Benachrichtigungen
Alles löschen

Honecker und der Pastor


MikeFromMUC
Themenstarter
Beiträge : 650

Nach der Wende wußten Erich Honecker und seine Frau Margot Honecker zeitweise nicht, wo sie unterkommen sollen. In dieser Zeit nahm sie ein Pastor aus Lobetal in seinem Haus auf. Er tat das aus christlicher Nächstenliebe. In dem Film geht es um diese Zeit. Es geht um die Motive des Pastors, um die Reaktion auf seine Entscheidung, und wie seine Familie damit umgeht. Es geht aber auch um die Honeckers, wie sie die Zeit erleben und wie sie auf ihre Zeit als die Entscheider in der DDR zurückblicken.

Der Film ist noch in der ARD Mediathek abrufbar: https://www.ardmediathek.de/video/der-fernsehfilm-der-woche/honecker-und-der-pastor/zdf/Y3JpZDovL3pkZi5kZS9QUk9EMS9TQ01TXzgyMGIyZTNlLTZiM2QtNDUyZi04ZjQ2LWFjYTE3YTZhYjBkNA

Filmisch finde ich das gut umgesetzt. Die Schauspieler überzeugen. Man erkennt in ihnen die realen Vorbilder, auch wenn die Schauspieler ihnen nicht hundertprozentig ähnlich sehen. Sehr gute Leistung, finde ich.

Inhaltlich hätte ich mir noch mehr Auseinandersetzung mit Honecker gewünscht. Vermutlich fehlte die Zeit dafür, und das Wesentliche kommt auch so herüber. Die Honeckers waren bis zum Schluß absolut davon überzeugt, das Richtige getan zu haben. Da gibt es keinerlei Selbstzweifel. Auch die Wirklichkeit in der DDR haben sie völlig anders wahrgenommen als der Pastor und die Menschen auf der Straße.

Es gibt das Buch "Nach dem Sturz" von Reinhold Andert. Er hatte die Honeckers genau in dieser Zeit in Lobetal besucht und viele Gespräche mit Honecker geführt. Andert ist nicht unbedingt ein Systemkritiker gewesen. Umso spannender sind seine Fragen und die Antworten, die er bekommt. Hier wird noch deutlicher, wie weltfremd die Honeckers lebten und agierten. 

Im Film wird das durch die Szene dargestellt, als der Pastor im Fernsehen auftritt. Im Publikum sitzt eine junge Frau, die in Bautzen im Gefängnis gequält wurde. Sie macht dem Pastor, vor allem aber dem System von Honecker schwere Vorwürfe. Der Pastor ist sichtlich sprachlos und in einem großen inneren Konflikt. Das ist für mich die eindringlichste Szene des ganzen Films. Die Reaktion der Honeckers: uneinsichtig, ohne Reue, herzlos: "Niemand war zu Unrecht in Bautzen."

Hier im Forum ist natürlich die Frage spannend, wie der Pastor handelte. Er empfand es als seine Pflicht, den Ausgestoßenen eine Herberge zu geben. Hätte ich ebenso gehandelt? Für mich war Honecker das lebende Böse. Ich kann es bis heute nicht fassen, daß ihm nicht der Prozeß gemacht wurde, daß er nicht bis zum Lebensende im Gefängnis sitzen mußte, daß er nach Chile entkommen durfte.

Insgesamt ein sehr empfehlenswerter Film, wie ich meine.

Antwort
11 Antworten
neubaugoere
Beiträge : 15777

@mikefrommuc 

Ja, hatte ich mir im August, auch über die Mediathek angesehen. Guckstu hier, da entspann sich ein kleines Gespräch.

Veröffentlicht von: @mikefrommuc

Im Film wird das durch die Szene dargestellt, als der Pastor im Fernsehen auftritt. Im Publikum sitzt eine junge Frau, die in Bautzen im Gefängnis gequält wurde. Sie macht dem Pastor, vor allem aber dem System von Honecker schwere Vorwürfe. Der Pastor ist sichtlich sprachlos und in einem großen inneren Konflikt. Das ist für mich die eindringlichste Szene des ganzen Films. Die Reaktion der Honeckers: uneinsichtig, ohne Reue, herzlos: "Niemand war zu Unrecht in Bautzen."

Ja, da musste ich auch schlucken. Auch, weil ich nicht wusste, dass es das gab und was da passierte.

Veröffentlicht von: @mikefrommuc

Hier im Forum ist natürlich die Frage spannend, wie der Pastor handelte. Er empfand es als seine Pflicht, den Ausgestoßenen eine Herberge zu geben. Hätte ich ebenso gehandelt? Für mich war Honecker das lebende Böse. Ich kann es bis heute nicht fassen, daß ihm nicht der Prozeß gemacht wurde, daß er nicht bis zum Lebensende im Gefängnis sitzen mußte, daß er nach Chile entkommen durfte.

Ja, verstehe ich. Es ist immer die Frage, mit welchem Auge ich sozusagen schaue. Mit dem liebenden Auge Christi oder dem ganz menschlichen Auge, das vielleicht noch von Emotionen bestimmt wird.

neubaugoere antworten
2 Antworten
MikeFromMUC
(@mikefrommuc)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 650

@neubaugoere Danke für den Hinweis.

Ja, da musste ich auch schlucken. Auch, weil ich nicht wusste, dass es das gab und was da passierte.

Mein Opa war in der Anfangszeit der DDR in Bautzen und Torgau wegen Anti-Sowjethetze. Er hat nicht darüber gesprochen, aber das war für mich nach der Wende der Anlaß, mich über das Thema zu informieren. Es muß sehr schlimm gewesen sein. Richtig schlimm.

Vor etlichen Jahren kam übrigens ein Brief aus Moskau an meine Mutter. Darin stand, sie hätten die Urteile aus dieser Zeit noch einmal kritisch untersucht, und in diesem Zuge sei mein Opa nachträglich freigesprochen worden. Es war also ein Unrechtsurteil. Ich kann nur hoffen, daß den Menschen wie der jungen Frau im Film auch die Genugtuung zukommt, daß der Staat sagt: Ja, Dir wurde Unrecht getan. 

Zu der Frage, die Ihr im August besprochen habt, wie authentisch der Film war, hilft vielleicht das Buch, das ich oben erwähne. Soweit ich mich erinnere, stimmt Reinhold Anderts Beschreibung der Umstände ziemlich gut damit überein. Andert hat sich aber ausschließlich auf Honecker konzentriert, der Pastor kommt in dem Buch nicht oft vor.

Honecker war, wie in dem Film gezeigt, völlig uneinsichtig. Er glaubte, nur Gutes getan zu haben. Er hielt sich strikt an Vorschriften und Gepflogenheiten. Zum Beispiel war es üblich, daß alle Entscheidungen im Staatsrat einstimmig getroffen werden. Als Honecker abgesetzt wurde, hat er aus dieser Tradition heraus selbst für seinen eigenen Sturz gestimmt. 

Ja, verstehe ich. Es ist immer die Frage, mit welchem Auge ich sozusagen schaue. Mit dem liebenden Auge Christi oder dem ganz menschlichen Auge, das vielleicht noch von Emotionen bestimmt wird.

Dieser Konflikt wird in dem Film sehr gut dargestellt in den Gesprächen zwischen dem Pastor und seiner Frau. 

Hast Du Verständnis für den Pfarrer? Hättest Du Honecker aufgenommen oder hochkant rausgeschmissen? Was würdest Du tun, wenn morgen Putin an Deine Tür klopft?

 

mikefrommuc antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

@mikefrommuc 

Veröffentlicht von: @mikefrommuc

Dieser Konflikt wird in dem Film sehr gut dargestellt in den Gesprächen zwischen dem Pastor und seiner Frau. 

Ja, das fand ich sehr ehrlich.

Veröffentlicht von: @mikefrommuc

Hast Du Verständnis für den Pfarrer? Hättest Du Honecker aufgenommen oder hochkant rausgeschmissen? Was würdest Du tun, wenn morgen Putin an Deine Tür klopft?

Niemand kann das vorher wissen. - Damals war ich noch nicht gläubig. 🙂

Ich wünsche mir für mich selbst, dass mich die Liebe leitet. Vorhersagen kann das niemand, auch nicht von sich selbst, so wie ich auch nicht vorhersagen kann, wie ich reagieren würde, hielte mir jemand eine Pistole an die Schläfe mit der Drohung abzudrücken, wenn ich nicht vom Glauben abschwöre. Ich wünsche mir, dass mich die Liebe leitet.

Ich fand des Pastorenehepaars Entscheidung, die Tür zu öffnen, eine gute und mutige Entscheidung, eben die, sich von der Liebe Christi leiten zu lassen. Und die macht keine Unterschiede, sondern sieht den "Hilfebedürftigen" im Hier und Jetzt.

neubaugoere antworten


Jigal
 Jigal
Beiträge : 3961

Ich glaube den FIlm hatten wir schon einmal als Thema.  Das war kein normaler Pfarrer, das Dorf ist so eine Art Behinderteneinrichtung, der Vater von Angela Merkel war auch in so einem Dorf Pfarrer.

jigal antworten
3 Antworten
MikeFromMUC
(@mikefrommuc)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 650

Ich glaube den FIlm hatten wir schon einmal als Thema. 

@jigal Ja, das war mir nicht bewußt. Danke! @neubaugoere hat die Diskussion dazu oben verlinkt.

mikefrommuc antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3961

@mikefrommuc Es ist kein Problem, man sieht einen Film und denkt, den sollten andere auch sehen und in einer Mediathek fällt er ja auch mal wieder raus.

jigal antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

@mikefrommuc 

Ja, alles gut. Ich dachte, ich schreibs dir mal, falls niemand weiter in ein Gespräch einsteigt, was daran liegen könnte, dass eben schon eins stattfand. Sozusagen. 🙂

Der Film ist es immer wieder wert, über ihn nachzudenken.

neubaugoere antworten
MikeFromMUC
Themenstarter
Beiträge : 650

Dazu passend die Meldung hier auf jesus.de: 

Honeckers Pastor ist tot

mikefrommuc antworten
3 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

@mikefrommuc 

"Doch Versöhnung blieb Holmer wichtiger als Vergeltung."
Mich hat er damit sehr bewegt.

neubaugoere antworten
MikeFromMUC
(@mikefrommuc)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 650

@neubaugoere Ein Vorbild, denn es fällt oft schwer, es genauso zu sehen.

mikefrommuc antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15777

@mikefrommuc 

Absolut. - Ich hoffe für mich, dass mir das in ähnlichen Situationen wieder einfällt, also der Film oder der Pastor oder was auch immer in den Sinn kommt und ich seinem Vorbild (im Grunde ja Jesu Vorbild) folgen kann.

neubaugoere antworten


Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?