Benachrichtigungen
Alles löschen

Weihnachten und andere "Katastrophen"

Seite 3 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

So ich bin sauer. Sehr sauer. Sehr sehr sehr sauer und ich hab riesen Stress mit meinem Mann deswegen. Ich hätte hier gerne Ideen wie ihr mit dieser Situation umgehen würdet, wenn ihr an meiner Stelle wärt.

Ich habe meine Schwiegereltern zunächst für Heilig Abend eingeladen - das wurde abgelehnt mit dem Hinweis auf die Fahrtzeit (Anmerkung: 45-60 Minuten) und dass man nicht im Dunkeln fahren wolle. Die angebotene Übernachtungsmöglichkeit wurde abgelehnt. Ich habe dann umgeplant und für den 25. eingeladen. Dazu wurde erst sehr lange sich nicht geäußert und dann letzte Woche ebenfalls die Einladung abgelehnt mit der Begründung, dass man nicht wolle, dass ich mir Arbeit mache. Schließlich sei Weihnachten für meine Schwiegermutter immer sehr belastend gewesen, da sich die Großeltern nur an den gedeckten Tisch gesetzt hätten und alle Arbeit sei immer an ihr hängen geblieben, das wolle sie mir nicht zumuten. Ich habe gerne Gäste, mir macht das Spaß, für mich ist das null Verpflichtung, sondern ich lade gerne Menschen ein und bekoche alle - das habe ich nochmals betont. Es war nix zu machen. Meine Schwiegereltern wollen nicht kommen.

Da das nun schon mehrere Jahre und auch bei vielen verschiedenen Einladungen so läuft, dass man sich schwer tut zu uns zu kommen, aber immer möchte, dass wir dorthin kommen, bin ich nun einfach am Ende meiner Geduld/Freundlichkeit/Liebe (wie auch immer) angekommen. Ich mag einfach nicht mehr und ich verstehe es auch nicht. Meinem Mann ist das so ziemlich egal - ihm ist aber Familie auch bei Weitem nicht so wichtig wie mir. Mein Mann zuckt nur mit der Schulter und sagt "Lass sie doch." und ich wollte das auch so stehen lassen und habe für mich jetzt auch ein paar Hypothesen gefunden, warum das wahrscheinlich so häufig abgelehnt wird. Ich hatte die hier erst aufgeführt, aber das führt wohl zu weit. Fakt ist, dass nix davon mit uns zu tun hat und auch keine gewichtigen Gründe sind - zumindest nicht, wenn man sich nicht auf Kindergartenniveau verhält.

So. Jetzt zu meinem eigentlichen Aufreger. Heute bekomme ich durch Zufall mit wie mein Mann mit seiner Mutter abklärt, dass wir am 26. noch bei ihnen vorbei kommen bevor die Familienfeier der erweiterten Familie meines Mannes beginnt. Ich bin fast vom Stuhl gefallen mit welcher Selbstverständlichkeit sie das eingefordert hat und mein Mann da zugestimmt hat. Ich geh da erst mal nicht mehr hin und ich lade sie auch erst mal nicht mehr ein, bis mein Ärger/Frust/Trauer/etc verraucht ist. Das habe ich meinem Mann als die Absage kam ganz klar gesagt. Er versteht das nun überhaupt nicht. Ich bin echt wütend. Vor allem hätte er das ja mal noch mit mir vorher klären können. Ich sage seit Jahren die Weihnachtsfeier meiner Familie ab, da wir die viel häufiger sehen, damit mein Mann seine erweiterte Familie sehen kann und das ist eigentlich ok für mich. Ich hätte am 26. entspannt ausgeschlafen und wäre dann direkt zur Feier gefahren - da sehen wir die Schwiegereltern ja auch. Aber jetzt besteht mein Mann da drauf, dass wir ganz früh losfahren, damit wir noch Zeit bei seinen Eltern haben. Ich bin jetzt soweit, dass ich eigentlich den 26. am liebsten komplett absagen will. Dann soll er halt alleine gehen.

Tick ich da falsch? Ich finde das von meinem Mann mir gegenüber absolut respektlos. Ich geb mir so ne Mühe, dass Weihnachten für alle schön wird. Quäle meinen Mann so wenig wie möglich mit Weihnachtszeug, weil ich weiß, dass er das nicht mag. Ich kümmere mich quasi um fast alles - außer einmal auf einen Weihnachtsmarkt und zwei Geschenke einpacken, muss er nix machen. Ok dieses Jahr musste er noch den Baum aufstellen. Und dann sag ich ihm, dass mich das jetzt so langsam echt verletzt, dass seine Eltern mir immer wieder einen Korb geben mit Begründungen, die nix mit uns zu tun haben und ich das so langsam echt nicht mehr aushalten kann und er erwartet nun trotzdem, dass ich da so tue, als wär gar nix. Was würdet ihr jetzt an meiner Stelle tun?

Antwort
22 Antworten
Irrwisch
Beiträge : 3406

Thread geschlossen
Auf Wunsch der Eröffnerin.

Inga808

irrwisch antworten


Seite 3 / 3
Teilen: