Benachrichtigungen
Alles löschen

Garten im Mai

Seite 1 / 3

Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1243

Gärtner sind die einzigen, die wissen, was ihnen blüht.

Lange habe ich nichts mehr geschrieben, was daran liegt, dass ich inzwischen zwei Gärten besitze.

Ein Nachbar bot mir aus Altersgründen seinen Garten direkt hinter meinem Wohnhaus an. Mit kleiner Hütte und Gewächshaus. Ein Traum- und irgendwie doch nicht.

Die Sache hat mehrere Haken: es ist nicht schriftlich festgelegt, weil die Wohnungsbaugenossenschaft, zu denen die Gärten gehören, sich nicht festlegen will.  Vor sehr vielen Jahren hatte ich schon einmal ein Gartenstück hinter meinem Haus mit viel Arbeit von Brombeeren und Dickicht gerodet und als alles hübsch war, brüllte ein Nachbar aus dem Fenster, dass es sein Garten sei und er wurde ihm einfach gegeben und mir weggenommen.

Zudem sucht der alte Herr wohl Anschluss und will ständig, dass ich in seine Wohnung komme und mit ihm zusammen Alkohol trinke. Eine andere Nachbarin, die ihm vorher geholfen hat, hat wohl aus diesem Grund einen Rückzieher gemacht. Es kam letzes Wochenende zu einem myteriösen Vorfall, der mich sehr unsicher macht.

Dann macht noch eine weitere Nachbarin mit- sehr aktiv aber anscheinen Internet-bestellsüchtig. Jetzt hat sie grade irgendein Wasserspeichergranulat bestellt, das ich eigentlich nicht unter meinen Gemüsepflanzen haben will. Außerdem Steckzwiebeln, Samen, die man auch billiger im Laden bekommt, eine Maggikrautpflanze, Kerbel - alles Sachen, die ich bestenfalls auf dem Wochenmarkt kaufe. Zudem will sie unbedingt 50 Freilandtomatenpflanzen unterbringen und hat 15 Freilandgurkenpflanzen ins Gewächshaus gesetzt - viel zu viel.

Und kaum meinte ich, dass ich einen Apfelbaum pflanzen wolle, kam sie heute gleich mit einem Internetbestellvorschlag. Ist mir irgendwie suspekt. Das sind diese Leute, die zu viel youtube Gartenclips sehen und denken, man könne sich einen guten Garten im Internet zusammenkaufen (Hochbeet wollte sie auch gleich bestellen ...)

Ich dagegen habe erstmal so viel wie möglich gejätet und Ahörner und Brombeere rausgerissen, Löwenzahn ausgestochen (ja- daraus kann man Sirup machen, sie sammelte ihn ein, hat dann den Ansatz irgendwie umkippen lassen) und versuche, die beginnende Verwahrlosung in Griff zu bekommen. Natürlich freue ich mich auch über das Gewächshaus und habe schon Tomaten reingesetzt. Aber nicht aus dem Internet, sondern im Tausch gegen meine Zuchini und die Freilandgurke mit anderen Gärtnern.

Der alte Herr drängt mich, meinen Schrebergarten aufzugeben, der wirklich viel zu groß ist - aber irgendwas macht mich zögerlich.

hmmm alles sehr kompliziert

was meint ihr?

 

 

 

Antwort
45 Antworten
Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1243

Sagt mal was dazu. Ich habe sowas noch nie benutzt und wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Das will die Nachbarin im Gewächshaus unter die Gurken und Tomaten setzten. ich weiß nicht so recht. Chemie unter Gemüse?

https://www.amazon.de/Stockosorb-Wasserspeicher-Pflanzen-Granulat-Blumenerde/dp/B00ZRRAVN2/ref=mp_s_a_1_3?crid=2G1657QBRY41J&keywords=stockosorb&qid=1652125302&sprefix=stocksorb+%2Caps%2C1649&sr=8-3

murphyline antworten
6 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

@murphyline 

Gaaaaaaaaaaaaaanz unten in der Produktbeschreibung:

Auslaufartikel (Produktion durch Hersteller eingestellt)

läuft wohl bei der Amazone nicht...

 

Hier ist eine Produktbeschreibung unten bei den FAQ

https://humusziegel.de/produkt/1-000-g-stockosorb-wasserspeicher-granulat-wassergel-fuer-pflanzen-superabsorber/

deborah71 antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1243

@deborah71  hab ich leider nicht gefunden, aber guter Hinweis. Mir ist diese Bestellerei sehr suspekt. Zudem ich mitbekommen habe, dass die Dame am Ende des Monats kein Geld mehr hat, um Lebensmittel zu kaufen.

murphyline antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

@murphyline 

chaos pur..... da müsstest du die Dame wohl auch persönlich "begärtnern"..... und den alten Mann dir ständig vom Leib halten...... willst du das?

deborah71 antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1243

@deborah71 du hast recht

 

murphyline antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1243

@deborah71 inzwischen hat es geregnet und die Regentonnen sind voller Wasser zum Gießen - ich hoffe, das Granulat kommt nicht zum Einsatz.

murphyline antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

@murphyline Vielleicht kannst du ihr Mulchen statt Granulat schmackhaft machen und sollte es unbedingt Granulat sein müssen, dass sie sich auf ihre Pflanzen beschränkt.

deborah71 antworten


Deborah71
Beiträge : 15897

@murphyline 

Das klingt nach Krieg .....  nicht nach Gärtnern. Und es klingt nach Grenzüberschreitung und Dauerärger.

Laufen....weit weg und schnell.....  boah wie grauenhaft.... Paradies geht anders.

deborah71 antworten
1 Antwort
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1243

@deborah71 o, werde darüber nachdenken

murphyline antworten
Neubaugöre
Beiträge : 11795

Garten im Mai

Auf die Gefahr hin, dass ich das wohl jedes Jahr frage 😉 - die Rosen treiben ja wie verrückt, was wunderschön ist, aber nun entdecke ich immer mal wieder (grüne) Blattläuse. Bisher hab ich sie "händisch vernichtet". Bei einem Busch/Strauch ein wenig weiter weg (ich glaub, der nennt sich irgendwas mit Schneebällen) sind jetzt die obersten Triebe komplett schwarz, wie jedes Jahr. Niemand tut etwas dagegen. Die Ameisen, die ich oft entdecke, auch an den Rosen, tun irgendwie auch nichts oder kommen nicht hinterher. 😀

Hat jemand Tipps, wie ich der Blattläuse Herr werden kann?

 

 

 

neubaugoere antworten
4 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

@neubaugoere 

Vertreibe erstmal die Ameisen unter den Rosen. Es gibt da ein Biopulver, das den Vögeln nicht schadet.

Ameisen tragen die Blattläuse in die jungen Triebspitzen, wo der Pflanzensaft süß schmeckt.  Brennesselsud (starker Tee) an die Rosenwurzeln gegossen macht die Triebspitzen bitter und verdirbt den Blattläusen den Appetit.

Es gibt ein fertiges Brennessel-Kresse-Spritzmittel, das mit Wasser verdünnt auf und unter die Blätter gespritzt wird von Aries: Brennessel Extrakt Compositum.

Bei dem Schneeball müsstest du einen Gärtner fragen und ihm ein Zweigstück zeigen. Wenn es keine schwarzen Blattläuse sind, dann eher ein Pilz. Da gibt es auch was biomässiges. Man kann gegen Pilz auch mit verdünnter Milch spritzen. 100ml auf 1 l Wasser.  Evtl hat der Schneeball Hunger und braucht Dünger, damit er wieder selbst abwehren kann.

Wenn es zu wenig geregnet hat, kann der Schneeball auch Durst haben. Er braucht da Unterstützung.

 

deborah71 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11795

@deborah71 

Oj. Brennesselsud krieg ich hin. - Irgendwo hab ich grad was von Bohnenkrautsud gesehen (Video), mit dem man die Pflanze besprüht, die Blattläuse sterben dann wohl ab. 

Ich fang mal seicht an ... 

Grazie.

neubaugoere antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1243

@neubaugoere Auf jeden Fall die Ameisen vertreiben, die züchten Blattläuse um sie zu melken.

murphyline antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1243

@neubaugoere und jeden Marienkäfer, den du findest auf die Rosen setzen. Die fressen Blattlauslarven.

murphyline antworten


Murphyline
Themenstarter
Beiträge : 1243

Ich habe heute eine Minisalatgurke gekauft für das Gewächshaus. Meine erste Gewächshausgurke in meinem Gärtnerleben. Bin schon ganz aufgeregt. Die Pflanzen sind ja teuer geworden. War auf dem Wochenmarkt. Die nehmen 8 Euro für eine Akelei *gggg* - da könnte ich glatt reich werden.

murphyline antworten
3 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

@murphyline  Naja.... 1 Euro Akelei, 7 Euro Strom, Gas, Wasser......

deborah71 antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1243

@deborah71 die wachsen auch ohne gewächshaus wild rum

murphyline antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

@murphyline  die Blauen auf jeden Fall, die haben sich bei mir auch wild angesiedelt.

Die "Green Apples" habe ich aus Saatgut gezogen.

 

deborah71 antworten
Neubaugöre
Beiträge : 11795

Garten im Mai

Hat einer von euch schon mal was vom "blauen Paul" gehört? Und wenn ja, würde der im Schatten/Halbschatten (auf ein wenig windigem Balkon) auch gut gedeihen? Er würde kriegen, was alle anderen kriegen: Ganz normale Erde und ab und an mal Hornspan. 😉 😀

Der eine Rosenbusch, der ja von mir geschnitten wurde, sieht sooooo schööööön aus. Ich bin gespannt auf die Blüten, die hoffentlich irgendwann kommen ... *träum* 😊 

neubaugoere antworten
2 Antworten
Murphyline
(@murphyline)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1243

@neubaugoere hab den blauen Paul gegoogelt- ist doch hübsch. Einfach mal ausprobieren.

murphyline antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15897

@neubaugoere  Ich hab auch gegoogelt. Eine ausnehmend hübsche Pflanze. Versuch es doch.

deborah71 antworten


Seite 1 / 3
Teilen: