Benachrichtigungen
Alles löschen

Ab morgen keine Massnamen mehr

Seite 1 / 3

Arcangel
Themenstarter
Beiträge : 3348

Ab dem 17. Februar werden, in der Schweiz, sämtliche Massnamen* abgeschafft, kein Zertifikat mehr, keine Zutrittsbeschränkung, keine Einreisebeschränkung für Touris, kein Maskentragen*.

Freude herrscht oder wie sehr ihr das.

*Ausser im öffentlichen Verkehr und in Gesundheitseinrichtungen, dort muss bis Ende März noch Maske getragen werden.

Antwort
370 Antworten
Tamaro
Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @arcangel

Freude herrscht oder wie sehr ihr das.

Im ersten Moment fühlt es sich erfreulich an, ein Gefühl der Erleichterung keimt in mir auf.

Aber bei aller Euphorie sollte man bedenken, dass die Pandemie damit noch nicht beendet ist. Ich hoffe nicht, dass dieser Schritt zu früh kommt und wir einen Jojo-Effekt erleben.

"Freude herrscht" ist in der Schweiz übrigens ein geflügeltes Wort, das auf den allseits geschätzen Alt-Bundesrat Dölf Ogi aus Kandersteg zurückgeht, als er 1992 mit unserem ersten Astronauten Claude Nicollier telefonierte.

Zum 30. Geburtstag alles Gute an "Freude herrscht", Freude herrscht. 😀

tamaro antworten
32 Antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348
Veröffentlicht von: @tamaro

Aber bei aller Euphorie sollte man bedenken, dass die Pandemie damit noch nicht beendet ist. Ich hoffe nicht, dass dieser Schritt zu früh kommt und wir einen Jojo-Effekt erleben.

Da hast du recht, das Virus ist gekommen um zu bleiben. Aber es ist schön zu sehen, dass wir versuchen unser Leben nicht mehr davon diktieren zu lassen. Ich hoffe dies gelingt.

arcangel antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128

Etwas vom ersten
... was ich tun werde, ist mal wieder in ein Restaurant gehen! Nach etwa 1 1/2 Jahren wieder...

In ein Restaurant (!), einfach so, ganz ohne "Fisimatänte"! Wie wunderbar ist das denn?!

Nachtrag vom 16.02.2022 1651
Das neue Freiheitsgefühl lässt in mir ein anderes Schweizer geflügeltes Wort erklingen: "Am Sächsi nach em Krieg im Krueg!"

tamaro antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Passend zum Geburtstag meiner Frau, geht es dann auch endlich wiedereinmal in ein Restaurant.

arcangel antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Restaurantbesuche sind ja gerade auch möglich, mit Impfung.

jigal antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @jigal

Restaurantbesuche sind ja gerade auch möglich, mit Impfung.

Ich finde es aber trotzdem was ganz anderes, wenn die Zertifikatspflicht wegfällt und man sich wieder so bewegen kann wie früher.

tamaro antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Mein Zertifikat lief vor 2 Wochen aus und den Booster habe ich für mich als unnötig erachtet.

arcangel antworten
maggie.x
(@jeddie-x)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1685
Veröffentlicht von: @tamaro

In ein Restaurant (!), einfach so, ganz ohne "Fisimatänte"! Wie wunderbar ist das denn?!

Wir waren in den Coronazeit öfter im Restaurant essen. Ich habe das sehr genossen. Man musste ja die Maske nicht vor sich auf den Tisch legen, sondern konnte sie verstauen 😊

jeddie-x antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @jeddie-x

Wir waren in den Coronazeit öfter im Restaurant essen. Ich habe das sehr genossen. Man musste ja die Maske nicht vor sich auf den Tisch legen, sondern konnte sie verstauen 😊

Ging mir genauso, zumal die Schutzmaßnahmen meist besser umgesetzt wurden als auf privaten Feiern.

tristesse antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @arcangel

Da hast du recht, das Virus ist gekommen um zu bleiben.

Das sind so markige Sprüche, bei denen ich mich frag, wo die herkommen. Außer bedrohlich klingen können die ja nichts.

Vermutlich kommen die von denselben Experten, die letzte Woche nicht wussten, wie die Inzidenz heute sein würde 😀 Oder die Delta nicht haben kommen sehen. Oder dass Omikron so harmlos verläuft...

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Ich weiss nicht, von wem der Spruch stammt, und was daran in Zeiten von Omikron bedrohlich sein soll auch nicht.

arcangel antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @arcangel

Ich weiss nicht, von wem der Spruch stammt

Aber Du scheinst ja dran zu glauben.

Veröffentlicht von: @arcangel

was daran in Zeiten von Omikron bedrohlich sein soll auch nicht.

Ich schon.

tristesse antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Ich finde die schnelle Verbreitung, die höhere Ansteckungswahrscheinlichkeit bedrohlich.
Letztes Jahr hörte man ab und zu von Infektionen bei Leuten die man kennt seit Omikron praktisch täglich.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Ja ich auch.
Wobei mich etwas beruhigt, wie problemlos die Erkrankungen in der Regel verlaufen. Da bleibt man eine Woche zuhause und gut ist.

Wäre Delta so ansteckend gewesen, wäre Europa im Chaos versunken.

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Das liegt daran, dass weder die Impfung noch eine Infektion mit Delta oder einer älteren Variante vor eine Infektion mit Omikron schützt. Aber und das ist die Gute Nachricht, eine Infektion durch Omikron schützt gegen Omikron und sicher auch gegen Delta, Beta und Alfa.

arcangel antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Ich bin nie davon ausgegangen dass die Impfung gegen eine Infektion schützt. Das hat glaube ich auch nie jemand behauptet.
Ich bin davon ausgegangen dass mein Körper mit einer Infektion klar kommt. Das ist das was man ja so mitbekommt. Die Impfung schützt vor einem schweren Verlauf - somit ist sie sinnvoll.

jigal antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @arcangel

Aber und das ist die Gute Nachricht, eine Infektion durch Omikron schützt gegen Omikron und sicher auch gegen Delta, Beta und Alfa.

Woher hast Du das?

Es stellte sich heraus, dass Geimpfte und Genesene nach der Infektion mit der Omikron-Variante gegen alle Varianten von SARS-CoV-2 geschützt waren, während Ungeimpfte fast ausschließlich neutralisierende Antikörper gegen Omikron gebildet hatten.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/131613/Immunschutz-nach-Omikron-Infektion-haengt-von-Impfungen-und-Vorinfektionen-ab

Das spricht gegen Deine Behauptung.

alescha antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348
Veröffentlicht von: @tristesse

Aber Du scheinst ja dran zu glauben.

