeiten nicht wirklich braucht und dass es ihr leid tut, dass sie auch nicht wirklich zärtlich zu mir sein kann 🙁

ichbins64 antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @ichbins64

Sie sagt, dass sie Zärtlichkeiten nicht wirklich braucht und dass es ihr leid tut, dass sie auch nicht wirklich zärtlich zu mir sein kann 🙁

Das ist ein sehr weites Feld...
War es früher besser? Wenn ja, was hat sich geändert?

Es gibt zig Gründe, warum ein Partner nach und nach die Lust verliert. Neben körperlichen Veränderungen gibt es auch psychologische Ursachen.
Fühlt ihr Euch - abseits der körperlichen Ebene - gegenseitig geliebt?
Seht ihr beide das Thema als ein Problem, das Eure Beziehung belastet?
Welche Ideen habt ihr, um das Problem zu lösen? Oder fühlst Du Dich mit dem Problem allein gelassen?

groffin antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

nicht alles ist gleich ein problem.
menschen sind verschieden. manche brauchen mehr körperliche nähe und zärtlichkeit, andere sind auch mit wenig glücklich und zufrieden. da gilt es dann einen weg zu finden, mit dem beide leben können.

meine frau ist auch nicht die allerzärtlichste, von ihr kommt da auch eher wenig. deswegen würde es mir nicht im traum einfallen, unsere gott sei dank sehr glückliche ehe in frage zu stellen, auch wenn mir in dem bereich etwas fehlt.

eine ehe ist immer eine verbindung zweier unterschiedlicher und unvollkommener menschen. sie funktioniert dann gut, wenn beide partner sich damit arrangieren können und wissen, was sie trotzdem aneinander haben. das "sich arrangieren" bedeutet natürlich arbeit. und auch die bereitschaft zum verzicht. beides ist notwendig, wenn eine beziehung langfristig gut funktionieren soll. klingt unromantisch, ist aber so. genau dieser unromantisch-pragmatische zugang hat es uns ermöglicht, dass wir nach über 10 ehejahren noch immer die selbe tiefe verbundenheit und liebe füreinander empfinden wie am anfang.

Anonymous antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @helm-helm

menschen sind verschieden. manche brauchen mehr körperliche nähe und zärtlichkeit, andere sind auch mit wenig glücklich und zufrieden. da gilt es dann einen weg zu finden, mit dem beide leben können.

Völlig richtig.
Wenn einer der Partner über Dauer einen Mangel empfindet, dann nenne ich das ein "Problem".
Wohlgemerkt: nicht das Problem der Frau oder des Mannes, sondern der Partnerschaft.

Und natürlich kann dann jede Partnerschaft für sich Arrangements treffen, wie sie mit diesem Problem umgeht.

groffin antworten
Ichbins64
(@ichbins64)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7

Zu Deinen Fragen:

> War es früher besser? Wenn ja, was hat sich geändert?

Nein, es war schon immer so. (Jetzt frage mich bitte nicht, warum ich meine Frau geheiratet habe).
Ich hatte jahrelang (fälschlicherweise) geglaubt und gehofft, dass sich das noch ändern würde...
Jetzt ist mir mittlerweile klar geworden, dass sie sich nicht ändern kann. Sie sagt, sie würde gern zärtlicher sein, es geht aber nicht. Seelsorge und Therapie haben auch nicht geholfen.

> Fühlt ihr Euch - abseits der körperlichen Ebene - gegenseitig geliebt?

Ich fühle mich nicht geliebt. Meine Liebessprache ist "Berührung". Genau diese Sprache kann meine Frau nicht sprechen.

> Seht ihr beide das Thema als ein Problem, das Eure Beziehung belastet?

Ja, da sind wir uns einig.

> Welche Ideen habt ihr, um das Problem zu lösen?

Keine mehr. Wie bereits oben geschrieben, haben selbst Seelsorge, Einzeltherapie sowie Paartherapie nichts bewirkt. Meine Frau hat da scheinbar eine so starke Blockade, dass da nichts geht...

Gott möchte von mir, dass ich sie "trotzdem" liebe.
Das will ich auch tun. Daher meine Frage, wie ich die Verbundenheit stärken kann.
Mangelnde Berührung, mangelnde Zärtlichkeit sind für mich bzgl. Verbundenheit kontraproduktiv.
Also muss ich auf anderen Wegen die Verbundenheit stärken.

ichbins64 antworten
Groffin
(@groffin)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1872
Veröffentlicht von: @ichbins64

Nein, es war schon immer so.

Das ist eine wichtige Info - bedeutet das schließlich, dass Du sie bereits so kennen gelernt hast.
Wenn es plötzliche oder schleichende Veränderungen gibt, dann hat dies meist Ursachen, die man gezielt angehen kann.

So aber nicht. Sie scheint ein Mensch zu sein, die von Natur aus wenig Verlangen nach Zärtlichkeit hat.

Veröffentlicht von: @ichbins64

Jetzt ist mir mittlerweile klar geworden, dass sie sich nicht ändern kann.

Ja. Sie kann zwar Zärtlichkeit aus Liebe zu Dir zulassen, wird aber nicht wie Du so sehr Freude daran spüren.

Veröffentlicht von: @ichbins64

Ich fühle mich nicht geliebt. Meine Liebessprache ist "Berührung". Genau diese Sprache kann meine Frau nicht sprechen.

Kann ich verstehen. Wobei es sein kann, dass die Bedeutung der Liebessprache "Berühung" für Dich so wichtig ist, weil Du einen Mangel daran verspürst.
Welche Liebessprache spricht Deine Frau?

Veröffentlicht von: @ichbins64

Keine mehr. Wie bereits oben geschrieben, haben selbst Seelsorge, Einzeltherapie sowie Paartherapie nichts bewirkt. Meine Frau hat da scheinbar eine so starke Blockade, dass da nichts geht...

Dann ist guter Rat teuer. Ich verstehe Euer Dilemma.
Wenn ein wichtiger Teil (hier der körperliche) der partnerschaftlichen Intimität nicht ausgelebt werden kann und einer der beiden dies als Nachteil empfindet, belastet das die gesamte Beziehung.
Wurde auch ein Frauenarzt konsultiert? Von manchen Hormonpräparaten ist bekannt, dass sie die Libido beeinträchtigen.

Diese Blockade... äußert sie sich auch im normalen Umgang miteinander - d.h. vermeidet sie auch sonst Berührungen, hält Abstand usw - auch bei anderen Menschen?
Sry, dass ich fragen muss: die Möglichkeit eines Missbrauchs ist ausgeschlossen?

Ja - es gibt Menschen, die einfach wenig Lust auf körperliche Nähe verspüren. Das ist nicht ihre Schuld oder böse Absicht. Aber das weißt Du ja bereits.

Veröffentlicht von: @ichbins64

Gott möchte von mir, dass ich sie "trotzdem" liebe.
Das will ich auch tun. Daher meine Frage, wie ich die Verbundenheit stärken kann.

Die Tipps bleiben - so denke ich die gleichen. Das Wesentliche an Liebe ist ja: den anderen so anzunehmen wie er ist.
Du kommst nun aus einem Gefühl des Mangels heraus. Der unterschwellige Vorwurf, dass Du aus Liebe auf Liebe verzichten musst kann ein Stolperstein sein.
Ich finde daher wichtig zunächst die Augen dafür zu öffnen, wo Deine Frau andere Sprachen der Liebe benutzt, die Dir vielleicht inzwischen gar nicht mehr auffallen.

Möglicherweise gibt es auch Wege, mit denen Du Deinen Mangel zumindest etwas kompensieren kannst. Hier bist du und Deine Partnerin gefragt, was für Euch in Frage kommt.
Dass muss nicht gleich der Gang ins Bordell sein.
Manchmal hilft schon ein Tier oder regelmäßige Massagetermine.
Das ersetzt zwar nicht die körperliche Nähe zum Partner, mildert aber etwas Deinen Mangel.
Tatsächlich gibt es in einigen Städten bereits "Kuschelclubs", wo sich Menschen einfach nur zum Kuscheln treffen - ohne jegliche sexuellen Avancen. Mag befremdlich klingen, ist aber zumindest ein Kompromiss, wenn man nicht fremdgehen möchte.

Gruß,
Groffin

groffin antworten
Ichbins64
(@ichbins64)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7

DANKE ÜBRIGENS, Groffin, FÜR DEINE KONSTRUKTIVEN BEITRÄGE!
SCHÄTZE ICH SEHR! 😊

Veröffentlicht von: @groffin

So aber nicht. Sie scheint ein Mensch zu sein, die von Natur aus wenig Verlangen nach Zärtlichkeit hat.

Ja, ist wohl so...

Veröffentlicht von: @groffin

Ja. Sie kann zwar Zärtlichkeit aus Liebe zu Dir zulassen, wird aber nicht wie Du so sehr Freude daran spüren.

Na ja..., dass sie Zärtlichkeit zulassen kann... ich weiß ja nicht... eigentlich nicht wirklich... es fühlt sich einfach besch... an, wenn Sie nicht oder nur mechanisch auf meine Zärtlichkeiten reagiert.

Veröffentlicht von: @groffin

Kann ich verstehen. Wobei es sein kann, dass die Bedeutung der Liebessprache "Berühung" für Dich so wichtig ist, weil Du einen Mangel daran verspürst.
Welche Liebessprache spricht Deine Frau?

HILFSBEREITSCHAFT.

Veröffentlicht von: @groffin

Dann ist guter Rat teuer. Ich verstehe Euer Dilemma.
Wenn ein wichtiger Teil (hier der körperliche) der partnerschaftlichen Intimität nicht ausgelebt werden kann und einer der beiden dies als Nachteil empfindet, belastet das die gesamte Beziehung.
Wurde auch ein Frauenarzt konsultiert? Von manchen Hormonpräparaten ist bekannt, dass sie die Libido beeinträchtigen.

Nee Du, ist nichts medizinisches...

Veröffentlicht von: @groffin

Diese Blockade... äußert sie sich auch im normalen Umgang miteinander - d.h. vermeidet sie auch sonst Berührungen, hält Abstand usw - auch bei anderen Menschen?
Sry, dass ich fragen muss: die Möglichkeit eines Missbrauchs ist ausgeschlossen?

Ja, sie vermeidet auch sonst Berührungen, hält Abstand...

Würde mal sagen, dass Missbrauch wohl nicht stattgefunden hat.

Veröffentlicht von: @groffin

Die Tipps bleiben - so denke ich die gleichen. Das Wesentliche an Liebe ist ja: den anderen so anzunehmen wie er ist.
Du kommst nun aus einem Gefühl des Mangels heraus. Der unterschwellige Vorwurf, dass Du aus Liebe auf Liebe verzichten musst kann ein Stolperstein sein.
Ich finde daher wichtig zunächst die Augen dafür zu öffnen, wo Deine Frau andere Sprachen der Liebe benutzt, die Dir vielleicht inzwischen gar nicht mehr auffallen.

Sie spricht ja durch HILFSBEREITSCHAFT. Finde ich auch nett, aber es ist halt nicht meine Sprache der Liebe... durch HILFSBEREITSCHAFT wird mein Liebenstank nicht gefüllt...

Veröffentlicht von: @groffin

Möglicherweise gibt es auch Wege, mit denen Du Deinen Mangel zumindest etwas kompensieren kannst. Hier bist du und Deine Partnerin gefragt, was für Euch in Frage kommt.
Dass muss nicht gleich der Gang ins Bordell sein.
Manchmal hilft schon ein Tier oder regelmäßige Massagetermine.
Das ersetzt zwar nicht die körperliche Nähe zum Partner, mildert aber etwas Deinen Mangel.
Tatsächlich gibt es in einigen Städten bereits "Kuschelclubs", wo sich Menschen einfach nur zum Kuscheln treffen - ohne jegliche sexuellen Avancen. Mag befremdlich klingen, ist aber zumindest ein Kompromiss, wenn man nicht fremdgehen möchte.

Bordell läuft nicht... klar...
Tier? Wohl leider auch nicht, da ich von 7:00 bis 19:00 außer Haus bin. Da würde dem Tier (z.B. Hund) nicht gerecht.

Habe mich gestern Abend mit meiner Frau (gut) unterhalten können.
Sie hat gesagt, dass sie sich gerne ändern würde, aber gleichzeitig zugegeben, dass es einfach nicht geht. Habe daraufhin vorgeschlagen, dass wir ab sofort auf Sex verzichten. Fand sie gut und hat eingewilligt.

ichbins64 antworten
OpaStefan
(@opastefan)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 968
Veröffentlicht von: @ichbins64

Habe daraufhin vorgeschlagen, dass wir ab sofort auf Sex verzichten. Fand sie gut und hat eingewilligt.

Oh. Was macht dich so sicher, dass du das schaffst? Das ist nämlich gefährlich.
Warum hast du das vorgeschlagen, der du eigentlich Nähe und Zärtlichkeit brauchst?
So wie du schreibst kann deine Frau dich verstehen und ist wohl auch kompromissbereit. Hier hast du dich aber festgelegt und auf ein Übereinkommen, was beide Seiten berücksichtigt, verzichtet.
Hast du dich überschätzt?

LG OpaStefan

opastefan antworten
Ichbins64
(@ichbins64)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7
Veröffentlicht von: @opastefan

Warum hast du das vorgeschlagen, der du eigentlich Nähe und Zärtlichkeit brauchst?

Kann ich Dir sagen: Ich habe keinen Bock mehr auf Sex, der ohne Leidenschaft stattfindet, weil meine Frau nichts spürt, keine Zärtlichkeiten annehmen und halt auch selbst nicht zärtlich sein kann. Lieber keinen Sex als den, den ich gerade beschrieben habe.
Weil der Sex, wie oben beschrieben, mich echt total frustriert, mir seelisch weh tut. Kannst Du das verstehen?

Veröffentlicht von: @opastefan

Hier hast du dich aber festgelegt und auf ein Übereinkommen, was beide Seiten berücksichtigt, verzichtet.

Wir reden hier nicht über unterschiedliche Vorlieben oder ähnliches.
Hier geht es um grundsätzliches. Wie soll ein Kompromiss, ein Übereinkommen aussehen, wenn das Problem darin besteht, dass sie keine Erregung spüren kann, nicht zärtlich sein kann???

ichbins64 antworten
OpaStefan
(@opastefan)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 968
Veröffentlicht von: @ichbins64

Kannst Du das verstehen?

Ja, ich kann das verstehen.
Obwohl du schreibst, dass es ein gutes Gespräch mit deiner Frau war kommt das jetzt so rüber, als wenn du im Frust ihr angeboten hast auf Sex zu verzichten.

Auf die Frage von Groffin, ob deine Frau Missbrauch erlebt hat konntest du nicht eindeutig antworten. Habt ihr darüber gesprochen?

Veröffentlicht von: @ichbins64

Wir reden hier nicht über unterschiedliche Vorlieben oder ähnliches.
Hier geht es um grundsätzliches. Wie soll ein Kompromiss, ein Übereinkommen aussehen, wenn das Problem darin besteht, dass sie keine Erregung spüren kann, nicht zärtlich sein kann???

Deine Frau hat als Liebessprache Hilfsbereitschaft. Wenn sie dich liebt könnte es doch einen Weg geben, wo sie dir hilft, den Leidensdruck abzubauen.

Habt ihr denn auch Gebiete, wo ihr übereinstimmt und gemeinsame (Erfolgs-)Erlebnisse habt?

LG OpaStefan

opastefan antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @ichbins64

Habe daraufhin vorgeschlagen, dass wir ab sofort auf Sex verzichten. Fand sie gut und hat eingewilligt.

Klingt so ein bißchen nach (von deiner Seite aus): ok, ich verzichte und mach nen Kompromiß - aber im Grunde nur auf Zeit, verbunden mit der Hoffnung, daß es besser wird...

Das muss nicht funktionieren... und dann wärst du noch frustrierter.

Ist aber nur so mein Eindruck, vielleicht auch falsch.

lg
Tatokala

tatokala antworten
Ichbins64
(@ichbins64)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7
Veröffentlicht von: @tatokala

Klingt so ein bißchen nach (von deiner Seite aus): ok, ich verzichte und mach nen Kompromiß - aber im Grunde nur auf Zeit, verbunden mit der Hoffnung, daß es besser wird...

Nee Du, habe keine Hoffnung. Das hat sich erledigt.

ichbins64 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Du klingst nicht wie ein Mensch, der an Gott glaubt, dem alles möglich ist.

tristesse antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Hm... wenn kein Mißbrauch im Spiel ist, hört es sich nach Asexualität an. Machen kann man da aber auch nix... außer vielleicht das du dir bewußt bist: es ist nicht deine Schuld... aber das weißt wohl schon.
Tut mir echt leid für dich... auch das man da nicht weiter raten kann.🙁

lg
Tatokala

tatokala antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @ichbins64

Habe mich gestern Abend mit meiner Frau (gut) unterhalten können.
Sie hat gesagt, dass sie sich gerne ändern würde, aber gleichzeitig zugegeben, dass es einfach nicht geht. Habe daraufhin vorgeschlagen, dass wir ab sofort auf Sex verzichten. Fand sie gut und hat eingewilligt.

Natürlich fand sie das gut, sie will ja keinen.

Die Frage ist nur, ob Du das auch willst.
Findest Du es wirklich umsetzbar, mit der Frau die Du liebst, keinen Sex haben zu können?

Da bin ich jetzt sehr kritisch.
Ich denke nicht, dass das eine gute Idee ist.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Deinem Wunsch nach mehr Verbundenheit kommt das ja nicht gerade entgegen.

Anonymous antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

Ist der Begriff Zärtlichkeit bei dir auf körperliche Nähe beschränkt, oder ist ihr Verhalten sonst auch nicht zärtlich?

stundenglas antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @katy3

wenn das alles ist, dann ist das nichts.

Das sehe ich anders. Das ist eine Basis, die man nicht unterschätzen sollte.
Man muß in einer Beziehung stets KOmpromisse machen.

tatokala antworten
Simmy
 Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Das sehe ich auch so.

Schließlich ist es auch das, was ich exklusiv mit meinem Partner teile und mit keinem sonst und diese Art der Verbundenheit ist eine ganz besondere.

Guter Sex wird ja von jedem anders definiert, aber es kann auf jeden Fall nicht schaden, Neues auszuprobieren und darüber zu reden, was man mag.

simmy antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

guten sex gibts aber nur, wenn es in der beziehung passt. und das tut es nur dann, wenn man sich zeit für's vertiefen nimmt. guter sex kommt nicht von der guten technik (nicht dass die völlig unwichtig wäre 😉 ), sondern von der herzensnähe zur richtigen person.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @helm-helm

guten sex gibts aber nur, wenn es in der beziehung passt. und das tut es nur dann, wenn man sich zeit für's vertiefen nimmt.

Ich denke für das Vertiefen einer Beziehung braucht man keine Zeit. Das ergibt sich automatisch durch den entsprechenden Umgang miteinander.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Ich denke...

ich weiß, dass man sich fürs vertiefen einer beziehung zeit nehmen muss. es ergibt sich eben nicht "automatisch". das ist eine romantische vorstellung, die unverheiratete menschen gerne pflegen, und die dann erstaunt sind, wenn die "große liebe" plötzlich ziemlich schal und banal geworden ist.

eine vertiefung der beziehung ergibt sich niemals "automatisch". sie geschieht dann, wenn sich beide zeit füreinander nehmen. und damit meine ich nicht permanente tiefschürfende gespräche, sondern vor allem das teilen, was einen hier und jetzt gerade beschäftigt. nimmt man sich die zeit nicht, wird einen früher oder später der alltag schlucken und aus dem miteinander wird ein gesprächsloses nebeneinander.

woher ich das weiß? nun, auch in einer guten ehe muss man auf solche dinge achten, und findet man sich - wenn man das nicht tut - immer wieder einmal in solchen phasen wieder. was in einer guten ehe kein problem ist, denn dann ändert man das wieder und gut ist es. problematisch wird es, wenn paaren die wichtigkeit der bewussten zeit füreinander und der permanenten arbeit an der beziehung nicht klar ist. das sind dann die, die irgendwann feststellen, dass sie sich "auseinandergelebt" haben. das ist es nämlich, was dann wirklich automatisch geschieht, wenn man keine zeit in die beziehung investiert.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @helm-helm

ich weiß, dass...

Ok.

Das schien mir nicht so, weil du an anderer Stelle schriebst:

"dass wir nach über 10 ehejahren noch immer die selbe tiefe verbundenheit und liebe füreinander empfinden wie am anfang"

Ich für mich empfinde das ganz anders. Ich bin mit meiner Frau jetzt über 20 Jahre zusammen und muss sagen, dass die Verbundenheit und Liebe am Anfang bei weitem geringer war wie sie heute ist.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @qdspieler

Ich bin mit meiner Frau jetzt über 20 Jahre zusammen und muss sagen, dass die Verbundenheit und Liebe am Anfang bei weitem geringer war wie sie heute ist.

das höre ich immer wieder. ich sehe es so: unsere verbundeheit und liebe füreinander ist die selbe wie von anfang an. kennen tun wir uns natürlich viel besser mittlerweile. und wissen auch viel besser um die dinge bescheid, wo wir nicht so gut zusammenpassen. was ja auch normal und gesund ist. was geblieben ist: meine frau ist nach wie vor der mensch, mit dem ich mein leben teilen und mit dem ich alt werden will. und das wird wohl auch so bleiben, denn diese frau geb ich nicht mehr her.

ich kann keine "fakten" angeben, warum das so ist. wir scheinen trotz aller verschiedenheit auf irgendeine art füreinander geschaffen zu sein. irgendjemand sagte über uns noch bevor wir uns verlobten: "es ist, als ob es euch beide schon immer gegeben hätte". das bringt es für mich bis heute am besten auf den punkt, wie sich unsere ehe für mich anfühlt: es hat zusammengefunden, was immer schon zusammengehört hat.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Auch Hallo,

Veröffentlicht von: @ichbins64

@ Frauen: Was kommt Euch da in den Sinn? Was fändet Ihr hilfreich?

z.B. Zuhören und mitdenken in allem, was sie Dir erzählen und so mit Dir teilen möchte. Auch ihre Themen mit ihr diskutieren und bei Problemen mit ihr gemeinsam nach Lösungen suchen. Gib ihr die Sicherheit, daß Du in solchen Momenten wirklich ganz und gar für sie da bist.

Lobe auch mal ihr Äußeres, Danke ihr für das gute Essen, signalisiere ihr, daß Du Zeit mit ihr verbringen möchtest, aber respektiere es auch, wenn sie gerade (z.B.) telefonieren möchte. Mache ihr mal eine Freude mit einem Sträußchen Blumen oder einem Wellness-Wochenende in einem schönen Hotel. Ein Spaziergang auf ihrem Lieblingsweg, ein Besuch ihres Lieblings-Cafe`s, etc. Du kennst doch Deine Frau und weißt doch, womit Du ihr eine Freude machen könntest.

Sei einfach ein aufmerksamer und liebevoller Ehemann, bei dem sie weiß, daß Du zu ihr stehst und daß sie Dir bedingungslos vertrauen kann 😊

Grüßle Katrin

Anonymous antworten
30 Antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178
Veröffentlicht von: @katy3

Lobe auch mal ihr Äußeres

Da würde ich mir ehrlich gesagt verarscht vorkommen. 😀

Veröffentlicht von: @katy3

Danke ihr für das gute Essen

Gute Idee, könnte ich meinem Mann mal wieder sagen.

alescha antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

Siehst du so schlimm aus?

stundenglas antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

Ja 😀

Im Ernst, ich entspreche schlicht nicht dem gängigen Schönheitsideal.

Mein Mann ist da ziemlich unverblümt und sagt mir, daß ich ein paar Kilo abnehmen könnte. Das ist ehrlich, er hat recht. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die beleidigt sind, wenn sie auf die Frage "Findest du mich dick?" statt eines Komplimentes eine ehrliche Antwort bekommen.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

Im Ernst, ich entspreche schlicht nicht dem gängigen Schönheitsideal.

🤨 Dein Mann wird dich aber hoffentlich dennoch attraktiv finden.

Veröffentlicht von: @alescha

Mein Mann ist da ziemlich unverblümt und sagt mir, daß ich ein paar Kilo abnehmen könnte. Das ist ehrlich, er hat recht. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die beleidigt sind, wenn sie auf die Frage "Findest du mich dick?" statt eines Komplimentes eine ehrliche Antwort bekommen.

Die Körpermasse ist ja nicht das Einzige, was man am Äußeren attraktiv finden (und damit "loben") kann.

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178
Veröffentlicht von: @amouum

Die Körpermasse ist ja nicht das Einzige, was man am Äußeren attraktiv finden (und damit "loben") kann.

Richtig.

Vielleicht ist unsere "Lobkultur" auch eine andere. Wir loben eher für das, was der andere macht. Und sagen auch mal Danke, auch für vermeintliche Selbstverständlichkeiten.
Ich jedenfalls wäre irritiert, wenn mein Mann von meinen strahlenden Augen oder wasweißich schwärmen würde. Bin ich nicht der Typ dafür.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

Ich jedenfalls wäre irritiert, wenn mein Mann von meinen strahlenden Augen oder wasweißich schwärmen würde. Bin ich nicht der Typ dafür.

Ist die körperliche Attraktivität des Gegenüber demnach bei euch nie verbal ein Thema? Darum ging es ja im Ausgangsbeitrag, soweit ich das verstanden habe.

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178
Veröffentlicht von: @amouum

Ist die körperliche Attraktivität des Gegenüber demnach bei euch nie verbal ein Thema?

Nö. Ich empfinde das aber auch nicht als Defizit.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

Nö.

Das finde ich spannend. War das von Anfang an so oder hat sich das entwickelt?

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

War von Anfang an so.

Aber warum ist das spannend?

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

Aber warum ist das spannend?

Weil ich aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis gar nicht kenne und nicht gedacht hätte, dass das - vor allem in der ersten Verliebtheitsphase - überhaupt geht. Und wenn etwas meinen Horizont erweitert, weil ich das so noch nicht kannte und/oder mir nicht vorstellen kann, finde ich das erstmal spannend und interessant.

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

In der Verliebtheitsphase kann man das auch sehr gut nonverbal zum Ausdruck bringen. 😀

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Auch nach der "Verliebtheitsphase" geht das sehr gut, das ist mir schon klar. Es fasziniert mich einfach, dass das gerade in der Verliebtheitsphase nie verbalisiert wurde.

Anonymous antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

Ich finde es auch ungewöhnlich, dass da nie ein Bedürfnis entstand, dem/der anderen "gut siehst du aus" oder "ich finde dich ..." (mit ... als Platzhalter für irgendwas über Attraktivität) zu sagen.

stundenglas antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

Nur verbal nicht, oder grundsätzlich unbedeutend?

stundenglas antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

Verbal nicht.

alescha antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @alescha

Im Ernst, ich entspreche schlicht nicht dem gängigen Schönheitsideal.

Kein Mann, mit dem ich bisher zusammen war, entsprach irgendeinem gängigen Schönheits"ideal", was immer das auch ist.

Aber ich fand jeden Mann für sich unheimlich attraktiv und mir wäre nie in denn Sinn gekommen, an ihm rumzumäkeln...

Veröffentlicht von: @alescha

Mein Mann ist da ziemlich unverblümt und sagt mir, daß ich ein paar Kilo abnehmen könnte. Das ist ehrlich, er hat recht

Und?
Nimmst Du dann ab?
An sich hast Du ja selbst eine Waage und weißt das, wenn Du zu dick bist, ich wüsste nicht, warum es einem der Partner dann auch noch sagen müsste.

Das klingt jetzt sehr unverblümt und unfreundlich, aber so meine ich das nicht 😊 Streu bitte ein paar Blümchen drauf, es interessiert mich schon.

Nachtrag vom 16.09.2019 1354
Ich bekomme übrigens sehr gern Komplimente, wenn sie nicht gelogen sind 😎

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

ich wüsste nicht, warum es einem der Partner dann auch noch sagen müsste.

Weil sie danach gefragt hat - zumindest habe ich das aus dem weiteren Beitrag so verstanden:

Veröffentlicht von: @alescha

Ich gehöre nicht zu den Frauen, die beleidigt sind, wenn sie auf die Frage "Findest du mich dick?" statt eines Komplimentes eine ehrliche Antwort bekommen.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Ich kann mir bei Alescha einfach nicht vorstellen, dass sie sowas ihren Mann fragt 😊 Ich hab das eher als "Wenn ich fragen würde..." aufgefasst.

tristesse antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich kann mir bei Alescha einfach nicht vorstellen, dass sie sowas ihren Mann fragt

Ne, wirklich nicht. 😀

alescha antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Eben 😊
Ich hab mir gedacht, dass das eher rhetorisch ist.

tristesse antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

Nein, habe ich nicht. Anlaß war, daß wir mal unser Gewicht verglichen haben.

Es gibt ja aber angeblich Frauen, die sowas fragen, aber nicht die Wahrheit hören wollen sondern ein Kompliment.
Genauso wie es Frauen geben soll, die auf die Frage, ob sie das blaue oder das grüne Kleid anziehen sollen, keine konkrete Antwort auf die Frage erwarten.

alescha antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178
Veröffentlicht von: @tristesse

Nimmst Du dann ab?

Ich möchte schon gerne...

Mein Mann hat, seit wir uns kennen, übrigens rund 15 Kilo abgenommen. Wenn man aber Diabetes Typ 2 diagnostiziert bekommt und einen drastisch vor Augen geführt wird was passieren kann, wenn man nichts ändert, ist aber auch eine andere Motivation dahinter als "Frau findet mich auch mit Kuschelbauch attraktiv".

Veröffentlicht von: @tristesse

ich wüsste nicht, warum es einem der Partner dann auch noch sagen müsste.

Ich wüßte nicht, warum er das nicht tun sollte. Ich sage meinem Mann dafür auch, daß er vielleicht auf die eine oder andere Zigarette auch verzichten könnte. Weiß er auch selber, daß das ungesund ist.

Es kommt darauf an, wie man das rüberbringt und wie oft.

Zu einer Ehe gehören meiner Meinung nach nicht nur Lob und Komplimente, sondern auch, daß man dem anderen auch mal sagt, daß es Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Ich empfinde das dann auch nicht als rummäkeln

Veröffentlicht von: @tristesse

Ich bekomme übrigens sehr gern Komplimente, wenn sie nicht gelogen sind 😎

Ich auch. Und ist ja auch nicht so, daß sich mein Mann nie positiv über mich äußert oder ich mich über ihn.

Veröffentlicht von: @tristesse

Das klingt jetzt sehr unverblümt und unfreundlich, aber so meine ich das nicht 😊 Streu bitte ein paar Blümchen drauf, es interessiert mich schon.

Kein Problem. 😊

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

Da würde ich mir ehrlich gesagt verarscht vorkommen. 😀

??? - warum denn?

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

Siehe meine Antwort an stundenglas. Mir ist Ehrlichkeit lieber als Komplimente.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @alescha

Mir ist Ehrlichkeit lieber als Komplimente.

ich habe Deine Antwort an Stundenglas inzwischen gelesen und da kam mir eine Frage in den Kopf: Würdest Du Deinem Mann überhaupt glauben, wenn er Dir sagen würde, daß er Dich auch mit ein paar Pfund zu viel schön findet?

Anonymous antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178
Veröffentlicht von: @katy3

Würdest Du Deinem Mann überhaupt glauben, wenn er Dir sagen würde, daß er Dich auch mit ein paar Pfund zu viel schön findet?

Ich denke schon (zumal er nicht ganz dran unschuldig ist, zum einen, weil er ein guter Koch ist, zum anderen weil manche Frauen nach dem dritten Kind nicht mehr zu ihrer ursprünglichen Form zurückkommen, selbst dann nicht, wenn sich der BMI im Idealbereich bewegt) , aber ich verweise diesmal an meine Antwort an Amouum.

Ich glaube, ich würde mich erstmal fragen, in welchem Ratgeber er das gelesen hat. 😀

alescha antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

zumal er nicht ganz dran unschuldig ist, zum einen, weil er ein guter Koch ist

Für die Mengen, die man isst, ist nicht der Koch verantwortlich.

stundenglas antworten
Simmy
 Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Wenn er gut kocht, schon 😉

simmy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6178

Stimmt. Aber würde er schlecht kochen würde ich weniger essen. 😉

(Der Hinweis, daß mein Mann aufgrund seiner Kochkünste schuld an der Gewichtszunahme ist war auch nicht 100%ig ernst gemeint.)

alescha antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @alescha

Stimmt. Aber würde er schlecht kochen würde ich weniger essen. 😉

Es steht dir sicher frei, dein Essen zu verwürzen, damit es weniger gut schmeckt. 😉 😌

stundenglas antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ichbins64

ich würde gerne wissen was Ihr darüber denkt, wie ich die Verbundenheit zu meiner Ehefrau stärken bzw. vertiefen kann.

Respekt, Loyalität und Ehrlichkeit sind dafür meiner Meinung nach die Voraussetzungen.

Anonymous antworten
Groffin
Beiträge : 1872

Hallo Ichbins64,

Veröffentlicht von: @ichbins64

ich würde gerne wissen was Ihr darüber denkt, wie ich die Verbundenheit zu meiner Ehefrau stärken bzw. vertiefen kann.

Etwas Theorie vorab:
Ich denke, dass die Verbundheit damit einhergeht, wie gut wir unseren Partner auf den drei Ebenen Körper, Geist und Seele kennen und akzeptieren können.

Daraus folgt: Erfahrungen in allen drei Bereichen miteinander sammeln, verstehen, wie der andere tickt, was er mag und nicht mag und das auch zu respektieren.

Die Mittel dazu sind Zeit miteinander verbringen, miteinander reden und zuhören(!), körperliche Nähe, neue Erfahrungen miteinander teilen, uvm.

Die 5 Sprachen der Liebe sind hier ein guter Leitfaden - auch um über die eigenen Bedürfnisse nachzudenken:
https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnf_Sprachen_der_Liebe

Veröffentlicht von: @ichbins64

@ Männer: Was macht Ihr da konkret?

- Zeit miteinander verbringen
- miteinander reden und vor allem auch zuhören 😉
- sie bei ihren Zielen unterstützen
- Antennen ausfahren und verstehen, was sie gerade bewegt und wo ich unterstützen kann
- versuchen respektvoll zu bleiben - gerade im Streit
- immer mal wieder spontane Überraschungen einplanen
- Auch mal klares Kontra geben und nicht nur "ja,ja"-sagen
- Freiräume schaffen, damit sie etwas tun kann, was ihr Spaß macht (wie sie es anders herum auch tut)
- auch mal für Selbstverständliches "Danke" sagen - man gewöhnt sich Routinen an und nimmt es für selbstverständlich hin, dass der Partner für einen kocht, einkauft, etc. Es hilft beiden Seiten, den Dienst des Partners nicht als Pflicht zu sehen, sondern dafür dankbar zu sein.
- Zu Kompromissen bereit sein und nicht aus jeder Kleinigkeit eine Staatsaffäre zu machen. 😉
- Auch mal Entschuldigung zu sagen - auch wenns schwer fällt
- kleine Geschenke zu einem unerwarteten Zeitpunkt

Gruß,
Groffin

groffin antworten


Seite 1 / 2
Teilen: