Benachrichtigungen
Alles löschen

Chron.Schmerzen/Fibromyalgie

Seite 2 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo,
vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?
Ich musste 3 Jahre auf einen Termin bei einem Schmerztherapeuten warten.
Heute wurde ich ziemlich schnell abgefertigt mit der Diagnose Fibromyalgie. Eine Therapie bekomme ich nicht! Physiotherapie kann er nur einmal im Jahr verschreiben, Massage , um die Triggerpunkte/Mskelverhärtungen/Myagolosen zu lösen, verschreibt er gar nicht.
Ein Medikament wird bei mir in der Dosierung erhöht.
Und das war es schon.
Bin jetzt etwas hoffnungslos.Würde mich über Ratschläge freuen.
LG
Rebekka

Antwort
90 Antworten
Irrwisch
Beiträge : 3509

Hallo Rebekka,

ich konnte in einer Schmerzklinik zunächst gute Hilfe erfahren und dann auch gute Weiterhilfe gezeigt bekommen.

Wenn du interessiert bist, schreib mich gerne an, da ich hier nicht offen diese Klinik benennen möchte.

Liebe Grüße
Inge

irrwisch antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Inge,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich schreibe Dich am Abend per PN an.
LG
Rebekka

Anonymous antworten


Sternenbluete
Beiträge : 866

Es gibt solche Schallgeräte mit denen kann man die Triggerpunkte
ganz gut selbst behandeln.

Gut, es ersetzt jetzt keine Physiotherepie, die ja oft eine Massage
ist nicht, aber es ist eine gute Möglichkeit die Beschwerden im
Zaum zu halten.

sternenbluete antworten
5 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Sternenblüte,
vielen Dank für den Tipp!
Ich habe ein Gerät gefunden von Nova.....ch
Das ist natürlich toll, was das Gerät können soll,aber für 300,-- ist mir das Risiko leider zu hoch,mir solch ein Gerät anzuschaffen.
LG
Rebekka

Anonymous antworten
Sternenbluete
(@sternenbluete)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 866

Ich staune gerade, in Deutschland ist es preiswerter.

Es gibt Physiotherapeuten die damit arbeiten. Ich kann dir aus
Erfahrung sagen, eine Bekannte von mir hat die selben Probleme
wie du, sie benutzt es täglich und ist begeistert davon.

Aber man müsste es vorher ausprobieren können.

sternenbluete antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Bei amazon gibt es ein Gerät für 250,-. Auch das ist mir zu teuer.
Vielleicht magst du mir sagen welche Marke/Preis deine Bekannte hat?
Schlecht ist so was wohl nicht für zuhause.

Anonymous antworten
Sternenbluete
(@sternenbluete)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 866

Ich sende dir eine PN 😊

sternenbluete antworten
Muellerskind
(@muellerskind)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 13

Mein Mann hat so eines für 3 Monate verschrieben bekommen und danach konnten wir es für wenig Geld kaufen, glaub 30 Euro oder so, war ein Reizstromgerät.

muellerskind antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

auweia....mmeinPC spinnt.....bitte löschen

Anonymous antworten


Muellerskind
Beiträge : 13

Geh zum Neurologen.
Der kann dir dauerhaft Rezepte für Physiotherapie ausschreiben.
Das kann nur er.
Ich bekomme jetzt auch meine Rezepte für Physiotherapie immer über ihn.
Habe einen Physiotherapeuten gefunden, der gleichzeitig Chiropraktiker ist und mir durch Massagen alle Verhärtungen löst.
Ich zahle nur die üblichen Zuzahlungssätze.
Alles Gute dir!
LG
Sylvia.

muellerskind antworten
17 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Vielen Dank für den Tipp.

Liebe Grüsse

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Es ist a) nicht wahr, dass nur der Neurologe "dauerhaft" Physiotherapie verordnen kann. Und b) ist der Neurologe nicht für muskuläre Probleme zuständig.

herbstrose antworten
Muellerskind
(@muellerskind)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 13

Mein Neurologe sagte mir das so, dass nur er und der Rehaarzt das könnte.
Weder mein Hausarzt noch Orthopäde kann das dauerhaft verordnen.
Da meine schmerzen auch von den Nerven kommen ist das kein Problem.
Bei Fibromyalgie kann sie, denke ich, den Neurologen kontaktieren.
Wird sie ja merken.
Bei mir klappts jedenfalls.
LG

muellerskind antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Das stimmt so einfach nicht. Auch Hausärzte haben die Möglichkeit, Physiotherapie dauerhaft zu verordnen. Das weiß ich aus 1. Hand (bin MFA in einer Hausarztpraxis). Ebenso Orthopäden, Geriater, Chirurgen, Pädiater, Gybäkologen, Onkologen ...

Allerdings gibt es Dauerverordnungen nur für bestimmte Krankheitsbilder. Auskunft darüber gibt der Heilmittelkatslog.

herbstrose antworten
Muellerskind
(@muellerskind)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 13

Auf jeden Fall verschreibt in meinem Fall nur der Neurologe und alle anderen Ärzte sagen, sie dürften es nicht!

muellerskind antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1449

Kannst du ihn vielleicht wechseln?

derneinsager antworten
Muellerskind
(@muellerskind)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 13

Der Hausarzt ist sonst ganz gut und jetzt verschreibt mir das ja mein Neurologe. Also alles gut.

muellerskind antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Warum?

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

So wird da ein Schuh draus. Deine Erkrankung ist neurologischer Natur. Deshalb ist der Neurologe für die Verordnung der entsprechenden Therapien zuständig.

herbstrose antworten
Sternenbluete
(@sternenbluete)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 866

Du hast vollkommen recht, aber was nutzt das wenn weder der
Arzt noch das Personal fähig sind, das herauszufinden.

Mein Mann bekommt mittlerweile eine Dauertherapie vom Hausarzt,
dieser hat jedoch über ein Jahr lang gegrübelt, warum der Kardiololge
das verschreiben kann und er nicht 🙄
Mittlerweile haben sie gefunden wie es geht.

sternenbluete antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Müllerskind,

Fibromyalgie soll ja nach neuesten Erkenntnissen Entzündungen der Mikro-Nerven sein.
Ich werde mal einen Neurologen aufsuchen und fragen, ob er eine Therapie verschreibt.
Mal sehn, was der zu dem ganzen sagt.
Vielen Dank für Deine Nachricht.

LG
Rebekka

Anonymous antworten
Muellerskind
(@muellerskind)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 13

Dann müsste das ja bei dir auch klappen.
Mein Neurologe sagt, dass ich dauerhaft Physiotherapie brauche, damit es besser wird.
Mein Hausarzt kennt dessen Untersuchungsergebnisse und verschreib mir trotzdem das nicht, weil er meint, dass er das nicht dürfe, nur dreimal hintereinander und dann mit Pause.
Alles Gute dir!
Manchmal muss man auch mehrere Ärzte aufsuchen, bis einem geholfen wird. Warum ein Arzt so sagt und der andere so, ist mir auch ein Rätsel.
Jedenfalls bin ich endlich in guten Händen. Das wünsche ich dir auch!
Liebe Grüße sendet dir Sylvia.

muellerskind antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ja, das stimmt, man muß sich einen "guten" Arzt suchen, der einem auch noch helfen will!

Liebe Grüsse
Rebekka

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Mein Neurologe sagt, dass ich dauerhaft Physiotherapie brauche, damit es besser wird.
Mein Hausarzt kennt dessen Untersuchungsergebnisse und verschreib mir trotzdem das nicht, weil er meint, dass er das nicht dürfe, nur dreimal hintereinander und dann mit Pause.

Ich hab dazu weiter oben schon was geschrieben. Es gibt Vorgaben, welcher Arzt was in welchem Fall verordnen darf. Das Zauberwort heißt Budget. Halten sich Die Ärzte nicht an diese Vorgaben, kommt das nächste Zauberwort zum Zuge, der Regress.

herbstrose antworten
Muellerskind
(@muellerskind)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 13

Und das Budget ist eben eingeschränkt. Mein Hausarzt hat Angst, in Regress genommen zu werden.
Aber da scheint mein Neurologe ein unbegrenztes Budget für zu haben für alles, was mit Nerven zu tun hat.
Ich bin froh, dass ich jetzt dauerhaft Hilfe bekommen kann.

muellerskind antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Hausärzte haben für diese Verordnungen ein Minibudget. Fachärzte haben für Verordnungen in ihrem Fachgebiet ein größeres Budget. Unbegrenzt ist das nicht.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Du zweifelst doch an der Diagnose, oder habe ich da etwas falsch verstanden?

herbstrose antworten
DerNeinsager
Beiträge : 1449

Unglaublich und nach neuester Gesetzeslage unzulässig. Ich meine Termin innerhalb 14 Tagen?

Vielleicht gibt es Kliniken die auf sowas spezialisiert sind'

derneinsager antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Die machen halt was sie wollen.
Kliniken gibt es, aber ich wollte es halt erst einmal ambulant behandeln lassen, das verlangen auch die Krankenkassen.
LG
Rebekka

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Kliniken behandeln auch ambulant.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 14194

Falsch. Termin innerhalb 4 Wochen.

Neuerdings kann man sich auch an die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigung wenden. Für Anfragen seitens dieser Stelle müssen Ärzte Termine vorhalten.

herbstrose antworten


Seite 2 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?