Was hat Glaube, damit zu tun? Das Virus werden wir nicht mehr los, es wird in der menschlichen Population zirkulieren, wie so viele andere Viren.

Und Omikron ist, trotz anders lautenden Fantasiens Lauterbachs, bedeutend harmloser als jede Variante davor, und ist in seiner Gefährlichkeit, bei naiven Menschen mit einer Grippe vergleichbar und bei nicht naiven sogar weniger schlimm als eine normale Erkältung.

arcangel antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @arcangel

Was hat Glaube, damit zu tun? Das Virus werden wir nicht mehr los, es wird in der menschlichen Population zirkulieren, wie so viele andere Viren.

Das kannst Du in der Form einfach nicht wissen.

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348
Veröffentlicht von: @tristesse

Das kannst Du in der Form einfach nicht wissen.

Selbstverständlich kann ich das so wissen, weil es schon unzählige Mal passiert ist. Die Masern, HIV, Grippe, Denge, Zika, all das sind Zoonosen. Diese Viren haben sich etabliert genauso wie es Corona getan hat, zu behaupten das Corona irgendwann verschwinden wird, ist, sorry ich kann es nicht anderes ausdrücken, dumm.

arcangel antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Ich hab nicht behauptet, dass es verschwinden wird. Aber ich weiß jetzt immerhin, was du von mir hältst.
Danke auch.

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich hab nicht behauptet, dass es verschwinden wird.

Was hast du den genau behauptet als du meine Aussage widersprochen hast, dass 'Virus sei gekommen um zu bleiben'.

Veröffentlicht von: @tristesse

Aber ich weiß jetzt immerhin, was du von mir hältst.

Auch intelligente Menschen können dumme Aussagen machen. Zu sagen etwas sei dumm ist nicht dasselbe wie jemand sei dumm. Mit einer Aussage, etwas sei dumm, mache ich kein Statement über die Person. Hier am Gymi gibt es sehr viele intelligente Menschen, die ständig dummes machen und sagen, inklusive mir.
Aber um dich sinngemäss zu zitiere: "ich beziehe mich nicht auf die Personen, sondern nur auf die Aussagen hier im Forum"

arcangel antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @arcangel

Aber um dich sinngemäss zu zitiere: "ich beziehe mich nicht auf die Personen, sondern nur auf die Aussagen hier im Forum"

Richtig heißt es "Ich antworte Beiträgen, nicht Usern."
Aber es ging hier nicht um mich, sondern um Dich, also bleib da bitte auch.

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Nein, es geht darum, was du behauptet hast, als du mir widersprochen hast.

arcangel antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Das G'schmäckle bleibt dennoch.

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Mag sein, nur wie muss ich dich verstehen, was wolltest du sagen.

arcangel antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Mir fällt jetzt allerdings kein Wissenschaftler ein, der behauptet, daß wir den Virus loswerden. Natürlich wird der weiter zirkulieren, die Frage ist nur, in welcher Form.

alescha antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @arcangel

Und Omikron ist, trotz anders lautenden Fantasiens Lauterbachs, bedeutend harmloser als jede Variante davor

Was sind denn die Phantasien Lauterbachs? Wo genau behauptet er, daß Omikron supergefährlich sei?

alescha antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

„Die Idee, dass das jetzt immer harmloser wird, demnächst eine Erkältungskrankheit, das ist eine ganz gefährliche Legende. Das mag in 30, 40 Jahren so sein, aber nicht für die nächsten zehn Jahre.“

arcangel antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Ja, aber nicht, weil Omikron so gefährlich ist, sondern weil Omikron mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht die letzte Variante ist. Würdest Du ausschließen wollen, daß nach Omikron wieder eine gefährlichere Variante auftaucht?

Deine Aussage

Und Omikron ist, trotz anders lautenden Fantasiens Lauterbachs, bedeutend harmloser als jede Variante davor, und ist in seiner Gefährlichkeit, bei naiven Menschen mit einer Grippe vergleichbar und bei nicht naiven sogar weniger schlimm als eine normale Erkältung.

ist schlicht falsch, weil es bei der von Dir zitierte Aussage nicht um Omikron geht, sondern um die Möglichkeit weiterer Varianten. Man muß nicht mit allem einverstanden sein, was Lauterbach sagt, aber man muß ihm nicht noch Sachen unterschieben, die er nicht gesagt hat.

Erst recht dann, wenn Lauterbach schon selbst verkündet hat, daß die Omikron-Welle gebrochen sei.

So fair sollte man schon sein.

alescha antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Theoretisch könnte es sein, dass eine infektiösere Variante entsteht, die auch Pathogener ist.

In der Regel aber werden Viren die infektiöser werden, weniger pathogen.

Lauterbach überspitzt mit seiner Aussage direkt die Gefährlichkeit Omikrons. Er mag durchaus eine legitime Motivation dafür haben. Aber seine Aussage hat schlicht mit dem zu tun, was man aus der Entwicklung von Viren so alles weis und ist rein hypothetisch.

arcangel antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @arcangel

Lauterbach überspitzt mit seiner Aussage direkt die Gefährlichkeit Omikrons.

Ich habe ihn nicht so verstanden.

Veröffentlicht von: @arcangel

In der Regel aber werden Viren die infektiöser werden, weniger pathogen.

Nicht zwangsläufig. Delta z.B. war infektiöser und pathogener als der sog. Wildtyp.

Daß Viren irgendwann immer schwächer werden ist jedenfalls ein Mythos:

https://www.n-tv.de/wissen/Experten-entlarven-Mythos-vom-harmloser-werdenden-Virus-article22970846.html

alescha antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806
Veröffentlicht von: @alescha

Was sind denn die Phantasien Lauterbachs?

https://www.merkur.de/welt/corona-lauterbach-minister-kekule-spd-pandemie-500-tote-szenario-virologe-prognose-lockerungen-91342037.html

turmfalke1 antworten


gabrma-2603
Beiträge : 36

ja und im Herbst geht alles wieder von vorne los 😐 zumindest in Deutschland

gabrma-2603 antworten
86 Antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Glaube ich nicht.

arcangel antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

In Deutschland haben wir eine ganz andere Situation. Unser Virus wird erst in 30 – 40 Jahren harmloser. Hoffentlich erlebe ich das noch.

miss-piggy antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Deutschland will bis Ende März die Beschränkungen aufheben.
Ein Basis-Schutz wird weiter nötig sein.

Die ersten Lockerungen sind für die geimpften. die ungeimpften müssen weiterhin besser geschützt werden.

jigal antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @jigal

Die ersten Lockerungen sind für die geimpften. die ungeimpften müssen weiterhin besser geschützt werden.

Bei uns im Städchen sind alle Geimpften an Omicron erkrankt.

Nur die Ungeimpften sind gesund.

bergliebe antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Ja, klar. 🙄

Hörensagen (die Nachbarin des Schwagers der Großcousine meines Kollegen arbeitet als Krankenschwester im KH und die hat das gesagt), Bauchgefühl oder hast Du da was belastbares?

alescha antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @alescha

Hörensagen (die Nachbarin des Schwagers der Großcousine meines Kollegen arbeitet als Krankenschwester im KH und die hat das gesagt), Bauchgefühl oder hast Du da was belastbares?

Nee, nicht nur gehört, auch erlebt.

Sohn und Schwiegertochter geimpft und geboostert.

berufsbedingt.

Schon zweimal getestet wegen schwerer Erkältung.

Andere Schwiegertochter auch ggeimpft , sie auch erkältet.

Jüngerer Sohn ungeimpft, gesund.

Tochter geimpft, geboostert, seit Tagen erkältet.

Schwiegersohn geimpft, geboostert, seit Tagen erkältet.

Mein Mann und ich, ungeimpft, gesund.

Das ist jetzt nur unsere Familie.

bergliebe antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

O.k.

Und die ungeimpften Gesunden haben alle einen positiven Coronatest? Und sind trotz positivem Test symptomlos?

Während sich alle Geimpften mit positivem Test eine Erkältung haben?

Veröffentlicht von: @bergliebe

Das ist jetzt nur unsere Familie.

Ja, und deswegen

Bei uns im Städchen sind alle Geimpften an Omicron erkrankt.

😐

alescha antworten
Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1367

Und weil Helmut Schmidt starker Raucher ist und dennoch 96J. alt wurde, deswegen ist Rauchen harmlos.

Man braucht eine ausreichend große Stichprobe, damit eine Aussage statistisch relevant ist. Ein paar Familienangehörige sind keine ausreichend große Stichprobe.

Außerdem redest du hier von "Erkältung", im Vorpost aber von Omikron - was denn nun?

Gruß, Tineli

tineli antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Es gibt ja noch eine normale Grippe und eine normale Erkältung.
Ausserdem wer berufsbedingt geimpft ist, macht sowieso auch mit dreifacher Impfung zwei POC in der Woche.

jigal antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837

Also, hier sind gerade auch viele - geimpft wie ungeimpft - erkältet. Nur eigentlich alle ohne das der Coronatest positiv ist. Die normalen Erkältungsviren scheinen gerade gut zu gedeihen.

Positiv getestet sind fast immer die ungeimpften Schul - und Kindergartenkinder. Meist symptomlos, aber Mama und Papa müssen dann trotzdem mit daheim bleiben (also einer halt, wenn geimpft und geboostert)

channuschka antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @bergliebe

Das ist jetzt nur unsere Familie.

Eben.

In meinem Umfeld hat es beide Seiten gleichermaßen erwischt.

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

und dafür hast du natürlich überprüfbare beweise.

arcangel antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @arcangel

und dafür hast du natürlich überprüfbare beweise.

Hallo? was soll ich jetzt hier bringen?

Aussagen von Familienmitglieder?
Am besten du kommst bei uns vorbei.

Wir haben ein gastfreundliches Haus.

Du überzeugst dich selbst.

Ich fahre gern zu meinen Kindern, die alle in der Gegend wohnen.

Da nehme ich dich dann mit.

Meine Adresse gern über PM.

bergliebe antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Also keine beweise.

ich erlebe das mein ungeimpfter Schwager wochenlang gelitten hat und unter normalen Umständen wohl in Spital gegangen wäre, aber da es dort voll war zu Hause blieb, während ich geimpft Dreitage Kopfschmerz und eine laufende Nase hatte und dann war Omikron auch durch.

Von den gut 100 Lehrern und hunderten von Schülern an unserer Schule ist keiner der geimpften wirklich ernsthaft erkrankt, aber einige der ungeimpften haben, massiv gelitten (dankbarer weise keiner gestorben, aber einige wurden wegen Long Covid länger ausser Gefecht gesetzt)

Also entweder ist dein Ort eine extreme Ausnahme, oder du hast den Blick für die Realität verloren.

arcangel antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Das sind auch die Erfahrungen im Dorf meiner Eltern.
Wer es hat, hatte schon Erkältungen die heftiger waren (geimpft).
Zwei Fälle ungeimpft gab es im Dorf. Der eine hat 10 kg an Gewicht verloren, trank gerne Bier, das ihm nicht mehr schmeckt.

jigal antworten
agapia
(@agapia)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1353

Hier https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Inzidenz_Impfstatus.html kann man sich jeden Donnerstag mit frischen Zahlen updaten. Vielleicht wurde er Städtchen nicht mit erfasst?

Nachtrag vom 16.02.2022 2116
Edit: Vielleicht wurde [del]er[/del] euer Städtchen nicht mit erfasst?

agapia antworten
Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

die ungeimpften müssen weiterhin besser geschützt werden.

Diese Behauptung scheint mir inzwischen ungefähr genauso sinnlos wie die Forderung nach Tempo 30 auf Landstraßen, weil man die nicht Angeschnallten besonders schützen müsste…

morran antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @miss-piggy

In Deutschland haben wir eine ganz andere Situation. Unser Virus wird erst in 30 – 40 Jahren harmloser. Hoffentlich erlebe ich das noch.

Wo hast Du diese Zahlen her? Quelle?

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Ich glaub das war ironisch gemeint
kwt

arcangel antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Vielleicht sagt Kuss Piggy mir das dann.

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

oo da muss ich mich entschuldigen war tatsächlich nicht ironisch gemeint.

Dann muss ich zugeben, dann bin ich etwas über die Inkompetenz in DE entsetzt.

arcangel antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Von meiner Seite war natürlich schon Ironie mit drin. Aber unser Herr Lauterbach, der meint das ganz, ganz ernst.

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @arcangel

oo da muss ich mich entschuldigen war tatsächlich nicht ironisch gemeint.

Nein, musste nicht.

tristesse antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @tristesse

Wo hast Du diese Zahlen her? Quelle?

Von unserem Gesundheitsminister am Sonntag Abend bei Anne Will:

„Die Idee, dass das jetzt immer harmloser wird, demnächst eine Erkältungskrankheit, das ist eine ganz gefährliche Legende. Das mag in 30, 40 Jahren so sein, aber nicht für die nächsten zehn Jahre.“

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Ich frag mich, wie er das wissen kann.
Er weiß ja nicht mal, wie Corona in 5 Monaten aussieht.

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Na ja wissen kann er es auf jeden Fall nicht, aber vielleicht will er einfach die Menschen zu Vorsicht ermahnen und redet darum gegen eine Verharmlosung Omikrons an. Eine durchaus legitime Motivation, wenn dem so ist, nur eine sehr Art und Weise dies zu sagen.

arcangel antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Ich würde mir von einem Gesundheitsminister mehr Besonnenheit wünschen und dass er mal was Ermutigendes sagt. Zuversicht und eine optimistische Haltung wirken sich positiv auf das Immunsystem aus.

miss-piggy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Immerhin hat er gesagt, daß die Omikron-Welle gebrochen ist. Und stellt Lockerungen in Aussicht.

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @alescha

Immerhin hat er gesagt, daß die Omikron-Welle gebrochen ist.

Dass der Höhepunkt der Omikron-Welle überschritten ist, konnte jeder sehen.

Veröffentlicht von: @alescha

Und stellt Lockerungen in Aussicht.

Er war sicher nicht der erste, der sich für Lockerungen stark gemacht hat. Im Übrigen müssen die Maßnahmen begründet werden. Bei Ende der Gefahrenlage ist es nicht mehr legitim, die Einschränkungen aufrecht zu erhalten.

miss-piggy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Er war sicher nicht der erste, der sich für Lockerungen stark gemacht hat.

Muß er auch nicht sein, finde ich.
Der Mann ist nicht nur Politiker, sondern tatsächlich auch Mediziner und Epidemiologe.
Und in dieser Ecke hocken tendenziell die Spaßverderber, die zur Vorsicht mahnen.

Mir persönlich sind vorsichtige Politiker lieber als Hasardeure wie Boris Johnson.

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Im Übrigen müssen die Maßnahmen begründet werden. Bei Ende der Gefahrenlage ist es nicht mehr legitim, die Einschränkungen aufrecht zu erhalten.

Bestreitet das jemand?

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @alescha

Der Mann ist nicht nur Politiker, sondern tatsächlich auch Mediziner und Epidemiologe.

Er ist nicht in erster Linie Epidemiologe, sondern Gesundheitsökonom, das war sein Hauptfach. Das passt auch zu der Tatsache, dass er damals bei der Einführung der Fallpauschalen mitgewirkt hat, die dafür sorgen, dass ein Patient sich wirtschaftlich lohnen muss. Außerdem gilt er als Pharma- und Krankenhaus-Lobbyist.

Veröffentlicht von: @alescha

Bestreitet das jemand?

Du hast es ihm positiv angerechnet, dass er Lockerungen in Aussicht stellt. Erstens werden die Lockerungen wohl eher gegen ihn oder trotz ihm durchgesetzt. Und zweitens handelt es sich dabei nicht um eine nette Geste, sondern um unser gutes Recht.

miss-piggy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Nochmal: Mir ist ein Karl Lauterbach, bei aller berechtigten Kritik, lieber, als irgendwelche Polit-Hasardeure und deren Gefolgsmänner, wie sie in anderen Ländern Verantwortung tragen, oder eben auch nicht.

Und wen hättest Du denn gerne auf dem Posten des/der Gesundheitsministers/in? Kubicki?

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @alescha

Nochmal: Mir ist ein Karl Lauterbach, bei aller berechtigten Kritik, lieber, als irgendwelche Polit-Hasardeure und deren Gefolgsmänner, wie sie in anderen Ländern Verantwortung tragen, oder eben auch nicht.

Andere Länder stehen aber nicht pauschal schlechter da als Deutschland. Manche besser, manche schlechter, aber Deutschland ist jetzt nicht der Spitzenreiter, z.B. in Bezug auf die Fallsterblichkeit, trotz strenger Maßnahmen.

Veröffentlicht von: @alescha

Und wen hättest Du denn gerne auf dem Posten des/der Gesundheitsministers/in? Kubicki?

Wenn du mich so fragst: Sahra Wagenknecht macht mir einen recht vernünftigen Eindruck momentan.

miss-piggy antworten
Feliciah
(@feliciah)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 739

Interessant, Sahra Wagenknecht habe ich gerade eben gesehen. Sie sagt, dass die Grundrechte teilweise unnötig eingeschränkt wurden.
Mittlerweile weiß man im Hinblick auf omikron, dass, was die Ansteckung betrifft, kein Unterschied zwischen geimpft und ungeimpft besteht. Sie bezieht sich dabei auch auf eine Aussage von Hendrik Streeck.

Zusätzlich müsste man ihrer Meinung nach genauer untersuchen, ob und welche Verbindungen zwischen Pharmaunternehmen und Entscheidungsträgern existieren.

https://youtu.be/SLlsrkGwPCA

feliciah antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @feliciah

Zusätzlich müsste man ihrer Meinung nach genauer untersuchen, ob und welche Verbindungen zwischen Pharmaunternehmen und Entscheidungsträgern existieren.

Dann soll sie mal Nachweise erbringen und nicht sowas daherraunen.

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Ah, das passt genau zu unserem Thema: „Harte Einschränkungen, mehr Tote – Die schlechte Coronabilanz von Lauterbach und Scholz“. Werde ich mir heute Abend anschauen.

Veröffentlicht von: @feliciah

Sie sagt, dass die Grundrechte teilweise unnötig eingeschränkt wurden.

Das denke ich auch. Ich glaube, dass viele Maßnahmen sogar mehr Schaden als Nutzen gebracht haben unterm Strich und wenn man es gesamtgesellschaftlich und nicht nur auf das Virus bezogen betrachtet. Die Kinder- und Jugendpsychiatrien sind momentan übervoll, nur mal als ein Beispiel.

miss-piggy antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837

Die Frage ist, was wäre ohne die Einschränkungen gewesen?

Ich weiß, von einigen Kindern mit Long-Covid. Davon mehr wäre auch nicht gerade schön.

Was davon längerfristig beeinträchtigend ist, das können wir heute nur begründet vermuten.

channuschka antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @channuschka

Die Frage ist, was wäre ohne die Einschränkungen gewesen?

Die Frage ist nicht "mit" oder "ohne", sondern das richtige Maß zu finden und dabei menschlich zu bleiben.

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Die Frage ist nicht "mit" oder "ohne", sondern das richtige Maß zu finden und dabei menschlich zu bleiben.

Ich persönlich (meine Meinung) finde das Verhalten der Regierung uns gegenüber weder als "maßlos", noch "unmenschlich". Es sind mit Sicherheit viele Fehler gemacht worden und mir standen durchaus auch die Haare zu Berge zwischendurch.

Aber "unmenschlich" ist ein hartes Wort, das dem Bemühen der Regierung nicht gerecht wird.

tristesse antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich persönlich (meine Meinung) finde das Verhalten der Regierung uns gegenüber weder als "maßlos", noch "unmenschlich".

Manche Maßnahmen wurden sogar von Gerichten für unrechtmäßig befunden.

Das "menschlich bleiben" meine ich nicht nur in Bezug auf die Regierung, sondern generell. Ich weiß nicht, ob es ein speziell deutsches Phänomen ist, aber es gibt Menschen, denen das Befolgen von Regeln und Vorschriften über alles geht.

miss-piggy antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794
Veröffentlicht von: @miss-piggy
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Ich persönlich (meine Meinung) finde das Verhalten der Regierung uns gegenüber weder als "maßlos", noch "unmenschlich".

Manche Maßnahmen wurden sogar von Gerichten für unrechtmäßig befunden.

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Das "menschlich bleiben" meine ich nicht nur in Bezug auf die Regierung, sondern generell. Ich weiß nicht, ob es ein speziell deutsches Phänomen ist, aber es gibt Menschen, denen das Befolgen von Regeln und Vorschriften über alles geht.

vielleicht wartest du künftig noch ein paar Sekunden und schreibst dann gleich von dem, was du meinst, bevor du so einen "Schuss" (Regierung ist unmenschlich) loslässt (wo du doch das "ganz generell" meinst)

neubaugoere antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Auch die Regierung hat unmenschlich gehandelt, aber nicht nur die Regierung allein. Passt es so?

miss-piggy antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794

Ich weiß, was du sagen willst.
Weißt du auch, was ich sage(n will)?
*rätsel*

neubaugoere antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Weißt du auch, was ich sage(n will)?

Nein, weiß ich nicht. Das geht mir bei dir aber öfter so.

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Das "menschlich bleiben" meine ich nicht nur in Bezug auf die Regierung, sondern generell. Ich weiß nicht, ob es ein speziell deutsches Phänomen ist, aber es gibt Menschen, denen das Befolgen von Regeln und Vorschriften über alles geht.

Die Frage ist die Alternative.
Wenn man sich nur an die Regeln hält, wenn es einem sinnvoll erscheint macht hier jeder was er will.

Was mich massiv gestört hat waren die Alleingänge der einzelnen Länder. Was in NRW galt, war in Bayern nicht erlaubt. Die Regeln zum Impfschutz sind völlig undurchsichtig. Ebenso auch die Frage, warum man ins Stadion darf, aber nicht auf den Boltzplatz, etc. da bin ich ganz bei Dir.

Aber generell finde ich nicht, dass nicht im Sinne des Menschen gehandelt wurde.

tristesse antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837
Veröffentlicht von: @tristesse

Was mich massiv gestört hat waren die Alleingänge der einzelnen Länder. Was in NRW galt, war in Bayern nicht erlaubt. Die Regeln zum Impfschutz sind völlig undurchsichtig. Ebenso auch die Frage, warum man ins Stadion darf, aber nicht auf den Boltzplatz, etc. da bin ich ganz bei Dir.

Ich wohne in einem "Drei-Länder-Eck". BaWü, RLP und Hessen - das ist gar nicht so einfach, zu wissen, was gerade wo gilt (und dann immer noch im Kopf zu haben, wo man gerade ist)

channuschka antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794

Sehe ich wie tristesse und finde noch dazu sowohl Verhalten als auch oft die Worte derer, die genau das laut tönen, genau so ... unmenschlich, verwirrend, andere in Gefahr bringend etc. pp.

neubaugoere antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Sehe ich wie tristesse und finde noch dazu sowohl Verhalten als auch oft die Worte derer, die genau das laut tönen, genau so ... unmenschlich, verwirrend, andere in Gefahr bringend etc. pp.

Hier weiß ich z.B. auch nicht, was du mir sagen willst. Soll ich das jetzt auf mich beziehen oder wolltest du das einfach nur mal so loswerden?

miss-piggy antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794

Erklärung
Ja, ich wollte DIR genau dies sagen, dass ich deine Wortwahl sehr kritisch sehe. Es geht um den Begriff "menschlich" und "unmenschlich". Unmenschlich hast du zwar nicht ausgesprochen, aber in deiner Botschaft war es enthalten, denn die Regierung - so verstehe ich und vielleicht auch tristesse deine Worte - hätte für dich "menschlich bleiben" sollen, d.h. also, dass sie nicht (mehr) menschlich gehandelt hat, sondern unmenschlich. Mal ganz davon abgesehen, dass das für mich schon sehr abgehoben bis weggebeamt aus dieser Welt klingt, um nicht anders zu sagen: sehr übertrieben. - Denn, so dann meine weitere Erklärung, wer auch immer genau so tönt: "die Maßnahmen/die Regierung (oder wer auch immer) ist sooo unmenschlich" ist nach meiner Erfahrung derjenige, der unmenschlich und/oder wenig gesellschaftsfähig ist in meinen Augen. Ein Teil von denen, sicher nicht alle, sind die, die auf den Straßen oder anderswo gröhlen und andere durch Verweigerung von Sicherheitsvorkehrungen (Maske, Abstand) andere in Gefahr bringen (nämlich sie zu infizieren mit dem Virus). Ich denke, ich muss nicht erklären, wer "andere" sind.

Jetzt verständlicher?

neubaugoere antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

In deinen Augen bin ich also unmenschlich und wenig gesellschaftsfähig. Vielleicht gehöre ich sogar zu denen, die andere in Gefahr bringen.

Danke, dann weiß ich jetzt Bescheid!

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Mal abgesehen davon dass ich Neubaugöre so nicht zustimme würde (ich halte Dich weder für unmenschlich oder nicht gesellschaftsfähig), frage ich mich, wieso Du andere als "unmenschlich" bezeichnen darfst, aber bei Dir darf es keiner tun 🤨

tristesse antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Was mich daran stört ist, dass Neubaugoere sich ein Urteil erlaubt, obwohl sie doch gar nicht wissen kann, wie ich lebe. Nur weil ich die Maßnahmen für überzogen halte, heißt das nicht, dass ich mich nicht daran halte. Ich trage die FFP2-Maske, wo es vorgeschrieben ist, ich gehe täglich zum Test, ich nehme seit Wochen nicht mehr am Hauskreis teil und am Gottesdienst auch oft nur online und zwar freiwillig. Nur weil ich die Regierung kritisiere, bin ich noch lange nicht jemand, der andere mutwillig gefährdet.

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Gut, das versteh ich, da hast Du Recht.

Leider ist sind die Lager inzwischen in Gegner und Befürworter der Maßnahmen dermaßen gespalten, dass man ein festes Bild von anderen hat. Ich erwische mich da natürlich selbst immer wieder.

tristesse antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Ja, es gibt diese beiden Lager. Aber ich kenne auch Menschen, die sich da gar nicht so einordnen lassen. Es gibt auch viele Zwischentöne und es gibt Menschen, die im Laufe der Zeit ihre Meinung ändern.

miss-piggy antworten
Bergliebe
(@bergliebe)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 131
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Ja, es gibt diese beiden Lager. Aber ich kenne auch Menschen, die sich da gar nicht so einordnen lassen. Es gibt auch viele Zwischentöne und es gibt Menschen, die im Laufe der Zeit ihre Meinung ändern.

Ja, stimmt. Das sehe ich bei den Teilnehmern der Spaziergänge.

Da sind immer mehr Geimpfte dabei.
Ich spreche nur für unsere Spaziergänge, also die an denen ich teilnehme.
Bevor wieder jemand einen Beweis will.

bergliebe antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @bergliebe

Ja, stimmt. Das sehe ich bei den Teilnehmern der Spaziergänge.

Das sind keine "Spaziergänge", das sind Demonstrationen.
Nur mal, um die Dinge korrekt beim Namen zu nennen.

tristesse antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Ich kenne auch Geimpfte, die nicht in einer Welt leben möchten, in der man nur mit einem aktuell gültigen G-Status am Leben teilnehmen darf. Es betrifft alle Menschen. Denn wer heute noch geimpft oder genesen ist, ist es morgen vielleicht schon nicht mehr.

Das ist das, was mir selber auch die meisten Sorgen bereitet. Es gibt ja schon Überlegungen, den Impfpass und den Personalausweis zusammenzuführen. Da gehen bei mir alle Alarmlampen an.

miss-piggy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @miss-piggy

s gibt ja schon Überlegungen, den Impfpass und den Personalausweis zusammenzuführen.

😨
Wer will denn sowas?

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Der Geschäftsführer der Luca-App äußerte das.

Total abwegig klingt das für mich nicht. Unsere Regierung arbeitet an einem „Ökosystem digitaler Identitäten“. Für jeden Bürger soll ein „digitaler Aktenschrank“ angelegt werden, gespeichert in einer Cloud und abrufbar auf dem Smartphone über eine App. In diesem „Aktenschrank“ enthalten sind bspw. Personalausweisdaten, Führerschein, Daten zur Vermögenssituation, Zertifikate…

Das ist nicht nur dazu gedacht, Antragstellungen bei Behörden zu vereinfachen, sondern ausdrücklich auch für private Unternehmen.

Bei Bedarf, z.B. um in ein Hotel einzuchecken, können Daten aus verschiedenen Ordnern zusammengeführt und als QR-Code ausgegeben werden.

Damit schafft man auch die technische Möglichkeit, um Personalausweisdaten kombiniert mit Gesundheitsdaten über das Smartphone abfragen zu können. Wenn es mir nicht den passenden QR-Code ausspuckt, komme ich dann eben irgendwo nicht rein.

miss-piggy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Der Geschäftsführer der Luca-App äußerte das.

Ach so. Ich dachte schon jemand, der entfernt irgendwas mitzuentscheiden hat.

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Für jeden Bürger soll ein „digitaler Aktenschrank“ angelegt werden, gespeichert in einer Cloud und abrufbar auf dem Smartphone über eine App. In diesem „Aktenschrank“ enthalten sind bspw. Personalausweisdaten, Führerschein, Daten zur Vermögenssituation, Zertifikate…

Wo hast Du das gelesen?

Habe mal nachgeschaut: https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/digitale-identitaeten-1916234

Da lese ich nichts von Personalausweisdaten, Daten zu Vermögenssituation...

Das, was Du da beschreibst, würde ja unsere Datenschützer:innen umgehend auf die Barrikaden treiben.

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @alescha

Wo hast Du das gelesen?

Hier:
https://www.bundesregierung.de/resource/blob/992814/1898280/d9819a40553a9543b9e8f3acb620b0c2/digitale-identitaet-neu-download-bundeskanzleramt-data.pdf?download=1

Letztes Jahr wurde schon mal das Smart-eID-Gesetz verabschiedet, wonach der Personalausweis auf dem Smartphone gespeichert werden kann.

miss-piggy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Interessant, danke.

Aber das hier:

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Damit schafft man auch die technische Möglichkeit, um Personalausweisdaten kombiniert mit Gesundheitsdaten über das Smartphone abfragen zu können. Wenn es mir nicht den passenden QR-Code ausspuckt, komme ich dann eben irgendwo nicht rein.

- ich sehe da keinen allzu großen Unterschied. Jetzt kommst Du halt - sofern der Typ am Eingang es nicht zu genau wissen will - in 2G-Veranstaltungen auch nur rein, wenn Du mit Impf-/Genesenennachweis und Perso aufwarten kannst. Ob man Dich jetzt wo nicht reinläßt, weil der digitale Aktenschrank nicht den passenden QR-Code ausspuckt oder weil Du keinen Impf-/Genesenennachweis erbringen kannst, ist doch Jacke wie Hose, oder?

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @alescha

- ich sehe da keinen allzu großen Unterschied. Jetzt kommst Du halt - sofern der Typ am Eingang es nicht zu genau wissen will - in 2G-Veranstaltungen auch nur rein, wenn Du mit Impf-/Genesenennachweis und Perso aufwarten kannst.

Ja. Das war auch mein eigentlicher Punkt, dass ich diese permanenten G-Kontrollen nicht haben möchte. Allein schon, dass ich jeden Tag meinen Ausweis vorzeigen muss, finde ich befremdlich. Das gab es früher nicht.

Nun ist es aber eingeführt und die Leute haben sich ein Stück weit daran gewöhnt. Ich bin gespannt, wie viel davon ab dem 20. März als "Basisschutz" noch beibehalten wird. Und es kann sowieso je nach Bedarf jederzeit wieder hochgefahren werden.

Ich kann mir vorstellen, dass dieses Kontrollsystem auch auf andere Bereiche ausgeweitet werden könnte. Dass man z.B. eine gute CO2-Bilanz nachweisen muss, sonst wird man an der Tankstelle nicht bedient oder Ähnliches.

miss-piggy antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Der Geschäftsführer der Luca-App äußerte das.

Ausgerechnet der.

belanna antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Das denke ich auch. Ich glaube, dass viele Maßnahmen sogar mehr Schaden als Nutzen gebracht haben unterm Strich

Corona ungebremst von Anfang an auf die Menschheit losgelassen? Ich glaub nicht, dass man sich das Horrorszenario vorstellen kann. Wir haben in Lateinamerika und auch in Italien direkt vor der Haustür gesehen, was passiert, wenn man das Virus nicht ernst nimmt.

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Die Kinder- und Jugendpsychiatrien sind momentan übervoll, nur mal als ein Beispiel.

Aber die Kinder sind noch da, um sie zu therapieren und zu helfen über diese Zeit hinwegzukommen. Long Covid oder der Tod ist wesentlich schlimmer.

tristesse antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @tristesse

Corona ungebremst von Anfang an auf die Menschheit losgelassen?

Nein.

Veröffentlicht von: @tristesse

Aber die Kinder sind noch da, um sie zu therapieren und zu helfen über diese Zeit hinwegzukommen.

Es gab einen starken Anstieg an Suizidversuchen. Wie viele Kinder und Jugendliche sich tatsächlich das Leben genommen haben, ist mir nicht bekannt. Ich weiß nicht, ob solche Zahlen veröffentlicht werden.

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Wie viele Kinder und Jugendliche sich tatsächlich das Leben genommen haben, ist mir nicht bekannt. Ich weiß nicht, ob solche Zahlen veröffentlicht werden.

Eben.
Aber trotzdem willst Du es ja nicht unerwähnt lassen, um Deine Behauptung zu untermauern, obwohl Du es nicht kannst.

tristesse antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Lies noch mal ganz genau, was ich geschrieben habe.

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Hab ich.
Alescha hat dazu schon gute Worte gefunden.

tristesse antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Warum ist es euch so wichtig, meine Aussage zu relativieren?

In dem von Alescha verlinkten Artikel steht z.B.:

Hinweise aus Japan und den USA

»Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass die Pandemie junge Menschen in Bezug auf Isolation, Einsamkeit und Suizidalität besonders hart trifft«, sagt auch Reinhard Lindner, Leiter des Nationalen Suizidpräventionsprogramms für Deutschland NaSPro. Hierzulande lägen zwar noch keine aktuellen Daten vor. Doch in Japan, der Schweiz und den USA habe sich gezeigt, dass die Suizidzahlen für junge Mädchen und Frauen im vergangenen Jahr deutlich zugenommen hätten.

Reicht das als Hinweis?

miss-piggy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Japan, der Schweiz und den USA

Wie die Maßnahmen in Japan aussahen weiß ich nicht, aber die Schweiz und die USA kamen mit deutlich weniger Maßnahmen aus.

Du kannst doch gestiegene Suizidzahlen in Ländern mit weniger restriktiven Maßnahmen nicht hernehmen um die strengen Maßnahmen hierzulande zu kritisieren.

Wenn schon weniger restriktive Maßnahmen zu erhöhten Suizidzahlen führen läuft das doch darauf hinaus, am besten gar keine Maßnahmen zu ergreifen und das Virus mehr oder weniger ungebremst durch die Bevölkerung rauschen zu lassen, oder sehe ich das falsch?

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Ok, das weiß ich auch nicht so genau, wie die Maßnahmen dort jeweils waren. In den USA wohl sehr unterschiedlich je nach Bundesstaat oder Stadt/Land.

Trotz allem verstehe ich die Relativierungen nicht. Als ob man das als Kollateralschaden eben in Kauf nehmen müsste. Ich bin der Meinung, dass es ein großer Fehler war, sich fast ausschließlich auf die Infektionsvermeidung zu fixieren. Gesundheit besteht nicht nur daraus. Auch an Einsamkeit kann man krank werden und sterben. Auch eine wirtschaftliche Existenzvernichtung kann krank machen. Usw. ...

miss-piggy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Eine Corona-Infektion kann auch psychische und neurologische Schäden verursachen - und jetzt?

Es sind - trotz der Maßnahmen - über 100 000 Menschen gestorben. Viele Menschen leiden an Long Covid. Wie hätte das wohl ohne Maßnahmen ausgesehen?

Ich frage mich, was Du als verantwortliche Politikerin gemacht hättest.

alescha antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Es gab einen starken Anstieg an Suizidversuchen.

Gab es den?

Ich gehe mal davon aus, daß Du den Artikel, den Du verlinkt hast, auch gelesen hast. Demnach ist der starke Anstieg, den Du hier behauptest, noch nicht gesichert.

Über diese Studie gab es auch schon einen Artikel im SPIEGEL, aus dem geht auch hervor, daß diese Behauptung eines "starken Anstiegs" mit Vorsicht zu genießen ist.

Wobei das Problem durchaus existiert. Niemand, denke ich, leugnet, daß die Lockdowns zu starken Belastungen bei Kindern und Jugendlichen geführt hat.

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Ja, ich habe den Artikel ganz gelesen, auch das mit den Unschärfen.

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Sahra Wagenknecht!?!
Glaub mir, KEINER möchte dass diese Frau in Deutschland was zu sagen hat. Aber leider werden die meisten das erst merken, wenn es zu spät ist.

tristesse antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Du schließt von Dir auf andere.

belanna antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Möglich.
Aber ich möchte mir nicht vorwerfen lassen, ich hätte nichts gesagt, wenn dann das Kind in den Brunne gefallen ist.

tristesse antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Andere Länder stehen aber nicht pauschal schlechter da als Deutschland. Manche besser, manche schlechter, aber Deutschland ist jetzt nicht der Spitzenreiter, z.B. in Bezug auf die Fallsterblichkeit, trotz strenger Maßnahmen.

Bei der Fallsterblichkeit muß man halt auch so Sachen wie etwa die Bevölkerungsstruktur berücksichtigen. Daß in Ländern mit vielen alten Menschen und vielen Leuten mit diversen Risikofaktoren die Fallsterblichkeit höher ist, ist klar. Da wäre allerdings die Frage, wie die aussähen, wenn es die strengen Maßnahmen nicht gäbe.

Veröffentlicht von: @miss-piggy

Wenn du mich so fragst: Sahra Wagenknecht macht mir einen recht vernünftigen Eindruck momentan.

Ausgerechnet Wagenknecht? Die wäre so mit die letzte, die ich auf diesem Posten wollen würde.

Inwiefern macht sie auf Dich einen vernünftigen Eindruck?

alescha antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @alescha

Inwiefern macht sie auf Dich einen vernünftigen Eindruck?

Ich finde das, was sie sagt, einfach logisch, nachvollziehbar, ausgewogen und besonnen. Sie argumentiert sehr sachlich und behauptet nicht irgendwas, was sie nicht auch belegen kann.

miss-piggy antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Naja... Das heißt aber nicht, daß sie mit allem auch recht hat.

alescha antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837
Veröffentlicht von: @alescha
Veröffentlicht von: @miss-piggy

Wenn du mich so fragst: Sahra Wagenknecht macht mir einen recht vernünftigen Eindruck momentan.

Ausgerechnet Wagenknecht? Die wäre so mit die letzte, die ich auf diesem Posten wollen würde.

Dieses "momentan" ist für mich schon der Punkt, wo ich mich frage, ob das ein guter Vorschlag wäre.

channuschka antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Ich fand ihn vor seiner Wahl eigentlich noch ganz vernünftig... aber zunehmend verliert sich das.

tristesse antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Na ja, ich schätze ihn als etwas pessimistisch und (über)vorsichtig ein, zwei Eigenschaften, die in der akuten Phase wichtig und richtig sind. Aber zwei Eigenschaften, die eher hinderlich sind, wenn man aus einer akuten Phase heraus will.

arcangel antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 1597

Ich habe den Eindruck, dass er oft Sachen aus dem Bauch heraus behauptet, die er gar nicht belegen kann.

Anderes Beispiel:
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-lauterbach-500-tote-lockerung-100.html

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Woher stammt Deine Informationsquelle?

tristesse antworten
B'Elanna
Beiträge : 1597

Quarantäne?

belanna antworten
2 Antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @belanna

Quarantäne?

Ja, wer positiv getestet wird, muss sich in Isolation begeben. Dies soll jedoch Ende März auch wegfallen.

tamaro antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Gibt es keine mehr nur noch Isolation für Positiv getestete

arcangel antworten


Tineli
Beiträge : 1367

Ach so, weil irgendwer "da oben" beschlossen hat, dass es keine Massnahmen mehr gibt, hört das Virus auf, ansteckend zu sein?

Ehrlich, bei mir nimmt da die Angst eher zu als die Freude. Bin froh, dass das in D (noch) nicht so ist.

Gruß, Tineli

tineli antworten
5 Antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128

Die Wissenschaft ist der Meinung, dass die epidemiologische Lage weitere Öffnungsschritte zulässt. Die Regierung hat dies nicht aus einer Laune heraus so entschieden.

tamaro antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3348

Bei uns ist der Bundesrat keiner von denen da oben. Hier konsultiert der Bundesrat die Kantone und Organisationen.

Ausserdem wurde die Pandemie nicht als beendet erklärt, sondern lediglich festgestellt, dass wir lernen müssen, das Virus als einen alltäglichen Begleiter zu akzeptieren und damit leben lernen müssen. Unser Gesundheitswesen ist weit davon entfernt zu kollabieren und die Hospitalisationen sinken seit Wochen. Die ganze Übung wurde doch ursprünglich gemacht, um das Gesundheitswesen vor einem Kollaps zu bewahren, das wurde erreicht.

Es ist nicht Aufgabe der Regierung, Menschen vor Krankheiten mit Zwangsmassnamen zu schützen.

Veröffentlicht von: @tineli

Ehrlich, bei mir nimmt da die Angst eher zu als die Freude. Bin froh, dass das in D (noch) nicht so ist.

Also ich bin froh, dass wir nie deutsche Zustände hatten, ich leb ja an der Grenze und im Vergleich zum grossen Kanton sind wir ja relativ entspannt durch die ganze Geschichte gekommen, wenn auch mit höheren Fallzahlen.

arcangel antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @tineli

hört das Virus auf, ansteckend zu sein?

Doch, es ist noch ansteckend - aber es ist nicht mehr so gefährlich, als dass man die strengen Massnahmen rechtfertigen könnte.
Das wird in D auch noch kommen über kurz oder lang, und ich denke eher kurz als lang.

belanna antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Deutschland risikiert eine stufenweise Lockerung.
Zuerst für Geimpfte bei denen man sich auch bedankt.
Ungeimpfte möchte man noch mehr schützen, hofft auch auf die Impfung von Impfskeptikern. Die Impfpflicht für den medizinischen / pflegerischen Bereich ist davon nicht betroffen. Ein Eilantrag gegen die Impfpflicht wurde gerichtlich abgewiesen.

jigal antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2556

Ich denke auch, wenn es keine Maßnahmen mehr gibt und die Leute keinen Abstand mehr halten wird sich das Virus wieder verbreiten.
Die Infektionszahlen sind hoch, nur durch die Impfung ist die Auswirkung in den Krankenhäusern nicht so heftig wie letzten Winter.
Das liegt an geimpften die nur leichte Symptome haben und wenn sie doch ins Krankenhaus müssen dies ohne Intensivbehandlung tun.

jigal antworten
Arcangel
Themenstarter
Beiträge : 3348

Erster Tag in der Schule ohne Maske
Kann nur sagen es tut gut die Erstklässler endlich mal unverhüllt zu sehen.

arcangel antworten


Seite 1 / 3
Teilen: