Frauen-Oktobercafé
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Frauen-Oktobercafé

Seite 1 / 6

neubaugoere
Themenstarter
Beiträge : 12614

"Ich ziehe deshalb den Herbst dem Frühjahr vor,
weil das Auge im Herbst den Himmel,
im Frühjahr aber die Erde sucht."
Søren Kierkegaard

Ach, der "olle Kierkegaard", ich mag seine Gedanken, die ich eine Weile hin- und herwiege, um ihren Ansatz zu verstehen. Das gefällt mir.

❤lich Willkommen!

Wichtiger Hinweis noch zum Schluss:
Dieses Café ist ein Ort ausschließlich für Frauen.
Neue Mitschreiberinnen sind jederzeit herzlich willkommen!

*KaffeetafelinHerbstfarbeneindeck*
*einpaarKastanienmitundohneHülledrapier*
*einpaarEichelndanebenleg*
*einpaarChrysanthemenineinekleineVasestell*
*fürdieTeetrinkereineKanneKräuterteeaufsetz*
🌰🌻🍁🍂

Antwort
376 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17802

Erste 😀
Danke fürs Eröffnen.

Kierkegaard ist fein zu lesen. 😊

*einen fröhlichen Kaffee schnapp* 😀

deborah71 antworten
3 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12614

Erinnerung
😊

Mir wurde gerade ein Muffin gebracht für "dezentrales Frühstück" 😀. Meine Teampartnerin. 😌 Ich bin heute genau 1 Jahr im "neuen" Job. *erinner* 😌 😊🥰
*nochmalKaffeekocht*

Nachtrag vom 01.10.2020 1007
huch, das sollte mal ne 3 werden, wenn sie groß ist ... 😀 😀
also nicht 1 Jahr, sondern genau 3. Alle guten Dinge sind ja auch drei. 😀

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802

Was für eine nette Geste 😊

Trinkt ihr jetzt zusammen Kaffee oder ist das ein Fall für die Abstandsregeln?

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12614
Veröffentlicht von: @deborah71

Was für eine nette Geste 😊

🥰

Veröffentlicht von: @deborah71

Trinkt ihr jetzt zusammen Kaffee oder ist das ein Fall für die Abstandsregeln?

Könnten wir, machen wir auch ab und an, jetzt gerade nicht. Bestimmt heute Nachmittag mal ... ☕ Wenn wir in einem Zimmer sitzen, dann mit viel Abstand und Fenster (bis auf den Boden) dauergeöffnet.

neubaugoere antworten


maggie.x
Beiträge : 1687

Wo wart ihr vor dreissig Jahren?
Heute ist der 3. Oktober. Ich denke gerade an die Zeit vor 30 Jahren zurück.

Da war ich noch Studentin und bin nach einigen Semestern auswärts - erst in Tübingen, dann in England - nach Berlin zurückgekommen. Und habe meine erste Anstellung dann - durch die Wiedervereinigung ermöglicht - im Osten gesucht.

Wie geht es euch? Wo wart ihr heute vor 30 Jahren? Ist das für euch lange her?

jeddie-x antworten
25 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Wie geht es euch? Wo wart ihr heute vor 30 Jahren? Ist das für euch lange her?

1990 - da war ich 7 Jahre verheiratet, 5 Jahre mit Jesus unterwegs, 14 Jahre in meiner Stadt und 6 Jahre an der derzeitigen Anschrift, 18 Jahre im Beruf.

lange? Zeitgefühl ist Mangelware 😀
Ich mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heit'ren Stunden nur... 😉

deborah71 antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687

Ich merke, dass Zahlen tatsächlich nicht viel sagen - weil jeder ein anderes Empfinden hat dafür.

Veröffentlicht von: @deborah71

Zeitgefühl ist Mangelware

Das versteh ich gerade nicht. Nur, wenn du erklären magst 😊

jeddie-x antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Das versteh ich gerade nicht. Nur, wenn du erklären magst 😊

Ich empfinde es weder als lang noch als kurz. Durch die Fähigkeit, mich in Zeit, Ort, Licht, Stimmung und...und.... usw hineinzuversetzen wird sie präsent, wie ein Jetzt und ist doch nicht ein Jetzt.

deborah71 antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @deborah71

Ich empfinde es weder als lang noch als kurz. Durch die Fähigkeit, mich in Zeit, Ort, Licht, Stimmung und...und.... usw hineinzuversetzen wird sie präsent, wie ein Jetzt und ist doch nicht ein Jetzt.

Das, was du beschreibst, nenne ich "Vergegenwärtigung".
Hebräisch "sachar" oder latein. "memoria".

Um etwas zu vergegenwärtigen, macht es nicht unbedingt einen Unterschied, ob es lange her ist oder nicht. Da stimme ich dir zz.

Trotzdem gibt es doch Dinge, die einem "lange zurück" vorkommen oder noch "ganz nah" sind, oder?

jeddie-x antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Trotzdem gibt es doch Dinge, die einem "lange zurück" vorkommen oder noch "ganz nah" sind, oder?

Vorkommen? nein... anhand der Jahreszahlen gibt es eine gewisse Distanz.

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12614

Hast du echt keine "Erlebnisse" mehr, wo du sagst: das kommt mir vor, als wäre es gestern gewesen - eben, weil es "noch so nah" ist. Andere Dinge sind vom Zeitgefühl gar nicht so lang her und im Kalender sind's dann plötzlich 20 Jahre oder sowas ... 🤨

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802

Sie sind alle "gestern" oder fast heute, wenn ich dran denke oder sie schweben frei in der Zeit und ich weiß das Jahr nicht, aber das Gefühl von lange her, das kenne ich nicht.

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12614

kräss 😊

Bei vielen Dingen sag ich gern "ist vorbei", weil gelaufen, geschehen, passiert und eben vorbei, weil nicht mehr änderbar. Aber so Dinge wie z.B. der 80. Geburtstag meiner Mom ... muss lange her sein, ich hab kein "Gefühl" mehr dafür oder meinen Job hier: ich sage yay ich bin schon drei Jahre hier, eine Kollegin sagt: was, Sie sind schon drei Jahre hier? So lang schon? Und ich sage: nee, erst drei Jahre, als wäre es gestern gewesen, ein Stück weit fühl ich mich noch "neu", auf anderen Seiten fühl ich mich schon als "alter Hase". Meine Scheidung ist genauso lange her wie meine Eheschließung - "ewig" eben. 😀 Solche Dinge sind "ganz weit weg", weil ich mich auch an Einzelheiten kaum erinnern kann.

is schon kräss so unterschiedliche Dinge, wa? 😀

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802

alles ist relativ 😀

Ich denke, dass ein Teil meiner persönlichen Wahrnehmung mit einem fast fotografischen Gedächtnis zusammenhängt.

Da gabs doch mal eine Krimiserie... Unforgetable war der Titel, über eine Frau im Polizeidienst wegen ihres absolut fotografischen Gedächtnisses..
Das war filmisch sehr gut dargestellt..sie stand quasi neben sich und sah sich, wie sie in den Räumen umherging und alles nochmal betrachtete...
Da habe ich mich ziemlich drin wiedergefunden...

deborah71 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12614

wuoah krass 😨
es gibt heute wohl eine "französische" Serie ... aber ja, ich kann mich an eine andere erinnern, war wirklich gut dargestellt ...

neubaugoere antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @neubaugoere

oder meinen Job hier: ich sage yay ich bin schon drei Jahre hier, eine Kollegin sagt: was, Sie sind schon drei Jahre hier? So lang schon? Und ich sage: nee, erst drei Jahre, als wäre es gestern gewesen,

Ich nehme Dinge als "lange zurück wahr", wenn in der Zwischenzeit sehr Unterschiedliches passiert ist. ... Die "Anfänge von Corona" im März sind für mich auch "lange zurück" zum Beispiel. Weil ständig Wechsel und neue Ereignisse sind.

jeddie-x antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12614

Ja, genau. So ist das bei mir auch.
Wenn ganz viele Dinge passieren, dann erscheint der Zeitraum sehr lang, auch wenn er gar nicht so lang ist; dem entgegen wiederum erscheint ein Zeitraum eeeewig lang, wenn so gar nichts "zwischendurch" passiert. 😊

Manchmal ist etwas nur ein paar Tage her, gefühlt aber irgendwie schon Wochen oder Monate ...

neubaugoere antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7628
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Wo wart ihr heute vor 30 Jahren?

Ich hatte gerade meine erste Stelle nach dem Studium angetreten.

Veröffentlicht von: @jeddie-x

Ist das für euch lange her?

Ja. Es war zunächst eine Zeit großer Hoffnungen, immerhin war der Kalte Krieg zu Ende gegangen, nicht nur in der DDR, sondern in ganz Osteuropa hatten die Menschen ihre Diktatoren zum Teufel gejagt, auch in Chile wurde Pinochet durch den Christdemokraten Aylwin abgelöst...ja, einen Moment lang hatte ich an eine friedlichere, demokratischere und insgesamt humanere Zukunft geglaubt.
Dann kam der Golfkrieg, der Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien und die Gewaltsam ausgetragenen Konflikte zwischen und innerhalb diverser ehemaliger Sowjetrepubliken....und wenn ich heute auf Ungarn und Polen schaue und wie die EU sich entwickelt hat...wahrscheinlich war ich damals einfach naiv.

suzanne62 antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @suzanne62

Ich hatte gerade meine erste Stelle nach dem Studium angetreten.

Warst du damals auch schon Lernhelferin - oder hast du etwas anderes gemacht? ... Wir beide sind dann grob in derselben Altersklasse.

Veröffentlicht von: @suzanne62

Es war zunächst eine Zeit großer Hoffnungen, immerhin war der Kalte Krieg zu Ende gegangen, nicht nur in der DDR, sondern in ganz Osteuropa hatten die Menschen ihre Diktatoren zum Teufel gejagt, auch in Chile wurde Pinochet durch den Christdemokraten Aylwin abgelöst...ja, einen Moment lang hatte ich an eine friedlichere, demokratischere und insgesamt humanere Zukunft geglaubt.

Das geht mir auch so. Auch durch den Geschichtsunterricht am Gymnasium hatte ich die Vorstellung, dass "Aufklärung" Verbesserung von Lebensumständen nach sich zieht.
Diese Hoffnung/ Sichtweise teile ich jetzt nicht mehr.

Veröffentlicht von: @suzanne62

wahrscheinlich war ich damals einfach naiv.

Sehe ich nicht so. Es wäre eine Möglichkeit der Geschichte gewesen

jeddie-x antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Wo wart ihr heute vor 30 Jahren?

Vermutlich zu Hause. Es war ein Mittwoch (wie ich gerade nachgelesen habe). Ich kann mich nicht daran erinnern. An den Mauerfall hingegen sehr gut.

Veröffentlicht von: @jeddie-x

Ist das für euch lange her?

Ja, definitiv.

stundenglas antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @stundenglas

Es war ein Mittwoch (wie ich gerade nachgelesen habe). Ich kann mich nicht daran erinnern.

An diese Tage kann ich mich auch nicht erinnern.

Veröffentlicht von: @stundenglas

An den Mauerfall hingegen sehr gut.

dito

Veröffentlicht von: @stundenglas

Ja, definitiv.

O.k., das scheint was Gemeinsames zu sein 😊

jeddie-x antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @jeddie-x

O.k., das scheint was Gemeinsames zu sein 😊

Ja, aber das erstaunt mich nicht.

stundenglas antworten
Simmy
 Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Zu Hause, ich war noch ziemlich klein und kann mich auch nicht dran erinnern 😉

simmy antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687

Stimmt, du bist hier eine andere Generation 😊

jeddie-x antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769

An den Mauerfall wahrscheinlich auch nicht? Ich bilde mir ja ein, dass es tatsächlich in Gesprächen mit anderen immer wieder einen Unterschied macht, ob man noch (wenn auch kindliche) Erinnerungen an die deutsch-deutsche Teilung hat oder nicht. Als wäre da eine Generationengrenze. Ganz seltsam.

stundenglas antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Hallo Jeddie,

Vor 30 Jahren war ich in Wartestellung, saß mit gepackten Koffern zu Hause, weil paar Tage danach mein 1. Kind/Sohn geboren wurde.
Während der Geburt sprach ich oft "Der Herr ist mein Hirte" auf.

Damals lebte ich noch in Rheinland-Pfalz. 12 Jahre später sind wir auf Gottvertrauen hin auf ungewöhnliche Art und Weise umgezogen nach Schleswig-Holstein.

Und nun nach 30 bzw. 18 Jahren stehe ich wieder vor einer Veränderung. Ich verlasse geistlich gesehen das alte Land und trete in Neuland hinein.

Deshalb bin ich sehr gespannt, was vor mir liegt und auf mich zukommt.

Liebe Grüße
Evana

evana antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @evana

Ich verlasse geistlich gesehen das alte Land und trete in Neuland hinein.

Das klingt ja spannend.
Ich kenne dich gar nicht und weiss nicht, ob ich nachfragen darf (?) Magst du ein bisschen mehr erzählen? Mich würde es interessieren.

Veröffentlicht von: @evana

Deshalb bin ich sehr gespannt, was vor mir liegt und auf mich zukommt.

Du bist ein Mensch, der Aufbrüche liebt?

jeddie-x antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Liebe Jeddie,

ich kenne dich auch noch nicht. Zumindest sind wir wohl eher in anderen Foren unterwegs gewesen. Meistens schreibe ich bei Jesus nachfolgen, Bibel und Bibelstellen und Theologie.

Von daher hole ich jetzt mal etwas weiter aus, um es dir zu erklären, was ich meine.

1985 habe ich Jesus gesagt, dass er in meinem Leben als König regieren darf. Und das hatte er dann auch gemacht. Da habe ich mein altes, leiderfülltes Leben hinter mir gelassen und bin in seinem Reich hineingekommen. Es hat sich so viel positiv verändert seit dem.

Und nun erlebe ich immer wieder solche Wachs- oder Reifungszeiten.
Ein Zeitabschnitt ist zu Ende.
Er bereitet mich wieder auf etwas neues vor. Ich sehe es noch nicht, aber ich merke, das Alte will ich verlassen und was Neues entdecken.
Mehr von Gott erleben, mehr in seiner Kraft gehen, mehr Wunder erleben, mehr Freude, Liebe empfangen und weitergeben.

Veröffentlicht von: @jeddie-x

Du bist ein Mensch, der Aufbrüche liebt?

Ja, irgendwann wird mir das Alte zu langweilig. Ich bin wohl so eine Entdeckernatur oder habe einen Pioniergeist in mir.

Kannst du das verstehen?

evana antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @evana

1985 habe ich Jesus gesagt, dass er in meinem Leben als König regieren darf. Und das hatte er dann auch gemacht. Da habe ich mein altes, leiderfülltes Leben hinter mir gelassen und bin in seinem Reich hineingekommen. Es hat sich so viel positiv verändert seit dem.

Bei mir war das 1983 auch so.

Veröffentlicht von: @evana

Und nun erlebe ich immer wieder solche Wachs- oder Reifungszeiten.
Ein Zeitabschnitt ist zu Ende.
Er bereitet mich wieder auf etwas neues vor. Ich sehe es noch nicht, aber ich merke, das Alte will ich verlassen und was Neues entdecken.

Ich hatte gedacht, dass es schon eine konkrete Form hat: einen neuen Ort, eine neue Aufgabe o.ä.. Ich verstehe dich richtig, dass sich noch zeigen wird, was das Neue ist?

Veröffentlicht von: @evana

Ja, irgendwann wird mir das Alte zu langweilig. Ich bin wohl so eine Entdeckernatur oder habe einen Pioniergeist in mir.

Kannst du das verstehen?

Ja 😊 Ich mag neue Erfahrungen 🤓 Heisst: Ich bin neugierig darauf, wie das Reich Gottes unter Menschen, die ich nicht kenne, Gestalt gewinnt. Oder an Orten, die ich nicht kenne. Ich bin (ca.) 15x umgezogen in meinem Leben.

jeddie-x antworten
Evana
 Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Ich hatte gedacht, dass es schon eine konkrete Form hat: einen neuen Ort, eine neue Aufgabe o.ä.. Ich verstehe dich richtig, dass sich noch zeigen wird, was das Neue ist?

es zeigt sich momentan in den Kämpfen gegen den Feind, der das nicht zulassen will, dass sich bei mir was geistlich und räumlich verändert und in den Botschaften, die ich vom Herrn empfange. Ich werde auf eine Aufgabe vorbereitet, die dann mit dem Zeitpunkt der Veränderung losgeht. Seit 3 Monaten schon eine sehr spannende Zeit.
Selbst meine E-Mail-Adresse muss geändert werden.

Veröffentlicht von: @jeddie-x

Kannst du das verstehen?

Ja 😊 Ich mag neue Erfahrungen 🤓 Heisst: Ich bin neugierig darauf, wie das Reich Gottes unter Menschen, die ich nicht kenne, Gestalt gewinnt. Oder an Orten, die ich nicht kenne. Ich bin (ca.) 15x umgezogen in meinem Leben.

Na da liegt ja auch einiges hinter dir. Ich komme in den 50 Jahren auf 8 Umzüge und 3 Stadtwechsel.

evana antworten
Deborah71
Beiträge : 17802

Wochenende im Oktober
Gestern golden, heute bedeckt.

Macht nichts.... Das online-Laubhüttenfest vom icej.org ist ein reichhaltiger geistlicher Tisch.
Was Corona so alles möglich macht.... ansonsten wäre ich wohl so gut wie nicht nach Jerusalem gekommen, um einmal an einem Laubhüttenfest teilzunehmen.

schönes Wochenende euch allen 😊

deborah71 antworten
6 Antworten
Simmy
 Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Wie findet das denn statt?
Also was wird gezeigt?

Hier ist auch goldener Oktober. Der Verdacht bei uns hat sich zum Glück nicht bestätigt und wir haben Geburtstag gefeiert und Kindergeburtstag.
Reicht auch jetzt. Heute machen wir nochmal Kaffeetafel im Garten in der Sonne 😊

simmy antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802

Es findet in Jerusalem statt und wird übertragen in angenehmen Portionen.

www.icej.org

Dort konnte man sich anmelden für einen angemessenen Obulus und hat nun ein Passwort und Zugriff auf die Liveübertragungen, die Seminarvideos, videotouren durch Israel, live-Übertragung von 24/7 Gebet für die Nationen.... sehr reichhaltig.
Alle Aufzeichnungen können bis Ende Dezember nachgesehen bzw auch wiederholt gesehen werden.

Nachtrag vom 04.10.2020 2102
Der günstige Preis gilt nur einschließlich 8.10.2020, danach kostet es mehr.

deborah71 antworten
Simmy
 Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Hört sich sehe interessant an. Was hat dir bis jetzt am besten gefallen?

simmy antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802

Berührt hat mich die Liveübertragung des Segnens der einzelnen Nationen auf der Südtreppe des Tempelberges, die Huldatreppe...dort wo das einfache Volk in den Tempel ging und auch Jesus ging und predigte.

Zur Fürbitte bzgl Corona war ein Vortrag von David Parsons sehr intensiv. Es ging da um die Fluten der Tiefe und die Tore/Fenster des Himmels. Welche unguten Tore durch den Ungehorsam des Menschen geöffnet worden sind und welche Tore Gott zu Strafe oder zu Segen öffnete.
Parsons hat ein Buch darüber geschrieben, ist in englisch bei amazon auch auf kindle erhältlich. David R. Parsons, Floodgates

Elia und die Versöhnung aus Maleachi ist ein durchgehendes Thema.

Was auch schön ist, die kleinen video-touren von SAR-EL mit Reiseleitern zu den biblischen Stätten, die Berichte der heimkommenden Juden aus verschiedenen Ländern, die Unterstützungsarbeit mit den Holocaust-Überlebenden...

es ist so eine Fülle an Informationen, überwältigend....

deborah71 antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687
Veröffentlicht von: @deborah71

Was Corona so alles möglich macht.... ansonsten wäre ich wohl so gut wie nicht nach Jerusalem gekommen, um einmal an einem Laubhüttenfest teilzunehmen.

Eine Freundin von mir im Süddeutschen hat mir ein paar Bilder von ihrer Laubütte geschickt. Sie haben eine im Garten, und da sitzen fröhliche Erwachsene und Kinder drin und essen.

jeddie-x antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802

oh...wie schön 😊

deborah71 antworten


neubaugoere
Themenstarter
Beiträge : 12614

gehandwerkelt
hab ich am WE ... bin noch nicht fertig, aber fast. 😊
Ich hab im Bad bei mir weiße Fliesen, aber - wer auch immer sich das ausgedacht hatte vor vielen, vielen Jahren - dunkelgraue Fliesenfugen. 😨 Im Internet hatte ich mir Fugenweißer bestellt (gibt's bestimmt auch so zu kaufen, war ich aber zu faul zu 😉) Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hab ich nun die richtige "Auftragetechnik" wohl drauf und die Fugen sehen auch gleichmäßig aus. - Und insgesamt kann ich sagen: Man sieht jetzt nicht viel Unterschied im Bad insgesamt; aber es wirkt tatsächlich ein wenig heller, freundlicher dadurch.
*stolzbin* 😀 😉
Jetzt fehlt noch die Duschkabine und die vielen kleinen Ecken und Kanten unterm Waschbecken und Hängeschrank und so, dann bin ich durch. 😊

Grad hab ich noch recherchiert zu Infrarotheizungen; die man so als Bild oder Marmorplatte und so an die Wand oder Decke bammeln kann. Da schwanken die Preise ja auch für eine ungefähr gleiche Größe zwischen 80,- und 300,- Euro. Also muss ich mich da auch erstmal durchfuchsen. *grmpf* Witzig, dass die meisten Anbieter schreiben, dass die hervorragend für gedämmte Neubauten geeignet sind. Naaa toll. 😀 Bei denen brauch ich doch nich heizen 😀 (nach meinem Empfinden), ich brauch die doch in Räumen, die ich heizen muss. 😀 *kleinerScherz* ...

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit derartigen Infrarotheizkörpern?

neubaugoere antworten
4 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Und insgesamt kann ich sagen: Man sieht jetzt nicht viel Unterschied im Bad insgesamt; aber es wirkt tatsächlich ein wenig heller, freundlicher dadurch.

Das macht richtig was aus,.... und wenn du alles fertig hast, dann ist es schön hell. 😊

Zu den Heizungen kann ich nichts sagen. Ich wünsch dir, dass du die passende mit angemessenem Preis findest 😊

deborah71 antworten
Simmy
 Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Hört sich gut an!

simmy antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1687

Finde ich toll, dass du dir so viel Mühe gibst mit deiner Wohnung.
Wenn man länger bleibt, lohnt es sich, finde ich.

Ich geb mir jetzt mit dem Garten viel Mühe. Irgendwie sieht der immer "wild" aus, trotz meiner Eingriffe. Alles will wachsen.

jeddie-x antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12614
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Wenn man länger bleibt, lohnt es sich, finde ich.

Ja, auf alle Fälle. Aber, wie ich auch gelernt habe, es lohnt sich nicht nur da, sondern es lohnt sich "für mich", weil ich es "für mich" tue, um mich wohl zu fühlen. Das hätte ich sicher vor 5 oder 10 Jahren noch nicht gesagt, aber heute eben. Aber auch, weil ich den Luxus jetzt habe, es mir leisten zu können, wofür ich sehr, sehr dankbar bin.

neubaugoere antworten
Simmy
 Simmy
Beiträge : 2518

Jemand nen Tipp ....
...wie ich mich motiviere, wenn ich nicht motiviert bin 🙁
Mein Arbeitstermin ist ausgefallen und nun könnte ich die Zeit hier zu Hause gut nutzen. Bin aber so müde. Naja, nun trinke ich erstmal nen Kaffee.
Hier ist auch nichts mehr los?!

simmy antworten
5 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17802
Veröffentlicht von: @simmy

...wie ich mich motiviere, wenn ich nicht motiviert bin 🙁

Mit einer kleinen bewussten Pause.... 10 Minuten Beine hoch und eine Grenze zwischen Arbeit und neuen Aktivitäten zu Hause ziehen.

Prost Kaffee 😊

Wir haben heute morgen die Gartenarbeit gut erledigt und jetzt höre ich Predigten, trink Kaffee und spinnen feinen Faden und schreibe gerade mit dir 😊

deborah71 antworten
Blondschopf10000
(@blondschopf10000)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1210
Veröffentlicht von: @simmy

Naja, nun trinke ich erstmal nen Kaffee.

Das ist sicher nicht falsch gewesen! 😊
Ich finde, ausgefallene Arbeitstermine, darf man auch ein bisschen für sich nutzen. Aber das sagt sich leicht, wenn man nicht die Vielfachbelastung von Job und Kindern und Haushalt und und und hat.

Hast du noch einen zufriedenstellenden Weg für heute gefunden?

blondschopf10000 antworten
Simmy
 Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Ja, es ging dann noch. 😊

simmy antworten
Blondschopf10000
(@blondschopf10000)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1210

prima!

blondschopf10000 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12614

Ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an. 😊

neubaugoere antworten


Seite 1 / 6
Teilen: