Benachrichtigungen
Alles löschen

Juni-Garten 2024

Seite 1 / 3

Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 23337

Unkraut nennt man die Pflanzen,deren Vorzüge noch nicht erkannt wurden.

Ralph Waldo Emerson

 

Das Wildkraut wächst wie wild bei dem vielen Regen und macht seinem Namen alle Ehre. Unkraut lässt sich leider nicht durch das 'Un-' vor dem Kraut beeindrucken und wächst genauso schnell. 😆 

 

Antwort
52 Antworten
Maria
 Maria
Beiträge : 355

So, jetzt ist auch das Mangold-Beet in ein Schutznetz gehüllt. Ich wunderte mich schon die ganze Zeit über abgefressene Spitzen trotz Schneckenkrägen. Schleimspuren waren auch keine zu sehen. Gestern habe ich die Spatzenbande dabei erwischt, wie sie ins Beet einfielen und die Blätter abrupften. Dabei gibt es doch auch genug Beikräuter ...

Heute habe ich die erste reife Himbeere entdeckt. Und das Johanniskraut öffnet seine Blüten. In diesem Jahr will ich Rotöl ansetzen. Hat das schon mal jemand gemacht?

 

maria antworten
9 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23337

@maria 

Spatzen und Mangold.....ist ja krass.

Wir haben heute die ersten dicken Bohnen zu Mittag verspeist.  Fällt gar nicht auf, dass weniger an den Pflanzen sind.

Die Snackgurke kann kaum über den Rand des Schneckenkragens rausschauen und hat schon eine kleine Gurke. Das hätte ich jetzt nicht erwartet.

Eine Gurkenpflanze sieht ziemlich zeepig aus, die hab ich raus und den Kragen etwas versetzt. Da kommen morgen Zuckererbsen rein und die binde ich lose um die Stange fest. Die Saaterbsen wässern gerade, dann keimen sie besser.

 

Rotöl habe ich noch nicht gemacht. Da kann ich nichts zu sagen.

deborah71 antworten
Maria
 Maria
(@maria)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 355

@deborah71 

Seit die Spatzen nicht mehr an den Mangold können, stürzen sie sich auf den Kirschbaum. Die Kirschen sind auch beliebt bei Amseln, Staren und sogar den Elstern, die in der Fichte auf der anderen Straßenseite wohnen. Wir freuen uns, wenn für uns hin und wieder eine Kirsche übrig bleibt 😆 

Wow, sogar eine Gurke ist bei dir schon zu sehen? Dann wird es ja bis zur Ernte nicht mehr lange dauern. Gurken wachsen ja so schnell, wenn sie einmal da sind. Welche Sorte hast du denn? Ich warte hier auf einen trockenen Tag, um die Gurken mit Schachtelhalmbrühe zu besprühen. Blüten sind noch keine zu sehen.

maria antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23337

@maria 

Dieses Jahr habe ich mal die Piccolino ausprobiert.  Leider ist sie nicht samenfest.

Ich hatte sie vorgezogen und schon nach den ersten eigenen Blättchen zeigten sich winzige Minigurkenansätze.

Die erste Gurke hat schon fast Erntegröße, 12-13 cm. Ich geh mal mit dem Maßband raus.....  😀 

Letztes Jahr hatte ich eine gekaufte Gurke und die auf zwei Trieben hochranken lassen. Diese sollte lt Beschreibung am Topf nur 20cm lang werden und war dann so 35cm, wie es sich für eine Tanja gehört. Die war auch sehr wüchsig und frei von Ungemach. Davon habe ich einige fein gehobelt für  süßsaueren Gurkensalat eingelegt.

deborah71 antworten
Maria
 Maria
(@maria)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 355

@deborah71 

Tanja-Gurken von 35 cm Länge? Das sind ja schon Schlangengurken-Ausmaße! Du hast wohl ein besonders gutes Händchen für Gurken.

Habe ich dich richtig verstanden, dass du die Gurken gehobelt fermentiert hast? Wurde das nicht matschig? Oder hast du sie in einer süßsauren Essiglösung eingelegt?

maria antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23337

@maria 

In süßsaure Essiglösung eingekocht.  Das Rezept habe ich aus Kalinkas Küche.

deborah71 antworten
Maria
 Maria
(@maria)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 355

@deborah71 

Danke 😀 Es ist immer gut, Rezepte zum Haltbarmachen zu kennen, falls es mal eine Gurkenschwemme gibt 😀 

maria antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23337

@maria 

Den Rosenableger habe ich vorhin mit Wurzeltreibfix getopft. Er hat ein paar Würzelchen, so möchte ich ihn aber nicht verschicken. Er soll doch schon stabiler verwurzelt sein.

 

 

deborah71 antworten
Maria
 Maria
(@maria)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 355

@deborah71 

Der Rosenableger soll für mich sein? Ich freue mich!

maria antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23337

@maria 

Wenn der Ableger gut anwächst und du ihn dann haben willst, kann er zu dir wandern.

deborah71 antworten


Murphyline
Beiträge : 1589
Veröffentlicht von: @maria

Hat das schon mal jemand gemacht?

Ich habe es auch noch nicht gemacht, habe es aber vor.

murphyline antworten
Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 23337

Dicke Bohnenernte.... war toll. Zusammengerechnet mit der Portion von neulich sind aus einer 2.5m-Reihe mit 19 Pflanzen  so 900g Bohnenkerne rausgekommen.

Jetzt lasse ich nochmal Bohnensamen vorkeimen und Ende des Monats wird gepflanzt für eine zweite Ernte.

Am abgeernteten Platz kommen jetzt Möhrensamen als Fruchtfolge rein. Ich hab noch Treenetaler, die waren letztes Jahr sehr lecker.

 

Eine halbe Reihe Italienische Blattpetersilie ist geerntet, vorbereitet und liegt auf den Dörrgerät. 5 Dörr-Etagen voll Petersilienblätter....  coool.

deborah71 antworten
5 Antworten
Maria
 Maria
(@maria)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 355

@deborah71 

So eine gute Ernte ... und so früh! Die waren sicher köstlich! Wann hattest du die Dicken Bohnen denn ausgesät? Hier haben die Schoten gerade mal Fingerlänge erreicht. Das dauert noch, bis wir da ernten können.

Möhren will ich auch noch einmal aussäen. Das wäre dann der dritte Versuch in diesem Jahr. Vielleicht probiere ich ja parallel die Aussaat in Töpfchen. Mir ist zwar noch nie untergekommen, dass das jemand gemacht hätte, aber versuchen kann ich es ja mal ...

Gestern gab es die ersten neuen Kartoffeln, und zwar gewachsen aus den Kartoffeln, die  vom letzten Jahr noch im Beet waren. So lecker 😋

 

maria antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23337

@maria 

Am 31. Januar hatte ich die dicken Bohnen ins Frühbeet in die Anzuchtschale gesteckt nach zwei Tage wässern. Am 16. Februar zeigte sich der erste Trieb. Am 14. März habe ich sie ausgepflanzt.

Heute habe ich die zweite Lage dicke Bohnen in die Anzuchtschale gesteckt. Von Jen habe ich gelernt, dass sie so ca 15cm hoch sein sollen zum Auspflanzen. Das ist vllt das Geheimnis, dass die Schnecken dann an die härteren Stengel und Blätter nicht drangehen.

 

Möhren geschützt aussäen: Eierkartons mit Löchern in den Feldern, so dass die Möhren später unten rauswachsen können. Etwas Erde in die Eierkartons, in jedes Feld ein Saatkorn, mit Erde bedecken, anfeuchten und feucht halten. Schneckensicher aufstellen.  Später kann man dann die Eierkartons in Streifen schneiden und die ganzen Streifen der Reihe nach in die Saatreihe einsetzen.

 

Meine Kartoffeln sind noch nicht so weit. Ich habe mal unter das Moos geschaut. Nachdem sie sehr viel Blattwerk produziert hatten, fangen sie jetzt an, Kartöffelchen zu schieben.

Die ersten eigenen Kartoffeln sind ein Fest. 😋 

deborah71 antworten
Maria
 Maria
(@maria)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 355

@deborah71 

Dein Vorgehen merke ich mir fürs nächste Mal, denn so könnte ich ja auch schon viel früher mit der Aussaat anfangen. Eine Voranzucht wäre hier in diesem Jahr auch sinnvoll gewesen, hinterher ist man immer schlauer 😀 Ich habe wie immer Ende Februar sofort ins Freiland gesät.

Jen hatte übrigens ihren alten Garten nur 5 km von uns entfernt, weswegen ihre Tipps auch bei uns wegen derselben Klimazone immer ganz gut passten. In dem Aussaatkalender haben sie einen QR-Code, mit dem man sofort das Youtube-Video aufrufen kann. Wegen Dicken Bohnen hatte ich aber bisher noch nicht bei ihr geschaut, weil es mit Direktsaat bisher immer gut geklappt hat, ist halt weniger Aufwand ...

Ja, die neuen Kartoffeln frisch aus dem Garten sind köstlich. Wenn die neuen Annabelle soweit sind, laden wir tatsächlich in jedem Jahr die Familie zu einem Festessen ein 😀 

 

maria antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23337

@maria 

Ich habe das video mit den Eierpaletten wiedergefunden:

Geniale Art, Karotten zu säen. Kein Karottenausdünnen oder Jäten mehr vom Samen bis zur Ernte

deborah71 antworten
Maria
 Maria
(@maria)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 355

@deborah71 

Das ist ja krass mit diesen Eierkartons, wäre mir aber zuviel Aufwand. Ich versuche es einfach noch einmal mit Direktsaat und hoffe, dass die Schnecken die frisch gekeimten Möhren in Ruhe lassen, weil sie ja auch sonst noch viel Leckeres angeboten bekommen 🤣 .

maria antworten


neubaugoere
Beiträge : 15671

Ich hab ja keinen Garten, aber einen Balkon. Der ist jetzt auch bepflanzt. Nicht so reichlich wie sonst. Eine "richtige" Begonie (rot), zwei Eisbegonien (rot), zwei Fleißige Lieschen (rot, weiß). Passende Gräser hab ich noch nicht gefunden. Auf die Seite, wo der Wind immer so kräftig weht, hab ich diesmal nichts gepflanzt. In einem Kasten sind ja noch die Traubenhyazinthen drin. Die "richtige" Hyazinthe hat's nicht gemacht, hat keine Wurzeln mehr ausgebildet, die grüne Spitze wird gelb. Ich fürchte, sie ist tot. - Also im Grunde habe ich nur nach vorn gepflanzt, die Seiten statte ich nach und nach mit Kunstpflanzen aus (Kräutern). Das sieht im Gesamtbild schön "lebendig" aus, also der Balkon als Ganzes eben belebt mit Grünzeug, auch wenn die Seiten quasi künstlich sind.

neubaugoere antworten
1 Antwort
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23337

@neubaugoere 

Sieht bestimmt schön aus mit weiß und rot.  Vielleicht findest du noch schöne Gräser zur Ergänzung.

deborah71 antworten
Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 23337

Jetzt weiß ich mehr. 😆 
Weil die Kartoffelsorte Rosara für mich neu ist, habe ich natürlich öfter unter den Mulch geschaut und ausser der Saatkartoffel und Wurzeln lange nichts gefunden. Ist ja auch kein Wunder. Gestern habe ich einen Artikel gefunden, der mich aufgeklärt hat: Kartoffelpflanzen beginnen mit der Blütezeit mit der Knollenbildung. Und DAS ist nun auch zu finden unter dem Mulch.

Heute Nachmittag war es trocken und ich brauchte noch etwas Mulch. Der Wetterbericht war für nächste Woche durchwachsen und somit nicht so toll fürs Rasenmähen. Jetzt ist es erledigt, das Kartoffelbeet ist nachgemulcht, zwischen den Pflanzen einiger anderer Beete passte auch noch Mulch hin... alles fein. Jetzt ist Wochenende.

 

Die ersten Haferwurzelsamen sind eingesammelt. Damit sich die Samen nicht selbständig machen, sind die Blütenköpfe  in Organzabeuteln. Reife Samenköpfe haben viel Ähnlichkeit mit den Schirmchen von Pusteblumen/Löwenzahn, nur größer und d.h. sie würden sich invasiv verbreiten. Nix da.

Die Aronia-Früchtchen sind inzwischen auch in Organzabeuteln, sonst würde ich keine einzige ernten können. Irgendwann im August sind sie reif und wandern in Marmelade.

 

Seit ca 3 Tagen steht eine Salatjungpflanze vom Romana ohne Schneckenkragen im Beet. Und sie steht immer noch. Es hat sich wohl bei den Schnecken noch nicht herumgesprochen. 😀

@maria: Die Ananastomate und die Feuerwerk keimen schon. Die San Marzano wird wohl bald folgen. Der Rosenableger steht im Halbschatten und macht sich gut. Ich habe ihn in einem durchsichtigen Orchideentöpfchen, da kann ich die Wurzelentwicklung beobachten.

Die 3 Philamina kommen gut und zeigen die ersten Blüten, ebenso die 2 Balkontomaten. Die Zuckererbsen keimen und die Wintererbsen hängen voller Schoten, die noch dicker werden müssen.

deborah71 antworten
1 Antwort
Maria
 Maria
(@maria)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 355

@deborah71 

Die Ananastomate und die Feuerwerk keimen schon. Die San Marzano wird wohl bald folgen.

Tomaten wachsen ja so schnell, vielleicht werden in diesem Jahr noch einige Früchte reif. Ich wünsche euch den Jahrhundertsommer mit vielen warmen und sonnigen Tagen 😀 

Der Rosenableger steht im Halbschatten und macht sich gut. Ich habe ihn in einem durchsichtigen Orchideentöpfchen, da kann ich die Wurzelentwicklung beobachten.

Ein durchsichtiges Töpfchen ist eine gute Idee, das merke ich mir.

 

maria antworten


Seite 1 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?