Benachrichtigungen
Alles löschen

Umweltverschmutzung im TV

Seite 1 / 2

Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 18002

Immer wieder fällt mir auf, das wenn in Krimis geraucht wird, Kippen in die Gegend geschnippt werden. Natürlich auch in anderen Filmen. Ich sehe es in der Öffentlichkeit, wie Kippen herumgeschnippt werden. Ich spreche die Leute gezielt an. Jede Kippe vergiftet 40 Liter Wasser. 

 

Warum machen TV Sender Themenwochen (Klima und Umweltschutz), ist aber in manchen Sachen nicht vorbildlich?

 

Wie kann ich die TV Sender mit diesem Thema sensibilisieren? 

https://www.bund-bremen.net/meer/stoppt-kippen-in-der-umwelt/

Antwort
21 Antworten
Jigal
 Jigal
Beiträge : 3890

@meriadoc Sind das aktuelle Filme, dass man im Film noch rauchen darf.  Früher als man noch richtig geraucht hat, im  Frühschoppen in der ARD man die Journalisten kaum noch gesehen hat und man nach Rauch stinken musste, sonst war man nicht aus. Ja da stand wer der Autor des Krimis war im Vorspann oder Abspann. Wenn die wegschnippen ins Drehbuch schreiben ist das so, schreiben die drückt auf dem Mülleimer aus  ist der Kriminelle ein besseres Vorbild.

jigal antworten


neubaugoere
Beiträge : 15647

Filmemachende und Fernsehsender verstehen ihre/diese Kunst nicht immer als "Vorbildwirkung/Wie sollte oder könnte es sein, wenn ...", sie verstehen ihre/diese Kunst eben auch (!) als Darstellung des IST, als gesellschaftlichen Spiegel.

Wenn Filme über Gewalt in Ehen oder Mord an Kindern etc. gedreht und gezeigt werden, dann ja nicht, damit das alle nachmachen; sondern als gesellschaftlichen Spiegel, vielleicht noch Abschreckung mit Aufklärung.

Im Film gehen ja auch die meisten Menschen nicht aufs Klo. Verstehst du dies nun so, dass die aufrufen zum Wassersparen? Oder rufen die gar dazu auf, in die Ecken zu pullern und nicht in die Toiletten, einfach um Wasser der Spülung zu sparen? Menschen in Filmen gehen auch selten zum Zahnarzt oder Orthopäden, haben nie Krankheiten, es sei denn, der Film handelt davon ... etc. pp.

Was will ich sagen: Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille.

Mir ist bei deinem Beitrag im Moment noch nicht klar, wen du hier genau aufs Korn nimmst: Die Filmindustrie (die vielleicht deiner Meinung nach auch dazu da ist, Leute zu erziehen) oder die Rauchenden auf der Straße und quasi andere dazu aufrufen möchtest, Kippen doch bitte in die dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen. Mal davon abgesehen, dass das in jeder Gegend, in jeder Stadt anders ist. Es gibt - ich glaube, ich sagte dies schon - immer zwei Seiten an einer Medaille. Ich sehe viele Menschen, die ihre Kippen vorbildlich in die dafür vorgesehenen Eimer am Straßenrand tun, oder sogar "sammeln" in einem eigenen Behälter. Ja, sowas gibt es auch.

neubaugoere antworten
Lucan-7
Beiträge : 22253

@meriadoc 

Immer wieder fällt mir auf, das wenn in Krimis geraucht wird, Kippen in die Gegend geschnippt werden.

Das ist noch gar nichts - ich habe mal in einem Krimi gesehen, dass jemand umgebracht wurde!!!

 

lucan-7 antworten
9 Antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3890

@lucan-7  Also da lob ich mir doch die alten Polizeiruf 110 in der DDR wurde anscheinend sehr selten jemand umgebracht.

Gestern  hatte ich da einen gesehen "Herbstzeit". Ein Opa im Krankenwagen, dann die Vorgeschichte dazu. Sohn der mehr Geld ausgibt als  er hat aber ein Haus bauen will. Zeigt auch irgendwie was in der DDR Mangel war, der Verkäufer eines Grundstückes will nicht nur Geld sondern auch einen Wartburg oder Lada.

 

Zu den Kippen an sich. Bei uns in der Stadt ist das die ÖDP aktiv und sammelt Kippen ein bzw. hängt Tetrapacks neben Parkbänke in die man diese werfen kann. Steht immer im Mitteilungsblatt, scheinen aber nicht weniger Kippen zu werden.

 

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19289

@lucan-7 🤣 🤣 🤣 🤣 *mademyday*

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@lucan-7 du wirst lachen. Eine dümmliche Kollegin fragte sich tatsächlich mal, wo die die toten leute herbringen die im krimis gezeigt werden.

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19289

@meriadoc

Sag mal, wie redest du denn über Menschen aus deinem Team? 

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22253

@tristesse 

Sag mal, wie redest du denn über Menschen aus deinem Team? 

Nun ja... wenn die wirklich glaubt, dass die da echte tote Leute zeigen... irgendwann findet man da auch keine beschönigenden Worte mehr, was soll man da noch sagen...?

 

 

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19289

@lucan-7 

Was anderes als "dümmlich" evtl.?

tristesse antworten
Tamaro
 Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 1778

@lucan-7 

 

was soll man da noch sagen...?

Einfach nichts. 🙂  Das "dümmlich" (oder was anderes), kann sich jeder selber denken wer will - oder auch nicht.

Die diplomatischere Variante wäre also:

Eine Kollegin fragte sich tatsächlich mal, wo die die toten leute herbringen die im krimis gezeigt werden.

 

Vielleicht war das einfach eine ungeschickte Aussage dieser Kollegin. Es muss ja nicht sein, dass sie generell "dümmlich" ist, resp. geht das ausserhalb ihres Umfeldes eigentlich niemanden etwas an, wie sie ist. Ich fände es auch nicht gerade so super, wenn ein Arbeitskollege in einem Forum so über mich schreiben würde.

 

tamaro antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@tamaro die ist wirklich "dümmlich" Das zeigt sie auch in der Arbeit und es ist echt anstrengend. Hab keine Ahnung wie die da reingekommen ist. Vielleicht durch einen Integrationsamt.

deleted_profile antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15647

@meriadoc 

Ich glaube, es geht hier eher um deine Wortwahl, weil sie spiegelt, wie du über sie denkst. Und "dümmlich" ist eben nicht nett, um es mal höflich zu sagen. - Sie ist eben anders, versteht vielleicht vieles nicht, weil sie es vielleicht nicht kann, hat möglicherweise eine begrenzte Aufnahmefähigkeit. Ich weiß, wie schnell jeder dabei sein kann, andere als "doof" oder "dumm" zu betiteln. Möglicherweise hängt das auch mit dem eigenen Selbstbild zusammen. "Dumm" oder "dümmlich" ist abwertend, es bringt also zu einer Tatsache (begrenzte Aufnahmefähigkeit, versteht nicht) noch eine Wertung, und um genau diese Wertung geht es hier.

neubaugoere antworten


Jack-Black
Beiträge : 3816

@meriadoc Jetzt hat Lucan schon den Joke gemacht, den ich sonst gebracht hätte, Mist, schon wieder zu spät! 🙁

Etwas spät kommt aber auch Deine Idee, das Rauchverhalten in Filmen sei ein fragwürdiges hinsichtlich seiner Vorbildsfunktion. Vergleiche mal Filme aus den 40ern bis 70ern mit zeitgenössischen Filmen. Wenn heute noch rauchende Ermittler gezeigt werden, dann ist das achtlose Entsorgen der halb gerauchten Zillen zweierlei: Realismus (denn Leute, die in der Öffentlichkeit heute noch rauchen, verhalten sich sehr häufig entsprechend) einerseits, aber auch stilistisches Mittel:

Wenn eine Figur heute in einem Film (der in der Gegenwart spielt) raucht, dann soll damit dem Zuschauer gesagt werden: diese Figur steht unter psychischem Druck. Das Wegschnippen der Kippe  soll dann die Dringlichkeit einer Situation veranschaulichen: es ist sooooo wichtig, den kleinen Kevin noch einmal zu befragen, solange er sich nicht mit der kleinen Vanessa auf eine Lüge absprechen kann, dass man sofort und ohne Umweg zum Aschenbecher (wo sollte der denn plötzlich herkommen?! 😉 ) in den VW-Passat (Niedersachsen) oder BMW (Bayern) springen muss. In dem ja schließlich, so weit befolgen TV-Polizisten dann das Gesetz, der schon vorläufig festgenommene Mehmet nicht den Gefahren des Passivrauchens ausgesetzt werden darf.

Von daher: keine Angst! Rauchende Figuren in zeitgenössischen Filmen sind keine Rollenvorbilder mehr, ganz im Gegenteil: Wie Fettleibigkeit  oder schlechte Zähne ist heutzutage auch das Rauchen ein sichtbares Indiz dafür, dass eine Person tendenziell zu den Verlierern, zur sozialen Unterschicht gehört oder mindestens sich in einer Schwächephase befindet.

jack-black antworten
1 Antwort
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22253

@jack-black 

Von daher: keine Angst! Rauchende Figuren in zeitgenössischen Filmen sind keine Rollenvorbilder mehr, ganz im Gegenteil: Wie Fettleibigkeit oder schlechte Zähne ist heutzutage auch das Rauchen ein sichtbares Indiz dafür, dass eine Person tendenziell zu den Verlierern, zur sozialen Unterschicht gehört oder mindestens sich in einer Schwächephase befindet.

In dieser Hinsicht war ich erstaunt, dass bei der Realverfilmung der Animeserie "One Piece" die Figur "Sanji" genau so wie im Original als Raucher gezeigt wird... und bei ihm wird das ganze tatsächlich als "cool" dargestellt, so wie es in alten Filmen üblich war.

Ich vermute mal, dass sie die Vorgabe hatten, auch das umzusetzen (Der Autor der Vorlage hatten da einiges mitzureden)... sie werden aber wohl in Zukunft, falls es eine zweite Staffel geben sollte, wohl vermeiden wollen ihn allzu oft rauchend darzustellen.

Denn das ist auf jeden Fall für viele Kinder und Jugendliche eine Rollenvorlage...

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 18002

@meriadoc 

hallo meriadoc,

früher habe ich am Alk und Drogen genuckelt, so wie ein Baby an der Brust der Mutter.

Wäre es mir bei der ersten Zigarette nicht schlecht geworden, hätte ich auch geraucht......

Aber ich finde es auch unmöglich, wenn Menschen sogar auf Spielplätzen, Sitzbänken rauchen, und ihre

Kippen einfach weg werfen......

Das ist doch cool.............sagt man. Und auch die Medien müssen heute cool rüberkommen, um

ihre Filme zu verkaufen. Geld regiert die Welt.........

Was kann ich da persönlich machen. Unterwegs mit Hund versuche ich Menschen und Jugendliche 

anzusprechen, die ihre Kippen weg werfen. Versuche mit ihnen darüber zu reden, warum und wieso.

Manche lassen mit sich reden, andere machen voll auf cool, "halt die Klappe alter, das geht dich

eine Scheiße an." Mehr wie versuchen darüber zu reden, klar und deutlich, kann ich nicht.

Gewalt ist nicht mein Ding.

liebe Grüße,

 

deleted_profile antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?