Benachrichtigungen
Alles löschen

Juni23Garten

Seite 2 / 3

Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 23519

Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf.
                                                                      Westwing

 

Die Rosen übernehmen die Staffel von den Frühlingsblumen.  🙂

 

Der Salat wächst kräftig und das Möhrengrün sprießt fleißig. Kohlrabi, Blumenkohl und Friesenpalme legen deutlich zu.
Die Keimzeit der Radieschen hat sich sehr verkürzt... gefühlt gestern gesät, heute gekeimt. 😉

Der Himmel ist bedeckt und es nieselt ab und zu. Eine gute Vorgabe, um Ringelblumen auszupflanzen und Riesenkohlrabi.
Die Amsel gräbt den Mulch um auf Futtersuche für ihre Jungen.

                                                               

Antwort
50 Antworten
Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 23519

Dem Nachbarvater und seiner Frau hat der Salat geschmeckt. Heute hat er nochmal einen bekommen.

Die Nachzöglinge für Salat brauchen noch ein paar Tage bis zum Umpflanzen.

Der Mais überlegt sich jetzt, zu wachsen. Es scheint ihm jetzt warm genug zu sein, obwohl es nachts noch kühl wird. Auch die Buschtomaten kommen in die Gänge.

Die zweiten Radieschen sind auch bald soweit...eine dritte Lage hat gekeimt, aber dann ist Radieschenpause, weil bald die Erdflöhe ihre Zeit haben und gerne die Blätter zerfressen.  Im Herbst wird es wieder Erdfloh-frei. Dann geht wieder was.

Einen Sack Erde lass ich noch bringen, denn der Kompost ist komplett auf den Beeten verteilt und ich brauch noch was für Sommeranzuchten zum Nachpflanzen.

 

 

deborah71 antworten
2 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15759

@deborah71 

Hast du eigentlich sowas wie einen "Kalender" für den Garten??? Oder hast du das alles "im Kopf"? 😀 So wegen Erdflohzeit und so ... 🤭 

neubaugoere antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23519

@neubaugoere 

Erdfloh habe ich kürzlich in einem video von sascha/selfbio gehört. Mit der Wiederholung und Weitergabe prägt sich das ein.

deborah71 antworten


Murphyline
Beiträge : 1596

Heute noch den Butternut-Kürbis auf den Kompost gepflanzt. Ich weiß, das tut man nicht, aber ich hatte woanders keinen Platz.

Gestern mit einem Gartenschlauch wenigstens ein Regentonne mit Wasser vollgemacht, damit mein Nachbar die nächsten 3 Wochen das Gewächshaus gießen kann. Dr Gurke kann man beim Wachsen zusehen und die Tomaten haben auch schon tüchtig zugelegt und eine blüht schon. Der Salat im Gewächshaus kommt nicht so gut, ist ihm wohl zu heiß. Hat lange, schlappe Blätter. Übrigens haben meine Gärtnerfreunde auch noch keine Nacktschnecken gesehen, aber überall ist Blattlausplage

murphyline antworten
1 Antwort
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23519

@murphyline 

Das klingt gut.... da kannst du beruhigt fahren.

Hast du den Butternut aus gekaufter Saat oder eigene Samen aufgehoben?  Meine Butternut aus gesammelten Samen einer gekauften wollen nicht so recht.  Nachts 10-12° ist ihnen wohl zu kalt. Ich bin auch unsicher, ob sie dann essbar sind.

Die Luffagurke legt langsam zu.... schöne Blüten hat sie.

Salat ziehe ich schon nach, damit ich die freigewordenen Stellen nachbepflanzen kann. Rosenkohl muss noch keimen und Porree ist noch gar nicht in der Voranzucht. Heute habe ich nochmal Stangenbohne Blauhilde bestellt. Die ersten Bohnen im Beet wollen bislang nicht oder irgendein Vogel hat sie rausgepickt.

 

deborah71 antworten
Murphyline
Beiträge : 1596
Veröffentlicht von: @deborah71

Hast du den Butternut aus gekaufter Saat oder eigene Samen aufgehoben? 

habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen und wurde bei einem Händler auf dem Wochenmarkt gekauft.

Veröffentlicht von: @deborah71

und Porree ist noch gar nicht in der Voranzucht

uuups, muss der nicht ganz früh angesetzt werden?

Buddel duch einfach mal in der Bohnenreihe, ob du noch welche findest. Bohnen und Erbsen decke ich bei der Aussaat konsequent ab. Die werden einfach zu gerne von Vögeln gefressen und ich habe schon mitbekommen, wie mich Krähen gezielt bei der Saat beobachteten und sobald ich außer Sichtweite war, sich auf die Bohnenreihe stürzten

murphyline antworten
1 Antwort
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23519

@murphyline 

ich hab kurzerhand neue blaue Stangenbohnen bestellt und die ziehe ich geschützt vor, bis sie groß genug zum Auspflanzen sind und dann kommt noch einige Zeit ein Netz drüber.

Aktuell sind's 30° und die restlichen Zöglinge an Salat und Sellerie sind erstmal in den Schatten gewandert.

 

Meine Handgelenkskühler sind gestern rechtzeitig gekommen vor dieser Hitze. Siesta ist eine feine Erfindung. 🙂

deborah71 antworten


Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 23519

Heute Nacht hat es gut abgekühlt auf 15°. Sehr angenehm.

Gestern musste ich die Zöglinge in den Schatten stellen, damit sie  mir nicht vertrocknet sind. Sie kamen mit Wassertransport nicht nach.

Die Selleriezöglinge sind jetzt vereinzelt und  wachsen der Beetpflanzung entgegen. Noch ist ihr Platz von den dicken Bohnen besetzt.  Die vereinzelten Salatpflänzchen haben auch noch eine Wartezeit.

So früh, wie ich heute wach war, habe ich die Gelegenheit genutzt und den Garten schon gegossen, die großen Blätter von den drei Friesenpalmen gepflückt, blanchiert und eingefroren.

Beim Ausjäten der höher hängenden Erdbeertöpfe bin ich vor Verletzung meiner Finger bewahrt geblieben. Gott sei Dank. In der gekauften Erde hatte sich ein kleiner abgebrochener Flaschenhals versteckt, der jetzt beim Auflockern der Erde zum Vorschein kam.

Gleich noch die Wassertonne füllen und dann für die eigenen Tanks im Körper sorgen.

deborah71 antworten
neubaugoere
Beiträge : 15759

Fast jeden Tag eine Übergeraschung ... meine Funkien haben in dem einen Topf sogar SEEEEECHS Blüten, eine versteckt sich noch ein wenig unter den Blättern. Wie krass!!!! *freufreu*

Die Spinne hab ich nicht wieder entdeckt. Sie hat sich wohl getrollt. Oder versteckt. 😉

neubaugoere antworten
1 Antwort
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23519

@neubaugoere 

oh..wie schön!   *mitfreu*

deborah71 antworten


Deborah71
Themenstarter
Beiträge : 23519

Heute gabs die erste Tatsoi-Rosette zu Mittag. Dabei habe ich entdeckt, dass die Rosetten sich zum Blühen vorbereiten. Also ist Erntezeit.

Eine Rosette ist eine Portion für mich. Daher habe ich mir vorgenommen, die Rosetten im Ganzen zu blanchieren und einzeln wie ein Sträußchen einzufrieren.

Da schwebt mir auch schon ein Rezept durch die Gehirnwindungen: Rosettenbündel in der Pfanne auftauen und andünsten und von oben mit Koblauchbutter bestreichen, dass der Geschmack durchzieht. Das stelle ich mir mega vor. So ähnlich hatte ich mal halbierten Lauch in einer Auflaufform gemacht.

Es sind noch keine Kohlweißlinge unterwegs und die Tatsois sind supersauber und aufgrund der Trockenheit auch nicht voll Sand. Optimal! Kurz abspülen genügt.

 

deborah71 antworten
Seite 2 / 3
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?