Integration von tra...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Integration von transgeschlechtlichen Menschen in eine katholische Gemeinde

Seite 2 / 2

Hubi1980
Themenstarter
Beiträge : 7

Guten Tag,

ich beschäftige mich gerade eher theoretisch mit meinen katholischen Wurzeln und habe mir dabei die Frage gestellt, ob es mir als transgeschlechtlicher Mensch überhaupt offen stünde, zur Kirche zurück zu kehren. Welche praktischen Fragen würden sich stellen, wenn ich mich wieder einer katholischen Gemeinde anschließen wollte?

LG

Antwort
18 Antworten
1 Antwort
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002
Veröffentlicht von: @hubi1980

Guten Tag,

ich beschäftige mich gerade eher theoretisch mit meinen katholischen Wurzeln und habe mir dabei die Frage gestellt, ob es mir als transgeschlechtlicher Mensch überhaupt offen stünde, zur Kirche zurück zu kehren. Welche praktischen Fragen würden sich stellen, wenn ich mich wieder einer katholischen Gemeinde anschließen wollte?

LG

was hat der Glaube an Gott mit dem materiellen Körper zu tun. Du bist göttlicher Geist aus dem Geiste Gottes. Du hast halt eine besondere körperliche "Verpackung" gewählt. Wo also liegt also das Problem. Doch nicht bei Dir, sondern bei denen, die Probleme mit transgeschlechtlicher Menschen haben.

deleted_profile antworten
farbenfroh-oder-so
Beiträge : 50

Hallo,
da der Thread noch nicht lang ist konnte ich ihn in einem Zug durchlesen.
Beim Lesen kam die Frage bei mir auf, welchen Stellenwert die Transgeschlechtlichkeit für dich hat und ob du dich mit Transgeschlechtlichkeit in Bezug auf den Glauben schon befasst hast? Hast du dazu schon eine eigene Position entwickelt und kannst du ausdrücken, worum es dir geht?

In vielen katholischen Gemeinden (zumindest in den Städten) geht es ja relativ anonym zu und es müsste ja gar kein Thema werden, wenn es für dich kein großes Thema ist. Dann respektiert man seinen Banknachbarn eben so, wie er ist - jedenfalls kenne ich das aus der evangelischen Landeskirche so und denke, auch andere Antworten hier bestätigen das für die katholische Gemeinden auch.

Es gab aber mal vor vielen Jahren einen Fall in einer evangelischen Gemeinde, den ich selbst erlebt habe, wo es zu Irritation kam, als ein bärtiger Mann mit Frauenkleidern und Stöckelschuhen in den Gottesdienst kam. Das wurde solange toleriert, bis der Mann Gemeindemitglieder in Gespräche verwickelte, in denen es nur noch um das Thema geschlechtliche Identität ging. Der Pfarrer sprach ihn dann irgendwann an und bat ihn, sich Glaubensthemen zuzuwenden, weil es im Gottesdienst vordergründig darum und um gegenseitige Stärkung im Glauben geht. Ich weiß nicht, wie die Sache ausging, aber das war der einzige mir bekannte Fall, wo es mal um einen Interessenkonflikt ging.

Ich weiß nicht, ob du hier passende Antworten findest, weil die Gemeinden ja verschieden sind und auch Trans-Personen sehr unterschiedlich sind. Versuch doch mal, Kontakt zu deiner nächsten katholischen Gemeinde aufzunehmen. Die meisten Kirchen haben jetzt einen Internetauftritt, so dass man gut eine Email schreiben kann, wenn du nicht anrufen oder selbst hingehen willst.
Alles Gute dir!

farbenfroh-oder-so antworten


sttn
 sttn
Beiträge : 46

@hubi1980 darf ich ehrlich darauf antworten?

Meine Erfahrung in katholischen Pfarreien sind durchwegs sehr gut. Wenn man nicht anfängt andere zu bekehren oder zwangsweise seine Lebensweise aufzudrängen, kommt man super klar mit den Katholiken.

Hier sind Katholiken nicht anders als andere Menschen.

Ich sage das aus gutem Grund, weil ich eines immer als Problem erlebe. Plötzlich heißt es, die kommen nicht klar weil ich ... bin.

Die Realität war immer eine andere, genau das war nie der Grund. Sondern wirklich sonderbares und unangenehmes Verhalten, Drogen etc. sind meistens das Problem wenn es scheitert.

Ich habe gerade so einen Fall. Ein junger Mann mit offensichtlichen Problemen, der alle mit ominösen Telefonanrufen belästigt und auch sonst sehr auffällig wird, wurde über Jahre (!!!) immer wieder aufgefangen und man hat sehr massiv versucht ihm zu helfen. Aussichtslos, wir können ihm nicht helfen oder integrieren.

Aber wenn man einfach mit dabei ist, ist alles gut. Man muss nicht einmal katholisch sein, Hauptsache Mensch. Der Rest ist eine Bereicherung.

sttn antworten
Seite 2 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?