Benachrichtigungen
Alles löschen

Zuletzt gesehener Film 2022

Seite 1 / 8

Irrwisch
Themenstarter
Beiträge : 3570

Liebe Freunde des Films!

Für mich ist es immer wieder bereichernd, eure hier mitgeteilten Filme, egal ob aus TV, Kino oder wo auch immer gesehen, mitgeteilt zu bekommen.

Manch ein Schatz war für mich schon dabei, den ich ohne diesen Thread womöglich nicht gesehen hätte.

In 2022 sind wir nun schon im März.
Es wird Zeit für einen neuen Thread.

Bitte den Filmtitel in der Überschrift erwähnen.
Schön wäre auch, nicht zu spoilern, aber trotzdem einen kleinen Überblick zum Film zu bekommen.

Ich freue mich drauf!

Inge

Antwort
188 Antworten
22 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857
Veröffentlicht von: @irrwisch

Liebe Freunde des Films!

Für mich ist es immer wieder bereichernd, eure hier mitgeteilten Filme, egal ob aus TV, Kino oder wo auch immer gesehen, mitgeteilt zu bekommen.

Manch ein Schatz war für mich schon dabei, den ich ohne diesen Thread womöglich nicht gesehen hätte.

In 2022 sind wir nun schon im März.
Es wird Zeit für einen neuen Thread.

Bitte den Filmtitel in der Überschrift erwähnen.
Schön wäre auch, nicht zu spoilern, aber trotzdem einen kleinen Überblick zum Film zu bekommen.

Ich freue mich drauf!

Inge

@irrwisch

Welche Relevanz haben Filme bzgl. des Glaubens?

deleted_profile antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22649

@stero 

Welche Relevanz haben Filme bzgl. des Glaubens?

Die gleiche wie Kochrezepte oder der Austausch über Gartenarbeit...

 

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@stero 

Welche Relevanz hat dieser Buchdruck für den Glauben?

                   Unbekannter Mainzer 1441

Welche Relevanz hat dieses "Radio" für den Glauben?

        namenloser Berliner am 24.10.2924

 

Die "Relevanz" ergibt sich, wie bei allem, die ich ihr persönlich gebe.

Egal ob als Content Creator oder  Consumer.

 

 

 

deleted_profile antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

1924 😉 

deleted_profile antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857
Veröffentlicht von: @antonioa

@stero 

Welche Relevanz hat dieser Buchdruck für den Glauben?

                   Unbekannter Mainzer 1441

Welche Relevanz hat dieses "Radio" für den Glauben?

        namenloser Berliner am 24.10.2924

 

Die "Relevanz" ergibt sich, wie bei allem, die ich ihr persönlich gebe.

Egal ob als Content Creator oder  Consumer.

 

 

 

@antonioa

Mir scheint, du hast die Relevanz von "Relevanz" richtig erkannt ... wobei ich mir nicht sicher wäre, ob "ich persönlich" es bin, der Relevanz zuschreibt.

deleted_profile antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@stero 

Ich schreibe erst einmal nur die persönliche Relevanz für mich selber zu.

Die Frage, ob ab einer kritische Masse ähnlicher Relevanzzuschreibungen so etwas wie einen "gesellschaftlichen Konsenz" schaffen können ist dann eine andere Frage.

A priori sind wir, bei Deiner Frage nach "der Relevanz für den Glauben", im Bereich der persönlichen Eigenverantwortung 

Möglichkeiten die Relevanz einzuordnen  wären zB. 

-ich lehne Filme/Serien/TV/Kino)VoD vollkommen ab 

- ich konsumiere  nur Contents, auf Kanälen,  die meiner Glaubensüberzeugung entsprechen

Ob nun auf  God/Bibel /Gloria/K  TV, ERF... Das kann, um es mit meinem Vater  sel. zu sagen, dann jeder so halten wie ein Dachdecker.

 

Ich sehe mein Glaubensleben als gefestigt genug an, um auch bestimmten Filmen oder Serien Raum zu geben.

Ich bin z.b persönlich Game of Thrones, Science-Fiction, Fantasy, MA Filme Fan.

Mir ist klar dass die Fiktion ist, dass dies nichts mit meinem Glauben zu tun hat.

 

Ich weiß dass es andere mit Christen gibt die damit größere Probleme haben und solche Filme z.b strikt ablehnen.

Das respektiere und akzeptiere ich.

Erwarte dann aber von diesen Mitgeschwistern dass sie meine Sicht der Dinge ebenfalls zumindestens respektieren.

Ich bin jederzeit bereit, bei einer stimmigen Argumentation, meine Sicht der Dinge zu reflektieren.

Freue mich dann aber genauso, wenn der "Kritiker" zu dieser Selbstreflexion auch fähig ist.

 

 

 

 

 

deleted_profile antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 5209

@stero Müssen sie Relevanz bezüglich des Glaubens haben, damit man hier darüber sprechen (schreiben) darf?

belu antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857
Veröffentlicht von: @belu

@stero Müssen sie Relevanz bezüglich des Glaubens haben, damit man hier darüber sprechen (schreiben) darf?

@belu

Hier wird über alles Mögliche geschrieben, eben so schreibe ich halt über die Frage zur Relevanz bzgl. des Glaubens.

deleted_profile antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 5209

@stero 

Hier wird über alles Mögliche geschrieben

Richtig erkannt. Stört dich das? Oder warum fragst du nach der Relevanz?

belu antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857
Veröffentlicht von: @belu

@stero 

Hier wird über alles Mögliche geschrieben

Richtig erkannt. Stört dich das? Oder warum fragst du nach der Relevanz?

@belu

Warum hast du nicht alles zitiert, was ich geschreiben habe, denn da ist die Antwort bereits drin:

"Hier wird über alles Mögliche geschrieben, eben so schreibe ich halt über die Frage zur Relevanz bzgl. des Glaubens."

deleted_profile antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 5209

@stero 

Warum hast du nicht alles zitiert, was ich geschreiben habe, denn da ist die Antwort bereits drin:

Nein, die Antwort ist da nicht drin. 

"Hier wird über alles Mögliche geschrieben, eben so schreibe ich halt über die Frage zur Relevanz bzgl. des Glaubens."

Meine Frage war, warum, und ob es dich stört, dass hier über alles Mögliche geschrieben wird. Das hast du mit keinem Wort beantwortet. "eben so schreibe ich halt" lässt die Frage nach dem Warum gänzlich unbeantwortet. 

belu antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857
Veröffentlicht von: @belu

@stero 

Warum hast du nicht alles zitiert, was ich geschreiben habe, denn da ist die Antwort bereits drin:

Nein, die Antwort ist da nicht drin. 

"Hier wird über alles Mögliche geschrieben, eben so schreibe ich halt über die Frage zur Relevanz bzgl. des Glaubens."

Meine Frage war, warum, und ob es dich stört, dass hier über alles Mögliche geschrieben wird. Das hast du mit keinem Wort beantwortet. "eben so schreibe ich halt" lässt die Frage nach dem Warum gänzlich unbeantwortet. 

@belu

Nun, mir scheint, dass es mir so geht wie allen anderen auch: mir erscheint ein Gedanke (in gegebenem Kontext der nach der Frage der Relevanz) und ich schreibe ihn. So kommt es dann, dass über "alles Mögliche" geschrieben wird. Oder denkst du, dass meine Frage nicht zur Menge von "alles Mögliche" gehört? Das wäre seltsam, denn wie sollte ich etwas schreiben können, das nicht möglich ist, dass man es schreibt?

Warum uns aber diese oder jene Gedanken erscheinen in diesem oder jenem Kontext und warum wir sie schreiben anstatt sie nicht zu schreiben, das kann ich nicht beantworten, weil ich mich ungern in theoretischen Spekulationen verliere.

deleted_profile antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 5209

@stero Wenn wir einen Gedanken oder eine Frage schreiben, haben wir aber doch einen Grund dafür. Das ist meiner Meinung nach keine "theoretische Spekulation", sondern ich versuche, den Gedanken oder die Motivation oder Intention hinter der Frage herauszufinden. Deswegen auch meine Frage, ob es dich stört, dass hier über alles Mögliche geschrieben wird. Die Frage, ob es dich stört, ist eine einfache, mit Ja oder Nein zu beantwortende Frage, aber du scheinst ihr auszuweichen. 

belu antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857
Veröffentlicht von: @belu

@stero Wenn wir einen Gedanken oder eine Frage schreiben, haben wir aber doch einen Grund dafür. Das ist meiner Meinung nach keine "theoretische Spekulation", sondern ich versuche, den Gedanken oder die Motivation oder Intention hinter der Frage herauszufinden. Deswegen auch meine Frage, ob es dich stört, dass hier über alles Mögliche geschrieben wird. Die Frage, ob es dich stört, ist eine einfache, mit Ja oder Nein zu beantwortende Frage, aber du scheinst ihr auszuweichen. 

@belu

Ich schreibe sehr häufig ganz spontan, was mir in den Sinn kommt und warum mir es in den Sinn kommt, darüber denk ich nicht nach. Deshalb müsste ich spekulieren, wenn ich gefragt werden würde "warum kommt dir das in den Sinn?" Natürlich ist es immer möglich, dass man nicht weit in der Vergangenheit was gelesen oder gehört hat, das dazu führt, dass einem dann später in einem bestimmten Kontext ein Gedanke erscheint.

Die Frage "Welche Relevanz haben Filme bzgl. des Glaubens?" ist doch interessant, weil es doch interessant ist wie andere ihr Leben und ihre Interessen mit ihrem Glauben verbinden: Sind es zwei parallele autonome Bahnen, die das Leben durchziehen und man wechselt mal auf die eine und dann auf die andere Bahn, oder wird das gesamte Leben und alle Interessen im Glauben integriert. Man könnte doch zB Filme auch aus der Perspektive menschlicher Verwirrung, Orientierungslosigkeit, Realitätsflucht, dem Bösen/Übel etc inhaltlich auswählen und sie so zu einem Meditationsobjekt im Kontext der Glaubens machen.

 

 

deleted_profile antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 5209

@stero 

Ich schreibe sehr häufig ganz spontan, was mir in den Sinn kommt und warum mir es in den Sinn kommt, darüber denk ich nicht nach. Deshalb müsste ich spekulieren, wenn ich gefragt werden würde "warum kommt dir das in den Sinn?" Natürlich ist es immer möglich, dass man nicht weit in der Vergangenheit was gelesen oder gehört hat, das dazu führt, dass einem dann später in einem bestimmten Kontext ein Gedanke erscheint.

Aber der Schritt vom Gedanken selbst zum Verfassen eines Beitrags hier ist doch ein bewusster, oder etwa nicht? Vielleicht bin ich da auch einfach anders als du, aber bei mir steckt im Allgemeinen eine Intention dahinter, wenn ich hier einen Beitrag verfasse. Manchmal geht es mir einfach um Unterhaltung oder um Austausch mit hier Anwesenden, manchmal möchte ich konkret etwas wissen oder verstehen, manchmal möchte ich eine Meinung zu einem Thema zum Ausdruck bringen, etc.

Die Frage "Welche Relevanz haben Filme bzgl. des Glaubens?" ist doch interessant, weil es doch interessant ist wie andere ihr Leben und ihre Interessen mit ihrem Glauben verbinden: Sind es zwei parallele autonome Bahnen, die das Leben durchziehen und man wechselt mal auf die eine und dann auf die andere Bahn, oder wird das gesamte Leben und alle Interessen im Glauben integriert. Man könnte doch zB Filme auch aus der Perspektive menschlicher Verwirrung, Orientierungslosigkeit, Realitätsflucht, dem Bösen/Übel etc inhaltlich auswählen und sie so zu einem Meditationsobjekt im Kontext der Glaubens machen.

In den meisten Fällen sehe ich Filme, um unterhalten zu werden, nicht mehr und nicht weniger. Ich erfreue mich dann an spannenden, gut erzählten Geschichten und/oder beeindruckenden Bildern. Um den Film mit dem Glauben zu verbinden, muss der Film meines Erachtens schon einen gewissen Tiefgang haben. Den hat nicht jeder Film, das erwarte ich aber auch nicht. 

belu antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857
Veröffentlicht von: @belu

@stero 

Ich schreibe sehr häufig ganz spontan, was mir in den Sinn kommt und warum mir es in den Sinn kommt, darüber denk ich nicht nach. Deshalb müsste ich spekulieren, wenn ich gefragt werden würde "warum kommt dir das in den Sinn?" Natürlich ist es immer möglich, dass man nicht weit in der Vergangenheit was gelesen oder gehört hat, das dazu führt, dass einem dann später in einem bestimmten Kontext ein Gedanke erscheint.

Aber der Schritt vom Gedanken selbst zum Verfassen eines Beitrags hier ist doch ein bewusster, oder etwa nicht? Vielleicht bin ich da auch einfach anders als du, aber bei mir steckt im Allgemeinen eine Intention dahinter, wenn ich hier einen Beitrag verfasse. Manchmal geht es mir einfach um Unterhaltung oder um Austausch mit hier Anwesenden, manchmal möchte ich konkret etwas wissen oder verstehen, manchmal möchte ich eine Meinung zu einem Thema zum Ausdruck bringen, etc.

Die Frage "Welche Relevanz haben Filme bzgl. des Glaubens?" ist doch interessant, weil es doch interessant ist wie andere ihr Leben und ihre Interessen mit ihrem Glauben verbinden: Sind es zwei parallele autonome Bahnen, die das Leben durchziehen und man wechselt mal auf die eine und dann auf die andere Bahn, oder wird das gesamte Leben und alle Interessen im Glauben integriert. Man könnte doch zB Filme auch aus der Perspektive menschlicher Verwirrung, Orientierungslosigkeit, Realitätsflucht, dem Bösen/Übel etc inhaltlich auswählen und sie so zu einem Meditationsobjekt im Kontext der Glaubens machen.

In den meisten Fällen sehe ich Filme, um unterhalten zu werden, nicht mehr und nicht weniger. Ich erfreue mich dann an spannenden, gut erzählten Geschichten und/oder beeindruckenden Bildern. Um den Film mit dem Glauben zu verbinden, muss der Film meines Erachtens schon einen gewissen Tiefgang haben. Den hat nicht jeder Film, das erwarte ich aber auch nicht. 

Zum ersten Abschnitt: Ich bitte Gott mir alle Intention zu entziehen, weil nichts Gutes daraus erwachsen kann. Ich bitte Gott also meine Kognition zu lenken. Aber Gott lässt auch Übel zu, weshalb tatsächlich auch meine Intention hie und da eine Rolle spielen kann. Ich kann dann hinterher nur erkennen, mit Gottes Hilfe, dass ich fehl gegangen bin, weil ich intentional gehandelt habe anstatt auf Gott zu hören.

So kann die Frage "Welche Relevanz haben Filme bzgl. des Glaubens?" in genau dem Moment der Fragestellung geleitet gewesen sein von einem Abfallen von Gott, geleitet von der Intention Sicherheit zu finden außerhalb von Gott, denn wenn ich ohne Zweifel wäre, warum sollte ich so eine Frage stellen? Entweder ich weiß mit Sicherheit, dass was ich oben schilderte der Fall ist (Filme als Meditationsobjekt im Kontext des Glaubens) oder ich, der ich Filme sehe, suche Unterhaltung NEBEN Gott, auf einer autonomen parallelen Bahn von der Gott ausgeschlossen wird von mir, grade so als ob ich auch ein Leben unabhängig von Gott führen könnte.

 

deleted_profile antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 5209

@stero Das liest sich fast so, als würdest du es als Sünde erachten, wenn man einfach nur einen Film guckt, ohne darüber zu meditieren, welchen Bezug der nun zum Glauben hat. Oder täuscht mich da meine Wahrnehmung?

belu antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857
Veröffentlicht von: @belu

@stero Das liest sich fast so, als würdest du es als Sünde erachten, wenn man einfach nur einen Film guckt, ohne darüber zu meditieren, welchen Bezug der nun zum Glauben hat. Oder täuscht mich da meine Wahrnehmung?

@belu

Schau, was ich geschrieben habe:

"So kann die Frage "Welche Relevanz haben Filme bzgl. des Glaubens?" in genau dem Moment der Fragestellung geleitet gewesen sein von einem Abfallen von Gott, geleitet von der Intention Sicherheit zu finden außerhalb von Gott, denn wenn ich ohne Zweifel wäre, warum sollte ich so eine Frage stellen? Entweder ich weiß mit Sicherheit, dass was ich oben schilderte der Fall ist (Filme als Meditationsobjekt im Kontext des Glaubens) oder ich, der ich Filme sehe, suche Unterhaltung NEBEN Gott, auf einer autonomen parallelen Bahn von der Gott ausgeschlossen wird von mir, grade so als ob ich auch ein Leben unabhängig von Gott führen könnte."

Wo erscheint dir da der Gedanke "Sünde" (denn ich habe nicht von "Sünde" gesprochen)?

Außerdem, beachte die Formulierungen "kann .. geleitet gewesen sein", was etwas anderes bedeutet als "war geleitet", weil es eine Möglichkeit unter vielen Möglichkeiten erwähnt. Der darauf folgende Satz "Entweder ich weiß mit Sicherheit ..." baut lediglich auf der Möglichkeit von "kann .. geleitet gewesen sein" auf, ist aber keine Tatsachenbehauptung.

Warum schreibe ich so? Ganz einfach weil ich mich gar nicht an die Umstände des Schreibens der Frage "Welche Relevanz haben Filme bzgl. des Glaubens?" erinnern konnte, nicht als du diese Unterhaltung mit mir begonnen hast und jetzt auch nicht. Fast scheint mir, dass dich diese Frage mehr bewegt als sie mich je bewegt hatte. Denn wenn sie mich bewegt hätte, dann würde ich mich doch noch an die Umstände erinnern als ich sie stellte.

Ich habe nun schon viele Worte geschrieben in der Konversation mit dir über eine Frage, die dich offensichtlich sehr bewegt, mir aber spontan erschien und als schriftlich ausgedrückt, schon wieder vergessen war. Warum mache ich das, diese vielen Worte? Weil ich's kann und es mir Spaß gemacht hat! Ich kann aber nicht garantieren, dass es mir noch lange Spaß macht. Deshalb wundere dich nicht, wenn ich plötzlich nicht mehr antworten sollte.

deleted_profile antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 3570

@stero 

 

Genau die  Relevanz, die jeder Einzelne ihnen gibt!

irrwisch antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 3570

Übrigens.......eine ganz große Relevanz hat dieser Film im Konext mit Weihnachten und darüber hinaus für mich:

 

https://www.br.de/mediathek/video/drama-mit-uwe-kockisch-und-muriel-baumeister-wenn-wir-uns-begegnen-av:635badcab1ffbe00087886bc

 

Eine Frage noch:

Welche Relevanz hat diese an den Haaren herbeigezogene und am Thead total vorbeigehende Diskussion für dich?

 

irrwisch antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@irrwisch 

Liesst sich interessant. Danke für den Tipp. 

VG

 

deleted_profile antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 3570

@antonioa 

 

Falls du ihn schaust, schreibst du mir dann bitte, wie er die gefallen hat?

irrwisch antworten
Feliciah
Beiträge : 1260

Disney
In einer Zeit wie dieser und auch sonst schaue ich mir gerne mal die Filme auf dem Disney-Channel an.

Neulich:
Susi + Strolch:

https://www.youtube.com/watch?v=IzdhnwvLsx0&t=1s

Nachtrag vom 05.03.2022 1521
...weckt das Kind in mir. 😊

feliciah antworten
5 Antworten
Kintsugi
(@kintsugi)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 831

Hast Du die Neuverfilmung von „Mulan“ auf Disney gesehen? Mir hat sie sehr gut gefallen, besser als der Zeichentrickfilm.

Früher hatten wir die DisneyFilme auf VHS, jetzt bin ich froh, dass ich sie so wieder ansehen kann, denn ich mag sie auch sehr gerne (vor allem die alten Klassiker).

kintsugi antworten
Feliciah
(@feliciah)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1260
Veröffentlicht von: @kintsugi

Hast Du die Neuverfilmung von „Mulan“ auf Disney gesehen? Mir hat sie sehr gut gefallen, besser als der Zeichentrickfilm.

Nein, noch nicht.

Veröffentlicht von: @kintsugi

Früher hatten wir die DisneyFilme auf VHS, jetzt bin ich froh, dass ich sie so wieder ansehen kann, denn ich mag sie auch sehr gerne (vor allem die alten Klassiker).

Ich mag mir die alten Klassiker (Cap & Capper, Dschungelbuch etc.) auch immer wieder ansehen. Und auch neue Filme wie z. B. "Zoomania" gucke ich gerne. Aus dem Alter wächst man irgendwie nie heraus. 😊

feliciah antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Mulan
Ich finde die Real-Verfilmung auch schöner.

herbstrose antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 20857

@kintsugi 

Mir gefällt die chinesische Version von ( wimre) 2009 wesentlich besser als das Disney gemurksel von 2020.

Schon alleine Zhao Wei schlägt in der Darstellung der Hua Mulan  Liu Yifei um längen 🙂

Aber am Ende wohl alles eine Frage der persönlichen Vorlieben.

Beide Filme  eint allerdings eins

Sie sind so eine Art chinesisches "Top Gun" und Co.

(Hurra) Patriotismus, Ehre, Treue,Familie, Vaterland 

Also Dinge die in Deutschland für Deutsche inzwischen ehr "ihhhbäh" sind..

 

.

deleted_profile antworten
Kintsugi
(@kintsugi)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 831

@antonioa Diese chinesische Version kenne ich gar nicht, aber da habe ich mich jetzt gerade mal auf die Suche nach dem Trailer begeben, sieht gut aus! Mal schauen, ob es das irgendwo zu sehen gibt.

kintsugi antworten


Irrwisch
Themenstarter
Beiträge : 3570

Schwabenkinder
Schwabenkinder ist ein Heimatfilm, der 2003 in Zusammenarbeit mit dem ORF und dem BR entstand und vom im 19. Jahrhundert weit verbreiteten Schwabengehen und darum auch von den Schwabenkindern erzählt. Gedreht wurde der Film in Tirol, Südbayern und Südbaden (Meersburg). Der Film basiert auf dem Roman Die Schwabenkinder – Die Geschichte des Kaspanaze von Elmar Bereuter und erhielt den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.
Text Wikipedia entnommen

Keine leichte Kost gestern Anend auf 3Sat

Wenn ich bedenke, dass diese Kinder bis 1940 nach Schwaben geschickt wurden, um dort für geringen Lohn und einem Satz neuer Kleider ausgebeutet zu werden, ( anders kann ich dieses Geschehen nicht nennen), dann sind wir noch nicht weit von diesemheftigen Geschehen entfernt.

Aber schaut selbst.

irrwisch antworten
Ungehorsam
Beiträge : 3336

Honecker und der Pastor
Läuft heute abend auf arte.
Januar 1990: Der Umsturz in der DDR erreicht seinen Höhepunkt, und das Ehepaar Honecker ist plötzlich obdachlos, aus Wandlitz vertrieben. Der Pastor Uwe Holmer im Nachbarort Lobetal übt Barmherzigkeit und nimmt Margot und Erich Honecker bei sich im Pfarrhaus auf. Ob das eine gute Idee war? Wie reagieren die Honeckers auf die Konfrontation mit gelebtem Glauben?

ungehorsam antworten
6 Antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 3570

Ein bemerkenswerter Film.

Gute Schauspieler

Und erst die Musik................mir hat er sehr gut gefallen!

irrwisch antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 3336

Hast du Axel Prahl erkannt? Der kann nicht nur Tatort-Kommissar.

ungehorsam antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 3570
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Hast du Axel Prahl erkannt? Der kann nicht nur Tatort-Kommissar.

Sofort.
Und muss immer noch über ihn schmunzeln

Sein Tatort Kollege Börne hat diesen Film gemacht.

irrwisch antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 2684

Interessanter Film, hochkarätig besetzt bis in kleinste Rollen.

... und ... "Wir sind wieder ... zu hause." -!

lubov antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1248

Ich habe das Gefühl, dass Liefers die Sache mit dem Christsein nahe an sich herangelassen hat. Das spricht aus dem Film und man kann es aus dem Interview im Morgenmagazin heraushören. Es sind einige Punkte in den Film eingeflossen, die vielleicht nicht jeder hineingebracht hätte weil sie eine Art Innensicht des Lebens mit Gott zeigen, fast schon ein Stück Glauben. Z.B. der Hinweis auf die 40 Jahre.

In der Dokumentation betont Liefers das „märchenhafte“ an der Situation, auch die Bedeutung der Kirche in der Endphase der DDR. Für mich gehört da auch die Nähe der beiden Orte Wandlitz und Lobetal dazu. Mich hat der Film an die vielen kleinen Wunder dieser Zeit erinnert und an das ganz große Wunder, dass das alles relativ friedlich verlaufen ist.

Es ist entscheidend was bleibt und insofern macht der Film Mut, sich seinen eigenen Kämpfen zu stellen und sich treu zu bleiben. Ich bin eher ein Fan von Dokus und so war für mich das Drumherum um den Film mindestens genauso sehenswert.

tagesschimmer antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 8057

Fand ich auch toll.

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Wie reagieren die Honeckers auf die Konfrontation mit gelebtem Glauben?

Darüber ist für den Film wohl am wenigsten recherchiert worden. In der Doku zum Film war jede Menge Info zu den Szenen im Film, aber nach Chile zu Honeckers Verwandten ist Kiefers offensichtlich nicht gereist. Da hat dann wohl in erster Linie die Fantasie das Drehbuch geschrieben.

Interessant: In den Aufnahmen zu Honeckers Begräbnis war ein Kreuz auf dem Sarg zu sehen (darauf hatte mich jemand aufmerksam gemacht, und als später mal wieder was über das Ende von Honecker im Fernsehen kam, hab ichs auch erkannt). Bei Margot war der Sarg ohne Kreuz. Was immer das auch bedeuten mag ...

Helmut

hkmwk antworten


Herbstrose
Beiträge : 14194

Rot (Disney)
Die Frauen der Familie unterliegen einem "Fluch". Wenn sie vom Mädchen zur Frau werden, verwandeln sie sich bei emotionalem Stress in einen roten Panda.

Hinter diese (zugegeben recht witzig erzählte) Geschichte geschaut, geht es darum, zwischen Kindheit und erwachsen werden sich selbst zu finden.

herbstrose antworten
5 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22649
Veröffentlicht von: @herbstrose

Hinter diese (zugegeben recht witzig erzählte) Geschichte geschaut, geht es darum, zwischen Kindheit und erwachsen werden sich selbst zu finden.

Und nicht zuletzt um die typischen Generationenkonflikte... die Eltern meinen genau zu wissen, was gut für die Kinder ist - aber die müssen halt ihren eigenen Weg finden.

Ich glaub' die Geschichte bleibt auch noch die nächsten zehntausend Jahre aktuell... und ja, sie ist wirklich witzig erzählt.

lucan-7 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Soviel wolle ich dann jetzt doch nicht spoilern.

herbstrose antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22649
Veröffentlicht von: @herbstrose

Soviel wolle ich dann jetzt doch nicht spoilern.

Wenn du das als spoilern empfindest hätte ich eine Warnung gesetzt... für mich war das allerdings schon nach den ersten Minuten klar.

lucan-7 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 8057
Veröffentlicht von: @herbstrose

Soviel wolle ich dann jetzt doch nicht spoilern.

Du hast mehr "gespoilert" als Lucan, und viel war beides nicht.

Helmut

hkmwk antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22649
Veröffentlicht von: @hkmwk

Du hast mehr "gespoilert" als Lucan, und viel war beides nicht.

Stimmt allerdings... der "Familienfluch" wird erst recht spät erwähnt. Zu Beginn bleibt die Ursache unklar.

lucan-7 antworten
tristesse
Beiträge : 19624

Music
https://www.youtube.com/watch?v=w0cThMBJD5k&ab_channel=KinoCheckHeimkino

Regie und Musik von der Sängerin Sia.

Dieser Film ist ein kleines Juwel und hat mich sehr berührt. Er ist unkonventionell, bunt, fröhlich, aber auch traurig und tragisch zugleich und die wenigen Darsteller tragen den Film mit Leidenschaft und Intensität. Kate Hudson kann tatsächlich mehr als die Tochter von Goldie Hawn zu sein und sich in beliebigen Komödien zu verplempern.

Gehört für mich zu den 10 "Must haves" 😊

Läuft kostenlos auf Prime.

tristesse antworten


Seite 1 / 8
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?