Alles neu - Mai-Caf...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Alles neu - Mai-Café für Frauen

Seite 2 / 2

Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 15897

Ihr Lieben,

der liebe Luther hat die Maibuschen, das frische Grün, in seiner Übersetzung verewigt.

Ps 118,27 Der HERR ist Gott, der uns erleuchtet. Schmückt das Fest mit Maien bis an die Hörner des Altars!

 

Ich wünsche euch, dass ihr in allen Umständen den Frühling geniessen und darin Zuversicht tanken könnt.

Das Büffet enthält alles, was das Herze wünscht, greift zu ❤️ 

-----------

Liebe Herren, an der Stelle noch einmal der Hinweis, dass die Frauen hier gern unter sich bleiben. Ihr dürft gern mitlesen, doch ein Mitschreiben ist hier nicht erwünscht. Bitte respektiert dies. Lieben Dank.

 

Antwort
28 Antworten
maggie.x
Beiträge : 24

@neubaugöre: Berlin?

 

Bist du in Berlin? Bin bis Mittwoch hier und wir können uns gern für einen Kaffee treffen!

maggie-x antworten
1 Antwort
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

@maggie-x joa, bin wieder in der Heimat. 🙂

neubaugoere antworten


Neubaugöre
Beiträge : 11795

Alles neu - Mai-Café für Frauen

@deborah71

Viiiiielen Dank für's Eröffnen. - Ich war ja "schon wieder" im Urlaub, wenn auch nur kurz, da hab ich Null "Sinn" für Onlinesachen.  Diesmal war ich an der Ostsee (vorher ja an der Nordsee).

Diesmal war es die Familie und die Konfirmation, die mich auf Trab gehalten haben. 😉 Diese war wunderschön, sehr feierlich, wenn auch die Pastorin ein wenig überängstlich ob Corona. Nun ja. Weil die Eltern der Konfirmantin beide positiv getestet und deshalb ausgefallen, haben wir (meine Eltern und ich) den Tag halt übernommen und ihn hoffentlich schön gemacht. Alle miteinander haben es geschafft, dass sich die Kinder nicht bei ihren Eltern angesteckt haben, was auch ein großer Kraftaufwand war.

Die Zeit war sonnig und wunderschön.

Gestern feierten wir die Einführung unseres neuen Pastors. Das war auch schön. Endlich mal ohne irgendwelche "Zwänge" einfach miteinander feiern. Nur im Gottesdienst hatten wir beim Singen die Masken auf, das ist irgendwie selbstverständlich.

Den Samstag vorher hatten wir zu dritt die kleine Rasenfläche abgetragen. Sie sieht klein aus, ca. 25m², entpuppt sich beim Abtragen und begradigen für die Gitter, die wir dann gelegt hatten, als doch ziemlich aufwendig, wenn man nur zu dritt ist. Also haben wir den ganzen Tag geschuftet und das auch noch überwiegend in der Sonne. Am Abend tat mir dann alles weh, was mir nur weh tun kann an Muskeln & Co. So sehr, dass ich mir zum Schlafen ne Ibu eingeworfen habe und dann nach einer Stunde auch schon eingeschlafen war. Jetzt geht's wieder. Sehr krass. Aber so konnten wir eben auch feiern gestern. Neuer Rasen ist gesät ( ich hab Sämann gespielt 😉 ), wird täglich bewässert und wir hoffen, dass sich bald grüne Spitzen zeigen, sodass wir eine Absperrung errichten können und der Rasen in Ruhe wachsen kann. Die Hoffnung ist, dass er sich später durch so viele Leute nicht "kahl tritt", wie es eben jetzt der Fall war.

Heute wollte ich eigentlich ne Freundin anrufen, mit der ich auch schon fast ein Jahr nicht gesprochen habe, nur Karte aus Urlaub und auf AB und so. Nu hab ich mein Handy vergessen *grrrr*. 🙄 

Waschmountains hab ich auch zu Hause ... und die schreien schon ... 🙄 😆 

Dafür ist Balkonien bepflanzt, auch wenn jetzt noch die Eisheiligen kommen. Ich gehe einfach davon aus, dass es keine Minusgrade mehr gibt. Der Sommer könnte wieder hot werden ... *mpf* 😓  Ich hab mir kleine Röschen - rot-weiß-marmoriert - gegönnt, die duften sogar, ein paar Kalanchoes (rosa und weiß) und kleine rosa Hortensien mit jeweils so netten Grasbüscheln dazwischen. Die große Palme hab ich auch schon wieder rausgeschleppt auf Balkonien, der gefällt sicher das Wetter, mochte sie letzten Sommer auch schon. - Aus Jux und Dallerei hatte ich in einen nur mit Erde gefüllten Balkonkasten eine Handvoll Vogelfutter untergebuddelt - da kommt sogar was 🤣 🤣  - die Tauben wollten alles wieder rausfischen, wobei sie mir die Erde auf dem Balkon (auf Kunstrasen) verteilt hatten. 😆 🤣 

Auf ebay hab ich Stühle gefunden, die meinen vorherigen sehr ähneln (wirklich nur ähneln), ich hatte angefragt, die Dame war auch sehr zuvorkommend und nett und hat mir zugesagt, die Stühle mit dem Auto vorbeizubringen, weil sie beruflich eh in der Nähe wäre. Ich müsste vorher nur zahlen. Freitag hab ich dann schon eine Zahlungsanfrage oder wie das heißt gestellt - muss neu sein auf ebay, kannte ich vorher nicht -, aber bisher hat sie nicht reagiert. Vielleicht rufe ich sie heute Abend mal an, wenn sie sich nicht rührt - wie gesagt, hab ja Handy nicht dabei.

Und ich bin heute, wie auch letzte Woche schon ein paar Mal, wieder mit dem Rad gefahren, urgemütlich, weil es einfach schön ist (muss halt nur die Fahrradraser ertragen, die immer an mir vorbeihetzen), und hab auch gleich die Treppen genommen. Mal sehen, ob ich das durchhalte. *hoff*

So, ich stürze mich mal wieder ins Getümmel hier ... 😉

Lieben Gruß

neubaugoere antworten
2 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

@neubaugoere 

Da war ja einiges los 😀 

Wir sind mit den Lagerräumen fertig.... geschätzte 2000kg. Mal sehen, was die Rechnung demnächst ausweist. Mulde 1 waren 945kg, was weg musste. Mulde 2 war nicht so voll, aber schwere Sachen dabei, wie alte isolierte Fensterscheiben im Rahmen.... usw usw....

Jetzt ist Gartenzeit. Und wo die Thuja stand, haben wir auch Rasen eingesät und müssen kontinuierlich gießen.

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

@deborah71 

Da war ja einiges los 😀 

joa 😀

Wir sind mit den Lagerräumen fertig.... geschätzte 2000kg. Mal sehen, was die Rechnung demnächst ausweist.

Mulde 1 waren 945kg, was weg musste. Mulde 2 war nicht so voll, aber schwere Sachen dabei, wie alte isolierte
Fensterscheiben im Rahmen.... usw usw....

Das klingt nach viiiiiiiiiiel Freiraum jetzt. Ist viel wert. 🙂

 

neubaugoere antworten
Neubaugöre
Beiträge : 11795

*michmalauskotze*

Ich hab keinen Bock mehr auf das hier. Jeden verdammten Tag werden neue Meldungen in Politik & Co. registriert, drehen sich Menschen um Dinge, von denen sie eh keine Ahnung haben, aber so tun als ob und schlau klingen wollen. Wenn doch genau diejenigen sich genauso intensiv um andere bemühen würden, wenn sie sich genauso intensiv Gedanken machen würde, wie man das Evangelium weiter und weiter verbreitet, wie man es leben kann und und und ... 

Wir sind hier auf Jesus.de. Es sollte sich alles ums Miteinander drehen, um das Leben und darum, wie wir es gut meistern, weil wir einen Meister haben, der uns zur Seite steht darin. Denn das Miteinander ist das, was unser Gegenspieler torpediert, die Beziehungen zu Gott und untereinander. 

So sehr wie ich Jesus.de mag oder mochte. Was ich augenblicklich hier erlebe, ist nicht mehr das, was ich damit immer verbunden habe und verbinde. 

neubaugoere antworten
5 Antworten
mmieks
(@mmieks)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 903

@neubaugoere Mir geht es ähnlich. Nicht so sehr inhaltlich - aber durch das viele Scrollen bleibt man dann doch an Postings hängen wie den Themen Ukraine-Krieg - obwohl man das nicht lesen wollte.

Mich ärgern die cookies. Ich habe z.B. nur auf jesus.de in einem Posting Viktor Frank erwähnt und hier im Frauen-Cafe was von einer nicht möglichen OP erzählt wegen der ruinierten Armkugel.

Und gestern fand ich auf facebook eine Werbung von eine Werbung von einem Viktor-Frankl-Zentrum und eine Werbung von einem Krabkenhaus, wo gezeigt wurde, wie die OP verkäuft. Ein Schelm, der nichts Böses dabei denkt.

mmieks antworten
Kintsugi
(@kintsugi)
Beigetreten : Vor 4 Monaten

Beiträge : 120

@mmieks Das ist wirklich ärgerlich. Immer, wenn ich die Seite aufrufe, verweigere ich als erstes alle Cookies (oder lehne sie ab). Und nach dem Besuch wird der Verlauf gelöscht. Geht das bei Dir nicht?

 

kintsugi antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535

@neubaugoere Ich war ja jetzt lange nicht mehr hier....ich bin nicht sicher, ob ich richtig verstehe, was du meinst.                           Aber wenn es hier ähnlich abgeht wie auf Facebook, dann - so vermute ich - geifern sich "Lumpenpazifisten" (also diejenigen, die gegen die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine sind) und "Kriegstreiber" (diejenigen, die das für sinnvoll/notwendig halten) gegenseitig an und sprechen einander sowohl die Intelligenz als auch den Anstand ab.....mir geht das ziemlich auf den Zeiger.           Zwar habe ich auch eine klare Meinung dazu und die auch schon ausführlich auf FB erklärt und begründet. Ich diskutiere auch gerne - aber was ich ganz übel finde, ist, dass Menschen, die unterschiedlicher Meinung sind, einander als Feinde wahrnehmen und nicht mehr in der Lage sind, eine andere Meinung zu akzeptieren.....und es wird auch gar nicht mehr versucht, einander mit Sachargumenten zu überzeugen, sondern es geht nur noch ums Niedermachen.                                                                            Weiß nicht, ob es das ist, was dich so sehr stört....findest du denn hier auch in den Unterforen "Jesus nachfolgen" oder "Mit Gott erlebt" nicht mehr das, was du suchst?

suzanne62 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

@suzanne62 

Hej, jedes Mal, wenn ich mich einlogge, stößt mich die Startseite schon ab, weil ich auf dieser in den ersten 3 Diskussionsbeiträgen immer dieselben Namen lese (auch eben von denen, denen es anfänglich hier zu doof war und die eigentlich gehen wollten, es aber nicht tun) und auch immer dieselben Themen, die leider nichts mit dem Evangelium und einem Miteinander zu tun haben, um das es mir geht und von dem ich auch annahm, dass es hier - auf jesus.de - darum geht.

Nein, ich finde hier nicht mehr wirklich, was ich suche, wobei ich nicht wirklich suche. Ich bin unterwegs, um zu schauen, wo ich etwas beitragen kann, wo ich helfen kann, wo ich unterstützen kann ...

Erschwerend kommt dann das Layout dazu. Das Layout allein könnte ich "puffern". Wenn aber "alles andere" nicht (mehr) stimmt, kann ich das auch nicht mehr. - Da ist mir mein Live-Leben willkommener. 🙂

neubaugoere antworten
Channuschka-Mod
Moderator
(@channuschka-mod)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 101

@neubaugoere Das Layout wirkt tatächlich etwas leblos und grau. Jetzt weiß ich endlich was mich stört 😀

channuschka-mod antworten


mmieks
Beiträge : 903

@deborah71 Gestern war der "Internationale Tag der Pflege". O mei, was hat die österreichische Politik gestern alles versprochen. Eine Pflegemilliarde für die nächsten 2 Jahre, höheres Entgelt, mehr Kompetenzen, Mehstunden bei der mobilen Pflege etc. und und und ...

Ich hoffe, es verschwindet nicht wieder vieles davon unerledigt in Schubladen.

mmieks antworten
Suzanne62
Beiträge : 7535

Hallo ihr Lieben!

Nach dem Beginn des Krieges in der Ukraine war ich zunächst in einer Art Schockstarre....inzwischen fange ich an, die Ereignisse für mich einzuordnen und merke, dass ich mit meiner Sichtweise durchaus nicht allein bin - auch wenn es nicht die von den Mainstream-Medien gewünschte ist (nein, ich bin keine Putin-Sympathisantin - aber eben auch kein bedingungslos ergebener Selenskyi-Fan....aber das gehört wohl nicht hierher).                                                                                                                                                       Ich hoffe, es geht euch allen den Umständen entsprechend gut und ihr genießt den Mai.                                                                   Ich bin trotz der widrigen Umstände glücklich in meiner Beziehung und darüber, dass es meinen Eltern beiden derzeit so gut geht.....sie sind beide 85 Jahre alt und uns allen ist zur Zeit sehr bewusst, wie schnell das Leben vorbei sein kann. Ein guter Grund mehr, es zu genießen, so lange es möglich ist.               

suzanne62 antworten
1 Antwort
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

@suzanne62 

Hej, schön, von dir zu hören. Ja, Krieg macht was mit einem ... in einer Art Schockstarre waren wohl viele. Wir sind doch hier alle eher behütet aufgewachsen und kennen Krieg (und das verbundene Leid) nur aus Erzählungen oder aus Büchern/Fernsehen. Das ist ein enormer Unterschied und unsere Seelen reagieren darauf ... versuchen einen Weg des Umgangs zu finden. Da braucht auch jeder seine Zeit.

Schön, wenn es euch gut geht. Alterstechnisch sind wir ja recht nahe beieinander, also ich meine auch die Eltern. Ich genieße auch jede Minute, die wir gemeinsam verbringen können. Ich erinnere mich noch, dass es auch mal anders war. Umso wichtiger ist mir die Zeit mit ihnen. Sind deine denn gesundheitlich halbwegs fit, geistlich beweglich? Meine sind - sie würden das nicht gern hören und sofort abstreiten - ein halbwegs eingespieltes Team, der Papa körperlich fit wie'n Turnschuh, aber geistlich nicht mehr so; bei der Mama umgekehrt. Das ergänzt sich halt. Ihnen wird bewusst (oder vielleicht nur der Mama), wie es jedem gehen würde, wäre der andere nicht mehr da. Sowas verändert auch, weil es Denkprozesse anstößt. Ist auch keine einfache Zeit. Auch für mich nicht. Wie geht es dir damit?

By the way, könnte ich Menschen wie Putin oder Selensky gar nicht einschätzen, weil ich sie nicht "kenne". Mir ist rein vom ersten Eindruck oder von der "Erscheinung" her Selensky sympathischer, was vielleicht auch an Putins starrem Gesichtsausdruck liegen kann. Wie gesagt, ich könnte gar nicht wirklich einschätzen. Ich weiß auch - wie viele von uns - so gar nicht wirklich was über die jahrhundertelange Geschichte der "Gegend" (Ukraine, Belarus, Russland ...) Gestern sah ich ein paar gute InfoDokus über die Geschichte in Ukraine und Russland und wie lang sie doch zurückgeht und wie bewegt sie ist und habe eine Ansatz von Idee, wie beide denken könnten, wie sich ihre Sichtweisen zusammensetzen. Eine sehr "ungeklärte Situation" in diesen "Staaten". Das macht auch vieles so schwierig. Erst recht der Zeitgeist (noch dazu) ...

Aber mal wieder weg davon ... Wie geht es dir beruflich? Ist alles wieder wie vorher oder haben sich Veränderungen ergeben, die jetzt bleiben? Bei uns geht es laaaangsaaaam wieder zurück zur "Normalität", soweit man von dieser sprechen kann. Aber es werden sich Veränderungen ergeben im Team. Manche davon "schmecken" mir so gar nicht, aber ich muss mich mit ihnen arrangieren. Andere Veränderungen gefallen mir äußerst gut. Wie das Leben eben immer so ist.

Gemeindetechnisch läufts grad gut. Die Herausforderungen sind immer noch dieselben 😀 kein Wunder, wir haben auch seit ... ewig ... denselben Feind. 😉 Auch das genieße ich gerade sehr - also dass es gut läuft. Es gab so das eine oder andere Vorkommnis und sich daraus ergebende Veränderungen, zum Guten natürlich, Veränderungen, die "Wachstum" bedeuten. Auch haben wir jetzt - tadaaaa - endlich einen neuen Pastor. Es stellt sich ein wenig Ent-Last-ung ein und das führt natürlich zu mehr Freude. 🙂

Ich grüße mal aus der Ferne.  🙂

neubaugoere antworten


Seite 2 / 2
Teilen: